Magix Video Deluxe Forum



Kein Hardware Encoding Video Pro X12



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
MisterX
Beiträge: 245

Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von MisterX » So 27 Mär, 2022 23:17

Hallo,

Beim Export in mp4 Video Dateien erscheint der Hinweis kein Hardware Encoding. Der Export dauert daher Stunden.

Das Problem tritt auf dem Laptop und PC auf.

Auf beiden Geräten läuft Windows 10.

Laptop Grafikkarte ist Intel HD graphics 3000
Cpu ist eine Intel core i3. 2350m
Vier kerne.

Der Rechner hat eine nvidia geforce 8400 gs und AMD phenom II x4 840

Woran liegt das Problem?

Auf dem Rechner lief vorher Windows 7 mit video pro x 5. Da gab es keine Probleme




Jasper
Beiträge: 504

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von Jasper » Mo 28 Mär, 2022 08:37

Beide Geräte erfüllen die Systemvoraussetzungen für Hardware Encoding nicht.
Um die Hardwarebeschleunigung mit Intel® Quick-Sync nutzen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
Intel CPU der Generationen 4,5,6 ,7 oder höher mit Intel® HD Grafik.
Gruß Jasper




MisterX
Beiträge: 245

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von MisterX » Mo 28 Mär, 2022 08:45

Ohje. Früher auf dem Rechner mit Windows 7 und Pro X5 gab es keine Probleme.

Das bedeutet dann ich muss mit der langen encodierungszeit leben weil pro x12 meine Hardware dafür nicht mehr unterstützt?




Jasper
Beiträge: 504

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von Jasper » Mo 28 Mär, 2022 08:59

Im Grunde benötigst du für Video Pro x12 neu Hardware (Intel CPU)
Für Video Pro x13 könnte eine neue Grafikkarte ausreichen (sind z.Z. immer noch recht teuer).
Gruß Jasper

Zuletzt geändert von Jasper am Mo 28 Mär, 2022 19:00, insgesamt 1-mal geändert.




Jost
Beiträge: 1857

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von Jost » Mo 28 Mär, 2022 09:01

Hardwarebeschleunigung in X12 aktiv? Teste mal mit 1080er Material und rendere aus in h.264/30p.

Deine Hardware ist betagt. Durchaus möglich, dass X12 nicht andocken mag, weil Mindestanforderungen nicht erfüllt werden.

Hardwarebeschleunigung läuft per Grafikkarte. Treiber aktualisiert?
Über Gerätemanager/Grafikkarten/Eigenschaften/Treiber die Treiber-Version prüfen.
Bei Nvidia manuell abgleichen, ob es eine neuere Version gibt? Fall ja, downloaden.

X12 deinstallieren, Treiber aktualisieren, X12 in neuster Version installieren.




Jost
Beiträge: 1857

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von Jost » Mo 28 Mär, 2022 09:12

Nochmal geprüft: Wenn X12 per NVENC encodiert, wird das auch mit der Nvidia nichts.
Nvidia hat NVENC im Jahr 2012 eingeführt. Die 8400 GS stammt aus 2007. Zu alt.

https://en.wikipedia.org/wiki/Nvidia_NVENC




MisterX
Beiträge: 245

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von MisterX » Mo 28 Mär, 2022 09:49

Die Hardware Beschleunigung ist im programm eingestellt. Den Treiber für die Grafikkarte habe ich direkt bei nvidia für Windows 10 runter geladen. Magix sollte auch auf dem neusten Stand sein. Hilft evtl. Ein Update? Die onboard Grafik ist eine GeForce 7025 / nForce 630a. Mainboard ist ein Asrock n68c-s ucc
Momentan bearbeite ich erstmalig mit dem Programm ein großes Video Projekt. Muss ich damit rechnen das pro x12 aufgrund meiner betagten Hardware Probleme macht oder läuft es trotzdem stabil? Ich möchte nicht riskieren das plötzlich tagelange Arbeit zu nichte gemacht wird.




MK
Beiträge: 2073

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von MK » Mo 28 Mär, 2022 11:34

MisterX hat geschrieben:
Mo 28 Mär, 2022 08:45
Das bedeutet dann ich muss mit der langen encodierungszeit leben weil pro x12 meine Hardware dafür nicht mehr unterstützt?
Naja, das einzige Teil wo rudimentär in der Lage war etwas in Hardware zu kodieren war die integrierte Intel Grafik im Laptop. Weder die Nvidia Grafikkarte noch der AMD Prozessor hatten irgendwelche Hardware Encoding Fähigkeiten.

Das Beste wird sein auf die alte Installation zurück zu gehen. Ansonsten bleibt nur in neue Hardware zu investieren oder die Wartezeit in Kauf zu nehmen.

Wobei das Programm dann ja sicher auch im laufenden Betrieb schon keinen Spaß mehr macht.




MisterX
Beiträge: 245

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von MisterX » Mo 28 Mär, 2022 11:51

Muss den am besten ein komplett neuer Rechner her, oder würde erstmal eine geeignete Grafikkarte reichen?
Ich muß noch einen Film mit drei Kameras per multicam schneiden. Das geht mit proxy Schnitt ja ganz gut. Auf dem alten System waren zwei Kameras schon ruckelig und nervig. Mit pro x 12 geht es schon deutlich flüssiger.




MK
Beiträge: 2073

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von MK » Mo 28 Mär, 2022 12:05

Die Prozessoren in beiden Geräten sind mittlerweile nach heutigem Stand so langsam dass der Tausch der Grafikkarte (geht sowieso nur beim PC) keinen Sinn macht... der Prozessor muss ja auch in der Lage sein die Daten schnell genug an die Grafikkarte zu liefern.

Dazu kommt dass das alte Netzteil eventuell nicht ausreicht die Grafikkarte mit Strom zu versorgen, und Erweiterungssteckplätze auf dem Mainboard auch noch die erste Generation sind mit entsprechend langsamer Anbindung (ein PCIe 1.0 x16, 1 PCIe 1.0 x1 und 2x PCI).

Viel Arbeitsspeicher ist vermutlich auch nicht installiert (8 Gigabyte sind das Maximum bei dem Mainboard).


Für Videobearbeitung macht das nicht wirklich Sinn da noch aufzurüsten.




MisterX
Beiträge: 245

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von MisterX » Mo 28 Mär, 2022 12:29

8 GB RAM sind installiert. Dann würde ein normales aufrüstkit mit Intel HD Grafik und 16gb RAM schon ausreichen?




dienstag_01
Beiträge: 12050

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von dienstag_01 » Mo 28 Mär, 2022 12:33

Ich verstehe nicht ganz, wenn der Schnitt flüssig läuft, dann kommt es doch auf den einmaligen Encoding-Vorgang am Ende des Projektes nicht wirklich an. Es sei denn, man arbeitet wirklich zeitlich Spitz auf Knopf.




MisterX
Beiträge: 245

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von MisterX » Mo 28 Mär, 2022 12:44

Mit proxy Schnitt läuft es eigentlich ganz gut. Vorallem beim multicam. Das war früher wirklich sehr grenzwertig und nicht gerade flüssig.
Ich habe gestern einen Teil mit nur zwei Kameras per multicam geschnitten. Da hat das Programm etwas seltsam reagiert. Entweder erfolgte kein Schnitt, oder der letzte Schnitt war wieder rückgängig und so ein hin und her.
Am Ende ging es dann und wurde auch exportiert. Es waren allerdings nur 7 Minuten. Das drei Kamera projekt hat über eine Stunde. Die Datei von Kamera 3 liegt als m2ts vor. Diese wollte ich zunächst in mp4 umwandeln. Dabei fiel mir die lange Zeit und das fehlende Hardware Encoding auf.
Der komplett mehrstündige Film soll später auch als mp4 erstellt werden. Das wird dann bestimmt einige Nächte dauern.




dienstag_01
Beiträge: 12050

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von dienstag_01 » Mo 28 Mär, 2022 15:08

Wenn es bei 2 Streams schon an der Grenze zu sein scheint...
Lass dir doch mal die Leistungsdaten (Prozessor, GPU) im Taskmanager anzeigen.

Eigentlich verwendet man bei schwachen Rechnern keine h264-Proxies (mp4), sondern Codecs wie DNxHD/Prores etc.
Allerdings könnte es dann sein, dass eine einzelne Festplatte nicht ausreicht (Ich weiß nicht, wie viele im Rechner sind).




MisterX
Beiträge: 245

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von MisterX » Mo 28 Mär, 2022 17:47

Es sind insgesamt vier Festplatten vorhanden. Ich habe ge mal den Schnitt durchgearbeitet. Wenn man durchgehend dranbleibt geht es einigermaßen. Unterbricht man oder will sich einen Bereich anschauen geht der Ärger los. Das Programm reagiert nicht mehr und muss über Taskmanager beendet werden. Beim Starten sind alle Fenster verschoben. Das war früher mit pro x5 nie der Fall.
Liegt das nun am Programm oder am Rechner? Magix ist ja leider bekannt für so manchen Ärger.




dienstag_01
Beiträge: 12050

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von dienstag_01 » Mo 28 Mär, 2022 18:22

MisterX hat geschrieben:
Mo 28 Mär, 2022 17:47
Es sind insgesamt vier Festplatten vorhanden. Ich habe ge mal den Schnitt durchgearbeitet. Wenn man durchgehend dranbleibt geht es einigermaßen. Unterbricht man oder will sich einen Bereich anschauen geht der Ärger los. Das Programm reagiert nicht mehr und muss über Taskmanager beendet werden. Beim Starten sind alle Fenster verschoben. Das war früher mit pro x5 nie der Fall.
Liegt das nun am Programm oder am Rechner? Magix ist ja leider bekannt für so manchen Ärger.
Schau in den Taskmanager, wie hoch die Auslastung ist.




MisterX
Beiträge: 245

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von MisterX » Mo 28 Mär, 2022 22:12

Cpu 2%
Arbeitsspeicher 39%

Das Programm hängt nach ein paar Klicks und nach jedem Start sind alle Fenster wieder verschoben. Timeline, Monitor, projektablage etc. Alles durcheinander. Schiebe ich es wieder richtig, ist beim nächsten Start wieder alles durcheinander. Es scheint auch als ob die Magix Tastatur auch jedes Mal wieder neu geladen werden muss. Vernünftiges arbeiten ist kaum möglich. Ich verstehe nicht was da los ist. Benötige ich jetzt tatsächlich einen neuen Rechner?




dienstag_01
Beiträge: 12050

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von dienstag_01 » Mo 28 Mär, 2022 23:14

MisterX hat geschrieben:
Mo 28 Mär, 2022 22:12
Cpu 2%
Arbeitsspeicher 39%

Das Programm hängt nach ein paar Klicks und nach jedem Start sind alle Fenster wieder verschoben. Timeline, Monitor, projektablage etc. Alles durcheinander. Schiebe ich es wieder richtig, ist beim nächsten Start wieder alles durcheinander. Es scheint auch als ob die Magix Tastatur auch jedes Mal wieder neu geladen werden muss. Vernünftiges arbeiten ist kaum möglich. Ich verstehe nicht was da los ist. Benötige ich jetzt tatsächlich einen neuen Rechner?
Naja, 2% CPU beim Abspielen von Video kann wahrscheinlich nicht stimmen ;)




MisterX
Beiträge: 245

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von MisterX » Mo 28 Mär, 2022 23:23

Hab noch mal geschaut

57% CPU und 47% RAM. Stromverbrauch Sehr hoch.
Magix zeigt unten links CPU Wert in etwa gleich an. Bei multicam mit drei Kameras geht die CPU auf 61%, RAM auf 38%

Wenn ich ganz normal hdv material in nur einer Spur schneide, läuft es gut und flüssig wie immer. Wenn ich im Projekt zwischen den einzelnen Filmen hin und her klicke ist oft irgendwann Schluss. Dann reagiert nicht mehr.




dienstag_01
Beiträge: 12050

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von dienstag_01 » Di 29 Mär, 2022 00:05

MisterX hat geschrieben:
Mo 28 Mär, 2022 23:23
Hab noch mal geschaut

57% CPU und 47% RAM. Stromverbrauch Sehr hoch.
Magix zeigt unten links CPU Wert in etwa gleich an. Bei multicam mit drei Kameras geht die CPU auf 61%, RAM auf 38%

Wenn ich ganz normal hdv material in nur einer Spur schneide, läuft es gut und flüssig wie immer. Wenn ich im Projekt zwischen den einzelnen Filmen hin und her klicke ist oft irgendwann Schluss. Dann reagiert nicht mehr.
Wenn du nicht aufrüsten willst (Grafikkarte wäre hier die erste Option) dann bleibt nur das umwandeln in einen Intermediate (hatte ich oben schon mal geschrieben).
Also DNxHR istallieren, umwandeln und damit schneiden. (Vielleicht ist der ja auch schon Teil des Systems von Video Pro x, oder ein anderer, wie Cineform)
Die Dateien werden im Verhältnis riesengroß, aber verlangen weniger Rechenpower zum Abspielen/Schneiden.
Um sicherzugehen, dass es so funktioniert, könnte man auch von jedem der 3 Streams erstmal ne Minute wandeln.




MisterX
Beiträge: 245

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von MisterX » Di 29 Mär, 2022 00:39

Ich denke das ich um neue Hardware nicht herum komme. Aber ist denn deswegen magix so instabil und eigensinnig?
Welche Grafikkarte ist denn zu empfehlen?




cantsin
Beiträge: 11783

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von cantsin » Di 29 Mär, 2022 02:35

MisterX hat geschrieben:
Di 29 Mär, 2022 00:39
Ich denke das ich um neue Hardware nicht herum komme. Aber ist denn deswegen magix so instabil und eigensinnig?
Ich würde erst mal eine Demoversion einer alternativen Software herunterladen und ausprobieren, die im allgemeinen - sowie auf Deiner speziellen Hardware - u.U. runder läuft als Magix, wie z.B. Grass Valley Edius.

- Ich kenne Magix zwar nicht aus eigener Praxis, aber habe in meinen 13 Jahren hier auf dem Forum mich des Eindrucks nicht erwehren können, dass deren Software oft mehr Probleme verursacht als löst (und eher ein Einstiegsding ist für Leute, die früher oder später bei einem anderen Schnittprogramm landen). Und gleich die Abbitte dabei, falls ich mit diesem Eindruck schiefliegen sollte.




MisterX
Beiträge: 245

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von MisterX » Di 29 Mär, 2022 06:18

Ich habe schon oft daran gedacht Magix den Rücken zu kehren. Ich benötige aber zwingend die Hdv und dv capture Möglichkeit da ich noch in hdv filme, und analoges bandmaterial per canopus advc 50 digitalisiere.
Wichtig ist auch eine multicam Funktion.




Jasper
Beiträge: 504

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von Jasper » Di 29 Mär, 2022 08:09

Ich habe x11 auf einem AMD x4 640 installiert und da braucht es für DV und HDV keine Proxys.
Sollten DV und HDV-Clips nicht flüssig laufen, könnte evenlt. die automatische Proxyerstellungen (Filmeinstellungen) im Hintergrund laufen.
Standardmäßig ist hier "MKV" für die Proxyerstellung eingestellt.
In den Programmeinstellungen > Video/Audio hatte ich zusätzlich die "Auflösung für bessere Performance reduzieren" deaktiviert. Danach konnte ich HDV problemlos bearbeiten.

Für den schnellen Export hilft das alles nichts, sofern man keine geeignete INTEL-CPU hat.
Erst Pro x13 unterstützt auch NVidia und AMD Hardwareencoding.
Gruß Jasper




MisterX
Beiträge: 245

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von MisterX » Di 29 Mär, 2022 08:27

Der hdv Schnitt läuft auch ohne proxy flüssig. Allerdings nicht im multicam Modus. Da geht es nur mit proxy.
Die lange Encodierungszeit könnte ich evtl. Noch vorübergehend verschmerzen. Aber dieses merkwürdige Verhalten wie einfrieren, oder die verschobenen Fenster nach jedem Programmstart nerven extrem. Die fertige mp4 Datei aus dem multicam schnitt ist auch teilweise nicht mehr synchron. Eigentlich sollte man doch hdv und avchd bzw. m2ts synchronisieren können. Oder sollte ich das mal auf dem Laptop mit Intel Hardware probieren?




cantsin
Beiträge: 11783

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von cantsin » Di 29 Mär, 2022 09:07

MisterX hat geschrieben:
Di 29 Mär, 2022 08:27
Die lange Encodierungszeit könnte ich evtl. Noch vorübergehend verschmerzen. Aber dieses merkwürdige Verhalten wie einfrieren, oder die verschobenen Fenster nach jedem Programmstart nerven extrem. Die fertige mp4 Datei aus dem multicam schnitt ist auch teilweise nicht mehr synchron.
Dann: Software in die Tonne.




Jost
Beiträge: 1857

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von Jost » Di 29 Mär, 2022 09:19

Jasper hat geschrieben:
Di 29 Mär, 2022 08:09
Für den schnellen Export hilft das alles nichts, sofern man keine geeignete INTEL-CPU hat.
Erst Pro x13 unterstützt auch NVidia und AMD Hardwareencoding.
Den Intel-Notebook-Prozessor kann man nicht austauschen. Bleibt also nur die GPU im PC:
https://en.wikipedia.org/wiki/Nvidia_NVENC

Ist kompliziert: Jede PCI-Generation verdoppelt den Datendurchsatz. Eine günstige 3050 ist jedoch nur über 8 Lanes angebunden. Bei PCI 4.0 kein Problem: Gleichschnell wie PCI 3.0 mit 16 Lanes.
Das Uralt-Mainboard hat aber kein 4.0. Sollte in Richtung 2070 gehen, um wenigstens mit 16 Lanes anzubinden.
16 Lanes haben aktuell erst die 3060 oder die Radeon 6700.

Am Ende sind das alles Wiederbelebungsversuche an einer Mumie.
Zuletzt geändert von Jost am Di 29 Mär, 2022 09:22, insgesamt 1-mal geändert.




Jasper
Beiträge: 504

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von Jasper » Di 29 Mär, 2022 09:22

Jost hat geschrieben:
Di 29 Mär, 2022 09:19
Jasper hat geschrieben:
Di 29 Mär, 2022 08:09
Für den schnellen Export hilft das alles nichts, sofern man keine geeignete INTEL-CPU hat.
Erst Pro x13 unterstützt auch NVidia und AMD Hardwareencoding.
Den Intel-Notebook-Prozessor kann man nicht austauschen. Bleibt also nur die GPU im PC:
https://en.wikipedia.org/wiki/Nvidia_NVENC
Vom Prozessor austauschen habe ich nicht geschrieben.
Die GPU austauschen ist beim verwendeten Mainboard (PC) auch keine sinnvolle Lösung.
Gruß Jasper

Zuletzt geändert von Jasper am Di 29 Mär, 2022 09:29, insgesamt 1-mal geändert.




Jasper
Beiträge: 504

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von Jasper » Di 29 Mär, 2022 09:28

MisterX hat geschrieben:
Di 29 Mär, 2022 08:27
Oder sollte ich das mal auf dem Laptop mit Intel Hardware probieren?
Das wird da vermutlich auch nicht besser funktionieren.
Schau dir einfach mal die Systemanforderungen im Handbuch für Pro x12 an (unter Hilfe...) an

Für "mein" Pro x11 steht:
Minimale Systemvoraussetzungen
• Prozessor: Doppelkernprozessor mit 2,4 GHz
• Arbeitsspeicher: 4 GB
• Grafikkarte: Onboard, Auflösung mind. 1280 x 1024, 512 MB VRAM und DirectX
11-Unterstützung (empfohlen: ab Intel(R) HD Graphics 520 für
MPEG2/AVC/HEVC, NVIDIA GeForce 1050 für HEVC)*
• Festplattenspeicher: 2 GB freier Speicherplatz für die Programminstallation
• Optisches Laufwerk: DVD-Laufwerk
• Internetverbindung erforderlich: Für Registrierung, Validierung und einzelne
Programmfunktionen.
*Voraussetzung ist eine aktive, integrierte Grafikeinheit sowie ein aktueller,
installierter Treiber.
Gruß Jasper




MisterX
Beiträge: 245

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von MisterX » Di 29 Mär, 2022 09:53

Ich würde dann dazu tendieren ein aufrüstkit zu kaufen. Mit Intel CPU und onboard Grafik. Das wäre wahrscheinlich auch am günstigsten. Leider haben die Mainboards nicht so viele pci slots. Ich brauche zwingend eine firewire Karte und sata für weitere Anschlüsse. Wechselrahmen etc.
Aber würde denn aktuellen Hardware das Programm stabil machen?




cantsin
Beiträge: 11783

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von cantsin » Di 29 Mär, 2022 09:58

MisterX hat geschrieben:
Di 29 Mär, 2022 09:53
Ich würde dann dazu tendieren ein aufrüstkit zu kaufen. Mit Intel CPU und onboard Grafik. Das wäre wahrscheinlich auch am günstigsten. Leider haben die Mainboards nicht so viele pci slots. Ich brauche zwingend eine firewire Karte und sata für weitere Anschlüsse. Wechselrahmen etc.
Aber würde denn aktuellen Hardware das Programm stabil machen?
Um mich zu wiederholen: Wenn die Software asynchrone Videos rausrendert, ist sie für die Tonne. So etwas sollte man prinzipiell links liegen lassen. Selbst wenn diese Probleme nach einer Hardware-Aufrüstung verschwinden sollten, spricht das für eine so schlechte Programmierung, dass man so einem Tool (IMHO) nicht mehr vertrauen sollte.




MisterX
Beiträge: 245

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von MisterX » Di 29 Mär, 2022 10:26

Gibt es eine günstige oder vielleicht kostenlose Alternative für mein System? Ich muss erst mal zuverlässig den multicam schnitt fertig stellen. Habe eine Hochzeit gefilmt und will erstmal den Film fertig machen




cantsin
Beiträge: 11783

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von cantsin » Di 29 Mär, 2022 11:43

MisterX hat geschrieben:
Di 29 Mär, 2022 10:26
Gibt es eine günstige oder vielleicht kostenlose Alternative für mein System?
Die kostenlose Version von Resolve wird auf Deinem System wegen knappem RAM und unzureichender Grafikkarte nicht laufen. Du könntest aber die Demoversion von Adobe Premiere ausprobieren und für Dein Projekt via Adobe CC für nur einen Monat lang mieten. Magic Video Pro X scheint zwar keinen XML-Export zu können, aber immerhin EDL-Export - damit kriegst Du die Timeline Deines Projekts [aber nur die reinen Schnitte, keine Effekte, Blenden, Clip-Parameter-Einstellungen etc.] in ein anderes Schnittprogramm.

Oder wahrscheinlich noch besser, und für Deine Hardware geeigneter: Edius bietet eine funktionell uneingeschränkte Probeversion für 30 Tage Nutzung an.




Bluboy
Beiträge: 3287

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von Bluboy » Di 29 Mär, 2022 11:55

Back to the Roots

Auf dem Rechner lief vorher Windows 7 mit video pro x 5. Da gab es keine Probleme




dienstag_01
Beiträge: 12050

Re: Kein Hardware Encoding Video Pro X12

Beitrag von dienstag_01 » Di 29 Mär, 2022 11:58

MisterX hat geschrieben:
Di 29 Mär, 2022 10:26
Gibt es eine günstige oder vielleicht kostenlose Alternative für mein System? Ich muss erst mal zuverlässig den multicam schnitt fertig stellen. Habe eine Hochzeit gefilmt und will erstmal den Film fertig machen
Doch gibt es: DNxHR/DNxHD Codec verwenden ;)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Weiteres RED Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW
von iasi - Di 20:29
» Datenschutz mal anders...... in der Wasseruhr.
von markusG - Di 20:14
» Welche Bitrate bei Videos ist sinnvoll?
von CoDuck - Di 20:02
» KI macht´s möglich: Fake-Filmstills von Fritz Langs Star Wars, Jodorowskys Tron, Peter Jacksons Batman und mehr
von tom - Di 20:02
» Bluetooth Mikrofon -Hörgeschädigte
von gunman - Di 19:59
» Was schaust Du gerade?
von Jan - Di 19:41
» DJI Mini 3: Neue Einsteiger-Drohne im Anflug
von klusterdegenerierung - Di 19:02
» Foto- vs. Filmobjektive.
von cantsin - Di 18:55
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Di 17:49
» Blackmagic DaVinci Resolve für iPad Pro: Ultramobiler Videoschnitt mit Farbkorrektur
von Axel - Di 17:24
» Sony FR7 erhält als erste PTZ-Kamera Netflix Zertifizierung
von CineFilm - Di 17:10
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von cantsin - Di 16:39
» Nvidia RTX 4080/90 Preissenkung, Konkurrent AMD RX 7900 XT(X) startet in Kürze
von markusG - Di 15:33
» Hamburg Open - Kleiner aber feiner Medientechnik-Branchentreff im Januar
von slashCAM - Di 15:06
» Bildschirmvergrößerung/Fokushilfe A7s III
von Axel - Di 13:37
» Video8/Hi8 digitalisieren - Welchen dieser Camcorder benutzen?
von acrossthewire - Di 12:31
» Sorbische Musikvideos
von Frank Glencairn - Di 11:26
» Fuji X-S10 in OVP, Garantie 10/23, Ausl. 5.700
von Jörg - Di 11:24
» Verkaufe Mavic Air Combo
von hock jürgen - Di 11:18
» Sony Mocopi: Günstiges Motioncapturing via Smartphone für ca. 360,- Dollar
von markusG - Di 8:50
» 3-Chip DLP-Laserprojektor für "Projection Mapping"
von Darth Schneider - Di 8:50
» Bezahlbarer Kopfhörer mit breiter Stereobasis gesucht.
von ruessel - Di 8:06
» Analog Aufnahme mit Pinnacle DV500 DVD
von vaio - Di 7:52
» Die Drei Musketiere - D'Artagnan (Les trois mousquetaires: D'Artagnan) — Martin Bourboulon/Matthieu Delaporte
von Map die Karte - Di 5:40
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Games
von Map die Karte - Di 5:09
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Serien nicht Filme
von Map die Karte - Di 5:08
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Di 5:07
» Klasse Smallrig V-Mount Akkus
von Darth Schneider - Di 4:59
» Warum immernoch nur 192Kbit?
von klusterdegenerierung - Mo 22:27
» Topaz Video Enhance AI bei digitalisierten Video8-Aufnahmen
von klusterdegenerierung - Mo 20:06
» Canon EOS R5 C im Praxistest - die beste Foto-Video-DSLM? 8K 50p RAW, Hauttöne, LOG/LUT uvm.
von AndySeeon - Mo 20:06
» Verkauf nach Todesfall
von DAF - Mo 19:43
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von Maikrofon - Mo 17:49
» Neu gewählt: Die 100 besten Filme der Welt - mit neuer Überraschungs-Nummer 1
von 7River - Mo 17:25
» Einhand Gimbal Z Achse DJI oder ähnliches
von JonasLa - Mo 13:00
 
neuester Artikel
 
Fake-Filmstills per KI

Die neuen bildgenerierenden KIs bescheren dem Genre "Was wäre wenn...?" ganz neue Möglichkeiten - ein eigenes Subgenre hat sich in der Community der Bild-KI Midjourney gebildet, in welchem User die verschiedensten Möglichkeiten durchspielen, wie berühmte Filme ausgesehen hätten, wenn sie von einem anderen Regisseur, mit einem völlig anderen visuellen Stil gedreht worden wären. weiterlesen>>

Neues RAW Patent von RED

RED wurde ein weiteres Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW erteilt. Womit die Firma wohl weitere Lizenzeinnahmequellen in neuen Geräteklassen erschließen will... weiterlesen>>