Kameras Allgemein Forum



Canon Camcorder MV600



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
Bauncam
Beiträge: 8

Canon Camcorder MV600

Beitrag von Bauncam »

Guten Abend,

neben vielen älteren aber zum größten Teil noch super funktionierenden Digitalkameras habe ich auch noch ca. 8-10 Camcorder von Hi8 bis MiniDV Cassetten-Format-Typen aus einer geschenkten privaten Resthaushalt-Auflösung inclusive Beamer und Dia-Projektoren bzw. vielfältigem damals hochwertigem Zubehör.
Ausgerechnet zum Canon Camcorder MV600 Produkttyp Displayklappe
(auf dem unteren Gehäusedeckel steht dagegen DM-MV600E)
stellte ich 2 Probleme fest:
Ausser dass ich mir möglicherweise ein passend kompatibles Netzteil besorgen muss, konnte ich zumindest mit einem kompatiblen Akku die Grundfunktionen über die Batterie testen: Praktisch alles vom Menü und der Mechanik her funktioniert tadellos- >Nun zu den 'Abers' bzw. 2 Fragen:

1) die kompatible Batterie war lt. Bezeichnung 'for BP 511' - und unter den kompatiblen wurde nur die MV600i aufgeführt - jedoch am Schluss erwähnt: Ersetzt folgende Originalakkus:
Canon BP-508 BP-511 BP-511A BP-512 BP-514 BP-522 BP-535
In der Bedienungsanleitung - die mehrere Modelltypen von MV600 i usw. beinhaltet werden Akkus vom Typ 508 (7.4 V. 800 Ah) und 512 (7.4 V.1100 Ah) genannt - meine gekaufte BP511 hat dagegen 1.600 Ah
Dieser scheinbar 'stärkere Akku' überschreitet doch keine Grenze zum speziellen Gerätetyp oder ?

2) das eigentliche Problem:
praktisch alle Menüfunktionen vom Display her lassen sich top einstellen - die Mechanik aller Tasten und DV-Cassettenfach funktionieren super - sogar die Wiedergabe einer Aufnahmecassette erzeugt dann das Videobild - spielt also ab...
nur: das Aufnahme-Grundbild - also speziell in der Camera Funktion - zeigt im Sucher nur eine beleuchtete Viereckfläche - aber nichts im Sucher Detail worauf ich den Camcorder richte - nicht im oberen Teil und auch nichts im aufklappbaren Teil.....

Kann mir jemand einen Tipp geben woran das liegen könnte? ich versuche mal ein paar Bilder beizufügen..Danke für Antworten...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Jan
Beiträge: 10021

Re: Canon Camcorder MV600

Beitrag von Jan »

Entweder Sucher oder LCD, beides zusammen geht meist nur im Profibereich bei den Kameras. Also Sucher einklappen, oder im Menü nach Sucher/Monitor-Einstellungen schauen, was da eingestellt ist. Gern wird erstaunlicherweise auch der Objektivdeckel vergessen abzumachen, der ist klein, den Fall hatte ich bei Kunden mehrfach. Ich hatte die MV600 früher mal in der Hand, ist eine lange Zeit her. Etwas vor Start hier bei Slashcam im Jahr 2005.


Der größere Akku hält nur länger, ist halt schwerer und größer, sonst kein Nachteil. Der Original BP 535 hat übrigens gute 3500 mAh und funktioniert auch gut. Der kleine schmale 508er ist halt schnell leer, dafür leicht und klein. Bei den günstigen Nachbaufirmen wird meist etwas gemogelt, die sind gemessen mit Messgerät oft auch schwächer als die angegebenen mAh.



Bauncam
Beiträge: 8

Re: Canon Camcorder MV600

Beitrag von Bauncam »

Hallo danke für die Antwort,

aufgrund der Vertiefung in diese Problematik durch die Antwort habe ich mich nochmal besonnen, und konkrete Schlagworte dazu eingegeben.
Da dieses Forum ja schon sehr lange besteht und die Camcorder die ich habe ja auch schon älter sind, bin ich nochmal auf diese Beiträge hier gestoßen und vermute, nachdem ich die ersten Tipps ohne Erfolg probiert habe, dass es diese blöde CCD-Problem zu sein scheint, was auch immer das ist...dann werde ich das Gerät wahrscheinlich als defekt verkaufen...

https://www.slashcam.de/info/camcorder- ... 98938.html

Ich besitze jetzt noch - -ausser den vielen älteren (teils digitalen) Kameras und der ´Canon MV600' evtl. dem alter nach aufsteigend

-Canon UC10 - Hi8 mit Original Akkus FB+Netzteilen FB
-Sony Video 8 CCD TR401E - wohl defekt - weil irgendwie das Gehäuseteil für den Cassettenschacht fehlt. Aber mit viel Zubehör...scheint schwer dieses Teil als Ersatzteil zu bekommen.
-Sony Digital 8 DCR - 110E Pal
-Sony Handycam DCR-DVD 105E
-Panasonic SDR 27
-Mustek DV8200 Cam
-eine niedliche kleine Aiptek Cam kaum größer als Zigarettenschachtel
vieles mit umfangreichem Zubehör...
(Die Canon UC-10 hat z.B. im Zubehör einen kleinen Adapter mit einem Antennen-Eingang und Ausgang wo ich keine Ahnung habe, wofür dieses Teil eigentlich gut ist-es heisst Canon Unit RU-100E und hat am anderen Ende Chinch-Stecker Anschlüsse

und einen relativ seltenen aber noch Top in Schuss befindlichen
-Sanyo Beamer 3LCP - PLC 400P

ich hoffe, dass ich das Meiste in den technischen Grundfunktionen erfolgreich testen kann - bevor ich es wahrscheinlich verkaufe...
Aber alleine das Herumtüfteln und Probieren macht schon Spaß-auch das Suchen und Finden nach Bedienungsanleitungen



Jan
Beiträge: 10021

Re: Canon Camcorder MV600

Beitrag von Jan »

Das ist auch möglich mit dem Defekt. Es ist Ewigkeiten her, daher ist mir die Menüstruktur auch nur ganz dunkel im Kopf geblieben, ich muss in dem Fall die Kamera vor mir haben, um alle möglichen Dinge auszuschließen.

Der Adapter ist schnell erklärt, es gab eine Zeit damals, da gab es keine Fernseher mit Cinch-Steckern oder Scart, oder allgemein ganz einfache Geräte nur mit einem Antennenanschluss. Der Adapter bringt deinen Film von der Kamera auf so einen Fernseher mit nur einem Anschluss, der Antennenbuchse und man kann sich den Film am Fernseher anschauen.

Da sind viele damals bekannte Einsteigermodelle dabei, heute nicht wirklich gefragt. Die Sony DVD 105 hat etwas Charme mit ihrer kleinen DVD, das wird bestimmt irgendwann einmal etwas besonderes sein, wer dann keine DVD mehr kennt. Nutzer waren damals aber eher gefrustet, mit Wiederbeschreibbar oder nicht, DVD + oder DVD -, dem Finalisieren und der kurzen Laufzeit von 20-30 Minuten pro Seite.


Oder damals die Sony Mavica Kameras mit Diskette.



Bauncam
Beiträge: 8

Re: Canon Camcorder MV600

Beitrag von Bauncam »

Hallo, danke für diese Informationen....

Ich war mal auf die Canon Seite gegangen, bzw. habe auch mal freundliche Nachricht durch den Support bekommen, sogar mit einem 10 € Gutschein als kleines Bonbon, dafür dass sie mir auch nicht weiter helfen konnten, bzw. wo der Fehler liegen könnte..ich bekam die Mitteilung:
***************************************************
Es bedauert uns sehr, daß im Live Aufnahme Mode kein Bild zu sehen bekommen.

Das Problem könnte unter Umständen an dem Bildsensor liegen, sobald Licht drauffällt, nicht die RGB Signale gefiltert werden, oder vom RGB Modul kein Videosignal entsteht.
Vom Display und der Videomechanik müsste es keine Probleme geben, da das Abspielen der Kassetten keine Probleme bereitet und das Display auch die Wiedergabe anzeigt.

Bezüglich mit Ihrer Videokamera haben wir ein generelles Problem, und zwar der Service wurde eingestellt.
Schon seit dem Jahre 2010.
**********************************************
Nun ja, immerhin haben sie sich bemüht....
aber ich kann aus der Ursachen-Vermutung nichts schliessen, was vielleicht eine Fehleinstellung des Vorbesitzers im Menü war....bzw. wo ich das verändern kann.

Der Defekt liegt tatsächlich elementar im Camera-Modus bzw. Aufnahme-Bild das nichts zeigt...ausser den eingeblendeten Display Menüfeldern. Alles andere funktioniert top...Kann man hier die Frage stellen, was man wenn alles andere top funktioniert, ein Ersatz-Netzteil Ladekabel, ein grosser neuer kompatibler Akku (funktioniert) vorhanden ist, gegebenfalls im Verkauf ansetzen kann? Irgendwo meine ich mal entdeckt zu haben, dass jemand etwas hier auch zum Verkauf angeboten hat oder irre ich mich?

ich hatte mal versucht über das DV Kabel den Camcorder an meinen All in One PC Lenovo zu schliessen, aber das nachgekaufte 4polige (an Cam pass) zu USB mit angegebener Fire-Wire Kompatibilität hat nicht hingehauen. Zu naiv von mir, der PC meldet Fehler bei dem USB Anschluß kann nichts synchronisieren. Mein Ziel war, evtl. über ein noch vorhandenes Software Update von 2010 die Kamera irgendwie zu aktualisieren, aber das Update setzt entweder eine Basis CD voraus, (oder evtl. die Camera als externes Laufwerk) und bricht ab. Es wird mir wahrscheinlich wenig nützen, wenn jemand hier im Forum sagt, ich habe die CD oder die damalige Software, wenn die Camera einfach noch nicht erkannt wird.

Was ich nur habe ist also ein 4poliges Kabel, was in den Camcorder pass, die USB Verbindung am anderen Ende eingesteckt, wird vom PC (der All in One eignet sich nicht zum Einstecken einer Firewire-1394 Karte ) als Hardware Fehler erkannt. und dann habe ich noch einen kleinen Firewire /USB Adapter gefunden-wo mir dann aber wieder die Firewire Kopplung zum Über/_Einstecken der Buchsen fehlt.
Probiere es untergeordnet zeitlich halt mal weiter....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Jan
Beiträge: 10021

Re: Canon Camcorder MV600

Beitrag von Jan »

So ein einfacher Adapter wird auch nicht funktionieren, weil Firewire und USB komplett anders angesteuert werden, Softwarebasierend und Hardwarebasierend. Anfangs war halt USB zu langsam, daher wurde Firewire für die Kameras benutzt um die 25 MBit pro Sekunde in Live, also mit Bandabspiel, auf den Computer zu überspielen. Das damalige USB Full Speed war leider zu langsam, was sich mit USB Highspeed änderte, dann gab es auch Mini-DV Kameras, die in voller Qualität mit USB überspielen konnten.

Es gibt hier so einige Threads im Forum zu diesem leidigen Thema Firewire (Wenn Firewire nicht funktioniert etc)- Das hat sich dann mit aktuelleren Windows-Varianten nochmals verschärft, weil selbst wenn man eine Firewirebuchse am Computer hatte, die Treiber nicht mehr vorhanden sind. Damals vor vielen Jahren gab es auch Wandlerboxen, die Firewire zu USB konvertierten, die sind aber auch nirgendwo mehr zu finden. Der Aufwand ist so oder so recht groß, weil die Überspielung halt in Realzeit durchgeführt wird und eine Stunde Film auch 13 GB groß ist. Heute ist es einfacher sich einen der vielen günstigen Dienstleister im Netz zu nehmen, die die Mini-DV Kassetten auf ein Medium deiner Wahl doch teilweise günstig überspielen. Oder halt einfach einen alten gebrauchten PC mit Firewire zu besorgen, der noch funktioniert.



Bauncam
Beiträge: 8

Re: Canon Camcorder MV600

Beitrag von Bauncam »

Hallo ich bedanke mich nochmal für die Antwort(en) -

habe nochmal im finalen Abschluß dieses Themas ein weiteres Problem festgestellt:
habe den Recorder als defekt im Aufnahme-Bereich zum Verkauf gesetzt -
dann aber in einer Nachfrage eines Interessenten festgestellt, dass die Wiedergabe einer Mini DV Cassette im VCR Knopf-Bereich nur auf dem Display oder Sucherfeld des Camcorders zu sehen ist....was mir im Grundfunktions-Test zur Beschreibung des Cams ausreichte.
Der Interessent fragte mich, ob es auch am TV wiederzugeben ist.
Ich war mir ziemlich sicher, selbst wenn mein mittelneuer einfacher Medion TV nur HDMI hat, da auch die AV Buchsen gelb weiss rot für die Chinch Kabel vorhanden sind.
Das Ergebnis war leider frustrierend: ein Ton kommt an, aber nicht das Video über Composite - auch bei meinem USB-2 Live Stick von Hauppauge für den PC-wo man solche Kabel dranhängen kann, auch nur Ton....
Aber die Kabel, von denen ich lese und höre, müssten doch kompatibel oder richtig sein....hat noch jemand eine Idee, woran es liegen könnte?
Wie seinerseits oder damals vom Camcorder Benutzer aufgenommen wurde, weiss ich natürlich nicht..es handelt sich aber wohl um Aufnahmen von schwarz-weiss Filmen und Eigenproduktionen von Dia-Shows die vorgeführt wurden. Da es dazu eine enorme Anzahl von Mini DV's im ebenfalls geschenkten Archiv der Haushaltsauflösung und Cams/Kameras gibt, werde ich mal versuchen, andere zu testen....
Im Camcorder habe ich bei VCR Setup nur zwischen AV und Lautsprecher wählen können und auf ersteres gestellt und den schwazen Chinch Stecker dann in die gelbe Video/AV-Lautsprecher Buchse...Trotzdem nichts..als nur Ton....
Danke für einen Tipp oder Einschätzung
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Jan
Beiträge: 10021

Re: Canon Camcorder MV600

Beitrag von Jan »

Den Klinkenstecker in die gelbe Buchse des Camcorders rein ist ja einfach. Bei Cinch ist Gelb=Bild, Rot und Weiß ist der rechte und der linke Ton. Das Livebild so rausgeben kann die Kamera ja auch, wenn sie ganz ist, oder bei Wiedergabe (Play-VCR) eine Kassette rein und Play.


Man sieht jetzt natürlich nicht, was wo genau in den TV angesteckt ist. Ob Gelb (Bild) auch wirklich bei Gelb (Bild) eingesteckt ist.

Das nächste ist dann, was genau im TV eingestellt ist. Ob man dort den richtigen Eingang gewählt hat und die dazugehörigen Auswahlmöglichkeiten im TV-Menü. Mit Medion TVs kenne ich mich aber nicht wirklich aus, muss dann davor sitzen und mir das Menü des TV anschauen.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 0:46
» Manfrotto Platten: Welche brauche ich für Slider und Kamera?
von TomWI - Di 23:07
» Die Zukunft der Videobearbeitung 2026 - Alles Echtzeit in der Cloud (gegen Aufpreis)
von Jalue - Di 22:56
» DUNE !
von Darth Schneider - Di 22:34
» SDI-Signal verrutscht
von phili2p - Di 22:03
» Geleakte Fotos? Stellt DJI eine Cinema Kamera zur NAB 2024 vor?
von klusterdegenerierung - Di 21:26
» Kodak Super 8 Kamera schon ausverkauft?
von cantsin - Di 21:20
» Sony PDT-FP1 - stabile und einfache Datenübertragung beim Dreh
von prime - Di 21:02
» Xiaomi 14 Ultra - 1" Smartphone-Kamera mit neuem MasterCinema-Modus
von Darth Schneider - Di 20:16
» Licht how to:
von Darth Schneider - Di 17:42
» ARRI ALEXA Plus (BIETE) mit Zubehör
von zipfelglatscher - Di 17:35
» Paramount: Kahlschlag bei deutschen Produktionen
von 7River - Di 16:48
» Umfrage: Bist du schon am Live-streamen?
von markusG - Di 12:00
» Manfrotto 645 Fast und 502 Pro Videokopf: Brauche ich eine Nivellierhalbkugel?
von pillepalle - Di 10:33
» OpenAI Sora - das ist der KI-Video Gamechanger!
von iasi - Di 7:22
» Dauert konvertieren überall gleich lang?
von Frank Glencairn - Di 5:07
» Was hörst Du gerade?
von Darth Schneider - Mo 22:04
» Fotocash Erfahrungen
von jmueti1940 - Mo 21:21
» Warum sind Kinofilme so teuer ?
von iasi - Mo 20:55
» Plattform fuer kostenpflichtigen Download
von DSLR - Mo 19:33
» Panasonic S5 II X | Internes ProRes & Timecode
von endlesswinter - Mo 17:35
» Suche Fotografen-/Videoteam für Hochzeit in Brandenburg
von rudi - Mo 15:25
» Datenretter warnt: Unzuverlässige USB-Sticks aufgrund minderwertiger Komponenten
von Skeptiker - Mo 14:08
» Sony Burano in der Praxis: Einzigartige 8K Raw Cine/Doku Kamera mit AF, Vario-ND und IBIS
von Darth Schneider - Mo 14:06
» - Erfahrungsbericht - DJI Pocket 3
von Skeptiker - Mo 13:31
» Goldener Bär geht an den Dokumentarfilm „Dahomey“ von Mati Diop
von slashCAM - Mo 13:09
» AX53 oder VX980 & lcd bei Aufnahme schliessen wg. langer Aufnahme?
von kd-73 - Mo 10:35
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von markusG - Mo 9:58
» Mediaplayer Brightsign LS3
von bene_2006 - Mo 9:16
» Topaz Video/AI jetzt als Resolve Plugin
von Frank Glencairn - Mo 5:33
» Stop-Motion Musikvideo
von Magnetic - So 20:29
» JVC digitaler und Mini DV Camcorder GR-DVL357E Probleme SD Karte und AV-Kabel
von MK - So 20:05
» Neues Musikvideo Team Drama Doppelsternsystem
von Darth Schneider - So 19:19
» Neues von Atomos - OS11 Upgrade für Ninja (V), Feature Packs und Andeutungen
von roki100 - So 18:30
» Blackmagic Videoassist 5 Zoll SDi
von bassnick - So 16:12