slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11264

AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von slashCAM »


Wir hatten uns ja noch vor drei Monaten darüber beschwert, dass im PC-Bereich die CPU-Entwicklung langsamer als notwendig voranschreitet. Doch nun lichten sich endlich d...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?



MrMeeseeks
Beiträge: 2009

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von MrMeeseeks »

Die AMD Chips sind ja jetzt schon schneller. Die CPU in einer Handheld Spielekonsole für 600€ ist wesentlich flotter als der M3 Chip in einem Macbook Air für 1700€.

Dafür sind M1-3 Chips insgesamt effizienter, dies aber auch nicht so signifikant wie es immer dargestellt wird.
In einem Macbook Air machen 10 Statt 5 Stunden Akkulaufzeit durchaus einen Unterschied, bei einem stationären Gerät ist dies aber völlig irrelevant.

Für den Aufpreis an Ram und Speicher bekommt man bei einem klassischen PC so flotte Hardware dass selbst die aktuell schnellsten M3 Chips (Pro, Max und was auch immer) Meilenweilt geschlagen werden.

Besitze das aktuell Macbook Air M3 und einen flotten PC Daheim, mir tun die Leute leid dich sich in das Apple Ökosystem eingekauft haben und da nicht mehr so schnell rauskommen.



berlin123
Beiträge: 826

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von berlin123 »

MrMeeseeks hat geschrieben: Mo 22 Apr, 2024 20:40.

Besitze das aktuell Macbook Air M3 und einen flotten PC Daheim, mir tun die Leute leid dich sich in das Apple Ökosystem eingekauft haben und da nicht mehr so schnell rauskommen.
Warum kommt man da nicht „schnell raus?“



macaw
Beiträge: 1347

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von macaw »

berlin123 hat geschrieben: Mo 22 Apr, 2024 21:00 Warum kommt man da nicht „schnell raus?“
Nicht ein einziger Mac User den ich kenne und der beruflich darauf arbeitet, hat ein tiefergehendes Bild/Verständnis von Hard- oder Software und jeder von denen hat zuviel Kohle für den ohnehin überteuerten Quatsch bezahlt. Manche konnten mir nicht einmal sagen, ob eine Platte HFS+ oder APFS formatiert ist (und ich weiß davon, obwohl ich zu 100% Windows Nutzer bin).

Diese Leute würden bereits an Windows scheitern, von Linux erst gar nicht zu sprechen. Daher sind die in ihrem Lego-Baukasten eingekerkert. Vielleicht meinte Meeseeks etwas in der Art.



berlin123
Beiträge: 826

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von berlin123 »

Wenn ich nicht wüsste, dass du einen Scherz machst, würde ich mich jetzt unglaublich aufregen...



Jost
Beiträge: 2070

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von Jost »

Bei Windows-Notebooks kauft man immer die Katze im Sack. Man weiß nie, ob die Notebook-Hersteller die Chips auch mit 100 Prozent ihrer möglichen Leistung laufen lassen.
Momentan heißt es, es werde für den Strix mit einer Verlustleistung von 55 bis 120 Watt gerechnet. Je höher die Verlustleistung, desto schwieriger die leise Kühlung im Notebook, desto größer auch Netzteil und Akku.
Wer weiß, was da am Ende rauskommt. Adobe ist bei der Hardware-Beschleunigung zudem auf Intel Quiksync eingeschossen.



macaw
Beiträge: 1347

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von macaw »

berlin123 hat geschrieben: Mo 22 Apr, 2024 21:58 Wenn ich nicht wüsste, dass du einen Scherz machst, würde ich mich jetzt unglaublich aufregen...
Ich meine es todernst und ob du dich aufregst ist doch überhaupt nicht das Thema - ich sprach von den Leuten, die ICH kenne. Wenn du Ahnung von Technik hast - ist doch schön für dich. Mich juckts nicht wenn jemand über Windows herzieht. Aber Mac User regen sich sofort auf wenn ich halt sage, daß Apple Schrott ist. Albern.
Zuletzt geändert von macaw am Mo 22 Apr, 2024 23:21, insgesamt 1-mal geändert.



roki100
Beiträge: 15767

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von roki100 »

macaw hat geschrieben: Mo 22 Apr, 2024 21:37
berlin123 hat geschrieben: Mo 22 Apr, 2024 21:00 Warum kommt man da nicht „schnell raus?“
Nicht ein einziger Mac User den ich kenne und der beruflich darauf arbeitet, hat ein tiefergehendes Bild/Verständnis von Hard- oder Software und jeder von denen hat zuviel Kohle für den ohnehin überteuerten Quatsch bezahlt. Manche konnten mir nicht einmal sagen, ob eine Platte HFS+ oder APFS formatiert ist (und ich weiß davon, obwohl ich zu 100% Windows Nutzer bin).

Diese Leute würden bereits an Windows scheitern, von Linux erst gar nicht zu sprechen. Daher sind die in ihrem Lego-Baukasten eingekerkert. Vielleicht meinte Meeseeks etwas in der Art.
:D Warum soll man als User überhaupt etwas von HFS+, APFS, NTFS, FAT32...ext3/4...oder reg, dll, exe, ini, usw. wissen?

Es ist frustrierend, wenn ein Betriebssystem ständig Probleme bereitet und Zeit kostet, das eigentlich für die eigentliche Arbeit genutzt werden sollte. Es ist verständlich, dass man lieber auf Stabilität und Zuverlässigkeit setzt.

Verschiedene Hardwarehersteller beschuldigen sich gegenseitig, wenn Probleme auftreten. Die Windose-User kommen sich nicht selten vor als Tester für neue Updates oder Treiber, manche merken es andere nicht und beschäftigen sich super gerne als Windose-Hacker und sind in Foren als solche unterwegs wo sie alles besser wissen als die anderen...also diese da, die Windose-Tower haben wie ne Diskokugel... alles superduper wasser gekühlt und welches ist schneller als schnellste, beste Grafikkarte, leuchtende RAMs turbo xy.... :D Nicht alle, aber viele seltsame Windose-Hacker die Tausende von Euros darin investieren um Windose-Gehirnzellen zu befriedigen.

Apple hat nicht umsonst den Ruf, ein stabileres Betriebssystem anzubieten, weil sie eben die Hardware und Software kontrollieren, Updates kontrollieren bevor es veröffentlicht wird.

"Perfekt" ist nichts, aber perfekter als Windosen auf jeden Fall.

Dennoch bleibt die Wahl des Betriebssystems oft eine Frage der persönlichen Vorlieben und Anforderungen.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)
Zuletzt geändert von roki100 am Mo 22 Apr, 2024 23:01, insgesamt 1-mal geändert.



MrMeeseeks
Beiträge: 2009

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von MrMeeseeks »

macaw hat geschrieben: Mo 22 Apr, 2024 21:37
berlin123 hat geschrieben: Mo 22 Apr, 2024 21:00 Warum kommt man da nicht „schnell raus?“
Nicht ein einziger Mac User den ich kenne und der beruflich darauf arbeitet, hat ein tiefergehendes Bild/Verständnis von Hard- oder Software und jeder von denen hat zuviel Kohle für den ohnehin überteuerten Quatsch bezahlt. Manche konnten mir nicht einmal sagen, ob eine Platte HFS+ oder APFS formatiert ist (und ich weiß davon, obwohl ich zu 100% Windows Nutzer bin).

Diese Leute würden bereits an Windows scheitern, von Linux erst gar nicht zu sprechen. Daher sind die in ihrem Lego-Baukasten eingekerkert. Vielleicht meinte Meeseeks etwas in der Art.
So ist es. Wenn man sich in das System eingekauft und sein Gehirn selber überlistet hat den zehnfachten Marktpreis für Ram und Speicher zu zahlen, kommt man da nur schwer wieder raus.

Hatte mich zu dem Kauf eines Iphones 15 pro verleiten lassen und das war wohl mein größter Fehlkauf der letzten 10 Jahre. 10x so teuer wie das übliche Smartphone dass ich mir alle 2 Jahre kaufe und keine merkbaren Verbesserungen. Noch nie haben ich so viel Geld für so wenig Mehrwert ausgegeben. Bin halt total auf die Masche reingefallen, zumindest habe ich daraus gelernt.

Könnte es jetzt auch mit einem riesigen Verlust verkaufen. Das Märchen dass Apple Produkte so preisstabil seien ist absoluter Bullshit, der ganze Markt ist so mit dem Apple Kram überflutet dass direkt wenige Wochen nach dem Marktstart der Gebrauchtmarkt die Preise drückt.



macaw
Beiträge: 1347

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von macaw »

Ich bin zwar vollkommen zufrieden mit meinem Ryzen Laptop, sowohl mit Leistung als auch Laufzeit, aber nun auch sehr gespannt was diese neue APU leisten wird. Konkurrenz kann nie verkehrt sein. Ich hoffe nur, daß das nicht wieder aufgebauscht wurde.
MrMeeseeks hat geschrieben: Mo 22 Apr, 2024 23:30 So ist es. Wenn man sich in das System eingekauft und sein Gehirn selber überlistet hat den zehnfachten Marktpreis für Ram und Speicher zu zahlen, kommt man da nur schwer wieder raus.
Erst kürzlich ist es einem Kollegen passiert, der sich einen neuen Mac geholt hat, dass ihm die Kiste am Tag des Abschlusses des Projekts komplett abgeraucht ist. Ich hab überlegt was ich in so einer Situation tun könnte: Raus mit dem defekten Teil, neues rein und weiter...



Jost
Beiträge: 2070

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von Jost »

macaw hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 07:15 Ich hoffe nur, daß das nicht wieder aufgebauscht wurde.
Ist von den Erwartungen abhängig. Bei Apple geht es mit dem M3-Pro-Chip im MacBook bei 2200€ los. 1000 Nits Display etc, Höhe: 1,7 cm. Gewicht: 2,1 kg. Definierte Leistung. Da wird ordentlich vorgelegt.

Strix-Notebooks müssen auf jeden Fall günstiger sein. Ob das auch heißt, das Display ist dennoch besser sowie Höhe und Gewicht geringer, glaube ich eher nicht. Das MacBook ist schon ein tolles Stück Technik und legt die Messlatte ganz hoch.



Jominator
Beiträge: 153

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von Jominator »

"Nicht ein einziger Mac User den ich kenne und der beruflich darauf arbeitet, hat ein tiefergehendes Bild/Verständnis von Hard- oder Software"

Das kann ich bis auf eine Ausnahme (ein SW-Entwickler) bestätigen.

"Aber Mac User regen sich sofort auf wenn ich halt sage, daß Apple Schrott ist."

Zu recht. Diese Aussage ist unsinnig.

"Warum soll man als User überhaupt etwas von HFS+, APFS, NTFS, FAT32...ext3/4...oder reg, dll, exe, ini, usw. wissen?"

Damit man z. B. weiß, warum eine Festplatte vom Mac nicht beschrieben, oder von Windows nicht einmal gelesen werden kann.

Ich arbeite in beiden Welten und bin immer wieder überrascht, welche unreflektierten Aussagen hier und in anderen Foren zu lesen sind. Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile. Warum können das so viel Menschen nicht verstehen und akzeptieren?



Jott
Beiträge: 21833

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von Jott »

macaw hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 07:15 Erst kürzlich ist es einem Kollegen passiert, der sich einen neuen Mac geholt hat, dass ihm die Kiste am Tag des Abschlusses des Projekts komplett abgeraucht ist. Ich hab überlegt was ich in so einer Situation tun könnte: Raus mit dem defekten Teil, neues rein und weiter...
Na so was. Ersatzrechner holen, Time Machine drüber laufen lassen, weiter arbeiten.
Aber natürlich haben "Kollegen", denen ein böser Apple ausgerechnet exakt beim Projektabschluss "komplett abraucht" (prima Story), prinzipiell keine Time Machine aktiviert. Und kein Apple Care. Man ist ja Profi. Richtig?



Frank Glencairn
Beiträge: 23625

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von Frank Glencairn »

Jominator hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 10:54 Warum können das so viel Menschen nicht verstehen und akzeptieren?
Tribal Culture - die Marketingabteilungen wissen genau wie das geht, und es gibt halt ne Menge Leute die für sowas anfällig sind.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



macaw
Beiträge: 1347

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von macaw »

Frank Glencairn hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 11:05
Jominator hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 10:54 Warum können das so viel Menschen nicht verstehen und akzeptieren?
Tribal Culture - die Marketingabteilungen wissen genau wie das geht, und es gibt halt ne Menge Leute die für sowas anfällig sind.
Man sieht`s ja. Ein Wort gegen X oder Y und die Jünger flippen komplett aus, wie bei Religionen...

Apple, Microsoft, Tesla, whatever, die wollen alle nur unser bestes - unser Geld! So sehe ich das. Daher: Keine Loyalität für Konzerne, ganz besonders nicht für solche wie Apple, das den ungehemmten Konsum von Technologie so hoffähig gemacht hat wie kein anderer. Selbst auf Kosten der Gesundheit von Arbeitern oder der Umwelt. Apple-Schrott, nein danke!



Skeptiker
Beiträge: 6073

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von Skeptiker »

macaw hat geschrieben: Mo 22 Apr, 2024 21:37
berlin123 hat geschrieben: Mo 22 Apr, 2024 21:00 Warum kommt man da nicht „schnell raus?“
Nicht ein einziger Mac User den ich kenne und der beruflich darauf arbeitet, hat ein tiefergehendes Bild/Verständnis von Hard- oder Software und jeder von denen hat zuviel Kohle für den ohnehin überteuerten Quatsch bezahlt. Manche konnten mir nicht einmal sagen, ob eine Platte HFS+ oder APFS formatiert ist (und ich weiß davon, obwohl ich zu 100% Windows Nutzer bin).

Diese Leute würden bereits an Windows scheitern, von Linux erst gar nicht zu sprechen. Daher sind die in ihrem Lego-Baukasten eingekerkert. Vielleicht meinte Meeseeks etwas in der Art.
Ich weiss ja nicht, was für Genies sich da in Deinem Umfeld angesammelt haben, aber in meinem Mac-Umfeld sieht das anders aus. Und ich benutze als Mac User auch Windows, aber das Mac OS liegt mir mehr. Letztlich Geschmackssache. Und ja die Apple RAM- und SSD-Speicherpreise sind überrissen, das ist unbestritten, aber die verkauften Speicher sind auch schnell. Und wie Frank Glencairn hier schon mehrfach betont hat: Ob man Software X nun auf einem Mac oder einem PC in Betrieb hat, man sieht letztlich beim Arbeiten damit vom Betriebssystem nicht allzu viel. Und ob ich meine Zeit damit verbringen will, mit Windows nach Treiber-Updates zu suchen oder Registry-Hacks auszuprobieren, ist ebenfalls Geschmackssache. Also Vorsicht mit Statements, die eher das Brett vor dem eigenen Kopf dokumentieren, als das andere Betriebssystem samt dessen Usern zu disqualifizieren!
MrMeeseeks hat geschrieben: ... Hatte mich zu dem Kauf eines Iphones 15 pro verleiten lassen und das war wohl mein größter Fehlkauf der letzten 10 Jahre ...
Und es ist Dir davor nicht einfallen, Dir das teure Teil mal genauer anzuschauen, um einen Fehlkauf zu vermeiden?
Ich habe übrigens kein iPhone - ich habe gar kein Smartphone.



macaw
Beiträge: 1347

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von macaw »

Skeptiker hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 12:04 Ich weiss ja nicht, was für Genies sich da in Deinem Umfeld angesammelt haben
Der mit dem brandneuen kaputten Mac z.B. ist ein netter Kollege, aber wie gesagt ohne Verständnis oder Interesse an/von der Technik, "Genie" ist etwa hart ausgedrückt, "oberflächlich" vielleicht.
Zwei aus meinem engeren Freundeskreis waren ehemals Hardcore-Fans vom Mac, beides Avid Editoren, mittlerweile lehnen sie das Apple Zeug komplett ab. Der eine amüsiert sich gerne über die Mac-Jünger hier auf Slash... ;-)
Skeptiker hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 12:04 Und ob ich meine Zeit damit verbringen will, mit Windows nach Treiber-Updates zu suchen oder Registry-Hacks auszuprobieren, ist ebenfalls Geschmackssache. Also Vorsicht mit Statements, die eher das Brett vor dem eigenen Kopf dokumentieren, als das andere Betriebssystem samt dessen Usern zu disqualifizieren!
Ich musste in nun über 20 Jahren weder nach Treibern suchen noch Registry Hacks ausprobieren...keine Ahnung was du meinst.



cantsin
Beiträge: 14606

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von cantsin »

macaw hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 12:53 Ich musste in nun über 20 Jahren weder nach Treibern suchen noch Registry Hacks ausprobieren...keine Ahnung was du meinst.
Das sind veraltete Denkbilder über Windows.

Die Schwächen von Windows sind eher andere:

- die Tatsache, dass da 2-3 Generationen von GUIs mitgeschleppt werden (die moderne Metro-Oberfläche seit Windows 8, darunter aber immer noch für bestimmte, z.T. gedoppelte Systemeinstellungen sowie für ältere Programme die Windows 7-GUI, und dann manchmal nochmal drunter noch ältere Schichten und Bedienelemente aus der Windows NT-Zeit),

- das aus meiner Sicht altmodische, Maus-, Menü- und Bedienleisten-zentrische UI, bei dem ebenfalls viele 90er Jahre-Zöpfe nicht abgeschnitten wurden (was aber nicht an Microsoft liegt, sondern den Milliarden strukturkonservativen Windows-Büroarbeitern, die damals das weitaus innovativere und moderne Kachel-UI von Windows 8 verschmähten),

- die Tatsache, dass 32bit-Kompatibilität als Zopf nicht abgeschnitten wurde, der immer noch nicht gut gelöste und nervige Systemupdate-Prozess (mit ggü. anderen Betriebssystemen viel zu häufig nötigen Reboots, schneckenlangsamer Installation und erratischen Fortschritts-Prozentanzeigen),

- die Tatsache, dass man Programme händisch aus dem Internet herunterlädt und installiert (statt vernünftiger, einheitlicher und sicherer App Store-/Paketmanager-Updates sowohl fürs Betriebssystem, als auch für alle installierten Anwendungsprogramme, wie es am besten unter Linux funktioniert).

- Und sowieso, dass da alle möglichen und unmöglichen Subsysteme uninstallierbar mitgeschleppt werden, wie z.B. für Videobearbeiter überflüssige Virtualisierungsumgebungen, Digital Rights Management-Quatschsysteme, die Rechenzeit kosten, sowie aus Kompatibilitätsgründe dutzende parallel installierte Versionen des .NET-Frameworks.

Wobei es da bei MacOS ähnliche Altlasten gibt und daher beide Systeme sich nicht so flott anfühlen wie Linux (das wiederum andere Einschränkungen hat, wie Fragmentierung der Desktops und Distributionen und Mängel/eklatante Lücken beim Softwareangebot vor allem für berufliche Bildbearbeiter).



iasi
Beiträge: 24845

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von iasi »

Letztlich kommt es doch nur darauf an, ob man zügig arbeiten kann oder der Rechner einen zu Zwangspausen zwingt.

Ob 4.6k-Braw nun mit 127fps oder 77fps läuft, hemmt die Arbeit jedenfalls nicht so merklich, wie z.B. 18fps vs 6fps bei Relight.

Bild



cantsin
Beiträge: 14606

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von cantsin »

iasi hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 13:20 Letztlich kommt es doch nur darauf an, ob man zügig arbeiten kann oder der Rechner einen zu Zwangspausen zwingt.

Ob 4.6k-Braw nun mit 127fps oder 77fps läuft, hemmt die Arbeit jedenfalls nicht so merklich,
Das wird Dich merklich hemmen, sobald Du auch nur zwei Clips übereinander in der Timeline in einem 60p-Projekt hast und zwischen denen blendest.



macaw
Beiträge: 1347

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von macaw »

cantsin hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 13:18
macaw hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 12:53 Ich musste in nun über 20 Jahren weder nach Treibern suchen noch Registry Hacks ausprobieren...keine Ahnung was du meinst.
Das sind veraltete Denkbilder über Windows.
Aber so richtig alt.
cantsin hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 13:18 Die Schwächen von Windows sind eher andere:
Weitere nervtötende Schwächen von Windows, wo Apple interne Lösungen hat:

- keine batch renaming Funktionalität

- immer noch viele Formate ohne Thumbnails



Frank Glencairn
Beiträge: 23625

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von Frank Glencairn »

cantsin hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 13:23
Das wird Dich merklich hemmen, sobald Du auch nur zwei Clips übereinander in der Timeline in einem 60p-Projekt hast und zwischen denen blendest.
Das ist aber ein extrem exotischer Fall.
Solche Sachen macht man ja nur aus Hobbygründen, wenn das dann ein paar Sekunden länger dauert, ist das in dem Bereich zu verschmerzen.

Sollte das tatsächlich aus irgendeinem Grund tatsächlich ein signifikantes Problem sein, dann nimmt man halt keinen Mac, oder gleich nen entsprechenden PC statt nem Laptop.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



medienonkel
Beiträge: 740

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von medienonkel »

Ich habe mir vor über 20 Jahren für Premiere Pro 2 immer einen Codec installieren müssen, um das ganz besondere DV Material meines damaligen Panasonic 3-Chippers bearbeiten zu können.

Ich erinnere mich an findige Leute, die unglaublich viel Geld mit der Konfiguration und dem Ausbau von Power Macs zu AVID Schnittsystemen verdient haben. Also nix von wegen "Kauf-Einschalt-und-Freu" Erlebnis, was man heutzutage Synonym für Apple sieht.

Mittlerweile gibt es keinen Unterschied mehr zwischen Windows und IOS, was Stabilität oder Funktionalität betrifft.

Ich finde es aber immer noch schön, von Hardcore MAC Usern als Hacker bezeichnet zu werden.
Die Leute fallen vermutlich vom Stuhl, wenn sie sehen, wie man per SSH den linuxbasierten DNS-Filter konfiguriert....



Frank Glencairn
Beiträge: 23625

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von Frank Glencairn »

medienonkel hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 14:31
Ich erinnere mich an findige Leute, die unglaublich viel Geld mit der Konfiguration und dem Ausbau von Power Macs zu AVID Schnittsystemen verdient haben. Also nix von wegen "Kauf-Einschalt-und-Freu" Erlebnis, was man heutzutage Synonym für Apple sieht.
Ja, unsere Macs waren damals absolute Frankenstein Hardcore Bastelkisten - von den Dash 30fx ganz zu schweigen.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



cantsin
Beiträge: 14606

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von cantsin »

Frank Glencairn hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 14:26
cantsin hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 13:23
Das wird Dich merklich hemmen, sobald Du auch nur zwei Clips übereinander in der Timeline in einem 60p-Projekt hast und zwischen denen blendest.
Das ist aber ein extrem exotischer Fall.
Solche Sachen macht man ja nur aus Hobbygründen,
Ein Crossfade nur aus Hobbygründen? Ernsthaft?



Frank Glencairn
Beiträge: 23625

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von Frank Glencairn »

Nein, aber 60 fps.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



macaw
Beiträge: 1347

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von macaw »

Frank Glencairn hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 14:34 Ja, unsere Macs waren damals absolute Frankenstein Hardcore Bastelkisten - von den Dash 30fx ganz zu schweigen.
Hast du eigentlich Erfahrung mit den Mac Clones von früher? Die waren im Gegensatz zu den Hackintoshes ja legal. Wenn ja, gab es aus deiner Sicht andere trifftige Gründe die zu verbieten oder ging es Steve Jobs wie immer nur um Kontrolle = Geld?



cantsin
Beiträge: 14606

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von cantsin »

macaw hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 16:55 Hast du eigentlich Erfahrung mit den Mac Clones von früher? Die waren im Gegensatz zu den Hackintoshes ja legal. Wenn ja, gab es aus deiner Sicht andere trifftige Gründe die zu verbieten oder ging es Steve Jobs wie immer nur um Kontrolle = Geld?
Bin zwar nicht Frank, aber... Die legalen Mac-Clones gab's nur von 1995 bis 1998. Hier ist eine komplette Liste der damaligen Hersteller und Marken.

Das war in der Zeit der PowerPC-CPUs/-Architektur und vor Steve Jobs' Rückkehr zu Apple. Das damalige Management erhoffte sich von ihnen mehr Marktanteil der Mac-Platform, und natürlich auch Einnahmen durch Lizenzgebühren - im Prinzip so, wie es heute auch Kamerahersteller machen, die ihre Mounts an andere Objektiv- und z.T. auch an andere Kamerahersteller lizenzieren.

Eingestellt wurden die Mac-Clones tatsächlich aus Profitgründen. Zum Teil hatten Nutzer aber auch Ärger mit ihnen, so dass Apple möglichen Reputationsschaden für die Marke sah.

Aus heutiger Sicht waren die damaligen Rechner unfassbar lahm (was auch für die frühe Pentium-Intel-Konkurrenz galt, dann aber mit den Core-Chips, auf die Apple unter Jobs umstieg, besser wurde). PowerPC-Chips fand man danach nur noch in Waschmaschinen-Elektronik und dergleichen.



iasi
Beiträge: 24845

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von iasi »

cantsin hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 13:23
iasi hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 13:20 Letztlich kommt es doch nur darauf an, ob man zügig arbeiten kann oder der Rechner einen zu Zwangspausen zwingt.

Ob 4.6k-Braw nun mit 127fps oder 77fps läuft, hemmt die Arbeit jedenfalls nicht so merklich,
Das wird Dich merklich hemmen, sobald Du auch nur zwei Clips übereinander in der Timeline in einem 60p-Projekt hast und zwischen denen blendest.
Das bremst mich bei 6k nicht so sehr, wie die schönen neuen Funktionen, die reichlich Rechenpower einfordern.

Meine Rechner-Aufrüstung war jedenfalls nicht wegen zwei Clips übereinander in der Timeline erforderlich.



Magnetic
Beiträge: 79

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von Magnetic »

Puh,

auch 2024 startet immer wieder die nutzlose PC vs. Apple Debatte.

Manche spielen gerne auf ner Stratocaster, andere auf ner Les Pauls.

Schreibt lieber ein neues Lied als über Seiten, Hälse und Abnehmer zu diskutieren.



iasi
Beiträge: 24845

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von iasi »

Magnetic hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 17:42 Puh,

auch 2024 startet immer wieder die nutzlose PC vs. Apple Debatte.

Manche spielen gerne auf ner Stratocaster, andere auf ner Les Pauls.

Schreibt lieber ein neues Lied als über Seiten, Hälse und Abnehmer zu diskutieren.
Nun - wenn´s für dich nutzlos ist, kannst du doch einfach woanderes mitlesen.

Solange bei manchen Konstellationen der Rechner in die Knie geht, bin ich schon daran interessiert zu hören, bei welcher Hardware das dann nicht mehr so herb geschieht.

Relight ist z.B. super - aber enorm rechnerhungrig.
Und auch NR zehrt an der Hardware.



Magnetic
Beiträge: 79

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von Magnetic »

iasi hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 17:48
Magnetic hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 17:42 Puh,

auch 2024 startet immer wieder die nutzlose PC vs. Apple Debatte.

Manche spielen gerne auf ner Stratocaster, andere auf ner Les Pauls.

Schreibt lieber ein neues Lied als über Seiten, Hälse und Abnehmer zu diskutieren.
Nun - wenn´s für dich nutzlos ist, kannst du doch einfach woanderes mitlesen.

Solange bei manchen Konstellationen der Rechner in die Knie geht, bin ich schon daran interessiert zu hören, bei welcher Hardware das dann nicht mehr so herb geschieht.

Relight ist z.B. super - aber enorm rechnerhungrig.
Und auch NR zehrt an der Hardware.
Diese Antwort gehört zu genau wie mein Post zu jedem guten MAc vs. PC Thread... Classics ohne Ende.



iasi
Beiträge: 24845

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von iasi »

Magnetic hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 18:01
iasi hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 17:48

Nun - wenn´s für dich nutzlos ist, kannst du doch einfach woanderes mitlesen.

Solange bei manchen Konstellationen der Rechner in die Knie geht, bin ich schon daran interessiert zu hören, bei welcher Hardware das dann nicht mehr so herb geschieht.

Relight ist z.B. super - aber enorm rechnerhungrig.
Und auch NR zehrt an der Hardware.
Diese Antwort gehört zu genau wie mein Post zu jedem guten MAc vs. PC Thread... Classics ohne Ende.
Hab ich etwas über MAC und WIN geschrieben?

Wenn etwas classic ist, dann doch eher deine Reaktion. :)
Mir ist nur nicht genau klar, in welcher Fan-Ecke du nun eigentlich sitzt. ;)



Frank Glencairn
Beiträge: 23625

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von Frank Glencairn »

macaw hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 16:55

Hast du eigentlich Erfahrung mit den Mac Clones von früher? Die waren im Gegensatz zu den Hackintoshes ja legal. Wenn ja, gab es aus deiner Sicht andere trifftige Gründe die zu verbieten oder ging es Steve Jobs wie immer nur um Kontrolle = Geld?
Ja, als ich in den 90er Jahren bei Digitalfilm gearbeitet habe, hatten wir damals alle die besagten Dash30fx unterm Schreibtisch stehen. Außerdem hatten wir noch ne MaxxBoxx. Gelaufen sind die eigentlich ganz gut, und immer nen Tick schneller als die Macs.

Warum die verboten (also nicht mehr lizenziert wurden) kann ich dir allerdings nicht sagen. Ich glaub das war so um die Zeit als Jobs zurück gekommen ist.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



macaw
Beiträge: 1347

Re: AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?

Beitrag von macaw »

@Cantsin & @Frank: Danke für eure Antworten!

Als Teufels Advokat ist es natürlich nachvollziehbar daß Apple das "Clonen" gekillt hat. Für die Vielfalt auf dem Markt aber leider desaströs - außer natürlich Linux würde durch Zauberhand so simpel wie Windows zu handhaben.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was hörst Du gerade?
von Saint.Manuel - Di 9:34
» Blackmagic Cinema Camera 6K um 40% billiger
von Frank Glencairn - Di 9:33
» Der Nachtmahr - Autorenfilme aus Deutschland
von Nigma1313 - Di 9:17
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Di 9:09
» Lumix G9M2
von -paleface- - Di 9:01
» Soviele Bugs in Resolve?
von Frank Glencairn - Di 8:36
» Alphabet und Meta wollen Hollywood Spielfilme als KI-Trainingsdaten nutzen
von slashCAM - Di 8:09
» Blackmagic DaVinci Resolve 19 Public Beta 3 ist da
von Axel - Di 6:27
» MANIFEST für einen neuen öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland
von iasi - Mo 23:36
» Neues Sigma 28-45mm-f 1.8 im Anflug
von MrMeeseeks - Mo 22:15
» Streetview Deutschland aktualisiert!
von macaw - Mo 21:40
» FUJIFILM GFX100S II: Stabilisierte 102-Megapixel für 5.499 Euro
von cantsin - Mo 21:36
» Möchte ich Outdoor-Kameramann werden?!
von Franz86 - Mo 21:24
» i can't do this on youtube anymore
von berlin123 - Mo 17:47
» Lumix S FF Kameras und der APS-C Modus is amazing and magic ;)
von Darth Schneider - Mo 16:51
» 240p Raw mit FS700
von Darth Schneider - Mo 13:37
» Bis zu 500€ sparen bei Kameras und Objektiven von Canon, Laowa und Sigma
von Skeptiker - Mo 13:09
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von Bildlauf - Mo 12:08
» SmallRig Zubehör für Panasonic S9: Retro Half Cases, Cages und Griffe …
von rob - Mo 10:53
» Philips Evnia 49M2C8900L: Extrabreiter 49" 5K-Monitor mit QD-OLED
von MK - Mo 10:44
» Blackmagic Micro Color Panel - Günstigstes Color Grading Panel für DaVinci Resolve
von Darth Schneider - Mo 10:09
» Ein paar Resolve-Tricks
von Axel - Mo 5:51
» Heimvideos in 4K anschauen
von konsolenchris - Mo 0:51
» Deutsche Filme waren in diesem Jahr nicht in Cannes vertreten.
von iasi - So 23:56
» Vielleicht bleib' ich doch lieber bei Stills... :)
von pillepalle - So 9:35
» Blackmagic DaVinci Resolve Livetour kommt im Juni nach Berlin
von slashCAM - So 9:00
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - So 3:25
» Virtuelle Figuren mit KI - Autodesk übernimmt Macher von Wonder Studio
von Hayos - So 0:54
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Sa 22:28
» Erste Erfahrungen Sony A1
von gammanagel - Sa 22:27
» Copilot+PC - NPU beschleunigt Resolve AI Funktionen
von markusG - Sa 17:11
» Peter Kraus TEASER - Der Pauli aus Bamberg - vom Fan zum Freund
von Alex - Sa 11:40
» Field Monitor mit Recording für unter 300 Euro
von berlin123 - Sa 11:33
» Zwei neue Laowa 4x OOOM Cine-Zoomobjektive verfügbar
von slashCAM - Sa 10:57
» Blackmagic Cinema Camera 6K im Praxistest inkl. anamorphotischer Aufnahmen (DZO Pavo)
von GaToR-BN - Fr 12:50