MK
Beiträge: 1968

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von MK » Fr 21 Jan, 2022 10:46

Grad oben schon was dazu geschrieben. Jetzt kann ich mir du Testerei aufm Mac auch sparen :-)




Frank Glencairn
Beiträge: 17018

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 14 Mär, 2022 21:48

While Dehancer is rather an intuitive tool, sometimes the questions we receive from our users aren’t limited to the F.A.Q. section, and need a more in-depth explanation.

This is why we decided to create a new section on our website where you’ll discover Dehancer from A to Z:

• Installation & Set-Up guides
• Manuals
• System requirements and F.A.Q.
• Technology behind Dehancer tools and how to use them
• DaVinci workflow
• Photo editing tips & tricks
• Beta testing updates

Visit www.dehancer.com/help to check it out!




cantsin
Beiträge: 11498

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von cantsin » Mo 14 Mär, 2022 22:38

Ich frag' mich, ob der Hersteller vom Wirtschaftsboykott Russlands betroffen ist oder sein wird. Da geht's dann ja auch ganz konkret z.B. um Zahlungsmöglichkeiten wie PayPal.

Das betrifft natürlich auch andere russische Softwarehersteller bzw. -Produkte wie z.B. Neat Video Pro.




Bluboy
Beiträge: 3098

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von Bluboy » Mo 14 Mär, 2022 22:54

cantsin hat geschrieben:
Mo 14 Mär, 2022 22:38
Ich frag' mich, ob der Hersteller vom Wirtschaftsboykott Russlands betroffen ist oder sein wird. Da geht's dann ja auch ganz konkret z.B. um Zahlungsmöglichkeiten wie PayPal.

Das betrifft natürlich auch andere russische Softwarehersteller bzw. -Produkte wie z.B. Neat Video Pro.
On February 24, 2022, U.S. President Joe Biden announced sanctions on several Russian banks, including Alfa-Bank

Visa oder Mastercard geht auch nicht mehr




Axel
Beiträge: 15206

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von Axel » So 07 Aug, 2022 18:30

rush hat geschrieben:
Do 04 Aug, 2022 22:32
Vielleicht sollten wir die Diskussion hier auslagern - da die Beta für FCP ja offenbar nicht so "rund" läuft...
(...)
Hier weiter diskutieren oder einen dedizierten Dehancer OFX Thread nutzen? Was meint ihr?
Es gab den schon, diesen hier nämlich, ein knappes Jahr alt, nämlich vom 26. August 2021. Der endete nach drei Seiten im März diesen Jahres mit einer wahrscheinlich irreführenden Frage:
cantsin hat geschrieben:
Mo 14 Mär, 2022 22:38
Ich frag' mich, ob der Hersteller vom Wirtschaftsboykott Russlands betroffen ist oder sein wird. Da geht's dann ja auch ganz konkret z.B. um Zahlungsmöglichkeiten wie PayPal.

Das betrifft natürlich auch andere russische Softwarehersteller bzw. -Produkte wie z.B. Neat Video Pro.
Laut der Dehancer-Seite ist die Firma in Armenien ansässig, einem kleinen Staat östlich von der Türkei (die den Völkermord an den Armeniern Anfang des 20. Jahrhunderts bis heute leugnet). Offiziell demokratisch, ist er allerdings christlich-nationalistisch. Keine Tendenz nach Russland erkennbar. Immerhin war Armenien allem Anschein nach in der UDSSR ein kommunistischer Musterstaat. Die Diskrepanz zwischen offizieller Propaganda und den Tatsachen des Alltags wurde in der DDR durch Witze nach der Devise: Frage an Radio Jerewan (Armeniens Hauptstadt) bloßgestellt. In Russland selbst (!) hießen diese Witze Frage an Radio Armenien.

Kein Grund also, falsch verstandenen Patriotismus vorzuschützen, um vom Kauf abzusehen. Zwischen Schröder (Leute, nehmt doch Nordstream 2 in Betrieb!) und Deutsche, kauft nicht bei Russen! ist noch Raum für kosmopolitische Neutralität oder zumindest persönlichen Opportunismus.

Muss ich trotzdem 400 Piepen den armen Armeniern geben, obwohl ich einen Großteil des Pakets in Resolve selbst vorfinde? Ich kann Primaries, Saturation, CST, LUT, Blur, Halation, Glow und Grain in einen Powergrade packen.

Blur?

Ja, darüber lohnt es sich zu diskutieren. Siehe, was er hier ab 12'45" sagt:

Video vom 12.08.2021, zwei Wochen vor dem slashCAM-Dehancer-Artikel, noch mit einem zweischrittig "gebauten" Halation-Filter, denn Resolve Studio hatte den erst mit 17.4 ab Oktober. Finde ich cool.

Unsere Videos sind zu scharf. 65 mm oder IMAX haben viele der Filmlook-Charakteristika ja gar nicht mehr. Okay, Grainpeeper finden noch überall ein Korn. Super 35 mm Film sieht handelsüblicherweise nicht wie UHD aus, sondern eher wie 1080p. Weicher, weniger "texturiert".

Handelsüblicherweise?

Ich habe den Verdacht, dass Dehancer und Filmconvert eigentlich Super 16 - Simulatoren sind. Mehrere der Dehancer-Gründer kamen ursprünglich aus dem größten Filmlabor der UDSSR, SREDA.
Hintergrund ist, dass Kinokopien nicht so scharf waren wie die UHD-Scans des Originalnegativs sein können, offensichtlich. Was wir für Filmlook halten, ist vielleicht zu 80% der verlebte Charme einer Blockbuster-Massenkopie, die teilweise richtig schlecht sein konnten.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




cantsin
Beiträge: 11498

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von cantsin » So 07 Aug, 2022 18:45

Axel hat geschrieben:
So 07 Aug, 2022 18:30
Laut der Dehancer-Seite ist die Firma in Armenien ansässig,
Ursprünglich saßen die in Moskau, wie auch das Sreda-Lab. Gut möglich, dass sie wegen der politischen Lage den Firmensitz verlegt haben.

In Russland gibt es sowieso sehr fähige Software-Entwickler. Auch NeatVideo ist ein ursprünglich russisches Produkt, und z.B. auch das OCR-Programm Abby FineReader.




Axel
Beiträge: 15206

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von Axel » So 07 Aug, 2022 19:26

cantsin hat geschrieben:
So 07 Aug, 2022 18:45
Axel hat geschrieben:
So 07 Aug, 2022 18:30
Laut der Dehancer-Seite ist die Firma in Armenien ansässig,
Ursprünglich saßen die in Moskau, wie auch das Sreda-Lab. Gut möglich, dass sie wegen der politischen Lage den Firmensitz verlegt haben.

In Russland gibt es sowieso sehr fähige Software-Entwickler. Auch NeatVideo ist ein ursprünglich russisches Produkt, und z.B. auch das OCR-Programm Abby FineReader.
Es gibt russische Genies wie Dostojewski, Schostakowitsch oder Tarkowski. Dann gibt es Geschichten von der ukrainischen Front von Teilnehmern der internationalen Legion. Um eine Falle zu stellen, stellten eine Handvoll Ukrainer hunderte Flaschen teuren Schnaps in den Verkaufsraum einer Tankstelle, bevor eine russische Panzerkolonne diese auf ihrem Vormarsch verlassen vorfand. Zwei Stunden später sammelten sie die bewusstlosen Russen auf und erbeuteten die Waffen.

Ich las kürzlich, die Kluft zwischen Arm und Reich in Russland würde nur noch von der zwischen Bildung und Unbildung übertroffen. Und die Verbreitung von Alkoholismus in der Unterschicht ist stark, wird offiziell geleugnet, ist aber willkommen.

Ist Software ideologisch? Oder zumindest politisch? Irgendwie schon, finde ich. Musste ich dieser Tage dran denken aufgrund der Ruckelschwenk-Anfrage des slashCAMers Eta. Filmlook hat etwas von der Matrix. Wir alle essen lieber ein saftiges Steak (keine Vegetarier-Ignorierung, nur eine Film-Anspielung). Dehancer ist Morphium für das Volk. Morphin, auch ein abgründiger, seelenvoller russischer Film.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




roki100
Beiträge: 12083

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von roki100 » So 07 Aug, 2022 19:42

Axel hat geschrieben:
So 07 Aug, 2022 19:26
Ich las kürzlich, die Kluft zwischen Arm und Reich in Russland würde nur noch von der zwischen Bildung und Unbildung übertroffen. Und die Verbreitung von Alkoholismus in der Unterschicht ist stark, wird offiziell geleugnet, ist aber willkommen.
Vodka seise Fentanyl seise -> viewtopic.php?f=40&t=146033&start=4165#p1146025 alles seise.
Kaufst Du nun keine amerikanische Produkte mehr, weil (nicht nur) die "Unterschicht" davon "verseucht" ist...aber auch, weil amerikanische Politiker mit sogenannte "demokratische" verbündete quasi Weltchaos ausgelöst haben (ja, auch in Ukraine daran beteiligt und Deutschland auch, momentan wird sogar AKW höchstwahrscheinlich mit Deutsche...&Amerikanische gelieferte Waffen von Ukrainer beschossen...und somit alles im Umkreis von 1000km +/- bedroht...), nicht nur Völkermord....und nicht nur mit Lug&Trug Kriege angezettelt und Länder plattbombardiert haben, Millionen von Menschen umgebracht ua. Terroristen wie Dämonen auferweckt/gezüchtet....und Millionen von Menschen auf der flucht getrieben hat?

Russenfeindlich finde ich genau so schrecklich wie Antisemitismus, Antimuslim...und andere Arten von Rassismus, es ist nur anders verpackt, geprägt/unterstützt von Medien&Co. politisch&schrecklich...alles seise.

Dehancer ist toll...oder für manche eben auch nicht toll, weil sie alles mit Davinci Werkzeuge selbst meistern können... Man muss daraus aber kein Politikum machen. Wenn es darum geht, dann müssten wir Nackt Rumlaufen, Du deine Sony Kamera aus Protest kaputt machen usw. usf.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Axel
Beiträge: 15206

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von Axel » So 07 Aug, 2022 19:59

roki100 hat geschrieben:
So 07 Aug, 2022 19:42
Russenfeindlich finde ich genau so schrecklich wie Antisemitismus, Antimuslim...und andere Arten von Rassismus, es ist nur anders verpackt, geprägt/unterstützt von Medien&Co. politisch&schrecklich...alles seise.

Dehancer ist toll...oder für manche eben auch nicht toll, weil sie alles mit Davinci Werkzeuge selbst meistern können... Man muss daraus aber kein Politikum machen. Wenn es darum geht, dann müssten wir Nackt Rumlaufen, Du deine Sony Kamera aus Protest kaputt machen usw. usf.
Hannibal Lecter hat geschrieben:Ihr Schulen, die im Streite liegen,
Welch' Feuer diese Welt verbrennt,
Begreift ihr nicht: Nur die wird siegen,
Die ihr Fieber als Grund erkennt.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




berlin123
Beiträge: 172

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von berlin123 » So 07 Aug, 2022 21:10

Axel hat geschrieben:
So 07 Aug, 2022 18:30

Alter Verwalter ist das gut. Sowohl das Ergebnis als auch wie unglaublich souverän das erklärt. So jung wie er aussieht hab ich damit nicht gerechnet.

Ich frage mich (als jemand der sehr wenig Color macht) ob Dehancer das am Ende doch besser kann? Oder ist es einfach ein Timesaver für Leute ist, die keine Nodes in DR anfassen wollen?




roki100
Beiträge: 12083

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von roki100 » So 07 Aug, 2022 21:25

Kodak 2383 (siehe unter LUT -> Film Looks... Kodak 2383) das geht auch ohne Dehancer. Vorausgesetz ist "CST" -> Output Gamma -> "Cineon Film Log"...
Und was Film Grain betrifft, auch davinci eigenes "Film Grain" ist mM. auf gar kein Fall schlecht, man sollte unter Film Grain Settings -> "Composite Type" -> "Linear Light" auswählen, dann passt es besser.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"

Zuletzt geändert von roki100 am So 07 Aug, 2022 21:29, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 17018

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von Frank Glencairn » So 07 Aug, 2022 21:29

berlin123 hat geschrieben:
So 07 Aug, 2022 21:10


Ich frage mich (als jemand der sehr wenig Color macht) ob Dehancer das am Ende doch besser kann? Oder ist es einfach ein Timesaver für Leute ist, die keine Nodes in DR anfassen wollen?
Kommt drauf an, was man erreichen will.

Wenn es nur darum geht irgendwie ne Print-Stock LUT drüber zu klatschen, dann reicht das wahrscheinlich.
Wenn man den gesamten Photo-Cemischen Prozess emulieren will mit Negativ und Print, Colorhead, Push/Pull und verschiedenem Stock Material und wasnichtalles, dann eher nicht.




berlin123
Beiträge: 172

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von berlin123 » So 07 Aug, 2022 21:35

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 07 Aug, 2022 21:29
Wenn es nur darum geht irgendwie ne Print-Stock LUT drüber zu klatschen, dann reicht das wahrscheinlich.
Naja as wird dem Video nicht gerecht. Er macht weit mehr als eine Lut zu verwenden.




roki100
Beiträge: 12083

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von roki100 » So 07 Aug, 2022 21:54

Waqas Qazi Kanal ist mM. einer der besten bei YT wenn es um Colorgrading geht. Seine Hollywood Filme copy Looks Tutorials schaue ich mir öfter an. Wenn ich alles schritt für schritt folge sehen die Ergebnisse bei mir dennoch nicht so aus^^
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"

Zuletzt geändert von roki100 am So 07 Aug, 2022 22:34, insgesamt 1-mal geändert.




Axel
Beiträge: 15206

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von Axel » So 07 Aug, 2022 22:24

roki100 hat geschrieben:
So 07 Aug, 2022 21:25
Kodak 2383 (siehe unter LUT -> Film Looks... Kodak 2383) das geht auch ohne Dehancer. Vorausgesetz ist "CST" -> Output Gamma -> "Cineon Film Log"...
Und was Film Grain betrifft, auch davinci eigenes "Film Grain" ist mM. auf gar kein Fall schlecht, man sollte unter Film Grain Settings -> "Composite Type" -> "Linear Light" auswählen, dann passt es besser.
Ja, und nur der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass die 2383-LUT (55/60/65, von warm nach kalt) schon eine sehr starke Separierung Orange/Blau bewirkt. Man möchte vielleicht einen "Global Blend" - Regler haben, um sie, sagen wir, auf 70% runterzudrehen. Normalerweise hat man den, wenn man in das Werkzeug "Key" geht und beim Node Key den Key Output Gain von 1.000 runtersetzt. Da aber der Output des CST-Nodes vorher Cineon Film Log ist, wird unter der LUT nur das flache Logbild sichtbar. Weswegen ich einen Tip von Darren Mostyn beherzigt habe und folgendes anders gemacht habe:

> Im CST-Node setze ich den Output Gamma auf "Use Timeline" (= rec709)
> dahinter hänge ich einen neuen seriellen Node, in den ich wieder CST ziehe und diesmal Output Gamma: Cineon Film Log wähle
> dann wähle ich diesen zweiten CST-Node und den LUT-Node gleichzeitig aus und mache einen Rechtsklick: Create Compound Node

Mit diesem Node kann ich jetzt die Stärke regulieren.
berlin123 hat geschrieben:
So 07 Aug, 2022 21:10
Ich frage mich (als jemand der sehr wenig Color macht) ob Dehancer das am Ende doch besser kann? Oder ist es einfach ein Timesaver für Leute ist, die keine Nodes in DR anfassen wollen?
Das weiß ich nicht. Er macht in diesem anderen Halation-Video die Dehancer-Checkbox ja mal an, sagt, dass sie nicht übel aussieht (wohl besser als die hauseigene in Resolve), aber impliziert, dass seine eigene die beste ist. Was wahrscheinlich so ist.

Darüber hinaus macht er im famosen Resolve Halation nur den Grain "an", und findet ihn gut. Ich auch, aber ich finde auch die von roki100 (und weiter oben von cantsin) beschriebene "Linear Light" - Methode recht schön. Realistisch? Ich müsste es sagen können als jahrelanger Fotolaborant und jahrelanger Filmvorführer, aber es hat mich nie interessiert, und deswegen kann ich's nicht.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




berlin123
Beiträge: 172

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von berlin123 » So 07 Aug, 2022 22:30

roki100 hat geschrieben:
So 07 Aug, 2022 21:54
Waqas Qazi Kanal ist mM. einer der besten be YT wenn es um Colorgrading geht. Seine Hollywood Filme copy Looks Tutorials schaue ich mir öfter an. Wenn ich alles schritt für schritt folge sehen die Ergebnisse bei mit dennoch nicht so aus^^
Das kenne ich. Hab auch mal 2 Tutorials von ihm nachgebaut. Mir fiel dabei auch auf, dass die Tutorials natürlich sehr gut für das Material passten, das er verwendete. Es mit meinem eigenen Material aber nicht so gut klappte.

Aber aus eigener Erfarhung weiss ich, dass man als Trainer gerne Anschaungsmaterial wählt, mit dem man leicht zu guten Ergebnissen kommt. Nicht unbedingt um zu schummeln, sondern einfach weil man dann weniger Extraschritte erklären muss und es für die ungeduldigen Studenten leichter ist bei der Stange zu bleiben.

Naja ausserdem will Waqas natürlich seine Kurse verkaufen. Dafür müssen ja auch ein paar Fragezeichen beim Zuschauer bleiben nachdem sie die Youtube Tutorials durch haben.




roki100
Beiträge: 12083

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von roki100 » So 07 Aug, 2022 22:38

berlin123 hat geschrieben:
So 07 Aug, 2022 22:30
roki100 hat geschrieben:
So 07 Aug, 2022 21:54
Waqas Qazi Kanal ist mM. einer der besten be YT wenn es um Colorgrading geht. Seine Hollywood Filme copy Looks Tutorials schaue ich mir öfter an. Wenn ich alles schritt für schritt folge sehen die Ergebnisse bei mit dennoch nicht so aus^^
Das kenne ich. Hab auch mal 2 Tutorials von ihm nachgebaut. Mir fiel dabei auch auf, dass die Tutorials natürlich sehr gut für das Material passten, das er verwendete. Es mit meinem eigenen Material aber nicht so gut klappte.
Wenn man ungefähr gleiche Motiv hat, die Lichter passend platziert usw. dann geht das bestimmt besser. Zumindest zeigt er wie Colorgrading funktioniert...man lernt da mM. sehr viel. Ich schaue mir auch öfter Photoshop oder Affinity Photo colorgrading Tutorials an und übernehme das dann in Davinci...
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Axel
Beiträge: 15206

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von Axel » Mo 08 Aug, 2022 06:57

berlin123 hat geschrieben:
So 07 Aug, 2022 22:30

Das kenne ich. Hab auch mal 2 Tutorials von ihm nachgebaut. Mir fiel dabei auch auf, dass die Tutorials natürlich sehr gut für das Material passten, das er verwendete. Es mit meinem eigenen Material aber nicht so gut klappte.
Es handelt sich vielleicht um den “Andrew Kramer Effekt”. Er baute vor vielen Jahren in After Effekts schon Clips, die aussahen wie aus einem Multimillionen-Dollar Blockbuster. Der Lösungsweg war unglaublich komplex, und ich bin sicher, Andrew vergaß immer wieder mal, ein Häkchen zu erwähnen oder eine Geste zu betonen.
berlin123 hat geschrieben:
So 07 Aug, 2022 22:30
Aber aus eigener Erfarhung weiss ich, dass man als Trainer gerne Anschaungsmaterial wählt, mit dem man leicht zu guten Ergebnissen kommt. Nicht unbedingt um zu schummeln, sondern einfach weil man dann weniger Extraschritte erklären muss und es für die ungeduldigen Studenten leichter ist bei der Stange zu bleiben.
Lernende müssen permanent leicht überfordert werden, um ihre Motivation zu steigern. Dazu gehört auch, ihnen dann und wann ein Erfolgserlebnis zu verweigern, um ihnen klar zu machen, dass es höhere Levels gibt. Aber als Ausbilder kann man die Frustrationstoleranz der Lernenden auch überstrapazieren.

Mit meinen Resolve-Postings versuche ich selbst, oft frisch Erlerntes aufzusagen, um mir selbst zu zeigen, okay, soweit bin ich. Bin ich? Widerspricht keiner?

Wie in AAE gibt es in Resolve offenbar unterschiedliche Kompetenzlevel. Wenn es vier Level gibt, bin ich, schätze ich, am Ende von zwei. Wenn ich mit meinem Kenntnisstand grade, ist das Ergebnis beglückend (Vorher/Nachher-Vergleich). Wenn ich zu weit gehe, vermurkse ich alles.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Darth Schneider
Beiträge: 12311

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von Darth Schneider » Mo 08 Aug, 2022 07:20

Also ich finde, der Herr da unten gestaltet den YouTube Unterricht sehr quick, aber dennoch lehrreich und überfordert einem dabei gar nicht.
Weil er bleibt dabei auf dem Teppich und (beim essenziellen Stoff) versucht gar nicht erst irgend welche für die meisten User eh viel zu komplizierte Hollywood High End Effekte …;)


@Axel
Schüler die ständig leicht überfordert sind in der Schule, sind dann im richtigen Leben womöglich auch immer leicht überfordert….
Das muss aber doch gar nicht so sein…
Motivation zu finden um besser zu werden geht auch ganz ohne Überforderung…
Fordern, ja, überfordern, nein..
Nur meine Meinung ( und nach meiner Erfahrung als Tanz und Ballettlehrer)

Und einige von diesen YouTube Lehrmeister reden definitiv viel zu schnell…
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mo 08 Aug, 2022 07:46, insgesamt 1-mal geändert.




Axel
Beiträge: 15206

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von Axel » Mo 08 Aug, 2022 07:44

@Darth
Alex Jordan hat die richtige Dosis der Forderung für mich. Bei Waqas Qazi (dem Chef der Videoklitsche, nicht seinem oben von mir verlinkten Angestellten/freien Mitarbeiter) bin ich mir manchmal nicht so sicher, ob ich “Nachher” überhaupt besser finde. Das kommt noch dazu: im Gegensatz zu reiner Farbkorrektur hat Grading definitiv eine subjektive Seite. Gerade noch schön, im nächsten Schritt bezaubernd, danach schrill.

Auf die erwähnte absichtliche, aber maßvolle Überforderung bin ich als Praxisanleiter gekommen, nachdem das Senken des Niveaus nie zu funktionieren schien. Du weißt es nicht? Dann tu so, als wüsstest du’s, mach’s mir vor, und ich geb dir Feedback. Das macht man einmal, danach will man’s wissen und können.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Darth Schneider
Beiträge: 12311

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von Darth Schneider » Mo 08 Aug, 2022 07:52

@Axel
Ich denke man muss gar nicht das Niveau senken um nicht zu überfordern.
Man muss nur spüren wo die Schüler stehen, sie dort abholen, und halt entsprechend länger bei wichtigen Details verweilen, und genau da wo die Schüler es brauchen sie individuell mehr fördern und auch fordern.
Das ist jedoch unmöglich bei solchen YouTube Filmchen Workshops, weil der Lehrer ja nicht mal weiss wie sein Schüler aussieht, geschweige wo er überhaupt steht…
Feedback und Korrekturen gehen so auch überhaupt nicht…
Höchstens in einem Live Stream, aber dann sinnvollerweise auch nicht mit mehr als 5 oder 6 Studis gleichzeitig….
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Axel
Beiträge: 15206

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von Axel » Mo 08 Aug, 2022 08:26

Sehr interessante Diskussion, wenn auch etwas OT. Klar benutze auch ich die Redewendung, einen Lernenden / eine Lernende abzuholen, aber häufiger, ihn/sie in’s kalte Wasser zu schmeißen. Wachsen bedeutet, über sich selbst hinauszuwachsen, nicht, in das Förmchen der Erwartungshaltung des Ausbilders hineinzuwachsen. Weltanschauliches Thema.

OT für mich in Bezug auf Resolve, weil ich dort eher spielerisch / verspielt unterwegs bin. Ich brauche nichts zu beweisen. Im Leben dagegen - und zumal in einer Ausbildung - zählt der Kompetenzbeweis, der messbar sein muss. Würde ich als Colorist gebucht? Wohl nicht.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Darth Schneider
Beiträge: 12311

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von Darth Schneider » Mo 08 Aug, 2022 08:53

@Axel
Also so wie du schreibst könnte ich mir schon durchaus vorstellen das aus deiner Spielerei mit Resolve dann doch mal ein echter Job werden könnte..;)
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Axel
Beiträge: 15206

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von Axel » Mo 08 Aug, 2022 09:25

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 08 Aug, 2022 08:53
@Axel
Also so wie du schreibst könnte ich mir schon durchaus vorstellen das aus deiner Spielerei mit Resolve dann doch mal ein echter Job werden könnte..;)
Gruss Boris
Warum?

Wie gesagt, OT, aber spannend. Was ist ein Amateur? Jedenfalls kein Profi.

Jemand, der nichts beweisen muss und daher praktisch gesehen eher ein Dilettant ist.

Das ist ein echtes Problem in slashCAM, die ganzen ihr Halbwissen hin- und herwerfenden Amateure wie ich. Wir kommen nie über einen passiven Liebhaberstatus hinaus.

Es zeigt auch das Problem mit dem Internet. Es häuft alles Wissen der Welt an, aber im Großen betrachtet zerstört es Kompetenz.

Die benötigt Handeln. Du bist, was du tust. Verantwortung zu übernehmen bei einem Mangel an Wissen. Denn Tatsache ist, dass wir immer zu wenig wissen. Act as if you know. Aber act, zum Kuckuck! Echtes Wissen entsteht durch Erfahrungen, und Erfahrungen tun weh.

Das Gehirn ist eine Problemlösungsmaschine, kein leerer Chip für ein Set aus Waschprogrammen. Meine Erfahrungen haben mein Wissen programmiert (und nicht, nie, Bulimielernen, b.k.a. Pauken), aber auch meine Vorurteile, meine Betriebsblindheit. In “Betrieb” steckt der professionelle Aspekt. Routine ist gut für Effizienz, bis sie es nicht mehr ist, bis sie keinen Sinn mehr hat.

Die einen experimentieren ewig und kriegen nie was auf die Kette, die anderen wenden Bewährtes an und liefern.

Die Büchse der Pandora, und wie gesagt voll OT.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Darth Schneider
Beiträge: 12311

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von Darth Schneider » Mo 08 Aug, 2022 09:42

Was ist ein Amateur ?
Einfach jemand der kein Geld mit einer Tätigkeit verdient.
Wobei das ja eigentlich nix über sein Können aussagt…
Das ist alles relativ.
Dafür gibt es viel zu viele viel zu gute Amateure und auch viel zu viele schlechte Profis, und natürlich auch umgekehrt.;)))
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




roki100
Beiträge: 12083

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von roki100 » Mo 08 Aug, 2022 09:46



Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Axel
Beiträge: 15206

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von Axel » Mo 08 Aug, 2022 11:15

Die brasilianischen (seufz) Gucci-Clips erinnerten mich an die Dior-Spots vom letzten Jahr:


Woher weißt du, dass da Dehancer benutzt wurde?

Wiederum wurde mit Licht, Nebel und Produktionsdesign (Kostüme vielleicht? ;-). ) gearbeitet, was wohl unübersehbar ist. Ein Hammer in einem Film - zum Beispiel - ist kein Hammer aus dem Baumarkt. Das Holz erhält bemalte Maserung, und der Kopf wird pittoresk verschlissen. Das sieht dann auch auf einem Smartphone-Video nach Film aus.

Die Freistellung des Vordergrunds durch Hintergrund-Dunst/Nebel ist ja eigentlich eine Kontrast- und Sättigungsherabsetzung. Mit der Depth Map wäre das sicher gut umsetzbar, aber die ist mit meinem M1 leider sooo laggy, dass ich das nicht richtig testen kann.

Es gibt aber durch Zweckentfremdung des Texture Pop Effekts so etwas wie eine Focus vs Focus - curve. Denn man kann die Kanten-Kontrastanhebung in negative Werte schieben, wodurch der Effekt "Klarheit" (Photoshop ACR) zu "pastellige Weichheit" wird.

Und zwar, weil der Filter im Advanced - Modus:
Bild
... Regler für raue und grobe Texturen hat. "Rough" sind - für unseren Behuf - unscharfe Bildpartien. Sieht ein bisschen strange aus, aber seien wir ehrlich: das ist alles nur Panscherei. Eine Filmsimulation ist ein Fake, eine Dragshow. Und der erste Fundamentalist, der mit "echten" Merkmalen daherkommt, kann sie gerne behalten. Hierfür gilt freilich: umso subtiler, desto sublimer.

Wir hören ja auch, dass echter Filmscan blurry ist. Schärfe ist ja relativ und subjektiv. Relativ zu Unschärfe im selben Bild und zu Motiven, von denen man annimmt, dass sie scharf sein sollten, Augen zum Beispiel (nicht umsonst ist der Augen-AF der beliebteste kybernetische Focuspuller). Mit >Face Refinement >Eye Retouching >Sharpening >Analyze und einem, wiederum, sehr subtilen Wert ...
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




roki100
Beiträge: 12083

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von roki100 » Mo 08 Aug, 2022 11:20

Axel hat geschrieben:
Mo 08 Aug, 2022 11:15
Woher weißt du, dass da Dehancer benutzt wurde?
https://www.dehancer.com/videos/graded-with-dehancer
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Darth Schneider
Beiträge: 12311

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von Darth Schneider » Mo 08 Aug, 2022 11:33

@Axel
Die Modelle, die Kleider und das Licht spielen meiner Meinung nach, bei sowas (Faishon) die weitaus wichtigste Rolle und überhaupt nicht der Dehancer
Der macht höchstens noch die digitale Kosmetik…;))
Weil die Menschen vor der Kamera und das Licht und das Set definieren eigentlich den Dior Look…
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Frank Glencairn
Beiträge: 17018

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 09 Sep, 2022 19:07

Nächste Update Runde:

What’s different in the new version:

The color separation has improved. This can be seen in the skin tone – more nuances are noticeable, though at first glance it may seem that the face has become cooler. In fact, the excessive warmth is gone, and the skin looks less monotone.
As a result, the image appears more three-dimensional.
For the same reason, the color contrast has improved. Note that in the new version, the difference between the cool background and the warm skin tones has become more apparent.
The tonal transitions in the shadows and highlights became a bit softer.
On the one hand, similar improvements can be obtained by a minor correction with the conventional DaVinci Resolve tools. However, we are talking here about the primary color definition, which gives you more opportunities in further processing.

Feel free to download and experiment – older versions of the plugin will not be overwritten, and the colors in your projects will not be affected.

https://blog.dehancer.com/articles/dehancer-ofx-6-0-0/
Film stock and print media profiles math improved. You can find a comparison of the new and previous versions in the article in our blog (active link in stories):

Dehancer OFX 6.0.0 vs 5.3.3 — color engine updated

Other improvements and fixes

• macOS optimizations

• Minor bug fixes

• Universal arm64 and x86_64 installer for macOS now

• Cuda posterization fixed

• macOS Lut Generator fixed

• DVR DWG/Intermediate timeline source fixed

• Film and print profile selectors redesigned, profile updater issues fixed.

Dehancer OFX 6.0.0 is installed and activated as a separate, fully independent plugin. Thus, your projects, which are using previous versions of Dehancer, won’t be affected.

This version requires activation with a separate License Key. You can use the second Seat or deactivate one of the already installed plugins.

This is a free upgrade for all Dehancer license owners.




roki100
Beiträge: 12083

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von roki100 » Fr 09 Sep, 2022 19:17

also die color engine bzw. die etwas wärmere Skintone Farbe (OFX 5.3.3), bei dem gezeigtem Beispielbild auf der Homepage, finde ich schöner.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Frank Glencairn
Beiträge: 17018

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 10 Sep, 2022 08:12

Kannst ja dann wieder nach Geschmack ein bisschen Wärme rein drehen - das ist ja ne Kreativ-Entscheidung.
Ich finde es schon wichtig, daß man erst mal ne mathematisch korrekte Emulation als Startpunkt hat, vor allem wenn die mit besserer Farbseparation daherkommt.




roki100
Beiträge: 12083

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von roki100 » Sa 10 Sep, 2022 08:22

korrekt bzw. 1zu1, dafür müsste man die original Filmkamera haben und vergleichen, aber so passt das jeder irgendwie für sich anders.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Frank Glencairn
Beiträge: 17018

Re: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 10 Sep, 2022 08:30

Die Kamera ist nur ein Filmstreifen-Transportgerät und hat keinen Einfluss auf das Ergebnis, wenn überhaupt die jeweilige Optik, das wird aber durch die Optik überschrieben, die du benutzt hast.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Grafikkartenpreise fallen immer weiter - jetzt zuschlagen oder auf neue Nvidia RTX 4000 GPUs warten?
von dienstag_01 - Mi 18:50
» Atomos AtomOS 10.83: ProRes RAW für Sony FX30, Sony FR7 und Fujifilm X-H2
von roki100 - Mi 18:44
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Mediamind - Mi 18:42
» Interview bei Panasonic: wie gehts weiter?
von cantsin - Mi 17:59
» Warum sieht bei Netflix alles gleich aus?
von Bluboy - Mi 17:43
» Ein paar FCP / MacOS - Tricks
von Axel - Mi 17:36
» FCPX/Motion vs. BMD DaVinci/Fusion
von roki100 - Mi 17:15
» Waldspaziergang mit Anamorphic Siuri 24mm und Sony A6300
von cantsin - Mi 17:05
» Ton fehlt bei Multicam-Clips im Projekt
von fernando_schnorres - Mi 16:14
» Stock Video wo am besten Verkaufen
von j.t.jefferson - Mi 15:55
» Doppelte Dateien bei FCPX
von fernando_schnorres - Mi 15:53
» Blackmagic Video Assist 3.8 Update mit verbessertem RGB-Histogramm
von Darth Schneider - Mi 15:05
» Wie Hollywood in den Norden kam - 75 Jahre TV-Geschichte: Made in Hamburg-Tonndorf
von ruessel - Mi 14:10
» OWC Copy That - Backup-Tool für Mac sichert Kameradaten verifiziert
von slashCAM - Mi 13:36
» Kultserien
von cantsin - Mi 13:35
» Filmen Tipps für Anfänger - Einfach und schnell umzusetzen
von Mitten-ins-Auge - Mi 13:28
» VHS-C - Qualität zuerst gut, dann plötzlich miserabel
von gizmotronic - Mi 12:40
» Sony stellt FX30 vor - Cinema Line goes Super35
von Mantas - Mi 9:53
» Zoom und Tracking kombinieren?
von soulbrother - Mi 9:30
» Kopflicht für R5 - Run & Gun
von dergottwald - Mi 8:51
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von blueplanet - Mi 7:54
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - Mi 6:07
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Mi 5:46
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 21:35
» Sony FE 40 mm F2.5 G, OVP, Garantie, neuw.
von thsbln - Di 18:28
» YouTube: Werbeclips nehmen überhand
von Darth Schneider - Di 16:38
» Selfies vom fahrenden Bike; auch mittels Drohne
von Sammy D - Di 16:32
» Sony: Smartphones übertreffen Großsensorkameras ab 2024
von cantsin - Di 13:02
» Wacom Cintiq Pro 27: 4K-Referenzmonitor und Stift-Display in Einem
von slashCAM - Di 11:12
» Erfahrung mit Viltrox 35 FE gesucht
von acrossthewire - Mo 23:36
» Remote bedienbare Kamera?
von vorbeischauender - Mo 23:08
» BRAW für Z CAM E2-Serie + Unterstützung in Resolve
von Clemens Schiesko - Mo 22:16
» Cine EI - Base ISO - Experiment
von Mantas - Mo 19:21
» Full Frame vs. Crop
von roki100 - Mo 14:52
» >Der LED Licht Thread<
von Frank Glencairn - Mo 14:13
 
neuester Artikel
 
Apple iPhone 14 Pro Sensor Test

Das neue iPhone 14 Pro wirbt unter anderem mit noch cinematischeren Aufzeichnungsmöglichkeiten. Dies wird natürlich primär durch nachträgliche, digitale Eingriffe in das Bild erzielt. Doch auch der neue Sensor selbst bietet erweiterte Möglichkeiten... weiterlesen>>

Sony FX30 Test

Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Vorab Hands-On mit der neuen Sony FX30 mit 20.1 MP APS-C Sensor. Die Sony FX30 stellt mit einer UVP. von 2.299 Euro den günstigsten Einstieg in die Cinema Line von Sony dar - verfügt jedoch über nahezu alle Funktionen der Vollformat-Schwester FX3. Hier unsere ersten Aufnahmen und Erfahrungen mit der neuen S35-Sony FX30
weiterlesen>>