Panasonic Forum



G9 gut oder doch lieber die GH5?



... was Panasonic-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
roki100
Beiträge: 4221

G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Mo 30 Mär, 2020 20:11

Was ist genau der unterschied und warum lohnt sich die GH5 mehr...?
Bei welche Kamera ist der (Video) AF besser?
Zuletzt geändert von roki100 am Mo 30 Mär, 2020 23:42, insgesamt 2-mal geändert.




mash_gh4
Beiträge: 3548

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von mash_gh4 » Mo 30 Mär, 2020 20:54

der wichtigste unterschied, der einem ziemlich auf die neven gehen kann, wenn man es z.b. zum anspruchslosen aufnehmen von veranstaltungen braucht, ist das 30min limit.

das hat bekanntlich seine gründe in den zollbestimmungen, wo man diese kamera eben ganz bewußt der fotografie zuordnet. ansonsten fehlt mittlerweile kaum mehr ein essentielles features (10bit video...) nach den letzten firmware updates. die G-serien modelle sind halt auch noch spürbar kleiner/leichter und geringfügig anders zu hantieren, aber genau das schätze ich z.b. bei meinen alpinistischen aktivitäten sehr, wo ich damit aber auch ohnehin mehr fotografiere als filme. in der praxis ergänzen sich jedenfalls beiden reihen ganz gut -- tlw. besśer als verschiedene GH-generationen.

deutlich billiger sind die G-modelle auch, aber das schmälert ja hier im forum vermutlich nur den wert, satt dass man es als vernünftige orientierungshilfe versteht.

es gibt jedenfalls ohnehein unzählige vergleichslisten dazu im netz (...man muss halt die später hinzugekommenen firmwarefeatures unbedingt mitbeachten!):

https://www.calumetphoto.de/magazin/pan ... nen-sollte
https://cameradecision.com/compare/Pana ... umix-DC-G9
...



Zuletzt geändert von mash_gh4 am Mo 30 Mär, 2020 21:03, insgesamt 1-mal geändert.




Jan
Beiträge: 9598

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von Jan » Mo 30 Mär, 2020 21:03

In diesem Test der G9 wurde sie auch oft mit der GH5 verglichen. Ein Renner war/ist sie nie gewesen.

https://www.digitalkamera.de/Testberich ... 10754.aspx




roki100
Beiträge: 4221

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Mo 30 Mär, 2020 21:19

also das mit Aufnahmebegrenzung finde ich nicht so schlimm (man kann ja gleich danach nochmal die Aufnahme starten?). Seit Firmware 2.0 hat sich einiges bei G9 Verbessert. Viele vergleiche sind nicht ganz aktuell. Daher frage ich...

Da steht: "V-Log-Profilen oder MOV-Formaten sind nicht möglich". Lässt sich mit BMD VideoAssist in ProRes 10Bit aufnehmen bzw. Ist der HDMI Output bei G9 clean/10 Bit?




mash_gh4
Beiträge: 3548

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von mash_gh4 » Mo 30 Mär, 2020 21:24

roki100 hat geschrieben:
Mo 30 Mär, 2020 21:19
also das mit Aufnahmebegrenzung finde ich nicht so schlimm (man kann ja gleich danach nochmal die Aufnahme starten?).
ja -- kann man... es schränkt die tatsächliche funktionalität trotzdem viel stäker ein als viele ander spielzeugfeatures, die man wirklich nie braucht.
roki100 hat geschrieben:
Mo 30 Mär, 2020 21:19
Seit Firmware 2.0 hat sich einiges bei G9 Verbessert. Viele vergleiche sind nicht ganz aktuell. Daher frage ich...
Da steht: "V-Log-Profilen oder MOV-Formaten sind nicht möglich". Lässt sich mit BMD VideoAssist in ProRes 10Bit aufnehmen bzw. Ist der HDMI Output bei G9 clean/10 Bit?
"4K 60p/50p 4:2:2 10-bit HDMI output is supported."
(https://www.eoshd.com/news/panasonic-g9 ... 1-and-gh5/)

ich halte diese externe aufnehmerei genauso wie das beharren auf ALL-I trotzdem für einen ziemlichen schwachsinn...




eko

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von eko » Mo 30 Mär, 2020 21:32

Mit einem Vergleich kann ich nicht dienen,ich habe neben der G9 noch die GH2 und GX8.
Seit dem letzten Firmware-Update hat sich die G9 in Sachen Video der GH5 angenähert:

Die Version 2.0 enthält folgende Änderungen bzw. Verbesserungen:

Erweiterte Kompatibilität zu kabellosen Transmittern von Profoto

Die kabellosen Transmitter „Air Remote TTL-O/P“ und „Profoto Connect-O/P“ können gemeinsam mit den Kameras verwendet werden.
*Situationsbedingt sind unter Umständen nicht alle Funktionen verfügbar
Verbesserte Leistung des Autofokus

Die Funktion [Animal Detect.] wurde dem Autofokus-Modus hinzugefügt. Unter Verwendung von fortschrittlicher KI-Technologie erkennt die Kamera zusätzlich zu Menschen auch Tiere, darunter Hunde, Katzen und Vögel. Der Fokusrahmen wird dabei automatisch auf das Zielobjekt gelegt, indem dessen Größe und Position im angezeigten Bild analysiert wird. Die Kamera verfolgt die Objekte auch dann, wenn sie ihr den Rücken zudrehen. Es ist möglich, das fokussierte Objekt mithilfe des Joysticks im [Face / Eye / Body / Animal]-Modus zu wechseln.

Die Funktionen [AF-ON: Near Shift] und [AF-ON: Far Shift] werden hinzugefügt. Mit [AFON-Near Shift] stellt die Kamera vorzugsweise nahe Objekte scharf, während mit [AFON: Far Shift] entfernte Objekte fokussiert werden. Eine Focus Peaking-Funktion ist nun nicht nur bei manuellem Fokus verfügbar, sondern auch in sämtlichen Autofokus-Modi. Es ist zudem möglich, den Autofokus durchgehend im Live View Screen im Creative Video Modus oder in anderen Videoaufnahmemodi zu setzen, wenn der Videoaufnahmebereich angezeigt wird.
Verbesserte Videofunktionen

4K 60p/50p 4:2:2 10-bit HDMI-Ausgabe wird unterstützt.
Luminanzbereich von 10-bit Videos wird unterstützt.
VFR (Variable Bildrate) Aufnahmen werden unterstützt (FHD 2-180fps / 4K 2-60fps).
HDR Videoaufnahmen werden unterstützt.
V-Log L Aufnahmen und Waveform Monitor (WFM) sind verfügbar mit dem Upgrade Software-Schlüssel DMW-SFU1 (separater Verkauf).
Weitere wesentliche Verbesserungen

[AWBw] wurde dem WB Modus hinzugefügt.
[Highlight Weighted] wurde im [Belichtungsmodus] ergänzt.
[Exposure Offset Adjust.] wurde dem individuellen Menü hinzugefügt. Dies ermöglicht die Anpassung der Standard-Belichtungswerte für alle Messmodi.
[0.5SEC] wurde als Option für die [Anzeigedauer (Foto)] in [Autowiedergabe] ergänzt.
Die AE-Einstellung lässt sich über den [AF/AE LOCK]-Button sperren, wenn ISO Auto im M Modus eingestellt ist.
[MODE1] wurde in der Funktion Live View Boost ergänzt, wodurch sich die Bildrate für eine weiche Bilddarstellung erhöhen lässt, um so das manuelle Fokussieren zu erleichtern.
[MODE2] wurde dem High Resolution Modus hinzugefügt. Dadurch wird die Bewegungsunschärfe von Objekten reduziert.

Die kabellose Verbindung (Betrieb) mit GH5 / GH5S / G9 wird unterstützt.

Wie der Video-AF vergleichbar ist kann ich nicht sagen,da ich, wie gesagt die GH5 nicht habe.

Die GH5 bietet mehr Möglichkeiten bei der varablen Bildrate und stellt auch "echtes" 4k anstelle UHD bereit.

Bin mit meinen Cams mehr als zufrieden,laufen ohne alle Probleme,dabei immer draußen bei Wind u.Wetter zwecks Tierfilmerei unterwegs.Die G9 hat im Vergleich die besseren Eigenschaften als Fotokamera. Die G9 hat auch wieder einen neueren Sensor.
Auf YT gibts viele Beiträge zu beiden Cams,auch Vergleiche,man sollte nur schauen, dass die neueren Datums sind,wo die letzten Updates berücksichtigt sind.
Irgendwo anfassen zum Vergleich,ist anzuraten,Geschmäckle sind verschieden,ist nur gerade bedauerlicherweise nicht leicht möglich.

Ja und dem Jan sind natürlich "Renner" am liebsten,die verkaufen sich von selbst,ich wiederum brauche eine Cam die läuft und läuft und zwar klaglos.
Zuletzt geändert von eko am Mo 30 Mär, 2020 21:40, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 4221

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Mo 30 Mär, 2020 21:38

mash_gh4 hat geschrieben:
Mo 30 Mär, 2020 21:24
ich halte diese externe aufnehmerei genauso wie das beharren auf ALL-I trotzdem für einen ziemlichen schwachsinn...
Warum? Ich könnte dann in ProRes mit BMVA aufnehmen. Intern ist doch in 4K 60p/50p 4:2:2 10-bit nicht möglich...?

G9 aktuelle Firmwareversion 2.0 Stand 19.11.2019: möglich auch "DMW-SFU1GU V LOG L" (EDIT: eko hat es schon erwähnt.)
https://www.digitfoto.de/Software-aFA00 ... FU1GU.html




eko

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von eko » Mo 30 Mär, 2020 21:49

roki100 hat geschrieben:
Mo 30 Mär, 2020 21:38
mash_gh4 hat geschrieben:
Mo 30 Mär, 2020 21:24
ich halte diese externe aufnehmerei genauso wie das beharren auf ALL-I trotzdem für einen ziemlichen schwachsinn...
Warum? Ich könnte dann in ProRes mit BMVA aufnehmen. Intern ist doch in 4K 60p/50p 4:2:2 10-bit nicht möglich...?

4K 10bit 4.2.2 ist mit 25P und 30P möglich




mash_gh4
Beiträge: 3548

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von mash_gh4 » Mo 30 Mär, 2020 21:50

roki100 hat geschrieben:
Mo 30 Mär, 2020 21:38
Warum? Ich könnte dann in ProRes mit BMVA aufnehmen. Intern ist doch in 4K 60p/50p 4:2:2 10-bit nicht möglich...?
"4K 30p/25p 4:2:2 10-bit internal recording is supported."

ich persönlich finde weiterhin 24 od. 25fps völlig ausreichend.




roki100
Beiträge: 4221

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Mo 30 Mär, 2020 21:56

das ja, nur eben nicht 4K 60p/50p Also SloMo dann mit externen Recorder...
Nun weiß ich nicht ob BM VideoAssist 5 Zoll (das ältere Modell) auch 4K 60p/50p unterstützt. Scheinbar nicht...




eko

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von eko » Mo 30 Mär, 2020 22:11

ich schätze klein aber oho,anderes Geraffel,das nur schnelles Agieren behindert, mag ich nicht,möglichst gutes Material out of Cam bieten die heutigen Werkzeuge ja wirklich.




Funless
Beiträge: 3867

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von Funless » Mo 30 Mär, 2020 22:12

Lannn roki!!! Lass mal die G9/GH5 Füße! Was willst du damit, hat kein Fairchild Sensor. Wenn das deine BMPCC mitbekommt, dass du fremdgehst, wirst du vom Sensor-Blitz getroffen! Aber stabil heftig, Mann ich schwöre!
MfG
Funless

Joker hat geschrieben:You're not speaking anything any human could understand! I don't even know if this was a question or declarative statement.




eko

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von eko » Mo 30 Mär, 2020 22:25

Funless hat geschrieben:
Mo 30 Mär, 2020 22:12
Lannn roki!!! Lass mal die G9/GH5 Füße! Was willst du damit, hat kein Fairchild Sensor. Wenn das deine BMPCC mitbekommt, dass du fremdgehst, wirst du vom Sensor-Blitz getroffen! Aber stabil heftig, Mann ich schwöre!
Durchaus verständlich!
Bei der berückenden Schönheit der edlen Pana-Schwestern gerät die Standhaftigkeit rokis gehörig ins Wanken,die Versuchung ist einfach zu groß:-)




roki100
Beiträge: 4221

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Mo 30 Mär, 2020 22:56

Ölüm Funless! Ich und BMPCC sind eins und unzertrennlich, weil Fairchild Sensor und 12 Bit und 13+ Stops und so schön cinematisch. Normal.
Ich bin auf der suche nach Fotoapparat, was aber auch in 10 Bit filmen kann. Und ganz wichtig (eines der Hauptgründe), damit soll meine Frau umgehen können und der AF soll gut funktionieren. Das alles, weil sie soll nicht meine ca. 2kg schwere BMPCC (mit Cage & Co.) halten, die gehört nur mir. Am ende fällt ihr BMPCC4ever auf die Füsse und die kleine Alexa geht kaputt, nene...allein der Gedanke, da kaufe ich lieber die GH5 wenn es sein muss. ;)




Funless
Beiträge: 3867

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von Funless » Mo 30 Mär, 2020 23:06

Asoooooo ... sag doch gleich Biruda dassis für dayne Firau. Dann okey, kriegst du kayne Rache von BMPCC.

Weiter mit Biratung.
MfG
Funless

Joker hat geschrieben:You're not speaking anything any human could understand! I don't even know if this was a question or declarative statement.




roki100
Beiträge: 4221

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Mo 30 Mär, 2020 23:12

Ooooo Brüüüder die macht mein köpf kapüütt! Jetzt sagt sie vl. besser XT-3!
Was machen? Problem, weil keine Öbjektive...müss dann auch kaufen... aman aman.

EDIT:
Aaaaa, gibts doch Adapter Viltrox ef-fx

hmm, isch überlegen.




eko

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von eko » Di 31 Mär, 2020 08:53

wer ist denn der Herr im Hause,roki?
Es gilt lebenswichtige Entscheidungen zu treffen,also bitte!




dosaris
Beiträge: 1255

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von dosaris » Di 31 Mär, 2020 09:42

mash_gh4 hat geschrieben:
Mo 30 Mär, 2020 20:54
... das 30min limit.

das hat bekanntlich seine gründe in den zollbestimmungen, wo man diese kamera eben ganz bewußt der fotografie zuordnet.
wirkt dieses Limit denn auch beim Video-Ausgang (Mini-HDMI) der Cam?




mash_gh4
Beiträge: 3548

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von mash_gh4 » Di 31 Mär, 2020 10:02

dosaris hat geschrieben:
Di 31 Mär, 2020 09:42
wirkt dieses Limit denn auch beim Video-Ausgang (Mini-HDMI) der Cam?
ich fürchte, dass du es in der praxis nichteinmal schaffen wirst, der kamera das zurückfallen in den powersave modus völlig abzugewöhnen, wie es hier notwendig wäre.

diese ganz einfachen tricksereien, um herstellerseitige vorgaben zu umgehen, sind meist deutlich unbefriedigender, komplizierter und unzuverlässiger als ein ganz einfaches internes aufnehmen.




Tscheckoff
Beiträge: 897

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von Tscheckoff » Di 31 Mär, 2020 11:57

@roki100:

Würde alleine schon die GH5 wegen SynchroScan und wegen dem fehlenden Zeitlimit der G9 vorziehen ^^. Bzw. die G9 hatte (oder hat immer noch ?!?) Problemchen mit der Gummierung. Die Verklebung löst sich gerne an manchen Stellen (hat mich früher mal davon abgehalten die G9 zu nehmen - Jetzt ists ne Fuji X-H1 und bin happy damit ^^). Übrigens: X-T3 ist auch ne gute Alternative ja. Zwar ohne Stabi intern - Dafür gibt es sie gebraucht schon merklich unter 1000€ (mit dem 18-55er zusammen teils sogar schon um die 1000 bis 1100€ gebraucht bzw. in neuwertigem Zustand - Gerade jetzt sind viele am Markt). Nebenbei bietet die X-T3 auch 4K60 bei 10bit (vs. den 10bit bei nur max. 30p bei der GH5) - Ist zwar nur bei 4:2:0 in H.265 - Aber immerhin. Aber dafür bei "guten" 200MBit die auf so ziemlich allen besseren Karten laufen. Ist ja bei den 400MBit H.264 der GH5 nicht der Fall ^^.

Nebenbei: Die GH5 ist für Fotos eher "Mittelfeld". Super für Video - Aber für Fotos eher uninteressant. Auch Farben nicht eher "mau" teilweise. Die GH5s ist da z.B. viel besser. Die hat aber wieder nicht die hohe Auflösung für Fotos. Da ist ne X-T3 ein super Mittelweg. Bietet auch 10bit 4:2:2 am HDMI (falls denn mal was extern angeschlossen werden soll). ADAPTER gibt es auch ja. Aber schau eher den Fringer Pro (Mk-II) an. Der ist super vom Support her (kriegt dauernd Updates) und unterstützt auch viele Linsen (primär die STM, Nano USM und die neueren Ring-USM Linsen funktionieren gut - Aber auch Linsen wie die 18-35er F1.8 von Sigma arbeiten "ok" dran - Hab ihn selbst an der X-H1 in Verwendung.).
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^:
https://www.youtube.com/user/AustrianGeek




mash_gh4
Beiträge: 3548

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von mash_gh4 » Di 31 Mär, 2020 12:21

Tscheckoff hat geschrieben:
Di 31 Mär, 2020 11:57
Würde alleine schon die GH5 wegen SynchroScan und wegen dem fehlenden Zeitlimit der G9 vorziehen ^^. Bzw. die G9 hatte (oder hat immer noch ?!?) Problemchen mit der Gummierung. Die Verklebung löst sich gerne an manchen Stellen (hat mich früher mal davon abgehalten die G9 zu nehmen - Jetzt ists ne Fuji X-H1 und bin happy damit ^^). Übrigens: X-T3 ist auch ne gute Alternative ja.
die time limits bei den fujis sind ja leider noch viel einschränkender:

Various camera models have different recording time limits (data below for 4K, for 1080p is 30min for all of them):

X-H1 15min (30min with battery grip)
X-T30 10min
X-T3 4K/60p 20min; 4K/30p 30min




Tscheckoff
Beiträge: 897

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von Tscheckoff » Di 31 Mär, 2020 12:39

@mash_gh4: Jup. Das stimmt. Aber bleibt trotzdem ein guter Mittelweg (wenns auch um Fotos geht). Nebenbei liefert auch der AF sehr gute Ergebnisse (da hängen die GH5, GH5s als auch die G9 schon massiv hinterher). ^^ Nebenbei kann man die interne Aufzeichnung deaktieren und auf reine HDMI Ausgabe umschalten (dann hat man kein Zeitlimit eigentlich - Außer die Akkulaufzeit - Optional kann man die X-T3 aber auch über USB mit Strom versorgen). Ob 4k60 dauerhaft läuft bzw. möglich ist - Müsste man versuchen (bzw. mal das Netz durchforsten). Aber bis zu 4K30 sollten schon über längere Zeit machbar sein (der Sensor ist ja auch nicht stabilisiert - Da sollte es mit der Hitze weniger Probleme geben als mit der X-T4 oder meiner X-H1 z.B.).
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^:
https://www.youtube.com/user/AustrianGeek




roki100
Beiträge: 4221

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Di 31 Mär, 2020 12:48

eko hat geschrieben:
Di 31 Mär, 2020 08:53
wer ist denn der Herr im Hause,roki?
Es gilt lebenswichtige Entscheidungen zu treffen,also bitte!
Die Frau natürlich! Kennen die meisten - wir, die echte Männer, treffen zwar öfter die Entscheidung, liegen aber meistens völlig daneben und am ende ist dann doch die Frau schuld.;)

Ich glaube ich entscheide mich (mit nem Hinweis, dass es besser ist) für GH5 oder XT-3 (oder doch lieber die Fujifilm X-H1?)... Desto früher umso besser! Nicht dass es bei der Sigma FP endet.... ;)
Zuletzt geändert von roki100 am Di 31 Mär, 2020 13:00, insgesamt 1-mal geändert.




mash_gh4
Beiträge: 3548

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von mash_gh4 » Di 31 Mär, 2020 12:55

Tscheckoff hat geschrieben:
Di 31 Mär, 2020 12:39
Optional kann man die X-T3 aber auch über USB mit Strom versorgen).
das ist ein vorzug, den übrigens auch die G9 der GH5 voraus hat! ;)
Tscheckoff hat geschrieben:
Di 31 Mär, 2020 12:39
Ob 4k60 dauerhaft läuft bzw. möglich ist - Müsste man versuchen (bzw. mal das Netz durchforsten). Aber bis zu 4K30 sollten schon über längere Zeit machbar sein (der Sensor ist ja auch nicht stabilisiert - Da sollte es mit der Hitze weniger Probleme geben als mit der X-T4 oder meiner X-H1 z.B.).
sehr viele filmende fotokameras haben damit probleme bzw. beginnen auf grund thermischer ableitungsprobleme schnell zu rauschen. diesebzüglich sind vor allem die modelle mit beweglich gelagerten sensoren bzw. entsprechender bildstabilisierung den einfacheren bauweisen gegenüber im nachteil, weil das bei letzteren natürlich viel einfacher in den griff zu bekommen ist. jedenfalls sind in dieser hinsicht die panasonic kameras wirklich auffallend gut und zuverlässig, und damit dem großteil der konkurrenz deutlich überlegen. in dem diesem fall sind es also wirklich nur diese künstlichen zollbedingen einschränkungen, die dem in der praxis grenzen setzen.




Tscheckoff
Beiträge: 897

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von Tscheckoff » Di 31 Mär, 2020 13:04

@mash_gh4: Hmm. Ja. Bei der X-T3 ist die Stromversorgung über USB aber eher interessant (weil der Akku eben kleiner ist als bei der GH5, GH5s und G9). Bzw.: Wenn man wirklich lange aufzeichnen will, macht sowieso ein DC coupler Sinn (egal bei welcher Cam) - Kosten ja wirklich nicht die Welt und sind robuster als ein Kabel am USB Port ^^. Bez. Zeitlimit und Überhitzung: Ja. Leider überhitzen viele Cams gerne. Da ist die GH5 eigentlich perfekt. Mir fehlt eigentlich nur die GH5s color science und endlich mal dual-pixel oder phasen AF am Sensor (das würde mir persönlich schon reichen an neuen Features in der GH6). ^^

Ein DC coupler statt dem Akku kann übrigens auch schon viel helfen.
Viele Akkus heizen nämlich den Kamera-Body auch noch zusätzlich auf.
Wie sich die X-T3 da verhält müsste man eben schauen / mal online nach Erfahrungswerten suchen ^^.
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^:
https://www.youtube.com/user/AustrianGeek




roki100
Beiträge: 4221

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Di 31 Mär, 2020 13:07

Die Fujifilm X-H1 hat aber keine Hitze Problem, oder?




Tscheckoff
Beiträge: 897

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von Tscheckoff » Di 31 Mär, 2020 13:23

Muss ich mal ausprobieren. Habe Zugriff auf die GH5 und GH5s (von daher ist die X-H1 eher nur für Fotos und kurze Clips in Verwendung gewesen bisher) ^^. Die X-H1 ist aber durch den gelagerten Sensor schon mal schlechter aufgestellt als die X-T3 (und hat von Haus aus noch ein kürzeres Zeitlimit bei 4K). Kann ich ja mal ausprobieren später wenn Zeit ist ^^. LG
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^:
https://www.youtube.com/user/AustrianGeek




roki100
Beiträge: 4221

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Di 31 Mär, 2020 14:09

im Vergleich zu GH5 macht die XT3 schönere Fotos. Das will meine Frau ab und zu ja auch. Außerdem findet sie Fujifilm eterna gut.
Und seit neustem funktioniert die XT-3 auch mit Crane 2 Gimbal.
Hmm, hab da echt schwer mit der Entscheidung. :/
Zuletzt geändert von roki100 am Di 31 Mär, 2020 14:15, insgesamt 1-mal geändert.




Jörg
Beiträge: 8123

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von Jörg » Di 31 Mär, 2020 14:15

Die Fujifilm X-H1 hat aber keine Hitze Problem, oder?
hier nicht.




roki100
Beiträge: 4221

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Di 31 Mär, 2020 14:16

@Jörg, was soll ich machen, die X-H1 (was für Fotos ja wirklich gut ist und hat auch Stabi onboard) oder XT-3?
Ist bei X-H1 der Video AF gut?




Jörg
Beiträge: 8123

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von Jörg » Di 31 Mär, 2020 14:36

Pauschal kann ich da nichts raten.
Wie halten wir das:
Die X-H1 ist durch den IBIS prädestiniert für Aufnahmen mit langen Brennweiten, lowlight,
durch dickeren Griff für große Hände ohne Cage viel besser zu halten, dafür deutlich größer und schwerer.

Der AFC der XT3 greift packender zu, die X-H1 lässt bei Serienbilder in der
höchsten Stufe also > 10 Bilder /s schon mal das schnellbewegte Motiv los.
Wer stativlos unterwegs sein will/muss, wird die X-H1 bevorzugen, ein kleines Reissäckchen bringt auch bei langen clips die Ruhe rein.

Perspektivischer Ratschlag: die X-T4 wird beide Welten vereinen, vor allem mit IBIS un UHD 60p...




eko

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von eko » Di 31 Mär, 2020 14:46

wär in der Sache auch mal interessant,welche Themen rokis Frau filmisch u.fotografisch so auf dem Schirm hat,damit die Kaufentscheidung letztendlich stimmt.




Darth Schneider
Beiträge: 5291

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von Darth Schneider » Di 31 Mär, 2020 15:13

Also wenn die Kamera jetzt für meine Frau wäre, und ich deine Pocket mit einem Speedbooster hätte, würde ich jetzt eher traurigerwrise halt eine 8Bit nehmen, die aber bessere Fotos wie die Gh5 macht z.b...eigentlich jede Canon und Nikon mit Apc Sensor...;-))
Ich weiss nicht was du für einen Speedbooster hast ?
Ich persönlich finde auch die XT3 und die Gh5 haben beide (so wie meine Sony auch), komplizierte, auch etwas umständliche Menüs.
Das würde meine Frau gar nicht mögen...
Die Canons und Nikons sind da besser in dieser Hinsicht.
Abgesehen davon, z.b. so eine Canon 90d....oder die neue ohne Spiegel...
Die Canons sind, doch finde ich schon auch toll zum filmen.
Auch die Sonys, 8Bit oder 10Bit...?
Siehst du den Unterschied bei korrekter Belichtung ?
Ich nicht wirklich, und den Bildern einen coolen Look verpassen geht auch mit 8Bit.
Also ich denke du solltest nicht von 10Bit ausgehen, sondern eine sehr gute Fotoknipse suchen für deine Frau, die auch filmen kann.
Da hast du viel mehr Auswahl als die Gh5 und die XT3.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 4221

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Di 31 Mär, 2020 15:51

Wir haben schon eine Sony a6000 8 Bit (und hatten auch vor kurzen die a6300) und da sieht man definitiv den unterschied beim Colorgrading. ;) Für Fotos ist die Sony ja auch nicht schlecht, doch für Videos dann wieder nicht so. Daher will sie eine andere Kamera, womit man gute Videos machen kann aber auch Fotos. Ich meine, die GH5 ist für Fotos jetzt auch nicht super schlecht, es geht ja... dafür aber macht die GH5 tolle Videos. Das andere Problem ist AF bei GH5, dieser sei angeblich mit der aktuellen Firmware besser geworden.

Wir filmen ja Familie und ab und zu raus auch in die Natur, um ein paar schöne Bilder zu machen usw.

Übrigens, sie findet tatsächlich auch die BMPCC4K gut, wegen dem großen Display, LUTs usw. doch wegen dem fehlenden kontinuierliche AF, kommt die Kamera nicht in frage. Statt BMPCC4K würde sie dann doch lieber die GH5 nehmen (schon gekauft!).




Funless
Beiträge: 3867

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von Funless » Di 31 Mär, 2020 16:01

roki100 hat geschrieben:
Di 31 Mär, 2020 15:51
Wir haben schon eine Sony a6000 8 Bit (und hatten auch vor kurzen die a6300) und da sieht man definitiv den unterschied beim Colorgrading. ;) Für Fotos ist die Sony ja auch nicht schlecht, doch für Videos dann wieder nicht so. Daher will sie eine andere Kamera, womit man gute Videos machen kann aber auch Fotos. Ich meine, die GH5 ist für Fotos jetzt auch nicht super schlecht, es geht ja... dafür aber macht die GH5 tolle Videos. Das andere Problem ist AF bei GH5, dieser sei angeblich mit der aktuellen Firmware besser geworden.

Wir filmen ja Familie und ab und zu raus auch in die Natur, um ein paar schöne Bilder zu machen usw.
Also wenn ich dich richtig verstehe filmt Ihr beide mehr oder weniger die selben Motive, nur mit dem Unterschied, dass du "cinematisch" filmst und deine Frau filmt eher (sagen wir mal) normal und sie macht zudem gerne noch Fotos. Also sollte der (gewünschte) Hybrid-Apparat doch in der Videofunktion eine einfach und intuitiv zu bedienende UX haben (dazu zählt auch guter Video- sowie Foto-AF). Wenn man nach dieser Anforderung geht, dann würde ich wirklich eher Canon ins Auge fassen, entweder Spiegellos mit einem EOS-R Modell (Full Frame), oder einem EOS-M Modell oder die von Darth Schneider angesprochene EOS 90D. Filmen alle Vierkah, haben super Dual-Pixel AF und wenn ich deine Posts in der Vergangenheit richtig interpretiere, hast du ja sogar bereits Canon Objektive parat.
MfG
Funless

Joker hat geschrieben:You're not speaking anything any human could understand! I don't even know if this was a question or declarative statement.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Bildqualitative Einschränkungen von Prosumerkameras
von Jörg - Sa 22:14
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Sa 21:30
» Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
von iasi - Sa 20:54
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von micha2305 - Sa 20:26
» ZCam F6 vs Amira
von klusterdegenerierung - Sa 19:18
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von Rick SSon - Sa 17:11
» Live Stream Equipment Beginner
von Chiara - Sa 16:11
» Kann mir jemand eine HDV-Kassette auf USB-Stick spielen?l
von K.-D. Schmidt - Sa 16:11
» Kaufberatung: Welche Objektive für C300mkIII + EOS R5/R6?
von Jott - Sa 14:38
» Auflösung div. Kameraequipment z.B. Tascam DR-60, Phantom 4 Pro, Objektive etc.
von Rafolta - Sa 14:02
» Kaufberatung Camcorder 500-800 Euro
von Jott - Sa 14:01
» Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?
von Rolfilein - Sa 13:45
» Atelierkamera, hä?
von cantsin - Sa 10:50
» Ultrastudio Mini Monitor
von carlitto - Sa 10:43
» Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
von Tscheckoff - Sa 8:11
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 1:43
» Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen
von Jan - Fr 21:34
» Kurzer Blick auf die Canon EOS R5 und R6 - Zurück in die Herzen der Filmer?
von Tscheckoff - Fr 21:20
» Genialer Webcam-Hack gegen hängende Köpfe im Bild
von Jost - Fr 20:42
» Welchen Filesharing Anbieter für große Videodaten?
von klusterdegenerierung - Fr 20:05
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von klusterdegenerierung - Fr 18:37
» Alle Titles im Überblick
von klusterdegenerierung - Fr 15:00
» Leichte Zoomobjektive für Sony E-Mount FullFrame
von joje - Fr 14:37
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Cinemator - Fr 14:24
» Blackmagic ATEM Live Production Update
von prime - Fr 13:06
» So präsentiert man Heute Games!
von klusterdegenerierung - Fr 11:49
» Auch GoPro Hero 8 Black als Webcam nutzbar
von slashCAM - Fr 10:48
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von ruessel - Fr 8:56
» Pinnacle 510 USB
von Sammy D - Fr 8:09
» Das wars dann mit Micro2 Slider!
von klusterdegenerierung - Do 20:51
» Billig 8K vs highend 2K
von dosaris - Do 20:13
» "Der Mann am Himmel" - Teaser
von -paleface- - Do 19:07
» DIY - Mikrofonkapsel umbauen......
von nicecam - Do 16:42
» Neues Zoomobjektiv Sony FE 12-24 Millimeter F2.8 GM vorgestellt
von SonyTony - Do 15:00
» Lenovo Campus IdeaPad 5-15ARE
von mariposa - Do 14:15
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 und R6 für Filmer?

Schafft es Canon mit den neuen EOS R5 und R6 Modellen verlorene Filmer wieder für sich zu begeistern? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die R5 und R6 sind spannend wie kaum ein anderer Foto-/Video-Hybrid von Canon nach der EOS 5D Mark III. Wir konnten vorab einen (sehr) kurzen Blick auf sie werfen... weiterlesen>>

Richtmikrofon oder Richtrohrmikrofon? Und wann setzt man Richtrohre optimal ein?

Häufig werden die Bezeichnungen Richtmikrofon und Richtrohrmikrofon synonym verwendet. Was allerdings schnell zu Verwirrung führen kann. Zu den Richtmikrofonen gehören viel mehr Mikrofontypen, die teilweise auch andere Richtcharakteristiken mitbringen und damit auch anders eingesetzt werden ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...