Postproduktion allgemein Forum



Videopanorama erstellen



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
finrik
Beiträge: 2

Videopanorama erstellen

Beitrag von finrik » Mo 29 Jun, 2020 21:42

Hallo,

Ich habe drei Videos die etwas versetzt einen anderen Bereich gefilmt haben. Ziel ist, aus diesen drei Videos ein großes Videopanorama zu erstellen.

Im Videobereich fehlt mir da leider die Erfahrung, wie man das anstellen könnte. Wären es drei Fotos, würde ich einfach mit Adobe Photoshop ein Panorama berechnen lassen. Zum testen habe ich auch jeweils das erste Bild der drei Videos extrahiert und mit Photoshop ein Panorama erstellt.

Genau diese Funktion würde ich für das Video brauchen. Aktuell zur Verfügung steht mir nur Photoshop und Lightroom. Eine Testversion von Mistika VR habe ich heruntergeladen, aber die Videos wurden einfach mit einer Canon Spiegelreflexkamera aufgenommen und nicht mit einer Action/360° Cam. Ich möchte auch keinen 360° Effekt sondern nur ein Panorama.

Habt ihr das zufällig Ideen oder (Programm) Tipps?

Vielen Dank!




klusterdegenerierung
Beiträge: 16431

Re: Videopanorama erstellen

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 29 Jun, 2020 22:04

Kann man bestimmt auch mit Photoshop oder Resolve umsetzen.

"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




finrik
Beiträge: 2

Re: Videopanorama erstellen

Beitrag von finrik » Di 07 Jul, 2020 08:33

Jetzt hätte ich das passende Programm gefunden: Kolor Autopano Video

Leider wurde es von GoPro aufgekauft und eingestellt. Kennt zufällig jemand eine Alternative?




Peppermintpost
Beiträge: 2518

Re: Videopanorama erstellen

Beitrag von Peppermintpost » Di 07 Jul, 2020 14:52

Hey finrik,

die Technik in dem Video ist nur so halbwegs zufriedenstellend. Wie in dem Video gesagt besteht das größte Problem darin die Bilder an den Rändern zusammenzufügen. Je kürzer deine Brennweite, desto größer das Problem, und da man solche Panorama Geschichten meistens mit kurzen Brennweiten macht solltest du zuerst das Problem adressieren. Danach wird es easy und du kannst die einfach aneinander takkern.
Das Zauberwort ist hier Lens Distortion. Du must die Linsenverzerrung aus dem Bild raus bekommen. Das ist total einfach und es gibt einen haufen Programme die das können. Google mal "Undistorted Plate", da wirst du bestimmt einige Treffer erhalten wie man die herstellt.
Vom Prinzip solltest du mit deiner Kamera und der entsprechenden Linse eine Schachbrett Struktur filmen, möglichst aus verschiedenen Winkeln und dann damit deine Linsenverzerrung ermitteln. Eine Backsteinwand oder sowas geht gut, oder du druckst dir einfach ein entsprechend großes Plakat aus was du bei Bedarf immer wieder heraus holen kannst.
Dann ermittelst du die Linsenverzerrung und die nötige Einstellung diese Verzerrung los zu werden. Diese Einstellung wendest du dann auf deine Panorama Aufnahmen an und Voila, die Plates passen plötzlich zusammen. Damit das ganze nicht wie eine Photo Tapete wirkt wendest du die originale Verzerrung am Ende wieder auf dein Ergebnis an.
Thats it.

Nuke kann sowas sehr gut, aber im Grunde ist sowas eine Basis Funktion in jedem besseren VFX Programm.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kleines Lichtset 3x Yongnuo Bi-Color LED im Koffer
von rehearsal - Mi 19:32
» Sehr helle Lichter mit der C100 MKII
von jmueti - Mi 19:30
» Die Startdaten von «James Bond - No Time to Die» und «Tenet» wackeln
von markusG - Mi 19:25
» Neue Ryzen ThreadripperPRO vorgestellt
von Frank Glencairn - Mi 19:13
» Blackmagic Design: Morgen Livestream zu neuen Kamera-Updates und Resolve 16.2.4 Update
von Onkel Danny - Mi 18:58
» Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
von iasi - Mi 18:57
» Kleines Studio für unter 15.000 Gesamtkosten
von freezer - Mi 18:54
» Kleines XLR Kamera-Richtmikrofon?
von mikroguenni - Mi 18:49
» Canon R5 und R6: hitzebedingte Aufnahmelimits bestätigt
von iasi - Mi 18:33
» Blackmagic Design Video Assist 5" Monitor & Recorder
von rehearsal - Mi 17:53
» Postproduktion - Profiworkflow?
von -paleface- - Mi 17:43
» Pilotfly H2 Gimbal
von rehearsal - Mi 17:40
» Suche Metabones EF MK V Erfahrungswerte
von Tscheckoff - Mi 17:23
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von -paleface- - Mi 16:49
» Strahleneffekte
von BTZNBRG - Mi 13:55
» DaVinci Resolve 16.2.4 released
von TheGadgetFilms - Mi 11:41
» Bestätigt: Sony Alpha 7S II Nachfolger kommt im Sommer
von TheGadgetFilms - Mi 11:03
» Wie herausfinden, ob echtes 10-bit video vorliegt o. 8bit Quelle in 10-bit Container?
von Ulist - Mi 10:05
» Ohrwurm Cobra
von ruessel - Mi 8:51
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 8:23
» Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
von Hans-Jürgen - Mi 8:01
» Lenovo Legion Y540 17IRH - RTX 2060 Gaming Laptop im Workstation Gewand
von SonyTony - Mi 7:31
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von panalone - Di 23:27
» Sennheiser AVX Störung (mit Beispiel)
von Jott - Di 22:09
» Ein wirklich gutes Tutorial zum Thema Licht setzen ...
von Benutzername - Di 20:58
» Schnellere Timeline Vorschau?
von klusterdegenerierung - Di 20:27
» Filmmaker Mode jetzt auf Samsung Fernsehern per Firmware Update verfügbar
von kling - Di 17:41
» Große Darstellungsunterschiede
von klusterdegenerierung - Di 16:53
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von Frank Glencairn - Di 15:12
» ultimativer tip, modellübergreifend für alle hitzeverängstigten Filmer ;-)))
von joje - Di 14:09
» Neues Zoomobjektiv Sony FE 12-24 Millimeter F2.8 GM vorgestellt
von klusterdegenerierung - Di 13:53
» Edius X kommt im Herbst, ua. mit Background-Rendering und 8K-Support
von slashCAM - Di 12:27
» DaVinci Resolve auf MacBook Air
von scrooge - Di 9:57
» Fujifilm X-T4 in der Praxis: Videostabilisierung, Autofokus, Ergonomie und Fazit … Teil 2
von Jörg - Di 8:36
» Panorama mit dem Osmo Pocket
von Ahnungslos3 - Di 7:46
 
neuester Artikel
 
Legion Y540 17IRH mit RTX 2060 und Core i7-9750H

Das Lenovo Y540 17IRH sorgt im Laptop Segment unter 1.000 Euro für neue Leistungsrekorde. Doch stimmt auch das übrige Gesamtkonzept für die Videobearbeitung? weiterlesen>>

Canon EOS R5 und R6 für Filmer?

Schafft es Canon mit den neuen EOS R5 und R6 Modellen verlorene Filmer wieder für sich zu begeistern? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die R5 und R6 sind spannend wie kaum ein anderer Foto-/Video-Hybrid von Canon nach der EOS 5D Mark III. Wir konnten vorab einen (sehr) kurzen Blick auf sie werfen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...