Rooney

Probleme mit der Qualität nach dem Einlesen

Beitrag von Rooney » So 25 Dez, 2005 20:13

Hallo,

ich hab mir eine Panasonic nv gs 17 gekauft. Bin eigentlich damit zufrieden, hatte davor eine panasonic nv ds 30. Also, wenn ich meinen Camcorder am Fernseher anschließe über av chinch oder wie das heißt, ist die Bildqualität optimal und so wie ich sie gerne hätte. Doch wenn ich das Material über Firewire und mit Pinnacle Studio 9.4 hochlade, ist die Qualtität deutlich schlechter. Ich mein jetzt nicht die Vorschauqualität, sondern die Endqualität. Hab eine Avi und Svcd erstellt doch die sind nur halb so gut wie die normale AV Qualität beim Fernseher.
Was soll ich tun? Ich glaub nicht dass es an meiner Hardware liegt, habe ja schon früher mit der nv ds 30 Filme gemacht die einwandfrei waren.

Kann mir jemand helfen? Hat jemand das gleiche Problem?




Thosch
Beiträge: 57

Re: Probleme mit der Qualität nach dem Einlesen

Beitrag von Thosch » So 25 Dez, 2005 22:10

Wenn Du tatsächlich aus dem AVI-Material eine SVCD erstellt hast, wundert mich die schlechte Qualität nicht wirklich!
Um qualitativ hochwertige Videos zu produzieren musst Du eine PAL DVD erstellen!
Panasonic NV-GS180
Panasonic NV-DX110
Panasonic NV-DS990 (leider ein totes Pixel auf der CCD )
Adobe Premiere 6.5
Canopus ProCoder 2
TMPGEnc DVD Author 3




Gast

Re: Probleme mit der Qualität nach dem Einlesen

Beitrag von Gast » Mo 26 Dez, 2005 00:30

Nein ich hab eine Avi. Datei und ein eine SVCD erstellt.




Thosch
Beiträge: 57

Re: Probleme mit der Qualität nach dem Einlesen

Beitrag von Thosch » Mo 26 Dez, 2005 11:16

Anonymous hat geschrieben:Nein ich hab eine Avi. Datei und ein eine SVCD erstellt.
Ich verstehe nicht ganz, was DU meinst?
Die AVI-Datei auf dem PC ist OK, oder ist die auch schon schlecht von der Qualität?
Ist die AVI Datei die original gecapturte DV-AVI, oder bereits codiret und "runtergerechnet"??
Bitte detailreichere Infos!
Die SVCD ist natürlich von minderwertiger Qualität...
Panasonic NV-GS180
Panasonic NV-DX110
Panasonic NV-DS990 (leider ein totes Pixel auf der CCD )
Adobe Premiere 6.5
Canopus ProCoder 2
TMPGEnc DVD Author 3




Gast

Re: Probleme mit der Qualität nach dem Einlesen

Beitrag von Gast » Mo 26 Dez, 2005 14:45

Die Avi Datei ist auch so schlecht. Diese wurde gerendert und erstellt.




Thosch
Beiträge: 57

Re: Probleme mit der Qualität nach dem Einlesen

Beitrag von Thosch » Mo 26 Dez, 2005 17:41

Anonymous hat geschrieben:Die Avi Datei ist auch so schlecht. Diese wurde gerendert und erstellt.
Wie ist die ungerenderte DV-AVI-Datei, dieDu über Firewire direkt capturst?
Ist die ÖK??
Wenn ja: stimmt was mit Deinen Render/Codec-Einstellungen nicht!
Wenn nein: srimmt was mit Deinen Capture-Einstellungen nicht!



btw.: Irgendwie sprichst Du in Rätseln, poste mal Deine exacten Projekteinstellungen!! Mit Aussagen ala "Das geht irgendwie nicht!" kann hier niemand was anfangen!!
Panasonic NV-GS180
Panasonic NV-DX110
Panasonic NV-DS990 (leider ein totes Pixel auf der CCD )
Adobe Premiere 6.5
Canopus ProCoder 2
TMPGEnc DVD Author 3




Gast

Re: Probleme mit der Qualität nach dem Einlesen

Beitrag von Gast » Mo 26 Dez, 2005 18:12

okok, bin halt ein boon. Aber die gecapturedte Datei ohne Rendering ist ja genauso schlecht.




Thosch
Beiträge: 57

Re: Probleme mit der Qualität nach dem Einlesen

Beitrag von Thosch » Mo 26 Dez, 2005 21:26

habe ich weiter oben schon geschrieben:
Poste Deine Capture-Einstellungen!!!!!
Ohne, kann Dir hier niemand helfen....somit bin ich raus...Glaskugel ist leider in Skiurlaub!
Panasonic NV-GS180
Panasonic NV-DX110
Panasonic NV-DS990 (leider ein totes Pixel auf der CCD )
Adobe Premiere 6.5
Canopus ProCoder 2
TMPGEnc DVD Author 3




Markus
Beiträge: 15534

Re: Probleme mit der Qualität nach dem Einlesen

Beitrag von Markus » Di 27 Dez, 2005 14:30

[quote=""Gast""]Aber die gecapturedte Datei ohne Rendering ist ja genauso schlecht.[/quote]
Das hast Du hoffentlich nicht am PC-Monitor beurteilt: Anderer Farbraum, andere Auflösung, Interlace/progressiv,... siehe Unterschied PC- und TV-Monitor.

Im Videobereich zählt das, was Du auf dem Videomonitor bzw. Fernseher siehst.
Herzliche Grüße
Markus




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Di 0:11
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 0:03
» Zeitraffer Aufnahme von Mondaufgang (timelapse)
von cantsin - Mo 23:41
» Dune - in 2 Tagen $8.4 million
von Funless - Mo 23:07
» Haftung für Urheberrechtsverstöße
von robbie - Mo 21:41
» Olympus M.Zuiko Digital ED 7-14mm F2.8 PRO -400.- Euro - seriös?
von klusterdegenerierung - Mo 21:39
» Steadicam und DJI RS2 kombiniert
von freezer - Mo 20:58
» Funkstrecke für den Sony MI Shoe, Hilfestellung
von Mediamind - Mo 20:43
» KI trennt Musik in separate Gesangs- und Begleitmusik-Tonspuren
von medienonkel - Mo 19:42
» Bitte um Hilfe bei Kaufberatung bzw. eure Empfehlungen zur Videoaufnahmegerät
von cantsin - Mo 19:33
» Media Festplatte defekt
von AndySeeon - Mo 16:17
» Erste Unterwasser Aufnahmen Insel Rab Kroatien 2021
von grasak77 - Mo 14:41
» Updates für Maxon One Compositing Tools - ua. Trapcode Suite 17, VFX Suite 2
von Syndikat - Mo 13:17
» DUNE !
von iasi - Mo 13:01
» Netflix eröffnet Büro in Berlin und investiert 500 Millionen Euro in deutsche Produktionen
von markusG - Mo 12:40
» Verkaufe Xeen 16 und 50 mm E-Mount
von FocusPIT - Mo 12:28
» Suche: Cage für orig. BMPCC
von roki100 - Mo 11:14
» Tilta Mirage Mattebox
von roki100 - Mo 10:59
» ACES in Theorie und Praxis Teil 2: Der ACES Workflow in Blackmagic DaVinci Resolve
von roki100 - Mo 10:53
» Kostenlose Roland AeroCaster Switcher App für iPads mixt 5 kabellose Videpoinputs
von slashCAM - Mo 10:03
» Surf Cinematography With the Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K
von ruessel - Mo 9:47
» SMPTE ehrt Arri-Alexa-Kamerafamilie mit einer Medaille.
von ruessel - Mo 9:34
» Die letzten Sommertage
von manfred52 - Mo 8:45
» Trauriges Deutschland!
von Bluboy - Mo 7:55
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 23:37
» Gimbal für Tablet???
von Dias - So 22:08
» RODE Central nervt!
von klusterdegenerierung - So 20:02
» Premiere Pro CS6: Standbild nach der Blende??
von bobbie - So 16:50
» Hitzeflimmern im Bild
von TriClops - So 14:19
» Kleine Optik für spiegellose Nikon-Kameras -- NIKKOR Z 40 mm 1:2
von patfish - So 13:41
» Roland V-02HD MK II Streaming Video Mixer vorgestellt
von slashCAM - So 13:09
» Perfekt für Musikvideos: Räumliches, objektbasiertes Videoediting per KI und 16 Kameras
von slashCAM - So 11:03
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - So 8:29
» HDD defekt? Resolve jittert!
von klusterdegenerierung - So 7:57
» Netflix führt teilweise Impfpflicht für seine Filmproduktionen ein
von Bluboy - So 5:48
 
neuester Artikel
 
Test: Canon EOS R3 - Hitzelimits


Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen - mit ersten Überraschungen ... weiterlesen>>

ACES in Resolve

ACES ist für viele nur ein theoretischer Begriff. Wir wollen zeigen, wie man in DaVinci Resolve einen ACES Workflow korrekt einstellen kann... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...