Axel
Beiträge: 16442

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Axel »

Darth Schneider hat geschrieben: Di 30 Apr, 2024 05:41Ach ja, was ist wenn einer mit der ZCam und Raw Solo unterwegs ist und lieber einem Sucher bevorzugt ?
Dann sitzt neben dem Sucher immer zwingend ein Video Assist, irgendwie auch nicht durchdacht.
MMn braucht da auch nichts "durchdacht" zu sein, das das Prinzip, ja geradezu das Alleinstellungsmerkmal einer Boxkamera freie Konfigurierbarkeit ist.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



markusG
Beiträge: 4693

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von markusG »

MrMeeseeks hat geschrieben: Mo 29 Apr, 2024 23:29 auch nimmt sie Bildraten auf die von keiner anderen Kamera mit dem selben Sensor angeboten werden. ert, nicht aber an jeglicher Blackmagic Kamera.
Nun...

Pyxis:
open gate 3:2 6,048 x 4,032 -> 36 fps
6K DCI 17:9 -> 48 fps
6K 2.4:1 -> 60 fps

ZCam F6:
6064x4040 @30fps max (Open Gate)
6064x3196 @48fps max (DCI 6K)
6064x2560 @60fps max (DCI 6K 2.4:1)

Aber ZCam hat ja mehrere Modelle für unterschiedliche Anwendungen, inkl welche mit GS



MrMeeseeks
Beiträge: 2025

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von MrMeeseeks »

markusG hat geschrieben: Di 30 Apr, 2024 06:26
MrMeeseeks hat geschrieben: Mo 29 Apr, 2024 23:29 auch nimmt sie Bildraten auf die von keiner anderen Kamera mit dem selben Sensor angeboten werden. ert, nicht aber an jeglicher Blackmagic Kamera.
Nun...

Pyxis:
open gate 3:2 6,048 x 4,032 -> 36 fps
6K DCI 17:9 -> 48 fps
6K 2.4:1 -> 60 fps

ZCam F6:
6064x4040 @30fps max (Open Gate)
6064x3196 @48fps max (DCI 6K)
6064x2560 @60fps max (DCI 6K 2.4:1)

Aber ZCam hat ja mehrere Modelle für unterschiedliche Anwendungen, inkl welche mit GS
Nun..ja? Die Z-Cam F6 zb bietet noch

Z-Cam C4K 2.4:1 -> 120fps /Blackmagic 60fps
S16 16:9 -> 170fps /Blackmagic 100fps
C4k-> 120fps/ Blackmagic 60fps


Hat mich schon an der Z-Cam E2 gewundert, gleicher Sensor wie die GH5s und BMPCC 4k und dennoch völlig andere Aufnahmeraten. Während in dem BMPCC 4k Plastikbomber ein Lüfter gerüttelt hat, konnte die Z-Cam wesentlich mehr leisten und das bei einer passiven Kühlung.

Bei der Z-Cam F6 nicht anders, der Würfel ist im Vergleich zur PYXIS winzig und leistet gleichzeitig mehr.

Vor Jahren haben die Z-Cams mich nicht interessiert, zu teuer und die Herkunft war für mich mehr als fraglich. Inzwischen sind die Kameras günstig zu bekommen und Blackmagic knallt nur überteuerten Plunder raus. (BMCC 6K/PYXIS).

Die Z-Cam Facebook Gruppe ist auch so aktiv dass die Entwickler bei aufkommenden Fragen auch oft selber zu Wort melden und auch direkt an Verbesserungen arbeiten.



markusG
Beiträge: 4693

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von markusG »

MrMeeseeks hat geschrieben: Di 30 Apr, 2024 10:27 Nun..ja? Die Z-Cam F6 zb bietet noch
Hatte irgendwie auf dem Schirm, dass die F6 auch im Crop dem S35&MFT Modell unterlegen ist. Daher fand ich den Aufpreis ggü einer S6 oder auch M4 als nicht gerechtfertigt, wenn man natives FF night unbedingt benötigt. Aber so wie scheint, ist die F6 zumindest in punkto Framerates keine schlechte Wahl.
Frank Glencairn hat geschrieben: Di 30 Apr, 2024 06:12 Man kann sich nur wundern, warum hier nicht alle längst diesen Wunderwürfel gekauft haben
Nun, ZCam scheint seine Kundschaft zu kennen und verkaufen seit Jahren eigentlich mehr oder weniger das gleiche Modell. Scheint also ein Erfolgsmodell zu sein. Dass die Schnittmenge mit dem Forum eher gering ist - so ist es halt. Ich vermute dass die meisten hier eher dokumentarisch arbeiten. Gibt aber auch eine Welt ausserhalb von Slashcam^^



Bildlauf
Beiträge: 1154

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Bildlauf »

Also die S5II bietet für weniger Geld auch mehr als die a7IV für mehr Geld.
Nur da wird sich nicht so drüber diskutiert im Internet und YT und getan als ob das schon fast ein Vergehen ist.

Diese ganzen Internet Pyxis Diskussionen sind bestimmt nur förderlich für Blackmagic marketingmäßig.

Apple knallt auch nur überteuerten Plunder raus, für das gleiche Geld hätte ich viel mehr Windows Rechner bekommen.
Aber die Leute kaufen Apple, inkl. mir, weil ich da weiß was ich habe, und das hat man doch bei BM scheinbar auch, nämlich diese einmalige Coloursciene und das Bild, was höchst gelobt wird, die Anwendung, das Feeling. Die Magie einer Marke, von der manche ja scheinbar auch ergriffen sind bei BM.
(Ich habe keine BM, aber lese/höre ich das im raus im Netz).

BM ist ganz anders als Z Cam, man kann die Firmen nicht vergleichen. Und das führt zu unterschiedlichen Produktentwicklungen.
Es geht auch um ganz andere betriebswirtschaftliche Abläufe, die zu anderen Produktkalkulationen führen.



Frank Glencairn
Beiträge: 24146

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Frank Glencairn »

Wobei sich BM da schon die ein oder andere Scheibe abschneiden könnte.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Bildlauf
Beiträge: 1154

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Bildlauf »

Frank Glencairn hat geschrieben: Di 30 Apr, 2024 13:01 Wobei sich BM da schon die ein oder andere Scheibe abschneiden könnte.
Ja das wäre die Optimalhandlung von BM und zig anderen Unternehmen auf diesem Planeten.
Manche Unternehmen haben es einfach nicht nötig oder machen es nunmal einfach nicht.
Dafür haste die tolle Colourscience, und die ist doch am Ende am wichtigsten.

Mir gehts nur darum, bei manchen Unternehmen verknust man das, bei anderen Unternehmen ist es scheinbar ein Drama.



Darth Schneider
Beiträge: 20488

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Darth Schneider »

Auf der andern Seite sind BlackMagic Kameras schon günstig.
Denkt an die Pockets und auch an die Ursas.
Die bieten schon sehr viel fürs Geld.

Und schlussendlich auch eine Pyxis ist nicht teuer.
Metallbody, Fullframe Sensor , Raw, und zig professionelle Anschlüsse. 3000€
Bietet so niemand günstiger.

Und die braucht gar kein Cage. Auch keine V Mount, oder sonstige zusätzliche Batterie Lösung…;)
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Di 30 Apr, 2024 17:15, insgesamt 1-mal geändert.



Frank Glencairn
Beiträge: 24146

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Frank Glencairn »

Sapere aude - de omnibus dubitandum



roki100
Beiträge: 16351

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von roki100 »

roki100 hat geschrieben: Mo 29 Apr, 2024 17:30
iasi hat geschrieben: Mo 29 Apr, 2024 17:08 Nun - der Wechsel zwischen nativen ISO-Werten ist natürlich eine weitere, aber doch recht grobe Möglichkeit.
Aber ist es zum einen recht grob und zum anderen würde ich den Wechsel innerhalb einer Szene vermeiden - jedenfalls zwischen 2 Einstellungen.
Warum zwei Einstellungen? Man belässt es immer bei der zweiten nativen ISO-Einstellung. Danach kann man es dunkler machen, bis zu einem gewissen Punkt heller, mit ISO in Post. Bei ProRes RAW z.B. sieht man kaum einen Unterschied von ISO 4000 zu 6400, nicht schlechter, nur heller... Der zweite ISO-Wert mit dem 6K-Sensor ist schon etwas anderes als mit deiner P4K oder P6K Pro, es ist „sauberer“...
Nachtrag:
das was ich nun über BMCC 6K FF (PYXIS ist quasi BMCC 6K Rehousing) erfahren habe, rauscht der selbe Sensor mit ISO3200 mehr als z.B. S5IIx mit ISO4000 oder 6400+.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



Darth Schneider
Beiträge: 20488

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Darth Schneider »

Mit solchen einzelnen Aussagen würde ich eher vorsichtig sein.
Zumal wissen wir noch nicht ob die Innereien der Pyxis wirklich genau gleich sind.

Und was ich von der Fullframe Pocket bisher an Bildern gesehen habe überzeugt mich schon sehr.
Blackmagic hat auch allgemein homogenes Rauschen….

Und die Lumix bietet intern gar kein 12Bit Raw, die Fullframe Pocket aber schon…
Wenn die BRaw mit VLog vergleichen, natürlich rauscht BRaw mehr.
Hat aber auch mehr Colors und Reserven.
Gruss Boris



roki100
Beiträge: 16351

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von roki100 »

@Boris
soweit ich mich erinnere, kommt das von BMD selbst, dass PYXIS die gleiche Kamera (BMCC 6K) ist, nur in Boxform? Es kann sein, dass drin ein fetter Kühlkörper steckt, aber die Wärme kommt nicht vom Sensor allein, sondern viel mehr um ihn herum (FPGA produziert viel hitze).

BMCC 6K FF, ISO3200
Bildschirmfoto 2024-04-30 um 18.40.07.jpg
Also for ISO3200, about 12 stops are visible above the noise floor. However, the second native ISO is really very noisy.
...
Hence, you lose about 1.5 stops when switching to the higher ISO circuit, which is not exactly what I would expect from a dual native ISO sensor. All the other cameras that we tested so far typically showed less than half a stop difference in dynamic range when switching to the second native ISO value.

In addition, the normalized pixel noise reaches values of around 6 in the red channel (see the lowest of the 3 diagrams above), which is way higher than for the BMPCC6K and 6K Pro at ISO3200. I did some quick tests comparing the two cameras at home and actually found the noise nastier, and much more difficult to remove with the new full-frame BMCC6K. Quite surprising to be honest …

https://www.cined.com/blackmagic-cinema ... -latitude/


Ich will die Kamera nicht schlecht aussehen lassen, aber was ich vorher geschrieben habe (ND Throttle und bei der zweiten nativen ISO belassen), vergessen.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Darth Schneider
Beiträge: 20488

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Darth Schneider »

Das mag für dich bei deiner Kamera so ausschauen, hat aber Nix mit dem BlackMagic Kameras allgemein noch wenn man das mit ganz anderen Augen sieht zu tun.
Beziehungsweise ist nur wenig aussagekräftig.
Und ganz plötzlich kann BM ein Software Update bringen und das Rauschen sieht ganz anders aus..;)

Wie schon geschrieben eine Lumix S5 mit einer BMD vergleichen (selber Sensor) kann man schon, das Ergebnis hängt aber davon ab wie, wann man was womit vergleicht.

Und es gibt noch bis jetzt noch gar keine wirklich seriösen Reviews über das Bild der Pyxis.
Also nix zum Vergleichen.

Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Di 30 Apr, 2024 19:19, insgesamt 1-mal geändert.



roki100
Beiträge: 16351

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von roki100 »

Darth Schneider hat geschrieben: Di 30 Apr, 2024 18:57 Das mag für dich bei deiner Kamera so ausschauen, hat aber Nix mit dem BlackMagic Kameras noch wenn man das mit ganz anderen Augen sieht zu tun...
CineD verwendet Messgeräte, es sind Messwerte...Schau dir das Bild oben genauer an, und zwar das unten, das ist in der realen Aufnahme, der Schattenbereich, da ist nicht nur viel Noise bei ISO3200 sondern, wie es aussieht, auch andere Artefakte. Also BMCC 6K ist leider keine gute LowLight Kamera und somit leider nicht geeignet mit immer drauf Throttle ND.

Auch andere BMCC 6K Nutzer bereichten das selbe, also dass der zweite native ISO3200 nicht so toll ist, sondern nur z.B. ISO400 bis max. ISO1250(+NR).

Was meine Kamera betrifft, so habe ich bei ISO4000 in ProResRAW (also kein pre-denoiser, wie bei BRAW) kein solches Rauschen. Darum geht es mir aber nicht, ich dachte nur, dass der selbe 6K-Sensor auch bei BMD FF Kamera genau so gut in LowLight ist und das ist leider nicht der Fall.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



Frank Glencairn
Beiträge: 24146

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Frank Glencairn »

Darth Schneider hat geschrieben: Di 30 Apr, 2024 18:00
Und die Lumix bietet intern gar kein 12Bit Raw, die Fullframe Pocket aber schon…
16bit - und immer dran denken, raw ist nicht entrauscht.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Darth Schneider
Beiträge: 20488

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Darth Schneider »

Messgeräte sind nützlich.
Aber ich verlasse mich lieber gerade bei der Kamerawahl auf das was ich selber sehe.

Und die Bilder der Fullrame BM Pocket sehen für mich (auch auf YouTube);einen Tick besser, das falsche Wort, einfach (filmischer) aus als das was von meiner S5 im Fullframe Modus kommt.
Sind aber nur meine Augen.

Und wenn ich den Apsc Modus von der S5 mit meiner 4K Pocket vergleiche gefällt mir das Bild der Pocket auch heute immer noch etwas besser.

Bei Fullframe sieht das wiederum genau umgekehrt aus.
Das liegt aber nicht an der Lichtempfindlichkeit.
Da hat aber die S5 die Nase ganz klar vorn verglichen mit der 4kPocket.

Und am Schluss ist das bei vergleichbaren Kameras doch heute nur noch persönliche Geschmacksache.;)
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Di 30 Apr, 2024 19:53, insgesamt 1-mal geändert.



iasi
Beiträge: 25460

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von iasi »

Darth Schneider hat geschrieben: Di 30 Apr, 2024 17:10

Und schlussendlich auch eine Pyxis ist nicht teuer.
Metallbody, Fullframe Sensor , Raw, und zig professionelle Anschlüsse. 3000€
Bietet so niemand günstiger.

Nun ja - eine R5C oder Z8 bietet für 4000€ einen nutzbaren Monitor, einen Sucher, höhere Frameraten und nutzbaren AF.
Und ein Akku ist auch mit dabei. :)

Also günstig ist daher immer relativ.



Darth Schneider
Beiträge: 20488

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Darth Schneider »

@iasi
Ehrlich gesagt die Raw/Video Bilder die ich am schönsten finde.
Gerade auch Skintones, von dem was ich aus einer bezahlbaren Dslm bisher gesehen habe kommt alles von der Nikon Z8.
Also gar nicht von einer BlackMagic.
Von wegen Fanboy..;)))

Und die Z8 bietet ja auch sonst sehr viel cooles, nicht zuletzt auch zum fotografieren.
Da kann meine Lumix S5 (die ich sicher auch mag) in jeder Hinsicht schlichtweg einpacken…D

Sehr, sehr tolle Nikon Kamera.
Gruss Boris



roki100
Beiträge: 16351

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von roki100 »

Nachdem was ich so erfahren habe, behaupte ich mal, dass ISO3200 bei BMD FF höchstens mit NeatVideo zu gebrauchen ist. Ich war ehrlich gesagt etwas überrascht als ich mich mehr über BMCC 6K FF informierte, es ist keine LowLight Kamera, wofür aber "DualISO"-Technologie eigentlich da ist. Sollte das wahr sein, dass die Pyxis eine BMCC 6K Box-Rehousing ist, dann wird das auch bei Pyxis nicht anders sein. Alles nur (m)eine Behauptung.
Darth Schneider hat geschrieben: Di 30 Apr, 2024 19:22 Messgeräte sind nützlich.
Aber ich verlasse mich lieber auf das was ich selber sehe. Und die Bilder der Fullrame BM sehen für mich einen Tick besser (filmischer) aus als das was von meiner S5 kommt.
Sind aber nur meine Augen.
(Irgendwie willst Du dich wieder im Kreis drehen ;) Siehe das Ganze unten nur als eine andere Meinung und nicht als Fakt ;) ).

Das liegt an dir und deine Workflows mit beiden Kameras. 10/12Bit ist aber für mehr gemacht als nur CST. ;)
Diese ColorScience geschichte, zählt heutzutage nicht so wie damals. Du weißt, alles geschieht vor oder hinter der Kamera usw. ;) Die 10/12Bit Farben, ist für Post da, also dafür gemacht, damit auch Du mehr machen kannst, als CST und anschließend Hersteller eigene BMD-Sony-ColorScience in Foren& co. ohne Ende zu loben ... ;)

RAW etc.
Aber ja, es gibt ein paar Unterschiede in RAW, z.B. finde ich persönlich die Textur cinematischer und es gibt nützliche Vorteile (WB, ISO ist nicht eingebacken, 12Bit usw. alles schön und gut, wissen wie alle alles) , deshalb verwende ich RAW. Aber auch Sachen wie hardcore pre-filterung ist bei CineKamera-Jägern nicht so beliebt, daher RAW usw. alles verständlich und okay.

ColorScience etc.
Wenn schon BMD ColorScience, dann nur das bei älteren BMD-Kameras ist etwas Besonderes (und nicht nur ich sage das), nicht aber bei aktuellen mit Sony-Sensoren. Den Unterschied nennt man "das gewisse etwas" und das sieht man nauch nicht immer, es ist da, und man kann es nicht erklären was es genau ist, es ist aber da. Alles alte Thema, und man kann sich damit im Kreis drehen, ohne Ende.

ABER, es gibt Menschen die genau das kennen und sich berüflich mit SensorMatch beschäftigen und solche Tools wie CineMatch entwickelt haben, aber auch das "filmische" auf digital zu übertragen, zu simulieren (FilmConvert, Dehancer usw.). Das heißt (wenn man ehrlich ist), ist HEUTZUTAGE ColorScience und auch irgendwelche besondere Film-Looks nicht mehr etwas ganz besonderes wie vor Jahren (es ist nur noch eine Frage der eigenen Fähigkeiten, des eigenen Workflows usw.). Man kann in Arri ColorScience, Sony, Canon...und BMD ColorScience wandeln, die 10/12Bit lassen sich gut dafür ausnutzen. Was heutzutage viel mehr "in-Kamera" zählt, ist eigentlich, ein gutes sauberes 10-12Bit(also ein gutes Codec oder RAW Material) ein gutes LOG, DR, RS. Herstellereigene ColorScience spielt also höhstens nur noch für NUR-CST-WIE-SOOC-Look-Jäger, Hersteller-vorlieben etc. eine ganz große wichtige Rolle. ;)
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



Darth Schneider
Beiträge: 20488

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Darth Schneider »

@roki
Gähn,
schön und gut so wenn es Leute gibt die pixelpeepen.
Ich gehöre aber gar nicht dazu.

Und Fakten bezogen auf Bildqualität sind heute nur noch als sehr relativ zu betrachten. Zumindest bei Kameras in der sehr tiefen Preisklasse einer Pyxis und auch einer Z8…..D

Ich verlasse mich somit lieber auf meine Augen und auch auf meinem Bauch als auf auf (zwar so manche interessante) YouTube Meinungen und Messgeräte und sogenannte Fakten.

Ich filme ja nicht erst seit gestern, sondern seit ich 15 war…

Somit mit 55 Jahren weiss man schon ganz klar welches Bild aus welcher Kamera einem sehr gefällt und welches Bild von anderen Cams zwar auch, aber nicht so sehr.

Auch ganz ohne pixelpeepen und ganz ohne Messgeräte.
Und das ist auch ein Fakt…
Gruss Boris



Frank Glencairn
Beiträge: 24146

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Frank Glencairn »

roki100 hat geschrieben: Di 30 Apr, 2024 20:35 Die 10/12Bit Farben,
Nochmal: 16 bit

Und die Color Science bezieht sich nicht nur auf einen Look, da steckt schon noch mehr unter der Haube.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



roki100
Beiträge: 16351

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von roki100 »

Frank Glencairn hat geschrieben: Di 30 Apr, 2024 22:06
roki100 hat geschrieben: Di 30 Apr, 2024 20:35 Die 10/12Bit Farben,
Nochmal: 16 bit
BMD speichert das in 16Bit(Linear), der Sensor kann bei mehr Frames aber max. 12Bit.
Mehr Bits bzw. 14Bit (max. 19.20fps) ist quasi nur für Fotos, und Crop 4K bis max. 35.34fps. Siehe auch: https://www.sony-semicon.com/files/62/p ... _Flyer.pdf

Die restlichen Farben in 16Bit BRAW File ist qausi nur NULLNULLNULL...
12Bit ist aber doch mehr als genug. :D
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)
Zuletzt geändert von roki100 am Mi 01 Mai, 2024 02:42, insgesamt 1-mal geändert.



roki100
Beiträge: 16351

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von roki100 »

Darth Schneider hat geschrieben: Di 30 Apr, 2024 21:08 Auch ganz ohne pixelpeepen und ganz ohne Messgeräte.
Und das ist auch ein Fakt…
Das ist kein Fakt, sondern einfach nur immer der selbe Boris ;)

Das mit den Messgeräte/Messwerte bezog sich auf ISO3200, und Messgeräte/Messwerte urteilen nicht nach bestimmten Bauchgefühlen, die auf Hersteller-vorlieben beruhen.
Warten wir ab, vlt ist das bei Pyxis anders.

Mein Respekt, Du hast mehrere Jahre Erfahrung mit Kameras, aber das war damals, Betamax/VHS,HI8...-Camcorder ist eine andere Zeit. Heute hat sich viel technisch verändert und die die in heutige Zeit angekommen sind, nutzen die technische Möglichkeiten voll und ganz aus.

Wenn BMD eine andere ColorScience mit dem gleichen Sensor, der auch in Z-CamF6/S1(h)/S5(ii(x) steckt, hinbekommt, was dir persönlich mehr gefällt, dann ist das nicht die Kamera-Hardware, sondern Software bzw. Hersteller eigene ColorScience. Wenn Du die gleichen Farben, mit gleichen Sensor und mit nur eine andere externe Software, die speziell dafür entwickelt wurde, nicht willst oder nicht bedienen kannst, dann liegt das nur an Deinem Unwillen oder (Un)Fähigkeit... Um Dir das Leben leichter zu machen, gibt es also Software/Tools, die den gleichen 6K-Sensor sogar in BMD Fairchild ColorScience umwandelt und das sogar in FF Format - Hallelujah! ;)



oder Arri (auch mit CineMatch)...

(man kann sich über andere kleine Unterschiede streiten, wie z.B. highlight roll-off, textur usw. (kann man vlt mit anderen Werzeuge nachmachen), das gilt aber eher vlt für Arri oder vlt auch für RED, aber wenig für BMD. Fakt ist: die Farben bekommt man praktisch sehr identisch hin...)
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



Frank Glencairn
Beiträge: 24146

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Frank Glencairn »

Allerdings ist die Idee, man könnte mit irgendeinem billigen Fotoapparat drehen, und dann mit einem Plugin das Bild einer Alexa raus holen auch ziemlich schräg.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



roki100
Beiträge: 16351

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von roki100 »

Möglich aber schon. Unter echte Filmemacher tun das sicherlich wenige oder keiner, vlt. als Crach Cam.
Doch auch BMD findet die Idee nicht schräg, einen Sensor der mehr für Fotoapparate designed wurde, für Cinema Kameras zu nutzen und die Kunden matchen doch die Bilder ständig... like Alexa, amazing usw. :D

Ich kann mir vorstellen dass auch echte Filmemacher das Plugin nutzen, um z.B. Arri mit Red oder andere Cinema Kameras zu matchen. Ob CST oder CineMatch.... Man muss sich das Leben nicht schwer machen.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



iasi
Beiträge: 25460

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von iasi »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 01 Mai, 2024 08:02 Allerdings ist die Idee, man könnte mit irgendeinem billigen Fotoapparat drehen, und dann mit einem Plugin das Bild einer Alexa raus holen auch ziemlich schräg.
Mit einem Plugin vielleicht nicht.

Aber man kommt heute mit Fotoapparaten schon sehr nah an die Ergebnisse von Cine-Cams heran, wobei diese aber andere Produktionsweisen ermöglichen, fordern und fördern.

Daher ist ja eine billige Ursa Cine-Variante gar nicht so spannend.

Die PYXIS ist ja sogar einen kleinen Tick größer als eine Red Raptor X.



MrMeeseeks
Beiträge: 2025

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von MrMeeseeks »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 01 Mai, 2024 08:02 Allerdings ist die Idee, man könnte mit irgendeinem billigen Fotoapparat drehen, und dann mit einem Plugin das Bild einer Alexa raus holen auch ziemlich schräg.
Zumindest gibst du damit zu dass die 3000€ PYXIS den Sensor eines billigen Fotoapparates hat.



Darth Schneider
Beiträge: 20488

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Darth Schneider »

Nun ja, der Sensor steckt aber in einigen Dslms, und so billig sind die jetzt auch nicht…
Ausserdem in den ZCams werkeln ja auch keine teuren Sensoren von Red oder Arri…;;)
Warum sollte das bei der 3000€ Pyxis anders sein ?

@iasi
Das kommt darauf an wie man vergleicht, auf günstigen TVs und auf YouTube ist der Unterschied klein. Beziehungsweise gar nicht sichtbar aber im Kino, oder mit einem hochwertigen Beamer, oder auf einem guten HDR Monitor/TV ist der Unterschied deutlich zu sehen.



Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mi 01 Mai, 2024 15:52, insgesamt 2-mal geändert.



roki100
Beiträge: 16351

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von roki100 »

Obwohl ich den Sensor garnicht mal so schlecht finde, hätte ich es besser gefunden, wenn sie die Pyxis mit UMP2G-Sensor ausgestattet hätten. Das wäre mal was besonderes. Qausi ne BMD BoxCam ALEXA 35 :D Der Sensor ist zwar auch kein super LowLight Sensor, aber das ist die BMCC 6K und weahrscheinlich auch Pyxis, mit demselben 6K-Sensor und zweit nativen ISO3200 (so wie es aussieht) auch nicht.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)
Zuletzt geändert von roki100 am Mi 01 Mai, 2024 15:48, insgesamt 1-mal geändert.



Frank Glencairn
Beiträge: 24146

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Frank Glencairn »

MrMeeseeks hat geschrieben: Mi 01 Mai, 2024 15:05

Zumindest gibst du damit zu dass die 3000€ PYXIS den Sensor eines billigen Fotoapparates hat.
Was heißt da "zugeben"? Ich war noch nie ein Fan von dem Sensor (und auch nicht der Pyxis by the way).

Die Sony Sensoren sind der Grund, warum ich nie eine Pocket gekauft habe, und stattdessen lieber mit den original BMCCs drehe, wenn ich unbedingt was kleines brauche.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



roki100
Beiträge: 16351

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von roki100 »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 01 Mai, 2024 15:47 Die Sony Sensoren sind der Grund, warum ich nie eine Pocket gekauft habe, und stattdessen lieber mit den original BMCCs drehe, wenn ich unbedingt was kleines brauche.
:D
Aber der von BMCC 6K ist ein bisschen anders.
Bildschirmfoto 2024-05-01 um 16.09.07.jpg
https://nofilmschool.com/bmcc-6k-review
Ist natürlich mit "kraftvollen" Look in DaVinci gemacht, weil das andere (BMD Film zu Rec709) ihm zu "milchig" war.... :D


Der einzige Nachteil, den ich finde, ist RS in FF, aber nicht so dramatisch wie man es z.B. von OG BMCC kennt.
Sony-Sensoren waren damals doch auch gut (oder hatten das gewisse etwas besonderes)... und es hat sich mittlerweile auch einiges verbessert. Trotzdem komme ich ohne CineMatch nicht zurecht, ich mag diese Farbgenaugkeit einfach nicht, da ziehe ich gerne gespeicherten Looks darüber, darin befindet sich u.a. CineMatch Node mit Lumix S5 zu UMP2G oder zu OG BMCC :D
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von roki100 am Mi 01 Mai, 2024 17:42, insgesamt 1-mal geändert.



Darth Schneider
Beiträge: 20488

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Darth Schneider »





Gruss Boris



roki100
Beiträge: 16351

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von roki100 »

Ahso ist das, einfach die alten BMCC6K FF Videos zusätzlich noch mit "Pyxis" betiteln oder neu hochladen, und schon hoffen die Youtube-"Videografen" auf mehr klicks... :D
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



Darth Schneider
Beiträge: 20488

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Darth Schneider »

Schlechter wird die Pyxis nicht performen
Und bei YouTube geht es immer um mehr Klicks.
Gruss Boris



iasi
Beiträge: 25460

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von iasi »

Darth Schneider hat geschrieben: Mi 01 Mai, 2024 15:40 Nun ja, der Sensor steckt aber in einigen Dslms, und so billig sind die jetzt auch nicht…
Ausserdem in den ZCams werkeln ja auch keine teuren Sensoren von Red oder Arri…;;)
Warum sollte das bei der 3000€ Pyxis anders sein ?

@iasi
Das kommt darauf an wie man vergleicht, auf günstigen TVs und auf YouTube ist der Unterschied klein. Beziehungsweise gar nicht sichtbar aber im Kino, oder mit einem hochwertigen Beamer, oder auf einem guten HDR Monitor/TV ist der Unterschied deutlich zu sehen.



Gruss Boris
Der redet auch nur daher.
Wenn schon vor Jahren Filmleute kaum Unterschiede erkennen konnten, warum sollte es denn nun, mit den Raw-fähigen günstigen Kameras denn anders sein.

Der soll es doch auch mal beweisen, was er da behauptet.
Ein CEO hat doch auch keine wirkliche Ahnung von Kameras und will, dass der Standart genutzt wird.
Selbst ein Mad Max-Miller hat sich nicht dafür interessiert, welche Kamera letztlich genutzt wurde. Irgend ein Assistent meinte die Alexa sei gut und üblich, daher wurde eine Alexa genommen.

Der tolle DR der Alexa reichte dann aber auch nicht aus und der Himmel wurde in der Post ersetzt.

Klar hat es Vorteile bei Produktionen mit der Produktionsweise von hohen Budgets mit Cine-Cams zu drehen. Dann kann man das gesamte Premium-Ökosystem auch ausreizen, das um solche Kameras aufgebaut wurde.
Aber mir kann keiner mehr erzählen, dass die Bildqualität heute noch einen bedeutenden Unterschied ausmacht.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Rode NTG5 an Sony A1 anschließen?
von jenss - Mo 22:33
» Flaues Bild auf Panasonic HC-VXF999
von Skeptiker - Mo 21:27
» Blackmagic DaVinci Resolve 19 Public Beta 5 ist da
von Axel - Mo 21:04
» Kein Fokus - Veledge Fisheye auf Panasonic HC-VXF11
von somewhere_in_time - Mo 20:54
» Wer ist besser? Sora vs Kling vs Runway Gen3 vs Luma AI
von Frank Glencairn - Mo 19:26
» Wie gut sind Filmdialoge und Handlung aus KI-Feder?
von Axel - Mo 18:31
» Cinecred - Kostenloser Abspann-Generator für Film-Credits jetzt in Version 1.4.0
von Frank Glencairn - Mo 16:10
» Beste Kamera für 360 Grad Video Meta Quest 3?
von Kraeuterbutter - Mo 15:51
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mo 15:04
» Probevideo von Panasonic HC-X1500E
von SteveHH1965 - Mo 14:44
» Kostenlose Blackmagic Camera App 1.1 für Android bringt viele neue Funktionen
von slashCAM - Mo 14:18
» Sound für Promi Backstage Doku
von pillepalle - Mo 14:03
» KI-Tools in der Filmproduktion: Moodboards mit Adobe Firefly erstellen
von slashCAM - Mo 12:45
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Mo 9:22
» Alien: Romulus - Teaser Trailer online - produziert von Ridley Scott, gedreht auf Alexa 35
von macaw - Mo 8:53
» Da Vinci und Rec 709 A
von Frank Glencairn - Mo 6:01
» Ist das Aufwendig?
von Frank Glencairn - Mo 5:27
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 1:43
» Das Flaggschiff Kamera-Rennen zu den olympischen Spielen wird etwas konkreter: Sony A9 III und Canon EOS R1 (?)
von cantsin - So 20:03
» Nikon übernimmt RED und wird auf einen Schlag Big Player im Cine Kamera Markt
von Frank Glencairn - So 18:58
» Neue Shape Mini 50/99/150 Wh V-Mount Akkus mit USB-C Input/Output
von slashCAM - So 14:33
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Skeptiker - So 13:49
» Schulter -Kamera und -Rig im Vergleich zu Stativ
von rkunstmann - So 13:29
» Canon EOS R1 und EOS R5 Mark II im ersten Hands-On und Praxistest
von soulbrother - Sa 23:26
» Blender 4.2 LTS - kostenloses 3D-Softwarepaket jetzt mit GPU-Compositor
von slashCAM - Sa 11:51
» Zcam vor dem aus?
von klusterdegenerierung - Sa 10:38
» Panasonic GH7 - Sensor-Bildqualität, Rolling Shutter, Dynamik - V-Log oder LogC?
von roki100 - Sa 1:01
» Kaufberatung: Kamera 6k 60fps und Objektif
von iasi - Sa 0:06
» Topaz Labs Video AI Pro bietet Multi-GPU Upscaling bis 24K
von blindcat - Fr 20:34
» Toxisches NETFLIX? Wie Streaming die Filmbranche verändert hat.
von Nigma1313 - Fr 19:51
» Sony Zv e1 firmware update bringt kein 4k 100fps
von Funless - Fr 18:27
» Heute hat es Netflix erwischt
von Bluboy - Fr 14:53
» Dreamflare AI: erstes KI-Filmportal startet mit interaktiven Formaten
von Frank Glencairn - Fr 14:17
» Panasonic hc-x 909 Firmware
von Jan - Do 21:10
» Darstellung von Timelines
von TheBubble - Do 20:45