roki100
Beiträge: 4224

Blackmagic Fusion Standalone Version / Plugin-Support?

Beitrag von roki100 » Sa 20 Okt, 2018 22:46

Noch was dazu:
scrooge hat geschrieben:
Mi 12 Sep, 2018 00:15
In all den Jahren habe ich mit Premiere Pro + After Effects (15 Jahre), Video Pro X (7 Jahre) und zuletzt Vegas Pro (1 Jahr) gearbeitet. Aber was Blackmagic hier an Features anbietet ist ein Hammer! Ich hatte befürchtet, dass es schwieriger zu bedienen ist, als die vorgenannten Programme. Das Gegenteil ist der Fall! Für mich ist die Bedienung von Davinci Resolve so gut durchdacht, dass es eine Freude ist, damit zu arbeiten.
Ja, ich finde ganz besonders Fusion ganz gut (ehemals Eyeon und ziemlich teuer). Siehe: viewtopic.php?f=20&t=142767

Fusion ist jetzt in DaVinci Resolve eingebaut. Das Problem ist, das viele damit nicht einverstanden sind. Doch BM verfolgt da eigene Ziele (statt auf die Nutzer zu hören), nämlich alles in einem Programm integrieren zu wollen. Also ähnlich wie das Programm "Hitfilm".

Angeblich gab es auch intern Uneinigkeiten darüber. Ein sehr beliebter Mensch in der Fusion Community, der auch für BM gearbeitet hat und sehr gut auch mit Fusion zaubern konnte und daher auch auf VFX Veranstaltungen gerne eingeladen wurde, war auch nicht so begeistert davon bzw. sein Job aufgegeben. Er selbst hat das so nicht bestätigt, nur das er bei BM nicht mehr ist.

Es gibt Gerüchte, dass die an eine neue "nur"-Fusion Version arbeiten, doch das glaube ich nicht.




mash_gh4
Beiträge: 3549

Re: Resolve 15 Studio - unbegrenzt Updates?

Beitrag von mash_gh4 » So 21 Okt, 2018 01:51

roki100 hat geschrieben:
Sa 20 Okt, 2018 22:46
Ja, ich finde ganz besonders Fusion ganz gut (ehemals Eyeon und ziemlich teuer). Siehe: viewtopic.php?f=20&t=142767
Fusion ist jetzt in DaVinci Resolve eingebaut. Das Problem ist, das viele damit nicht einverstanden sind. Doch BM verfolgt da eigene Ziele (statt auf die Nutzer zu hören), nämlich alles in einem Programm integrieren zu wollen.
naja -- das problem ist halt, dass blackmagic die ganze zeit derartige firmen, die am rande des ruins stehen, billig zusammenkauft, und sie dann lieblos mit anderen programmen zusammenklatscht. was dann dabei tatsächlich herauskommt, ist leider wirklich mehr als fragwürdig.

fusion hat man jedenfalls mit dieser halbherzigen integration ins resolve sicher nichts gutes getan. dabei wäre es ja grundsätzlich durchaus wünschenswert, das zusammenspiel zwischen einzelnen komponeneten bzw. speziallösungen zu verbesseren, wie es ja mittlerweile fast alle anderen compositing lösungen auch anbieten, nur dass das im BMD-umfeld praktisch immer mit deutlichen abstrichen bei den qualitätsansprüchen und alleiniger orientierung auf einen verhältnismäßig anspruchslosen massenmarkt verbundenen ist.

nuke studio -- das ja leider auch ziemlich gravierende mängel hat, und deshalb nicht mit gutem gewissen als praktikable alternative genannt werden kann --, deutet meines erachtens zumindest an, wie so etwas befriedigender ausfallen könnte. auch autodesk flame und sgo mistika sind solche beispiele, die zwar in der bedienung umständlicher, aber zumindest konsequentere umsetzungen einer tatsächlich gelungen integration entsprechender funktionaliät unter einer gemeinsamen verarbeitungsarchitektur repräsentieren. wobei ich hier weiterhin mistika als heraussragendstes musterbeispiel ansehe, weil man hier eben wirklich durchgängig zwischen node-graphs und layer-artigen darstellungs- und arbeitsfomen hin und her wechseln kann. es sind nur mehr verschieden grafische repräsentationsformen, die sich einer gemeinsamen, und diesem fall auch unglaublich effizienten, zentralen verarbeitungsinfrastruktur bedienen...
roki100 hat geschrieben:
Sa 20 Okt, 2018 22:46
Also ähnlich wie das Programm "Hitfilm".
nein! -- das ist wirklich eine ganz andere liga!
hitfilm ist in meinen augen bisher eher nur ein spielzeug für kids.
aber gut, wenn man sich anschaut, wohin die entwicklung bei BMD geht, ist vielleicht auch dieser verweis nicht mehr allzu weit hergeholt.
gerade bei derart anspruchsvollen aufgabenstellungen, setzt man normalerweise aber andere hardware und betriebssysteme ein, als sie hitfilm überhaupt unterstützt...

fusion hat sicher in ein paar bereichen (3d, partikel...) sicher seine stärken, auch wenn ich nuke für deutlich wichtiger und praktischer im hinblick auf alltägliche compositing aufgaben finde, und eben flame und mistika für technisch überlegen halte.




roki100
Beiträge: 4224

Re: Resolve 15 Studio - unbegrenzt Updates?

Beitrag von roki100 » So 21 Okt, 2018 03:19

aber gut, wenn man sich anschaut, wohin die entwicklung bei BMD geht, ist vielleicht auch dieser verweis nicht mehr allzu weit hergeholt.
Eben, ich meinte nichts anderes. Ziel ist ja, alles in einem zu haben und Hitfilm ist genau das.

Wenn Blackmagic so weiter macht wie z.B. Fusion 9 komplett aufgeben (was sie scheinbar bereits getan haben), dann werden einige sich von BM Software spätestens dann trennen, wenn Fusion mit aktuellere Betriebssysteme nicht mehr kompatibel ist. Windows User noch schneller, sobald ein Windows Update kommt, das irgendwelche Probleme mit Fusion 9 verursacht, dann wars das. Das hat u.a damit zu tun, weil einige beliebte Fusion Plugins mit Resolve inkompatibel gemacht werden, wie z.B. Krokodove. Blackmagic kümmert sich da nicht: https://forum.blackmagicdesign.com/view ... 32&t=73389
"This plugin fills a lot of holes in Fusion's toolset. Blackmagic should be doing everything it can to help the developer add support for Resolve 15 Fusion, given that it's a free plugin and to is probably going to make a significant difference to whether some users (like me) make the jump from other tools like AE."

Sobald ich davon betroffen bin, werde ich zu Adobe oder andere alternative wechseln.




mash_gh4
Beiträge: 3549

Re: Resolve 15 Studio - unbegrenzt Updates?

Beitrag von mash_gh4 » So 21 Okt, 2018 04:12

das problem mit krokodove ist in der tat ziemlich bezeichnend.

wenn ich es recht mitverfolgt habe, geht's hier im wesentlichen um das problem, dass seit dem verkauf von fusion an BMD keine erweiterungschnittstelle mehr für drittanbieter zugänglich ist. das ist natürlich im falle solcher anwedungen eine völlig inakzeptable bzw. ausgesprochen innovationsfeindliche einschränkung. leider fügt es sich wunderbar in jene firmenpolitik, wie man sie von BMD gewohnt ist.




Darth Schneider
Beiträge: 5293

Re: Resolve 15 Studio - unbegrenzt Updates?

Beitrag von Darth Schneider » So 21 Okt, 2018 09:12

Was passiert denn jetzt mit Fusion ?
Ich wollte das Teil auch, wenn jetzt die kalte Zeit kommt, herunterladen und mal die Basics lernen...lohnt sich das nun nicht mehr ?
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




pillepalle
Beiträge: 2277

Re: Resolve 15 Studio - unbegrenzt Updates?

Beitrag von pillepalle » So 21 Okt, 2018 09:50

Fusion wurde doch in Resolve integriert. Ist jetzt ein separater Tab in der unteren Leiste.

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




Steelfox
Beiträge: 349

Re: Blackmagic Fusion Standalone Version / Plugin-Support?

Beitrag von Steelfox » Mo 22 Okt, 2018 08:42

Fusion ist weiterhin einzeln erhältlich. Auch mit Plugin-Import Möglichkeit.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
von Funless - Mo 1:19
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 0:51
» Sturm + Drohne + HDR + SW
von klusterdegenerierung - Mo 0:26
» Sehr helle Lichter mit der C100 MKII
von klusterdegenerierung - Mo 0:07
» Medienorganistion AVCHD und FCPX
von Dexter Paris - So 23:47
» Kurzer Blick auf die Canon EOS R5 und R6 - Zurück in die Herzen der Filmer?
von Tscheckoff - So 23:23
» FeiyuTech Ak4500 + DualHandle
von iasi - So 22:30
» Kaufberatung Camcorder 500-800 Euro
von Tscheckoff - So 21:59
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von panalone - So 21:48
» Live Stream Equipment Beginner
von prime - So 21:42
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 21:08
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - So 18:14
» Komponist (Filme, Werbung usw)
von unerase - So 16:52
» Kann mir jemand eine HDV-Kassette auf USB-Stick spielen?l
von Siegfried Zenke - So 16:17
» Bildqualitative Einschränkungen von Prosumerkameras
von cantsin - So 15:22
» Apple ersetzt Intel CPUs in Macs durch eigene ARM Prozessoren
von R S K - So 14:47
» Sony HDR FX1
von Lobsy - So 14:41
» Wie herausfinden, ob echtes 10-bit video vorliegt o. 8bit Quelle in 10-bit Container?
von AndreasBuder - So 12:55
» Atelierkamera, hä?
von ruessel - So 12:29
» China-Kracher: Pictor S35 Zoom 20-55mm T2.8 und 50-125mm T2.8 von DZOFilm
von iasi - So 12:16
» ZCam F6 vs Amira
von klusterdegenerierung - So 11:28
» Neu: Blackmagic ATEM 2 M/E und ATEM 4 M/E Advanced Panels
von slashCAM - So 10:15
» Kaufberatung: Welche Objektive für C300mkIII + EOS R5/R6?
von Jott - Sa 14:38
» Auflösung div. Kameraequipment z.B. Tascam DR-60, Phantom 4 Pro, Objektive etc.
von Rafolta - Sa 14:02
» Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?
von Rolfilein - Sa 13:45
» Ultrastudio Mini Monitor
von carlitto - Sa 10:43
» Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
von Tscheckoff - Sa 8:11
» Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen
von Jan - Fr 21:34
» Genialer Webcam-Hack gegen hängende Köpfe im Bild
von Jost - Fr 20:42
» Welchen Filesharing Anbieter für große Videodaten?
von klusterdegenerierung - Fr 20:05
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von klusterdegenerierung - Fr 18:37
» Alle Titles im Überblick
von klusterdegenerierung - Fr 15:00
» Leichte Zoomobjektive für Sony E-Mount FullFrame
von joje - Fr 14:37
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Cinemator - Fr 14:24
» Blackmagic ATEM Live Production Update
von prime - Fr 13:06
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 und R6 für Filmer?

Schafft es Canon mit den neuen EOS R5 und R6 Modellen verlorene Filmer wieder für sich zu begeistern? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die R5 und R6 sind spannend wie kaum ein anderer Foto-/Video-Hybrid von Canon nach der EOS 5D Mark III. Wir konnten vorab einen (sehr) kurzen Blick auf sie werfen... weiterlesen>>

Richtmikrofon oder Richtrohrmikrofon? Und wann setzt man Richtrohre optimal ein?

Häufig werden die Bezeichnungen Richtmikrofon und Richtrohrmikrofon synonym verwendet. Was allerdings schnell zu Verwirrung führen kann. Zu den Richtmikrofonen gehören viel mehr Mikrofontypen, die teilweise auch andere Richtcharakteristiken mitbringen und damit auch anders eingesetzt werden ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...