NurlLeser
Beiträge: 125

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von NurlLeser »

Was für ein geiles Teil... Wahnsinn ;)))



cantsin
Beiträge: 14575

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von cantsin »

Die Vision Pro entpuppt sich, nicht ganz überraschend, als Flop:

"Erinnern Sie sich noch an die Vision Pro? Es scheint, als würde die Vision Pro demselben Drehbuch folgen wie jedes andere VR-Headset vor ihm. Nach einer aufregenden Einführungsphase, in der die Verkaufszahlen in die Höhe schnellten und die Nutzer in Scharen in die Läden strömten, um das Gerät zu testen, ist das Interesse nun abgeflaut.

Das höre ich aus den Apple-Läden: Die Nachfrage nach Vorführungen ist stark zurückgegangen. Die Leute, die einen Termin gebucht haben, kommen oft nicht, und die Verkäufe sind - zumindest an einigen Standorten - von ein paar Geräten pro Tag auf nur eine Handvoll in einer ganzen Woche zurückgegangen. Apple musste auch das Marketing auf seiner Online-Homepage verstärken. Oben auf der Website ist eine riesige Werbeanzeige für den Vision Pro zu sehen - die aggressivste Werbung, seit das Gerät Anfang Februar in den Handel kam.

Eine große Frage ist, ob die derzeitigen Vision Pro-Besitzer aufgehört haben, das Headset regelmäßig zu benutzen - ein Problem, das frühere Virtual-Reality-Systeme geplagt hat."

https://www.bloomberg.com/news/newslett ... f=YfHlo0rL



"Alle haben die Apple Vision Pro bereits vergessen

Berichten zufolge werden in einigen Apple Stores weniger als drei Monate nach der Markteinführung des Headsets nur ein paar Vision Pros pro Woche verkauft. [...]

https://gizmodo.com/apple-vision-pro-al ... 1851426564



"Es ist noch keine drei Monate her, dass Apple sein extrateures Virtual-Reality-Headset Vision Pro auf den Markt gebracht hat - und es sieht so aus, als ob der Tech-Gigant Schwierigkeiten hat, die vorhandenen Geräte zu verkaufen.

Wie Bloomberg berichtet, bucht kaum noch jemand Demos, um das 3.500 Dollar teure Gerät in den Läden auszuprobieren. Die Verkäufe sind von ein paar Einheiten pro Tag auf eine Handvoll in einer ganzen Woche zurückgegangen", berichten Mitarbeiter gegenüber Bloomberg.

Inzwischen stellen die ersten Anwender fest, dass man mit dem Gerät einfach nicht viel machen kann, außer Filme zu schauen. Selbst der Bloomberg-Autor gab zu, dass er das Gerät "vielleicht ein- oder zweimal pro Woche" benutzt.

Kurz gesagt, das Gerät, in dessen Entwicklung Apple acht Jahre und Milliarden von Dollar investiert hat, scheint jämmerlich unterzugehen - und ein Nachfolger wird wahrscheinlich erst in ein paar Jahren erscheinen.


Apples Briefbeschwerer

Die Nachricht kommt, nachdem eine wachsende Zahl von Benutzern festgestellt hat, dass das schwere Headset bei längerem Tragen zu unbequem ist und zu Kopfschmerzen, schwarzen Augenrändern und geplatzten Blutgefäßen führt.

Die Kritiken waren gemischt, als das Gerät Anfang des Jahres auf den Markt kam. Auch der horrende Preis des Geräts hat die Sache nicht gerade erleichtert.

Nur wenige Wochen, nachdem sie 3.500 Dollar für das Gerät bezahlt hatten, begannen einige Benutzer, es in den Geschäften zurückzugeben.

Und wie Gizmodo anmerkt, redet drei Monate später niemand mehr über das Gerät, während die Vision Pros weitgehend verstauben.

Kurz gesagt, die Leute haben erwartet, dass der enorme Hype abflaut - und hier sind wir nun."

https://futurism.com/the-byte/apple-vision-pro-vr-sales


"Die Vision Pro ist bereits in Schwierigkeiten. So kann Apple noch das Ruder herumreißen

[...] Es sind nicht nur Quellen aus den Apple Stores, die dieses [verheerende] Bild zeichnen. Anfang dieses Monats veröffentlichte die App Store-Analyseplattform Appfigures einen Bericht, in dem sie aufzeigte, dass die Zahl der neuen Apps, die speziell für das Vision Pro entwickelt wurden (d.h. keine iOS-Apps, die für die Verwendung mit dem Headset aktualisiert wurden), seit der Veröffentlichung des Headsets im Februar drastisch zurückgegangen ist.

Als zum Beispiel im Januar die Einreichungen für Vision Pro-Apps begannen, wurden 73 neue Apps und Spiele im App Store des Produkts eingereicht. In der darauffolgenden Woche stieg diese Zahl auf 82 und in der darauffolgenden Woche auf 150.

Kurz darauf wurde die Vision Pro eingeführt, und damit begannen die Probleme. Die Analyse von Appfigures zeigt, dass es in der letzten Märzwoche nur noch eine neue App in den App Store geschafft hat. Das ist ein enormer Einbruch.

Gurmans Bericht und die Untersuchung von Appfigures deuten darauf hin, dass sich die Vision Pro in einer bedrohlichen Abwärtsspirale befinden könnte, da sowohl die Verbraucher als auch die Entwickler das Interesse verlieren. Wenn das stimmt, könnte das zu einem Teufelskreis für das Headset werden: Die Verbraucher bleiben weg, weil es an Apps mangelt, und die Entwickler werden durch den Mangel an App-Nutzern entmutigt."

https://www.digitaltrends.com/computing ... #webview=1



Darth Schneider
Beiträge: 19958

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von Darth Schneider »

Schon alleine der hohe Preis sagt doch das die Apple Brille nur ein Flop sein kann….
Gruss Boris



cantsin
Beiträge: 14575

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von cantsin »

Hier ein Marktanalyst zur Vision Pro:

"Meine neueste Analyse sieht folgendermaßen aus:

1. Apple hat seine Vision Pro-Lieferungen für 2024 auf 400-450k Einheiten reduziert (gegenüber dem Marktkonsens von 700-800k Einheiten oder mehr).

2. Apple hat die Bestellungen vor der Markteinführung des Vision Pro in den Nicht-US-Märkten gekürzt, was bedeutet, dass die Nachfrage auf dem US-Markt deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist, was Apple dazu veranlasst, die Nachfrage in den Nicht-US-Märkten konservativ einzuschätzen.

3. Apple überprüft und passt seinen Produktplan für Head-Mounted-Displays (HMD) an, so dass es im Jahr 2025 möglicherweise kein neues Vision Pro Modell geben wird (bisher wurde ein neues Modell für 2H25/4Q25 erwartet).

4. Apple erwartet nun, dass die Vision Pro-Lieferungen im Jahr 2025 im Vergleich zum Vorjahr zurückgehen werden."



7River
Beiträge: 3808

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von 7River »

Schuster, bleib‘ bei deinem Leisten.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“



Jott
Beiträge: 21833

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von Jott »

„ Apple hat seine Vision Pro-Lieferungen für 2024 auf 400-450k Einheiten reduziert“

Inmer noch eine knappe halbe Million von einem so teuren und sehr speziellen Produkt, über das alle lachen? Schon erstaunlich.



cantsin
Beiträge: 14575

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von cantsin »

Jott hat geschrieben: Mi 24 Apr, 2024 12:38 „ Apple hat seine Vision Pro-Lieferungen für 2024 auf 400-450k Einheiten reduziert“

Inmer noch eine knappe halbe Million von einem so teuren und sehr speziellen Produkt, über das alle lachen? Schon erstaunlich.
Das heisst ja nicht, dass sie die auch verkaufen. Sondern nur, dass sie die Produktion runtergefahren haben. Und offenbar erwägen, die Produktlinie ganz einzustellen, wenn das für 2025 geplante Nachfolgemodell nicht mehr kommt.

Außerdem haben sie in den ersten zwei Monaten bereits 200.000 verkauft - und erwarten jetzt, dass sie im gesamten restlichen Zeitraum 2024/25 nicht mehr verkaufen werden als in den ersten zwei Monaten...



NurlLeser
Beiträge: 125

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von NurlLeser »

Sie haben ein noch viel größer Problem seitens Meta
https://www.uploadvr.com/meta-spatial-f ... orizon-os/

Das ist der Nachteil eines geschlossenen Ökosystems und das nicht nur auf Softwareebene.
Geschickt gemacht zumal die neue Generation der Snapdragon X Elite Fraktion mit einer Leistung des M3+ in der Pipeline ist.
Die Headsets die damit ausgeliefert werden sind 4k+ mit besserem FOV als die der VisionPro.
Vor allem das letzte Update der Quest3 macht in der regulären Bedienung die Nutzung der Sticks komplett obsolet.
Apple muss in jedem Fall einen Consumer der Vision raus hauen, sonst sind sie weg vom Fenster und das unterstreicht das Plus von 30% von MetaQuest eindeutig.



cantsin
Beiträge: 14575

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von cantsin »

Marketing-Chef der Vision Pro verlässt Apple, nach 36 Jahren in der Firma:
https://www.bloomberg.com/news/articles ... et-retires

Da brennt die Hütte in Apples Vision Pro-Abteilung.



Darth Schneider
Beiträge: 19958

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von Darth Schneider »

Der hat 36 Jahre nur für Apple gearbeitet.
Womöglich geht der Mann einfach einfach in Pension..;)

Ich denke nicht das Apple überhaupt damit gerechnet hat Millionen von den Brillen zu verkaufen.
Dafür sind die doch viel zu teuer. Das war nie als Produkt für die Massen gedacht, zumindest nicht diese Pro Version von den Apple Glases.
Gruss Boris



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Lumix S FF Kameras und der APS-C Modus is amazing and magic ;)
von cantsin - Sa 14:45
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Sa 13:32
» Blackmagic Cinema Camera 6K um 40% billiger
von iasi - Sa 13:26
» Peter Kraus TEASER - Der Pauli aus Bamberg - vom Fan zum Freund
von Alex - Sa 11:40
» Field Monitor mit Recording für unter 300 Euro
von berlin123 - Sa 11:33
» Zwei neue Laowa 4x OOOM Cine-Zoomobjektive verfügbar
von slashCAM - Sa 10:57
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von Frank Glencairn - Sa 10:31
» Virtuelle Figuren mit KI - Autodesk übernimmt Macher von Wonder Studio
von -paleface- - Sa 10:25
» i can't do this on youtube anymore
von Skeptiker - Sa 1:20
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 0:48
» Blackmagic DaVinci Resolve 19 Public Beta 3 ist da
von klusterdegenerierung - Fr 21:22
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von Darth Schneider - Fr 19:43
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Fr 16:18
» Blackmagic Cinema Camera 6K im Praxistest inkl. anamorphotischer Aufnahmen (DZO Pavo)
von GaToR-BN - Fr 12:50
» Philips Evnia 49M2C8900L: Extrabreiter 49" 5K-Monitor mit QD-OLED
von DKPost - Fr 10:26
» Panasonic LUMIX S9 - Kleinste 6K V-Log Kamera für 1.699 Euro
von Bildlauf - Fr 10:03
» Blackmagic DeckLink 8K Pro G2 - 8K mit 4 x 12G-SDI und HDMI-2.1
von Tscheckoff - Fr 8:14
» Blackmagic Micro Color Panel - Günstigstes Color Grading Panel für DaVinci Resolve
von Frank Glencairn - Fr 7:31
» Prime Video - Abhilfeklage gegen Amazon
von iasi - Do 23:42
» Instagram ja oder nein?
von Jalue - Do 22:41
» Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis
von nicecam - Do 21:54
» Beverly Hills Cop: Axel F | Official Teaser Trailer | Netflix
von 7River - Do 17:50
» Nach 10 Jahren Rechtsstreit: Kameraleute sind als Selbständige einzustufen
von Pianist - Do 16:26
» Pilot zur Mini-Serie "The Gruffin"
von Paroult05 - Do 16:15
» “Der Koch, der Wirt und der Fußball” – 40 Jahre Rudis Beisl
von iHeimo - Do 14:49
» »The Zone of Interest« im Grading
von Axel - Do 14:28
» >Der LED Licht Thread<
von FocusPIT - Do 13:49
» Nikon: 120 Mio Nikkor Objektive seit Gründung produziert
von slashCAM - Do 12:45
» Copilot+PC - NPU beschleunigt Resolve AI Funktionen
von soulbrother - Do 10:12
» Sony A1 mit XLR Griff der FX3 - funktioniert
von Franz86 - Do 8:33
» Bergliebe an der Ostsee
von Franz86 - Do 6:33
» Furiosa - A Mad Max Saga - offizieller Trailer
von iasi - Do 0:47
» Aufstieg und Fall von GoPro
von Skeptiker - Mi 23:49
» Blaupunkt RTV-950 (Panasonic FS200) spult nicht
von nameless91 - Mi 21:29
» Heinz Hoenig Spendenaktion
von MK - Mi 21:28