Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Seba Peh
Beiträge: 86

Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von Seba Peh » Mi 17 Apr, 2019 12:07

Hallo zusammen ;-)

Bin seit Tagen am rumtesten und komme leider auf keinen grünen Zweig.

Habe ein 10bit-Signal von einer Lumix FZ2000, mit dem Blackmagic Video Assist (ohne 4k) zeichne ich in DNxHD 220x auf.
In Premiere Pro CC 2017 (weil Windows 7) gebe ich das Signal über den Decklink Mini Monitor 4K an einen Eizo CS2420 aus.
Grafikkarte ist eine GTX 970.

Diesen Versuch eines 10bit-Workflows habe ich mit einer 10bit-Testramp von 'imagescience.com' kontrolliert.
Mein Problem: Ich sehe (über meine in Premiere eingebundene Decklink-Videokarte per HDMI) am Eizo-Monitor deutliche Streifen genannt Banding.

Die Testramp-Grafik habe ich am MPC-Player getestet. Nach Installation von 'madVR' konnte ich meine GTX 970 dazu bringen, ein banding-freies Bild anzuzeigen.

Ich bin gerade erst dabei mich in diesen Bereich einzuarbeiten. Vielleicht habe ich irgendwas einfaches vergessen oder übersehen. Habe die Menüs in allen Geräten überprüft, in Premiere die Sequenz auf DNxHD mit X gestellt.....................

Vielleicht ergibt sich aus meiner Beschreibung ein offensichtlicher Logikfehler, wenn nicht kann mir vielleicht jemand freundlicherweise eine kleine Überprüfungsliste aufstellen.
(Vielleicht zeigt der Monitor auch 10bit und ich raff's einfach nicht oder ich hab den 10bit-Schalter am Eizo oder in Premiere übersehen;-)

Würde mich riesig freuen wenn mir jemand helfen könnte..
Detailliertere Infos zu meinem System reiche ich natürlich gerne nach.

Mit freundlichen Grüßen..
Sebastian




Jörg
Beiträge: 7660

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von Jörg » Mi 17 Apr, 2019 18:47

Bist du sicher, dass die cam echte 10 bit ausgibt, und nicht nur 2 Füllbit zu den regulären 8 bit zurechnet?

Auch dein Eizo stellt nicht ohne weiteres 10 bit dar
In Verbindung mit einer Frame Rate Control (FRC) der LCD-Module gestatten CG-Schirme - je nach Modell - eine 10-Bit-Farbauflösung.




rdcl
Beiträge: 651

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von rdcl » Mi 17 Apr, 2019 19:14

Blöde Frage: Steht die Premiere Sequenz auch auf 10bit?




derderimmermuedeist
Beiträge: 31

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von derderimmermuedeist » Mi 17 Apr, 2019 19:44

Der Monitor kann lt. Geizhals 10bit ohne FRC, also echte 10 bit darstellen.
Kann Win7 das auch?
Kannst Du folgendes mal nachschauen?
(siehe angehängten Screenshot)
Einfach Rechtklick auf Deinem Desktop und NVIDIA Systemsteuerung öffnen (so funktioniert es unter Win10 ... !))
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Seba Peh
Beiträge: 86

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von Seba Peh » Mi 17 Apr, 2019 20:02

Bei Kamera und Monitor bin ich mir recht sicher, dass 10 bit möglich sind (der Eizo ist CS und nicht CG).
Meine GTX-Grafikkarte kann man auf 10bit einstellen, aber das bringt premiere-intern ja nichts. Deshalb hab ich mir ja die Decklink Videokarte geholt. (Im UI oder wie man da sagt glaube ich ja die 10bit schon gesehen zu haben - wie oben erwähnt über den MPC-Player.)
Trotzdem schon mal Danke für die ersten Antworten..

Ach.. und wegen 10 bit in der Sequenz einstellen. Wo geht das, ich hab schon überall gesucht?
(Hab halt einen DNx-Codec mit dem 'x' für 10bit rausgesucht.)
Zuletzt geändert von Seba Peh am Mi 17 Apr, 2019 20:22, insgesamt 3-mal geändert.




Seba Peh
Beiträge: 86

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von Seba Peh » Mi 17 Apr, 2019 20:11

Kann irgendwas dazu führen, dass die Decklink-Karte (Mini Monitor 4K) keine 10bit ausgibt?
Ich hab dafür nirgends Einstellmöglichkeiten gefunden.




dienstag_01
Beiträge: 9999

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 17 Apr, 2019 20:30

Beim Output über eine Matrox Karte kann man im Setup der Matrox Ausgabe (in Premiere: Edit -> Preferences -> Playback) die Farbtiefe einstellen.




srone
Beiträge: 8140

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von srone » Mi 17 Apr, 2019 20:52

seit wann kann eine fz-2000 10 bit am hdmi-ausgang?

wie jörg schon sagte, 8bit und der rest sind nullen.

der 10bit test über gtx-970, wurde über einen 10bit testchart erstellt, warum nicht mit fz-2000 material?

entweder du testet richtig oder wir drehen uns hier im kreis...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




srone
Beiträge: 8140

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von srone » Mi 17 Apr, 2019 20:53

rdcl hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 19:14
Blöde Frage: Steht die Premiere Sequenz auch auf 10bit?
auch diese frage ist höchst berechtigt.

lg

srone
"x-log is the new raw"




dienstag_01
Beiträge: 9999

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 17 Apr, 2019 21:00

srone hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 20:53
rdcl hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 19:14
Blöde Frage: Steht die Premiere Sequenz auch auf 10bit?
auch diese frage ist höchst berechtigt.

lg

srone
Eher nicht. Man müsste Cuda ausgeschaltet haben. Hat man das?! Naja, dann sollte man es eben einschalten ;)




srone
Beiträge: 8140

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von srone » Mi 17 Apr, 2019 21:17

doch entscheidend, wenn premiere über die decklink nur 8bit ausgibt, was bei einem 8bit projekt ja wohl sinnvoll ist, weil ich ja da genau das sehen will, spielt das eine grosse rolle...;-)

und das hat nun gar nichts mit cuda zu tun...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




dienstag_01
Beiträge: 9999

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 17 Apr, 2019 21:40

srone hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 21:17
doch entscheidend, wenn premiere über die decklink nur 8bit ausgibt, was bei einem 8bit projekt ja wohl sinnvoll ist, weil ich ja da genau das sehen will, spielt das eine grosse rolle...;-)

und das hat nun gar nichts mit cuda zu tun...;-)

lg

srone
Sorry, ich kenne nur den Button für Maximum Bit Depth und wenn Cuda genutzt wird ist Maximum Bit Depth automatisch an, egal was der Button macht.
Aber wahrscheinlich gibt es da noch etwas anderes.




srone
Beiträge: 8140

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von srone » Mi 17 Apr, 2019 21:47

dienstag_01 hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 21:40
srone hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 21:17
doch entscheidend, wenn premiere über die decklink nur 8bit ausgibt, was bei einem 8bit projekt ja wohl sinnvoll ist, weil ich ja da genau das sehen will, spielt das eine grosse rolle...;-)

und das hat nun gar nichts mit cuda zu tun...;-)

lg

srone
Sorry, ich kenne nur den Button für Maximum Bit Depth und wenn Cuda genutzt wird ist Maximum Bit Depth automatisch an, egal was der Button macht.
Aber wahrscheinlich gibt es da noch etwas anderes.
ja, die sequenzeinstellungen, die regeln die ausgabe, das andere ist die interne verarbeitung von effekten..;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




TomStg
Beiträge: 2094

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von TomStg » Mi 17 Apr, 2019 21:48

srone hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 20:52
seit wann kann eine fz-2000 10 bit am hdmi-ausgang?
Laut Specs von Panasonic kann sie 4:2:2 10 Bit extern - aber nur dann, wenn intern nicht parallel auf Karte aufgenommen wird. Sollte dies aber doch der Fall gewesen sein, nutzt natürlich auch ein externer Recorder mit 4:2:2 10 Bit Codec nichts.




dienstag_01
Beiträge: 9999

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 17 Apr, 2019 21:51

srone hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 21:47
dienstag_01 hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 21:40

Sorry, ich kenne nur den Button für Maximum Bit Depth und wenn Cuda genutzt wird ist Maximum Bit Depth automatisch an, egal was der Button macht.
Aber wahrscheinlich gibt es da noch etwas anderes.
ja, die sequenzeinstellungen, die regeln die ausgabe, das andere ist die interne verarbeitung von effekten..;-)

lg

srone
Naja, hatte ich ja nun oben geschrieben, wie das zusammen hängt ;)




srone
Beiträge: 8140

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von srone » Mi 17 Apr, 2019 21:51

TomStg hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 21:48
srone hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 20:52
seit wann kann eine fz-2000 10 bit am hdmi-ausgang?
Laut Specs von Panasonic kann sie 4:2:2 10 Bit extern - aber nur dann, wenn intern nicht parallel auf Karte aufgenommen wird. Sollte dies aber doch der Fall gewesen sein, nutzt natürlich auch ein externer Recorder mit 4:2:2 10 Bit Codec nichts.
danke für die aufklärung.

lg

srone
"x-log is the new raw"




srone
Beiträge: 8140

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von srone » Mi 17 Apr, 2019 21:53

dienstag_01 hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 21:51
srone hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 21:47


ja, die sequenzeinstellungen, die regeln die ausgabe, das andere ist die interne verarbeitung von effekten..;-)

lg

srone
Naja, hatte ich ja nun oben geschrieben, wie das zusammen hängt ;)
was hast du da diesbezüglich geschrieben? sorry ich finde da nichts stichhaltiges.

lg

srone
"x-log is the new raw"




dienstag_01
Beiträge: 9999

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 17 Apr, 2019 21:57

srone hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 21:53
dienstag_01 hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 21:51

Naja, hatte ich ja nun oben geschrieben, wie das zusammen hängt ;)
was hast du da diesbezüglich geschrieben? sorry ich finde da nichts stichhaltiges.

lg

srone
Cuda on heißt MBD on.
;)




srone
Beiträge: 8140

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von srone » Mi 17 Apr, 2019 22:08

das mag ja sein, doch wo soll denn da der sinn drin stecken wenn ich in einem 8bit projekt arbeite, ausser die effekte tiefstmöglichst zu rendern?

wenn ich in 8bit arbeite, will ich 8bit über die decklink sehen, dass macht sinn, denn meine finale ausgabe ist dann auch in 8bit...;-)

wenn ich 10 bit bearbeite, will ich auch 10bit sehen und eben genau das regeln die sequenz-einstellungen in premiere..;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Sammy D
Beiträge: 1486

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von Sammy D » Mi 17 Apr, 2019 22:12

Schalt doch mal bei deinem jetzigen Setup das 10bit-Monitoring auf 8-bit um und schau, was am Bildschirm passiert.

Ich hatte ein fast gleiches Problem, habe aber eine Sache nicht realisiert. Das Testbild wurde in 10bit angezeigt, hatte aber immer noch Streifen und keinen übergangsfreien Gradienten, den ich so erwartet habe. Wenn ich auf 8 bit umgeschaltet habe, war das Banding um ein vielfaches stärker.
Das Testbild war aber so gewollt.

Den glatten Gradienten, den ich direkt an der Grafikkarte sah war gedithert, zumindest bei macOS.




dienstag_01
Beiträge: 9999

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 17 Apr, 2019 22:22

srone hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 22:08
das mag ja sein, doch wo soll denn da der sinn drin stecken wenn ich in einem 8bit projekt arbeite, ausser die effekte tiefstmöglichst zu rendern?

wenn ich in 8bit arbeite, will ich 8bit über die decklink sehen, dass macht sinn, denn meine finale ausgabe ist dann auch in 8bit...;-)

wenn ich 10 bit bearbeite, will ich auch 10bit sehen und eben genau das regeln die sequenz-einstellungen in premiere..;-)

lg

srone
Nö. Nochmal: Wenn Cuda an ist, ist der Button Maximum Bit Depth funktionslos. Sieht man nicht, ist aber so.
(Das ist eben auch kein 8bit/10bit-Umschalter)
Dass Cuda (oder genauer: die MPE) die Sequenzeinstellungen überschreibt, hat Adobe auch so kommuniziert. Ist Jahre her.




Jörg
Beiträge: 7660

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von Jörg » Mi 17 Apr, 2019 22:26

Nochmal: Wenn Cuda an ist, ist der Button Maximum Bit Depth funktionslos.
dienstag hat recht, CUDA bedeutet automatisch Maximum depth, dieses muss nicht extra aktiviert werden.
Ist so, seit dem ersten Tag MPE.
Jetzt darf man aber trefflich diskutieren, ob das auch für die Vorschau gilt, oder ob in den Sequenzeinstellungen
die Aktivierung trotz MPE notwendig ist ;-))
Zuletzt geändert von Jörg am Mi 17 Apr, 2019 22:30, insgesamt 1-mal geändert.




srone
Beiträge: 8140

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von srone » Mi 17 Apr, 2019 22:29

auch ausgabeseitig über die decklink? wäre imho fatal, wenn ich eine 8bit sequenz kontrollieren möchte?

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jörg
Beiträge: 7660

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von Jörg » Mi 17 Apr, 2019 22:33

Ich denke, hier wird aneinander vorbei geredet.
maximum bitdeph betrifft bei 8 bit Material auch nur 8 bit.
Wie die decklink da eventuell noch eingreift, weiß ich nicht.




dienstag_01
Beiträge: 9999

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 17 Apr, 2019 22:34

Jörg hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 22:26
Nochmal: Wenn Cuda an ist, ist der Button Maximum Bit Depth funktionslos.
dienstag hat recht, CUDA bedeutet automatisch Maximum depth, dieses muss nicht extra aktiviert werden.
Ist so, seit dem ersten Tag MPE.
Jetzt darf man aber trefflich diskutieren, ob das auch für die Vorschau gilt, oder ob in den Sequenzeinstellungen
die Aktivierung trotz MPE notwendig ist ;-))
Das gilt natürlich für die Vorschau.
Ich hatte ja oben geschrieben, wie das bei einer Matrox läuft, 8/10bit Wechsel über das Setup der Karte in den Premiere Playback Einstellungen.
(Letzteres ist das, was Srone will)




srone
Beiträge: 8140

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von srone » Mi 17 Apr, 2019 22:41

Jörg hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 22:33
Ich denke, hier wird aneinander vorbei geredet.
maximum bitdeph betrifft bei 8 bit Material auch nur 8 bit.
Wie die decklink da eventuell noch eingreift, weiß ich nicht.
das sehe ich anders, ich kann alle übergänge und effekte auch in höchster bittiefe (btw welche ist das?) rendern und breche dies aber in der ausgabe wieder runter, so habe ich es verstanden, quasi als interne verarbeitung.

lg

srone
"x-log is the new raw"




dienstag_01
Beiträge: 9999

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 17 Apr, 2019 22:56

srone hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 22:41
Jörg hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 22:33
Ich denke, hier wird aneinander vorbei geredet.
maximum bitdeph betrifft bei 8 bit Material auch nur 8 bit.
Wie die decklink da eventuell noch eingreift, weiß ich nicht.
das sehe ich anders, ich kann alle übergänge und effekte auch in höchster bittiefe (btw welche ist das?) rendern und breche dies aber in der ausgabe wieder runter, so habe ich es verstanden, quasi als interne verarbeitung.

lg

srone
Vielleicht ist es so zu verstehen: Maximum bit Depth heißt bei 8bit 8bit - in der Vorschau. Effektberechnung in 32bit Floating Point. Und bei 10bit heißt MBD 10bit in der Vorschau, Berechnungen ebenfalls in 32bit FP.




srone
Beiträge: 8140

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von srone » Mi 17 Apr, 2019 22:59

davon ging ich ja aus..also doch abhängig von den projekt bzw sequenzeinstellungen...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Seba Peh
Beiträge: 86

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von Seba Peh » Mi 17 Apr, 2019 23:03

Uiuiui..ich hatte auf rege Beteiligung gehofft, aber das das gleich so los geht ;-)

Also nach CUDA hab ich jetzt mal geschaut. Steht für Premiere auf 'Globale Einstellungen' und ein Häkchen bei der GTX. Ich hatte da auch noch nie was geändert.

Weder in Sequenz- oder Playback-Einstellungen find ich eine Option für 10bit. Nur 'Max.Bit Depht' (aktiviert).

Zu den 10bit der FZ2000. Ich habe nur extern aufgezeichnet. Laut 'Slashcam'-Test müssten es dann auch 10bit sein.

Warum ich nicht mit 10bit-Material der FZ2000 getestet habe? Das habe ich. Mit FZ2000-Material habe ich in 'Premiere' die Sequenz eröffnet. Da ich aber nicht weiß, wie ich daran erkennen kann, ob's wirklich 10bit ist, habe ich die Testrampe mit in die Timeline gesetzt. Vielleicht hab ich da was falsch gemacht, mir erschien es die einzige Möglichkeit.




srone
Beiträge: 8140

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von srone » Mi 17 Apr, 2019 23:13

einfach mal das fz-2000 material importiert und in premiere auf den sequenz-generieren button im projektfenster gezogen?

lg

srone
"x-log is the new raw"




Seba Peh
Beiträge: 86

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von Seba Peh » Mi 17 Apr, 2019 23:14

Und noch zu Sammy.

Das komische ist, das wenn ich beim Eizo (CS2420) in den Administrator-Settings den HDMI-Eingang (von der Decklink) von 'Video' auf 'PC' stelle wird das Banding der Testrampe geringer. Es ist aber an den ehemaligen Übergängen noch ein hellerer Schimmer zu erkennen. Also auch nicht übergangslos, aber weicher. Ich habe das für die Eizo-interne 8bit-Glättung gehalten und bin bei dem 'Video'-Setting geblieben.

Hat den jemand ein Video-Snippet, an dem man eindeutig erkennt, ob 10bit oder nicht???




Seba Peh
Beiträge: 86

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von Seba Peh » Mi 17 Apr, 2019 23:15

Hallo Srone,
genau.. Material importiert und auf den Button gezogen.




srone
Beiträge: 8140

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von srone » Mi 17 Apr, 2019 23:17

und was zeigen dir denn deine sequenzeinstellungen in premiere dann?

lg

srone
"x-log is the new raw"




dienstag_01
Beiträge: 9999

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 17 Apr, 2019 23:23

Seba Peh hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 23:14
Und noch zu Sammy.

Das komische ist, das wenn ich beim Eizo (CS2420) in den Administrator-Settings den HDMI-Eingang (von der Decklink) von 'Video' auf 'PC' stelle wird das Banding der Testrampe geringer. Es ist aber an den ehemaligen Übergängen noch ein hellerer Schimmer zu erkennen. Also auch nicht übergangslos, aber weicher. Ich habe das für die Eizo-interne 8bit-Glättung gehalten und bin bei dem 'Video'-Setting geblieben.

Hat den jemand ein Video-Snippet, an dem man eindeutig erkennt, ob 10bit oder nicht???
Ja, heißt Test Ramp ;)

ich hatte oben schon geschrieben, wie es bei der Matrox Karte funktioniert.




Seba Peh
Beiträge: 86

Re: Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

Beitrag von Seba Peh » Mi 17 Apr, 2019 23:36

In den Sequenzeinstellungen wird dann der Bearbeitungsmodus DNX 1080p und das Format der Vorschaudatei mit DNX SQ 1080p50 angegeben. Das mit der Vorschaudatei passt ja nicht, das hab ich aber schon öfters erlebt und es dann mit DNX 365X und DNX HQX probiert. Soviel ich weiß, steht das X für 10bit.
Ob die automatische Anzeige ohne X was zu sagen hat, weiß ich nicht.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» You have to make it work with whatever you have...
von pillepalle - Fr 3:51
» Filmt in 8K: Neues LG V60 ThinQ 5G Smartphone mit Dual Screen vorgestellt
von kling - Fr 2:03
» Menschen beim Freitod mit der Kamera begleitet
von Starshine Pictures - Fr 0:56
» Lass uns gemeinsam lachen!
von roki100 - Fr 0:43
» FUJIFILM X-T4 - Video-DSLM mit vielen Stabilierungsoptionen und internem F-Log
von roki100 - Fr 0:33
» Resolve Projekt nach Crash weg
von rkunstmann - Fr 0:22
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 23:28
» LEDs zum Filmen gesucht
von Tscheckoff - Do 22:35
» HLG beim Fernseher nur bei HD nicht bei 4K?
von joney - Do 21:28
» Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln
von Pianist - Do 19:48
» PC für 4K-8K Videoschnitt zusammenstellen 2020: Das Zusammenspiel von CPU, GPU und HDD/SSD
von rudi - Do 18:50
» Mac Pro 2020
von Sammy D - Do 18:48
» Altes Final Cut X Projekt wieder öffnen
von R S K - Do 17:32
» Trotz externem Mikrofon: Das Zoomgeräusch ist in der Aufnahme hörbar
von srone - Do 17:17
» AOC AGON AG353UCG: 35" Monitor mit DisplayHDR 1000 und 200 Hz
von CameraRick - Do 17:13
» Kurzfilm Idee
von Funless - Do 17:05
» Framerate ändern
von srone - Do 16:42
» Canon Cinema RAW Light zu 422 10 Bit konvertieren, aber ohne Media Encoder
von Fassbrause - Do 15:33
» Clips übereinander, aber nur eine Audio-Spur!
von Stephan82 - Do 14:37
» UHD TV
von Bluboy - Do 14:03
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Funless - Do 13:07
» Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X
von prime - Do 12:47
» Eizo FlexScan EV2760: 27" WQHD-Monitor
von slashCAM - Do 11:39
» kein Sound wenn man frame für frame springt
von dustdancer - Do 11:34
» Fujifilm XT 4 Gerüchteküche
von Jörg - Do 10:30
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von dosaris - Do 9:24
» Welches Leuchtmittel ist am umweltfreundlichsten?
von pillepalle - Do 6:35
» Sony Xperia Pro 5G als Display und Live-Streaming Modem für Kameras per HDMI-Eingang
von mash_gh4 - Do 2:01
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 0:15
» Sony stellt FE 20mm F1.8G Vollformat-Weitwinkel für E-Mount vor
von klusterdegenerierung - Mi 23:37
» Ich bin Steve McQueen | Doku | ARTE
von Funless - Mi 20:03
» Drum Meter Sony DVW a500p
von Dupfel - Mi 19:37
» Fujifilm X T3 Nachfolger
von 11dd5a85e1 - Mi 15:41
» Unkoventionelles Thema: Technikdetails Rückfahrkameras
von 11dd5a85e1 - Mi 15:40
» Tonaussetzer
von srone - Mi 14:08
 
neuester Artikel
 
4K-8K Videoschnitt-PC 2020: Welche CPU, GPU und HDD/SSD?

Was ist bei der Hardware-Auswahl eines Schnittrechners zu beachten, wenn man 6K oder 8K in Echtzeit bearbeiten will? Unser erster Teil dieses Ratgebers klärt hierfür das Zusammenspiel der wichtigsten Komponenten. weiterlesen>>

ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis

Die Nikon Z6 stellt die erste und bislang einzige Vollformat DSLM dar, die in der Lage ist, ProRes RAW im Verbund mit dem Atomos Ninja V aufzuzeichnen. Wir wollten wissen, wie sich die Aufnahme- und die Postproduktionspraxis mit ProRes Raw darstellt und ob sich überzeugende Hauttöne aus dem ProRes Raw Material herausholen lassen. Als Vergleich haben wir auch in Nikon-N-Log aufgenommen - mit Teils überraschenden Ergebnissen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.