Gemischt Forum



Live streaming schlechte Qualität



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
eddyho
Beiträge: 1

Live streaming schlechte Qualität

Beitrag von eddyho » Mi 26 Dez, 2018 00:33

Hallo zusammen.

Ich wusste nicht genau wo ich dieses Thema am besten ansprechen konnte und hoffe vielleicht hier Hilfe finden zu können :)

Erstmal zum Equipment.
Ich Filme Veranstaltungen und diese werden bei YouTube live gestreamed.
Das ganze läuft über einen Video Mischer (Blackmagicdesign ATEM 1m/e Produktion Studio 4K) ich verwende grundsätzlich sdi Kabel um von a nach b Signal geben. Die Kamera die ich benutze ist eine JVC gy-HM200 Camcorder. Gesteuert wird das ganze von einem iMac 27 Zoll.

Aufgebaut ist das ganze wie folgt. Kamera - sdi - Atem Mischer - sdi out - blackmagic design Ultra Studio Converter - thunderbold - iMac.

Von da aus streame ich über die OBS Software.


Das Problem:
Sowohl auf dem mac als auch im Live Stream kommt die Qualität an die sich nur mit bescheiden beschreiben lässt. Leider finde ich einfach keine Lösung wie man das ganze besser machen kann.
Lichtmäßig könnte es auf der Bühne besser sein jedoch war die Qualität auch schlecht als ich draußen bei Tageslicht das ganze mal getestet habe.
Ich habe bereits mal eine andere Kamera angeschlossen (Sony Alpha 6300 mit 200mm 2.8) was aber keine wirkliche Verbesserung war.

Ich bin mit meinem Latein am Ende und hoffe das jemand Erfahrung in dem Bereich hat.

Mein Ziel ist es einfach schärfere Videos zu bekommen. Und dass das verschwommene bei Handbewegungen verschwindet.
Auch das Switchen von 1080i auf 1080p oder 720p hat nicht wirklich was gebracht.

Danke im Voraus :)




DAF
Beiträge: 321

Re: Live streaming schlechte Qualität

Beitrag von DAF » Mi 26 Dez, 2018 10:06

eddyho hat geschrieben:
Mi 26 Dez, 2018 00:33
...
Sowohl auf dem mac ... kommt die Qualität an die sich nur mit bescheiden beschreiben lässt.
...
Wenn´s auf dem Mac schon minderwertig ankommt, wird´s danach nicht besser werden ;)
Hast du mal z.B. mit nem SDI-Monitor in der ganzen Kette (= nach Kamera, nach Mixer ...) geprüft wo genau die Qualität verloren geht?
Wenn nein, mach das mal (ggf. irgendwas ausleihen was amtlich ist und SDI-Input hat - geht ja auch ein Atomos o.ä. dafür). Alles andere ist ein Ratespiel
Grüße DAF

Gesucht: Ekranoplan-Pilot/In für Linienverkehr auf der Donau




thos-berlin
Beiträge: 2442

Re: Live streaming schlechte Qualität

Beitrag von thos-berlin » Mi 26 Dez, 2018 20:59

Ich stimme bezüglich der Tests DAF zu. Hast Du die Möglichkeit, mal den Out des Mischers direkt mit einem Monitor zu testen bzw. anzuschauen ? Oder mal einen HD Recorder ausleihen und aufzeichnen.

Der ATEM verschlechtert das Bild nicht und die Kameras sollten auch ein brauchbares Bild liefern - zumindest bei Tageslicht. Ich kenne mehrere Leute, die mit ATEM Mischern und von der low-budget- bis zur Studio-Kamera vernünftige Bilder aus dem ATEM herausbekommen.

Ich kann mir nur vorstellen, dass die Qualität hinter dem ATEM „leidet“. Da sowohl der Stream selbst, als auch die lokale Aufzeichnung (so deute ich die Aussage, dass es im Mac schon schlecht aussieht) nicht den Erwartungen entspricht vermute ich, dass das Problem beim Encodieren entsteht.
Gruß
thos-berlin




acrossthewire
Beiträge: 527

Re: Live streaming schlechte Qualität

Beitrag von acrossthewire » Do 27 Dez, 2018 12:00

Wie schaut die Qualität aus wenn du in der Blackmagic eigenen Software Mediaexpress aufzeichnest?
Bzgl. verschwommene Bewegungen welchen Shutter hast du an der Kamera eingestellt (er sollte bei 50 oder 100 liegen)
Die Bewegungsauflösung bei 1080i ist besser als z.B bei 1080/25p.
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




thos-berlin
Beiträge: 2442

Re: Live streaming schlechte Qualität

Beitrag von thos-berlin » Do 27 Dez, 2018 12:30

Mit dem BM Mediaexpress aufzeichnen könnte auch einen Anhaltspunkt geben. Damit könnte man zumindest schauen, ob womöglich OBS nicht optimal konfiguriert ist. Was sagt den Mediainfo zur aktuell erzeugten Datei ? Oder wurde kein lokaler Mitschnitt mit OBS gemacht ? Kann man sich den Stream mal ansehen ? Youtube wird aber (soweit ich weiß) gff. den hereinkommenden Stream noch mal umcodieren. War ausreichend Bandbreite für den Stream vorhanden ? Für HD sollte schon eine stabile Uploadgeschwindigkeit von 3-4 Mbit vorhanden sein, gerne mehr. War die Internetverbinding kabelbasiert oder Mobilfunk ? Im letzteren Fall könnten andere Handys oder Funkstörungen die Bandbreite eingeschränkt haben. (Was aber bei den Tests ohne Publikum dann zu besseren Ergebnissen hätte führen sollen)
Gruß
thos-berlin




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Die visuell besten Musikvideos
von ruessel - Do 19:26
» Olympus OM-D E-M5 Mark III MFT-Kamera -- jetzt mit Cinema4K-Video
von Jörg - Do 19:18
» Dinge erklärt – Kurzgesagt
von ruessel - Do 18:11
» Gaming Laptop als Schnittrechner?
von rentropmedia - Do 17:32
» Bildprofil Farbraum Konvertierung Sony a7 III Hlg3 vs cine2 oder cine4
von Kamerafreund - Do 17:19
» HDR Anfängerfrage zur "Leuchtkraft"
von Frank Glencairn - Do 16:53
» Smartphone für Gelegenheitsfilmer
von roki100 - Do 16:07
» Der Titelhintergrund ist schwarz...
von Riki1979 - Do 14:48
» Wenn 8K nicht 8K ist
von dienstag_01 - Do 14:25
» Neuer WEEBILL-S Gimbal von ZHIYUN: u.a.mit latenzarmer Videovorschau
von roki100 - Do 14:24
» Resolve Keyboard welches?
von Huitzilopochtli - Do 14:07
» Die Panasonic S1H in der Praxis: Autofokus, Ergonomie, Akkuleistung, Lüfter und Fazit - Teil 2
von slashCAM - Do 10:51
» PCIe 6.0 bringt 128 GB/s Transfergeschwindigkeit für x16 Slot
von slashCAM - Do 10:27
» Rolling Shutter Werte von Blackmagic, Canon, Fuji, Nikon, Panasonic, Kinefinity und Sony
von Noir - Do 9:38
» Kann man Mehrkanalton in Zweikanalton umwandeln?
von pillepalle - Do 4:07
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von iasi - Mi 22:57
» Umzug mit Corel VS X3 von einem PC zu anderem
von Jasper - Mi 18:23
» Interessantes Konzept für HDR-Sensor aus Deutschland - Self-Reset Pixel Cells
von slashCAM - Mi 14:36
» Kameramann "Eagle Victor"
von DWUA y - Mi 14:15
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mi 12:15
» Lavalier Befestigung - Tips Verbrauchsmaterialien
von bheiss - Mi 12:15
» FCP X - Fotos trotz FHD-Abmessung nach Import zu klein
von R S K - Mi 11:34
» Zhiyun Dual Handle Griff EH001 39€
von klusterdegenerierung - Mi 11:03
» BMPCC (original, 4K, 6K) und ext. Steuerung?
von sjk - Mi 10:58
» Mit Premiere Projekten zu Resolve umziehen?
von klusterdegenerierung - Mi 10:34
» AOC CU34G2X: 34 Zöller mit 144 Hz und 91% DCI-P3 Abdeckung
von slashCAM - Mi 9:21
» Colorgrading für verschiedene Endgeräte
von klusterdegenerierung - Mi 9:08
» David Bowie: Wie alles begann | Doku | ARTE
von Benutzername - Di 23:11
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt
von roki100 - Di 22:28
» Versteckt in vielen Hollywood Filmen: Die vier Noten des Todes
von Frank B. - Di 18:06
» Color Grading Problem.. (Mir fällt kein besserer Titel ein)
von srone - Di 18:05
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 17:05
» Dynamikumfang: Panasonic S1H vs Sony A7 III: V-Log vs S-Log Vollformat Vergleich
von Gedo - Di 15:56
» Ist seit der NAB2019 die Unterstützung von eGPUs besser?
von dienstag_01 - Di 11:42
» Vektorskop und Waveform mal anders - Scopes
von slashCAM - Di 10:33
 
neuester Artikel
 
Die Panasonic S1H in der Praxis II

Im zweiten Teil unseres Panasonic S1H Praxistests widmen wir uns unter anderem den Themen Autofokus (und manueller Fokus), Ergonomie, Akkuleistung und natürlich gibt es auch unser Fazit zur Panasonic S1H. Wie gut ist also die Vollformat Panasonic S1H als videoafines 10 Bit Gesamtsystem in der Praxis? weiterlesen>>

Rolling Shutter Werte von Blackmagic, Canon, Fuji, Nikon, Panasonic, Kinefinity und Sony

Wir messen schon länger die Sensor-Auslesezeiten der von uns getesteten Kameras. Nun wollen wir einmal einen ersten kommentierten Überblick wagen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).