rdcl
Beiträge: 642

Re: Blackmagic Pocket Camera 4K/6K Update - u.a. höhere FPS, 8x Display-Vergrößerung

Beitrag von rdcl » Fr 25 Okt, 2019 22:09

iasi hat geschrieben:
Fr 25 Okt, 2019 22:05
rdcl hat geschrieben:
Fr 25 Okt, 2019 21:54


Welche 3 Gimbals hast du denn da?

Ich will garnichts wegreden... eher willst du einen Nachteil konstruieren.
Kannst du auch gerne machen. Derweil arbeite ich, und tausende andere auch, mit einem der vielen Gimbals, auf den die Pocket passt, sogar inklusive Cage und Follow Focus. Und allen ist egal dass Iasi sagt das würde garnicht gehen.
Liest du eigentlich auch, was andere schreiben?

Die Pocket passt nicht auf die meisten kleinen Gimbals.

Auf meinen feiyu tech ak4000 passt sie - aber da passt eben auch der Backstein BMCC drauf.

Wenn tausende andere "Hut" mit Doppel-t schreiben, ist´s deshalb noch lange nicht richtig, auch wenn wohl alle verstehen werden, was gemeint ist.
Dann kauf doch einen Gimbal auf den sie passt ffs. Beschwerst du dich auch, dass auf eine Canon keine E-Mount Linsen passen, oder kaufst du dann eher die richtigen Linsen? Was für eine vollkommen alberne Argumemtation.

Btw, welche 3 Gimbals sind es denn nun?




iasi
Beiträge: 13961

Re: Blackmagic Pocket Camera 4K/6K Update - u.a. höhere FPS, 8x Display-Vergrößerung

Beitrag von iasi » Fr 25 Okt, 2019 22:12

rdcl hat geschrieben:
Fr 25 Okt, 2019 22:09
iasi hat geschrieben:
Fr 25 Okt, 2019 22:05


Liest du eigentlich auch, was andere schreiben?

Die Pocket passt nicht auf die meisten kleinen Gimbals.

Auf meinen feiyu tech ak4000 passt sie - aber da passt eben auch der Backstein BMCC drauf.

Wenn tausende andere "Hut" mit Doppel-t schreiben, ist´s deshalb noch lange nicht richtig, auch wenn wohl alle verstehen werden, was gemeint ist.
Dann kauf doch einen Gimbal auf den sie passt ffs. Beschwerst du dich auch, dass auf eine Canon keine E-Mount Linsen passen, oder kaufst du dann eher die richtigen Linsen? Was für eine vollkommen alberne Argumemtation.

Btw, welche 3 Gimbals sind es denn nun?
Echt jetzt?

Lies zuerst mal, was ich geschrieben habe, dann frag nochmal.




rdcl
Beiträge: 642

Re: Blackmagic Pocket Camera 4K/6K Update - u.a. höhere FPS, 8x Display-Vergrößerung

Beitrag von rdcl » Fr 25 Okt, 2019 22:13

iasi hat geschrieben:
Fr 25 Okt, 2019 22:12
rdcl hat geschrieben:
Fr 25 Okt, 2019 22:09


Dann kauf doch einen Gimbal auf den sie passt ffs. Beschwerst du dich auch, dass auf eine Canon keine E-Mount Linsen passen, oder kaufst du dann eher die richtigen Linsen? Was für eine vollkommen alberne Argumemtation.

Btw, welche 3 Gimbals sind es denn nun?
Echt jetzt?

Lies zuerst mal, was ich geschrieben habe, dann frag nochmal.
Danke, kein Bedarf.




iasi
Beiträge: 13961

Re: Blackmagic Pocket Camera 4K/6K Update - u.a. höhere FPS, 8x Display-Vergrößerung

Beitrag von iasi » Fr 25 Okt, 2019 22:24

rdcl hat geschrieben:
Fr 25 Okt, 2019 22:13
iasi hat geschrieben:
Fr 25 Okt, 2019 22:12


Echt jetzt?

Lies zuerst mal, was ich geschrieben habe, dann frag nochmal.
Danke, kein Bedarf.
Dachte ich mir´s doch.




rdcl
Beiträge: 642

Re: Blackmagic Pocket Camera 4K/6K Update - u.a. höhere FPS, 8x Display-Vergrößerung

Beitrag von rdcl » Sa 26 Okt, 2019 07:51

Zurück zum Thema: Man kann das Update auf der Blackmagic Seite bereits herunterladen.




Huitzilopochtli
Beiträge: 258

Re: Blackmagic Pocket Camera 4K/6K Update - u.a. höhere FPS, 8x Display-Vergrößerung

Beitrag von Huitzilopochtli » Sa 26 Okt, 2019 21:26

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 25 Okt, 2019 20:55
iasi hat geschrieben:
Fr 25 Okt, 2019 20:09

Ohne Schraubereien und Ausgleichgewichten?
Ja, einfach so.

Der große Vorteil beim AirCross2 ist, daß man den Arm einfach auf die linke Seite klappen kann, sprich der Motor ist dann links, die Akkuklappe ist auch frei zugänglich. Wenn man das Set mit dem Focusmotor nimmt, hat man ein wirklich brauchbares Setup. Ich bin jedenfalls super-happy damit.
Das klappt eigentlich auch beim allerersten MOZA air sehr gut und man kann die bmpcc4k leicht balancieren ohne irgendwelche adapterplatten. Einfach den Tilt-Motor nach links drehen. Das einzige was nervt ist, dass der Screen beim moza air blockiert ist. Weiß irgendwer ob man beim neuen webill s auch den Tilt-Motor einfach links haben kann? Grad bei der Pocket ist es sehr praktisch, weil man den Akku einfach wechseln kann.




aus Buchstaben
Beiträge: 267

Re: Blackmagic Pocket Camera 4K/6K Update - u.a. höhere FPS, 8x Display-Vergrößerung

Beitrag von aus Buchstaben » Fr 06 Dez, 2019 00:25

Nachdem hier es auch um die Ronin-S geht...
Hat denn jemand schon getestet, ob man die Aufnahme nun mittels Ronin S oder ähnlichem über das USB Kabel starten bzw. beenden kann?
Geht das mit der 6k auch schon?

Ich habe ein gutes Angebot erhalten und mag zuschlagen.




Huitzilopochtli
Beiträge: 258

Re: Blackmagic Pocket Camera 4K/6K Update - u.a. höhere FPS, 8x Display-Vergrößerung

Beitrag von Huitzilopochtli » Di 04 Feb, 2020 16:44

rush hat geschrieben:
Do 24 Okt, 2019 20:52
iasi hat geschrieben:
Do 24 Okt, 2019 18:26

Ich hab mich bisher noch gar nicht damit beschäftigt.
Kann man denn eigentlich nicht einfach einen V-Mount anstecken?

Viele bestromen die Pockets per Vmount/D-Tap - ich mache das am Stativ oder von der Schulter auch so...
Hast du 'n Tipp für einen guten Vmount-Akku für die BMPCC4k? Ich kenn mich leider zu wenig aus, aber soweit ich das beurteilen kann wäre ein USB-C Anschluss schon von Vorteil, allein wegen des Ladens. Würde nur ungern ein weiteres Netztteil mit mir herumschleppen. Dann wäre es vermutlich sinnvoll, unter den magischen 100Wh zu bleiben, wenn man damit fliegen möchte, richtig? Gibt es sonst noch irgend etwas, auf das man achten muss? Wäre natürlich schön, wenn ich den Akku dann auch zur Not mal für meine Aputure 300D verwenden könnte, aber da wird man mit 98Wh oder so nicht sonderlich weit kommen...




rush
Beiträge: 10042

Re: Blackmagic Pocket Camera 4K/6K Update - u.a. höhere FPS, 8x Display-Vergrößerung

Beitrag von rush » Di 04 Feb, 2020 17:16

Moin - ich habe mittlerweile zwei Patona 95Watt Akkus im Einsatz. Stückpreis etwa 120-140€ je nach Händler, aktuell sogar scheinbar hier im Sale für 99 Tacken - guter Preis!

https://die-akkuprofis.de/Premium-Akku- ... n-PATONA_1

Der Strom geht vom AKku entweder über die Akkuplatte am D-tap Ausgang oder direkt am Akku per D-Tap an die Pocket 4k mit solch einem Kabel raus.

https://www.amazon.de/Alvins-Cables-Net ... 07MZ4WJZ8/

Ist in meinen Augen auf jedenfall robuster und sicherer gegen versehentliches ziehen (da mit Überwurfmutter) als die USB-C Lösung... und man lässt den USB-C Port frei für SSD's oder auch kommende Steuerungskabel etc pp.

Natürlich kannst Du 'nen VMount auch an eine LED Leuchte hängen... Laufzeit hängt dann davon ab wieviel das Panel verbaucht ;)

Zum Laden wirst du kaum um ein externes Netzteil herumkommen - ich habe solch einen älteren Dual "Travel" Charger... wirklich kompakt ist anders aber naja was soll man machen.

https://www.omegabroadcast.com/dynacore ... l-charger/

Ob man die Akkus auch über die USB-Buchse selbst laden kann weiß ich ehrlich gesagt gar nicht, glaube es aber nicht da die Spannung der V-Mounts ja sehr viel höher ist als das was man so langläufig aus USB Chargern rausbekommt.
keep ya head up




aus Buchstaben
Beiträge: 267

Re: Blackmagic Pocket Camera 4K/6K Update - u.a. höhere FPS, 8x Display-Vergrößerung

Beitrag von aus Buchstaben » Di 04 Feb, 2020 18:07

Ich kann nicht empfehlen den USB zu verwenden die sind meistens nicht besonders robust ausgefertigt.




Sammy D
Beiträge: 1484

Sammy D

Beitrag von Sammy D » Di 04 Feb, 2020 18:28

Huitzilopochtli hat geschrieben:
Di 04 Feb, 2020 16:44
rush hat geschrieben:
Do 24 Okt, 2019 20:52



Viele bestromen die Pockets per Vmount/D-Tap - ich mache das am Stativ oder von der Schulter auch so...
Hast du 'n Tipp für einen guten Vmount-Akku für die BMPCC4k? Ich kenn mich leider zu wenig aus, aber soweit ich das beurteilen kann wäre ein USB-C Anschluss schon von Vorteil, allein wegen des Ladens. Würde nur ungern ein weiteres Netztteil mit mir herumschleppen. Dann wäre es vermutlich sinnvoll, unter den magischen 100Wh zu bleiben, wenn man damit fliegen möchte, richtig? Gibt es sonst noch irgend etwas, auf das man achten muss? Wäre natürlich schön, wenn ich den Akku dann auch zur Not mal für meine Aputure 300D verwenden könnte, aber da wird man mit 98Wh oder so nicht sonderlich weit kommen...
FXlion Nano ONE (50Wh)/ TWO (98Wh). Superklein, leistungsfähig, mit Display, u.a. über USB-C aufladbar, Laptops können darüber auch betrieben werden.
Für die 300D allerdings brauchst du was ganz anderes. IDX Endura oder ähnliches. Beilen sind auch super.




Huitzilopochtli
Beiträge: 258

Re: Blackmagic Pocket Camera 4K/6K Update - u.a. höhere FPS, 8x Display-Vergrößerung

Beitrag von Huitzilopochtli » So 09 Feb, 2020 11:02

rush hat geschrieben:
Di 04 Feb, 2020 17:16

Ist in meinen Augen auf jedenfall robuster und sicherer gegen versehentliches ziehen (da mit Überwurfmutter) als die USB-C Lösung... und man lässt den USB-C Port frei für SSD's oder auch kommende Steuerungskabel etc pp.

...

Ob man die Akkus auch über die USB-Buchse selbst laden kann weiß ich ehrlich gesagt gar nicht, glaube es aber nicht da die Spannung der V-Mounts ja sehr viel höher ist als das was man so langläufig aus USB Chargern rausbekommt.
Die FXlion Nanos hatte ich auch schon gesehen, vor allem da sie das Laden über USB-C in einer relativ passablen Zeit unterstützen. Als Stromverbindung zur Kamera würde ich auch D-Tap nutzen. Was mich nur wundert, dass bisher kein anderer Hersteller einen USB-C port anbietet. Ich finde es schon praktisch wenn man zur Not auch mal Laptops anschließen kann.




Huitzilopochtli
Beiträge: 258

Re: Sammy D

Beitrag von Huitzilopochtli » So 09 Feb, 2020 11:05

Sammy D hat geschrieben:
Di 04 Feb, 2020 18:28
Huitzilopochtli hat geschrieben:
Di 04 Feb, 2020 16:44


Hast du 'n Tipp für einen guten Vmount-Akku für die BMPCC4k? Ich kenn mich leider zu wenig aus, aber soweit ich das beurteilen kann wäre ein USB-C Anschluss schon von Vorteil, allein wegen des Ladens. Würde nur ungern ein weiteres Netztteil mit mir herumschleppen. Dann wäre es vermutlich sinnvoll, unter den magischen 100Wh zu bleiben, wenn man damit fliegen möchte, richtig? Gibt es sonst noch irgend etwas, auf das man achten muss? Wäre natürlich schön, wenn ich den Akku dann auch zur Not mal für meine Aputure 300D verwenden könnte, aber da wird man mit 98Wh oder so nicht sonderlich weit kommen...
FXlion Nano ONE (50Wh)/ TWO (98Wh). Superklein, leistungsfähig, mit Display, u.a. über USB-C aufladbar, Laptops können darüber auch betrieben werden.
Für die 300D allerdings brauchst du was ganz anderes. IDX Endura oder ähnliches. Beilen sind auch super.
Kann man denn die Zellen in den Nanos tauschen?




rush
Beiträge: 10042

Re: Blackmagic Pocket Camera 4K/6K Update - u.a. höhere FPS, 8x Display-Vergrößerung

Beitrag von rush » So 09 Feb, 2020 11:14

Huitzilopochtli hat geschrieben:
So 09 Feb, 2020 11:02
Ich finde es schon praktisch wenn man zur Not auch mal Laptops anschließen kann.
Dafür könnte man alternativ über eine entsprechende Akku-Platte nachdenken die verschiedene Hohlstecker-Ausgänge bei unterschiedlichen Spannungen rausgibt - damit sollte man dieses "Manko" ggfs umschiffen können wenn die Spannung passt von dem was die Platte ausgibt und der Laptop erwartet.

Aber die FXlion Nano klingen in der Tat ganz spannend. Wäre ich nicht schon versorgt - kämen die wohl auch in Betracht.
keep ya head up




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones
von 7River - Mo 15:10
» Verwendet ihr S E O?
von Darth Schneider - Mo 15:06
» Rundmail, Mailadressbuch aufräumen?
von mash_gh4 - Mo 15:03
» Welches Leuchtmittel ist am umweltfreundlichsten?
von NoMomo4U - Mo 14:48
» CP+ wegen Covid-19 abgesagt - Implikationen für die Photokina
von handiro - Mo 14:44
» Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale: Filme und Veranstaltungen
von CameraRick - Mo 14:10
» 4k-Panasonic-MFT-Camcorder?
von Darth Schneider - Mo 14:06
» AOC AGON AG353UCG: 35
von slashCAM - Mo 13:57
» Vorschlag: In Zukunft öffentlich vollfinanzierte Dokumentarfilme mit offener Lizenz im Netz
von handiro - Mo 13:12
» GoPro Hero 7 Black oder DJI Osmo Action kaufen?
von wabu - Mo 10:42
» Lightroom JPEG verpixelt
von Mayk - Mo 10:37
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mo 10:36
» Welche bitrate bei 4k
von klusterdegenerierung - Mo 8:52
» Meine Tochter sieht das auch so
von klusterdegenerierung - Mo 8:47
» Hat die Panasonic G9 interne Cropmarks?
von Nathanjo - Mo 0:46
» Elefantenrunde der US Filmbranche
von pillepalle - So 23:44
» Enttäuscht vom Sennheiser HD25-I II
von klusterdegenerierung - So 22:11
» Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?
von klusterdegenerierung - So 22:06
» H.P. Lovecraft‘s „Die Farbe aus dem All“ - Trailer
von StanleyK2 - So 22:04
» Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair
von handiro - So 21:52
» Tascam HD-P2/Sennheiser ME66: Plötzlich nur noch rauschiges Piepen
von JanHe - So 20:43
» Canon Legria Camcorder nimmt die Speicherkarte nicht an
von der Hesse - So 19:52
» PL- auf L-Mount Konverter Sigma MC-31 in Kürze verfügbar
von rush - So 19:17
» Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X
von otmar - So 18:34
» UFC / Boxing
von Darth Schneider - So 18:05
» Welche Framerate
von meier14 - So 17:16
» Miller CX2 75mm Fluidkopf und Sprinter II Carbon Stativ - Sachtler-Alternative?
von -paleface- - So 16:15
» Mein neues Reel
von klusterdegenerierung - So 16:08
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 15:07
» Cosina kündigt Voigtländer Nokton 60mm F0.95 für MFT an
von slashCAM - So 15:06
» Bademeister mal anders!
von klusterdegenerierung - So 14:59
» Panasonic LUMIX DMC-GX80 MFT-Kamera
von andersfernsehen - So 14:20
» 2 Meter programmierbarer Motorslider Heavy Duty
von andersfernsehen - So 14:16
» Sony FS700 und Atomos Shoghun Inferno kein SDI-Zugang
von ZacFilm - So 13:14
» Fehler DCR-PC330 - C:32:11 Schlitten fährt nicht hoch!
von humanVTEC - So 12:31
 
neuester Artikel
 
Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale

Das 70-jährige Jubiläum der Berlinale ist ein stürmisches: Das Filmfestival ist im Umbruch und dürfte gerade deshalb auch inhaltlich spannend wie selten zuvor werden. Und dann gibt es ja auch noch die Top-besetzten Berlinale Talents 2020. Hier unsere Film- und Veranstaltungs-Empfehlungen (inkl. Trailer!): weiterlesen>>

Von Making-OFs zu arte-Produktionen

Kameramann Chris Caliman hat mit Making-OFs für Fotografen angefangen und filmt mittlerweile beeindruckende Dokumentationen für arte. Außerdem ist er seit vielen Jahren aktiv im slashCAM-Forum unterwegs. Wir haben uns mit ihm über seinen Weg zum erfolgreichen Dokumentar-Kameramann unterhalten... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.