slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von slashCAM » Do 17 Dez, 2020 09:51


SIRUI setzt seine Serie an relativ günstigen anamorphotischen Objektiven fort und kündigt eine weitere Festbrennweite mit 24mm an. Wie schon die 50mm- und 35mm-Vorgänger...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt




Darth Schneider
Beiträge: 6990

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von Darth Schneider » Do 17 Dez, 2020 10:14

Frage zum Video
Wie kann das Beispiel Video mit Blende 1.8 gefilmt worden sein wenn das 24iger Objektiv ja nur bis auf 2.8 aufmacht ?
Steht so, F1.8 oben auf dem verlinkten Video, wahrscheinlich ein Fehler.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




lensoperator
Beiträge: 37

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von lensoperator » Do 17 Dez, 2020 12:21

Jetzt wird ein Schuh draus.

Also mit den 3 Brennweiten lässt sich schon was reißen. Ich bin interessiert.




freezer
Beiträge: 2348

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von freezer » Do 17 Dez, 2020 15:13

Ich verstehe ehrlich gesagt die Begeisterung für einen 1.33x Anamorphoten nicht - da ist doch das, was den anamorphotischen Look ausmacht noch viel zu schwach ausgeprägt.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




xy-maps
Beiträge: 6

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von xy-maps » Do 17 Dez, 2020 15:22

Was ist eigentlich aus den EF(S) Mount geworden, der eventuell noch kommen sollte?




Darth Schneider
Beiträge: 6990

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von Darth Schneider » Do 17 Dez, 2020 15:34

Ich denke die verkaufen Adapter Ringe, oder Mounts, die kann man dann selber wechseln.

@freezer
Das hab ich auch schon geschrieben, die Antwort war, die Siuris sind auf 16:9 ausgelegt. nicht auf 4:3....Das gibt dann scheinbar etwas mehr Breite....
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




roki100
Beiträge: 6326

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von roki100 » Do 17 Dez, 2020 17:35

xy-maps hat geschrieben:
Do 17 Dez, 2020 15:22
Was ist eigentlich aus den EF(S) Mount geworden, der eventuell noch kommen sollte?
Momentan gibt es kaum was darüber zu lesen. Das war damals als 50mm raus kam, hieß es irgendwo, dass auch EF Mount kommt. Seitdem ist aber nichts passiert. Mir ist EF Mount auch lieber.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




roki100
Beiträge: 6326

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von roki100 » Do 17 Dez, 2020 17:41

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 17 Dez, 2020 15:34
Das hab ich auch schon geschrieben, die Antwort war, die Siuris sind auf 16:9 ausgelegt. nicht auf 4:3....Das gibt dann scheinbar etwas mehr Breite....
für diejenigen die auf mehr K stehen und eine G9 besitzen, ist 3:2 (6K Modus) auch interessant. Siehe viewtopic.php?t=149202&start=70#p1047814
Ohne die Linse bekommt man da Balken rechts und links nicht weg, mit Sirui 1.33 sind die Balken weg und bekommt zusätzlich Output Blanking 2.0 - alles in mehr als genug K und in 10Bit ;)

Hast Du schon die tolle Olympus-Linse...?
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Zuletzt geändert von roki100 am Do 17 Dez, 2020 19:02, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 6990

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von Darth Schneider » Do 17 Dez, 2020 18:23

Ne, noch nicht, aber bald. Ich pack sie erst an Weinachten aus... Traditionen !
Ich schreib wenn ich sie habe.
Da ist ein/ zwei witzige Fehler in deinem Text, musste kurz schmunzeln. ;)
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




roki100
Beiträge: 6326

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von roki100 » Do 17 Dez, 2020 19:03

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 17 Dez, 2020 18:23
Da ist ein/ zwei witzige Fehler in deinem Text, musste kurz schmunzeln. ;)
Wo? Ich sehe nichts....Hast Du etwa Balkan statt Balken gelesen? ;)
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Darth Schneider
Beiträge: 6990

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von Darth Schneider » Do 17 Dez, 2020 19:57

Das 35iger und etwas weitwinkligeres als 20mm würden mir Anamorph von Siuri schon auch sehr zusagen...
Wobei bei uns in der Schweiz kostet das 35mm schon wieder ein Tausender, das 50mm aber nur 700 Franken.
Ab 1500 € gibt es mittlerweile schon andere (weitwinkligere) anamorphe Optionen. Wer weiss vielleicht bringt ja Siuri doch noch ein Anamorph Zoom...für sagen wir 2-3000€...
Im Vergleich, vom Preis her, mit den Pro Prime Linsen wäre da wenigstens kein Unterschied zu den Siuri Primes...
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




roki100
Beiträge: 6326

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von roki100 » Fr 18 Dez, 2020 01:48

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 17 Dez, 2020 19:57
Das 35iger und etwas weitwinkligeres als 20mm würden mir Anamorph von Siuri schon auch sehr zusagen...
Do kannst Weitwinkel Vorsatzlinse drauf schrauben. Und da gibt es sehr gute - kein Schärfenverlust, keine/oder kaum Vignetierung usw.
Darth Schneider hat geschrieben:
Do 17 Dez, 2020 19:57
Ab 1500 € gibt es mittlerweile schon andere (weitwinkligere) anamorphe Optionen.
welche?
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




pillepalle
Beiträge: 3600

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von pillepalle » Fr 18 Dez, 2020 02:09

Ab 40,-€ (zzgl. MwSt) Tag kannst Du Dir doch heute schon die Optik leihen. Und für mehrere Tage gibt's noch Rabatt.

https://www.ufo-filmgeraet.de/produkt-k ... ild/optik/

Und wenn mehr Geld vorhanden ist, kann man sich sogar noch bessere Anamorphoten leihen. Die Sirui sind zwar super günstig, aber vielleicht gibt's in zwei Jahren andere und bessere günstige Anamorphoten, oder man wechselt das Kamerasystem und der Mount passt dann nicht mehr. Zur Zeit ist der Kamera und Objektivmarkt ja recht bewegt. Bis ich nicht ein System/Mount habe, mit dem ich sicher bin die nächsten Jahre zu arbeiten, warte ich mit den Objektivinvestitionen. Sonst kauft man im Laufe der Zeit alles dreimal...

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




roki100
Beiträge: 6326

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von roki100 » Fr 18 Dez, 2020 02:21

Bis die heutige Linsen später für nicht-nutzbar erklären sind, sehen die Kameras sowieso anders aus...in der Richtung: alles in einem Gerät (Smartphones)... vll. mit verschiedene Mount-Adapter, um heutige Linsen dann höchstens für 2020 Vintage-Look zu benutzen...

So zumindest meine Vorhersage - von mir, der nichtmal weiß wie das Wetter morgen genau sein wird ;)
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Darth Schneider
Beiträge: 6990

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von Darth Schneider » Fr 18 Dez, 2020 07:41

Es gibt schon Grenzen. Immer kleiner geht noch nicht wirklich.
Die Hitze des Sensors muss irgendwo hin, zu klein darf dieser ja nicht sein.
Grössere Linsen lassen zudem einfach mehr Licht rein zum Sensor...
Und die Batterien müssen viel, viel kleiner und leistungsstärker werden, solange das Alles nicht geht, oder physikalisch schwierig ist zu lösen, werden die grossen Kameras und Objektive immer besser sein.
Und gerade die hochwertigen Objektive mit MFT Mount, wie die Siuris, Olympus und Panasonic, mit ihren zig an Kamera Adaptier Möglichkeiten, werden schon nicht so schnell vom Markt verschwinden, oder auch nicht, bald nix mehr wert sein...
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Frank Glencairn
Beiträge: 12868

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 18 Dez, 2020 08:40

freezer hat geschrieben:
Do 17 Dez, 2020 15:13
Ich verstehe ehrlich gesagt die Begeisterung für einen 1.33x Anamorphoten nicht - da ist doch das, was den anamorphotischen Look ausmacht noch viel zu schwach ausgeprägt.
Seh ich auch so - alles unter 2x macht eigentlich kaum Sinn.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




andieymi
Beiträge: 345

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von andieymi » Fr 18 Dez, 2020 08:54

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 18 Dez, 2020 08:40
freezer hat geschrieben:
Do 17 Dez, 2020 15:13
Ich verstehe ehrlich gesagt die Begeisterung für einen 1.33x Anamorphoten nicht - da ist doch das, was den anamorphotischen Look ausmacht noch viel zu schwach ausgeprägt.
Seh ich auch so - alles unter 2x macht eigentlich kaum Sinn.
Ist es nicht eher das Problem, dass DIESE Sirui's einfach nicht anamorphot aussehen?

Der Vergleich hinkt preislich (oder sollte man sagen in der Möglichkeit des Erwerbs), allerdings sehe ich bei den 1.3er Hawks schon mehr von dem, was ich bei Anamorphoten sehen will.



Der Ausprägungsunterschied zu allen 2x Front/Mittel-Anamorphoten ist bei 1.3x wie diesen Hawks schon da, allerdings eben in der Ausprägung. Nur bei den Siruis tendiert diese Ausprägung gegen Null. Sagt einer Master Anas haben keinen "Charakter", so haben sie zumindest durch den 2x Squeeze die volle Ausprägung anamorphoter Bildmerkmale. Dagegen tendiert bei den Siruis einfach beides gegen Null. Anamorphote Ausprägung und Charakter.
Es wird tatsächlich sphärische Optiken mit Streak-Filter geben, die sehen mehr nach Anamorphot aus, als die Sirui es tun. Kein Wasserfall Bokeh (welches sich bei den Hawks schon zeigt), keine Bildfeldwölbung, abgesehen vom Streak bleibt da nichts. Ich weiß nicht, wie sie es geschafft haben, Anamorphoten zu bauen, bei denen abgesehen vom Horizontalflare einfach keinerlei anamorphote Qualitäten hängen geblieben sind. Ich glaub in dem Preissegment bleibt dann eher sphärisch drehen und evtl mit Hilfsmitteln tricksen (Filtrierung - Streak, Post - a la Mindhunter) wahrscheinlich die bessere Option.

Aber ich würde neben der Grenze zwischen 2x und 1.3x noch eine Grenze zwischen 1.3-fach und Sirui 1.3x ziehen.




Frank Glencairn
Beiträge: 12868

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 18 Dez, 2020 09:23

Is halt immer Geschmacksache - Ich bevorzuge Optiken mit nem sauberen Bild, die kein ovales Bokeh und kaum Streaks erzeugen, sondern einfach nur doppelt so weit wie hoch sind. Wer auf die Effekte aus ist, kann auch ne Angelschnur und eine ovale Maske nehmen.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




andieymi
Beiträge: 345

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von andieymi » Fr 18 Dez, 2020 10:30

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 18 Dez, 2020 09:23
Is halt immer Geschmacksache - Ich bevorzuge Optiken mit nem sauberen Bild, die kein ovales Bokeh und kaum Streaks erzeugen, sondern einfach nur doppelt so weit wie hoch sind. Wer auf die Effekte aus ist, kann auch ne Angelschnur und eine ovale Maske nehmen.
Voll legitim!

Von dem her sollten die 1.3x Sirui aber ja genau deinem Geschmack entsprechen, wozu dann 2x?
Sensorfläche bleibt ja dann im Vergleich zu 2x gleich? Also auf 2.39 hin.

Gerade bei Kameras ohne nativem 4:3/5:4 Sensor oder 35x24 3:2 ist ja 2x dann eher hinderlich, wenn man nicht auf die oben genannten Effekte aus ist?




Darth Schneider
Beiträge: 6990

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von Darth Schneider » Fr 18 Dez, 2020 10:58

Ich denke wenn der Frank so was braucht, oder will, mietet er einfach einen Satz Cooke Linsen...

https://www.cookeoptics.com/

Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Frank Glencairn
Beiträge: 12868

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 18 Dez, 2020 11:01

Scorpio Linsen, aber ja, wenn ich sowas brauch, miete ich die - zahlt ja sowieso der Kunde.

Ansonsten ist das mit dem 0.33 auf 19:9 ein guter Punkt. Muß ich mal testen.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




CineMika
Beiträge: 100

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von CineMika » Sa 19 Dez, 2020 03:46

kann jemand vielleicht (idealerweise aus eigener Erfahrung) sagen wie die Sichtfeldbreite gerechnet wird?

Also entspricht z.B. ein 24mm / 1,33 am Ende in der Bildbreite einem = 18mm ??
oder ist die endgültige Sichtbreite bereits 24mm?
(und ja.. +Crop-Faktor)

Danke!




pillepalle
Beiträge: 3600

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von pillepalle » Sa 19 Dez, 2020 08:14

@ CineMika

Ja, was den horizontalen Bildwinkel betrifft kann man das rein rechnerisch so sehen. Man sollte sich aber darüber im Klaren sein, dass anamorphische Optiken eine zylindrische Projektion erzeugen. Deshalb gibt es in klassischen Objektivserien auch selten etwas weitwinkeligeres als 40mm. Bei zu großem Bildwinkel (wie dem Sirui) werden eigentlich gerade Linien wellenformig dargestellt. Hier ein Beispiel aus dem Promovideo der Optik, auch wenn das selten so extrem wie in diesem Beispiel auffällt. Dadurch dass sie 'nur' einen 1.33 Faktor haben, können sie den Effekt noch einigermaßen kontrollieren, aber achte mal auf den Boden :)

Bild

Die Charakteristiken von anamorphen Optiken sind vielfältig, aber eine Typische ist eben die. dass die Perspektive zum Rand hin nicht zu nimmt. Wenn man Beispiele auf Filmen die mit anamorphischen Optiken geschossen wurden, mit Spärischen vergleichen würde, wäre das sehr signifikant. Darüber hinaus ist die Verzerrung über das Bildfeld auch bei teuren Objektiven nicht immer gleichmäßig. Hier mal zwei Beispiele, wo man sieht wie sich das auswirkt. Die Balken im Raum beim oberen Bild würden mit einer spärischen Optik zum Rand hin breiter werden.

Bild

Wie gesagt, zu dem Thema kann man viel schreiben, aber man sollte sich eben darüber im klaren sein, dass die Bildgeometrie eine völlig andere ist.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Darth Schneider
Beiträge: 6990

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von Darth Schneider » Sa 19 Dez, 2020 08:44

Wenn jetzt SlashCAM mal zwei, drei Tests/Vergleiche, machen würde zwischen sphärischen und anamorphen Optiken (Adapter), in jeweils ähnlichen Preisklassen und Brennweiten und dem selben Motiv.
Das wäre doch interessant und sinnvoll.
Wenn wir uns Kinofilme die anamorph gedreht wurden anschauen ist das zwar wunderschön, aber halt schwer, das so mit Equipment aus bezahlbaren Bereichen zu vergleichen.;)

Und ich hab gesehen, es gibt nicht nur die Siuris, inzwischen sind einige andere Lösungen auf dem Markt. Gerade SLR Magic hat da ziemlich Gas gegeben und einige anamorphe, interessante Produkte im Angebot.

https://shop.visuals.ch/de/suche?orderb ... +slr+Magic
Gerade die anamorph Adapter haben schon einen sehr grossen Vorteil, gerade für uns Amateure. Sie passen nämlich zu den verschiedensten Objektiven und Marken.

Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




pillepalle
Beiträge: 3600

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von pillepalle » Sa 19 Dez, 2020 09:05

Im Grunde braucht man sich doch nur mal ein paar Bilder in Ruhe anschauen. Das einem bei dem Gehampel in Youtube-Videos nichts auffällt, liegt ja oft daran, dass es meist sehr kurze Einstellungen sind und anderes davon ablenkt. In der Regel möchte man ein Breitbild ohne den Sensor beschneiden zu müssen. Positive Effekte sind eine geringere perspektivische Wirkung und das die Bilder oft abstrakter wirken, weil sie zum Rand hin weicher werden und Viele auch die anderen 'Bildfehler' mögen (wie Flares, Bohek) bzw deren Ästhetik. Die Nachteile sind meist eine geringere Objektivauswahl und eine geringere Lichtstärke. Das ist wirklich Geschmackssache. Ich persönlich mag das ja, aber im Grunde sind das alles stilistische Feinheiten. Das macht einen Film weder besser noch schlechter.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...

Zuletzt geändert von pillepalle am Sa 19 Dez, 2020 09:09, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 6326

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von roki100 » Sa 19 Dez, 2020 09:09

es gab doch so ein Test irgendwo im Netz, ich glaube da war sogar 1.3x HAWK dabei....? Finde ich leider nicht mehr. Das habe ich damals gesehen bevor ich 50mm Sirui bestellt habe.

Wennn das so ist wie im Video mit Sirui 24mm, dann werde ich das nicht bestellen. Eine günstige Weitwinkel Vorsatzlinse (0.43x) mit Sirui 50mm sieht ähnlich aus an kanten, vlll. sogar besser. Vorsatzlinse 0.43 x Sirius 50 = 21.5mm
Sehr gut ist aber die Vorsatzlinse von Olympus, jedoch 0.8 x Sirius 50 = 40mm
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




pillepalle
Beiträge: 3600

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von pillepalle » Sa 19 Dez, 2020 09:15

@ roki

Eine anamorphische Optik kauft man ja auch nicht um damit Architekturaufnahmen zu machen :) Bei den meisten Motiven, fällt das ja auch nicht auf. Man kann damit in der Regel aber nicht extreme Bildwinkel haben, wie bei spärischen Optiken, die ja oft runter bis 12mm gehen. Das sähe mit anamorphischen Optiken nicht mehr gut aus. Aber wer will das denn schon? Im Breitbildformat kann ein Ultraweitwinkel auch mal gut aussehen, aber unter normalen Umständen würde ich auch mit spärischen Optiken bei FF nie unter 21mm gehen. Außer es muss wirklich sein, oder das Motiv passt gerade besonders gut dazu. Aber ich verstehe ja auch oft nicht, warum sich die Leute an technischen Details so aufhängen. Filmemachen ist eine Kunst, keinen Menschen interessiert wie die Dinge wirklich aussehen. Wenn man das als Wissenschaft betreiben möchte und etwas genau dokumentieren, dann sollte man ohnehin lieber mit spährischen Optiken arbeiten.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




roki100
Beiträge: 6326

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von roki100 » Sa 19 Dez, 2020 09:20

pillepalle hat geschrieben:
Sa 19 Dez, 2020 09:15
Filmemachen ist eine Kunst, keinen Menschen interessiert wie die Dinge wirklich aussehen.
Anamorphic ist doch im Filmbereich ein Teil des filmischen Kunstes....oder nicht? :) Ich habe mich öfter damals gefragt wie machen die dies und jenes und warum sieht das und jenes so aus usw. Heute weiß ich, es sind Anamorphic Linsen :)

Ich finde auch die Anas von VAZEN, da sieht 40mm 1.8x m.M. viel besser aus als 28mm. Kostet aber auch nur 3.480 Euros. :)
Das ist VAZEN 40mm:
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Darth Schneider
Beiträge: 6990

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von Darth Schneider » Sa 19 Dez, 2020 10:15

Wie weiter oben schon geschrieben, Adapter sind auch eine Lösung, und so wie es aussieht mittlerweile, sind die viel besser wie früher.

Es gibt verschiedene, das sind mal zwei davon.
Mir persönlich ist das Adapter Konzept jetzt viiieel sympathischer als zwei oder drei dann doch fast 3000€ teure Siuri Festbrennweiten zu kaufen.;))




Hat jemand hier Erfahrungen mit solchen ( neueren) Adaptern von SLR Magic ?

Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




roki100
Beiträge: 6326

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von roki100 » Sa 19 Dez, 2020 11:03

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 19 Dez, 2020 10:15
Hat jemand hier Erfahrungen mit solchen ( neueren) Adaptern von SLR Magic ?
ich habe eins getestet (nicht aber das 65 riesiges ding :) ), wie hier bereits erwähnt, adaptiert an einer guten Canon FD linse. Und wäre das ganze in irgendeiner weise besser als Sirui, hätte ich Sirui verkauft. Es war quasi nur mittig scharf - anders als wie Sirui (zumindest bei 50mm) da ist es komplett scharf. Außerdem ist Sirui lichtstärker.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Darth Schneider
Beiträge: 6990

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von Darth Schneider » Sa 19 Dez, 2020 11:24

Ich habe nie geschrieben es wäre besser, mit den Adaptern, aber ganz sicher günstiger und sehr wahrscheinlich auch nicht gross schlechter.
Und eben es gibt was ich gesehen habe mindestens vier verschiedene Modelle.
Was die Lichtstärke betrifft, der Sweetspot liegt ja eh nicht wirklich bei F1.7...Ausser man möchte Toneh ohne Ende Und die Schärfe ist relativ, unsere Pockets sind ja eh nicht die Schärfsten, ausserdem, zu scharf, gibt dann wieder den Video Look.

Ich habe gerade letztes Wochenende zwei Billig Zoom Linsen von Panasonic von einem Freund getestet. Die Schärfe der Linsen ist z.b. da meiner Meinung nach ganz sicher nicht der Flaschenhals...
Es wird ja wahrscheinlich schon ein Grund geben warum jetzt die ganz teuren Anamorph Linsen, ja grundsätzlich auch eher als soft gelten.
Das ist doch ganz bestimmt bewusst so gemacht.
Aber das ist nur meine Meinung ;)
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Funless
Beiträge: 4306

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von Funless » Sa 19 Dez, 2020 14:06

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 19 Dez, 2020 10:15

Hat jemand hier Erfahrungen mit solchen ( neueren) Adaptern von SLR Magic ?

Gruss Boris
Ich habe genau diesen Adapter jetzt seit knapp einem Jahr und bin persönlich sehr zufrieden damit, insbesondere auch wegen der Flexibilität. Hatte ihn bisher an meiner RX10II dran und jetzt an meiner X-S10, übrigens genau im selben Setup wie bei Johnnie von Cine-D ...



(ab TC 0:39 Footage mit dem Setup und ab TC 13:14 gibt‘s von Johnnie noch ein paar Infos dazu)

Ja das Sirui ist bestimmt (oder sogar definitiv) schärfer und für Pixelpornschärfefetischisten ist das SLR-Magic nix aber mir gefällt beim SLR-Magic der allgemeine Look besser und dass es außerordentlich unscharf wäre kann ich so auch nicht bestätigen. Weder bei meiner RX10II war es so, noch jetzt bei der Fuji. Es ist korrekt, dass der SLR-Magic Adapter für Killer-SDOF Toneh Spiele nicht geeignet ist, dann wird‘s tatsächlich „milchig“ aber das liegt ja auch in der Natur der Sache. Doch ab f4 sehr gute Ergebnisse und ich hab beim SLR-Magic ohne Diopter einen viel geringere MOD (Minimum Object Distance) als man es beim Sirui hat (ca. 22cm vs. 85cm). Zudem gefällt mir beim SLR-Magic sehr, dass die Flares sehr dezent und nicht aufdringlich sind, beim Sirui sind die ja Omnipräsent, für meinen persönlichen Geschmack schon viel zu viel. Und dass mit dem SLR-Magic der auch AF funktioniert ist schon sehr cool.

Alles in Allem hab‘ ich‘s aus o.g. Gründen jedenfalls nicht bereut, dass ich mir den SLR-Magic angeschafft habe.

Man darf allerdings nicht außer Acht lassen, dass es sich hier um mein rein persönliches Feedback handelt.
MfG
Funless

Leonidas hat geschrieben:THIS!! IS!! SPARTA!!




Darth Schneider
Beiträge: 6990

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von Darth Schneider » Sa 19 Dez, 2020 15:17

@ Funnless
Das tönt doch alles schon mal sehr cool.
Vor allem das du das Teil sogar auf dem Zoom von der Rx10 betreiben kannst. Das hätte ich nie gedacht...Rx10 goes Anamorph ;)
Das heisst, so ein Adapter funktioniert dann womöglich auch auf anderen Zoom Linsen, z.b dem Olympus 12-100 oder ähnliches. Was denkst du ?
Danke auf jeden Fall für deinen ausführlichen Bericht.
PS: Die Pizza sieht lecker aus..
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




roki100
Beiträge: 6326

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von roki100 » Sa 19 Dez, 2020 16:15

wer es noch günstiger haben möchte, wäre moondog labs Anamorphic eine günstigere alternative:



Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Zuletzt geändert von roki100 am Sa 19 Dez, 2020 16:19, insgesamt 1-mal geändert.




Funless
Beiträge: 4306

Re: SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt

Beitrag von Funless » Sa 19 Dez, 2020 16:19

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 19 Dez, 2020 15:17
@ Funnless
Das tönt doch alles schon mal sehr cool.
Vor allem das du das Teil sogar auf dem Zoom von der Rx10 betreiben kannst. Das hätte ich nie gedacht...Rx10 goes Anamorph ;)
Ja das ging mit einem 62-52 Stepdown recht problemlos. Etwas reinzoomen muss man schon um ein Vignettierungsfreies Bild zu haben (so bis ca. 40mm Brennweite) und dann konnte ich losfilmen. Den vollen Zoombereich bis 200mm habe ich nicht benutzt, da ab ca. 150mm das Bild schon ziemlich wischiwaschi wurde. Aber der Brennweitenbereich 40-150mm war bei der RX10II völlig chillymilly. War schon cool.
Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 19 Dez, 2020 15:17
Das heisst, so ein Adapter funktioniert dann womöglich auch auf anderen Zoom Linsen, z.b dem Olympus 12-100 oder ähnliches. Was denkst du ?
Das lässt sich leider nicht ganz pauschal sagen, um jedenfalls ohne Vignettierung zu filmen kann man erst ab Brennweite ca. 38-40mm loslegen. Du müsstest also auch beim Oly 12-100 reinzoomen. Grundsätzlich muss man sagen, dass es beim SLR-Magic auf jedenfall sinnvoll ist zu testen mit der Kamera/Objektiv Kombi mit der man damit dann auch letztendlich filmen will um dann auch bewerten zu können ob das Ergebnis den eigenen Erwartungen entspricht oder nicht. Ich hatte meinen Adapter bei einem Händler in UK bestellt der 4 Wochen Frist für Rückgabe gewährte. So war ich dann auch für mich auf der sicheren Seite.
Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 19 Dez, 2020 15:17
Danke auf jeden Fall für deinen ausführlichen Bericht.
PS: Die Pizza sieht lecker aus..
Gruss Boris
Gern geschehen und ja, die sieht wirklich lecker aus.
MfG
Funless

Leonidas hat geschrieben:THIS!! IS!! SPARTA!!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von roki100 - Fr 1:50
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Fr 1:07
» Schnitt- und Compositing-Trends 2030 - Videoanwendungen im nächsten Jahrzehnt
von macaw - Fr 0:22
» Premiere / Ae Codec 8bps.mov
von Max B - Fr 0:06
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von Manuell - Do 23:15
» Mikrofon-Adapterring für Camcorder gesucht
von srone - Do 23:09
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von Mantas - Do 23:01
» Wie unbedeutend...
von markusG - Do 22:43
» Media Offline
von oove2 - Do 22:31
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von VRStudioFranken - Do 18:30
» PL Mount Adapter / Umbau
von acrossthewire - Do 18:13
» Bemerkenswerter Reallife Test eines Käufers der Skydio 2 Drohne
von carstenkurz - Do 17:51
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Do 16:05
» Rockfield: das Studio auf dem Bauernhof | Doku | ARTE
von jogol - Do 14:31
» Premiere Pro, Zeit-Neuzuordnung geht nicht...
von karl-m - Do 13:47
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von rush - Do 13:45
» !!BIETE!! CFExpress 80GB TOUGH
von klusterdegenerierung - Do 13:12
» Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support
von slashCAM - Do 12:40
» TBC von Electronic Design
von Herbie - Do 12:16
» Lagerung der Akkus, brandgefährlich?
von Mediamind - Do 12:09
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Do 10:44
» SUCHE - Black Flags, Floppies etc.
von Pride - Do 7:19
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Do 6:42
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von rush - Mi 22:06
» Ich hoffe, Netflix versaut das nicht
von Benutzername - Mi 20:41
» Neu von AJA: T-TAP Pro fürs Monitoring per Thunderbolt und Desktop-Software v16
von slashCAM - Mi 19:30
» Aja kündigt T-Tap Pro an
von ruessel - Mi 18:22
» Sand für (billige) Sandsäcke
von roki100 - Mi 17:51
» Studio: Greenscreen oder Beamer?
von Jott - Mi 17:47
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von Jott - Mi 17:42
» Frame Sampling, Frame Überblendung oder Optischer Fluss
von Jott - Mi 16:08
» Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone
von Mediamind - Mi 12:24
» Netflix Damengambit: Einblicke in den guten Ton
von carstenkurz - Mi 12:19
» Sony a7sIII - PP Profile einen Namen geben?
von marty_mc - Mi 12:14
» Livestream: Software für externe Redner
von mash_gh4 - Di 22:53
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...