News-Kommentare Forum



Die Renaissance des Autokinos in Zeiten der Pandemie



Kommentare / Diskussionen zu aktuellen Newsmeldungen auf slashCAM
Antworten
slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Die Renaissance des Autokinos in Zeiten der Pandemie

Beitrag von slashCAM » Sa 18 Apr, 2020 11:03


Selbst wenn die akuten Beschränkungen gelockert werden, wird der Coronavirus für Massenveranstaltungen auf engem Raum, wie etwa Kinos, auch noch in mittlerer Zukunft ein ...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Die Renaissance des Autokinos in Zeiten der Pandemie




klusterdegenerierung
Beiträge: 19658

Re: Die Renaissance des Autokinos in Zeiten der Pandemie

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 18 Apr, 2020 11:12

Bei uns im benachbarten Rheine hat man es auch schon aus dem Boden gestampft und ist jedes mal ausverkauft.
Ton wird übers Autoradio transportiert, gute Batterie ist als zwingend, max 2 Leute dürfen im Auto sein.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




-paleface-
Beiträge: 3319

Re: Die Renaissance des Autokinos in Zeiten der Pandemie

Beitrag von -paleface- » Sa 18 Apr, 2020 11:22

Bei uns hat die Stadt auch was organisiert.
Allerdings für max 100 Autos. Jeden Abend ein anderen Film.

Hab mich gefragt ob die da ein Plus machen. Wir wollten damals mal "Zurück in die Zukunft" auf einem Autoevent laufen lassen. Das war so mega teuer von der Lizenzierung da haben wir dicke drauf gezahlt. Daher frag ich mich ob sich das lohnt. Oder ob die da "andere" Wege gehen.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Cinemator
Beiträge: 590

Re: Die Renaissance des Autokinos in Zeiten der Pandemie

Beitrag von Cinemator » Sa 18 Apr, 2020 11:35

Ich fand das schon immer gut (mit der Braut im Auto, leider wußte ich danach manchmal nicht mehr, was gespielt wurde) und bedauerte das Ende. Würde heute sofort wieder hinfahren. Hoffe, dass wir in Hamburg eins kriegen.
Ein guter Schuss zur rechten Zeit schafft Ruhe und Behaglichkeit.




Jörg
Beiträge: 8984

Re: Die Renaissance des Autokinos in Zeiten der Pandemie

Beitrag von Jörg » Sa 18 Apr, 2020 11:39

(mit der Braut im Auto, leider wußte ich danach manchmal nicht mehr, was gespielt wurde)
manchmal hat die Lady geschmollt, wenn der Film zu spannend war...

hatte vorige Woche das Thema hier diskutiert, als wir an einem der alten Standorte in der Motardstr. vorbeifuhren, coole Idee.




Funless
Beiträge: 4380

Re: Die Renaissance des Autokinos in Zeiten der Pandemie

Beitrag von Funless » Sa 18 Apr, 2020 15:56

Ja der Standort Motardstraße war in den 70’ern quasi unser „Haus-und-Hof-Autokino“, allein schon bedingt durch die relative Nähe von Wedding dorthin. Ich kann gar nicht sagen wieviele Filme wir dort geschaut haben, so oft waren wir dort.

In der Waltersdorfer Chausee allerdings waren wir nur zwei mal (weil Rudow war doch schon merklich weiter entfernt), aber dafür weiß ich noch welche Filme wir uns dort angeschaut hatten (Der weiße Hai und Diamantenfieber).
MfG
Funless

Leonidas hat geschrieben:THIS!! IS!! SPARTA!!




Valentino
Beiträge: 4776

Re: Die Renaissance des Autokinos in Zeiten der Pandemie

Beitrag von Valentino » Sa 18 Apr, 2020 16:55

Hier bei uns wird es auch ein Autokino geben, irgendwie scheint hier aber das lokale Kammertheater das Thema für sich entdeckt zu haben. Die haben das dann auch gleich stolz in einem 9:16 hochkant Video in den bekannten Medien verkündet :-(
Anscheinend aber ohne Zusammenarbeit mit dem Filmtheater, das hier seit knapp 20 Jahren ein echt gutes OpenAir Kino mit eigener 24x9m Leinwand und 4K Projektion auf die Beine Stellt und dazu noch einen sehr guten Draht zu den Verleihern hat.
Was da für Beweggründe dahinter stehen, das da jetzt ein kleines Theater in "fremden Gefilden" agiert, ist leider nicht ganz eindeutig.
Auf der einen Seite macht der Kinobetreiber den Großteil des Umsatz beim OpenAir mit der Bewirtung (eigener Biergarten usw), der fällt schon weg in diesen Zeiten. Dazu ist auf der doppelten Fläche nur ein Bruchteil der Zuschauermenge eines normalen OpenAir-Kinos unterzubringen, eher 200 bis 500 Tickets anstatt der üblichen 1.500 bis 2.000.
Auf der anderen Seite wird ein kleines Kammertheater die Miete für Leinwand, entsprechender Kinotechnik und Verleihgebühren/Lizenzkosten auch nicht ohne Kulturförderung stemmen können.

Werden es uns wahrscheinlich einmal anschauen, aber zu viel erwarten darf man bei so hastig aus dem Boden gestampften "Autokinos" mit Briefmarkenleinwand oder gar LED-Screen inklusive Stereo UKW-Sound nicht.
Das ist fast so als ob man sich eine HD-BluRay auf einem 16:9 SD-TV anschaut oder ein Klassikkonzert über Bluetooth Kopfhörer genießen will.
Am Ende ist dann auch noch bei einem Drittel der Besucher die Autobatterie leer, da die eingebaute 8 Kanal MegaBass-Anlage halt das vierfache an Strom benötigt, wie der klassische Mono-Lautsprecher vor 20 Jahren. Hat am Ende wenigstens der ortsansässige Abschleppdienst was von der Aktion.
Bitte nicht falsch verstehen, ich liebe Kino und habe meist einmal die Woche dort einen Film angeschaut, dann aber eben auch mit einer zeitgemäßen Kinotechnik und anständigen Leinwandgröße.

An das Feeling der hier im Süden und Südwesten für die US-Besatzung gebauten Autokinos werden die jetzt hastig organisierten "Autokinos" definitiv nicht kommen. Ein paar solcher klassischen Autokinos gibt es ja auch noch, spontan fällt mir da aber nur das DriveIn in Kornwestheim bei Stuttgart ein:
Bild




tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1348

Re: Die Renaissance des Autokinos in Zeiten der Pandemie

Beitrag von tom » Fr 24 Apr, 2020 15:49

PS
Es läuft aktuell eine Petition, um auch in Bayern die Öffnung von Autokinos zu erlauben, da Bayern während der Coronakrise den Betrieb von Autokinos mit der Begründung untersagt, diese seien zu "Freizeiteinrichtungen" zu zählen und damit pauschal untersagt. Diese Begründung samt pauschalem Verbot ist aufgrund der extrem sicheren Isolation der Zuschauer voneinander beim gemeinsamen Filmabend im Autokino zwar rein formal richtig, macht aber für die Eindämmung von COVID19 keinerlei Sinn. Wer also in Bayern wohnt, kann sich an der Petition beteiligen, um vielleicht die Landesregierung umzustimmen (und - nach dem Vorbild anderer Bundesländer - eventuell den Weg ebenen für Neueröffnungen von Autokinos auch in Bayern).

Thomas
slashCAM




Createsomething
Beiträge: 55

Re: Die Renaissance des Autokinos in Zeiten der Pandemie

Beitrag von Createsomething » Sa 25 Apr, 2020 00:11

Ich komme auch gerade aus einem Autokino. In Esslingen am Neckar hat das Kommunale Kino auf dem Parkdeck eines Einkaufzentrums das Autokino organisiert, da die ja jetzt auch keine Gäste mehr im Kino haben. Die Tickets habe ich online gekauft und ausgedruckt. Bei geschlossener Scheibe wurde das von mir an die Scheibe gedrückte Ticket bei der Einfahrt abgescannt und uns wurde ein Platz auf`m Deck zugewiesen. Die kleineren Autos vorne, die SUV`s hinten. Dann habe ich versucht eine UKW App aufs Handy zu bringen, die den Ton per FM Sender auf meine Kopfhörer bringt. Ich dachte das wäre gut, um die Autobatterie zu schonen. Leider unterstützt nicht jedes Smartphone UKW Empfang. Also Sound doch übers Autoradio. Der Sound war auch okay, es gab ab und zu ein paar Interferenzen, aber nur sehr leise wahrzunehmen. Wir hatten was zu Trinken und was zum Knabbern dabei. Am Schluss blieb jedoch prompt der Wagen vor mir liegen, keinen Saft mehr. Ich habe kurz gewartet und mitbekommen, dass der Ordner was von: "...wir haben auch Startkabel da..." erzählte. Sonst hätte ich mit MNS (Mundnasenschutz) meine Kabel rausgekramt oder angeschoben. Alles in allem war es ein cooles Erlebnis. Machen wir demnächst auf jeden Fall wieder. Aber rechtzeitig, sonst ist kein Ticket zu bekommen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von ruessel - Di 9:47
» 3.588 Seiten: umfangreiches Benutzerhandbuch für Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist da
von medienonkel - Di 9:41
» Drohnenführerschein
von fotocam3 - Di 9:40
» Neue mobile Tiger Lake-H45 CPUs von Intel mit bis zu 8 Kernen und 5 GHz Turbo
von slashCAM - Di 9:39
» gopro hero 9 black
von fotocam3 - Di 9:31
» Sony FX3 vs Canon EOS R5 im Vergleich - welche Kamera wofür? Hauttöne, Autofokus, Auflösung, uvm..
von teichomad - Di 8:58
» Trickfilm "Die Sache mit dem Biber"
von 7River - Di 8:37
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Chris12 - Di 5:59
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 0:30
» MP4 Framerate verlustfrei verdoppeln?
von matze22 - Mo 22:59
» Empfehlung Filmkamera
von cantsin - Mo 22:37
» Was schaust Du gerade?
von nicecam - Mo 21:34
» Festplattenboom bei Cryptomining...steigende Preise?
von markusG - Mo 19:48
» LG UltraFine Display OLED Pro 65EP5G: Professioneller 65" 4K OLED Grading Monitor
von Axel - Mo 16:54
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mo 16:36
» Sharp präsentiert Aquos R6 Smartphone mit 1-Zoll-Kamera und 240Hz Display
von slashCAM - Mo 15:00
» smartphone mit 1zoll sensor
von iasi - Mo 14:17
» WINDOWS 10 für 10 Euro?
von rob - Mo 13:40
» R5: Focus-Tracking bei High Frame Rate?
von BenjoHH - Mo 12:05
» Arbeits-PC trotz Hardware-Krise
von dienstag_01 - Mo 12:03
» YouTube Editorr - ein png. Bild nachträglich einfügen
von Chiara - Mo 11:43
» Die Zeit der Mauerbiene
von 7River - Mo 11:33
» Wooden Camera mit umfangreichem BMPCC 6K Pro Zubehör
von slashCAM - Mo 10:12
» Sensorgröße nicht für Schärfentiefe verantwortlich
von iasi - Mo 10:10
» Bessere Fotos mit der Gopro
von fotocam3 - Mo 9:17
» Davinci Resolve 17 Wide Gammut
von Thomas1000 - Mo 8:54
» Blackmagic DaVinci Resolve 17.2 Update bringt schnelleren Start und mehr
von Frank Glencairn - Mo 7:20
» kamerawahl bei bluescreen
von Darth Schneider - Mo 5:28
» Noch einmal Makro: Mikrochip-Portrait
von StanleyK2 - So 21:40
» Verschiedene Videos
von joerg-emil - So 21:08
» Rollei Actioncam 372 Update fehlgeschlagen
von Jan - So 19:53
» Sony Alpha 6900
von Jan - So 19:48
» Edius X Update auf 10.20 -- schneller und mit neuer Formatunterstützung
von roki100 - So 19:26
» Nikon Z6II und Video Assist 12G: Wie gut ist Blackmagic Raw mit der Nikon Z6II in der Praxis?
von roki100 - So 19:22
» Intel relativiert Apples M1 Benchmarks
von motiongroup - So 18:10
 
neuester Artikel
 
Nikon Z6II und Blackmagic RAW

Mit der Nikon Z6 II stellt Nikon seine bislang beste, videoaffine Vollformat DLSM vor. Im Vergleich zum Vorgänger bietet das IIer Update jetzt u.a. interne 4K 50p Aufnahme (exklusive N-Log), einen verbesserten Video Eye-AF und Blackmagic RAW Unterstützung via Video Assist 12G. Wir haben uns die Nikon Z6II in Kombination mit dem Blackmagic Video Assist 12G in der Praxis angeschaut. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...