slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11265

DJI Osmo Action 4 vorgestellt - größerer Sensor und GPS-Bluetooth-Fernsteuerung

Beitrag von slashCAM »


Und da ist sie auch schon, die neue DJI Osmo Action 4 - die seit heute verfügbare Actioncam entspricht so ziemlich den neulich geleakten Spezifikationen. Die große Neuer...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
DJI Osmo Action 4 vorgestellt - größerer Sensor und GPS-Bluetooth-Fernsteuerung



-paleface-
Beiträge: 4509

Re: DJI Osmo Action 4 vorgestellt - größerer Sensor und GPS-Bluetooth-Fernsteuerung

Beitrag von -paleface- »

UHD 130Mbits 10Bit Log bei größeren Sensor.

Damit sollte rein Bildtechnisch die Action der GoPro überlegen sein.

Zudem mag ich diesen Magnet Clip.

Ob GoPro da nachlegt?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion



cantsin
Beiträge: 14748

Re: DJI Osmo Action 4 vorgestellt - größerer Sensor und GPS-Bluetooth-Fernsteuerung

Beitrag von cantsin »

-paleface- hat geschrieben: Do 03 Aug, 2023 12:35 UHD 130Mbits 10Bit Log bei größeren Sensor.

Damit sollte rein Bildtechnisch die Action der GoPro überlegen sein.\
Bis auf die Sensorgröße hat die aktuelle GoPro 11 ähnliche Specs... Da würde ich erst mal konkrete Vergleichstests abwarten.



Abercrombie
Beiträge: 508

Re: DJI Osmo Action 4 vorgestellt - größerer Sensor und GPS-Bluetooth-Fernsteuerung

Beitrag von Abercrombie »

Laut diesem Test ist die Bildqualität grob en par mit ein paar kleinen Vorteilen der Action 4gegenüber der GoPro 11 (bessere Randentzerrung und besseres LowLight). Mit den 5 Custom Modes kommt die A4 zwar noch nicht an die QR-Code-Konfiguration der GoPros, aber es ein Schritt. Über eine App sollen die A4s auch Timecode-Verkoppelt werden können. Ich bin über die Jahre immer wieder von GoPro enttäuscht worden, so dass ich jetzt vielleicht mal DJI ausprobieren möchte. Bei den Drohnen und dem Gimbals bin ich ziemlich zufrieden. Hoffentlich bleibt das bei der A4 auch so.



-paleface-
Beiträge: 4509

Re: DJI Osmo Action 4 vorgestellt - größerer Sensor und GPS-Bluetooth-Fernsteuerung

Beitrag von -paleface- »

cantsin hat geschrieben: Do 03 Aug, 2023 13:12
-paleface- hat geschrieben: Do 03 Aug, 2023 12:35 UHD 130Mbits 10Bit Log bei größeren Sensor.

Damit sollte rein Bildtechnisch die Action der GoPro überlegen sein.\
Bis auf die Sensorgröße hat die aktuelle GoPro 11 ähnliche Specs... Da würde ich erst mal konkrete Vergleichstests abwarten.
Und weniger Mbits bei mehr Auflösung, so wie ich das verstanden habe.
Was meist ja nicht so dolle ist.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion



rush
Beiträge: 14130

Re: DJI Osmo Action 4 vorgestellt - größerer Sensor und GPS-Bluetooth-Fernsteuerung

Beitrag von rush »

Habe ich das richtig verstanden das die Action 4 auch während der Aufnahme ein Signal an entsprechende Endgeräte (z.b. Handy) zur Bildkontrolle streamen kann?

Bei den GoPros ging das doch ab einer bestimmten Generation auf einmal aus "Lizenz-Gründen"? nicht mehr - sobald man den Auslöser triggerte blieb das Bild auf dem Handy schwarz.

Sollte das bei der Action funktionieren - wäre das schon ein wichtiger Punkt für mich.

EDIT: Funktioniert bei der Action 4 im Gegensatz zur Hero 11...
(getimed) -
keep ya head up



cantsin
Beiträge: 14748

Re: DJI Osmo Action 4 vorgestellt - größerer Sensor und GPS-Bluetooth-Fernsteuerung

Beitrag von cantsin »

-paleface- hat geschrieben: Do 03 Aug, 2023 13:48 Und weniger Mbits bei mehr Auflösung, so wie ich das verstanden habe.
Was meist ja nicht so dolle ist.
Osmo Action: 150 MBit/s bei 4K
GoPro 11: 100 MBit/s bei 4K, 120 MBit/s bei 5.3K

Aber: Solche Zahlen sagen recht wenig, weil es da eher auf die Implementation des Codecs - und Details wie: Debayering, Entrauschung, Nachschärfung etc. - als nur auf die Bitraten ankommt.



chackl
Beiträge: 509

Re: DJI Osmo Action 4 vorgestellt - größerer Sensor und GPS-Bluetooth-Fernsteuerung

Beitrag von chackl »

Für mich wichtig sind vor allem die Laufzeit und Stabilität. Diese sind bei den DJIs wesentlich besser als bei den GoPros.

Auf die Fernbedienung bin ich gespannt. Ich hoffe, sie kann mehrere Cams gleichzeitig bedienen. Das Gefrickel mit der Action 2 FB bei den Action 3 Cams war wenig zufriedenstellend.



Dieter_Wilke
Beiträge: 73

Re: DJI Osmo Action 4 vorgestellt - größerer Sensor und GPS-Bluetooth-Fernsteuerung

Beitrag von Dieter_Wilke »

Das Gefrickel mit der Action 2 FB bei den Action 3 Cams war wenig zufriedenstellend.
Das ist richtig, das war nicht zufriedenstellend mit der Kompatibilität.
Allerdings funktioniert die FB der Action 2 bei der Action 4 immer noch!
Kameras:
Panasonic DC-GH5, DJI OSMO Pocket + OSMO Action
Programme:
PowerDirector 18, Magix VPX (11), Edius 9 (aktuelle Version), einiges von ProDAD
Hardware:
AMD Threadripper 2950X, RAM 64GB, GeForce RTX 2070, BenQ PD3200U



medienonkel
Beiträge: 754

Re: DJI Osmo Action 4 vorgestellt - größerer Sensor und GPS-Bluetooth-Fernsteuerung

Beitrag von medienonkel »

Gerüchten zufolge soll die nächste GoPro über einen 1 Zoll Sensor, 8K 60p und 4K 240p verfügen.

Falls der Preis dadurch nicht in Richtung 700-800 Euro geht, wäre das seit langem mal wieder ein echter Paukenschlag von GoPro.

https://www.notebookcheck.com/GoPro-Her ... 304.0.html



Alex
Beiträge: 1557

Re: DJI Osmo Action 4 vorgestellt - größerer Sensor und GPS-Bluetooth-Fernsteuerung

Beitrag von Alex »

Hab mir jetzt auch mal das Video angesehen, weil ich grad ne neue Actioncam suche.

Das technische Paket inkl. Bedienung der Action 4 gefällt mir schon wesentlich besser.

Die Hauttöne und einige andere Farben haben mir etwas besser bei der GoPro gefallen, auch bei Lowlight war das Bild etwas sauberer, dafür etwas dunkler. Ist jetzt schwer zu sagen, wie sehr das von den Settings abhängig ist. Im Video sieht man er, hat die NR auf hoch gestellt, vielleicht wirds besser, wenn man diese etwas absenkt.

Die Action boostet z.B. das Blau etwas mehr, was mir prinzipiell aber ganz gut gefällt.
Klar sind die Hauttöne bei solchen Actioncams nie wirklich das Gelbe vom Ei, aber da fällt die Action etwas ab.
Aber da ich die Kamera seltenst nah auf ein Gesicht halte, geschweige denn von V-Log kann ich das für mich vernachlässigen.

Bei der Härte des Bildes liegt die GoPro für mich vorne, das der Action ist schon sehr "kackig" und wirkt überschärft. Aber auch hier kann man bestimmt noch nachjustieren, im Video nutzt er "standard". In "low" siehts vielleicht etwas organischer aus.

Aber im Großen und Ganzen, würde ich die Osmo der GoPro vorziehen. Die Akkulaufzeit und 2 Touchscreens machen einen guten Eindruck, wie auch das Mounting-System und Monitoring während der Aufnahme. Gut finde ich prinzipiell auch die Uhr zur Fernsteuerung, wenn man die Bedienung auf dem Handy haben will.



-paleface-
Beiträge: 4509

Re: DJI Osmo Action 4 vorgestellt - größerer Sensor und GPS-Bluetooth-Fernsteuerung

Beitrag von -paleface- »

Die Kamera kann 10Bit.
Du kannst dir die Hauttöne im Grading dahin schieben wo auch immer du magst.

Alles machbar. Ich mixe die Osmo mit der GH6 und der Ursa g2.

Geht alles.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion



Alex
Beiträge: 1557

Re: DJI Osmo Action 4 vorgestellt - größerer Sensor und GPS-Bluetooth-Fernsteuerung

Beitrag von Alex »

Ist jetzt die Osmo mit dem Adventure Kit geworden. 405 brutto, bin gespannt.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 23:53
» ARRI ALEXA Mini vs Panasonic GH7: ARRI LogC3 im ersten Praxis-Vergleich
von roki100 - So 23:28
» Keine AI für Apple in Europa
von vaio - So 23:28
» !!BIETE!! Rig Basplate für diverse Cams
von klusterdegenerierung - So 22:06
» Canon EOS R5 Body
von v-empire - So 21:50
» The Last Screenwriter - komplett KI-verfasstes Drehbuch verfilmt
von dienstag_01 - So 20:50
» Movie Camera CMR-M1 stilisiert Videos per Stable Diffusion
von medienonkel - So 19:37
» Eckpunkte einer neuen Filmförderung: mehr Kreativität, weniger Bürokratie?
von pillepalle - So 18:44
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - So 17:21
» Adobe - neue Nutzungsrechte: unbegrenzter Datenzugriff
von NurlLeser - So 13:49
» Lumix S5II Bildzittern, Pulsieren
von dienstag_01 - So 13:19
» Final Cut Pro für Mac 10.8 und Final Cut Pro für iPad 2 verfügbar
von slashCAM - So 13:09
» Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...
von cantsin - So 12:27
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 1:28
» Log - Formate verschiedener Hersteller: V-Log vs ZLog usw.
von cantsin - Sa 19:49
» FCP 10.8 + "Final Cut Camera" App fürs iPhone
von Darth Schneider - Sa 18:46
» FCPX/Motion, DaVinci/Fusion... Tipps&Tricks
von roki100 - Sa 16:05
» NFC18
von t0mmY - Sa 15:15
» !!BIETE!! Atomos Shogun Inferno inkl. 3x 256 Samsung Pro & Zubehör
von klusterdegenerierung - Sa 12:41
» !!BIETE!! Sony FS700 inkl. 4K Raw update & viel Zubehör
von klusterdegenerierung - Sa 12:40
» Altersdiskriminierung in der Filmproduktion
von 7River - Sa 12:03
» Tamron 50-300mm F/4.5-6.3 Di III VC VXD für Sony E
von slashCAM - Sa 11:54
» SOMIKON
von MK - Sa 11:01
» MP4 Import in Vegas nur Ton ohne Bild
von MK - Sa 10:19
» Microsoft und Qualcomm patzen bei der KI-ARM-Windows Einführung
von MK - Sa 2:52
» Resolve Gamma Shift auf Apple vermeiden.
von MK - Fr 16:20
» Erste Alpha von Runway Gen-3 vorgestellt - KI-Videogenerator mit Weltmodell
von medienonkel - Fr 14:16
» >Der LED Licht Thread<
von Alex - Fr 13:38
» Videokassette 8mm abspielen
von TomStg - Fr 12:51
» Die neuen Adobe CC Nutzungsbedingungen mit Klartext sind da
von stip - Fr 10:30
» Zhiyun Weebill 3E - Einhand-Gimbal mit längerer Akkulaufzeit
von slashCAM - Fr 9:48
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Fr 9:07
» Welches Picture Profil beim Filmen im Dunkeln ? FX3
von Axel - Do 21:57
» Galaxus.de
von GaToR-BN - Do 20:09
» DVR - nützliche Kürzel für deutsche Tastaturen
von Phil999 - Do 18:21