pfütze
Beiträge: 12

Final Cut Pro X importprobleme VHS Kassetten

Beitrag von pfütze » Fr 23 Aug, 2019 01:54

Liebes Forum,

ich bin am verzweifeln. Seit ich von meinem geheiligtem Os 10.6.8 mit FCP7 auf den mac Mini 2012 mit OS Sierra
umgestiegen bin, ist es mir nicht gelungen eine Software zu installieren die meinen Canopus ADVC 100 erkennt,
und meine VHS Bänder sauber digitalisiert.
Folgende Software macht gar nix: Alles von Blackmagic (Davinci/Media Express...)
Folgende Software erkennt den Wandler, bricht jedoch die Aufnahme selbstständig ab oder nimmt fehlerhaft auf:
Quicktime Player (nimmt mal einige Sek. mal einige Minuten auf, bricht dann ab), VLC Player stürzt ab,
Debut(freeware) nimmt kein DV auf, nur mpg4,H264.
Selbst FCPX nimmt zwar auf, unterbricht jedoch ständig die Aufnahme, auch finde ich keinerlei Einstellungen
für das Aufnahmeformat (DV)
Meine letzte Hoffnung war nun iMovie9: Wandler wird zwar angezeigt, jedoch kommt das Programm offenbar nur
mit steuerbaren Geräten klar. Ergebnis: Aufnahme ohne Vorschau für ganze 2,3 Sek. dann Abbruch.

Zur Erinnerung FCP7 auf OS 10.6.8: Einstellungen: nicht steuerbares Gerät, Pal 25fps, DV und alles schnurrt wie ein Kätzchen!!!

Kann mir jemand Helfen? Die Königslösung wäre natürlich FCP7 auf dem Sierra, hab ich schon probiert (auch mit update auf
7.0.3, läuft auch gut aber: bei Loggen und Aufnehmen stürzt es ab.
Ich bin sogar bereit das FCPx zu kaufen, nach den oben beschriebenen Problemen aber schwierig, ausserdem gibts das auch
nur noch für high sierra aufwärts, aufgrund seiner neuen Architektur könnte ich dann aber gleich alle meine Software vergessen.

Also sorry wegen des langen Textes, ich komm einfach nicht weiter, wäre toll wenn mir jemand helfen könnte!!

Grüße,

Martin




Jott
Beiträge: 16123

Re: Final Cut Pro X importprobleme VHS Kassetten

Beitrag von Jott » Fr 23 Aug, 2019 03:46

pfütze hat geschrieben:
Fr 23 Aug, 2019 01:54
Zur Erinnerung FCP7 auf OS 10.6.8: Einstellungen: nicht steuerbares Gerät, Pal 25fps, DV und alles schnurrt wie ein Kätzchen!!
Ja?
pfütze hat geschrieben:
Mi 16 Mai, 2018 10:28

Mitlerweile arbeite ich mit FCP7 und dem Canopus ADVC100 und erhalte so ein an sich passables
DV-Ergebniss, jedoch:

Was ich erst im Nachhinein bemerkte, auch hier schleichen sich immer wieder kleinere Bild/Tonsprünge
ein, welche, zumindest was den Ton angeht, an eine minimal schiefe Spurlage erinnern.
Auch kleinste Flackerstreifen treten auf, welche ebenfalls an Bandschwächen erinnern.
Die analoge Wiedergabe auf dem Röhren TV zeigt jedoch keine der beschriebenen Mängel.
FCP7 ist komplett auf DV/Pal eingestellt, und Audio-Lock am Canopus ist aktiv.
Der Zuspieler ist ein S-VHS JVC HR-S7600. Dieser läuft im "Edit" Modus, die TBC-Funktion ist deaktiv
da sonst Bildverschiebungen (bisweilen sogar komplette Überschläge) auftreten.

Zusammengefasst: Das Ergebnis wirkt unruhig, bis leicht fehlerhaft. Wo kann hier der Fehler liegen??

Ohne dein genaues Problem verfolgen zu können: ohne (richtigen) TBC kann das prinzipbedingt nichts werden, aus ganz simplen technischen Gründen. Ob deine Wandelhardware diese Funktionalität überhaupt hat, weiß ich nicht.

fcp x nimmt DV via FireWire/Thunderbolt logischerweise als DV auf, deswegen gibt‘s da nichts einzustellen.




R S K
Beiträge: 1135

Re: Final Cut Pro X importprobleme VHS Kassetten

Beitrag von R S K » Fr 23 Aug, 2019 09:31

Ich würde mal sagen du kommst nicht drum rum deine ewig alte hardware zu ersetzen. Für VHS käme z.B. eine Blackmagic Design Intensity Shuttle in Frage.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Alf302
Beiträge: 194

Re: Final Cut Pro X importprobleme VHS Kassetten

Beitrag von Alf302 » Fr 23 Aug, 2019 09:42

RSK ----Verbaut Apple auch Nec USB Chips ?




R S K
Beiträge: 1135

Re: Final Cut Pro X importprobleme VHS Kassetten

Beitrag von R S K » Fr 23 Aug, 2019 09:49

Schlag's nach.




pfütze
Beiträge: 12

Re: Final Cut Pro X importprobleme VHS Kassetten

Beitrag von pfütze » Fr 23 Aug, 2019 12:00

Hallo und danke für die Antworten,

ja ich hatte schonmal ein änliches Thema erstellt und Probleme mit FCP7 beklagt. Nach längerer Testphase
habe ich doch einen ordentlichen Standart herstellen können, daher schnurrt das wirklich wie ein Kätzchen verglichen mit
allen Versuchen auf OS Sierra.
Es stimmt, meine Hardware (und auch Software) sind alt, aber warum sollte ich etwas ersetzten was einwandfrei funktioniert.Ausserdem bietet der intensity shuttle kaum bessere Ergebnisse und bringt zu dem noch die Gefahr mit, empfindlicher auf ev. Bandstörungen zu reagieren,
sprich die Aufnahme eigenmächtig zu beenden.
Ich tendiere langsam ganz im ernst zu einem downgrade auf 10.6.8, vielleicht klingt das für einige hier wie Hohn, aber was soll ich machen,
ausser eben Hunderte Euros auszugeben um (bestenfalls) die gleiche Qualität zu haben wie mit meinem alten Kram.
Nunja ich danke euch jedenfalls für eure Antworten und Anregungen.
...Interessant wäre möglicherweise ein externer TBC...wenn da jemand einen Tip hat..!?

Grüße,

martin




Jörg
Beiträge: 7222

Re: Final Cut Pro X importprobleme VHS Kassetten

Beitrag von Jörg » Fr 23 Aug, 2019 12:19

Ich tendiere langsam ganz im ernst zu einem downgrade auf 10.6.8, vielleicht klingt das für einige hier wie Hohn, aber was soll ich machen,
ich würde sie höhnen lassen...
es gibt keinerlei Grund, ein OS NICHT zurück zu setzen, wenn die gewohnten Funktionen
mit aktuellem OS urplötzlich nicht mehr funktionieren, ich keinerlei Vorteil aus neuestem OS ziehe, und mir keinen Altrechner hinstellen will, der so funktioniert, wie ich es wünsche.

Ich begreife den updatewahn auf immer neuere OS nur dann, wenn ich nur mit hochaktueller hard/software mein Ziel erreichen kann.




Axel
Beiträge: 12514

Re: Final Cut Pro X importprobleme VHS Kassetten

Beitrag von Axel » Fr 23 Aug, 2019 12:34

Jörg hat geschrieben:
Fr 23 Aug, 2019 12:19
Ich begreife den updatewahn auf immer neuere OS nur dann, wenn ich nur mit hochaktueller hard/software mein Ziel erreichen kann.
Nicht ganz vergleichbar. Bei MacOS musst du oft Software oder Plugins mit dem Betriebssystem veralten lassen. Im Großen und Ganzen bedeutet das auf mittlere Sicht erhebliche Funktionseinschränkungen. Das hier geschilderte Problem könnte aber auch eine Kombination aus Hardware und Software sein. Vor ungefähr zwei Jahren (dürfte also Sierra mit FCP 10.3 gewesen sein? Wer hält sowas schon nach?) funktionierte bei mir die Digitalisierung von VHS mit einem antiken Formac DV Studio (ziemlich große Kiste) über Firewire > TB-Adapter. Mit digitalisiert werden freilich Spurlagenfehler und im Laufe der Äonen durch Strahlung entstandene Signalausfälle. Da kann manchmal ein neueres (!!!) VHS-Abspielgerät noch was retten.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Jott
Beiträge: 16123

Re: Final Cut Pro X importprobleme VHS Kassetten

Beitrag von Jott » Fr 23 Aug, 2019 12:39

Ich verstehe auch nicht, wieso das Upgrade vom historisch wunderbar passenden Pärchen Snow Leopard plus fcp 7, wenn damit das wunderbar ging, was du willst?
Zuletzt geändert von Jott am Fr 23 Aug, 2019 12:40, insgesamt 1-mal geändert.




Jörg
Beiträge: 7222

Re: Final Cut Pro X importprobleme VHS Kassetten

Beitrag von Jörg » Fr 23 Aug, 2019 12:39

Bei MacOS musst du oft Software oder Plugins mit dem Betriebssystem veralten lassen.
genau das meine ich.
Gibt es in der macwelt eine Option der virtuellen Maschinen, dann könnte das "alte"OS in einer solchen weiterlaufen?




R S K
Beiträge: 1135

Re: Final Cut Pro X importprobleme VHS Kassetten

Beitrag von R S K » Fr 23 Aug, 2019 12:44

Axel hat geschrieben:
Fr 23 Aug, 2019 12:34
Im Großen und Ganzen bedeutet das auf mittlere Sicht erhebliche Funktionseinschränkungen.
Eben. Es ist nur das hinauszögern des unvermeidlichen. Wegen VHS? Hm, ok. 😄 🤷🏼‍♂️




Jott
Beiträge: 16123

Re: Final Cut Pro X importprobleme VHS Kassetten

Beitrag von Jott » Fr 23 Aug, 2019 12:50

Warum nicht so eine alte All-in-One-Kopierstation von VHS zu DVD auftreiben? Oder einen DVD-Recorder mit Analogeingang? Die Dinger wurden genau dafür gebaut: VHS-Bänder umkopieren, bevor sie zerbröseln.

Vielleicht bist du einfach nur ein oder zwei Jahrzehnte zu spät?

Wie auch immer, der Knackpunkt liegt außerhalb der Schnittprogramme. Das wackelige analoge Signal, das aus VHS-Recordern (und selbst aus alten Betacam-Studioplayern) raus kommt, musste erst mal stabilisiert, also in einen festen Takt gezwungen werden, bevor man damit was anderes anfangen konnte außer nur am Fernseher angucken. Das war der Job des Time Base Correctors.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Edius 822 zeigt grünes Vorschaubild - funktioniert nicht mehr
von Frank B. - So 9:18
» BMPCC4K/6K Tilt screen+M.2 SSD _DIY Tutorial
von roki100 - So 8:50
» [Biete] DJI Mavic Air mit extrem viel Zubehör und Polfilter Set
von Bildstabilisator - So 7:58
» Watchmen
von Darth Schneider - So 7:36
» Voukoder - kostenlose FFMpeg Encoder in Adobe Premiere Pro und After Effects nutzen
von mash_gh4 - So 1:36
» Hands On: Sony FX9 - 5.9K Vollformat-Camcorder mit Fast Hybrid-Autofokus und 16 Bit Raw Output // IBC 2019
von Rick SSon - So 0:23
» Atomos Shogun 7: Kostenloses Firmwareupdate verdoppelt Helligkeit auf 3.000 nits // IBC 2019
von Rick SSon - So 0:17
» Neue Cinema Optiken von Sony - FE C 16-35mm T3.1 G // IBC 2019
von rush - So 0:07
» Spitzen Konversation
von klusterdegenerierung - Sa 23:09
» Gibt es einen finish look?
von klusterdegenerierung - Sa 23:04
» Spiegellose Fujifilm X-A7 Kamera mit neuem APS-C Sensor und hellem Dreh-und Klappdisplay vorgestellt
von Jan - Sa 20:21
» VHS Digitalisieren
von Michael_ - Sa 20:16
» Blackmagic RAW 1.5 bringt kostenlose Plugins für Adobe Premiere Pro und Avid Media Composer // IBC 2019
von Gerald73 - Sa 20:01
» Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta 3 // IBC 2019
von Bruno Peter - Sa 18:17
» Orbiter: ARRI´s bestes LED-Licht - ultraheller LED-Scheinwerfer mit Wechseloptiken uvm. // IBC 2019
von TomWI - Sa 17:36
» Avid Media Composer bekommt ProRes RAW Unterstützung // IBC 2019
von wolfgang - Sa 17:14
» Aputure 300X Bicolor Punktlicht
von pillepalle - Sa 16:03
» Behind the scenes. Der große Fotofaden.
von nic - Sa 13:29
» „Twin Peaks: from Z to A“ BluRay Komplettbox ab Dezember im Handel
von klusterdegenerierung - Sa 12:18
» Probleme bei Audio-Import
von xyz-video - Sa 11:20
» Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt
von dustdancer - Sa 10:04
» Videoton vermulmt - welche Software zum korrigieren?
von fabchannel - Sa 9:57
» Sony PXW-FX9 - Konzept der FS7 jetzt mit Vollformat Sensor // IBC 2019
von Bergspetzl - Sa 8:13
» Sony FS7 Nachfolger "FX9" in den Startlöchern
von rush - Sa 7:43
» He is shooting a 30 Year Timelapse of New York
von MrMeeseeks - Fr 23:17
» Usage Anzeige in resolve
von Jörg - Fr 23:13
» Tentacle Sync Track E - Minirecorder mit Timecode
von cantsin - Fr 23:03
» Neues zu ProREs RAW
von Jott - Fr 22:42
» Editpage dauernd ausgegraut?
von klusterdegenerierung - Fr 19:27
» Was ist Euer Ziel dB?
von Jalue - Fr 18:54
» Edius 9.5 bringt erweiterte RAW-Unterstützung, ua. für Blackmagic RAW // IBC 2019
von wolfgang - Fr 18:41
» Atomos Ninja V wird ProRes RAW in 6K aufzeichnen -- Preissenkung für Shinobi // IBC 2019
von Kamerafreund - Fr 18:05
» Adobe Auto Frame für Premiere Pro: Automatisches Reframing von Videos für andere Seitenverhältnisse per AI // IBC 2019
von slashCAM - Fr 16:42
» 8K kommt – viel schneller, als Sie denken
von tom - Fr 15:50
» Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones
von r.p.television - Fr 15:25
 
neuester Artikel
 
Die neue 5.9K Sony FX9 im ersten Hands On

Wir hatten bei einem Sony PRE-IBC Event Gelegenheit zu einem ersten Hands On mit der neuen Vollformat Sony FX9, die über einen 5.9 K Sensor (15+ Stops) verfügt und den aus der Sony Alpha Serie bekannten Fast Hybrid Autofokus erhalten hat. Hier alles zum Thema FX9 Sensorauslesung, Formate, Autofokus, Frameraten, elektronischer Vario ND-Filter, 16 Bit RAW-Optionen... weiterlesen>>

Orbiter: ARRIs bestes LED-Licht - ultraheller LED-Scheinwerfer mit Wechseloptiken uvm. // IBC 2019

Nach der erfolgreichen Einführung der Skypanel Flächenleuchten hat ARRI jetzt einen gerichteten, hellen LED-Scheinwerfer namens Orbiter vorgestellt der Dank neuem Quick Lighting Mount im Verbund mit Projektionsoptiken/Lichtformern und diversen Vorsätzen sehr unterschiedliche Lichtformungen zulässt. Und dies mit der besten Licht- und Farbqualität aller bisheriger ARRI Lichtengines weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).