Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein Forum



ZCam S35/6k und FF/6k - eine gute Kombination



Besonderheiten, Pro und Contra sowie Fragen zu digitalen (Spiegelreflex-)Kameras mit Videofunktion sowie Cine-Camcordern mit großem Sensor
Antworten
markusG
Beiträge: 1242

Re: ZCam S35/6k und FF/6k - eine gute Kombination

Beitrag von markusG » So 08 Sep, 2019 18:28

iasi hat geschrieben:
So 08 Sep, 2019 18:15
Großer Sensor ist dabei bekanntermaßen hilfreich.
Ist das so? Ich meine wenn man jetzt mal die gleiche Auflösung hernimmt (6K FF + 6K APS-C/S35)...bleibt ja bei gleicher Generation usw. höchstens noch Dynamikbereich + Rauschverhalten. Was auch nur dann zum tragen kommt, wenn man nicht (oder schlecht) ausleuchtet.

Aber das ist ja gar nicht Sinn des Threads denke ich. Macht es nicht mehr Sinn auf die 8K zu warten? Maximale Auflösung in FF + Cropmöglichkeiten für weitere Formate (vlt. auch S16 für Dokus mit langen Zooms?)


*edit: die Filme hier haben natürlich alle typisch deutsche, austauschbare Wohnungen, die man lieber in der Unschärfe verschwinden lässt, weil ja eh kein Budget und so:
https://en.wikipedia.org/wiki/Super_35




pillepalle
Beiträge: 2737

Re: ZCam S35/6k und FF/6k - eine gute Kombination

Beitrag von pillepalle » So 08 Sep, 2019 18:37

markusG hat geschrieben:
So 08 Sep, 2019 18:28
Macht es nicht mehr Sinn auf die 8K zu warten? Maximale Auflösung in FF + Cropmöglichkeiten für weitere Formate (vlt. auch S16 für Dokus mit langen Zooms?)
Am besten man setzt sich selber gleich die 16K im Mittelformat als Mindeststandard, dann braucht man sich zu Lebzeiten mit eigenen Filmen gar nicht mehr beschäftigen *g*

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




markusG
Beiträge: 1242

Re: ZCam S35/6k und FF/6k - eine gute Kombination

Beitrag von markusG » So 08 Sep, 2019 18:43

Muss ja nicht für jeden der Lebensunterhalt sein ;) Und in der zwischenzeit kann man auch mit der S16 Pocket in 2K (!) so richtig schön Arthouse machen ;) Aber nur in langweiligen, deutschen Wohnungen, bitte!




Fabia

Re: ZCam S35/6k und FF/6k - eine gute Kombination

Beitrag von Fabia » So 08 Sep, 2019 18:46

lieber iasi,
das "Poetische" hab ich schon immer aus dem Ärmel geschüttelt,benötigt wenig bis gar keine Zeit.
Groß über Probleme nachzudenken wo keine sind, ist vertane Lebenszeit, bzw schafft erst Probleme.Mir und anderen fällt eben auf,daß über all die Jahre deines anonymen Forumslebens bislang zwar viel Theorie und Neuheiten -Verliebtheit aber nichts über deine eigentliche Arbeit rübergekommen ist.Damit meine ich einen hier oft, aber völlig umsonst geforderten wenigstens klitzekleinen Beweis deiner Genialität zu zeigen.Das müßte sich doch irgendwo niedergeschlagen haben,so daß man wirklich sagen könnte,jaja der iasi ,der hats drauf.
Sorry,ich will dir auch nicht ans Bein pinkeln,du weißt sicher selber, wo's langgeht und wie.




iasi
Beiträge: 15474

Re: ZCam S35/6k und FF/6k - eine gute Kombination

Beitrag von iasi » So 08 Sep, 2019 18:47

markusG hat geschrieben:
So 08 Sep, 2019 18:28
iasi hat geschrieben:
So 08 Sep, 2019 18:15
Großer Sensor ist dabei bekanntermaßen hilfreich.
Ist das so? Ich meine wenn man jetzt mal die gleiche Auflösung hernimmt (6K FF + 6K APS-C/S35)...
Ja - das ist so.
Es hängt schließlich nicht nur von der Anzahl der Sensel ab, die auf einen Sensor gepackt werden.




Funless
Beiträge: 4072

Re: ZCam S35/6k und FF/6k - eine gute Kombination

Beitrag von Funless » So 08 Sep, 2019 18:50

iasi hat geschrieben:
So 08 Sep, 2019 18:15
Wer ohne zu überlegen und mit Hollywood-Historien-Märchen sofort sein gewohntes Kamerachen als das Teil für alles präsentiert, kann natürlich gleich losrennen und drauflosfilmen. Das Maximale holt er aber eben mit seiner 08-15-Methode nicht heraus.
Bedauerlicherweise ist das jedoch kein Fakt, sondern nichts weiter als eine unsachliche Aussage.

Das zieht sich ja leider auch wie ein roter Faden bei dir. Du postulierst, dass du diskutieren möchtest, doch das wichtigste einer Diskussion lässt du permanent absichtlich außen vor: Sachlichkeit.
MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




iasi
Beiträge: 15474

Re: ZCam S35/6k und FF/6k - eine gute Kombination

Beitrag von iasi » So 08 Sep, 2019 19:07

Fabia hat geschrieben:
So 08 Sep, 2019 18:46
lieber iasi,
das "Poetische" hab ich schon immer aus dem Ärmel geschüttelt,benötigt wenig bis gar keine Zeit.
Groß über Probleme nachzudenken wo keine sind, ist vertane Lebenszeit, bzw schafft erst Probleme.Mir und anderen fällt eben auf,daß über all die Jahre deines anonymen Forumslebens bislang zwar viel Theorie und Neuheiten -Verliebtheit aber nichts über deine eigentliche Arbeit rübergekommen ist.Damit meine ich einen hier oft, aber völlig umsonst geforderten wenigstens klitzekleinen Beweis deiner Genialität zu zeigen.Das müßte sich doch irgendwo niedergeschlagen haben,so daß man wirklich sagen könnte,jaja der iasi ,der hats drauf.
Sorry,ich will dir auch nicht ans Bein pinkeln,du weißt sicher selber, wo's langgeht und wie.
Was soll ich denn beweisen?
Was ändert das denn an der Überlegung, dass die Kombination von S35- und FF-Kamera ein Vorteil ist, sofern sie derart kompatibel sind, wie bei den angekündigten ZCams?

Ich will auch nicht, dass jemand sagt, "jaja der iasi ,der hats drauf", da hat er also recht.
Oder eben "der iasi ,der hats gar nicht drauf", da hat er also auch nicht recht.
Was würden das für öde und unergiebige Diskussionen.

Mich juckt nicht, was Fabia gefilmt hat, wenn seine Argumente gut und durchdacht sind.

Hier schau ich auch ab und zu mal rein, finde es aber wenig ergiebig - und nun rate mal, weshalb:
https://www.rogerdeakins.com/forums/

Und natürlich diskutiere ich hier über Neuheiten - worüber wollt ihr denn sonst hier diskutieren?
Etwa über cinematische Bilder? :)
Oder über Testvideos, die mal eben beim Rausgehen und Herumfilmen entstanden sind?




markusG
Beiträge: 1242

Re: ZCam S35/6k und FF/6k - eine gute Kombination

Beitrag von markusG » So 08 Sep, 2019 19:10

iasi hat geschrieben:
So 08 Sep, 2019 18:47
Ja - das ist so.
Ja dann mal raus mit der Sprache ;)




iasi
Beiträge: 15474

Re: ZCam S35/6k und FF/6k - eine gute Kombination

Beitrag von iasi » So 08 Sep, 2019 19:20

Funless hat geschrieben:
So 08 Sep, 2019 18:50
iasi hat geschrieben:
So 08 Sep, 2019 18:15
Wer ohne zu überlegen und mit Hollywood-Historien-Märchen sofort sein gewohntes Kamerachen als das Teil für alles präsentiert, kann natürlich gleich losrennen und drauflosfilmen. Das Maximale holt er aber eben mit seiner 08-15-Methode nicht heraus.
Bedauerlicherweise ist das jedoch kein Fakt, sondern nichts weiter als eine unsachliche Aussage.

Das zieht sich ja leider auch wie ein roter Faden bei dir. Du postulierst, dass du diskutieren möchtest, doch das wichtigste einer Diskussion lässt du permanent absichtlich außen vor: Sachlichkeit.
Tja - Diskussion führe ich, sofern die anderen sich eben auch mit Argumenten beteiligen.

Leere Behauptungen und Plattitüden wie
Alles wird doch in S35 gedreht, also braucht es kein größeres Format.
S35 ist doch groß.
Lichtsetzung ist alles.

sind keine sachlichen Argumente.

Weshalb soll ich mir also die Mühe machen, darauf sachlich zu antworten.

Was ich oben geschrieben habe, ist eine klare Abgrenzung:
Wer eh an seiner eingespielten Arbeits- und Sichtweise festhalten will, muss hier nicht mitdiskutieren.




iasi
Beiträge: 15474

Re: ZCam S35/6k und FF/6k - eine gute Kombination

Beitrag von iasi » So 08 Sep, 2019 19:32

markusG hat geschrieben:
So 08 Sep, 2019 19:10
iasi hat geschrieben:
So 08 Sep, 2019 18:47
Ja - das ist so.
Ja dann mal raus mit der Sprache ;)
Dann such hier mal nach den Beiträgen von WoWu, mit dem ich auch häufig gegensätzlich diskutiert habe.
Aber auch ganz banal gesagt: Wenn das Abbildungsmaßstab größer ist, kommt es der Qualität zugute.
Natürlich spielen Senselgröße, Objektiv und und und auch eine Rolle.




markusG
Beiträge: 1242

Re: ZCam S35/6k und FF/6k - eine gute Kombination

Beitrag von markusG » So 08 Sep, 2019 19:59

iasi hat geschrieben:
So 08 Sep, 2019 19:32
Aber auch ganz banal gesagt: Wenn das Abbildungsmaßstab größer ist, kommt es der Qualität zugute.
Du hast immer noch nicht konkretisiert WAS denn da besser wird. Davon ab scheinst du ja davon auszugehen, dass durch das größere Format eher hohe Qualität erreicht wird als z.B. durch eine gute Ausleuchtung.

Oder wie ist es sonst gemeint? Denn Rauschen + Dynamik spielen in dem Fall ja eine untergeordnete Rolle. Aber vielleicht hast du ja sogar konkrete Gegenüberstellungen? Ich erinnere mich nur an diese "Kameratests" von diversen Who-is-whos, wo am Ende das Fazit "Kamera egal" bei rauskam...




Funless
Beiträge: 4072

Re: ZCam S35/6k und FF/6k - eine gute Kombination

Beitrag von Funless » So 08 Sep, 2019 21:12

iasi hat geschrieben:
So 08 Sep, 2019 19:20
Funless hat geschrieben:
So 08 Sep, 2019 18:50


Bedauerlicherweise ist das jedoch kein Fakt, sondern nichts weiter als eine unsachliche Aussage.

Das zieht sich ja leider auch wie ein roter Faden bei dir. Du postulierst, dass du diskutieren möchtest, doch das wichtigste einer Diskussion lässt du permanent absichtlich außen vor: Sachlichkeit.
Tja - Diskussion führe ich, sofern die anderen sich eben auch mit Argumenten beteiligen.
Doch genau das tun die anderen nur bedauerlicherweise tust du das ab als:
iasi hat geschrieben:
So 08 Sep, 2019 19:20
Leere Behauptungen und Plattitüden wie
Alles wird doch in S35 gedreht, also braucht es kein größeres Format.
S35 ist doch groß.
Lichtsetzung ist alles.

sind keine sachlichen Argumente.
Es sind sogar äußerst fundierte sachliche Argumente, da hierfür im gleichen Atemzug konkrete Beispiele genannt wurden. Nur scheinen sie Dir offensichtlich nicht als Argument in den Kram zu passen, dabei wäre es doch einfach diese Argumente mit konkreten Gegenbeispielen zu entkräftigen, natürlich nur falls vorhanden. Da von Dir aber (leider wie immer) keine konkreten Gegenbeispiele kommen, sondern du mit unsachlichen Aussagen antwortest ist es aus meiner Sicht kein Wunder wenn dein „Anliegen“ nicht Ernst genommen wird.
iasi hat geschrieben:
So 08 Sep, 2019 19:20
Weshalb soll ich mir also die Mühe machen, darauf sachlich zu antworten.
s.o.
iasi hat geschrieben:
So 08 Sep, 2019 19:20
Was ich oben geschrieben habe, ist eine klare Abgrenzung:
Wer eh an seiner eingespielten Arbeits- und Sichtweise festhalten will, muss hier nicht mitdiskutieren.
Also möchtest du doch nur in deinen Theorien Bestätigung erhalten. Dir lag ergo nie an einer sachlichen Diskussion. Denn wie du selber unmissverständlich klar stellst bist du nicht an gegensätzlichen Argumenten (die zudem mit Beispielen konkretisiert sind) interessiert. Bedauerlich eigentlich, denn so entgeht Dir die Möglichkeit zu antizipieren.
MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von Jörg - Do 20:01
» Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend
von Jörg - Do 19:54
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Benutzername - Do 19:40
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von Funless - Do 19:40
» S5 - Erfahrungen etc.
von JosefR - Do 19:35
» Panasonic GH6 mit 8K Video und neuem AF-System? - Panasonic bestätigt neues GH Model
von MrMeeseeks - Do 19:16
» Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps
von Huitzilopochtli - Do 18:52
» Kaufberatung für Videoschnitt-Laptop (Premiere Pro): Spezifikationen
von Jost - Do 18:46
» Arri Signature Zooms
von iasi - Do 18:41
» Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ...
von Drushba - Do 18:28
» Zwei neue Flexscan Monitore mit USB-C von Eizo: EV2795 und EV2495
von Drushba - Do 18:11
» Focus Peaking in der Post?
von Bluboy - Do 17:55
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von Bluboy - Do 17:02
» Benötige 4K 60fps
von morre90 - Do 16:19
» Metalinse macht aus flachem Glas perfektes 180°-Fisheye
von slashCAM - Do 15:54
» Kinotechnik XXL Führung
von ruessel - Do 15:23
» 4K TV als Schnittmonitor
von nailujluj - Do 14:25
» Aufstiegsgenehmigung auch wenn ich auf einem privaten Grundstück starte?
von Jott - Do 14:23
» digital camera that trades 8mm film for 720p
von MLJ - Do 14:09
» Passion für Lost Places
von nicecam - Do 13:57
» WDR Online-Hörtest für den Dialog
von ruessel - Do 12:47
» Apple: iPad Air mit A14 Bionic CPU: Noch mehr Leistung für Echtzeit 10 Bit H.265 4:2:2 Editing?
von R S K - Do 12:25
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Axel - Do 9:59
» Super 8 vs. digital: Where Did You Learn to Dance
von ruessel - Do 8:55
» BMD Hyperdeck Studio Mini - lauter Lüfter - gelöst
von Sammy D - Mi 23:09
» Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1
von Franky3000 - Mi 22:41
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von nicecam - Mi 22:04
» Wie REC 2100 HLG nach REC 709 Farbraum umwandeln?
von victorjaschke - Mi 21:31
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Mi 17:20
» KI synchronisiert Lippenbewegungen mit Audio in Echtzeit
von slashCAM - Mi 14:45
» Aufnahmeformat 1080i/25
von Tomtom03 - Mi 12:48
» Arsenal 2, the intelligent camera assistant
von ruessel - Mi 12:24
» Premiere Pro Audio Spur 2 zu leise nach rendern
von Weberklaus - Mi 12:15
» Video richtig stabilisieren
von joerg-emil - Mi 10:45
» Beste Vintage Objektiv-Mounts für Canon EF?
von Jörg - Mi 10:23
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...