Deichgraf
Beiträge: 10

Filmlook

Beitrag von Deichgraf » So 23 Jun, 2019 17:59

Moin, bin neu hier und komme aus der Musikproduktionsschiene.
Will jetzt mal versuchen mich mit einfachen Musikclips zu beschäftigen die für YT bestimmt sind. Heißt ich fange erst mal unten an.
Ich hab mir jetzt für das Video auch Clips besorgt z.b. von Adobe Stock und Konsorten die ich da reinbasteln will.
Problem ist das die Stock Clips natürlich einen anderen Look haben wie meine Aufnahmen. Frage: gibt es einen Look Filter der alles überbügelt und das alle Clips den ungefähren gleichen Look haben? Und bitte eins vorweg...Keine Antworten von wegen Colorgrading usw. Da muss ich sicher noch einiges an Zeit investieren. Ganz klar. Aber erstmal für dieses Video... Kann man das schnell mal machen? und Wie? Ich weiß ich weiß das gefällt einigen nicht. Wäre aber nett mir zu helfen




cantsin
Beiträge: 7219

Re: Filmlook

Beitrag von cantsin » So 23 Jun, 2019 18:06

Einige Videoschnittprogramme wie z.B. Final Cut Pro X und Resolve können Clips per Knopfdruck visuell an andere Clips in der Timeline angleichen. Das funktioniert zwar alles andere als perfekt, dürfte aber das Werkzeug sein, das Du suchst.




Framerate25
Beiträge: 1247

Re: Filmlook

Beitrag von Framerate25 » So 23 Jun, 2019 18:08

Stell mal bitte Links zu den Stockclips ein welche Du verwursten willst.
(Und nen Link zu Deinen Aufnahmen).
Da könnte man sich ein besseres Bild machen.

Prinzipiell wirst aber um einen gewissen Grad von Angleichung nicht herumkommen. Und das bedeutet sich mit NLE‘s auseinandersetzen. Sorry...🥴🎥
Wer dem Walfisch seine Kuchengabel schenkt, der hat auch ohne Schnurrbart getanzt.




Deichgraf
Beiträge: 10

Re: Filmlook

Beitrag von Deichgraf » So 23 Jun, 2019 20:47

vielen das du dir die mühe machen willst. Aber ich hab die links nicht mehr irgendwo in den weiten und die Aufnahmen sind ja noch gar nicht gemacht. Ich hab mal Probeaufnahmen gemacht in meinem Tonstudio wo auch teilweise gedreht wird und auch außen. Ehrlich gesagt habe ich eine minimale Rotgrün Schwäche und muss mir für richtige profiarbeit wohl jemanden suchen ders kann. Und zu final cut...ich hab Windows was ich vergessen hatte zu erwähnen. Bekannter hat video x pro das neueste. und Vegas pro 16.
Es gibt doch diese sündhaft teuren Filter (Kino, Blockbuster, etc etc) Würde ich auch kaufen. Und die sind ja nicht einfach mal so teuer.

Wollte nur wissen wenn ich die schnipsel auf eine Spur lege den filter drüber und dann mittelmäßiges Ergebniss?

Danke




Axel
Beiträge: 12923

Re: Filmlook

Beitrag von Axel » So 23 Jun, 2019 21:14

Das von cantsin erwähnte Resolve ist kostenlos und auch für Windows erhältlich. Ansonsten (Rot/Grünschwäche hat statistisch jeder zehnte Mann, Frauen fast nie), frag deinen Vegas-Kumpel.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Deichgraf
Beiträge: 10

Re: Filmlook

Beitrag von Deichgraf » So 23 Jun, 2019 21:36

Danke....ist das wirklich so mit der farbschwäche...? Ich frag nach




Deichgraf
Beiträge: 10

Re: Filmlook

Beitrag von Deichgraf » So 23 Jun, 2019 21:43

Ähm ich habe mich wohl nicht richtig ausgedrückt. Ich darf/kann video x Pro oder Vegas pro nutzen. Resolve ist ja auch ein Schnittprogramm. oder meinst du das man das nur mit Resolve machen kann?

Gruß




Axel
Beiträge: 12923

Re: Filmlook

Beitrag von Axel » Mo 24 Jun, 2019 08:38

Deichgraf hat geschrieben:
So 23 Jun, 2019 21:43
Ähm ich habe mich wohl nicht richtig ausgedrückt. Ich darf/kann video x Pro oder Vegas pro nutzen. Resolve ist ja auch ein Schnittprogramm. oder meinst du das man das nur mit Resolve machen kann?

Gruß
Eine manuelle Angleichung von verschieden aussehenden Clips sollte in Vegas Pro möglich sein. Sie ist auf jeden Fall einem automatischen Shot Match vorzuziehen. Diesen bietet (neben erstklassigen Werkzeugen zum manuellen Abgleich inklusive Splitscreen-Vergleich der Shots), wie gesagt, das kostenlose Resolve, für alles, was mit Farben in Video zu tun hat, seit langem der Spezialist:
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Onkel Danny
Beiträge: 387

Re: Filmlook

Beitrag von Onkel Danny » Mo 24 Jun, 2019 11:16

Also wenn Vegas schon da ist, das hat auch eine Match Funktion.

Sonst würde ich auch Davinci Resolve empfehlen, zu testen,es gibt schließlich die freie Version.

Ein paar DInge müssen natürlich per Hand ausgewählt werden, der Rest geht dann aber automatisch.
Das Ergebnis wird nicht immer perfekt sein, aber sicher brauchbar.
Nach color correction -> color matching. Wenn du jetzt noch einen Look willst, kommt der erst am Ende drauf.
Denn es gibt keine Lut oder ähnliches welches die Clips anpasst. Das musst du so oder so selbst machen.
Ansonsten frage doch deinen Kumpel der die Software hat. Der sollte doch etwas helfen können.


greetz




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von -paleface- - Mo 18:35
» Sind bei euch auch einige Websites "kaputt"?
von Frank Glencairn - Mo 18:26
» Short Horror (Blackmagic Kameras)
von Funless - Mo 18:22
» Zoom Objektive mit festen Tubus EF-S
von Jost - Mo 18:21
» Sennheiser MKE 600 mit Tascam DR-60D Mkii
von srone - Mo 18:09
» Einsteigerfrage: 25p - 50p und 24p
von Salcanon - Mo 18:04
» Unser Kinofilm "Marlene" wurde von russischen Raubkopierern nachsynchronisiert
von freezer - Mo 17:59
» HLG mit der GH5
von blueplanet - Mo 17:46
» Verkaufe: Vinten Stativ 3819-3 ENG inkl. Vinten Soft Tragetasche
von filmart - Mo 15:50
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Drushba - Mo 14:02
» Neuer variabler ND-Filter: Schneider-Kreuznach True-Match Vari-ND MKII
von Funless - Mo 13:57
» Was schaust Du gerade?
von cantsin - Mo 13:30
» FUJIFILM X Webcam -- GFX- und X-Serie Kameras jetzt für Videokonferenzen nutzbar
von cantsin - Mo 12:59
» Zoom H6 oder Tascam DR-60D Mkii?
von cantsin - Mo 12:54
» Canon 90D gibt komisches Bildformat aus
von ElioAdler - Mo 11:48
» Metabones Smart-Adapter T
von fritz1 - Mo 11:43
» Warum man Camcorder/Kameras nicht einfach als Webcams nutzen kann
von Rusco - Mo 10:51
» Wo liegt der Fehler, BenQ PD3220U
von Jott - Mo 10:17
» Mein zweites Immobilienvideo - was haltet ihr davon?
von Darth Schneider - Mo 9:44
» AJA Ki Pro Ultra 12G: 12G 4K-UltraHD ProRes Multikanal Recorder und Player
von slashCAM - Mo 9:21
» Sony ZV-1 für Vlogger -- neue 4K-Kompaktkamera mit Webcam-Funktion und Klappdisplay
von rush - Mo 9:12
» Keying Problem Final Cut Pro X
von Jott - Mo 6:32
» 20 Fotografie Missverständnisse
von klusterdegenerierung - So 22:02
» Mac Pro: Adobe Premiere Pro demnächst mit ProRes Beschleunigung per Afterburner
von R S K - So 21:44
» Suche Testvideo Art 50-100 + 2x Konverter
von klusterdegenerierung - So 21:25
» Remove Focus Breathing
von klusterdegenerierung - So 21:21
» Die Bürde - ein Krampus Kurzfilm
von Kanaloa - So 20:34
» Fazit: 1 Jahr Osmo Pocket
von Auf Achse - So 19:51
» Verbesserte Kolorierung mit künstlicher Intelligenz
von tom - So 19:28
» Hautfarben NLog mit Resolve
von pillepalle - So 18:45
» Blackmagic zieht Camera Update 6.9.3 zurück
von rush - So 18:41
» Verkaufe: VINTEN VISION BLUE Videostativ inkl. Beine
von filmart - So 18:19
» Wie am besten Ton aufzeichnen von XLR Mikrofonen? (Veranstaltung)
von Franky3000 - So 17:25
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von nicecam - So 14:31
» Wie fuktioniert Live Streaming? Grundwissen und Basis-Setup
von lisadr - So 14:22
 
neuester Artikel
 
Zehn Jahre ARRI ALEXA

Vor 10 Jahren kam die ARRI ALEXA auf den Markt und definierte damit die professionelle, digitale Kinofilmproduktion. Dynamik statt Auflösung war die Erfolgsformel, die nun zunehmend durch 4K-Anforderungen gefährdet wird... weiterlesen>>

Blackmagic ATEM Mini Pro: Livestreaming erklärt

Nachdem wir den Blackmagic Atem Mini Pro bereits als hochwertige Video-Konferenz-Lösung via Skype vorgestellt hatten, wollen wir uns diesmal seine Livestreaming Fähigkeiten anschauen. Im Folgenden der schnellste Weg in 10 Schritten zum einfachen Livestreaming Setup mit dem Atem Mini Pro ohne zusätzliche Streaming-Software. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Micro Supernova

Wer hätte gedacht, daß eine chemischen Reaktion, die auf einer nur 8mm großen Oberfläche passiert so kosmisch aussehen kann? Gefilmt in einer einzigen Einstellung. $urlarrowHier mehr dazu wie der Film von Roman Hill (ohne CGI) gemacht wurde.