Kranich
Beiträge: 342

Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Kranich » Fr 27 Dez, 2019 17:50

Hallo zusammen,

Ich bin gerade am hin und her überlegen, welchen Monitor ich mir holen soll, klar sind 2000€ nicht viel für einen Referenzmonitor aber leider fällt das Geld nicht vom Himmel.
Ich arbeite sowohl mit hd wie auch mit 4K Material.

Was haltet ihr von folgenden Modellen:
https://www.teltec.de/eizo-cg2730.html? ... param=2730
https://www.teltec.de/swit-s-1243hs.html
https://www.teltec.de/tvlogic-lvm-232w-a.html
https://www.teltec.de/swit-fm-21hdr.html

Welchen würdet ihr nehmen und warum?

Wäre für eure Hilfe sehr dankbar

Viele Grüße




srone
Beiträge: 9403

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von srone » Fr 27 Dez, 2019 17:56

warum dann kein monitor der nativ 4k kann?

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jörg
Beiträge: 8548

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Jörg » Fr 27 Dez, 2019 18:02

Ich habe mich für diesen entschieden

https://www.slashcam.de/news/single/Eiz ... 15441.html

warum? weil ich seit 25 Jahren Jahren nur EIZO Monitore habe, dieser UHD 10 bit anzeigt, und sich wunderbar in mein 4 Monitorsetup einfügen wird
Sobald meine Schnittplatzumstellung fertig ist, wird er gekauft.




Kranich
Beiträge: 342

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Kranich » Fr 27 Dez, 2019 18:12

srone hat geschrieben:
Fr 27 Dez, 2019 17:56
warum dann kein monitor der nativ 4k kann?

lg

srone
Weil es keine unter 4000€ gibt




dustdancer

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von dustdancer » Fr 27 Dez, 2019 18:22

Der Eizo CG kann mit dem entsprechenden Sonden ziemlich genau Kalibriert werden, sollte aber ein Fachmann machen, wenn Du ein verlässliches Bild willst. Ansonsten geht es halt mit der Sony PVM dem "richtigen" kalibrierbaren Monitoren los, wenn OLED interessant ist. Da ist aber der Preis auch schon wieder ein anderer. FSI sind natürlich auch gut.




Kranich
Beiträge: 342

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Kranich » Fr 27 Dez, 2019 18:28

Jörg hat geschrieben:
Fr 27 Dez, 2019 18:02
Ich habe mich für diesen entschieden

https://www.slashcam.de/news/single/Eiz ... 15441.html

warum? weil ich seit 25 Jahren Jahren nur EIZO Monitore habe, dieser UHD 10 bit anzeigt, und sich wunderbar in mein 4 Monitorsetup einfügen wird
Sobald meine Schnittplatzumstellung fertig ist, wird er gekauft.
Wo kann man diesen kaufen?




Jörg
Beiträge: 8548

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Jörg » Fr 27 Dez, 2019 18:36

Das werden wir sehen, wenn er denn angeboten wird...
Bist du in Zugzwang?
Finanzamt?




Kranich
Beiträge: 342

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Kranich » Fr 27 Dez, 2019 19:10

Jörg hat geschrieben:
Fr 27 Dez, 2019 18:36
Das werden wir sehen, wenn er denn angeboten wird...
Bist du in Zugzwang?
Finanzamt?
Neue Firma und neue Projekte stehen vor der Tür, deswegen brauche ich bald das Werkzeug.
Alles andere habe ich schon, dazu kommt noch ein GZW1004 von Panasonic.




Jörg
Beiträge: 8548

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Jörg » Fr 27 Dez, 2019 19:25

Wenn du in Zeitdruck bist, musst du nehmen was auf dem Markt ist...
kannst du mit dem vorhandenen Monitoren nicht solange weiter machen?
srone fragt ja, ich würde jedenfalls keine Monitor kaufen, der die erwartete Auflösung der nächsten jahre nicht nativ abbildet.
Allerdings ist der Preis ja auch noch nicht fix.
Zurücklehnen?




pixelschubser2006
Beiträge: 1684

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von pixelschubser2006 » Fr 27 Dez, 2019 20:04

Ich denke, der Eizo - sofern bald verfügbar -ist hochinteressant und die einzige richtige Wahl. Zwar habe ich noch keine Specs gelesen, wonach der hinsichtlich der Formate und Framerates ähnlich flexibel wie sein Vorgänger oder der klein HD-Bruder CS 2420 ist, doch das setze ich einfach mal voraus.

Darüber hinaus bin ich inwzischen überzeugt, daß Entrylevel-Videomonitore nicht pauschal eeine bessere Bilddarstellung können, als die Eizos. Bezahlbare Videomonitore (die schon in HD-Variante schnell 2000 Euro kosten!) sind robuster ausgelegt, haben teilweise Meßinstrumente wie Audiopegelanzeige oder Vectorscop drin, haben 24V-Spannungsversorgung oder gar V-Mount-Akkuplatte. Alles gut, wenn man es braucht. Am Schnittplatz, wo das alles zweit- bis drittrangig ist, kommt es nur auf die Bildqualität an. Und da machen den Eizos eine super Figur und punkten mit der Kalibrierbarkeit. So diese denn auch an der Videoausgabekarte erhalten bleibt. Worüber sich ja bekanntlich die Gelehrten streiten.




Kranich
Beiträge: 342

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Kranich » Fr 27 Dez, 2019 22:45

hm... Ich könnte zur not noch mit einem anderen arbeiten.
Wann kann man denn aber ungefähr damit rechnen?




Jörg
Beiträge: 8548

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Jörg » Fr 27 Dez, 2019 23:08

wüsste ich auch gern.




Kranich
Beiträge: 342

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Kranich » Mo 06 Jan, 2020 07:39




Kranich
Beiträge: 342

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Kranich » Mo 06 Jan, 2020 15:51

Habe mich jetzt in den Lilliput - BM230-12G verguckt oder meint ihr das ist nichts?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» m4v-Datei und wav-Date zu einer avi-Datei verbinden
von dienstag_01 - Sa 13:03
» Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16" mit 12-Kern M1X?
von markusG - Sa 12:36
» Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino
von Funless - Sa 12:27
» Wie albern ist das denn
von Darth Schneider - Sa 12:20
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von rush - Sa 11:57
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 11:53
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von Sammy D - Sa 11:44
» Deep Fake mit EbSynth
von AndySeeon - Sa 10:48
» The Batman - Teaser Trailer
von Darth Schneider - Sa 10:04
» KI ermöglicht automatisches Layering von bewegten Video-Objekten
von AndySeeon - Sa 9:46
» Streaming Studio einrichten
von ElioAdler - Sa 9:42
» THE BOND - James Bond Fan-Film mit professionellen Actionszenen
von klusterdegenerierung - Sa 8:44
» Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?
von rush - Fr 23:45
» Premiere CC Vorschau ruckelt bei 4K/60 h.265
von bigben24 - Fr 22:55
» Tamron kündigt 17-70mm 2.8 VC für APS-C an
von rush - Fr 20:24
» Carl Zeiss Contax - C/Y - M42 gesucht
von bteam - Fr 20:23
» Camarada App -- macht aus zwei Smartphones eine simple s3D-Kamera
von roki100 - Fr 19:41
» Was denken sie über Matrix 4?
von rush - Fr 19:20
» Beeindruckend: Canon R5 mit RF85/1.2
von iasi - Fr 19:12
» Ein Licht für Straßenkinder
von 7River - Fr 18:21
» Premiere Pro 2020 friert ständig ein während Premiere 2019 funktioniert?
von TheGadgetFilms - Fr 15:27
» 8mm für die gute Laune.......
von dienstag_01 - Fr 13:39
» Sony Creative Pro Night - powered by slashCAM: Profi-Praxis + Sony A7SIII zu gewinnen
von TheGadgetFilms - Fr 12:43
» Atomos: Firmwareupdate für Ninja V bringt ProRes RAW für Olympus OM-D E-M1X und E-M1 Mark III
von slashCAM - Fr 12:40
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von patfish - Fr 12:36
» Jürgen Thormann - Interview mit der Stimme von Michael Caine
von ruessel - Fr 11:13
» Zhiyun Crane 2 geht nicht mehr an
von huck - Fr 10:51
» 50zig Jahre Tatort - Für die Tonne (1)
von K.-D. Schmidt - Fr 9:19
» i5 2500k PC aufrüstbar?
von MrMeeseeks - Fr 2:23
» Wie viele Subpixel haben die Pixel auf dieser Darstellung?
von Phkor - Fr 0:10
» Sigma: Drei neue 24, 35 und 65mm Vollformat-Objektive der I-Serie für DSLMs
von iasi - Do 23:44
» Dual Funk-Lavalier Set von Hollyland - LARK 150
von rush - Do 22:11
» Digitalisierung von VHS-C Kassetten
von Bruno Peter - Do 22:01
» Probleme mit RCM vs. CST
von AndySeeon - Do 20:49
» GoPro 6 oder 7 Zeitraffer und Stromversorgung
von Mantas - Do 20:12
 
neuester Artikel
 
THE BOND - Fan-Film mit Profi-Action

Der James Bond Fan-Kurzfilm "The Bond" wurde an einem Tag und mit geringem Budget abgedreht, doch der zentralen Kampfszene sieht man dies nicht an -- wie es gelang, die Action so gekonnt umzusetzen, hat uns das Camcore-Team verraten, neben weiteren Einzelheiten von der Produktion (shot on Blackmagic URSA Mini Pro 4.6K G2 + Hawk Anamorphoten). weiterlesen>>

Sony Creative Pro Night - powered by slashCAM

Wir freuen uns, am 10. Dezember 2020 die Sony Creative Pro Night ab 19:00 auf slashCAM zu Gast zu haben. Bei dem live gestreamten Event steht die Erfahrung von professionellen Filmern aus der Praxis mit Kameras der Sony Cinema Line -- FX6 und FX9 sowie Alpha 7S III -- im Mittelpunkt. Außerdem gibt es eine Sony A7SIII inkl. Objektiv zu gewinnen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...