Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Schreibtischlicht zum Proofen



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
Itchie
Beiträge: 2

Schreibtischlicht zum Proofen

Beitrag von Itchie »

Hallo zusammen,

ich bin seit einiger Zeit auf der Suche nach einer Lösung, um die Farben von Produkten zu prüfen und sie in Photoshop zu korrigieren. Mir ist bewusst, dass es dafür spezielle Proofleuchten gibt, aber diese liegen weit über meinem Budget und sind meistens auch platztechnisch viel zu groß. Idealerweise sollte es eine Leuchte sein, die…

Im Budget von 150-200 Euro liegt
Nicht viel Platz beansprucht oder idealerweise seitlich am Schreibtisch angebracht werden kann
Gibt es da nicht LED-Alternativen, welche ein großes Farbspektrum abbilden können? In der LED-Sparte für Dauerlicht am Set hat sich doch auch einiges getan. Bei diesen kann man oft auch den Weißabgleich manuell einstellen und wenn sie richtig eingestellt sind, wirken sie sehr farbtreu auf Haut und Produkten.

Habt ihr da Ideen?

Danke schonmal und ich bin gespannt auf eure Antworten.



pillepalle
Beiträge: 8269

Re: Schreibtischlicht zum Proofen

Beitrag von pillepalle »

Wird für das Budget eher schwierig. Du brauchst dafür auch nicht nur eine bestimmte Lichtfarbe sondern auch eine bestimmte Intensität, denn einen Farbton nimmst Du nur richtig wahr, wenn auch dessen Helligkeit halbwegs stimmt. Du kannst Dir ein paar einzelne Röhren kaufen und sie in eigene Fassungen packen, aber gute Röhren liegen, wenn ich mich recht erinnere, so um die 50,-€ pro Stück. Und selbst die sind nie perfekt über das Spektrum. Habe einen Kollegen der schon viele ausprobiert hat und der ist mittlerweile bei einer Mischung aus LEDs und Leuchtstoffröhren gelandet ist. Hängt natürlich immer davon ab wie genau Dein Proofing sein muss und wie wichtig Dir das ist. Als Einstieg kommst Du auch mit einem Röhrentyp über die Runden. Aber frag' mich nicht welche, da muss man schon ordentlich suchen um wirklich gute zu finden.

VG
Done is better than perfect.



miscetc
Beiträge: 35

Re: Schreibtischlicht zum Proofen

Beitrag von miscetc »

Tut es eine alte Glühbirne nicht?



andieymi
Beiträge: 1597

Re: Schreibtischlicht zum Proofen

Beitrag von andieymi »

miscetc hat geschrieben: Di 05 Dez, 2023 15:23 Tut es eine alte Glühbirne nicht?
Hier geht's um mehr als schwarze Strahler, sonst würden es Kerzen auch tun.

Viel mehr als so etwas - was aber auch helfen kann - wird sich mit dem Budget nicht ausgehen:
https://calibrite.com/us/product/calibr ... ing-light/

Die X-Rite/Pantone-Lichttische kosten dann quasi das 10-fache, wenn jemand daszwischen etwas findet, würde mich auch interessieren.

Der CRI von 95+ bei dem Calibrite Ding irritiert, viel mehr ist bei LEDs allerdings schwierig. Es ist aber halt auch kein reines Spektrenproblem, weil wie gesagt: Sonst wären schwarze Strahler alle gut und Du willst vermutlich nicht im Kerzenschein oder bei 2800K beurteilen, komplettes Spektrum hin oder her. 5000K für Produkte passt schon, macht X-Rite auch nicht anders.



soulbrother
Beiträge: 357

Re: Schreibtischlicht zum Proofen

Beitrag von soulbrother »

Von Philips gibt es die Leuchstoffröhren , die auch in Druckereien beim Proof verwendet werden. Hab ich vor Jahren schon unterc10.-Eiro gekauft. Ich suchs später gerne raus...



Itchie
Beiträge: 2

Re: Schreibtischlicht zum Proofen

Beitrag von Itchie »

andieymi hat geschrieben: Di 05 Dez, 2023 17:53
miscetc hat geschrieben: Di 05 Dez, 2023 15:23 Tut es eine alte Glühbirne nicht?
Hier geht's um mehr als schwarze Strahler, sonst würden es Kerzen auch tun.

Viel mehr als so etwas - was aber auch helfen kann - wird sich mit dem Budget nicht ausgehen:
https://calibrite.com/us/product/calibr ... ing-light/

Die X-Rite/Pantone-Lichttische kosten dann quasi das 10-fache, wenn jemand daszwischen etwas findet, würde mich auch interessieren.

Der CRI von 95+ bei dem Calibrite Ding irritiert, viel mehr ist bei LEDs allerdings schwierig. Es ist aber halt auch kein reines Spektrenproblem, weil wie gesagt: Sonst wären schwarze Strahler alle gut und Du willst vermutlich nicht im Kerzenschein oder bei 2800K beurteilen, komplettes Spektrum hin oder her. 5000K für Produkte passt schon, macht X-Rite auch nicht anders.
Das ist schonmal eine richtig gute Option! Genau sowas suche ich. Allerdings bin ich noch vorsichtig was die Farbtempereatur angeht, da meine Monitore eigtl auf 5500 bzw 6500k kalibriert sind. Wuerde das bei mangelnder alternative aber definitiv eine chance geben!
soulbrother hat geschrieben: Mi 06 Dez, 2023 07:20 Von Philips gibt es die Leuchstoffröhren , die auch in Druckereien beim Proof verwendet werden. Hab ich vor Jahren schon unterc10.-Eiro gekauft. Ich suchs später gerne raus...
Sehr gerne, mich wuerde vor allem interessieren welche Moeglichkeiten es gibt, solche Leuchtstoffroehren mit Schreibtisch Halterungen am Schreibtisch anzubringen.



soulbrother
Beiträge: 357

Re: Schreibtischlicht zum Proofen

Beitrag von soulbrother »

Philips Master TL-D 18W/950 90 Graphica Vollspektrum
oder auch als 36Watt (die längere)
oder auch als "952" (mit 5200k)
oder auch als "965" (mit 6500k)

Zum Proofen wird nicht die 6500 empfohlen,
die 5000 oder 5200k dürften sich nicht viel nehmen...

Ideal wäre:
Nicht länger als ca. 8000 Stunden nutzen, dann erneuern, damit der Alterungsprozess sich nicht zu sehr auf die Farbwiedergabe schlägt.

Hab grade in den alten Emails gesucht und gefunden, Bestellung in 2011 bei mercateo.com, ist also laaaange her:
Art.-Nr.: 930-PH-88850125
Artikel: "Philips Leuchtstofflampe TL-D GRAPHICA PRO 18W/950 Druckerei"
Einzelpreis: 5,04 EUR
(das waren noch Preise... dieselbe in 36Watt kostete auch nur 5,04 Euro...)

Nachtrag:
Weil der Preis so viel mehr ist, hab ich mal kurz bei idealo auf den Preisverlauf gesehen:
https://www.idealo.de/preisvergleich/Of ... ilips.html

Könnte also auch wieder günstiger werden..?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» 2024 - Videolicht für Vor-Ort-Aufträge
von Darth Schneider - Mi 17:10
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Mi 16:51
» Sony Burano in der Praxis: Einzigartige 8K Raw Cine/Doku Kamera mit AF, Vario-ND und IBIS
von Mantas - Mi 16:42
» DUNE !
von Axel - Mi 16:26
» Machtmissbrauch bei Theater und Film
von macaw - Mi 15:42
» Manfrotto Platten: Welche brauche ich für Slider und Kamera?
von TomWI - Mi 15:03
» Geleakte Fotos? Stellt DJI eine Cinema Kamera zur NAB 2024 vor?
von medienonkel - Mi 14:48
» SDI-Signal verrutscht
von phili2p - Mi 13:57
» Pika erstellt ab sofort Ki-Videoclips mit synchronen Lippen mittels Lip Sync
von MK - Mi 13:36
» Kodak Super 8 Kamera schon ausverkauft?
von Darth Schneider - Mi 12:49
» Premiere Pro 23 läuft, 24 nicht (mehr)
von TomStg - Mi 12:20
» Fujifilm X100VI mit 40 MP Sensor und Sensorstabilisierung vorgestellt
von Mantas - Mi 9:18
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von Frank Glencairn - Mi 8:29
» Die Zukunft der Videobearbeitung 2026 - Alles Echtzeit in der Cloud (gegen Aufpreis)
von Jalue - Di 22:56
» Sony PDT-FP1 - stabile und einfache Datenübertragung beim Dreh
von prime - Di 21:02
» Xiaomi 14 Ultra - 1" Smartphone-Kamera mit neuem MasterCinema-Modus
von Darth Schneider - Di 20:16
» Licht how to:
von Darth Schneider - Di 17:42
» ARRI ALEXA Plus (BIETE) mit Zubehör
von zipfelglatscher - Di 17:35
» Paramount: Kahlschlag bei deutschen Produktionen
von 7River - Di 16:48
» Umfrage: Bist du schon am Live-streamen?
von markusG - Di 12:00
» Manfrotto 645 Fast und 502 Pro Videokopf: Brauche ich eine Nivellierhalbkugel?
von pillepalle - Di 10:33
» OpenAI Sora - das ist der KI-Video Gamechanger!
von iasi - Di 7:22
» Dauert konvertieren überall gleich lang?
von Frank Glencairn - Di 5:07
» Was hörst Du gerade?
von Darth Schneider - Mo 22:04
» Fotocash Erfahrungen
von jmueti1940 - Mo 21:21
» Warum sind Kinofilme so teuer ?
von iasi - Mo 20:55
» Plattform fuer kostenpflichtigen Download
von DSLR - Mo 19:33
» Panasonic S5 II X | Internes ProRes & Timecode
von endlesswinter - Mo 17:35
» Suche Fotografen-/Videoteam für Hochzeit in Brandenburg
von rudi - Mo 15:25
» Datenretter warnt: Unzuverlässige USB-Sticks aufgrund minderwertiger Komponenten
von Skeptiker - Mo 14:08
» - Erfahrungsbericht - DJI Pocket 3
von Skeptiker - Mo 13:31
» Goldener Bär geht an den Dokumentarfilm „Dahomey“ von Mati Diop
von slashCAM - Mo 13:09
» AX53 oder VX980 & lcd bei Aufnahme schliessen wg. langer Aufnahme?
von kd-73 - Mo 10:35
» Mediaplayer Brightsign LS3
von bene_2006 - Mo 9:16
» Topaz Video/AI jetzt als Resolve Plugin
von Frank Glencairn - Mo 5:33