Tonaufnahme und -gestaltung Forum



Lavalier "Ohrwurm"



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
ruessel
Beiträge: 5658

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Sa 25 Jul, 2015 09:09

Ist der dünne Stecker auch für den Ohrwurm möglich?
Muss ich mal schauen, ich glaube aber nicht. Im dünnen Stecker geht es recht eng zu, weiß nicht ob da die Ohrwurmkabel reinpassen.
Das alles ist mal wieder "Jammern auf hohem Niveau", ich weiß. ;)
Warum? Wenn es besser geht, bin ich bei dir....nur habe ich noch kein 11mm Windschutz gesehen. 10mm habe ich hier, probiere ich nach einem Kaffee mal aus.
Oder eine Spezialversion vom Lavalier, die gleich ein längeres Kabel hat und am Ende dann gleich den dünnen, universell Kamera-tauglichen Stecker
Da muss man halt aufpassen mit Einstreuungen vom Smartphon etc. Den Ohrwurm habe ich locker mit 10 Meter verlängert ohne Probleme, aber draußen in der Natur ohne Leuchtstoffröhren, Netztrafos oder andere Sachen die Einstreuen können.
Hier würde ich immer das Lavalier mit XLR Adapter empfehlen, Lavalier am Kragen befestigen, den XLR Adapter am Gürtel einschieben und dort mit einem XLR Kabel beliebiger Länge in die Kamera oder Rekorder rein. Wäre die beste Lösung.
-------------------------------------------------------------------------------------

So, nun geht es weiter mit dem Lavalier gerichtet = Niere

Es kommt das selbe Lavaliergehäuse zum Einsatz, wer schon eines hat, kann auf der Seite schon die Schallschlitze für den Rückwärtigen Schall sehen. Ich habe mir gedacht, um Verwechslungen zu vermeiden, das die Niere oberhalb am Stecker eine farbige Markierung (Schrumpfschlauch) bekommt.

Ich habe nun zwei Möglichkeiten die Kapsel auszuwählen, eine Kapsel mit 74 dB Rauschabstand und eine weitere mit 80 dB. Man ist gleich geneigt die 80 dB zu nehmen, nur diese ist ca. 30 Euro teurer!! Außerdem ist sie völlig anders elektrisch aufgebaut, sie benötigt noch weitere Bauteile zum auskoppeln des Signals..... müsste ich mit SMD Bauteile versuchen im Lavaliergehäuse unter zu bringen, was die Sache nochmals verteuert. Das wäre schon recht happig vom Preis und wohl kaum noch konkurrenzlos.

Ein Lavalier mit 74 dB wäre vom Preis absolut identisch mit dem jetzigen Kugellavalier. Ich mache gleich mal einen ersten Soundtest.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




beiti
Beiträge: 4925

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von beiti » Sa 25 Jul, 2015 10:09

ruessel hat geschrieben: Den Ohrwurm habe ich locker mit 10 Meter verlängert ohne Probleme, aber draußen in der Natur ohne Leuchtstoffröhren, Netztrafos oder andere Sachen die Einstreuen können.
Hier würde ich immer das Lavalier mit XLR Adapter empfehlen, Lavalier am Kragen befestigen, den XLR Adapter am Gürtel einschieben und dort mit einem XLR Kabel beliebiger Länge in die Kamera oder Rekorder rein.
Ein Profi würde es so machen. ;) Ich dachte allerdings an die zahlreichen Klein-Anwender, die ein Mikro für 80 Euro schon grenzwertig teuer finden.

Es müssten ja nicht gleich 10 Meter Kabel sein; 5 Meter oder auch 4 Meter Gesamtlänge würden reichen, um sich selber sprechend vor der Kamera zu filmen.

Das mit den Störungen dürfte im Vergleich zur klassischen Ohrwurm-Anwendung in der Natur (z. B. leise Geräusche) auch nicht so wild sein, weil man ja das angesteckte Lavalier aus recht kurzer Distanz bespricht und sich so - zusammen mit dem hohen Ausgangspegel der Mikro-Kapsel - schon fast einem Line-Signal annähert.

Wenn ich darüber nachdenke, wäre aber hier die Verlängerungskabel-Lösung vorzuziehen. (Dann hätten die Käufer gleich das "richtige" Lavalier mit 1,2 oder 1,5 Meter eigenem Kabel und Schraubstecker, so dass sie später immer noch auf externen Recorder, Funkstrecke oder die XLR-Lösung umsteigen könnten.)
Zur Zugentlastung der Verbindung könnte man ja an der Kupplung des Verlängerungskabels ein Klettband oder eine Klemme anbringen, die sich am Gürtel befestigen lässt.

Was mir auch noch einfällt: Vielleicht muss es gar nicht der superdünne Spezialstecker sein. Ich hatte bisher keine Kamera, wo ein standardmäßiger Rean-Klinkenstecker nicht reingepasst hätte.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




ruessel
Beiträge: 5658

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Sa 25 Jul, 2015 10:41

http://www.fxsupport.eu/temp/niere01.mp3 (mp3 6,5MB)

frisches Beispiel von der Niere.....Frust!
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5658

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Sa 25 Jul, 2015 11:04

Habe gerade einen fertigen Puschel für kleines Geld bestellt...... mal hören wie es damit funzt.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




beiti
Beiträge: 4925

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von beiti » Sa 25 Jul, 2015 21:25

ruessel hat geschrieben:Habe gerade einen fertigen Puschel für kleines Geld bestellt...
Da bin ich gespannt.

Ich war heute mit dem Kugel-Lavalier bei starkem Wind draußen auf dem freien Feld (zugegeben, ein Extremtest), und da habe ich auch ganz schön Windgeräusche eingefangen. Es kommt natürlich drauf an, wie man den Körper zum Wind dreht - aber in einer Interview-Situation kann man sich das voraussichtlich nicht aussuchen.
Kurz gesagt: Auch fürs Kugel-Lavalier wäre für heftige Windverhältnisse ein Fell wünschenswert. Mir fehlt bloß noch ein konkreter Plan, wie ich mir das nähen kann.

Hier die Audiodatei: http://downloads.abula.de/owl_windschutz.mp3
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




ruessel
Beiträge: 5658

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » So 26 Jul, 2015 10:31

Kurz gesagt: Auch fürs Kugel-Lavalier wäre für heftige Windverhältnisse ein Fell wünschenswert.
Mal schauen wie der 5cm Haare Puschel verarbeitet ist und wie er passt. Da das Lavaliergehäuse Kugel/ Niere gleich ist, passt er dann auf alle. Kosten 12,- Euro..... dafür nähe ich nicht selber.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5658

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » So 26 Jul, 2015 10:46

Windschutzproblematik:

ich bekomme den nächst kleineren Windschutz nicht auf das Lavalier - er reisst dann ein. Der jetzige 20mm Windschutz ist schon o.k., ich habe gestern im Baumarkt diese Klebepads gefunden:



Diese kleben recht stark aber lassen sich wieder vom Windschutz und Lavalier restlos entfernen. Ich habe ein Pad in der Mitte mit der Schere durchgeschnitten und es klebt trotzdem wie der Teufel der Windschutz an dem Lavalier....... eine Packung für 3,20 Euro ergibt dann so 112 Klebepads.....
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




beiti
Beiträge: 4925

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von beiti » Do 30 Jul, 2015 14:54

Heute habe ich meinen Adapter (Logilink CA0021) bekommen und konnte das Ohrwurm-Lavalier an meinem Smartphone (Samsung GT-I8150) testen.
Als Aufnahme-App habe ich "RecForge Lite" benutzt (Einstellung auf Mono, 48 kHz, 16 Bit, manuelle Aussteuerung, WAV-Format).

Hier das Ergebnis - zuerst vom Smartphone, dann zum Vergleich die Aufnahme mit dem Zoom H1:
http://downloads.abula.de/owl_am_smartphone.mp3

Also grundsätzlich funktioniert es. Allerdings Rauschverhalten und Tonqualität lassen dann doch etwas zu wünschen übrig.
Naja, als Backup (falls der normale Recorder mal ausfällt) kann man es schon nehmen.

Als Versorgungsspannung am Smartphone habe ich übrigens 2,79 Volt gemessen, falls das relevant ist. Am Zoom H1 sind es 2,42 Volt.

Jetzt wäre interessant, ob andere/neuere Smartphones besser abschneiden.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




ruessel
Beiträge: 5658

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Do 30 Jul, 2015 15:08

Hört sich doch für ein altes Smartphone recht gut an.....

Puschel ist heute gekommen...Tests erst am WE.....
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




thsbln
Beiträge: 1458

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von thsbln » So 16 Aug, 2015 20:58

Und: puschelt's sich gut?
損したくないあなたはここで買おう




ruessel
Beiträge: 5658

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Mo 17 Aug, 2015 09:26

Ich habe Urlaub ;-)
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




krodelin
Beiträge: 194

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von krodelin » Mo 24 Aug, 2015 21:38

ruessel hat geschrieben:Ich habe Urlaub ;-)
Und die Webseiten anscheinend auch :-)

Wollte mir gerade ein paar Lavaliers sichern. Bekomme aber keinen Connecct zum Server :-(

Geht das überhaupt noch? Wenn ja bin ich auch unter Udo.Schneider@homeaddress.de zu erreichen.

CU,

Udo




ruessel
Beiträge: 5658

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Di 25 Aug, 2015 08:54

Also der Server läuft, aber das nützt nix, die Lavaliere sind noch nicht auf der Seite. Habe noch 12 Stück hier.......
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




thsbln
Beiträge: 1458

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von thsbln » Di 25 Aug, 2015 09:00

ruessel hat geschrieben:Ich habe Urlaub ;-)
Einen Schönen wünsch' ich!
損したくないあなたはここで買おう




ruessel
Beiträge: 5658

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Di 25 Aug, 2015 09:23

richtiger Urlaub ist das leider nicht..... nur mal keine Tonarbeiten ;-)

Meine 5 PCs brauchen Win10 Zuwendungen....... und der Garten brauchte etwas Pflege.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




domain
Beiträge: 10930

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von domain » Do 03 Sep, 2015 20:10

Etwas abweichend vom Thema,
Ruessel, verstehst du, auf was diese akkustische Superlinse fokussieren soll?
http://www.wissenschaft-aktuell.de/arti ... 89938.html

Bild




ruessel
Beiträge: 5658

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Fr 04 Sep, 2015 07:34

wenn ich das richtig verstehe wird eine Frequenz durch Resonanz verstärkt. Bis jetzt hat man solche Strukturen gebaut um Schall zu schwächen, z.B. Akustikblocker in Tonstudios. Hier erreicht man durch "Nanostrukturen" das Gegenteil.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




handiro
Beiträge: 3115

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von handiro » Fr 04 Sep, 2015 09:45

Bei diesem französischen Experiment funktioniert die "Linse" nur bei einer ganz spezifischen Frequenz. Um so etwas für den hörbaren Bereich 20Hz-20KHz zu bauen bräuchte man riesige Strukturen wegen der Länge der tiefen Schallwellen. Mich erinnert das ganze an Helmholtz Resonatoren.
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




ticinus
Beiträge: 173

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ticinus » Fr 16 Okt, 2015 06:57

Kein Werbevideo, sondern der Ausdruck meiner Freude, so ein gut verarbeitetes Mikrofon aus Ruessel's Manufaktur für zukünftige Projekte nutzen zu können! Ein Funktionstest (Klangprobe) steht allerdings noch aus - wird aber bald nachgeholt ;-) Die schlechte Ausleuchtung des Drehtellers Bitte ich zu entschuldigen!



Cari saluti vom Lago Maggiore, ticinus




ruessel
Beiträge: 5658

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Di 20 Okt, 2015 09:41

Am WE habe ich auch mal das Lavalier als Tonabnehmer für eine Fender Gitarre benutzt. Das Lavalier ist ja so klein, das man es an ungewöhnliche Stellen anbringen kann. Wegen dem hohen Dynamikumfang und breiten Frequenzbereich (die Fender geht in den Spitzen mit dem Lavalier bis 30 kHz) lohnen sich damit auch Experimente für prof. Musik/Tonaufnahmen.

Lavalier direkt in mein Tascam DR05:

http://www.fxsupport.eu/temp/lav_gui.mp3

zuerst ca. 10cm vom Schalloch der Gitarre entfernt direkt von der Gitarrenoberfläche (Grenzfläche, mit ein Stück Klebeband befestigt) abgenommen, danach direkt aus der Gitarre drinnen (Mikro in das Schalloch reingeschoben), dann zuletzt mit dem Clip am Schalloch befestigt mit Sicht in die Gitarre...... hört sich immer anders an, prima für Sound-Experimente.

Dann noch aus Spaß das Lavalier an der 100W Marshall Box:

http://www.fxsupport.eu/temp/lav_elektro01.mp3
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5658

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Mi 27 Apr, 2016 15:42

Habe wieder eine größere Menge Ohrwurmkapseln für 2016 bekommen, leider ist der EK-Preis um knapp 20% gestiegen. Die Folge, ab 1.Mai 2016 werde ich den Lavalier Preis leicht nach oben bewegen müssen (ca. 5-7 Euro), ich muss das aber noch genau kalkulieren.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




acrossthewire
Beiträge: 527

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von acrossthewire » Mi 27 Apr, 2016 16:49

Hattest du eigentlich mal weiter in Richtung Niere geforscht?
Ich benutze es auch mittels Billigclip am Kopfhörer als QuasiHeadset.
Gruss Jochen
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




ruessel
Beiträge: 5658

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Do 28 Apr, 2016 07:11

Ja, Niere rauscharm gibt es und passt perfekt in das Lavaliergehäuse. Nur ist die einzelne Kapsel sehr viel teurer und habe deshalb davon bis jetzt abgesehen.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




acrossthewire
Beiträge: 527

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von acrossthewire » Do 28 Apr, 2016 12:46

ruessel hat geschrieben:Ja, Niere rauscharm gibt es und passt perfekt in das Lavaliergehäuse. Nur ist die einzelne Kapsel sehr viel teurer und habe deshalb davon bis jetzt abgesehen.
Wieviel Teurer? Aufs Ganze gerechnet?
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




ruessel
Beiträge: 5658

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Fr 29 Apr, 2016 08:22

Die gerichtete Nieren-Kapsel war vor der Preiserhöhung 2016 ca. 25 Euro teurer. Preise sind immer auch an Stückzahlen der Abnahme gebunden.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




beiti
Beiträge: 4925

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von beiti » Fr 29 Apr, 2016 08:24

ruessel hat geschrieben:Die gerichtete Nieren-Kapsel war vor der Preiserhöhung 2016 ca. 25 Euro teurer.
Das war eine eigene Kapsel? Ich dachte, das war nur die Kugel-Kapsel mit ein paar hinten reingebohrten Löchern. ;)
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




frm
Beiträge: 1213

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von frm » Fr 29 Apr, 2016 08:28

Ich würde auch nocvh zwei Nieren KAufen :)
------------------------
Es genügt nicht, keinen Plan zu haben. Man muss auch unfähig sein, ihn umzusetzen.




ruessel
Beiträge: 5658

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Fr 29 Apr, 2016 08:34

Ich dachte, das war nur die Kugel-Kapsel mit ein paar hinten reingebohrten Löchern. ;)
Genau, gleicher eingesetzter JFet, nur andere Platine mit Löcher.... ;-)
Ich würde auch nocvh zwei Nieren KAufen :)
ich kann ja mal eine anfertigen und einen Test machen..... wieder auf der A27 ;-)
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




acrossthewire
Beiträge: 527

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von acrossthewire » Fr 29 Apr, 2016 11:31

ruessel hat geschrieben:
Ich dachte, das war nur die Kugel-Kapsel mit ein paar hinten reingebohrten Löchern. ;)
Genau, gleicher eingesetzter JFet, nur andere Platine mit Löcher.... ;-)
Ich würde auch nocvh zwei Nieren KAufen :)
ich kann ja mal eine anfertigen und einen Test machen..... wieder auf der A27 ;-)
Wenn sich der Frequenzgang nicht grossartig ändert hätte ich auch Interesse.
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




thsbln
Beiträge: 1458

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von thsbln » Mi 10 Aug, 2016 15:36

Gibt es eigentlich schon Erfahrungen, Tipps mit/für ein Windfell für die famosen Rüssel-Lavaliers?
損したくないあなたはここで買おう




ruessel
Beiträge: 5658

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Mi 10 Aug, 2016 16:58

Ja, ich habe welche eingekauft - nur noch nicht getestet...... der neue Ohrwurm X raubt mir viel Zeit.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




beiti
Beiträge: 4925

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von beiti » Mi 10 Aug, 2016 17:40

ruessel hat geschrieben:Ja, ich habe welche eingekauft
Meinst Du die gleichen wie ich (sehr günstig; Versand aus Hongkong), die stramm über das nackte Lavalier passen? Oder hast Du welche gefunden, die so groß sind, dass man sie auch über einen Schaumstoff-Windschutz drübermachen kann? Letzteres wäre vermutlich effektiver.

Ich wollte ja meine Hongkong-Felle mal im Vergleich zu einfachen Schaumstoff-Windschutzen testen (vor dem Ventilator), bin aber auch noch nicht dazu gekommen.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




thsbln
Beiträge: 1458

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von thsbln » Mi 10 Aug, 2016 18:17

Hallo beiti und rüssel,


habt Ihr da mal links bzw Bestellformulare ;-)

Merci!
損したくないあなたはここで買おう




beiti
Beiträge: 4925

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von beiti » Mi 10 Aug, 2016 22:27

thsbln hat geschrieben: habt Ihr da mal links bzw Bestellformulare ;-)
In schwarz:
http://www.ebay.de/itm/252394042198?_tr ... EBIDX%3AIT

In weiß:
http://www.ebay.de/itm/252394042392?_tr ... EBIDX%3AIT

Ich kann schon bestätigen, dass die Dinger stramm übers Ohrwurm-Lavalier drüberpassen, aber ansonsten kann ich zur Qualität noch nichts sagen, weil ich noch nichts damit aufgenommen habe.
Und, wie schon gesagt, wären größere Felle (die über den Schaumstoff-Windschutz passen und somit etwas Abstand von Mikro-Gehäuse hätten) eigentlich besser.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




thsbln
Beiträge: 1458

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von thsbln » Mi 10 Aug, 2016 23:02

Danke beiti, klasse, bei dem Preis auf jeden Fall einen Versuch wert.
損したくないあなたはここで買おう




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» David Bowie: Wie alles begann | Doku | ARTE
von Benutzername - Di 23:11
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt
von roki100 - Di 22:28
» Versteckt in vielen Hollywood Filmen: Die vier Noten des Todes
von Frank B. - Di 18:06
» Color Grading Problem.. (Mir fällt kein besserer Titel ein)
von srone - Di 18:05
» Ist seit der NAB2019 die Unterstützung von eGPUs besser?
von dienstag_01 - Di 11:42
» Vektorskop und Waveform mal anders - Scopes
von slashCAM - Di 10:33
» Verkaufe Canon C200 inkl. Zubehör!
von jackson007 - Di 9:28
» Lock&Load von Coremelt, Vergleich zu FCPX
von Sunbank - Di 8:26
» Vidoe8 vs. Hi8
von Valentino - Di 1:18
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Di 0:10
» Sehenswert Familie Braun
von klusterdegenerierung - Di 0:06
» Blackmagic DaVinci Resolve Micro Panel
von rvaneeden - Mo 22:30
» JOKER - Teaser Trailer
von Saint.Manuel - Mo 22:23
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Erfahrung
von iasi - Mo 22:06
» Was war Eure erste Digicam?
von klusterdegenerierung - Mo 21:33
» Markt für Kleinproduzenten - ein „totes Pferd“?
von nic - Mo 21:12
» Horror Kurzfilm "Witching Hour"
von -paleface- - Mo 19:47
» Sony PXW Z100
von Peter Friesen - Mo 17:52
» Mocha Pro 2020 verfügbar mit OCIO, Mega Plates und neuem Area Brush Tool
von slashCAM - Mo 14:51
» 1080/50M für Fernseher störungsanfällig?
von fabchannel - Mo 14:46
» Frame.io plant Cloud-basierte Echtzeit-Workflows von der Kamera bis zum Schnitt
von ChillClip - Mo 13:20
» Dynamikumfang: Blackmagic Ursa Mini Pro G2 vs Panasonic S1 - 4K RAW S35 vs 10 Bit V-Log Vollformat
von Rick SSon - Mo 12:42
» Videomaterial zippen empfehlenswert?
von MarcoCGN80 - Mo 11:06
» Nikon Z50 vorgestellt: Erste spiegellose 20.9 MP APS-C Kamera mit Z-Mount, 4K Video und 30p 8MP Video Mode
von rush - Mo 10:38
» Nvidia zeigt Echtzeit Greenscreen Keyer ohne Greenscreen sowie Facetracker
von rainermann - Mo 9:59
» Audioanlage Kirche
von gunman - So 22:53
» Semiprofessioneller Camcorder von Panasonoc, überwiegend FULL HD
von holger_p - So 19:27
» Warum glauben so viele, dass Gemini Man ein Flop wird?
von Benutzername - So 16:16
» Euer Lieblings Style-Over-Substance-Film
von Benutzername - So 12:37
» Das Boot U9: 1967-1993
von Darth Schneider - So 9:46
» XDCAM - Import - Problem - XDCAM Transfer?
von robbie - So 9:21
» Canon IVY REC -- eine Art Actioncam
von Christian Schmitt - So 8:16
» Filmic Pro Speicherproblem
von vaio - So 1:21
» bei Color Grading nur einzelne Clips bearbeiten möglich?
von klusterdegenerierung - Sa 23:03
» Projektsortierung nicht nachvollziehbar?
von klusterdegenerierung - Sa 18:27
 
neuester Artikel
 
Die Panasonic S1H in der Praxis II

Im zweiten Teil unseres Panasonic S1H Praxistests widmen wir uns unter anderem den Themen Autofokus (und manueller Fokus), Ergonomie, Akkuleistung und natürlich gibt es auch unser Fazit zur Panasonic S1H. Wie gut ist also die Vollformat Panasonic S1H als videoafines 10 Bit Gesamtsystem in der Praxis? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).