Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein Forum



Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt



Besonderheiten, Pro und Contra sowie Fragen zu digitalen (Spiegelreflex-)Kameras mit Videofunktion sowie Cine-Camcordern mit großem Sensor
Antworten
iasi
Beiträge: 14917

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von iasi » So 28 Jun, 2020 11:10

markusG hat geschrieben:
So 28 Jun, 2020 11:00

Ein Glück dass die DoPs da draussen hier nicht mitlesen und einfach ihre Projekte verwirklichen ;)

Die dann am Ende niemand sieht.

Warum sollte ich mir auch einen Film ansehen, von dem ich eigentlich nur lese, dass er für 600$ gedreht wurde?




markusG
Beiträge: 1091

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von markusG » So 28 Jun, 2020 11:15

Assimilate Scratch soll ZRAW unterstützen...hab dazu leider keine offizielle Angaben gefunden, nur die Aussage vom ZCam CEO auf Facebook^^

https://www.redsharknews.com/post-vfx/i ... INhGQe524A

iasi hat geschrieben:
So 28 Jun, 2020 11:10
Die dann am Ende niemand sieht.
Wie kommst du darauf? Moonlight hat explizit auf RAW verzichtet, lief international in diversen Kinos und hat sogar nen Oskar eingeheimst. Victoria hätte locker in RAW gedreht werden können...gibt halt im wirklichen Drehalltag andere Entscheidungen als RAW, die maßgeblich sind. Ich weiß nicht ob du jemals ein Set von innen gesehen hast oder nur irgendwas im Internet nachliest.

*edit:
Der einzige der seine Filme nicht veröffentlicht bist doch du ;) kann keine Facebook Links posten, aber auf Facebook wird munter Material gezeigt, und seien es nur exemplarische Standbilder
Zuletzt geändert von markusG am So 28 Jun, 2020 11:44, insgesamt 1-mal geändert.




iasi
Beiträge: 14917

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von iasi » So 28 Jun, 2020 11:20

markusG hat geschrieben:
So 28 Jun, 2020 11:15
Assimilate Scratch soll ZRAW unterstützen...hab dazu leider keine offizielle Angaben gefunden, nur die Aussage vom ZCam CEO auf Facebook^^

https://www.redsharknews.com/post-vfx/i ... INhGQe524A
Leider stellt sich dann aber eben auch die Frage, wie gut und brauchbar diese Unterstützung ist.
Die E2 F8 hat immerhin 8k. Wenn es nur ruckelt, dann bringt es auch nichts.




markusG
Beiträge: 1091

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von markusG » So 28 Jun, 2020 11:27

iasi hat geschrieben:
So 28 Jun, 2020 11:20
Leider stellt sich dann aber eben auch die Frage, wie gut und brauchbar diese Unterstützung ist.
Die E2 F8 hat immerhin 8k. Wenn es nur ruckelt, dann bringt es auch nichts.
Wenn es dich interessiert probier es aus. Bis Ende Oktober gibt es Scratch für lau, und danach soll es für ZCam Kunden einen Special Deal geben:
Mazze Aderhold hat geschrieben:so to take one thing away upfront: There will not be any 'auto-conversion' and all of a sudden you have to pay - that won' tbe the case, I can assure you. But yes, starting in November, SCRATCH will cost money again. That said - we are aiming to figure out a nice deal for ZCAM users (as in 'really nice') - more on that to come
Weiterer Vorteil:
Well, Assimilate does not manufacture hardware - we just love to support everyone out there - and hence support BRAW, as well as ZRAW or ProRes RAW.
Gibt also keine künstlichen Hürden wie bei Blackmagic. Und Scratch soll sehr flott sein - 8k R3D soll flüssig aufn Ultrabook ohne eGPU laufen...




pillepalle
Beiträge: 2277

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von pillepalle » So 28 Jun, 2020 11:52

iasi hat geschrieben:
So 28 Jun, 2020 07:12
No-Budget-Produktionen versuchen immer gerne aus den eigenen Selbstbeschränkungen eine tugendartige Weisheit zu kreieren.
Jedoch: Wenn ihnen das Gefilmte schlicht nicht mehr wert ist, als ProRes LT, dann sagt es eben viel über das aus, was gefilmt wurde.
Es sagt auch viel darüber aus, wie wichtig ihnen das Gefilmte ist - ob noch Zeit und Energie in die Gestaltung in der Post gesteckt werden sollen.
Haha... ein klassischer iasi :) Könnte aber auch bedeuten das man sich und sein Werk als wichtiger nimmt als es tatsächlich ist :)

Außerdem wird ZRaw (neben jetzt auch Assimilate) doch schon von Premiere unterstützt. Und selbst ProRes RAW ist von der Qualität und von den Möglichkeiten in der Post doch locker mit ProRes4444 zu vergleichen. Hochwertigere CODEC Optionen hat man mit ZCam also allemal. Ich verstehe die Diskussion ohnehin nicht. Wenn das Budget da ist, oder der Kunde es verlangt, dann leiht man sich eben eine teure Kamera. Und nach iasis Logik sollten die hohen Mietkosten ja auch für das eigene Projekt kein Hinderungsgrund sein. Zeigt ja angeblich wie viel einem das eigene 'Meisterwerk' Wert ist ;)

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




Jott
Beiträge: 17940

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von Jott » So 28 Jun, 2020 12:48

iasi hat geschrieben:
So 28 Jun, 2020 11:06

Jemand wie Fassbinder hatte kein Wort über gear von sich gegeben. Ihm ging es um die Thematik, die Aussage, den Inhalt.
Dann kann er ja wohl kaum ein Vorbild für dich sein.

Cosmos hat die Macher übrigens 7.000 Dollar gekostet (Nebenkosten), nicht 600. Das war der Preis der Kamera, ist nicht eingerechnet. Genauso das Equipment für Post Pro und Grading, das hatten sie schon, wie vieles andere. Locations: kostenlos. Schauspieler: unbezahlt? Keine Ahnung. Solche Angaben sind wie immer untertrieben und vergessen sowieso den Faktor Zeit. Egal. Lies einfach mal den Artikel, auch wenn er für dich nur schwer zu ertragen sein dürfte. Der Film ist ja über weite Strecken ein Kammerspiel, so was hattest du ja auch mal vor.




Jott
Beiträge: 17940

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von Jott » So 28 Jun, 2020 14:06

markusG hat geschrieben:
So 28 Jun, 2020 11:15
Moonlight hat explizit auf RAW verzichtet, lief international in diversen Kinos und hat sogar nen Oskar eingeheimst.
Idioten halt.




pillepalle
Beiträge: 2277

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von pillepalle » So 28 Jun, 2020 14:27

Iasi ist uns mit seinem Experten-Wissen (hat über ZRAW, ProRes RAW und den neuen Falvors von RED RAW schon mal im Internet gelesen) natürlich weit voraus... ist doch klar das nur er weiß, welche Kamera die beste ist.

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




iasi
Beiträge: 14917

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von iasi » Di 30 Jun, 2020 09:10

pillepalle hat geschrieben:
So 28 Jun, 2020 14:27
Iasi ist uns mit seinem Experten-Wissen (hat über ZRAW, ProRes RAW und den neuen Falvors von RED RAW schon mal im Internet gelesen) natürlich weit voraus... ist doch klar das nur er weiß, welche Kamera die beste ist.

VG
Und Iasi verwendet im Gegensatz zu manch anderem hier schon seit Jahren Raw. ;)

Vielleicht kann er deshalb ein wenig besser einschätzen, welche Unterschiede es zwischen verschiedenen Raw-Versionen, 10bit-Codecs und eben auch 8bit-Videos gibt.




iasi
Beiträge: 14917

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von iasi » Di 30 Jun, 2020 09:15

Jott hat geschrieben:
So 28 Jun, 2020 14:06
markusG hat geschrieben:
So 28 Jun, 2020 11:15
Moonlight hat explizit auf RAW verzichtet, lief international in diversen Kinos und hat sogar nen Oskar eingeheimst.
Idioten halt.
Wir wollen mal nicht vergessen, dass sich in den vergangenen 5 Jahren doch so einiges getan hat. In 2k produziert heute wohl auch kaum noch jemand.
Und wenn wir hier mal wieder über Moonlight als Beispiel sprechen, wollen wir mal besser nicht übersehen, dass das verwendete ProRes 4:4:4 eben doch keine 10bit- sondern auch eine 12bit-Version ist.
Aber so genau nehmen es hier manche eben nicht und werfen mal eben alles in den ProRes-Topf, weshalb auch ProRes LT für sie noch für einen Blockbuster reicht.




iasi
Beiträge: 14917

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von iasi » Di 30 Jun, 2020 09:20

Immerhin:
Neue Firmware bringt neben
UVC/UAC for all resolution and project FPS.
(also Web-Cam-Technik)

auch
RAW over HDMI could support up to 6K 30




pillepalle
Beiträge: 2277

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von pillepalle » Di 30 Jun, 2020 09:39

iasi hat geschrieben:
Di 30 Jun, 2020 09:10
pillepalle hat geschrieben:
So 28 Jun, 2020 14:27
Iasi ist uns mit seinem Experten-Wissen (hat über ZRAW, ProRes RAW und den neuen Falvors von RED RAW schon mal im Internet gelesen) natürlich weit voraus... ist doch klar das nur er weiß, welche Kamera die beste ist.

VG
Und Iasi verwendet im Gegensatz zu manch anderem hier schon seit Jahren Raw. ;)

Vielleicht kann er deshalb ein wenig besser einschätzen, welche Unterschiede es zwischen verschiedenen Raw-Versionen, 10bit-Codecs und eben auch 8bit-Videos gibt.
Das es Unterschiede gibt, hat ja niemand bezweifelt. Nur wenn Du über RAW Formate schwadronierst, mit denen Du noch nie selber gearbeitet hast, wirkt das eben ein wenig befremdlich. Mit den neuen RED Raw Formaten hat bisher noch niemand (außer die 5 Beta-Tester) gearbeitet und niemand kann bisher sagen, wie gut es wirklich ist. Ja, der Unterschied zwischen 8 und 10 bit ist groß, weil man dort auch noch mit recht wenigen Farbabstufungen zu tun hat. Bei 12, 14, oder 16 bit ist aber die Anzahl der möglichen Farben nicht mehr der Limitierende Faktor. Da wird man in der praktischen Arbeit und der Post kaum noch Unterschiede ausmachen können. Deshalb ist der 'Streit' um das richtige RAW Format ein wenig so wie der Streit um des Kaisers Bart.

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




iasi
Beiträge: 14917

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von iasi » Di 30 Jun, 2020 10:00

pillepalle hat geschrieben:
Di 30 Jun, 2020 09:39
iasi hat geschrieben:
Di 30 Jun, 2020 09:10


Und Iasi verwendet im Gegensatz zu manch anderem hier schon seit Jahren Raw. ;)

Vielleicht kann er deshalb ein wenig besser einschätzen, welche Unterschiede es zwischen verschiedenen Raw-Versionen, 10bit-Codecs und eben auch 8bit-Videos gibt.
Das es Unterschiede gibt, hat ja niemand bezweifelt. Nur wenn Du über RAW Formate schwadronierst, mit denen Du noch nie selber gearbeitet hast, wirkt das eben ein wenig befremdlich. Mit den neuen RED Raw Formaten hat bisher noch niemand (außer die 5 Beta-Tester) gearbeitet und niemand kann bisher sagen, wie gut es wirklich ist.
VG
Neue RED Raw Formate?
Was soll denn so besonders neu sein?
Man kann Komodo-R3Ds herunterladen und in Redcine und Resolve bearbeiten.
Warum sollte man also diese R3Ds nicht beurteilen können?

In der Praxis gibt´s keinerlei Unterschiede zwischen R3D der bisherigen Red-Cams und der Komodo.

Also red nicht so viel über Red-Raw sondern probiers doch erstmal selbst aus.

Hier hat sich z.B. auch jemand versucht:
http://www.reduser.net/forum/showthread ... odo-R3D-s-(TIFF-POSTED-before-after




pillepalle
Beiträge: 2277

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von pillepalle » Di 30 Jun, 2020 10:19

Ich könnte genauso ZRAW, oder ProRes RAW sagen. Arbeitest Du auch nicht mit ;) Es geht nicht um ein bestimnmtes RAW Format. Sondern darum das Du total auf eines fixiert bist und das für überlegen hälst. Als ob das in der Praxis eine große Rolle spielen würde.

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




iasi
Beiträge: 14917

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von iasi » Di 30 Jun, 2020 10:24

pillepalle hat geschrieben:
Di 30 Jun, 2020 10:19
Ich könnte genauso ZRAW, oder ProRes RAW sagen. Arbeitest Du auch nicht mit ;) Es geht nicht um ein bestimnmtes RAW Format. Sondern darum das Du total auf eines fixiert bist und das für überlegen hälst. Als ob das in der Praxis eine große Rolle spielen würde.

VG
Ich hab ZRAW getestet.
Der Workflow hat mich an die Anfangszeiten von Raw erinnert, die ich wahrlich nicht zurücksehne.




pillepalle
Beiträge: 2277

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von pillepalle » Di 30 Jun, 2020 10:27

Was sind denn die Anfangszeiten von RAW? Eigentlich hat sich am RAW Workflow von beginn an nicht viel geändert. Nur die Tools/Konverter sind komfortabler geworden.

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




Frank Glencairn
Beiträge: 11387

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von Frank Glencairn » Di 30 Jun, 2020 10:29

markusG hat geschrieben:
So 28 Jun, 2020 11:15

Moonlight hat explizit auf RAW verzichtet,
Weißt du auch warum?
markusG hat geschrieben:
So 28 Jun, 2020 11:15

lief international in diversen Kinos und hat sogar nen Oskar eingeheimst.
Bestimmt nicht dafür, daß sie nicht auf raw gedreht haben.

Wobei ihnen die Alexa bzw. der Sensor zwar weitgehend den Arsch gerettet hat, aber man in vielen Fällen auch sieht wo sie am Anschlag waren, trotz der weitgehenden Kontrolle über das Licht. Wobei ganz offensichtlich nicht viel Geld für die Post da war. Ganz oft hat's nicht mal für Deflicker gelangt.




iasi
Beiträge: 14917

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von iasi » Di 30 Jun, 2020 10:30

pillepalle hat geschrieben:
Di 30 Jun, 2020 10:27
Was sind denn die Anfangszeiten von RAW? Eigentlich hat sich am RAW Workflow von beginn an nicht viel geändert. Nur die Tools/Konverter sind komfortabler geworden.

VG
Na dann warst du nicht mit dabei.




pillepalle
Beiträge: 2277

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von pillepalle » Di 30 Jun, 2020 10:32

Ich bin, glaube ich, seit 2006 dabei... nicht lange genug?

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




Frank Glencairn
Beiträge: 11387

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von Frank Glencairn » Di 30 Jun, 2020 10:35

pillepalle hat geschrieben:
Di 30 Jun, 2020 10:27
Was sind denn die Anfangszeiten von RAW? Eigentlich hat sich am RAW Workflow von beginn an nicht viel geändert. Nur die Tools/Konverter sind komfortabler geworden.

VG
Ganz am Anfang (Juan Hack der DVX100) war es kaum zu machen. Auch Cineform RAW war kein Vergnügen. R3D brauchte lange Zeit ne Rocket. Im Prinzip war erst mit Resolve ein Workflow möglich, der sich von anderen Codecs nicht unterscheidet - Importieren>auf die Timeline werfen>fertig. Daran hat sich seit 7 Jahren dann auch nix mehr geändert.




iasi
Beiträge: 14917

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von iasi » Di 30 Jun, 2020 10:40

pillepalle hat geschrieben:
Di 30 Jun, 2020 10:32
Ich bin, glaube ich, seit 2006 dabei... nicht lange genug?

VG
Dann dürftest du dich an SpeedGrade erinnern, das wir alle jubelnd begrüßt hatten. ;)




pillepalle
Beiträge: 2277

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von pillepalle » Di 30 Jun, 2020 10:47

Bei Stills ab 2006. Speedgrade kenne ich nur vom Namen her aus der Abobe-Cloud, hab's aber nie benutzt. Für mich ist jedenfalls ein RAW Format, ein Format bei dem ich noch nicht interpretierte Kameradaten verändern kann. Mir ist relativ egal wie es heißt, es geht um die Eigenschaften. Deshalb ist für mich ProRes RAW auch eher mit einem ProRes4444 Codec zu vergleichen, als mit echtem RAW. Aber mir reicht das völlig. Ich habe nicht das Problem das ich in der Post ständig von Daylight zu Tungsten wechseln muss.

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




markusG
Beiträge: 1091

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von markusG » Di 30 Jun, 2020 23:21

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 30 Jun, 2020 10:29
markusG hat geschrieben:
So 28 Jun, 2020 11:15

lief international in diversen Kinos und hat sogar nen Oskar eingeheimst.
Bestimmt nicht dafür, daß sie nicht auf raw gedreht haben.
Ganz genau. RAW spielt schlicht überhaupt keine Rolle, ist höchstens sowas wie nice to have. Ich kenne keinen seriösen Kameramann, der einzig aufgrund der vorhandenen Codecs entscheidet. Bzw. RAW vs Codec. Und der Erfolg der Alexas ggü. RED spricht ja auch Bände über Prioritäten.

Oder auch mal andersherum: warum sollte man mit einer sperrigen Alexa oder DSMC2 drehen, wenn man mit ner E2 wesentlich flexibler (mobiler) ist?
iasi hat geschrieben: Und Iasi verwendet im Gegensatz zu manch anderem hier schon seit Jahren Raw. ;)
Um dich selbst mal zu zitieren - das "dann am Ende niemand sieht." ;)


Falls es noch nicht gepostet wurde:
Z-Cam Handbook
https://reduxfilm.co/z-cam-handbook/




iasi
Beiträge: 14917

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von iasi » Mi 01 Jul, 2020 22:37

markusG hat geschrieben:
Di 30 Jun, 2020 23:21
iasi hat geschrieben: Und Iasi verwendet im Gegensatz zu manch anderem hier schon seit Jahren Raw. ;)
Um dich selbst mal zu zitieren - das "dann am Ende niemand sieht." ;)
Indirekt sieht man es schon:
Raw spart Drehzeit - zumindest wenn am Ende niemand einen Unterschied sehen soll.

Nichts ist wertvoller als Drehzeit.




markusG
Beiträge: 1091

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von markusG » Mi 01 Jul, 2020 23:05

iasi hat geschrieben:
Mi 01 Jul, 2020 22:37
Indirekt sieht man es schon:
Raw spart Drehzeit - zumindest wenn am Ende niemand einen Unterschied sehen soll.

Nichts ist wertvoller als Drehzeit.
Haha ja auch ne geile Logik: wer nix dreht gibt auch kein Geld aus :D

Übrigens...war mal in der offiziellen Facebook-Gruppe mal auf Materialsuche, weil ich derzeit keine Kamera leihen muss/möchte aber mal das Material (ZRAW) testen wollte...war gar nicht so einfach an RAW Dateien zu kommen bzw. posten viele natürlich nur das Endergebnis. Wer mal Vergleichen will kann sich hier Material runterladen:

Google Drive
(ich hoffe der Link funktioniert)

Quelle: Facebook-Thread, Urherber: Yaroslav Soltys




klusterdegenerierung
Beiträge: 16409

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 01 Jul, 2020 23:24

markusG hat geschrieben:
Mi 01 Jul, 2020 23:05
iasi hat geschrieben:
Mi 01 Jul, 2020 22:37
Indirekt sieht man es schon:
Raw spart Drehzeit - zumindest wenn am Ende niemand einen Unterschied sehen soll.

Nichts ist wertvoller als Drehzeit.
Haha ja auch ne geile Logik: wer nix dreht gibt auch kein Geld aus :D
Haha, ja hab ich auch gedacht, vielleicht schafft er ja beim Kunden einen Tagesdreh auf 2 Stunden zu verkürzen. :-)
Geld verdienen, paah, total überbewertet. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




iasi
Beiträge: 14917

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von iasi » Do 02 Jul, 2020 04:55

markusG hat geschrieben:
Mi 01 Jul, 2020 23:05
iasi hat geschrieben:
Mi 01 Jul, 2020 22:37
Indirekt sieht man es schon:
Raw spart Drehzeit - zumindest wenn am Ende niemand einen Unterschied sehen soll.

Nichts ist wertvoller als Drehzeit.
Haha ja auch ne geile Logik: wer nix dreht gibt auch kein Geld aus :D

Deshalb sag ich es dir ja.
Auch interessant, dass du Geld ausgibst.
Auch daher ist natürlich die Wahl des Aufnahmeformates für viele gar nicht wichtig:
Man konsumiert im Hier und Jetzt. ;)




iasi
Beiträge: 14917

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von iasi » Do 02 Jul, 2020 05:07

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 01 Jul, 2020 23:24
markusG hat geschrieben:
Mi 01 Jul, 2020 23:05

Haha ja auch ne geile Logik: wer nix dreht gibt auch kein Geld aus :D
Haha, ja hab ich auch gedacht, vielleicht schafft er ja beim Kunden einen Tagesdreh auf 2 Stunden zu verkürzen. :-)
Geld verdienen, paah, total überbewertet. :-)
Ja - spielt für dich schließlich keine Rolle, wie lange so ein Dreh dauert.
Dein Kunde bezahlt eh einen Fixpreis, da kannst du dir natürlich so viel Zeit lassen wie du willst - bei deinem Geld verdienen.

Aber nun denk mal:
Da finden sich also zahlreiche Leute an einem Ort zusammen, um Einstellungen für eine Szene zu drehen. Effizientes Arbeiten ist dann eben doch hilfreich, wenn es darum geht, während der begrenzten Zeit möglichst viele Takes drehen zu können.

Klar macht es für dich als Einzelkämpfer keinen Unterschied, ob du das "Entwickeln des Materials" am Drehort oder in der Post erledigst.




pillepalle
Beiträge: 2277

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von pillepalle » Do 02 Jul, 2020 07:58

iasi hat geschrieben:
Do 02 Jul, 2020 05:07
Aber nun denk mal:
Da finden sich also zahlreiche Leute an einem Ort zusammen, um Einstellungen für eine Szene zu drehen. Effizientes Arbeiten ist dann eben doch hilfreich, wenn es darum geht, während der begrenzten Zeit möglichst viele Takes drehen zu können.
Die meisten Leute arbeiten mit RAW nicht viel schneller am Set als ohne. Ich weiß ja nicht was Du für seltsame Vorstellungen hast, aber die Farbbalance ändert sich auch nicht alle 5 Minuten. Das macht man ein paar mal am Tag und spart dadurch wenn man es weglassen würde bestenfalls 5 Minuten. Wenn ich z.B. Situationen hatte bei denen ich oft zwischen Indoor und Outdoor wechseln musste, habe ich mir einmal ein Preset für die WB für Indoor gesetzt und einmal ein Preset für Outdoor. Das war's. Dann wechselt man die auf Wunsch per Knopfdruck. Die große Zeitersparnis am Set durch RAW gibt es nur in Deiner Phantasie.

Und den Vorteil der großen Flexibilität in der Post nur, wenn man so gar keine Ahnung hat, was man eigentlich möchte. Um einen 10bit CODEC in die Knie zu zwingen muss man ihn schon extrem verbiegen. Die Sorge man könnte mit seinem Material total daneben liegen, zeugt doch eher von Unsicherheit, oder der Unfähigkeit eine Entscheidung zu treffen. Alle Optionen in der Post braucht es eben nur wenn man vorher nicht weiß was man möchte. Wenn ich die Wahl habe und es Sinn macht, nehme ich natürlich den bestmöglichen CODEC. Aber RAW wäre für mich nie die einzig brauchbare Option mit unschätzbaren Vorteilen.

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




roki100
Beiträge: 4224

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von roki100 » Do 02 Jul, 2020 09:13

RAW hat den Vorteil, wenn man während der Aufnahme von Daylight zu Tungsten (oder umgekehrt) wechselt, kann man in der Post nachträglich gut anpassen.... Vielleicht geht das bei einigen Kameras auch ohne RAW, indem man live/während der Aufnahme zwischen vorkonfigurierte Presets schnell wechseln kann? Oder einfach WB auf Auto?

Es gibt so ein Video wo genau das gezeigt wird u.a. nachträglich wechseln zwischen ISO's. Finde ich leider nicht mehr...




iasi
Beiträge: 14917

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von iasi » Do 02 Jul, 2020 09:33

Grob gesagt kümmert man sich während der Aufnahme mit Raw um die korrekte Belichtung - ETTR mit Histogram mit ND-Filtern.
ISO, WB tastet man nicht an.
Es ist auch keine Look-Beurteilung an einem kalibrierten Vorschaumonitor nötig.

Was man beurteilt sind die Lichtverhältnisse/Lichtsetzung, den Bildausschnitt und die Schärfe.

Denn: Entwickelt wird in der Post.

12bit-Codecs wie ProRes4444 bringen zwar schon erheblichen Spielraum mit, aber die "Entwicklung" findet eben doch schon in der Kamera statt und bedarf während des Drehs Aufmerksamkeit.




iasi
Beiträge: 14917

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von iasi » Do 02 Jul, 2020 09:42

pillepalle hat geschrieben:
Do 02 Jul, 2020 07:58

Und den Vorteil der großen Flexibilität in der Post nur, wenn man so gar keine Ahnung hat, was man eigentlich möchte. Um einen 10bit CODEC in die Knie zu zwingen muss man ihn schon extrem verbiegen. Die Sorge man könnte mit seinem Material total daneben liegen, zeugt doch eher von Unsicherheit, oder der Unfähigkeit eine Entscheidung zu treffen. Alle Optionen in der Post braucht es eben nur wenn man vorher nicht weiß was man möchte. Wenn ich die Wahl habe und es Sinn macht, nehme ich natürlich den bestmöglichen CODEC. Aber RAW wäre für mich nie die einzig brauchbare Option mit unschätzbaren Vorteilen.

VG
Und dies ist eben die Sichtweise von jemandem, der bei der Arbeit mit Raw nicht den ganzen Workflow im Blick hat.
Ich muss auf einem Vorschaumonitor nicht den Look beurteilen, da ich weiß, welches Bild in der Post aus meinen Aufnahmen entsteht.
Es zeugt doch eher von Unsicherheit, oder der Unfähigkeit eine Entscheidung zu treffen, wenn man am Set auf den Monitor starren muss, um eine Vorstellung vom Ergebnis zu erhalten.

Wenn du zudem keinen Vorteil von z.B. Resolve gegenüber in-Kamera siehst, gehörst du wohl zur LUT-drüber-und-fertig-Fraktion, die die Möglichkeiten von Resolve nicht nutzt.




klusterdegenerierung
Beiträge: 16409

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 02 Jul, 2020 09:45

iasi hat geschrieben:
Do 02 Jul, 2020 05:07
Dein Kunde bezahlt eh einen Fixpreis
Klar macht es für dich als Einzelkämpfer keinen Unterschied, ob du das "Entwickeln des Materials" am Drehort oder in der Post erledigst.
Öh, ich habe noch nie in meinem Leben einen Fixpreis erhalten, bzw abgegeben.
Ich lasse mich für das bezahlen was ich tue, ob am Drehort, oder am Rechner, wenns ne Stunde dauert, bekomme ich ne Stunde bezahlt,
wenns 10 Stunden dauert, bekomme ich 10 Stunden bezahlt.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




pillepalle
Beiträge: 2277

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von pillepalle » Do 02 Jul, 2020 10:03

@ iasi

Man starrt nicht auf den Monitor um ein fertiges Ergebnis in der Kamera zu sehen, sondern um z. B. die Belichtung, die Komposition, oder die Schärfe zu beurteilen. Um die endgültigen Farben geht's dabei am allerwenigsten. Aber das Deine Vorstellung von der Arbeit am Set wenig mit der Realität zu tun hat, hast Du auch schon mit anderen Posts bewiesen.

Und die Vorstellung das man 10 bit Material nicht Graden könne und nur nach dem Motto, LUT drauf und fertig arbeiten müsse, zeugt in meinen Augen auch nicht gerade von Expertise 😉

Deine Argumente sind einfach ein wenig an den Haaren herbei gezogen, auch wenn Du das nicht wahrhaben möchtest. Wie gesagt, jeder kann arbeiten wie er mag, ich bin in den meisten Punkten die Du als Kaufgründe angibst nur nicht Deiner Meinung. Jedem das seine...

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




Jott
Beiträge: 17940

Re: Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt

Beitrag von Jott » Do 02 Jul, 2020 10:17

Du meine Güte. Iasi, du wirst immer alberner. So viele durchaus teure Produktionen drehen mit ProRes und pfeifen auf raw. So wie du meinst, nur mit raw könne man "gestalten", wissen und machen es Hunderte, Tausende anders und haben gute Gründe, raw nicht zu nutzen. Prominente und aufwendige High End-Beispiele gibt es ja genug. Was auch dein theoretisches Zeitgewinn-Argument ad absurdum führt.

Hör doch mit der Missionierung auf, das ist ja unerträglich. Zumal du nur angelesenes Zeug von dir gibst.

Du musst verstehen, die Erwachsenen da draußen und auch hier wissen sehr gut, wann und wozu raw etwas bringt, wann es nichts bringt und wann es sogar stört. Sogar RED zum Beispiel weiß darum - was meinst du, warum vor einigen Jahren entgegen der Hausreligion auf Wunsch der Producer plötzlich zusätzlich auch ProRes in die Kameras integriert wurde? Auch in deine Traumkamera Komodo. Man kann entscheiden. Ganz ohne deine Missionierungsversuche. Es genügt doch, wenn du dich selber missionierst.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 2:25
» Sehr helle Lichter mit der C100 MKII
von freezer - Mo 1:38
» Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
von Funless - Mo 1:19
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 0:51
» Sturm + Drohne + HDR + SW
von klusterdegenerierung - Mo 0:26
» Medienorganistion AVCHD und FCPX
von Dexter Paris - So 23:47
» Kurzer Blick auf die Canon EOS R5 und R6 - Zurück in die Herzen der Filmer?
von Tscheckoff - So 23:23
» FeiyuTech Ak4500 + DualHandle
von iasi - So 22:30
» Kaufberatung Camcorder 500-800 Euro
von Tscheckoff - So 21:59
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von panalone - So 21:48
» Live Stream Equipment Beginner
von prime - So 21:42
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - So 18:14
» Komponist (Filme, Werbung usw)
von unerase - So 16:52
» Kann mir jemand eine HDV-Kassette auf USB-Stick spielen?l
von Siegfried Zenke - So 16:17
» Bildqualitative Einschränkungen von Prosumerkameras
von cantsin - So 15:22
» Apple ersetzt Intel CPUs in Macs durch eigene ARM Prozessoren
von R S K - So 14:47
» Sony HDR FX1
von Lobsy - So 14:41
» Wie herausfinden, ob echtes 10-bit video vorliegt o. 8bit Quelle in 10-bit Container?
von AndreasBuder - So 12:55
» Atelierkamera, hä?
von ruessel - So 12:29
» China-Kracher: Pictor S35 Zoom 20-55mm T2.8 und 50-125mm T2.8 von DZOFilm
von iasi - So 12:16
» ZCam F6 vs Amira
von klusterdegenerierung - So 11:28
» Neu: Blackmagic ATEM 2 M/E und ATEM 4 M/E Advanced Panels
von slashCAM - So 10:15
» Kaufberatung: Welche Objektive für C300mkIII + EOS R5/R6?
von Jott - Sa 14:38
» Auflösung div. Kameraequipment z.B. Tascam DR-60, Phantom 4 Pro, Objektive etc.
von Rafolta - Sa 14:02
» Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?
von Rolfilein - Sa 13:45
» Ultrastudio Mini Monitor
von carlitto - Sa 10:43
» Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
von Tscheckoff - Sa 8:11
» Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen
von Jan - Fr 21:34
» Genialer Webcam-Hack gegen hängende Köpfe im Bild
von Jost - Fr 20:42
» Welchen Filesharing Anbieter für große Videodaten?
von klusterdegenerierung - Fr 20:05
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von klusterdegenerierung - Fr 18:37
» Alle Titles im Überblick
von klusterdegenerierung - Fr 15:00
» Leichte Zoomobjektive für Sony E-Mount FullFrame
von joje - Fr 14:37
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Cinemator - Fr 14:24
» Blackmagic ATEM Live Production Update
von prime - Fr 13:06
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 und R6 für Filmer?

Schafft es Canon mit den neuen EOS R5 und R6 Modellen verlorene Filmer wieder für sich zu begeistern? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die R5 und R6 sind spannend wie kaum ein anderer Foto-/Video-Hybrid von Canon nach der EOS 5D Mark III. Wir konnten vorab einen (sehr) kurzen Blick auf sie werfen... weiterlesen>>

Richtmikrofon oder Richtrohrmikrofon? Und wann setzt man Richtrohre optimal ein?

Häufig werden die Bezeichnungen Richtmikrofon und Richtrohrmikrofon synonym verwendet. Was allerdings schnell zu Verwirrung führen kann. Zu den Richtmikrofonen gehören viel mehr Mikrofontypen, die teilweise auch andere Richtcharakteristiken mitbringen und damit auch anders eingesetzt werden ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...