MrMeeseeks
Beiträge: 1973

Re: Der Blackmagic Countdown zur NAB 2024 weckt Hoffnungen

Beitrag von MrMeeseeks »

Also ich habe nicht den kompletten Stream gesehen aber es ist doch sehr beeindruckend wenn der CEO eines Unternehmens seine eigenen Produkte in- und auswendig kennt.

Der quatscht und demonstriert da 3 Stunden lang in einem Stream mit 5000 Zuschauern während er laut Forbes ein Vermögen von etwa einer Milliarde hat.
Nehmen wir mal den CEO von Nvidia zum Vergleich, der Gierschlund wirkt so als hätte er seit 20 Jahren keine seiner eigenen Produkt verbaut geschweige denn genutzt.



ahuba
Beiträge: 89

Re: Der Blackmagic Countdown zur NAB 2024 weckt Hoffnungen

Beitrag von ahuba »

Aus welchem Hause stammt der Sensor? Sowas wird ja irgendwo eingekauft oder? Sony?



cantsin
Beiträge: 14500

Re: Der Blackmagic Countdown zur NAB 2024 weckt Hoffnungen

Beitrag von cantsin »

MrMeeseeks hat geschrieben: Fr 12 Apr, 2024 23:46 Also ich habe nicht den kompletten Stream gesehen aber es ist doch sehr beeindruckend wenn der CEO eines Unternehmens seine eigenen Produkte in- und auswendig kennt.

Der quatscht und demonstriert da 3 Stunden lang in einem Stream mit 5000 Zuschauern während er laut Forbes ein Vermögen von etwa einer Milliarde hat.
Er ist selber Ingenieur und hat die Firma als technischer Entwickler, nicht als BWLer aufgebaut, und zwar als echter Selfmade-Mann (aus armer Familie). Laut Forbes schreibt er sogar immer noch "allen Programmcode für alle internen Prozesse", https://www.forbes.com/profile/grant-pe ... 3a9c2c65c0



Frank Glencairn
Beiträge: 23466

Re: Der Blackmagic Countdown zur NAB 2024 weckt Hoffnungen

Beitrag von Frank Glencairn »

rush hat geschrieben: Fr 12 Apr, 2024 21:43
Interessant ist die Pyxis aber allemal, insbesondere auch mit dem Cine EVF... wobei ich mich frage wie robust der USB-C Anschluss für selbigen sein wird - die große Cine 12K scheint ja denselben Anschluss zu haben. Einerseits cool das Strom und Daten über eine Leitung laufen - andererseits steht USB C per se nicht unbedingt für robuste Kabelführung. Da bin ich gespannt wie sie das hinbekommen ohne dort ständig Wackler / Probleme zu haben - der EVF hat immerhin ein Preisschild von knapp 2000€.
Da das Kabel an der Kamera verschraubt wird, seh ich da keinen Unterschied zu anderen Steckern.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Frank Glencairn
Beiträge: 23466

Re: Der Blackmagic Countdown zur NAB 2024 weckt Hoffnungen

Beitrag von Frank Glencairn »

ahuba hat geschrieben: Sa 13 Apr, 2024 00:35 Aus welchem Hause stammt der Sensor? Sowas wird ja irgendwo eingekauft oder? Sony?
Der in den Pyxis ist der selbe Sony sensor wie in der 6K, die anderen sind Eigenentwicklungen, wie schon vorher in der Ursa.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Frank Glencairn
Beiträge: 23466

Re: Der Blackmagic Countdown zur NAB 2024 weckt Hoffnungen

Beitrag von Frank Glencairn »

MrMeeseeks hat geschrieben: Fr 12 Apr, 2024 23:46 Also ich habe nicht den kompletten Stream gesehen aber es ist doch sehr beeindruckend wenn der CEO eines Unternehmens seine eigenen Produkte in- und auswendig kennt.

Ja, nicht nur das - ich finde es generell beeindruckend was so eine (relativ) kleine, gründergeführte Firma auf einen Rutsch an Innovationen raus haut.

Ich meine Blackmagic nimmt quasi die anderen Hersteller und wischt mit ihnen den Boden auf.

Auch wenn es für uns nicht so interessant ist, allein die neue Broadcast/Live Hard- und Software ist ein big deal für alle die in dem Bereich arbeiten. Dann noch mal schnell 2 neue Kameras, eine davon im obersten Segment, und zwei selbst entwickelte Sensoren der Spitzenklasse, ein eigenes Speichersystem plus noch all die (gratis!) Neuerungen in Resolve. Das ist schon wirklich ganz beachtlich, was die Jungs da so alles leisten.
Sapere aude - de omnibus dubitandum
Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Sa 13 Apr, 2024 06:23, insgesamt 1-mal geändert.



Darth Schneider
Beiträge: 19806

Re: Der Blackmagic Countdown zur NAB 2024 weckt Hoffnungen

Beitrag von Darth Schneider »

Apropos andere Tools als Kameras.
Was hält ihr eigentlich vom neuen kleinen Grading Panel und dem Editor für die Cut Page ?
Gerade diese beiden Produkte sind doch nicht nur für Broadcast Profis im zwar im Schatten der Kameras aber dennoch interessant…
Gruss Boris



Frank Glencairn
Beiträge: 23466

Re: Der Blackmagic Countdown zur NAB 2024 weckt Hoffnungen

Beitrag von Frank Glencairn »

Das kleine Grading Panel ist schon sehr chic - der Editor ist allerdings wirklich hauptsächlich für Broadcast-Playback ausgelegt - für normales Editing bringt der keine wirklichen Vorteile.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Frank Glencairn
Beiträge: 23466

Re: Der Blackmagic Countdown zur NAB 2024 weckt Hoffnungen

Beitrag von Frank Glencairn »

Und ne Frau gibt es auch noch dazu :D


image_2024-04-13_080957503.png
Sapere aude - de omnibus dubitandum
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



rush
Beiträge: 14067

Re: Der Blackmagic Countdown zur NAB 2024 weckt Hoffnungen

Beitrag von rush »

Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 13 Apr, 2024 04:27
Da das Kabel an der Kamera verschraubt wird, seh ich da keinen Unterschied zu anderen Steckern.
Kann man das irgendwie/irgendwo sehen?
Auf den Produktbildern sieht es zumindest so aus als wäre das Kabel in den EVF selbst wiederum "nur" gesteckt. Kann funktionieren - birgt aber durchaus auch Probleme wenn der Sucher viel bewegt oder umgebaut wird.
IMG_20240413_081012.jpg
Ein Locking USB-C Port wäre da in der Tat interesssant...
keep ya head up
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Frank Glencairn
Beiträge: 23466

Re: Der Blackmagic Countdown zur NAB 2024 weckt Hoffnungen

Beitrag von Frank Glencairn »

rush hat geschrieben: Sa 13 Apr, 2024 08:17
Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 13 Apr, 2024 04:27
Da das Kabel an der Kamera verschraubt wird, seh ich da keinen Unterschied zu anderen Steckern.
;-)
Sapere aude - de omnibus dubitandum
Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Sa 13 Apr, 2024 08:25, insgesamt 3-mal geändert.



rush
Beiträge: 14067

Re: Der Blackmagic Countdown zur NAB 2024 weckt Hoffnungen

Beitrag von rush »

Gibt es davon Bilder?

Das "Problem" bleibt ja sucherseitig bestehen.

Ein Locking Port an beiden Enden wäre mir bei dem Preisschild eigentlich lieber.
keep ya head up



Frank Glencairn
Beiträge: 23466

Re: Der Blackmagic Countdown zur NAB 2024 weckt Hoffnungen

Beitrag von Frank Glencairn »

So wie es aussieht - nur an der Kamera. Ob das wirklich ein Problem sein wird, kann man jetzt noch nicht sagen.
Auf der einen Seite wär es prima, wenn das Kabel am EVF fest eingebaut wäre, auf der anderen Seite würde ich wahrscheinlich eine Stecklösung bevorzugen, weil schnell mal austauschbar bei Defekt, bzw. auch gegen ein längeres austauschbar (nicht wie bei Sony, das von Anfang an zu kurz ist).
Sapere aude - de omnibus dubitandum



-paleface-
Beiträge: 4471

Re: Der Blackmagic Countdown zur NAB 2024 weckt Hoffnungen

Beitrag von -paleface- »

Gibt es aktuell noch eine andere Kamera wo man über USB C das Bild abgreifen kann?

Abgesehen vom IPhone vermutlich.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion



rush
Beiträge: 14067

Re: Der Blackmagic Countdown zur NAB 2024 weckt Hoffnungen

Beitrag von rush »

Bloß nicht fest verbaut - das ist genauso Murks und bei teuren EVFs von Sony, Panasonic und Co tatsächlich häufig der Fall. Wenn da mal der "Wurm" drin ist wird's teuer...

Wechselbar ist schon super - aber Locking wäre eben ideal und im professionelleren Bereich schon hilfreich sofern die Kamera eben nicht nur am gesetzten Set Verwendung findet.

Wie sieht das denn kameraseitig aus mit dem verschraubten Kabel? Und ist das dann eine proprietäre Lösung? Oder kann da im Notfall ein beliebiges USB C Kabel als Ersatz genutzt werden?
keep ya head up
Zuletzt geändert von rush am Sa 13 Apr, 2024 08:33, insgesamt 1-mal geändert.



Darth Schneider
Beiträge: 19806

Re: Der Blackmagic Countdown zur NAB 2024 weckt Hoffnungen

Beitrag von Darth Schneider »

Zumal,
mir ist noch nie eine Usbc Buchse, oder ein Stecker kaputt gegangen. Und gerade die von den Smartphones/ iPads steckt man ja dauernd ein und aus.
Also ich sehe eigentlich kein Problem diesbezüglich bei dem Sucher.
Jedenfalls doch besser als wenn das Kabel fix verbaut ist. Weil geht das kaputt, ist der 2000€ Sucher kaputt. Und muss eingeschickt werden.

Ich hatte früher auch zwei Sony Schulter Kameras mit kabelgebundenen Sucher. Bei einer ging der Sucher kaputt. Und weil das Kabel fest mit der Kamera verbunden war musste ich die ganze Kamera zur Reparatur einschicken.
Doof
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Sa 13 Apr, 2024 08:34, insgesamt 1-mal geändert.



Frank Glencairn
Beiträge: 23466

Re: Der Blackmagic Countdown zur NAB 2024 weckt Hoffnungen

Beitrag von Frank Glencairn »

Hab beim rumspielen gerade bemerkt daß ARRI HDE jetzt auf Cuda läuft - war vorher immer ein bisschen zickig.
Nice :-)
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Frank Glencairn
Beiträge: 23466

Re: Der Blackmagic Countdown zur NAB 2024 weckt Hoffnungen

Beitrag von Frank Glencairn »

rush hat geschrieben: Sa 13 Apr, 2024 08:31 Bloß nicht fest verbaut - das ist genauso Murks und bei teuren EVFs von Sony, Panasonic und Co tatsächlich häufig der Fall. Wenn da mal der "Wurm" drin ist wird's teuer...

Wechselbar ist schon super - aber Locking wäre eben ideal und im professionelleren Bereich schon hilfreich sofern die Kamera eben nicht nur am gesetzten Set Verwendung findet.

Wie sieht das denn kameraseitig aus mit dem verschraubten Kabel? Und ist das dann eine proprietäre Lösung? Oder kann da im Notfall ein beliebiges USB C Kabel als Ersatz genutzt werden?
Ja, seh ich auch so.

Das Kabel und der Locking Mechanismus sieht leider nicht aus, also ob es von der Stange kommt.

image_2024-04-13_083739982.png
image_2024-04-13_083934344.png
Sapere aude - de omnibus dubitandum
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



iasi
Beiträge: 24698

Re: Der Blackmagic Countdown zur NAB 2024 weckt Hoffnungen

Beitrag von iasi »

Die Produktseite mit den Specs in Deutsch ist bei der Cine 12k noch etwas von der PYXIS "verseucht". Beide sollen z.B. 1,5kg wiegen. :)

Die Ursa Cine ist ein tolles Paket, bei dem die heutigen technischen Möglichkeiten ausgenutzt werden, sofern es die Kosten erlauben.

Sensor
Frameraten
Speicher
...
vorn mit dabei.

Zu dem was andere noch bieten, reichts nicht ganz:
eND
Global Shutter
nutzbarer AF
...
aber immerhin fast.

Der Preis liegt zwar nicht mehr auf dem üblichen BMD-Niveau, aber immerhin ist ein 8TB-Speicher mit dabei.

Wobei die 8TB bei 12k Open-Gate und HFR bei 3:1 CB in weniger als 1 Stunde vollgeschrieben wären. :)

Der Preis relativiert sich dann auch angesichts des Produktionsaufwands, auf den die Kamera abzielt.



pillepalle
Beiträge: 8688

Re: Der Blackmagic Countdown zur NAB 2024 weckt Hoffnungen

Beitrag von pillepalle »

Ich denke die neue Ursa wird ein Hit. Wer sich die leisten kann, der bekommt ziemlich viel Kamera für's Geld. Mit Zubehör landet man vermutlich bei knapp 20.000,- €, aber dafür bekommt man auch ein sehr leistungsfähiges Gerät.

VG
Meine Lieblingsfilme:
Es war ein Mahl in Amerika
Molkerei auf der Bounty
Dune - Der Würstchenplanet



acrossthewire
Beiträge: 943

Re: Der Blackmagic Countdown zur NAB 2024 weckt Hoffnungen

Beitrag von acrossthewire »

Ohne Frage ein Beeindruckendes Portfolio was BM da neu rausgehauen hat. Da aber im Broadcastbereich oft sehr langfristig investiert wird und man einerseits etablierte Setups mit Sonderdeals hat, andererseit BM auch immer noch den Ruf eines Billigheimers (zu mindest in DACH) hat denke ich das es da einen langen Atem (kein Wortspiel) braucht um einen Fuss in die Tür der Big Budgets zu bekommen.
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Lumix S FF Kameras und der APS-C Modus is amazing and magic ;)
von cantsin - Sa 4:56
» Sony FX3, MacBook Air M3, Panasonic S5IIX, SmallRig DH10 Stativkopf: Was hat sich mobil bewährt?
von Frank Glencairn - Sa 1:27
» Erster Trailer zu Francis Ford Coppolas Megalopolis erschienen
von iasi - Fr 22:00
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von rush - Fr 21:34
» Gerücht: Panasonic bringt ultrakompakte Full Frame-VLogger-Kamera
von Darth Schneider - Fr 21:12
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Fr 20:53
» Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau
von MK - Fr 19:35
» SIGMA 24-70mm F2.8 DG DN II | Art für L- und E-Mount - Blendenring und HLA-AF
von iasi - Fr 19:26
» Apple Vision Pro - Bereits nachlassende Nachfrage in den USA?
von R S K - Fr 17:00
» Davinci Resolve, Color Card und Monitorkalibrierung
von ME2000 - Fr 16:05
» FUJIFILM X-T50: Kompakte APS-C/S35 Kamera mit 6,2K-Aufzeichnung
von Skeptiker - Fr 13:57
» Biete CD und DVD Hüllen Versuch. Varianten
von vonlahnstein - Fr 12:58
» Find the Ultimate DaVinci Resolve Machine
von Frank Glencairn - Fr 11:26
» 1,7x anamorphotischer MF-Adapter für Samyang V-AF Serie vorgestellt
von Frank Glencairn - Fr 10:36
» Sony Xperia 1 VI Premium-Smartphone mit 85–170mm Tele und KI-Funktionen angekündigt
von slashCAM - Fr 9:51
» BIETE: Blazar/ Great Joy 50mm T2.9 PL & Canon EF Mount Blue
von jackson007 - Fr 8:54
» BIETE: Voigtländer Nokton 40mm 1.2 VM ASPH. für Leica M
von jackson007 - Fr 8:49
» BIETE: Laowa Nanomorph 50mm T2.4 L-Mount Amber
von jackson007 - Fr 8:47
» Canon kündigt EOS R1 Flaggschiff Kamera an - auch für Filmer
von pillepalle - Fr 6:21
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 22:53
» Neues von Sigma am 26.03. - 50mm F1.2 Art für Sony E- und L-Mount?
von pillepalle - Do 22:25
» Apple Studio Display Copycat: Kuycon G27P
von markusG - Do 19:29
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Do 16:11
» Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!
von iasi - Do 15:44
» DZO OCTOPUS Adapter Lens Cap lösen
von Stereotyp - Do 12:39
» Beste Grafikkarte für DaVinci Resolve? Nvidia GeForce RTX 4080 Super
von TinyBear - Do 12:23
» FUJIFILM GFX100S II: Stabilisierte 102-Megapixel für 5.499 Euro
von slashCAM - Do 10:33
» Die Umsätze mit Heimelektronik fielen laut dem Index Hemix im Q1/24 um 4,5% auf knapp 11 Mrd.
von ruessel - Do 7:06
» Kamera »Big Sky« - Neue Details zum größten Kinobildsensor
von ruessel - Do 6:59
» Blackmagic Cinema Camera 6K Sensor Test - Rolling Shutter, Debayering und Dynamik
von Darth Schneider - Do 4:55
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Do 3:11
» GPT 4 jetzt kostenlos für alle
von Frank Glencairn - Mi 20:45
» DUNE !
von iasi - Mi 20:19
» MIT ODER OHNE FILMSCHULE? Wie man Regisseur wird! - Mit Hannu Salonen!
von Nigma1313 - Mi 19:09
» Google DeepMind Veo erzeugt 1080p-Clips mit verbesserter Konsistenz
von slashCAM - Mi 12:40