slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Samyang bringt 85mm F1.4 EF Autofokus-Objektiv für 699 Euro

Beitrag von slashCAM » Mo 18 Jun, 2018 14:00


Samyang Optics hat wie schon länger vermutet nun eine weitere Autofokus-Optik für Canons EF-Mount angekündigt: Das Samyang AF 85mm F1.4 EF deckt den vollen Kleinbild-Voll...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Samyang bringt 85mm F1.4 EF Autofokus-Objektiv für 699 Euro




rush
Beiträge: 8324

Re: Samyang bringt 85mm F1.4 EF Autofokus-Objektiv für 699 Euro

Beitrag von rush » Mo 18 Jun, 2018 21:56

Warum kommt das nur für EF? *am kopf kratz*
Keine Nikon-Variante?

Wäre doch auch eine schöne Scherbe für Sony FE... auch wenn es da mittlerweile schon das sony eigene 85er 1.8 gibt.

Nächste Hausaufgabe für Samyang: Das 135er 2.0 AF-fähig machen und in den Markt bringen :-)
keep ya head up




klusterdegenerierung
Beiträge: 11121

Re: Samyang bringt 85mm F1.4 EF Autofokus-Objektiv für 699 Euro

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 18 Jun, 2018 22:12

rush hat geschrieben:
Mo 18 Jun, 2018 21:56
Nächste Hausaufgabe für Samyang: Das 135er 2.0 AF-fähig machen und in den Markt bringen :-)
Was macht ihr eigentlich mit solchen Brennweiten?
Portraits mit f2? Was ist denn dann scharf, die Nasenhaare? :-=

Früher hatte man doch für sowas das 70-200 2.8 und selbst da war dann doch eher 5.6 angesagt, oder?
Machst Du Film oder Foto damit und wenn was, wenn ich mal fragen darf?

Bei mir sind die Telejahre genauso wie das lieber eine Blende drunter belichten seit langer Zeit vorbei.
Bei APS-C ist mir das 85er meistens schon zu viel und an FF so gerade was ich noch verwenden kann.

Ich mag die Motive nicht mehr wo man kaum noch Hintergrund hat und sich dieser staucht.
Erinnert mich immer an die Zeit der Camcorder,
wo einem mit max f4 und winz chip keine andere Möglichkeit zum freistellen blieb! ;-)
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




rush
Beiträge: 8324

Re: Samyang bringt 85mm F1.4 EF Autofokus-Objektiv für 699 Euro

Beitrag von rush » Mo 18 Jun, 2018 22:54

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 18 Jun, 2018 22:12

Portraits mit f2? Was ist denn dann scharf, die Nasenhaare? :-=
Was so natürlich nicht ganz stimmt mein Lieber ;)

Man ist mit 135mm ja nicht andauernd im Bereich der Naheinstellgrenze unterwegs, sondern kann die Kompression und Freistellung insbesondere auch bei Ganzkörperaufnahmen einsetzen bei der sich Menschen einige Meter von der Kamera entfernt befinden. So hast du bspw. bei einer Entfernung von 7 Metern zum Objekt/Model @ 135mm und Blende f/2.0 an einer 35mm Kleinbildkamera bereits ~30cm innerhalb der Schärfeebene... da ist also selbst der größte Kopf von vorn bis hinten quasi vollständig scharf ;-)
Bei 10 Metern - was ungefähr dem Abstand für eine Ganzkörperaufnahme bei 135mm entspricht sind es gar 60cm - das nur am Rande.
Dieses angeführte "Klischee" ist also nur bedingt zutreffend und eher entfernungsabhängig - was gern mal unter den Tisch gekehrt wird :-)
by the way: Der DOF Simulator visualisiert das ganze hervorragend... https://dofsimulator.net/en/

Wenn man natürlich klassisch Street oder dergleichen macht will man das Umfeld auch eher mitspielen lassen, das ist dann eine andere Baustelle... aber abblenden geht ja bekanntlich immer.

Ich bin per se gern recht offen unterwegs... oft nerven mich bestimmte Hintergründe viel zu sehr, man hat Menschen im Bild die ablenken oder weiß der Geier was da noch so alles rumdümpelt. Je nach Art der Fotos möchte man ja auch den Fokus nur auf bestimmte Dinge legen - da hilft eine entsprechende Komprimierung auf den Fokuspunkt schon ganz gut und ich mag das abrupte absaufen in die totale Unschärfe hin und wieder ganz gern ;)

Gleiches gilt für Szenen in denen das Licht "weniger" wird... da geht dann iwann nur noch ISO rauf... oder eben Blende auf ;) Geht bei 'nem murkeligen 4er oder 5.6er Zoom dann nur noch bedingt.
Und: Gewicht und Größe sind bei nem 135er f/2 wie dem von Samyang noch immer deutlich geringer als diese 2.8er Tele-Zoom-Brocken :) Und outdoor kann ich oft vieles zu Fuß ausgleichen...
Zudem: Sony bietet mir bisher noch kein Kleinbild-Telezoom in schwarzer Farbe mit konstanter f/2.8 - also behelfe ich mir mit FB's wie dem manuellen 135er f/2.0 von Samyang, das zudem unschlagbar "günstig" ist - aber leider bisher ohne AF.

Sigma kommt ja nun mit dem 135er f/1.8 um die Ecke... auch für FE... das ist schon spannend, nicht primär der f/1.8 wegen - sondern des AF's wegen. Wird aber kein Schnapper und auch recht "bulky".

Obiges gilt bei mir primär für Fotozwecke!

Für Video (S35) nehm ich aber dennoch auch ganz gern lichtstarke Gläser wie das 18-35er 1.8 oder das 50-150er 2.8 von Sigma mit... oder halt das 18-105er f/4 als Kompromiss bei entsprechend Licht - langsamer möchte ich keineswegs werden.

Aber zurück zum Thema: Das stabilisierte Canon 85er f/1.4 kostet neu mal eben rund schlappe 1500€ mit Steuern... da versucht sich Samyang mit den 699€ halt noch in die Lücke unterhalb des Sigmas zu schieben... muss man schauen was es am Ende "kann".
keep ya head up




klusterdegenerierung
Beiträge: 11121

Re: Samyang bringt 85mm F1.4 EF Autofokus-Objektiv für 699 Euro

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 18 Jun, 2018 23:10

Da hast Du natürlch recht!
Aber was ist mit Sigma oder Samyang an MC11?

So wie es scheint, ist ja die Fotografie schon das gro, da kannst Du ja zumindest mit dem MC11 den AF günstig ins Haus holen.
Die Sigmas gehen an meiner a6300 & A7III mit MC 11 besser als damals die Canons an der 6D oder 760D.
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




rush
Beiträge: 8324

Re: Samyang bringt 85mm F1.4 EF Autofokus-Objektiv für 699 Euro

Beitrag von rush » Di 19 Jun, 2018 00:06

Es gibt ja von Samyang noch kein AF-fähiges 135er - ergo bringt mich auch der MC11 nicht weiter.

Das Sigma ist groß, schwer, teuer... den MC-11 müsste ich auch noch anschaffen. Zudem gibt es Videos in denen insbesondere diese Kombination (135er Sigma am MC11 und der A7rII) als nicht ganz unproblematisch beschrieben wird in Hinblick auf den AF wie zum Beispiel hier ab Minute 2...


Will den Thread aber auch gar nicht weiter "kapern" - hoffe nur das Samyang weiterhin fleißig neue Linsen bringt und insbesondere auch längere Tüten durch den AF ergänzt den sie jetzt in immer mehr Linsen bringen.
Und das sie neben Canon EF auch immer öfter Sony's FE bedienen ;)
keep ya head up




Roland Schulz
Beiträge: 3249

Re: Samyang bringt 85mm F1.4 EF Autofokus-Objektiv für 699 Euro

Beitrag von Roland Schulz » Di 19 Jun, 2018 09:28

...Samyang hat aber wohl noch größere Streuungen als Sony, CA und LoCA sind auch noch ein paar Jahre zurück.
Im Videobereich, besonders bei nicht RAW ist das auch nur schlecht qualitativ hochwertig zu korrigieren.
Dafür steht natürlich der Preis.

Ich mag 85 1.4er und 70-200 2.8er Linsen.
Die langen Brennweiten komprimieren zudem den Hintergrund nicht, sie verändern die Perspektive bzw. croppen eher.
Lange Brennweiten bieten sich teilweise bei Personen mit „runden“ Köpfen an, kürzere eher bei Personen mit flacheren Gesichtern.
So kann man, wenn man will, die Betonung der Kopfform etwas „kompensieren“.

Auch bei nem 85 1.4 sind nicht nur die Augenbrauen scharf wenn man auf mittlere Distanz arbeitet.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11121

Re: Samyang bringt 85mm F1.4 EF Autofokus-Objektiv für 699 Euro

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 19 Jun, 2018 10:23

Alles schon richtig, aber man kann sich die gleiche Tiefe bei einem 35er durch näherran gehen erzielen,
nur das man dabei mehr Hintergrund einfängt als beim 135er und das ist das, was mir momentan viel lieber ist.

Ich mag die Aufnahemen, wie im Beispiel nicht mehr so gern,
wo man als Hintergrund nur noch eine art solid Farbe oder etwas wischiwaschi hat.
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Roland Schulz
Beiträge: 3249

Re: Samyang bringt 85mm F1.4 EF Autofokus-Objektiv für 699 Euro

Beitrag von Roland Schulz » Di 19 Jun, 2018 10:51

Ja richtig, 35mm ist auch eine meiner Lieblingsbrennweiten für sehr vieles (gewesen) - bei Sony ist da leider nicht viel zu punkten. Beim 35 1.4Z habe ich fast aufgegeben da eins zu finden, und selbst wenn die Schärfe passen würde gibt’s da LoCAs ohne Ende - finde ich gruselig!! Sieht aus wie mit nem Flaschenboden aufgenommen.

Das 35er Sigma gefiel mir schon bei Nikon nicht - bleibt am Ende fast nur das nahezu perfekte Canon 35 1.4II mit Adapter - für den Kies ist die Adaption dann aber auch ne Krücke da Korrekturen für CA und Vignettierung ausbleiben und das bei „fertigem“ Video ein Problem ist.
...unschlüssig in der Hoffnung das Sony nochmal nen 35mm G-Master nachschiebt. Bis dahin 28 2.0 und 50 1.4...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Leica S3: Mittelformatkamera nutzt volle Sensorfläche für 4K Video // Photokina 2018
von Beavis27 - Mi 4:05
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von mash_gh4 - Mi 3:00
» Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
von iMac27_edmedia - Mi 1:11
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von cantsin - Mi 0:55
» Panasonic Lumix S1 -- spiegellose Vollformat-Kameras offiziell angekündigt mit 4K/60p // Photokina 2018
von cantsin - Mi 0:45
» Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018
von Skeptiker - Di 23:30
» DNxHD SQ oder HQ?
von Jost - Di 23:00
» Objektiv für Panasonic Lumix G6, Für Nachtaufnahmen - Was ist Eure Empfehlung?
von beiti - Di 22:44
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von hellcow - Di 22:33
» GFX 100Megapixels Concept -- auch Fujifilm plant 4K-fähige Mittelformat-Kamera // Photokina 2018
von rush - Di 21:40
» Von Resolve zu Resolve Studio?
von scrooge - Di 21:10
» Import Inspire2 cdng Clips in FCP
von R S K - Di 20:17
» Exklusiv: weitere Fotos der Panasonic Lumix S1(R) von der // Photokina 2018
von pillepalle - Di 17:44
» Neue L-Mount Alliance: Leica + Panasonic + Sigma kooperieren // Photokina 2018
von Skeptiker - Di 17:29
» Venedig - ein weiterer Film
von Andreas_Kiel - Di 16:28
» Neue Firmware für GH5, Gh5s,... angekündigt
von -paleface- - Di 16:05
» SLR Magic Anamorphot 40 1.33 COMPACT
von andieymi - Di 15:26
» Bildstreifen horizontal und vertikal SONY AVCHD-Handycam (Sony HDR-XR550)
von Jott - Di 14:55
» Ausgabedatei in Davinci Resolve viel zu groß
von cantsin - Di 13:41
» "Camera" für Chromakey
von Sammy D - Di 12:37
» Geht jemand zur NEWI Hausmesse?
von klusterdegenerierung - Di 12:35
» Cinema Grade: Color Grading auf eine völlig neue Art // IBC 2018
von Axel - Di 12:15
» Kaufberatung Videooptik für Canon 5D Mark IV
von cantsin - Di 11:55
» Hilfe! Timelapse 4 B/s in RAW
von Benny92 - Di 11:54
» DOF / Tiefenschärfe
von klusterdegenerierung - Di 11:37
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von Rick SSon - Di 10:56
» externen Ton in Video einbinden
von Rabattaktion - Di 9:28
» Medien bleiben Offline in Resolve
von bmxstyle - Di 8:35
» HC-X1 Tasche
von gnnyman - Di 8:07
» Anschluss Vorschaumonitor
von Skeptiker - Di 0:09
» [BIETE] Zoom H2 Recorder Aufnahmegerät Digital Recorder
von rush - Mo 23:45
» [BIETE] Tascam DR-40 Digital Recorder VERKAUFT!
von rush - Mo 23:27
» 8 neue Laowa Objektive ua. PL-Mount Laowa OOOM 25-100 t/2.9 Cine Lightweight Zoom // Photokina 2018
von Sammy D - Mo 23:04
» [BIETE] On-Camera Mic Polsen "VM-150" für Camcorder / DSLR / Systemkameras
von rush - Mo 22:42
» [BIETE] Beyerdynamic M58 Dynamisches Reportagemikrofon
von rush - Mo 22:37
 
neuester Artikel
 
Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018

Wir haben die IBC 2018 erneut genutzt, um bei unseren Interviews vor Ort neues Equipment zu testen. Diesmal haben wir den Atomos Ninja V in unser GH5S basiertes Interview-Rig integriert. Hier unsere ersten Erfahrungen in Sachen: 5 Screen, neues Menülayout, Akkulaufzeit, Montage-Optionen, u.a. weiterlesen>>

Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018

Blackmagic RAW (BRAW) sollte in der Qualität eigentlich CinemaDNG in nichts nachstehen. Warum der Vergleich jedoch von Anfang an hinkt, zeigt unsere Kurzanalyse... Denn was heißt hier eigentlich RAW? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Mamoon

Auch ein Weg, mehr Materialität in digitale Filmaufnahmen zu bringen: auf Styroporwürfel projiziert erhält man sowohl eine Art Korn-Look als auch eine zusätzliche Räumlichkeit. Erinnert an sehr frühes Kino. (Behind the scenes)