roki100
Beiträge: 5781

Re: Von der Sony FS5ii zur FX6 wechseln?

Beitrag von roki100 » Sa 02 Jan, 2021 12:27

letztens sind doch sehr gute EVFs auf dem Markt gekommen. Ist für jeden etwas dabei...




rush
Beiträge: 11157

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von rush » Sa 02 Jan, 2021 12:31

Kälte und Wärme (Atem) sind aber ehrlich gesagt auch im Sucherbetrieb nicht immer ganz einfach wenn's ums Thema "Beschlag" geht...
In diesen Fällen nutze ich dann tatsächlich eher den Monitor/LCD - aber habe auch glücklicherweise noch kein Problem mit den Augen und bin dahingehend recht flexibel.

Den Dioptrinausgleich kannst Du auch bei den Graticals (und sicherlich auch vergleichbaren Modellen) problemlos und jederzeit über eine leichte Drehbewegung verändern wenn man das möchte.
keep ya head up




Pianist
Beiträge: 6473

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von Pianist » Sa 02 Jan, 2021 12:50

roki100 hat geschrieben:
Sa 02 Jan, 2021 12:27
letztens sind doch sehr gute EVFs auf dem Markt gekommen. Ist für jeden etwas dabei...
Das hätte ich gerne ein wenig präziser... :-)

So auf den ersten Blick sticht mir da nichts ins Auge, was man gut und einfach an eine FX6 ranbauen könnte, gegebenenfalls mit einem Magic Arm oder Axis Mini von Zacuto. So wird es dann wohl doch wieder auf einen Z-Finder hinauslaufen, der wohl in Kürze verfügbar sein wird.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




roki100
Beiträge: 5781

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von roki100 » Sa 02 Jan, 2021 13:00

Stimmt! Scheint tatsächlich irgendwie unbequem an der FX6 anzubringen (aber nicht unmöglich). Das beste wäre wie ich finde das https://www.newsshooter.com/2020/12/10/ ... cessories/

Sieht aber riesig aus. :)




Pianist
Beiträge: 6473

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von Pianist » Sa 02 Jan, 2021 13:22

Das ist ja im Prinzip genau das, was ich derzeit an der FS5ii mache. Allerdings nicht mit Axis mini, sondern das Verbindungsteil des Z-Finders ist an einem ganz kurzen Magic Arm, den ich an der Top-Platte befestigt habe. Mir erschien das irgendwie besser als die Verwendung eines Axis Mini, weil man dadurch keine Stelle mit einem ungünstigen Drehpunkt hat, wo dann die ganze Konstruktion immer nach unten sacken möchte.

Einen Axis Mini, der sich direkt an dem Sony-Aufnahmepunkt (samt ein paar kleinen Stiften, die in die paar kleinen Löcher greifen) montieren und sicher fixieren lässt, scheint es nicht zu geben.

Matthias

fs5_zettfeinder.jpg
Filme über Menschen, Politik und Technik.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19132

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 02 Jan, 2021 14:08

Er sagt doch dass das Display mit dieser Schutzklappe kommt.
Früher bekam man stattdessen diese riesetrötenlupe dazu, aber wir können uns ja gerne noch ein bisschen darüber unterhalten. ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Pianist
Beiträge: 6473

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von Pianist » Sa 02 Jan, 2021 14:11

Schon klar, aber hier wurde ja angemerkt, dass diese Sonnenblende nicht das leisten kann, was ein Suchertubus mit Okular leisten kann. Das ist ja der Grund, warum Zacuto überhaupt einen Z-Finder baut.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




jansi
Beiträge: 436

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von jansi » Sa 02 Jan, 2021 15:12

Die leichte Plastik-Sonnenblende für den Bildschirm der FX6 ist sehr praktisch. Bei der FS5 hatte Sony nicht daran gedacht, dass Nutzer die Kamera auch mal transportieren. Die Sonnenblende an der FX6 lässt sich praktisch zusammenklappen und schützt beim Transport das hochauflösende Display.

Inwieweit der Sonnenschutz bei Mittagssonne hilft wird man im Frühjahr sehen. Ich habe allerdings gar nicht so geringe Erwartungen, weil die Blende ausgeklappt schon eine gewisse Tiefe hat.




Pianist
Beiträge: 6473

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von Pianist » Sa 02 Jan, 2021 15:19

Ich denke mal schon, dass ich das mit der FX6 wagen werde. Die FS5ii mit den beiden Fujinon MK würde ich aber erst anschließend verkaufen. Meint Ihr, dass das halbwegs problemlos zu einem vernünftigen Preis möglich sein wird? Ich will die hier natürlich erst annoncieren, wenn es konkret wird.

Der Schlüssel zu einem effizienten Wechsel zwischen großem Sachtler-Stativ, Einbein-Stativ und Gimbal dürfte übrigens dieses Teil sein. Davon werde ich vorab zwei anschaffen, um das mal auszuprobieren. Die Manfrotto-Adapter sind ja anders, da verliert man jedes Mal die Balance, weil man sie ja reinschieben muss. Die Sachtler-Platten schnappt man rein, so dass keine neue Balancierung nötig ist. So könnte man schnell mal zwischen den verschiedenen Support-Varianten wechseln. Ich würde dann die a7iii wirklich nur noch als Notkamera mitführen, zum Beispiel in der Reisetasche, und alles andere mit der FX6 machen. Die müsste ja, wenn man sie nicht verbastelt, auch mit einem Ronin S funktionieren.

Gegenstimmen zum Sachtler-Adapter?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Mantas
Beiträge: 719

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von Mantas » Sa 02 Jan, 2021 15:40

jansi hat geschrieben:
Sa 02 Jan, 2021 15:12
Die leichte Plastik-Sonnenblende für den Bildschirm der FX6 ist sehr praktisch. Bei der FS5 hatte Sony nicht daran gedacht, dass Nutzer die Kamera auch mal transportieren. Die Sonnenblende an der FX6 lässt sich praktisch zusammenklappen und schützt beim Transport das hochauflösende Display.

Inwieweit der Sonnenschutz bei Mittagssonne hilft wird man im Frühjahr sehen. Ich habe allerdings gar nicht so geringe Erwartungen, weil die Blende ausgeklappt schon eine gewisse Tiefe hat.
FS7 MK2 hat es auch gehabt, ist brauchbar.




rush
Beiträge: 11157

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von rush » Sa 02 Jan, 2021 15:43

Pianist hat geschrieben:
Sa 02 Jan, 2021 15:19
Die FS5ii mit den beiden Fujinon MK würde ich aber erst anschließend verkaufen. Meint Ihr, dass das halbwegs problemlos zu einem vernünftigen Preis möglich sein wird?
Schwer abzuschätzen...
Wahrscheinlich wird man sie schon mit einem spürbaren Verlust verkauft bekommen da die FX6 ja neu kaum teurer daherkommt und entsprechend "mehr" unter der Haube hat.

Aber die FS5II hat doch ihr Geld verdient - so gesehen kannst Du das vermutlich etwas entspannter sehen. Im Vergleich zu einer Editcam oder der Amira ist der Anschaffungspreis ja relativ zu sehen - der Wertverlust dieser Kameras fällt gewiss höher aus als der Deiner FS5II.

Bei den Optiken muss man schauen - vllt. macht es sogar Sinn sie noch "zu halten" für den Fall das Sony eine S35 fähige 10bit 4k+ Kamera bringt - oder jemand der genau diese Fujis für seine FX9 sucht. Da gehört sicherlich etwas Glück und der richtige Käufer zu.

Zu Deinem Sachtler-Vorhaben kann ich wenig beisteuern - ich habe überall Manfrotto-kompatible Platten druntergeschraubt und switche damit vom Stativ auf die Schulter - und würde eine entsprechende Gegenbasis auch auf dem Monopod nutzen.

Und die Einschätzung des Klappsuchers als "brauchbar" ist sicherlich eine Frage der Auslegung... mir würde das kleine Sony Display bei voller Sonne allein vermutlich eher nicht genügen, Sonnenblende drumherum oder nicht. Ausprobieren und ggfs. optimieren wenns nicht taugt.
keep ya head up




srone
Beiträge: 9569

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von srone » Sa 02 Jan, 2021 16:03

bezüglich sachtler adapter, super solides teil, habe ich seit jahren im einsatz, einzig der schnellverschlusshebel (der rote), wenn er richtig zu ist, geht er schwer auf, das geht bei einem zb video 18 einfacher.

es gab aber mal eine variante von vinten (ja mit sachtlerkeilplatten aufnahme) die besser zu handeln ist, weiss aber nicht ob noch erhältlich.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Pianist
Beiträge: 6473

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von Pianist » Sa 02 Jan, 2021 16:08

Bei mir ist es bisher ja so, dass ich unter der FS5ii eine Tilta-Platte mit Schulterstütze verbaut habe, die man in eine normale VCT-U14 reinschnappen kann. Unter der VCT-U14 ist die Sachtler-Keilplatte verschraubt. An der a7iii ist natürlich eine Manfrotto-Platte und am Einbeinstativ, am Sirui-Reisestativ und am Gimbal sind entsprechende Manfrotto-Adapter. Bisher kombiniere ich also die FS5ii ausschließlich mit dem großen Stativ, und die a7iii mit allen anderen Support-Varianten. Daher ja meine Idee, weiter zu vereinfachen, alles mit der FX6 zu machen, und dann überall eine Sachtler-Aufnahme zu haben. Eine der Sachtler-Keilplatten kann ich immer am Stativadapter des 70-200 und eine am 150-600 lassen, dann setze ich die Linse schon auf das große Stativ, während ich dann erst mal mit Einbein oder Gimbal unterwegs bin, und kann dann ganz schnell die Kamera abnehmen, das 24-70 abmachen und die Kamera schnell in das in Position stehende Tele einrasten.
srone hat geschrieben:
Sa 02 Jan, 2021 16:03
es gab aber mal eine variante von vinten (ja mit sachtlerkeilplatten aufnahme) die besser zu handeln ist, weiss aber nicht ob noch erhältlich.
Meinst Du möglicherweise dieses Teil?

Kostet ja das Doppelte des Originalteils...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.

Zuletzt geändert von Pianist am Sa 02 Jan, 2021 16:18, insgesamt 2-mal geändert.




srone
Beiträge: 9569

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von srone » Sa 02 Jan, 2021 16:11

das macht mit sicherheit sinn...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




srone
Beiträge: 9569

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von srone » Sa 02 Jan, 2021 16:17

genau das meinte ich...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Pianist
Beiträge: 6473

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von Pianist » Sa 02 Jan, 2021 16:18

Aber den Preis würde ich schon als mittelschwere Unverschämtheit bezeichnen...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




srone
Beiträge: 9569

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von srone » Sa 02 Jan, 2021 16:19

ja, aber hält halt eine betacam...;-)

beide teile werden seit über 25 jahren unverändert so gebaut.

lg

srone
"x-log is the new raw"

Zuletzt geändert von srone am Sa 02 Jan, 2021 16:22, insgesamt 1-mal geändert.




Pianist
Beiträge: 6473

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von Pianist » Sa 02 Jan, 2021 16:22

Die Dinosaurier sind ausgestorben. Das sollte sich eher preissenkend auf Dinosaurierspielzeug auswirken.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




rush
Beiträge: 11157

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von rush » Sa 02 Jan, 2021 16:28

Pianist hat geschrieben:
Sa 02 Jan, 2021 16:22
Die Dinosaurier sind ausgestorben. Das sollte sich eher preissenkend auf Dinosaurierspielzeug auswirken.

Matthias
Nein - weil diese kleinen Zubehör-Teile kaum noch hergestellt werden sind sie für Nutzer die wissen das sie funktionieren umso "wertvoller" - das wissen auch die Hersteller und lassen sich diese Dinge entsprechend vergolden... wenn man schaut was manch winziges Rigging-Zubehör bei einigen Herstellern kostet schauert's einem - und trotzdem sind einige Dinge fast essentiell weil einfach gut.
keep ya head up




Jott
Beiträge: 18786

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von Jott » Sa 02 Jan, 2021 16:35

Trostpflaster aus dem realen Leben:

https://www.videodata.de/shop/products/ ... EL200.html




rush
Beiträge: 11157

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von rush » Sa 02 Jan, 2021 16:49

Wobei ein "Original" Sony-Sucher für 6000€ an einer 40.000€ Kamera ja fast schon in einem "fairen" Verhältnis steht - irgendwie zumindest.
Was aber eigentlich nur das Dilemma aufzeigt in welchen man mit einer FX6 steht - es gibt kaum preisgünstige Alternativen - man landet da schnell im Bereich von bis zu 50% des reinen Kamerapreises wenn man einen modernen OLED-Sucher wünscht.
keep ya head up

Zuletzt geändert von rush am Sa 02 Jan, 2021 16:50, insgesamt 1-mal geändert.




pillepalle
Beiträge: 3212

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von pillepalle » Sa 02 Jan, 2021 16:50

Ach... der billige Ramsch von Sony :)

https://www.teltec.de/arri-k2-72048-0-o ... ovf-1.html

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




roki100
Beiträge: 5781

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von roki100 » Sa 02 Jan, 2021 17:00

da kommt man sich echt arm vor wenn man die preise sieht. Wäre ich EU Gesetzgeber würde ich sie zwingen die preise um ca. 98% zu sinken und mir gleich am nächsten Tag ne Arri kaufen ;)




rush
Beiträge: 11157

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von rush » Sa 02 Jan, 2021 17:01

pillepalle hat geschrieben:
Sa 02 Jan, 2021 16:50
Ach... der billige Ramsch von Sony :)

https://www.teltec.de/arri-k2-72048-0-o ... ovf-1.html

VG
Fairerweise wäre der korrespondierende bzw. vergleichbare Arri-Sucher eher dieser hier da Dein Modell ein optischer Sucher und kein EVF ist ;)
https://www.teltec.de/arri-k2-72008-0-a ... evf-1.html
keep ya head up




Jott
Beiträge: 18786

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von Jott » Sa 02 Jan, 2021 17:02

Ich wollte nicht gleich Herzinfarkte verursachen.




pillepalle
Beiträge: 3212

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von pillepalle » Sa 02 Jan, 2021 17:03

@ rush

Deshalb sag' ich doch billiger Ramsch. Wer was auf sich hält benutzt den optischen :)

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Jott
Beiträge: 18786

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von Jott » Sa 02 Jan, 2021 17:05

Wer unbedingt eine RED haben muss, wird auch gemolken:

https://www.red.com/dsmc2-red-evf-oled-mount-pack




rush
Beiträge: 11157

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von rush » Sa 02 Jan, 2021 17:12

Aber es gibt immerhin Lösungen, wie auch für die Venice... Also Lösungen mit nur einem Kabel für Bild&Strom so wie Matthias es auch am liebsten hätte.
Für die FX6/FX9 ist mir dahingehend leider nichts bekannt.
keep ya head up




Pianist
Beiträge: 6473

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von Pianist » Sa 02 Jan, 2021 17:19

Ich vermute einfach mal, dass jedes andere Display mehr Strom zieht und daher kein 1:1-Austausch des serienmäßigen Monitors möglich ist, wo die Speisung in der Zuleitung mitläuft.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1265

Re: Von der FS5ii zur FX6?

Beitrag von rob » So 03 Jan, 2021 15:14

***nach offtopic von admin verschoben***




Pianist
Beiträge: 6473

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von Pianist » Mi 06 Jan, 2021 21:30

Inzwischen habe ich erfahren, dass die Lieferzeit für eine FX6 derzeit nicht genau zu prognostizieren ist und zwischen 4 und 8 Wochen schwankt. Was jedoch der eigentliche limitierende Faktor ist: Der Suchertubus (samt Okular) der FX9, der ja angeblich auch an der FX6 passen soll, ist erst im April wieder erhältlich.

Von daher werde ich das ganze Thema verschieben. Im Prinzip bin ich mit der FS5ii, den beiden Fujinon-MK-Objektiven und den vorhandenen Sony-Objektiven bestens bedient und es besteht kein unmittelbarer Handlungsbedarf.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19132

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 06 Jan, 2021 21:38

Wir können uns ja mal auf ein Käffchen treffen wenn meine da ist und etwas an ihr rum spielen. ;-))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Pianist
Beiträge: 6473

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von Pianist » Mi 06 Jan, 2021 21:42

Nach Corona! :-)
Filme über Menschen, Politik und Technik.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19132

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 06 Jan, 2021 21:46

Wieso, wir können uns doch einen Astronautenhelm oder ein Goldfischglas über den Kopf stülpen.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




elephantastic
Beiträge: 64

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von elephantastic » Mi 06 Jan, 2021 22:04

Pianist hat geschrieben:
Mi 06 Jan, 2021 21:42
Nach Corona! :-)
mal sehen, was schneller geht ;]




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Samsung Galaxy S21 Ultra 5G -- neuer Isocell HM3 108MP Sensor, kein MicroSD
von slashCAM - Fr 18:21
» VESA-Halterung mit Spigot-Mount
von srone - Fr 17:48
» [VHS Grabbing] Bildstörungen bei schnellen Bewegungen (Analog/digital?)
von fubal147 - Fr 17:39
» Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?
von Mantas - Fr 17:36
» Neues kompaktes Sony G Master FE 35mm F1.4 Objektiv für Nutzer der A7-Kameras ua.
von Beavis27 - Fr 17:29
» Retrofilmlook von Lana Del Reys 'Chemtrails Over The Country Club'
von Cinemator - Fr 17:25
» Neue Asus ZenBook Pro Duo 15 OLED und Duo Pro 14 mit angewinkeltem Zweitdisplay
von TomWI - Fr 17:15
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von Darth Schneider - Fr 14:07
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Fr 13:38
» Stativ Frage, eher speziell (mal wieder Basteln...)
von TheGadgetFilms - Fr 13:26
» Tokina Cinema Vista 65mm T1.5 ergänzt Large Format Objektivreihe
von iasi - Fr 13:23
» Mattebox als variabler ND-Filter
von ksingle - Fr 13:06
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von micha2305 - Fr 12:45
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Drushba - Fr 11:41
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - Fr 11:19
» Airpeak: Sony stellt Profi-Drohne für seine Alpha Kameras offiziell vor
von roki100 - Fr 11:11
» Spielfilme vor und nach Corona?
von ruessel - Fr 10:22
» Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand
von Darth Schneider - Fr 9:44
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 8:49
» Empfohlene PC-Komponenten zum Aufrüsten?
von mash_gh4 - Do 23:21
» Foto einer öffentlichen Veranstaltung im Projektfilm
von Huitzilopochtli - Do 21:37
» VHS PC Import
von srone - Do 20:38
» Firewire auf USB zum Capturen am Mac
von Mediamind - Do 20:18
» Mein allererster Film
von 7River - Do 19:57
» Zerstörung der TV-Ausrüstung vor dem Kapitol am 6.1.21
von roki100 - Do 16:56
» Canon EOS M50 Objektive
von Tscheckoff - Do 16:46
» LG UltraFine OLED Pro 32" 4K Monitor mit 99% DCI-P3 und AdobeRGB
von Axel - Do 15:49
» Kennt jemand eine Webseite, die der Youtube-Musikbibliothek ähnelt?
von Steelfox - Do 15:23
» Cooles Retrozeugs auf BD
von Bluboy - Do 14:49
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Do 13:37
» Kassetten digitalisieren
von eb8 - Do 12:48
» FCP Skalieren 5K auf 4K
von R S K - Do 12:44
» Wo darf ich mit meiner Drohne fliegen? Kostenlose App Droniq gibt die Antwort
von slashCAM - Do 12:18
» Bildbearbeitung
von pillepalle - Do 12:10
» 5 häufige Einsteiger-Fragen und einige Antworten
von adobecut - Do 11:55
 
neuester Artikel
 
Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

In unserer Behind-the-Scenes Reihe nehmen wir diesmal die Enstehung eines Low-Budget Horror/Mystery Kurzfilms unter die Lupe. Wie "Blinder Himmel" quasi im Alleingang entstand, welche Technik verwendet wurde, wie der Dreh mit der lokalen Feuerwehr ablief und vieles mehr erzählt Markus Baumeister. weiterlesen>>

Manfrotto 645 Fast Twin Videostativ - günstig und gut?

Mit dem 645 Fast Twin hat Manfrotto jetzt auch ein Stativ mit einem schnellen Klemmverschluss pro Stativschenkel im Portfolio, das sich in erster Linie an 100mm Stativköpfe richtet - jedoch via Adapter auch mit 75mm Halbschalen betrieben werden kann. Wir hatten sowohl die Aluminium- als auch die Carbonvariante des neuen Manfrotto 645 Fast Twin im Test mit zum Teil überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...