Gemischt Forum



Premiere aufräumen



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
Georgius
Beiträge: 28

Premiere aufräumen

Beitrag von Georgius » Di 13 Aug, 2019 23:05

Hi

Ich habe etliche Filme fertig geschnitten. Nur ist fertig halt immer relativ.

Ich möchte also alle unnötigen Dateien löschen aber trotzdem das Projekt behalten. Was kann ich tun?

Ich habe zB "IMGB2456.MOV_Gerendert_002". Kann ich die problemlos löschen?
Kann ich die Proxydaten löschen und bei Bedarf neu erzeugen?

Danke

Georg




rabe131
Beiträge: 322

Re: Premiere aufräumen

Beitrag von rabe131 » Di 13 Aug, 2019 23:24

... ich würde den Cache löschen, weil der sich schon ziemlich aufblähen kann.
Alles andere aber nicht.




didah
Beiträge: 961

Re: Premiere aufräumen

Beitrag von didah » Mi 14 Aug, 2019 08:22

das kannst von hart bis zart machen ;)
die files mit__gerendert aam schluss kannst gedankenlos löschen, das sind die preview renders.
ansonsten kannst halt auch die autosaves löschen - die wirst ja auch nimmer brauchen... dann kannst noch "consolidate footage" machen, da kopiert premiere alle files, die du im film verwendet hast, ist einen folder. die restlichen clips kannst dann ebenfalls löschen - wie gesagt, von hart bis zart ;)

nur die frage die ich mir stelle - warum? speicherplatz kostet jetzt nicht die welt, aufgrund deiner frage geh ich jetzt mal davon aus, dass du eher 100mbit 420 als 8kraw drehst - wie groß sind denn deine projekte? und wieviele kommen da jeden tag/woche/monat dazu? wie lang würd eine 10tb HDD reichen (kostet unter 300 euro) ?

LG
mean people suck




Lord Nick
Beiträge: 84

Re: Premiere aufräumen

Beitrag von Lord Nick » Mi 14 Aug, 2019 08:58

didah hat geschrieben:
Mi 14 Aug, 2019 08:22
das kannst von hart bis zart machen ;)
die files mit__gerendert aam schluss kannst gedankenlos löschen, das sind die preview renders.
ansonsten kannst halt auch die autosaves löschen - die wirst ja auch nimmer brauchen... dann kannst noch "consolidate footage" machen, da kopiert premiere alle files, die du im film verwendet hast, ist einen folder. die restlichen clips kannst dann ebenfalls löschen - wie gesagt, von hart bis zart ;)

nur die frage die ich mir stelle - warum? speicherplatz kostet jetzt nicht die welt, aufgrund deiner frage geh ich jetzt mal davon aus, dass du eher 100mbit 420 als 8kraw drehst - wie groß sind denn deine projekte? und wieviele kommen da jeden tag/woche/monat dazu? wie lang würd eine 10tb HDD reichen (kostet unter 300 euro) ?

LG
Sollten die "gerendert" Files allerdings durch die Funktion "Rendern und Ersetzen" gekommen sein und Georg hat den Clip vorher nicht gedoppelt, dann kann es sein, dass man die nicht bedenkenlos löschen sollte. Kann man aus der Ferne nicht beurteilen.

Was du suchst ist wahrscheinlich das hier:
https://helpx.adobe.com/de/premiere-pro ... oject.html

du rechnest alles raus, was im Projekt benötigt wird. Um sicherzugehen (habe in Premiere noch keine Erfahrung mit dem konsolidieren) solltest du einmal alles ausser den entstandenen Ordner von der Paltte nehmen, das neue Archivprojekt öffnen und gucken, ob alles da ist. Dann kannst du getrost alles andere löschen




Jörg
Beiträge: 8426

Re: Premiere aufräumen

Beitrag von Jörg » Mi 14 Aug, 2019 09:11

didah schreibt es:
Plattenplatz ist in preiswerter Form erhältlich, der Projektmanager (Konsolidierung) von Premiere arbeitet hier seit ewig vollkommen korrekt.
Fertiges Projekt konsolidieren, handles einschließen, Vorschauen/Audioangleichung ausschließen, auf externen Platten sichern, kompletten cache löschen, ( der idealerweise auf separater Platte liegt!!), fertig.
Einfach, sicher, langlebig.
Habe gerade ein Projekt aus der Urzeit rausgekramt, um von dort Material in aktuelles Projekt einzugliedern.
Hochinteressant, welche Qualität im vorigen Jahrtausend angesagt war...;-))




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Lehrvideo aufnehmen über Debut
von Jott - Mi 5:14
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 22:39
» Neue HP DreamColor HP Z25xs G3 und Z27xs G3Monitore mit DisplayHDR 600 und 2x USB-C
von Valentino - Di 20:12
» >Der LED Licht Thread<
von srone - Di 19:26
» Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo
von 3Dvideos - Di 18:31
» Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G1 inkl. Zubehör
von Rogon - Di 18:06
» Unreal Build: Kostenloses Online Event zur virtuellen Filmproduktion
von Hayos - Di 17:28
» +Bite+ Baveyes AF Adapter Canon-EF auf Micro-Four-Third x0,7 der Firma KIPON (Art. 22175)
von LarryHAL9000 - Di 16:13
» +Biete+ Beyerdynamic "MCE 86 S II Cam" mit Rode Windschutz/Deadcat WS6
von LarryHAL9000 - Di 16:10
» Western Digital Black D50 Game Dock: Thunderbolt 3 Dock mit integrierter NVMe SSD
von slashCAM - Di 12:18
» Manfrotto Fluid-Videokopf 504X: Modularer Slider- und Stativ-Videokopf mit vielen Neuerungen
von slashCAM - Di 12:02
» Spielfilme vor und nach Corona?
von cantsin - Di 10:43
» Samsung: Cinematic 4K-Ultrakurzdistanz-Projektor
von ruessel - Di 10:01
» Fernsehen damals - von WDR Retro
von K.-D. Schmidt - Di 9:41
» Sony DCR-TRV 130E normale Video8 Kassette nutzen
von beiti - Di 9:20
» S/PDIF-Verstärker mit DSP?
von Jörg - Di 9:03
» Stress im Aquarium
von Ziggy Tomcat - Di 8:03
» FiLMiC Remote V3 - nun auch für Android erhältlich
von klusterdegenerierung - Di 7:30
» Blackmagic 12K-Kamera für Emmy-Spot von Kia im Einsatz
von klusterdegenerierung - Di 7:18
» Adobe Premiere Pro: Kein Audio nach Video-Export
von Bluboy - Di 6:32
» Z CAM E2-S6G Global shutter S35
von Darth Schneider - Di 5:00
» Fragen zum DJI RSC 2 mit Sigma Objektiv
von hellcow - Di 1:23
» Ursa Mini Pro 4.6k EF G1
von rawk. - Di 0:21
» Schöne Doku on Pocket 6K
von klusterdegenerierung - Mo 22:44
» Kabelnetz- und DSL-Betreiber führen Datenlimit wieder ein
von nicecam - Mo 21:09
» Wie Aufnahmen flüssiger abspielen
von Jott - Mo 19:51
» !VORSICHT AMAZON BETRÜGER!
von nicecam - Mo 19:48
» Sony HVR Z1E
von rogerberglen - Mo 19:14
» Akira - Animation the Hard Way
von iasi - Mo 18:59
» SDL dreht auf ARRI & SONY
von klusterdegenerierung - Mo 18:55
» Gebrauchtverkauf Objektive/Kamera/etc. in Wien
von tommy823 - Mo 17:53
» Künstliche Intelligenz morpht Bilder besser mit semantischer Interpolation
von Frank Glencairn - Mo 16:30
» Atomos Shogun 7 Update: ProRes RAW Aufnahme mit Sonys FX9 jetzt verfügbar
von pillepalle - Mo 15:56
» Adobe Bridge bekommt Integration in Premiere Pro und Media Encoder
von klusterdegenerierung - Mo 12:33
» Gestohlen - 2x GH5 / drei Objektive / Atomos Ninja V
von majao - Mo 9:14
 
neuester Artikel
 
Manfrotto Fluid-Videokopf 504X

Die 504er Fluid-Videokopfserie von Manfrotto dürfte zu den bekanntesten Einsteiger-Stativköpfen überhaupt zählen. Für 2020 hat Manfrotto jetzt den 504HD zum 504X weiterentwickelt und dabei so viele grundlegenden Neuerungen eingeführt, dass man fast auch von einem komplett neuen Kopf sprechen könnte... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...