slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Sony: 600 mm F4 Super-Tele und 200-600 mm F5.6-6.3 Super-Telezoom für E-Mount

Beitrag von slashCAM » Mi 12 Jun, 2019 13:39


Sony baut sein Objektivportolio mit einer 600 mm f4 Festbrennweite weiter aus die für Sport- Presse- und Tierfotografen / -filmer von besonderem Interesse sein dürfte. Mi...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Sony: 600 mm F4 Super-Tele und 200-600 mm F5.6-6.3 Super-Telezoom für E-Mount




rush
Beiträge: 10036

Re: Sony: 600 mm F4 Super-Tele und 200-600 mm F5.6-6.3 Super-Telezoom für E-Mount

Beitrag von rush » Mi 12 Jun, 2019 14:13

Das mit dem internen Zoommechanismus ist nice - eigenartig das bisher so wenige Gläser entsprechende Technik tatsächlich nutzen.

Kennt sich damit jemand genauer aus? Deutlich aufwändiger/teurer als die gängigen Luftpumpen-Zooms oder was spricht für die eine oder andere Lösung?

Auf jedenfall tut Sony gut daran nun endlich auch die Sportfotografen zu bedenken - kann mir gut vorstellen das insbesondere das Zoom häufiger anzutreffen sein dürfte und Canon und Nikon auch im Stadion etc. etwas mehr Konkurrenz bekommen werden.
keep ya head up




balkanesel
Beiträge: 110

Re: Sony: 600 mm F4 Super-Tele und 200-600 mm F5.6-6.3 Super-Telezoom für E-Mount

Beitrag von balkanesel » Mi 12 Jun, 2019 16:41

glaub eher nicht dass sich "richtige" Sportfotografen ein 5.6 bis 6.3 antun, der AF braucht Licht^^




rush
Beiträge: 10036

Re: Sony: 600 mm F4 Super-Tele und 200-600 mm F5.6-6.3 Super-Telezoom für E-Mount

Beitrag von rush » Mi 12 Jun, 2019 17:25

Klar sind f/4er Zooms für viele "Pro's" nochmal interessanter.

Nikon's vielleicht am ehesten vergleichbares Zoom aka 200-500er hat immerhin eine konstante f/5.6 - das ist schon 'nen Tacken besser, dafür fehlt obenrum nen Hauch. Verschmerzbar.

Canon wiederum hat meines Wissen (bin kein Canonianer gewesen, daher berichtigt mich bitte) nichts vergleichbares im Portfolio... also vllt. noch das 100-400er 4.5-5.6 - aber das ist dann schon wirklich kürzer - alles andere wird dann entsprechend teuer.

Nativ spiegellos haben wiederum beide - also weder Canon noch Nikon in der Hinsicht überhaupt noch nichts zu bieten.

Mit dem 200-600ern spricht Sony natürlich auch Amateure und Semi-Pro's an denke ich - und für Tageslicht-Geschichten sind die Teile an modernen Sony Kameras sicherlich ziemlich potent und gut zu gebrauchen.
In der Halle oder im schlecht beleuchteten Fußballstadion mag es dagegen dünner werden bzw. wollen die ISO's auch mal gepusht werden ;)

Kaufen würde ich es mir aber dennoch nicht - zu wenig Bedarf an diesen extremen Brennweiten bei mir.
Mich würde eher was im Bereich 100-300mm reizen - dann auch gern merklich schneller so wie bspw. das 120-300er f/2.8 von Sigma. Dürfte gern auch von Sigma selbst kommen - aber idealerweise nativ.
keep ya head up




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neues Abwehrsystem schießt DJI Phantom Drohnen per Laser ab
von Darth Schneider - Do 18:05
» Sony FS5M2 schaltet sich manchmal nicht ein
von Pukeko - Do 18:04
» Canon bestätigt EOS R5 Entwicklung mit 8K Video
von Funless - Do 14:17
» Verkaufe Sony FS7 mit Zubehör in gutem Zustand
von Scraffy123 - Do 13:12
» Canon EOS 850D vorgestellt
von Jan - Do 12:51
» Neue Nikon Z-Objektive und Roadmap
von Jan - Do 12:31
» AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1
von Mediritter - Do 7:01
» FeiyuTech Firmware Updates - besser über USB
von Chris_Bodensee - Mi 23:44
» Red Komodo Konkurrent in Sicht?
von iasi - Mi 19:11
» Welche Leuchten? Leuchtmittel - Hilfe :-)
von Darth Schneider - Mi 16:10
» Neuer Patch für VLD Akt.Vers.19.0.2.58
von fubal147 - Mi 15:36
» Neuer Patch für VPX 17.0.3.68
von fubal147 - Mi 15:32
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von blacktopfieber - Mi 14:49
» Wer bekommt den VFX-Oscar? Die Visual Special Effects der nominierten Filme
von CameraRick - Mi 13:35
» Nikon D6 Flaggschiff DSLR mit neuem AF-System und 4K 30p Video vorgestellt
von Darth Schneider - Mi 12:54
» Untertitel manuell, unterschiedliche Textpositionen
von R S K - Mi 11:12
» Beastgrip kündigt 1.55x anamorphotische Optik für Smartphones an
von Darth Schneider - Mi 6:49
» Probleme beim Daten konvertieren
von klusterdegenerierung - Di 21:30
» Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
von marty_mc - Di 20:49
» The Invisible Man (2020) - offizieller Trailer
von roki100 - Di 20:12
» Kamera mit Fairchild MST4323 Sensor?
von roki100 - Di 16:39
» Adobe Premiere Rush 1.5 erschienen mit neuer Audiofunktion
von slashCAM - Di 13:30
» Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G1 inkl. Zubehör
von Sevenz - Di 12:36
» AJA: Firmware Updates bringen neue Funktionen für FS-HDR, HELO und RovoControl
von slashCAM - Di 11:03
» Problem mit Firewire und Panasonic miniDV Camcorder
von Bluboy - Di 10:42
» Nach Grass Valley-Verkauf: mehr Software, mehr Cloud, mehr Abo -- Edius soll käuflich bleiben
von pixelschubser2006 - Di 10:34
» Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount
von roki100 - Di 9:26
» Sennheiser XS ENG Set
von cyberschmid - Di 9:24
» Shoot on BMD
von Darth Schneider - Di 8:48
» Audio wird in der Timeline falsch abgelegt
von MarcoCGN80 - Di 8:19
» Wie mappt man 5.1 Sound in Resolve für den Export?
von carstenkurz - Di 1:27
» MiniDV nach Überspielung auf DVD mit sehr schmalem Störstreifen links
von srone - Mo 22:45
» Youtube Bildqualität
von Bildlauf - Mo 22:31
» Frage: Panasonic S1 & Blackmagic 4K Videoassist
von rob - Mo 22:08
» Tascam DR-05 V2, wie neu + Windschutz, 2,5 Jahre Garantie
von Jörg - Mo 21:59
 
neuester Artikel
 
RAW Format Vergleich

Wenn man sich fragt, was RAW eigentlich von anderen Formaten abgrenzt, sollte man vielleicht auf die gebotenen Funktionen in der "Entwicklungsabteilung" blicken. Was wir hier einmal tabellarisch versuchen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.