slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11264

ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von slashCAM »



Nachdem die ARRI Alexa 35 bereits https://www.slashcam.de/artikel/Test/AR ... renz-.html (unseren Dynamik-Test gesprengt) hat, wollten wir wissen, wieviel davon in der Praxis zu spüren ist. Gespannt waren wir auch auf die neue ARRI Colorscience - speziell beim Thema Hauttöne. Darüber hinaus haben wir uns ARRI RAW in der Postproduktion mit Resolve, 120 fps uvm. angeschaut ...



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.



-paleface-
Beiträge: 4501

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von -paleface- »

Ich bring noch mal das Thema "RAW Daten für die Community" ins Gespräch.

Ihr filmt ja auch relativ das selbe. Daher umso interessanter.
Eigentlich müsste Caro sogar jedes Mal das selbe anziehen (daher auch Kleider im Winter *Scherz*)

Dann könnte man ein paar gute Referenz shots über die Zeit zusammen kriegen.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion



roki100
Beiträge: 15875

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von roki100 »

Schöne Bilder. Das etwas grünnliche schöne im Bild hat Arri auch bei Alexa 35 beibehalten.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1605

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von rob »

Hallo und Danke,

ja, es gibt einen leichten Green-Tint aber der scheint mir weniger ausgeprägt als zuvor.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM



iasi
Beiträge: 25030

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von iasi »

Mir fällt auf, dass mir nichts besonderes auffällt.

Da stellt sich mir dann die Frage:
Lohnt der finanzielle Aufwand, der Aufwand mit den Datenmengen und der Aufwand mit dem Gewicht?



rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1605

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von rob »

Hallo Iasi,

einen Vergleich mit beachtlichen Unterschieden findest du hier beim Dynamiktest bei uns:

https://www.slashcam.de/artikel/Test/AR ... renz-.html

Viele Grüße

Rob/
slashCAM



iasi
Beiträge: 25030

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von iasi »

rob hat geschrieben: Sa 29 Jul, 2023 22:23 Hallo Iasi,

einen Vergleich mit beachtlichen Unterschieden findest du hier beim Dynamiktest bei uns:

https://www.slashcam.de/artikel/Test/AR ... renz-.html

Viele Grüße

Rob/
slashCAM
Ja - aber in der Praxis musstet ihr eine entsprechende Situation ja fast schon erzwingen, um den beachtlichen Unterschied zeigen zu können.
Das erinnert mich an das Werbevideo zur Canon C300III.

Ich stelle die Qualität und Stärken der Alexa 35 ja nicht in Frage.
Aber ich frage mich eben: Gestalte ich die Farben (und die Hauttöne) nicht in der Post?
Hilft ein einfacher Reflektor denn nicht, etwas Licht auf die Person zu bringen?

Früher hatte ich HDR-Fotos gemacht - unterschiedlich belichtete Aufnahmen kombiniert - wie es grob gesagt die Alexa ja auch macht. Die Motivsuche war meist das Aufwändigste.



roki100
Beiträge: 15875

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von roki100 »

Ich finde der hohe DR bei Arri hat nicht wirklich nur etwas mit dem guten Sensor zu tun, sondern, es findet intern ein Prozessing statt, ähnlich so wie man es z.B. in DaVinci Node auf "HDR Mode" einstellen kann und dann unter HDR Color Wheels, Dark, Shadow etc. hochzeiht.
Und mehr Details in den Lichtern lassen sich bei dem Arri Sensor (seltsamerweise, so wie bei Fairchild) mit einem höheren ISO-Wert erfassen. Vermutlich ist kameraintern (nativer ISO-Wert) nicht wirklich 800, auch wenn das so angezeigt wird, ist in Wirklichkeit 1600 oder 3200 im hintergrund und somit werden mehr Details in den Lichtern erfasst, während im Schattenbereich (wie oben schon erwähnt) ein HDR-Prozessing stattfindet. Außerdem ein sehr gut gekühlter Sensor, um Noise (im Schattenbereich) zu verringern.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



iasi
Beiträge: 25030

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von iasi »

roki100 hat geschrieben: Sa 29 Jul, 2023 23:41 Ich finde der hohe DR bei Arri hat nicht wirklich nur etwas mit dem guten Sensor zu tun, sondern, es findet intern ein Prozessing statt, ähnlich so wie man es z.B. in DaVinci Node auf "HDR Mode" einstellen kann und dann unter HDR Color Wheels, Dark, Shadow etc. hochzeiht.
Und mehr Details in den Lichtern lassen sich bei dem Arri Sensor (seltsamerweise, so wie bei Fairchild) mit einem höheren ISO-Wert erfassen. Vermutlich ist kameraintern (nativer ISO-Wert) nicht wirklich 800, auch wenn das so angezeigt wird, ist in Wirklichkeit 1600 oder 3200 im hintergrund und somit werden mehr Details in den Lichtern erfasst, während im Schattenbereich (wie oben schon erwähnt) ein HDR-Prozessing stattfindet. Außerdem ein sehr gut gekühlter Sensor, um Noise (im Schattenbereich) zu verringern.
Im Prinzip kombiniert Arri die zwei nativen Aufnahmen einer Dual-ISO-Kamera zu einem Bild - wobei (annhähernd) gleichzeitig ausgelesen wird.
Man könnte eine Dual-ISO-Kamera auf ein Stativ stellen, eine Aufnahme mit niedrigem ISO für die Lichter und eine mit hohem ISO für die Schatten machen. Kombiniert erhält man dann auch einen hohen DR.

Red hatte es ja mit HDRx über die Belichtungszeit versucht, was bei Bewegungen aber zu Problemen führt.

Je größer der Blendenunterschied zwischen den beiden nativen ISO-Stufen, umso größer der DR.
Bei HDRx konnte man das auch ziemlich weit treiben - bei unbewegten Motiven :)


Übrigens zeigen die maximal 35 fps mit der 1 TB auch deutlich, weshalb Arri gar keine höhere Auflösung bieten kann.

Bei der Alexa 65 ist die Auflösung auch nicht höher als bei der LF.

Da ist dann eben das Marketing gefragt, das uns etwas über die "besseren" Pixel erzählt.



roki100
Beiträge: 15875

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von roki100 »

iasi hat geschrieben: So 30 Jul, 2023 06:59 Im Prinzip kombiniert Arri die zwei nativen Aufnahmen einer Dual-ISO-Kamera zu einem Bild - wobei (annhähernd) gleichzeitig ausgelesen wird.
Ja, DualGain.
...
Bei HDRx konnte man das auch ziemlich weit treiben - bei unbewegten Motiven :)
Das was Du meinst, kann DaVinci seit der einführung von "HDR Mode" und HDR-Color Wheels und es gibt keine Probleme bei Bewegungen :) Es gibt im Internet irgendwo ein Artikel darüber, wo die unterschiede zwischen normale Color Wheels und HDR Mode + HDR -ColorWheels genannt werden und warum das zweite (auch für Rec709, Rec2020) zu bevorzugen ist. Hab das einmal getestet und seitdem nutze ich nur das...

Der DualGain-Sensor funktioniert anders als die anderen Sensoren. Wie bereits erwähnt, bedeutet ein höherer ISO-Wert mehr Details in den Lichtern. Beispiel bei Sony-Sensor funktioniert das nicht bzw. die highlights clippen früher, egal welchen ISO-Wert man wählt.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)
Zuletzt geändert von roki100 am So 30 Jul, 2023 22:41, insgesamt 1-mal geändert.



iasi
Beiträge: 25030

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von iasi »

roki100 hat geschrieben: So 30 Jul, 2023 22:15
iasi hat geschrieben: So 30 Jul, 2023 06:59 Im Prinzip kombiniert Arri die zwei nativen Aufnahmen einer Dual-ISO-Kamera zu einem Bild - wobei (annhähernd) gleichzeitig ausgelesen wird.
Ja, DualGain.
...
Bei HDRx konnte man das auch ziemlich weit treiben - bei unbewegten Motiven :)
Das was Du meinst, kann DaVinci seit der einführung von "HDR Mode" und HDR-Color Wheels und es gibt keine Probleme bei Bewegungen :) Es gibt im Internet irgendwo ein Artikel darüber, wo die unterschiede zwischen normale Color Wheels und HDR Mode + HDR -ColorWheels genannt werden und warum das zweite (auch für Rec709, Rec2020) zu bevorzugen ist. Hab das einmal getestet und seitdem nutze ich nur das...
Versuch doch auch mal zu verstehen, was andere schreiben.

HDRx hat nichts mit dem HDR Mode in DaVinci zu tun.

Dual-ISO und Dual-Gain nutzen 2 unterschiedliche Verstärkerstufen.
Man könnte auch mit einer P4k zunächst eine Aufnahme mit ISO400 und dann mit ISO1600 machen und diese beiden Aufnahmen dann kombinieren. Das Resultat hätte dann einen höheren DR.
Bei HDRx wird die Belichtungszeit variiert, da Red-Sensoren nicht über Dual-ISO verfügen.



roki100
Beiträge: 15875

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von roki100 »

iasi hat geschrieben: So 30 Jul, 2023 22:38
Versuch doch auch mal zu verstehen, was andere schreiben.

Ich habe dich verstanden, aber Du mich nicht. :)
Dual-ISO und Dual-Gain nutzen 2 unterschiedliche Verstärkerstufen.
Man könnte auch mit einer P4k zunächst eine Aufnahme mit ISO400 und dann mit ISO1600 machen und diese beiden Aufnahmen dann kombinieren. Das Resultat hätte dann einen höheren DR.
Bei HDRx wird die Belichtungszeit variiert, da Red-Sensoren nicht über Dual-ISO verfügen.

Nochmal; nein, das ist nicht das selbe, weil die Highlights bei Sony-Sensor früher clippen - egal welche ISO Wert Du wählst :) Anders bei DualGain Sensor bzw. höhere ISO Wert bedeutet mehr details in den Lichter.

Siehe z.B. (ab 5:25):

"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



iasi
Beiträge: 25030

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von iasi »

roki100 hat geschrieben: So 30 Jul, 2023 22:44
iasi hat geschrieben: So 30 Jul, 2023 22:38
Versuch doch auch mal zu verstehen, was andere schreiben.

Ich habe dich verstanden, aber Du mich nicht. :)
Dual-ISO und Dual-Gain nutzen 2 unterschiedliche Verstärkerstufen.
Man könnte auch mit einer P4k zunächst eine Aufnahme mit ISO400 und dann mit ISO1600 machen und diese beiden Aufnahmen dann kombinieren. Das Resultat hätte dann einen höheren DR.
Bei HDRx wird die Belichtungszeit variiert, da Red-Sensoren nicht über Dual-ISO verfügen.

Nochmal; nein, das ist nicht das selbe, weil die Highlights bei Sony-Sensor früher clippen - egal welche ISO Wert Du wählst :) Anders bei DualGain Sensor bzw. höhere ISO Wert bedeutet mehr details in den Lichter.

Siehe z.B. (ab 5:25):

Du verstehst nicht, was ich schreibe.

Denk doch mal zurück an HDR-Fotografie:
Da macht man eine Aufnahme, die auf die Schatten hin belichtet ist - also überbelichtet.
Dann macht man eine zweite Aufnahme, die auf die Lichter hin belichtet ist - also unterbelichtet.

Wenn du beide Aufnahmen kombinierst, indem du die Schatten und Mitten der ersten Aufnahme und die Mitten und Lichter der zweiten Aufnahme verwendest, dann erhältst du durchgezeichnete Schatten und durchgezeichnete, nicht clippende Lichter.

DualGain bedeutet ja auch 2 Verstärkerstufen.
Das hast du bei DualISO auch.
Stell die Belichtung im Low-ISO auf ETTR ein und belichte ebenso im High-ISO, dann erhältst du in den Schatten die zusätzlichen Blendenstufen, die zwischen den beiden ISO-Werten liegen.
Die Lichter, die bei der zweiten Aufnahme clippen, ersetzt du durch die durchgezeichneten Lichter der ersten Aufnahme.



roki100
Beiträge: 15875

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von roki100 »

Ich weiß ganz genau was Du meinst. Das dachte ich damals auch...ist aber nicht das selbe wie DualGain (das nur so nebenbei erwähnt).

Übrigens, das was du meinst, nennt sich z.B. bei Panasonic "Bracketing".... Ich habe eigentlich nichts anderes gemeint, nur dass man in meinem Beispiel (nur)die Lichter schützt und dann die Schatten nachträglich mit HDR-Mode + HDR-Color Wheels anhebt - wird auch in dem Video ab 1:45 gezeigt (es gibt auch einen Trick im ACES-Modus...). Allerdings wird auch Noise mitangehoben - muss man einwenig entrauschen. Und in deinem Beispiel muss man die Bilder übereinanderlegen und passenden Composite Mode wählen...
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



iasi
Beiträge: 25030

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von iasi »

roki100 hat geschrieben: So 30 Jul, 2023 23:36 Ich weiß ganz genau was Du meinst. Das dachte ich damals auch...ist aber nicht das selbe wie DualGain (das nur so nebenbei erwähnt).

Übrigens, das was du meinst, nennt sich z.B. bei Panasonic "Bracketing".... Ich habe eigentlich nichts anderes gemeint, nur dass man in meinem Beispiel (nur)die Lichter schützt und dann die Schatten nachträglich mit HDR-Mode + HDR-Color Wheels anhebt (es gibt auch einen Trick im ACES-Modus). Allerdings wird auch Noise mitangehoben...
Wenn du an einem Bild herumspielst, ist das nicht dasselbe, wie wenn du zwei unterschiedlich belichtete Aufnahmen machst.
Früher ging das über Belichtungszeit, Blende oder ND-Filter.
DualISO ermöglicht dies nun auch in den 2 nativen Stufen.

Wenn du ETTR bei ISO400/t4/180° hast, dann entspricht das ja eigentlich ISO1600/t8/180°.
Wenn du nun ISO1600/t4/180° nutzt, dann gewinnst du 2 Blendenstufen in den Schatten - wenn deine Kamera DualISO bei 400/1600 hat.

Bei HDRx hättest du dann eben 2 Aufnahmen mit
ISO400/t2/180° und ISO400/t2/45° - wobei die zweite Aufnahme ETTR wäre.



roki100
Beiträge: 15875

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von roki100 »

Kannst Du ruhig mal machen und zeigen (mit DNG, BRAW, RedRaw...weil ISO da nicht eingebacken wird) und spätestens dann wenn Du das in DaVinci versuchts, wirst Du verstehen was ich eigentlich meinte ;) Denn ein passenden Composite Mode wirst Du nicht finden. Frag dich dann warum DualGain Sensor mehrere Transistoren dafür benötigen, um Bildinformationen aus dunkleren und helleren Bereichen, jeweils in 14Bit, zu übermitteln und anschließend als ein 12Bit Frame (bei Alexa 35 AriRaw in 13Bit), zu kombinieren...
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)
Zuletzt geändert von roki100 am Mo 31 Jul, 2023 00:39, insgesamt 2-mal geändert.



cantsin
Beiträge: 14680

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von cantsin »

iasi hat geschrieben: So 30 Jul, 2023 23:18 Denk doch mal zurück an HDR-Fotografie:
Da macht man eine Aufnahme, die auf die Schatten hin belichtet ist - also überbelichtet.
Dann macht man eine zweite Aufnahme, die auf die Lichter hin belichtet ist - also unterbelichtet.

Wenn du beide Aufnahmen kombinierst, indem du die Schatten und Mitten der ersten Aufnahme und die Mitten und Lichter der zweiten Aufnahme verwendest, dann erhältst du durchgezeichnete Schatten und durchgezeichnete, nicht clippende Lichter.

DualGain bedeutet ja auch 2 Verstärkerstufen.
Das hast du bei DualISO auch.
Stell die Belichtung im Low-ISO auf ETTR ein und belichte ebenso im High-ISO, dann erhältst du in den Schatten die zusätzlichen Blendenstufen, die zwischen den beiden ISO-Werten liegen.
Die Lichter, die bei der zweiten Aufnahme clippen, ersetzt du durch die durchgezeichneten Lichter der ersten Aufnahme.
ISO ≠ Belichtung.

Was bei der ersten nativen ISO clippt, clippt auch bei der zweiten nativen ISO. Die zweite native ISO (bzw. Gainstufe) hat nur weniger Rauschen in den abgehobenen Schatten.



iasi
Beiträge: 25030

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von iasi »

roki100 hat geschrieben: Mo 31 Jul, 2023 00:03 Kannst Du ruhig mal machen und zeigen (mit DNG, BRAW, RedRaw...weil ISO da nicht eingebacken wird) ...
Bei DualISO ist die jeweilige native Stufe "eingebacken".

Belichtest du die P4k mit ISO400-Einstellung und dann mit ISO1600, erhältst du auch in BRAW zwei unterschiedliche Ergebnisse, die du in Resolve nicht wieder angleichen kannst.



iasi
Beiträge: 25030

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von iasi »

cantsin hat geschrieben: Mo 31 Jul, 2023 00:12
iasi hat geschrieben: So 30 Jul, 2023 23:18 Denk doch mal zurück an HDR-Fotografie:
Da macht man eine Aufnahme, die auf die Schatten hin belichtet ist - also überbelichtet.
Dann macht man eine zweite Aufnahme, die auf die Lichter hin belichtet ist - also unterbelichtet.

Wenn du beide Aufnahmen kombinierst, indem du die Schatten und Mitten der ersten Aufnahme und die Mitten und Lichter der zweiten Aufnahme verwendest, dann erhältst du durchgezeichnete Schatten und durchgezeichnete, nicht clippende Lichter.

DualGain bedeutet ja auch 2 Verstärkerstufen.
Das hast du bei DualISO auch.
Stell die Belichtung im Low-ISO auf ETTR ein und belichte ebenso im High-ISO, dann erhältst du in den Schatten die zusätzlichen Blendenstufen, die zwischen den beiden ISO-Werten liegen.
Die Lichter, die bei der zweiten Aufnahme clippen, ersetzt du durch die durchgezeichneten Lichter der ersten Aufnahme.
ISO ≠ Belichtung.

Was bei der ersten nativen ISO clippt, clippt auch bei der zweiten nativen ISO. Die zweite native ISO (bzw. Gainstufe) hat nur weniger Rauschen in den abgehobenen Schatten.
Deshalb belichtet man die erste Aufnahme ja auch ETTR und holt mit der zweiten Aufnahme mehr aus den Schatten.

DualISO = 2 Belichtungsstufen
Es ist auch bei Raw nicht mehr irrelevant, wie der ISO-Wert eingestellt wird - man wählt bei DualISO zwischen hoch und niedrig.



Darth Schneider
Beiträge: 20174

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von Darth Schneider »

@Cantsin
Das wenn was bei der ersten nativen Iso Stufe clipt in der höheren nativen Iso Stufe auch zwangsläufig clipen muss ist logisch, darum belichte ich auch nach Möglichkeit viel lieber mit einem ND….
Gruss Boris



roki100
Beiträge: 15875

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von roki100 »

iasi hat geschrieben: Mo 31 Jul, 2023 06:46 Bei DualISO ist die jeweilige native Stufe "eingebacken".

Belichtest du die P4k mit ISO400-Einstellung und dann mit ISO1600, erhältst du auch in BRAW zwei unterschiedliche Ergebnisse, die du in Resolve nicht wieder angleichen kannst.
Wir sind also wieder da zurückgekehrt wo ich war: Für das was ich meinte, ist ISO soweiso irrelevant: man nimmt ein Video auf (nicht zwei Videos mit unterschiedliche ISOs, oder Belichtung), Du schützt dabei NUR die Lichter und in DaVinci nutzt Du dann den HDR-Mode + HDR Color Wheels mit passsendem Color Space und Gamma (Arri).... oder den ACES-Trick, um die Schatten (wie bei RAW) anzuheben.

DualGain ist etwas anderes oder nur eine weitere Technologie für mehr DR bei den Arri/ALEV und Fairchild Sensoren. Doch nur das allein, kann es nicht sein. Ich wollte also eigentlich damit nur sagen, dass Arri nicht nur diese EINE DualGain Technologie verwendet, um mehr DynamicRange herauszuholen, sondern, wie oben erwähnt, zusätzlich eine Art HDR-Mode wie in DaVinci (für Schattenbereich )... Das wird auch in dem Video gezeigt, in dem bei FX3-Aufnahmen die Schatten angehoben werden und der Unterschied zu Arri besteht nur darin, dass die Lichter (bei FX3) früher clippen. Denn bei Arri/ALEV und Fairchild Sensoren bedeutet höhere ISO Wert, mehr details in den Lichter, bei Sony-Sensor nicht. Das eine (DualGain) ist Hardware, das andere (HDR Mode, vll. noch bisschen HR) Software - Beides zusammen kombiniert bei Arri: bis zu 17 stops DR. Dazu noch ein gut gekühlter Sensor, für weniger oder kaum Noise (im Schattenbereich).

Das nur so als mein Gedanke darüber, warum Arri so ein gutes DR hat. 🤷🏾‍♂️
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



iasi
Beiträge: 25030

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von iasi »

roki100 hat geschrieben: Mo 31 Jul, 2023 14:26
iasi hat geschrieben: Mo 31 Jul, 2023 06:46 Bei DualISO ist die jeweilige native Stufe "eingebacken".

Belichtest du die P4k mit ISO400-Einstellung und dann mit ISO1600, erhältst du auch in BRAW zwei unterschiedliche Ergebnisse, die du in Resolve nicht wieder angleichen kannst.
Wir sind also wieder da zurückgekehrt wo ich war: Für das was ich meinte, ist ISO soweiso irrelevant: man nimmt ein Video auf (nicht zwei Videos mit unterschiedliche ISOs, oder Belichtung), Du schützt dabei NUR die Lichter und in DaVinci nutzt Du dann den HDR-Mode + HDR Color Wheels mit passsendem Color Space und Gamma (Arri).... oder den ACES-Trick, um die Schatten (wie bei RAW) anzuheben.

DualGain ist etwas anderes oder nur eine weitere Technologie für mehr DR bei den Arri/ALEV und Fairchild Sensoren. Doch nur das allein, kann es nicht sein. Ich wollte also eigentlich damit nur sagen, dass Arri nicht nur diese EINE DualGain Technologie verwendet, um mehr DynamicRange herauszuholen, sondern, wie oben erwähnt, zusätzlich eine Art HDR-Mode wie in DaVinci (für Schattenbereich )... Das wird auch in dem Video gezeigt, in dem bei FX3-Aufnahmen die Schatten angehoben werden und der Unterschied zu Arri besteht nur darin, dass die Lichter (bei FX3) früher clippen. Denn bei Arri/ALEV und Fairchild Sensoren bedeutet höhere ISO Wert, mehr details in den Lichter, bei Sony-Sensor nicht. Das eine (DualGain) ist Hardware, das andere (HDR Mode, vll. noch bisschen HR) Software - Beides zusammen kombiniert bei Arri: bis zu 17 stops DR. Dazu noch ein gut gekühlter Sensor, für weniger oder kaum Noise (im Schattenbereich).

Das nur so als mein Gedanke darüber, warum Arri so ein gutes DR hat. 🤷🏾‍♂️
Und wieder lässt du dich vom Begriffen wie "HDR-Mode + HDR Color Wheels" blenden.

Arri und auch Canon nutzen 2 Verstärkungen der Aufnahme und kombinieren diese. Das ist im Prinzip nichts anderes als die Aufnahmen einer DualISO-Kamera zu kombinieren - nur eben, dass das während der Aufnahme geschieht.
Mit HDRx konnte man auch sehr viele stops DR herausholen - aber eben mit den Nachteilen der doppelten Aufnahme mit unterschiedlichen Belichtungszeiten.
DualISO ist übrigens auch Hardware und könnte theoretisch wie DualGain genutzt werden, wobei die Aufnahmen dann erst beim Debayern in der Post kombiniert würden und nicht schon in der Kamera.

Klar kann (muss) Arri bei dem Preis die Kamera noch mehr optimieren, als eine P6k. Und das macht Arri ja auch.

Bild



roki100
Beiträge: 15875

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von roki100 »

iasi hat geschrieben: Mo 31 Jul, 2023 15:50 Und wieder lässt du dich vom Begriffen wie "HDR-Mode + HDR Color Wheels" blenden.
Nein, aber anscheind kennst Du das Werkzeig nicht gut, denn das ist vorausgesetzt, um das zu verstehen was ich meine. Schau dir das Video nochmal von Anfang an genauer an und frag dich dann, warum der Typ HDR Mode usw. so benutzt um FX3 mit Alexa zu matchen und nicht die normalen Color Wheels.
Arri und auch Canon nutzen 2 Verstärkungen der Aufnahme und kombinieren diese. Das ist im Prinzip nichts anderes als die Aufnahmen einer DualISO-Kamera zu kombinieren - nur eben, dass das während der Aufnahme geschieht.
Nochmal: wie oft den noch? ;) Vergiss das alles mit DualISO, weil wenn die Lichter z.B. bei ersten native ISO640 clippen, clippen die lichter auch bei zweiten native ISO4000 an der selben stelle...
DualGain = mehr dynamicrange
DualISO = Nachtsichtgerät ;) bzw. zweite native ISO (höhere Gain-Wert) bedeutet nur weniger Noise.

Bei DualGain-Sensor bedeutet ein höherer Gain-Wert mehr Details in den Lichtern, während der zweite Gain-Wert für dunklere Bereiche sorgt, um mehr Details zu erfassen - beides jeweils in 14Bit. Und das ist schon was anderes.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



Darth Schneider
Beiträge: 20174

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von Darth Schneider »

@iasi
Wie funktioniert das eigentlich konkret zwei Verstärkungen in der selben Aufnahme, sind das effektiv 2 Aufnahmen die die Arri eigentlich gleichzeitig macht ?
Und dann in Kamera zusammen mixt ?
Geht doch nach meinem Verständnis so eigentlich gar nicht weil die Arri hat ja nur einen Sensor….
Oder schafft es der Arri Sensor nur die zwei Verstärkungen gleichzeitig aufzunehmen ?
Aber wie denn ?
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mo 31 Jul, 2023 16:23, insgesamt 1-mal geändert.



Frank Glencairn
Beiträge: 23800

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von Frank Glencairn »

roki100 hat geschrieben: Mo 31 Jul, 2023 16:02 Schau dir das Video nochmal von Anfang an genauer an und frag dich dann, warum der Typ HDR Mode usw. so benutzt um FX3 mit Alexa zu matchen und nicht die normalen Color Wheels.
Ja warum?
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Darth Schneider
Beiträge: 20174

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von Darth Schneider »

Der will doch seinen Hipster Bart zeigen und mit seiner gefärbten Blondine mit Kaffeetasse angeben…;))
Gruss Boris



cantsin
Beiträge: 14680

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von cantsin »

roki100 hat geschrieben: So 30 Jul, 2023 23:36 gemeint, nur dass man in meinem Beispiel (nur)die Lichter schützt und dann die Schatten nachträglich mit HDR-Mode + HDR-Color Wheels anhebt
Es gibt in Resolve keinen "HDR-Mode", bzw. das, was Du dafür hältst, hat mit HDR nichts direkt zu tun. Dass die neueren Farb- und Belichtungskorrektur-Räder in Resolve "HDR Wheels" heissen, ist missverständlich. Sie haben nichts direkt mit HDR zu tun, sondern funktionieren sowohl bei SDR- und HDR-Material bzw. -Projekten.



roki100
Beiträge: 15875

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von roki100 »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mo 31 Jul, 2023 16:21
roki100 hat geschrieben: Mo 31 Jul, 2023 16:02 Schau dir das Video nochmal von Anfang an genauer an und frag dich dann, warum der Typ HDR Mode usw. so benutzt um FX3 mit Alexa zu matchen und nicht die normalen Color Wheels.
Ja warum?
Weil die HDR-Wheels anders/passend auf das Bild wirken, wenn man den richtigen ColorSpace und Gamma (die drei Punkte rechts unter HDR-Color Wheels) ausgewählt hat. Hier noch ein Video:


...hat mit HDR nichts direkt zu tun.
Ja, es geht nicht wirklich um HDR, sondern darum dass die Räder dann auf das Bild anders/passender wirken.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)
Zuletzt geändert von roki100 am Mo 31 Jul, 2023 16:46, insgesamt 1-mal geändert.



Frank Glencairn
Beiträge: 23800

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von Frank Glencairn »

Ich glaub das hier erklärt die "HDR Wheels" (blöder Name) besser


Sapere aude - de omnibus dubitandum



Darth Schneider
Beiträge: 20174

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von Darth Schneider »

Ich verstehe überhaupt nicht warum er überhaupt die Arri mit der FX3 vergleicht..
Wenn er schon ne Arri Alexa hat soll er doch einfach damit drehen…;))
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mo 31 Jul, 2023 16:49, insgesamt 1-mal geändert.



roki100
Beiträge: 15875

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von roki100 »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mo 31 Jul, 2023 16:44 Ich glaub das hier erklärt die "HDR Wheels" (blöder Name) besser


Ja, er zeigt es auch so, ab 2:15.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



Darth Schneider
Beiträge: 20174

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von Darth Schneider »

Schwarz auf Weiss…
https://jayaretv.com/color/difference-b ... or-wheels/

Auszug daraus:
A lot of people think the high-dynamic-range wheels are only for high dynamic range images and that is far from the truth. You can use the HDR wheels for a SDR image. Think of the HDR Wheels like the color wheels we talked about earlier with the advantage of adding more wheels to affect more areas. With the HDR Wheels we can make as many wheels as we want targeting any specific range of the image also additionally we can change the amount of fall off for each wheel. The HDR wheels are super customizable and open up a ton of possibilities.

Gruss Boris



iasi
Beiträge: 25030

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von iasi »

roki100 hat geschrieben: Mo 31 Jul, 2023 16:02

Nochmal: wie oft den noch? ;) Vergiss das alles mit DualISO, weil wenn die Lichter z.B. bei ersten native ISO640 clippen, clippen die lichter auch bei zweiten native ISO4000 an der selben stelle...
DualGain = mehr dynamicrange
DualISO = Nachtsichtgerät ;) bzw. zweite native ISO (höhere Gain-Wert) bedeutet nur weniger Noise.
Und nun denk eben auch mal an zwei Aufnahmen:

Eine ETTR mit ISO640. Da clippt dann kein Licht.
Eine mit ISO4000, die die Schatten anhebt und nach unten 2-3 Blendenstufen gewinnt.

Hat die erste Aufnahme 11 Blendenstufen DR und du kombinierst diese mit der zweiten, kannst du
11 + 3 Blendenstufen DR erreichen.

Dabei musst du nichts an Blende, Belichtungszeit oder Filterung ändern.

Mit der P6k (oder ähnl.) könntest du auch eine Aufnahme mit maximalem ND-Filter mit ETTR machen, den Filter rausklappen und ein überbelichtetes Bild für Mitten und Schatten machen.
Kombiniert hättest du einen erweiterten DR.



roki100
Beiträge: 15875

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von roki100 »

@Boris
nur eine Sache: Du bringst wieder alles durcheinander, ohne die Beiträge richtig zu lesen. Keiner der Leuten hier behaupten, dass die HDR Wheels nur für Bilder mit hohem DynamicRange geeignet sind, sondern genau so bestätigt wie auf "Schwarz auf Weiss" zu lesen, nämlich: auch für SDR Bilder geeignet.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



roki100
Beiträge: 15875

Re: ARRI ALEXA 35 in der Praxis: 17 Stops Dynamikumfang, Reveal Colorscience, ARRI RAW, 120 fps uvm.

Beitrag von roki100 »

iasi hat geschrieben: Mo 31 Jul, 2023 17:08 Mit der P6k (oder ähnl.) könntest du auch eine Aufnahme mit maximalem ND-Filter mit ETTR machen, den Filter rausklappen und ein überbelichtetes Bild für Mitten und Schatten machen.
Kombiniert hättest du einen erweiterten DR.

Könntest und hättest ;)
Bracketing (mehrere Bilder mit unterschiedliche Belichtung) kann im Fotomodus gemacht werden (geht ganz gut mit Lumix Kameras im Fotomodus). Bewegbilder kann man vergessen.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Eckpunkte einer neuen Filmförderung: mehr Kreativität, weniger Bürokratie?
von iasi - Do 0:39
» Camera Rig, wo sind die Mikrofone?
von Blackbox - Mi 23:33
» Netflix „Ripley“
von cantsin - Mi 23:27
» AI verschlimmbessert Filme
von MK - Mi 22:17
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von Darth Schneider - Mi 21:40
» Sony will mit KI Hollywood-Filme billiger produzieren
von Rick SSon - Mi 21:09
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 20:49
» Blackmagic URSA Cine Immersive - Profi-Kamera für Apple Vision Pro
von klusterdegenerierung - Mi 20:30
» Adobe - neue Nutzungsrechte: unbegrenzter Datenzugriff
von stip - Mi 18:25
» Apple iPad Pro M4 vs iPad Pro M2 im Performance-Vergleich mit Sony, Canon, Blackmagic, iPhone ...
von slashCAM - Mi 16:00
» Insta360 X4 360°-Action-Kamera filmt in 8K
von berlin123 - Mi 15:53
» KI macht Insta360 X4 zu einer 3D Kamera
von berlin123 - Mi 15:02
» Silhouette 2024 mit neuen Machine-Learning-Nodes für schnelleres Roto & Paint
von slashCAM - Mi 13:36
» Zwei neue Canon Dual-Objektive für 3D-Aufnahmen vorgestellt
von philr - Mi 13:15
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Funless - Mi 13:12
» Fujinon MK mittels Clear Image Zoom an FX 6
von Pianist - Mi 12:56
» Apple Vision Pro Headset demnächst auch in Deutschland
von slashCAM - Mi 10:03
» Mehrere Kameras und Audio Spuren synchronisieren?
von Frank Glencairn - Mi 9:42
» Panasonic LUMIX GH7 - internes ProRes RAW und 32Bit Float Audio-Aufzeichnung
von berlin123 - Mi 9:31
» DJI Osmo Pocket 3 Kreativ Combo Gimbal-Kompaktkamera
von berlin123 - Di 19:33
» Hat jemand Erfahrung mit dem DJI Ronin SC?
von Riki1979 - Di 14:19
» Bis zu 50 Euro Rabatt bei Teltec für die slashCam-Community
von ChrisDiCesare - Di 12:29
» Secondwave Nano Lights Quick Test
von klusterdegenerierung - Di 11:55
» Was hörst Du gerade?
von Skeptiker - Di 11:07
» Apple Vision Pro - Bereits nachlassende Nachfrage in den USA?
von R S K - Di 9:56
» Auftragslage weiter Rückläufig?
von berlin123 - Di 9:42
» Wie schreibt man eine Actionszene? Vi-Dan Tran
von Nigma1313 - Di 9:28
» Panasonic lizenziert ARRI LogC3 von ARRI für die LUMIX GH7
von roki100 - Mo 21:32
» Lumix S FF Kameras und der APS-C Modus is amazing and magic ;)
von Frank Glencairn - Mo 20:49
» Red Komodo Ready to Go Komplettpaket
von v-empire - Mo 19:58
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von klusterdegenerierung - Mo 17:18
» Lexar CFexpress Typ A 320GB neu versiegelt Silber Karte f. Sony FX3 FX30 A7Siii CF express
von Mr NN - Mo 16:57
» Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App
von shellbeach - Mo 16:51
» Die Nikon Z6 III wird am 17.6. vorgestellt
von slashCAM - Mo 15:54
» 2024 Worldwide Box Office - bedenklich mau
von iasi - Mo 15:40