Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Canopus ADVC 300 oder Canopus ADVC 500? TBC am Videorecorder?



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
slushy
Beiträge: 2

Canopus ADVC 300 oder Canopus ADVC 500? TBC am Videorecorder?

Beitrag von slushy » Di 18 Jun, 2019 07:37

Hallo zusammen!
Ich möchte nun endlich meine alten VHS und S-VHS - Bänder digitalisieren, bevor der Zahn der Zeit weiter an ihnen nagt.
Bei der Suche nach Geräten sind mir die oben genannten Canopus ADVC 300 und Canopus ADVC 500 aufgefallen. Wo der wesentliche Unterschied liegt ist für mich nicht ersichtlich - der 500er wirkt deutlich umfangreicher, allerdings hat er vermutlich kein TBC.
Weiterhin frage ich mich, ob ich bei der Anschaffung eines S-VHS-Recorders ebenfalls auf TBC achten soll. Müssen beide Geräte, also der Rekorder und der Canopus, darüber verfügen? Oder nur eines?
Vielen Dank schon mal an alle, die hierzu etwas zu sagen haben!




gizmotronic
Beiträge: 17

Re: Canopus ADVC 300 oder Canopus ADVC 500? TBC am Videorecorder?

Beitrag von gizmotronic » Mi 28 Aug, 2019 14:43

Hallo slushy,

ich habe den ADVC-700 bei mir im Einsatz. Den ADVC-300 hat ein Bekannter von mir. Beide CANOPUS-Wandler gehören unterschiedlichen, älteren Serien an, beide haben einen internen TBC. Der ADVC-500 hat genauso wie der 700er zusätzlich Komponenten-Eingänge serienmäßig. Der 300er bietet Komponenten-Ausgang nur über ein spezielles Kabel an. Der 700er hat zusätzlich auch Maschinensteuerung über RS422 (Sony 9pin). Wenn Du Komponente nicht brauchst reicht der 300er völlig aus. Bedenke jedoch, daß alle Geräte inzwischen weit über 10 Jahre alt sind und elektronische Macken haben können. Vor dem Kauf musst Du alles testen. Wichtig ist z.B. ob der Wandler überhaupt vom PC erkannt wird und ob überhaupt ein Videosignal in Farbe im Rechner ankommt. Das sind so meine Erfahrungen.

Zum Digitalisieren sollte man einen VCR mit TBC bevorzugen. Falls Du einen ohne TBC schon da hast, nimm den. Ich selbst habe einen JVC BR-S822E mit TBC Karte. Die musste ich allerdings bereits vor 4 Jahren generalüberholen (SMD-Elkos eingetrocknet).




slushy
Beiträge: 2

Re: Canopus ADVC 300 oder Canopus ADVC 500? TBC am Videorecorder?

Beitrag von slushy » Di 03 Sep, 2019 21:48

Danke für die ausführlichen Infos. Das Digitalisieren ist schon ein umfangreiches Feld, es ist mühsam, den Aufwand zu betreiben, sich da einzuarbeiten, wenn man bloß ein paar Kassetten digitalisieren will ...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von Jörg - Do 20:01
» Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend
von Jörg - Do 19:54
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Benutzername - Do 19:40
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von Funless - Do 19:40
» S5 - Erfahrungen etc.
von JosefR - Do 19:35
» Panasonic GH6 mit 8K Video und neuem AF-System? - Panasonic bestätigt neues GH Model
von MrMeeseeks - Do 19:16
» Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps
von Huitzilopochtli - Do 18:52
» Kaufberatung für Videoschnitt-Laptop (Premiere Pro): Spezifikationen
von Jost - Do 18:46
» Arri Signature Zooms
von iasi - Do 18:41
» Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ...
von Drushba - Do 18:28
» Zwei neue Flexscan Monitore mit USB-C von Eizo: EV2795 und EV2495
von Drushba - Do 18:11
» Focus Peaking in der Post?
von Bluboy - Do 17:55
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von Bluboy - Do 17:02
» Benötige 4K 60fps
von morre90 - Do 16:19
» Metalinse macht aus flachem Glas perfektes 180°-Fisheye
von slashCAM - Do 15:54
» Kinotechnik XXL Führung
von ruessel - Do 15:23
» 4K TV als Schnittmonitor
von nailujluj - Do 14:25
» Aufstiegsgenehmigung auch wenn ich auf einem privaten Grundstück starte?
von Jott - Do 14:23
» digital camera that trades 8mm film for 720p
von MLJ - Do 14:09
» Passion für Lost Places
von nicecam - Do 13:57
» WDR Online-Hörtest für den Dialog
von ruessel - Do 12:47
» Apple: iPad Air mit A14 Bionic CPU: Noch mehr Leistung für Echtzeit 10 Bit H.265 4:2:2 Editing?
von R S K - Do 12:25
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Axel - Do 9:59
» Super 8 vs. digital: Where Did You Learn to Dance
von ruessel - Do 8:55
» BMD Hyperdeck Studio Mini - lauter Lüfter - gelöst
von Sammy D - Mi 23:09
» Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1
von Franky3000 - Mi 22:41
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von nicecam - Mi 22:04
» Wie REC 2100 HLG nach REC 709 Farbraum umwandeln?
von victorjaschke - Mi 21:31
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Mi 17:20
» KI synchronisiert Lippenbewegungen mit Audio in Echtzeit
von slashCAM - Mi 14:45
» Aufnahmeformat 1080i/25
von Tomtom03 - Mi 12:48
» Arsenal 2, the intelligent camera assistant
von ruessel - Mi 12:24
» Premiere Pro Audio Spur 2 zu leise nach rendern
von Weberklaus - Mi 12:15
» Video richtig stabilisieren
von joerg-emil - Mi 10:45
» Beste Vintage Objektiv-Mounts für Canon EF?
von Jörg - Mi 10:23
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...