News-Kommentare Forum



Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis



Kommentare / Diskussionen zu aktuellen Newsmeldungen auf slashCAM
Antworten
slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11265

Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von slashCAM »


Die goldenen Jahre des Streamings scheinen vorbei und schon seit geraumer Zeit sieht sich die Branche mit sinkenden Nutzerzahlen und hohem Kostendruck konfrontiert. Nachd...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis



MrMeeseeks
Beiträge: 2024

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von MrMeeseeks »

Nichts hasse ich mehr als Werbung. Bald muss ich wohl wieder meine Ideale über Bord werfen und die Augenklappe und den Haken tragen.

Eventuell auch einfach den ganzen Mist mal kündigen. Was da monatlich von meinem Konto abgebucht wird ist inzwischen lächerlich, die Hälfte nutzt man eh nie.



-paleface-
Beiträge: 4511

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von -paleface- »

Seh ich ähnlich.

Zumal die Qualität auch stark nachlässt. 1x im Quartal mal was vernünftiges. Sonst echt auch viel Quatsch dabei.

Und das schlimmste. Ich als Cineast verliere das Gefühl von Wertigkeit gegenüber Spielfilm Produktionen.
Alles so lieblos geworden und alles geht in der Masse unter.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion



roki100
Beiträge: 15947

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von roki100 »

prime ist schlecht geworden
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



medienonkel
Beiträge: 756

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von medienonkel »

Wieso erinnert das ein wenig an Drogendealer...

Erst anfixen und dann den Preis erhöhen.
Die sollten das ans Bestellverhalten der Leute knüpfen und auch so kommunizieren.

Prime Video ist doch schon immer ein Beiprodukt zur Lieferflatrate von Amazon gewesen. Die zehn Filme, die man sich da im Jahr anschaut und die zwei Bestellungen im Monat sollten doch durch die 90 Euro im Jahr gedeckt sein. Ist zumindest meine Rechnung.

Die Kohle soll sich Amazon bitte bei den Leuten holen, die täglich und jeden Radiergummi einzeln bestellen.
Oder bei den 2,99 im Monat wenigstens nen firetv Stick alle zwei Jahre.

Mit freevee gibt's ja außerdem schon was mit Werbung.



Alex
Beiträge: 1561

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von Alex »

Klar, Werbung so wirklich sehen will eigentlich niemand, trotzdem warte ich erst mal ab, was für Werbung gezeigt wird und wie sie platziert ist.

Falls es sich um RTL-Waschmittel/Süßkram Werbung handelt, bin ich weg oder zahle eben den Aufpreis für Werbefreiheit.
Vielleicht handelt es sich aber auch um anspruchsvollere Clips (inhaltlich und technisch), dann gucke ich mir das vielleicht an, weil Werbung i.d.R. das höchste Budget/Min., hat und damit auch sehr hochwertigerer Content produziert wird, denn die Departments können aus allen Rohren feuern. Vielleicht sehen Amazon&Co diese Unterschiede und muten uns nicht die unterste Schublade zu.

Wenn meine Unterhaltung mittendrin durch Werbepausen unterbrochen wird, dann nervt mich das schon sehr. Am Anfang meiner Unterhaltung 45 Sekunden/3 Clips lasse ich mir evtl. gefallen, dann kann man ja noch kurz was anderes machen...

Generell habe ich für mich mit dem Streaming festgestellt, das funktioniert halt nicht, wenn man jeden Abend zuhause einen "großen Kinoabend" haben will, dazu gibt es einfach zu wenig Content, der den jeweiligen Personen 365 Tage im Jahr ausreichen und gefallen würde.
Das ist ja auch der Grund, warum sich viele Menschen bei Netflix, Aamzon, Disney etc. darüber beschweren, dass der Content so schlecht (geworden)ist, weil jeden Tag die Glotze 6h läuft und man schneller abgrast als es nachkommt.
Wenn man allerdings nicht immer Streaming-Filmabende macht und sich z.B. auch aus dem Fernsehen selektiv bedient, anstatt einfach nur einschalten und zu konsumieren, geht das eigentlich prima, weil eigentlich recht viel guter Content geboten wird, auf beiden Seiten.
Als Amerikaner funktioniert das aktuell beim Streaming noch besser, weil viel Doku-/Reportage-/Sport-Content sehr auf diese geografische Zielgruppe zugeschnitten sind, mit denen wir Europäer weniger anfangen können, weil sie keine Teile unseres Lebens sind.

Generell muss man auch berücksichtigen, wird seit 2-3 Jahren alles spürbar teurer, nicht nur das Streaming. Aktuell müssen wir alle schauen, dass wir auch mehr verdienen, damit wir mit den gestiegenen Kosten Schritt halten können. Auch Schnitzel, Sprit und Miete werden teurer. Wirds nochmal billiger? Wohl kaum. Was sind die Alternativen? Zurückschrauben/Verzichten oder mehr verdienen/ausgeben, um den gewohnten Standard zu erhalten.

Wenn es so einfach wäre, mit einem Streamingdienst für wenig €/Monat unfassbar viel guten Content zu zeigen und dabei ein lohnendes Geschäft zu machen, dann würde es einen Anbieter geben, der genau das macht. Die freie Marktwirtschaft macht es möglich.

Aber jeder, der sein Streaming jetzt kündigt, welche Alternativen gibt es denn, außer (mehr) für Werbefreiheit zu zahlen? Und nein, ich rede nicht von der Piratenmütze, ich hab sie selbst sehr lange getragen, mag ich nicht mehr.



Bluboy
Beiträge: 4573

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von Bluboy »

Alle Jahre wieder, wer 2024 nicht abspringt, springt halt dann 2025 ab



rush
Beiträge: 14133

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von rush »

Bei mir ist Prime aka Amazon seit längerer Zeit Geschichte... Aus privaten Gründen habe ich sowieso viel zu selten Zeit dort entsprechenden Content zu konsumieren.

Und solange Versand-Sendungen an Abholstationen versandkostenfrei geliefert werden, sehe ich auch dahingehend eigentlich keinen Nachteil und trauere Prime keinen Deut hinterher.
keep ya head up



Ja.kopp
Beiträge: 7

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von Ja.kopp »

Meine Mitgliedschaft war ohnehin an der Kante, direkt gekündigt.



TheGadgetFilms
Beiträge: 1300

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von TheGadgetFilms »

Ich finde es ja ganz geil wegen des kostenlosen Versands mit Ankunft am nächsten Tag. Das möchte ich eigentlich nicht mehr missen.
Sehe ich aber auch nur eine einzige Werbung mache ich es wie ihr und wie bei allem - sofort kündigen.

*Edit* - mit dem schnellen Versand ist es ja auch eh vorbei, da Amazon verstärkt mit DHL liefert. Und sobald ein Paket an DHL übergeben wurde, ist es weg. Das ist so sicher wie der Sonnenaufgang.



MK
Beiträge: 4417

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von MK »

Hier liefern sie mittlerweile das Meiste mit ihrem eigenen Versand Amazon Logistics... da kommt auch Vieles nicht mehr zum angekündigten Termin.

Mal eben ein Kabel bestellen auch oft nicht möglich, Mindestbestellmenge bei einigen Artikeln 3 oder 5 :-(



iasi
Beiträge: 25176

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von iasi »

Man muss es aber auch realistisch sehen:

1. Die Inflation muss sich auch beim Streamingangebot wiederfinden. Auch für Streaminganbieter verliert der Euso an Wert. Dafür gibt´s ja dann auch die Lohnerhöhungen, um dies auszugleichen.

2. Disney, Amazon und die meisten anderen schreiben mit ihren Streamingangeboten Verluste.

3. Netflix hat die Abopreise schon in rentable Höhen getrieben - deren Angebot ist aber auch nicht besser.


Diese 0,99€ für einen werbefreien Film wäre auch keine gute Rechnung, denn wenn man weniger als 3 Filme pro Monat streamt, muss man sich eh fragen, ob sich das Abo überhaupt lohnt.


Ich ärgere mich zwar auch immer öfter über Prime, aber die 3€ machen den Kohl auch nicht mehr fett.



MK
Beiträge: 4417

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von MK »

Wenn alles teurer wird und die Löhne steigen bliebe vom Verhältnis alles beim Alten...

Einige kriegen den Hals halt überproportional nicht voll, dann passt das am Ende nicht mehr zusammen.



Rick SSon
Beiträge: 1375

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von Rick SSon »

nach dem streaming is wohl vor dem streaming 😄

naja, ziehen sich die kids den kram wieder über rapidshare & co ;-)



Rick SSon
Beiträge: 1375

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von Rick SSon »

Alex hat geschrieben: So 31 Dez, 2023 15:01 welche Alternativen gibt es denn, außer (mehr) für Werbefreiheit zu zahlen? Und nein, ich rede nicht von der Piratenmütze, ich hab sie selbst sehr lange getragen, mag ich nicht mehr.
Kino, Doppelkopf- oder Skatabend, Buch lesen, Zocken. Wären schon mal Vier :-)



iasi
Beiträge: 25176

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von iasi »

MK hat geschrieben: So 31 Dez, 2023 22:02 Wenn alles teurer wird und die Löhne steigen bliebe vom Verhältnis alles beim Alten...

Einige kriegen den Hals halt überproportional nicht voll, dann passt das am Ende nicht mehr zusammen.
Wann gab es denn die letzte Erhöhung bei Amazon?

Wenn die Einkommen steigen - und somit die Lohnkosten - steigen nun einmal auch die Preise.

Vor allem aber:
Ein Unternehmen erhöht so lange die Preise, so lange die Leute auch weiterhin die Produkte kaufen.
Netflix demonstriert dieses Vorgehen schon länger.
Die Konkurrenten ziehen nun nach.



berlin123
Beiträge: 919

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von berlin123 »

iasi hat geschrieben: Mo 01 Jan, 2024 08:20 Netflix demonstriert dieses Vorgehen schon länger.
Die Konkurrenten ziehen nun nach.
Exakt. Wenn Netflix mit der Preiserhöhung erfolgreich ist, dann würde man ja Marge verschenken, wenn man es nicht nachmacht. Mit fällt jedenfalls spontan kein Grund ein. wieso es sich bei Netflix ergebnistechnisch positiv auswirkt, bei Amazon dagegen nicht.



MK
Beiträge: 4417

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von MK »

Genau, es wird alles teurer weil die Löhne gestiegen sind...



rush
Beiträge: 14133

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von rush »

Gesundes Neues!

Bezos selbst sprach bereits mehrfach vom unausweichlichen Untergang von Amazon.

Seit einigen wenigen Jahren deutet einiges durchaus im Ansatz darauf hin wie ich finde.

https://www.businessinsider.de/wirtscha ... bezos-r20/

Bei mir hat die Abkehr von Amazon bzw. dem Prime Abo ganz einfach pragmatische Gründe gehabt.
Wir haben tatsächlich meist weniger als 3 Filme / Serien pro Monat gestreamt - um dieses Beispiel von iasi aufzunehmen. Damit stellt man sich früher oder später die Frage der Kosten/Nutzen Abwägung.

Wir spulen eher was in den Mediatheken zurück und gucken dort gezielt Formate. Oder eben via YouTube - wo Werbung ja per se zum "kostenlosen" Paket gehört.

YouTube Kids bedient quasi den "Rest" - ohne Werbung für den Nachwuchs, genau wie die Serien/Filme auf dem eigenen Plex-Server die wir entsprechend aus den Mediatheken dort als Privatkopie abgelegt haben (Kinderzeugs...).

Im Freundes/Bekanntenkreis ist der Streaming Konsum dagegen bei den meisten in meinem Umfeld sehr viel höher - ich kann da überhaupt nicht mitreden wenn es um die sechste Folge der vierten Staffel der Serie xyz geht. Keine Ahnung wie die das alle zeitlich hinbekommen - passt bei uns vorn und hinten nicht in die Tages-Agenda.

Daher war es kein großes Ding für uns Prime entsprechend abzuwählen - zumal der Versand an Abholstationen ja wie gesagt auch ohne Prime kostenfrei ist.

Netflix haben wir noch in der kleinsten Variante mit Werbung - wird jedoch auch eher homöopathisch genutzt und womöglich früher oder später gekündigt.
keep ya head up
Zuletzt geändert von rush am Mo 01 Jan, 2024 09:23, insgesamt 1-mal geändert.



macaw
Beiträge: 1429

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von macaw »

Erstmal ein frohes neues euch allen!!!

Ich habe derzeit Prime, Disney, Netflix und Youtube Premium. Leider muss ich sagen, daß Youtube sicher 10x mehr genutzt wird als der restliche Kram. Netflix habe ich daher vor 5 Minuten gekillt, generell werde ich zukünftig jeden Monat neu entscheiden, was notwendig ist, denn für mich persönlich bieten die drei Streamer zuwenig Substanz.



iasi
Beiträge: 25176

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von iasi »

berlin123 hat geschrieben: Mo 01 Jan, 2024 08:44
iasi hat geschrieben: Mo 01 Jan, 2024 08:20 Netflix demonstriert dieses Vorgehen schon länger.
Die Konkurrenten ziehen nun nach.
Exakt. Wenn Netflix mit der Preiserhöhung erfolgreich ist, dann würde man ja Marge verschenken, wenn man es nicht nachmacht. Mit fällt jedenfalls spontan kein Grund ein. wieso es sich bei Netflix ergebnistechnisch positiv auswirkt, bei Amazon dagegen nicht.
Weil Netflix XX,XX€ und die Konkurrenten X,XX€ verlangen.

Netflix ist etabliert und hat schlicht mehr zahlende Abonennten. Die Konkurrenten hatten es bisher als Zukunftsinvestition in den Streamingmarkt gesehen, haben nun aber auch die Rentabilität im Blick.
Amazon, Disney & Co. wollen die Streamingangebote nicht mehr quer subventionieren.



iasi
Beiträge: 25176

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von iasi »

macaw hat geschrieben: Mo 01 Jan, 2024 09:22 Erstmal ein frohes neues euch allen!!!

Ich habe derzeit Prime, Disney, Netflix und Youtube Premium. Leider muss ich sagen, daß Youtube sicher 10x mehr genutzt wird als der restliche Kram. Netflix habe ich daher vor 5 Minuten gekillt, generell werde ich zukünftig jeden Monat neu entscheiden, was notwendig ist, denn für mich persönlich bieten die drei Streamer zuwenig Substanz.
Mehr Streaminganbieter = stärkere Fragmentierung.

Und mittlerweile artet das Inhaltestrecken derart aus, dass man sich die wöchentlichen Veröffentlichungen der ÖR zurückwünscht.
Nicht nur, dass bei den Streamern eine Staffel meist keine 10 Folgen hat - nun werden diese auch noch portioniert und mit mehreren Wochen Abstand gezeigt.

Ich werde mich also im Warten üben und jeden Monat nur noch die Inhalte eines Streamingdienstes im monatlichen Wechsel ansehen. Dadurch spare ich reichlich Geld und kann dennoch alle Inhalte sehen, die mich interessieren.
Regelmäßiges Ab- und Anmelden ist also gefragt.



macaw
Beiträge: 1429

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von macaw »

iasi hat geschrieben: Mo 01 Jan, 2024 09:34 Ich werde mich also im Warten üben und jeden Monat nur noch die Inhalte eines Streamingdienstes im monatlichen Wechsel ansehen. Dadurch spare ich reichlich Geld und kann dennoch alle Inhalte sehen, die mich interessieren.
Regelmäßiges Ab- und Anmelden ist also gefragt.
Es würde mich nicht wundern, wenn die in Zukunft verlangen, daß man mehrere Monate abonniert haben muss um sich eine Serie anzuschauen oder was weiss ich...

Eine reichlich abstoßende Praktik hat ja im Software-Bereich Autodesk eingeführt, da kann man zum exakt gleichen Preis pro Jahr gleich drei Jahre im voraus zahlen um eine Preisgarantie zu haben...



Jost
Beiträge: 2071

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von Jost »

Wenn es gelänge, einfach die Netzhaut zu verschlüsseln, wäre das längst erfolgt.

Gibt nichts mehr kostenlos:
Öffentlich-Rechtliche kosten im Jahr 220€, wer keine Satelliten-Anlage hat und die Privaten sehen will, zahlt weitere 90€ im Stream.

Wobei für die Privaten gilt: Die existieren nur, um Werbung zu zeigen.

Bin gespannt, wann bei Fußball die verpflichtende Trinkpause kommt, um in dieser Zeit Werbung zeigen zu können.



iasi
Beiträge: 25176

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von iasi »

Jost hat geschrieben: Mo 01 Jan, 2024 09:52

Bin gespannt, wann bei Fußball die verpflichtende Trinkpause kommt, um in dieser Zeit Werbung zeigen zu können.
Diese Pausen wären doch nur zum Schutz der Gesundheit der Spieler. ;) :)



macaw
Beiträge: 1429

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von macaw »

Ist auch witzig. Prime Abo ist gekündigt, nun werde ich bei jeder Bestellung gefragt, ob ich nicht Prime abonnieren will um am Versand zu sparen, obwohl die Lieferung gratis ist...



Bluboy
Beiträge: 4573

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von Bluboy »

2024, das Jahr als die Preise das laufen lernten ;-)

Es gibt Leute die meinen Pay-TV ist in der Krise: Bezahlfernsehen stirbt - mit Rekordgeschwindigkeit

https://winfuture.de/news,140468.html
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Alex
Beiträge: 1561

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von Alex »

Mehrere Hundert Arbeitsplätze streicht Amazon bei Prime Video und in seinen MGM-Filmstudios. Zuvor wurde bei Twitch ein Drittel der Belegschaft entlassen.
https://www.golem.de/news/mgm-amazon-st ... 81050.html



Alex
Beiträge: 1561

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von Alex »

Werbefrei-Option für Prime Video ist nicht werbefrei
https://www.golem.de/news/werbefrei-opt ... 81798.html



7River
Beiträge: 3882

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von 7River »

Jost hat geschrieben: Mo 01 Jan, 2024 09:52 Bin gespannt, wann bei Fußball die verpflichtende Trinkpause kommt, um in dieser Zeit Werbung zeigen zu können.
Ich schaue zwar sehr, sehr selten Fußball, aber gibt es da nicht kurze (Werbe-) Einblendungen, die z.T. auch nervig sind? Ähnlich wie bei Filmen im Fernsehen, wo plötzlich eine Info eingeblendet wird?
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“



Bluboy
Beiträge: 4573

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von Bluboy »

Dass Film und Serie geschnitten wird wie die Strassen von San Francisco. soweit sind wir noch nicht, kommt aber, weil in Foren drüber gemeckert anstatt gekündigt wird ;-)



nicecam
Beiträge: 2146

Re: Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis

Beitrag von nicecam »

Gruß Johannes



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Altersdiskriminierung in der Filmproduktion
von roki100 - Di 23:18
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von NurlLeser - Di 22:09
» Robert Eggers' "Nosferatu" - offizieller Teaser Trailer
von macaw - Di 20:48
» Erste Alpha von Runway Gen-3 vorgestellt - KI-Videogenerator mit Weltmodell
von philr - Di 20:48
» Asus RTX 3090 Grafikkarte mit 24 GB Ram
von v-empire - Di 20:13
» DJI Mini 3 Pro Combo Paket mit ND Filtern
von v-empire - Di 19:51
» ARRI ALEXA Mini vs Panasonic GH7: ARRI LogC3 im ersten Praxis-Vergleich
von roki100 - Di 19:38
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von Frank Glencairn - Di 18:55
» Panasonic GH7 - Sensor-Bildqualität, Rolling Shutter, Dynamik - V-Log oder LogC?
von cantsin - Di 16:41
» Sigma bringt 18-50mm/2.8 für Canon RF
von roki100 - Di 15:16
» Jetzt auch für Canon RF - SIGMA 18-50mm F2.8 DC DN | Contemporary
von slashCAM - Di 15:15
» BIETE: Sony 24-70mm GM 2.8
von Bergspetzl - Di 13:20
» BIETE: Sony E- Mount - Sigma 70-200mm, 1:2.8 APO DG HSM / CANON-EF / FOTO+ FILM
von Bergspetzl - Di 12:21
» Nanlite stellt FS-300C 300W RGBW LED mit hohem Lichtoutput für 549,- Dollar vor
von slashCAM - Di 12:12
» Wie Timecode mit Mikrofoneingang nutzen?
von soulbrother - Di 11:43
» Log - Formate verschiedener Hersteller: V-Log vs ZLog usw.
von Bildlauf - Di 11:41
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - Di 3:15
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Di 3:07
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Mo 23:25
» Künstler: Simon Ubsdell und Apple Motion
von roki100 - Mo 23:12
» Wir sperren die Hütte auf
von Franz86 - Mo 21:49
» Final Cut Pro für Mac 10.8 und Final Cut Pro für iPad 2 verfügbar
von roki100 - Mo 21:16
» Verkaufe DJI Avata Fly More Kit + Remote Controller 2 + Rucksack
von v-empire - Mo 20:39
» Die neuen Adobe CC Nutzungsbedingungen mit Klartext sind da
von DKPost - Mo 20:13
» Blackmagic Camera App ab sofort für ausgewählte Android Smartphones verfügbar
von roki100 - Mo 19:56
» Neue NVMe SSDs von Western Digital: WD Blue SN5000
von slashCAM - Mo 19:06
» Sony Burano in der Praxis: Einzigartige 8K Raw Cine/Doku Kamera mit AF, Vario-ND und IBIS
von Pianist - Mo 18:35
» Gesichter automatisiert verpixeln
von Frank Glencairn - Mo 17:22
» The Last Screenwriter - komplett KI-verfasstes Drehbuch verfilmt
von iasi - Mo 16:03
» was bedeutet dieser Prompt
von rhinewine - Mo 15:59
» NETWORKING für Filmemacher: Interview mit Filmproduzent Fabian Gasmia
von Nigma1313 - Mo 14:28
» Cable Cam Seil
von -paleface- - Mo 14:22
» 40 digitale Funkstrecken nicht nur für »Hello, Dolly«
von ruessel - Mo 14:04
» Keine AI für Apple in Europa
von MK - Mo 13:33
» SDI-Signal verrutscht
von phili2p - Mo 12:45