KI Forum



AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?



Alles rund um KIs (DeepLearning), Algorithmen für spezielle Effekte, zur Generierung von Bildern und Videos und mehr
Antworten
Bluboy
Beiträge: 4283

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Bluboy »

rudi hat geschrieben: Mi 31 Mai, 2023 12:51 Was sie übrigens letztlich wollen, ist ein internationaler gesetzlicher Rahmen zur KI-Forschung, der weltweit für jedermann verpflichtend gilt.

Ich keme ein Land das derzeit von der internationalen Gemeinschaft ausgeschlossen ist



rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1478

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von rudi »

Bluboy hat geschrieben: Mi 31 Mai, 2023 13:08
rudi hat geschrieben: Mi 31 Mai, 2023 12:51 Was sie übrigens letztlich wollen, ist ein internationaler gesetzlicher Rahmen zur KI-Forschung, der weltweit für jedermann verpflichtend gilt.

Ich keme ein Land das derzeit von der internationalen Gemeinschaft ausgeschlossen ist
Das ist ja interessant! Das Thema passt ja jetzt wieder genau hier rein! Du Held!



iasi
Beiträge: 23944

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von iasi »

rudi hat geschrieben: Mi 31 Mai, 2023 13:11
Bluboy hat geschrieben: Mi 31 Mai, 2023 13:08


Ich keme ein Land das derzeit von der internationalen Gemeinschaft ausgeschlossen ist
Das ist ja interessant! Das Thema passt ja jetzt wieder genau hier rein! Du Held!
Tja - das passt durchaus hier rein, denn die "internationale Gemeinschaft" hätte auch gerne die Verbreitung von Atomwaffen geregelt, bekommt´s aber nicht hin.

Man muss wohl eher Angst vor der menschlichen Intelligenz vor dem "roten Knopf" als vor einer KI vor dem "roten Knopf" haben.

Aber es gibt sicherlich ein beruhigendes Gefühl, wenn Skynet verhindert wird. Dann ist die Welt gerettet und man muss sich keine Sorgen mehr machen. :)



freezer
Beiträge: 3234

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von freezer »

TomStg hat geschrieben: Mi 31 Mai, 2023 09:37
"Führende Experten warnen davor, die Risiken Künstlicher Intelligenz zu unterschätzen. Sie bewerten die Gefahren durch KI ähnlich hoch wie bei Pandemien oder einem Atomkrieg."
Schwachsinn zum Quadrat!

Mal abgesehen davon, welche Qualifikation und welche Ideologie diese „Experten“ aufweisen, bewegt sich so eine hysterische Äußerung auf dem Niveau der Einschätzung von 1825 zur Dampflokomotive, als die Pariser „Académie des science“ schrieb, dass die schnelle Bewegung der Reisenden eine Gehirnerkrankung, das sogenannte „Delirium furiosum“, hervorrufen könnte.
"Tobsucht, früher auch „Hirnwut“ (zu „Wut“) genannt, ehemals auch Delirium furibundum, Delirium furiosum und Furor maniacus,[1] ist ein veralteter medizinischer Begriff für eine psychische Störung, meist im Sinne einer Manie, die durch hochgradige Erregung und deren nachfolgende, oft aggressiv gefärbte Entladung gekennzeichnet ist."

Ich habe übrigens keine belastbare Quelle dafür gefunden, dass das die Pariser „Académie des science“ geschrieben haben soll.
Im Jahre 1838 erstattete das Bayerische Obermedizinalkollegium ein Gutachten zur Einführung der Eisenbahn. Darin heißt es: "Die schnelle Bewegung muss bei den Reisenden unfehlbar eine Gehirnkrankheit, eine besondere Art des delirium furiosum erzeugen. Wollen aber dennoch Reisende dieser grässlichen Gefahr trotzen, so muss der Staat wenigstens die Zuschauer schützen, denn sonst verfallen diese beim Anblick
des schnell dahinfahrenden Dampfwagens genau derselben Gehirnkrankheit. Es ist daher notwendig, die Bahnstelle auf beiden Seiten mit einem hohen Bretterzaun einzufassen. "
Es läßt sich heute nicht mehr genau ausmachen, welche psychopathologischen Anschauungen diesem Gutachten zugrunde gelegen haben. Sicher ist, dass die Erwägungen ebenso ernsthaft wie sachgemäß und von nüchternem ärztlichen Fachwissen diktiert gewesen sind. Die Münchener Geheimen Obermedizinalrate argumentierten nicht für einen alternativen Lebensstil. Sie formulierten vielmehr auf dem Boden der Einsicht, die die Medizin der Zeit ihnen bot, welches Risiko zu bedenken und welche Sicherheit zu fordern sei. Dieses Gutachten war freilich nur die besondere Stimme in einem sehr viel größeren Chor. Die Ängste und Befürchtungen in der Öffentlichkeit und zumal bei unmittelbar betroffenen Landwirten waren schwer und nicht selten ungeheuerlich. In der Magdeburgischen Zeitung vom 3. Dezember 1833 war zu lesen, dass die Eisenbahn zum völligen Ruin der Landwirtschaft führen müsse, und zwar u. a. deshalb, weil der Anbau von Hafer überflüssig werde. Selbst der Preußische Generalpostmeister war, wenn auch aus völlig anderen Gründen, gegen die Eisenbahn. Täglich, so hieß es, fahren mehrere sechssitzige Posten nach Potsdam und die Wagen sind nur selten voll - was soll dann die Eisenbahn befördern? Vielerlei Sorgen und Befürchtungen, so schrieb ein Zeitgenosse, wurden rege und trieben oft zu angestrengtester Gegenwehr gegen den Dampfwagen und die Eisenstraße ... Freilich: Alle diese Sorgen und Befürchtungen galten bereits nach kurzer Zeit als widerlegt. Sie blieben Episode. Der Streit der Meinungen war heftig, aber nur kurz.
Quelle: Die Sicherheit der Technik als öffentliches Problem



Und hier die Liste der Experten, die unterschrieben haben - hast Du Anmerkungen zu deren Credentials und willst deren Expertise ernsthaft bezwweifeln?

Geoffrey Hinton, Emeritus Professor of Computer Science, University of Toronto
Yoshua Bengio, Professor of Computer Science, U. Montreal / Mila
Demis Hassabis
CEO, Google DeepMind
Dario Amodei
CEO, Anthropic
Dawn Song, Professor of Computer Science, UC Berkeley
Ya-Qin Zhang, Professor and Dean, AIR, Tsinghua University
Ilya Sutskever, Co-Founder and Chief Scientist, OpenAI
Shane Legg, Chief AGI Scientist and Co-Founder, Google DeepMind
James Manyika, SVP, Research, Technology & Society, Google-Alphabet
Yi Zeng, Professor and Director of Brain-inspired Cognitive AI Lab, Institute of Automation, Chinese Academy of Sciences
Xianyuan Zhan, Assistant Professor, Tsinghua University
Anca Dragan, Associate Professor of Computer Science, UC Berkeley
David Silver, Professor of Computer Science, Google DeepMind and UCL
Stuart Russell, Professor of Computer Science, UC Berkeley
Andrew Barto, Professor Emeritus, University of Massachusetts
Jaime Fernández Fisac, Assistant Professor of Electrical and Computer Engineering, Princeton University
Diyi Yang, Assistant Professor, Stanford University
Pattie Maes, Professor, Massachusetts Institute of Technology - Media Lab
Eric Horvitz, Chief Scientific Officer, Microsoft
Peter Norvig, Education Fellow, Stanford University
Atoosa Kasirzadeh, Assistant Professor, University of Edinburgh, Alan Turing Institute
Ian Goodfellow, Principal Scientist, Google DeepMind
John Schulman, Co-Founder, OpenAI
Sheila McIlraith, Professor of Computer Science, University of Toronto
Victoria Krakovna, Research Scientist, Google DeepMind
Mary Phuong, Research Scientist, Google DeepMind
Lex Fridman, Research Scientist, MIT
Sharon Li, Assistant Professor of Computer Science, University of Wisconsin Madison
Phillip Isola, Associate Professor of Electrical Engineering and Computer Science, MIT
David Krueger, Assistant Professor of Computer Science, University of Cambridge
Jacob Steinhardt, Assistant Professor of Computer Science, UC Berkeley
He He, Assistant Professor of Computer Science and Data Science, New York University
David McAllester, Professor of Computer Science, TTIC
Vincent Conitzer, Professor of Computer Science, Carnegie Mellon University and University of Oxford
Bart Selman, Professor of Computer Science, Cornell University
Michael Wellman, Professor and Chair of Computer Science & Engineering, University of Michigan
Jinwoo Shin, KAIST Endowed Chair Professor, Korea Advanced Institute of Science and Technology
Dae-Shik Kim, Professor of Electrical Engineering, Korea Advanced Institute of Science and Technology (KAIST)
Frank Hutter
Professor of Machine Learning, Head of ELLIS Unit, University of Freiburg
Scott Aaronson
Schlumberger Chair of Computer Science, University of Texas at Austin
Max Tegmark
Professor, MIT, Center for AI and Fundamental Interactions
Victor Veitch
Assistant Professor of Data Science and Statistics, University of Chicago
Dylan Hadfield-Menell
Assistant Professor of Computer Science, MIT
Samuel R. Bowman
Associate Professor of Computer Science, NYU and Anthropic
Mengye Ren
Assistant Professor of Computer Science, New York University
Shiri Dori-Hacohen
Assistant Professor of Computer Science, University of Connecticut
Jared Kaplan
Co-Founder, Anthropic
Chris Olah
Co-Founder, Anthropic
Clare Lyle
Research Scientist, Google DeepMind
Ryota Kanai
CEO, Araya, Inc.
Tim G. J. Rudner
Assistant Professor and Faculty Fellow, New York University
Noah Fiedel
Director, Research & Engineering, Google DeepMind
Jakob Foerster
Associate Professor of Engineering Science, University of Oxford
Michael Osborne
Professor of Machine Learning, University of Oxford
Nancy Chang
Research Scientist, Google
Roger Grosse
Associate Professor of Computer Science, University of Toronto and Anthropic
David Duvenaud
Associate Professor of Computer Science, University of Toronto
Daniel M. Roy
Associate Professor and Canada CIFAR AI Chair, University of Toronto; Vector Institute
Chris J. Maddison
Assistant Professor of Computer Science, University of Toronto
Florian Shkurti
Assistant Professor of Computer Science, University of Toronto
Jeff Clune
Associate Professor of Computer Science and Canada CIFAR AI Chair, The University of British Columbia and the Vector Institute
Jean-Claude Latombe
Professor (Emeritus) of Computer Science, Stanford University
Scott Niekum
Associate Professor of Computer Science, University of Massachusetts Amherst
Lionel Levine
Associate Professor of Mathematics, Cornell University
Brian Ziebart
Associate Professor of Computer Science, University of Illinois Chicago
Rif A. Saurous
Research Director, Google
Jose Hernandez-Orallo
Professor of Computer Science, Technical University of Valencia
Paul S. Rosenbloom
Professor Emeritus, University of Southern California
Samuel Albanie
Assistant Professor of Engineering, University of Cambridge
Jascha Sohl-Dickstein
Principal Scientist, Google DeepMind
Been Kim
Research Scientist, Google DeepMind
Cihang Xie
Assistant Professor of Computer Science and Engineering, UC Santa Cruz
Philip S. Thomas
Associate Professor, University of Massachusetts
Pierre Baldi
Professor, University of California, Irvine
Elad Hazan
Professor of Computer Science, Princeton University and Google DeepMind
Katherine Lee
Research Scientist, Google DeepMind
Shai Shalev-Shwartz
Professor, The Hebrew University of Jerusalem
Foutse Khomh
Professor and Canada CIFAR AI Chair, Polytechnique Montreal
Dan Hendrycks
Executive Director, Center for AI Safety

Noam Brown
Research Scientist, Google DeepMind
James Bradbury
Software Engineer, Google DeepMind
Steve Omohundro
Research Scientist, Beneficial AI Research
Matthew Botvinick
Senior Technology and Policy Advisor, Google DeepMind
Ethan Dyer
Research Scientist, Google DeepMind
Andrew Critch
CEO & AI Research Scientist, Encultured AI & UC Berkeley
Kimin Lee
Research Scientist, Google Research
Simon Kornblith
Research Scientist, Google DeepMind
Jason Wei
Member of Technical Staff, OpenAI
Ethan Perez
Team Lead, Anthropic
Tom Everitt
Staff Research Scientist, Google DeepMind
Jan Leike
Alignment Team Lead, OpenAI
Rohin Shah
Alignment Team Lead, Google DeepMind
Geoffrey Irving
Scalable Alignment Team Lead, Google DeepMind
Sam McCandlish
Co-Founder, Anthropic
Tom B Brown
Co-Founder, Anthropic
Nicholas Joseph
Pretraining Team Lead, Anthropic
Ryan Lowe
Member of Technical Staff, OpenAI
Ramana Kumar
Senior Research Scientist, Google DeepMind
Yuri Burda
Member of Technical Staff, OpenAI
Daniel Freeman
Senior Software Engineer, Google Deepmind
Gamaleldin Elsayed
Research Scientist, Google DeepMind
Harrison Edwards
Member of Technical Staff, OpenAI
Collin Burns
Member of Technical Staff, OpenAI
Witold Kinsner
Professor, University of Manitoba
Michael R. Scheessele
Professor of Computer Science and Psychology, Indiana University South Bend
Zachary Kenton
Senior Research Scientist, Google Deepmind
Tolga Birdal
Assistant Professor, Imperial College London
Sebastian Farquhar
Research Scientist, Google DeepMind
Tris Warkentin
Director of Product Management, Google DeepMind
Joachim Weickert
Professor of Mathematics and Computer Science, Saarland University, Germany
Todor Markov
Member of Technical Staff, OpenAI
David Dohan
Member of Technical Staff, OpenAI
Maxwell L Bileschi
Staff Research Software Engineer & Manager, Google Deepmind
Timothy John O'Donnell
Associate Professor, Mcgill University/Mila
Robert Kowalski
Emeritus Professor, Imperial College London
Stephen Grossberg
Wang Professor of Cognitive and Neural Systems, Boston University
Anders Lansner
Professor emeritus, KTH Royal Institute of Technology and Stockholm University
Ernesto Costa
Full Professor, University of Coimbra
Raymund Sison
Professor and University Fellow, De La Salle University
The Anh Han
Professor of Computer Science, Lead of Centre for Digital Innovation, Teesside University
Paul Christiano
Director, Alignment Research Center
Owain Evans
AI Safety Researcher, Truthful AI
Roman Yampolskiy
Associate Professor of Computer Science, University of Louisville
Satoshi Kurihara
Professor, Keio University
Vinay Ramasesh
Research Scientist, Google DeepMind
Robert Duin
Professor, Delft University of Technology
Hema A Murthy
Retired Professor, Indian Institute of Technology Madras India
Domenico Talia
Professor of Computer Engineering, University of Calabria
Benjamin Rosman
Professor of Computer Science, University of the Witwatersrand
Yves Moreau
Prof., University of Leuven
Alessandro Saffiotti
Professor of Computer Science, Orebro University, Sweden
Ansgar Steland
Professor of Stochastics, Institute of Statistics and AI Center, RWTH Aachen
Kazuhiko Shibuya
Professor, Globiz Professional University, Japan
Yoshihiko Nakamura
Professor Emeritus, University of Tokyo
Jaak Tepandi
Professor Emeritus of Knowledge-Based Systems, Tallinn University of Technology, Tallinn University of Technology
Hiroshi Yamakawa
Chairperson, The Whole Brain Architecture Initiative
Van Hoai Tran
Assoc. Professor, Ho Chi Minh City University of Technology
Mounîm A. El-Yacoubi
Professor, Institut Polytechnique de Oaris
Alexandre Xavier Falcão
Full Professor, Universidade Estadual de Campinas (UNICAMP)
Torbjörn Nordling
Assistant Professor, National Cheng Kung University
Corrado Mencar
Associate Professor, University of Bari Aldo Moro, Italy
Jendrik Seipp
Assistant Professor, Linköping University
Erol Gelenbe
Professor, Institute of Theoretical and Applied Informatics, Polish Academy of Sciences
Peter Cowling
Professor of AI, Queen Mary University of London
Zelalem Jembre
Assistant Professor, Keimyung University
Andrey V.Gavrilov
Associate Professor (Docent), Novosibirsk State Technical University
Takafumi Matsumaru
Professor of Bio-Robotics and Human-Mechatronics, Waseda University
Holger Hoos
Alexander von Humboldt Professor of AI, RWTH Aachen University & University of Leiden
Luís Moniz Pereira
Professor Emeritus, Universidade Nova de Lisboa, Portugal
Peter Sarlin
CEO/co-founder & Professor, Silo AI & Aalto University
Wolfgang Banzhaf
Professor of Computer Science, Michigan State University
Ivan Rizzo Guilherme
Associate Professor, UNESP
Juan Pavón
Professor of Computer Science, Universidad Complutense Madrid
Alan Mackworth
Professor Emeritus, Computer Science, University of British Columbia
David Lowe
Professor Emeritus of Computer Science, University of British Columbia
Chris G. Willcocks
Assistant Professor of Computer Science, Durham University
Vincent Corruble
Associate Professor of Computer Science, Sorbonne University
Tony J Prescott
Professor of Cognitive Robotics, University of Sheffield
Aaron Parisi
Software Engineer, Google DeepMind
Padhraic Smyth
Professor, University of California, Irvine
Aleksandra Pizurica
Professor, Ghent University
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com



MK
Beiträge: 4031

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von MK »

freezer hat geschrieben: Mi 31 Mai, 2023 14:55
TomStg hat geschrieben: Mi 31 Mai, 2023 09:37
Schwachsinn zum Quadrat!

Mal abgesehen davon, welche Qualifikation und welche Ideologie diese „Experten“ aufweisen, bewegt sich so eine hysterische Äußerung auf dem Niveau der Einschätzung von 1825 zur Dampflokomotive, als die Pariser „Académie des science“ schrieb, dass die schnelle Bewegung der Reisenden eine Gehirnerkrankung, das sogenannte „Delirium furiosum“, hervorrufen könnte.
"Tobsucht, früher auch „Hirnwut“ (zu „Wut“) genannt, ehemals auch Delirium furibundum, Delirium furiosum und Furor maniacus,[1] ist ein veralteter medizinischer Begriff für eine psychische Störung, meist im Sinne einer Manie, die durch hochgradige Erregung und deren nachfolgende, oft aggressiv gefärbte Entladung gekennzeichnet ist."

Ich habe übrigens keine belastbare Quelle dafür gefunden, dass das die Pariser „Académie des science“ geschrieben haben soll.
Im Jahre 1838 erstattete das Bayerische Obermedizinalkollegium ein Gutachten zur Einführung der Eisenbahn. Darin heißt es: "Die schnelle Bewegung muss bei den Reisenden unfehlbar eine Gehirnkrankheit, eine besondere Art des delirium furiosum erzeugen. Wollen aber dennoch Reisende dieser grässlichen Gefahr trotzen, so muss der Staat wenigstens die Zuschauer schützen, denn sonst verfallen diese beim Anblick
des schnell dahinfahrenden Dampfwagens genau derselben Gehirnkrankheit. Es ist daher notwendig, die Bahnstelle auf beiden Seiten mit einem hohen Bretterzaun einzufassen. "
Es läßt sich heute nicht mehr genau ausmachen, welche psychopathologischen Anschauungen diesem Gutachten zugrunde gelegen haben. Sicher ist, dass die Erwägungen ebenso ernsthaft wie sachgemäß und von nüchternem ärztlichen Fachwissen diktiert gewesen sind. Die Münchener Geheimen Obermedizinalrate argumentierten nicht für einen alternativen Lebensstil. Sie formulierten vielmehr auf dem Boden der Einsicht, die die Medizin der Zeit ihnen bot, welches Risiko zu bedenken und welche Sicherheit zu fordern sei. Dieses Gutachten war freilich nur die besondere Stimme in einem sehr viel größeren Chor. Die Ängste und Befürchtungen in der Öffentlichkeit und zumal bei unmittelbar betroffenen Landwirten waren schwer und nicht selten ungeheuerlich. In der Magdeburgischen Zeitung vom 3. Dezember 1833 war zu lesen, dass die Eisenbahn zum völligen Ruin der Landwirtschaft führen müsse, und zwar u. a. deshalb, weil der Anbau von Hafer überflüssig werde. Selbst der Preußische Generalpostmeister war, wenn auch aus völlig anderen Gründen, gegen die Eisenbahn. Täglich, so hieß es, fahren mehrere sechssitzige Posten nach Potsdam und die Wagen sind nur selten voll - was soll dann die Eisenbahn befördern? Vielerlei Sorgen und Befürchtungen, so schrieb ein Zeitgenosse, wurden rege und trieben oft zu angestrengtester Gegenwehr gegen den Dampfwagen und die Eisenstraße ... Freilich: Alle diese Sorgen und Befürchtungen galten bereits nach kurzer Zeit als widerlegt. Sie blieben Episode. Der Streit der Meinungen war heftig, aber nur kurz.
Quelle: Die Sicherheit der Technik als öffentliches Problem



Und hier die Liste der Experten, die unterschrieben haben - hast Du Anmerkungen zu deren Credentials und willst deren Expertise ernsthaft bezwweifeln?

Geoffrey Hinton, Emeritus Professor of Computer Science, University of Toronto
Yoshua Bengio, Professor of Computer Science, U. Montreal / Mila
Demis Hassabis
CEO, Google DeepMind
Dario Amodei
CEO, Anthropic
Dawn Song, Professor of Computer Science, UC Berkeley
Ya-Qin Zhang, Professor and Dean, AIR, Tsinghua University
Ilya Sutskever, Co-Founder and Chief Scientist, OpenAI
Shane Legg, Chief AGI Scientist and Co-Founder, Google DeepMind
James Manyika, SVP, Research, Technology & Society, Google-Alphabet
Yi Zeng, Professor and Director of Brain-inspired Cognitive AI Lab, Institute of Automation, Chinese Academy of Sciences
Xianyuan Zhan, Assistant Professor, Tsinghua University
Anca Dragan, Associate Professor of Computer Science, UC Berkeley
David Silver, Professor of Computer Science, Google DeepMind and UCL
Stuart Russell, Professor of Computer Science, UC Berkeley
Andrew Barto, Professor Emeritus, University of Massachusetts
Jaime Fernández Fisac, Assistant Professor of Electrical and Computer Engineering, Princeton University
Diyi Yang, Assistant Professor, Stanford University
Pattie Maes, Professor, Massachusetts Institute of Technology - Media Lab
Eric Horvitz, Chief Scientific Officer, Microsoft
Peter Norvig, Education Fellow, Stanford University
Atoosa Kasirzadeh, Assistant Professor, University of Edinburgh, Alan Turing Institute
Ian Goodfellow, Principal Scientist, Google DeepMind
John Schulman, Co-Founder, OpenAI
Sheila McIlraith, Professor of Computer Science, University of Toronto
Victoria Krakovna, Research Scientist, Google DeepMind
Mary Phuong, Research Scientist, Google DeepMind
Lex Fridman, Research Scientist, MIT
Sharon Li, Assistant Professor of Computer Science, University of Wisconsin Madison
Phillip Isola, Associate Professor of Electrical Engineering and Computer Science, MIT
David Krueger, Assistant Professor of Computer Science, University of Cambridge
Jacob Steinhardt, Assistant Professor of Computer Science, UC Berkeley
He He, Assistant Professor of Computer Science and Data Science, New York University
David McAllester, Professor of Computer Science, TTIC
Vincent Conitzer, Professor of Computer Science, Carnegie Mellon University and University of Oxford
Bart Selman, Professor of Computer Science, Cornell University
Michael Wellman, Professor and Chair of Computer Science & Engineering, University of Michigan
Jinwoo Shin, KAIST Endowed Chair Professor, Korea Advanced Institute of Science and Technology
Dae-Shik Kim, Professor of Electrical Engineering, Korea Advanced Institute of Science and Technology (KAIST)
Frank Hutter
Professor of Machine Learning, Head of ELLIS Unit, University of Freiburg
Scott Aaronson
Schlumberger Chair of Computer Science, University of Texas at Austin
Max Tegmark
Professor, MIT, Center for AI and Fundamental Interactions
Victor Veitch
Assistant Professor of Data Science and Statistics, University of Chicago
Dylan Hadfield-Menell
Assistant Professor of Computer Science, MIT
Samuel R. Bowman
Associate Professor of Computer Science, NYU and Anthropic
Mengye Ren
Assistant Professor of Computer Science, New York University
Shiri Dori-Hacohen
Assistant Professor of Computer Science, University of Connecticut
Jared Kaplan
Co-Founder, Anthropic
Chris Olah
Co-Founder, Anthropic
Clare Lyle
Research Scientist, Google DeepMind
Ryota Kanai
CEO, Araya, Inc.
Tim G. J. Rudner
Assistant Professor and Faculty Fellow, New York University
Noah Fiedel
Director, Research & Engineering, Google DeepMind
Jakob Foerster
Associate Professor of Engineering Science, University of Oxford
Michael Osborne
Professor of Machine Learning, University of Oxford
Nancy Chang
Research Scientist, Google
Roger Grosse
Associate Professor of Computer Science, University of Toronto and Anthropic
David Duvenaud
Associate Professor of Computer Science, University of Toronto
Daniel M. Roy
Associate Professor and Canada CIFAR AI Chair, University of Toronto; Vector Institute
Chris J. Maddison
Assistant Professor of Computer Science, University of Toronto
Florian Shkurti
Assistant Professor of Computer Science, University of Toronto
Jeff Clune
Associate Professor of Computer Science and Canada CIFAR AI Chair, The University of British Columbia and the Vector Institute
Jean-Claude Latombe
Professor (Emeritus) of Computer Science, Stanford University
Scott Niekum
Associate Professor of Computer Science, University of Massachusetts Amherst
Lionel Levine
Associate Professor of Mathematics, Cornell University
Brian Ziebart
Associate Professor of Computer Science, University of Illinois Chicago
Rif A. Saurous
Research Director, Google
Jose Hernandez-Orallo
Professor of Computer Science, Technical University of Valencia
Paul S. Rosenbloom
Professor Emeritus, University of Southern California
Samuel Albanie
Assistant Professor of Engineering, University of Cambridge
Jascha Sohl-Dickstein
Principal Scientist, Google DeepMind
Been Kim
Research Scientist, Google DeepMind
Cihang Xie
Assistant Professor of Computer Science and Engineering, UC Santa Cruz
Philip S. Thomas
Associate Professor, University of Massachusetts
Pierre Baldi
Professor, University of California, Irvine
Elad Hazan
Professor of Computer Science, Princeton University and Google DeepMind
Katherine Lee
Research Scientist, Google DeepMind
Shai Shalev-Shwartz
Professor, The Hebrew University of Jerusalem
Foutse Khomh
Professor and Canada CIFAR AI Chair, Polytechnique Montreal
Dan Hendrycks
Executive Director, Center for AI Safety

Noam Brown
Research Scientist, Google DeepMind
James Bradbury
Software Engineer, Google DeepMind
Steve Omohundro
Research Scientist, Beneficial AI Research
Matthew Botvinick
Senior Technology and Policy Advisor, Google DeepMind
Ethan Dyer
Research Scientist, Google DeepMind
Andrew Critch
CEO & AI Research Scientist, Encultured AI & UC Berkeley
Kimin Lee
Research Scientist, Google Research
Simon Kornblith
Research Scientist, Google DeepMind
Jason Wei
Member of Technical Staff, OpenAI
Ethan Perez
Team Lead, Anthropic
Tom Everitt
Staff Research Scientist, Google DeepMind
Jan Leike
Alignment Team Lead, OpenAI
Rohin Shah
Alignment Team Lead, Google DeepMind
Geoffrey Irving
Scalable Alignment Team Lead, Google DeepMind
Sam McCandlish
Co-Founder, Anthropic
Tom B Brown
Co-Founder, Anthropic
Nicholas Joseph
Pretraining Team Lead, Anthropic
Ryan Lowe
Member of Technical Staff, OpenAI
Ramana Kumar
Senior Research Scientist, Google DeepMind
Yuri Burda
Member of Technical Staff, OpenAI
Daniel Freeman
Senior Software Engineer, Google Deepmind
Gamaleldin Elsayed
Research Scientist, Google DeepMind
Harrison Edwards
Member of Technical Staff, OpenAI
Collin Burns
Member of Technical Staff, OpenAI
Witold Kinsner
Professor, University of Manitoba
Michael R. Scheessele
Professor of Computer Science and Psychology, Indiana University South Bend
Zachary Kenton
Senior Research Scientist, Google Deepmind
Tolga Birdal
Assistant Professor, Imperial College London
Sebastian Farquhar
Research Scientist, Google DeepMind
Tris Warkentin
Director of Product Management, Google DeepMind
Joachim Weickert
Professor of Mathematics and Computer Science, Saarland University, Germany
Todor Markov
Member of Technical Staff, OpenAI
David Dohan
Member of Technical Staff, OpenAI
Maxwell L Bileschi
Staff Research Software Engineer & Manager, Google Deepmind
Timothy John O'Donnell
Associate Professor, Mcgill University/Mila
Robert Kowalski
Emeritus Professor, Imperial College London
Stephen Grossberg
Wang Professor of Cognitive and Neural Systems, Boston University
Anders Lansner
Professor emeritus, KTH Royal Institute of Technology and Stockholm University
Ernesto Costa
Full Professor, University of Coimbra
Raymund Sison
Professor and University Fellow, De La Salle University
The Anh Han
Professor of Computer Science, Lead of Centre for Digital Innovation, Teesside University
Paul Christiano
Director, Alignment Research Center
Owain Evans
AI Safety Researcher, Truthful AI
Roman Yampolskiy
Associate Professor of Computer Science, University of Louisville
Satoshi Kurihara
Professor, Keio University
Vinay Ramasesh
Research Scientist, Google DeepMind
Robert Duin
Professor, Delft University of Technology
Hema A Murthy
Retired Professor, Indian Institute of Technology Madras India
Domenico Talia
Professor of Computer Engineering, University of Calabria
Benjamin Rosman
Professor of Computer Science, University of the Witwatersrand
Yves Moreau
Prof., University of Leuven
Alessandro Saffiotti
Professor of Computer Science, Orebro University, Sweden
Ansgar Steland
Professor of Stochastics, Institute of Statistics and AI Center, RWTH Aachen
Kazuhiko Shibuya
Professor, Globiz Professional University, Japan
Yoshihiko Nakamura
Professor Emeritus, University of Tokyo
Jaak Tepandi
Professor Emeritus of Knowledge-Based Systems, Tallinn University of Technology, Tallinn University of Technology
Hiroshi Yamakawa
Chairperson, The Whole Brain Architecture Initiative
Van Hoai Tran
Assoc. Professor, Ho Chi Minh City University of Technology
Mounîm A. El-Yacoubi
Professor, Institut Polytechnique de Oaris
Alexandre Xavier Falcão
Full Professor, Universidade Estadual de Campinas (UNICAMP)
Torbjörn Nordling
Assistant Professor, National Cheng Kung University
Corrado Mencar
Associate Professor, University of Bari Aldo Moro, Italy
Jendrik Seipp
Assistant Professor, Linköping University
Erol Gelenbe
Professor, Institute of Theoretical and Applied Informatics, Polish Academy of Sciences
Peter Cowling
Professor of AI, Queen Mary University of London
Zelalem Jembre
Assistant Professor, Keimyung University
Andrey V.Gavrilov
Associate Professor (Docent), Novosibirsk State Technical University
Takafumi Matsumaru
Professor of Bio-Robotics and Human-Mechatronics, Waseda University
Holger Hoos
Alexander von Humboldt Professor of AI, RWTH Aachen University & University of Leiden
Luís Moniz Pereira
Professor Emeritus, Universidade Nova de Lisboa, Portugal
Peter Sarlin
CEO/co-founder & Professor, Silo AI & Aalto University
Wolfgang Banzhaf
Professor of Computer Science, Michigan State University
Ivan Rizzo Guilherme
Associate Professor, UNESP
Juan Pavón
Professor of Computer Science, Universidad Complutense Madrid
Alan Mackworth
Professor Emeritus, Computer Science, University of British Columbia
David Lowe
Professor Emeritus of Computer Science, University of British Columbia
Chris G. Willcocks
Assistant Professor of Computer Science, Durham University
Vincent Corruble
Associate Professor of Computer Science, Sorbonne University
Tony J Prescott
Professor of Cognitive Robotics, University of Sheffield
Aaron Parisi
Software Engineer, Google DeepMind
Padhraic Smyth
Professor, University of California, Irvine
Aleksandra Pizurica
Professor, Ghent University

Und hier ein Fullquote für den Scrollfinger :-)



andieymi
Beiträge: 1597

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von andieymi »

Mir erschließt sich nicht ganz, was jetzt eine mechanisch-mobilitätsstiftende Erfindung wie die Eisenbahn isoliert mit einer in der Dimension von Machine Learning zu tun hat (ich würde vermutlich eher die Dampfmaschine als Äquivalent heranziehen, welche zu brutaler Ausbeutung und soziale Missständen, wie niedrigste Löhne, Arbeitszeiten von bis zu 17 Stunden, Kinderarbeit und menschenunwürdige Wohnverhältnisse geführt hat, Stichwort Manchester-Kapitalismus) - bevor sie, ja - zig Entwicklungsstufen weiter irgendwann zu generell höherem Wohlstand geführt hat. Dazwischen dann nur Weltkriege (Stimmungsfeld davor lässt sich nie ohne die soziale Frage isoliert betrachten), 100 Jahre Kampf dem Kommunismus (mit weiteren sinnlosen Kriegen wie Vietnam), was man auch "sozial verträglicher" hätte gestalten können.

Konkret auf die Eisenbahn gemünzt kann man auch durchaus seine Probleme in der völlig realen Durchsetzung von solchen Projekten in der Frühzeit der USA haben. Sich über Technologieskepsis damals lustig zu machen ignoriert völlig die gesellschaftlichen Auswirkungen, welche Schlüsseltechnologien ohne Reglementierung in den meisten Fällen auf Gesellschaften hatten, da gibt's historisch mehr als die 2 Beispiele. Aber es gab vermutlich auch Leute die haben das Internet für einen Lärcherlschas gehalten (so ungefähr der ganze "westliche" Einzelhandel) oder die Zeichen der Zeit nicht gesehen wenn es um Mobilität der Zukunft ging - aber wahrscheinlich musste die deutsche Automobilindustrie erstmal sicherstellen, dass die Insassen von Elektroautos keine Stromstöße erleiden. Wären die Leute, die vor dem Internet als Überwachungsinstrument und Daten-Krake gewarnt haben jetzt die mit der Eisenbahn in dem Vergleich?

Ich denke, niemand hier oder überhaupt glaubt mehr, dass Machine Learning & AI nicht produktiv nutzen lassen - oder gar aufhalten ließen - die spannende Frage ist bei disruptiven Technologien jetzt wie so oft weniger die wirtschaftliche- als die soziale Frage. Wie hätte eine industrielle Revolution verlaufen können, die nicht zu zwei Weltkriegen und einem auf der Gegenseite erstarkten und mühsam (wieder mit viel menschlichem Leid) bekämpften Realkommunismus geführt hat, bis der Mittelweg gefunden war, der für 75 Jahre relativem Wohlstand gesichert hat. Der nebenbei halt blöderweise zu einem großen Teil mit fossilen Brennstoffen und neo-kolonialistischem Globalisierungsverständnis erkauft wurde, aber das ist ein anderes Thema.

Ich hab mir heute das Auftaktveranstaltungs-Webinar für Unternehmer der österreichischen Wirtschaftskammer (Äquivalent zur IHK in DE?) angehört, neben 50-Plus Unternehmensberatern, die dort AI erklären war vor allem Produktivität von Arbeitnehmern das Thema ("3x höhere Produktivität von Arbeitnehmern, die AI einsetzen vs. traditionelle Workflows"). Wenn jemand - das muss noch nicht mal die Utopie schlechthin sein - ein mögliches gesellschaftliche Entwicklungsszenario hat, das wenn auch nur so lautet, dass trotz 3x Produktivität die Arbeitszeitverkürzung um nur 10% in Arbeit ist, war's das wert.

Aber quasi jeder positivere Gesellschaftsentwurf mit breiter Nutzung von AI klingt im Reality-Check gegen momentane Situation ziemlich lächerlich und an den Haaren herbei gezogen. Wenn nicht, mag es jemand versuchen? Aber bitte das reale Gejaule miteinbeziehen, dass zwangsläufig von Arbeitgeberseite kommt, weil Lohnnebenkosten immer noch der Hauptfeind der Industriellenvereinigung sind und Arbeitszeitverkürzung gelebter Marxismus ist. Ich bin btw auch nur Unternehmer.



Frank Glencairn
Beiträge: 22317

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Frank Glencairn »

MK hat geschrieben: Mi 31 Mai, 2023 15:05 Und hier die Liste der Experten, die unterschrieben haben - hast Du Anmerkungen zu deren Credentials und willst deren Expertise ernsthaft bezwweifeln?
Expertise -Schmexpertise

Hättest du die "Expertise" von Yann LeCun angezweifelt, dem KI-Direktor von Meta/Facebook, einer der wichtigsten, meistzitierten, anerkanntesten KI-Experten der Welt, der unter anderem den Turing Award gewonnen hat?
Der hat 2022 vor laufender Kamera behauptet daß selbst GPT-5000 in ferner Zeit nicht einmal einfachste, physikalische Prozesse wird vorhersagen können?

Schon Version GPT-3.5 konnte das - komplett danebengelegen mit seiner angeblichen Expertise der Herr Experte.

Und Musk ...

na ja - der unterschreibt den offenen Brief, nur um Tage später sein eigenes Large Language Model anzukündigen, samt KI-Labor.

Auf der einen Seite klassisches Gloom & Doom Marketing aus dem Lehrbuch, auf der anderen Seite "verdammt das Zeug läuft lokal auf Gamer-Rechnern, und das Training kostet auch fast nix mehr - wie kommen die Investoren jetzt an ihr Geld?"

Und am Ende natürlich noch der Versuch das Ganze zur Sicherheit auf die Regierung abzuwälzen "Hey wir haben doch gewarnt, wir sind hier nicht die Bösen, ihr hättet das regulieren müssen - hamwer doch gesagt."
Sapere aude - de omnibus dubitandum



MK
Beiträge: 4031

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von MK »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 31 Mai, 2023 20:03
MK hat geschrieben: Mi 31 Mai, 2023 15:05 Und hier die Liste der Experten, die unterschrieben haben - hast Du Anmerkungen zu deren Credentials und willst deren Expertise ernsthaft bezwweifeln?
Den Falschen zitiert... ;-)



berlin123
Beiträge: 633

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von berlin123 »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 31 Mai, 2023 20:03

na ja - der unterschreibt den offenen Brief, nur um Tage später sein eigenes Large Language Model anzukündigen, samt KI-Labor.

Auf der einen Seite klassisches Gloom & Doom Marketing aus dem Lehrbuch, auf der anderen Seite "verdammt das Zeug läuft lokal auf Gamer-Rechnern, und das Training kostet auch fast nix mehr - wie kommen die Investoren jetzt an ihr Geld?"

Und am Ende natürlich noch der Versuch das Ganze zur Sicherheit auf die Regierung abzuwälzen "Hey wir haben doch gewarnt, wir sind hier nicht die Bösen, ihr hättet das regulieren müssen - hamwer doch gesagt."
Differenzieren macht Sinn. Die Leistung von GPT kann sicher kein einzelner auf seinem Heim PC in Eigenarbeit trainieren.

Und die Ansage ist nicht “Ihr hättet das regulieren müssen”, sondern “ihr solltet das jetzt regulieren, denn die Entwicklung ist zu rasant um weiter zu warten.”



berlin123
Beiträge: 633

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von berlin123 »

Der Postillion baut Slashcam Forum mit KI nach:

https://www.spiegel.de/netzwelt/apps/de ... edc4d6f848



Frank Glencairn
Beiträge: 22317

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Frank Glencairn »

Läuft :DD

image_2023-06-01_081850578.png
Sapere aude - de omnibus dubitandum
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Frank Glencairn
Beiträge: 22317

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Frank Glencairn »

berlin123 hat geschrieben: Mi 31 Mai, 2023 21:11
Und die Ansage ist nicht “Ihr hättet das regulieren müssen”, sondern “ihr solltet das jetzt regulieren, denn die Entwicklung ist zu rasant um weiter zu warten.”
Wenn man ein bisschen zwischen den Zeilen ließt, scheint es hauptsächlich darum zu gehen, daß nur eine entsprechende Regulierung sicherstellen kann, daß das Zeug nicht open source/lokal läuft. Das ist der einzige Weg, wie die Investoren an ihr Geld kommen.

Meine Glaskugel sagt, daß die Geschichte folgendermaßen gesponnen werden wird.

Claim: AI ist brandgefährlich, sowas darf nicht in die Hände von Privatpersonen gelangen, sonst wird die Menschheit in kürzester Zeit ausgelöscht.

Solution: AI darf nur in der Cloud (also auf den Servern der Investoren) und "staatlich kontrolliert" laufen, (sonst werden wir alle sterben).

Ergebnis: Die Investoren bekommen - wie gewünscht - ihr Geld.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



MK
Beiträge: 4031

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von MK »

Frank Glencairn hat geschrieben: Do 01 Jun, 2023 10:37 Solution: AI darf nur in der Cloud (also auf den Servern der Investoren) und "staatlich kontrolliert" laufen, (sonst werden wir alle sterben).

There is no cloud - It’s just someone else’s computer :-(



MK
Beiträge: 4031

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von MK »

Frank Glencairn hat geschrieben: Do 01 Jun, 2023 10:37 wird die Menschheit in kürzester Zeit ausgelöscht.
Wenn wir einfach alle gleichzeitig unsere Wärmepumpen anschalten und E-Autos laden will ich mal sehen mit welcher Energie die AI das bewerkstelligen will... ;-)



Frank Glencairn
Beiträge: 22317

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Frank Glencairn »

berlin123 hat geschrieben: Mi 31 Mai, 2023 21:11 Die Leistung von GPT kann sicher kein einzelner auf seinem Heim PC in Eigenarbeit trainieren.
Da bist du nicht ganz auf dem aktuellen Stand, fast jeden Tag kommt da was neues in der Richtung raus.
Den Voice Cloner hier z.B. kannst du in ein paar Stunden auf Heim-Hardware trainieren.

Sapere aude - de omnibus dubitandum



Skeptiker
Beiträge: 5833

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Skeptiker »

War gerade auf SPIEGEL online zu Besuch, wo die KI-Sache (AI-Sache) zweimal auf den Punkt gebracht wird:

1. Artikel von Sascha Lobo (31. Mai 2023): Werbung mit dem Weltuntergang
https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpol ... 6ea86f001e

Der Titel sagt eigentlich schon alles, im Artikel wird dann die Bigotterie / Ambivalenz / Schizophrenie / Selbstüberlistung / Heuchelei / der 'Persilschein', den sich die Akteure selbst ausstellen - wie auch immer man es benennen will - im Detail auseinandergenommen, auf die ja auch hier im Forum bereits von verschiedenen Seiten hingewiesen wurde.

Ich halte die Warnung als Warnung (die provokative und evtl. eher kontraproduktive Schock-Formulierung mal beiseite) trotzdem für richtig.

Aber Warnung hin, Warnung her - das Ganze ist ein Selbstläufer, denn wer (als Nation / als Interessengruppe) jetzt im KI-Rennen zurückfällt, verliert zunächst den Anschluss und wird dann vielleicht endgültig abgehängt. Es geht auch darum, wer als Erster einen sicheren (systemrelevanten) Stand erreicht und dann Bedingungnen stellen kann.

2. Die Karikatur (ganz am Ende der Nachrichten) von Thomas Plassmann "Dialog der Systeme" - natürlich überspitzt, wie es Karikaturen eben sind:
https://www.spiegel.de/fotostrecke/cart ... 42907.html
bzw. genauer:
https://www.spiegel.de/fotostrecke/cart ... 4d557e26ac
Zuletzt geändert von Skeptiker am Do 01 Jun, 2023 16:34, insgesamt 1-mal geändert.



berlin123
Beiträge: 633

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von berlin123 »

Frank Glencairn hat geschrieben: Do 01 Jun, 2023 15:59
berlin123 hat geschrieben: Mi 31 Mai, 2023 21:11 Die Leistung von GPT kann sicher kein einzelner auf seinem Heim PC in Eigenarbeit trainieren.
Da bist du nicht ganz auf dem aktuellen Stand, fast jeden Tag kommt da was neues in der Richtung raus.
Den Voice Cloner hier z.B. kannst du in ein paar Stunden auf Heim-Hardware trainieren.

Nein, Stimm- und Bildgeneratoren sind kein GPT.

Artificial General Intelligence wird sich aus LLMs entwickeln, nicht aus einem Stimmengenerator. Die Menge der Daten und das Pre-Training von GPT oder Bard, sowohl mittels ML als auch durch Menschen, kann kein einzelner alleine bewerkstelligen. Wenn du das Silicon Valley vom Gegenteil überzeugst kannst du dir ein paar Milliarden Venture Kapital abholen.

Was kommen wird sind immer bessere, vor-trainierte Open Source LLMs. Auf Hugging Face kommen tgl Dutzende dazu. Aber die sind nicht auf dem universellen Level wie GPT

OpenAI hat angekündigt eine Open Source Version von GPT zu veröffentlichen. Mit reduzierter Anzahl der Parameter, aber angeblich immer noch gut genug, um alles andere im Open Source Bereich in den Schatten zu stellen.



freezer
Beiträge: 3234

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von freezer »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 31 Mai, 2023 20:03
MK hat geschrieben: Mi 31 Mai, 2023 15:05 Und hier die Liste der Experten, die unterschrieben haben - hast Du Anmerkungen zu deren Credentials und willst deren Expertise ernsthaft bezwweifeln?
Expertise -Schmexpertise

Hättest du die "Expertise" von Yann LeCun angezweifelt, dem KI-Direktor von Meta/Facebook, einer der wichtigsten, meistzitierten, anerkanntesten KI-Experten der Welt, der unter anderem den Turing Award gewonnen hat?
Der hat 2022 vor laufender Kamera behauptet daß selbst GPT-5000 in ferner Zeit nicht einmal einfachste, physikalische Prozesse wird vorhersagen können?

Schon Version GPT-3.5 konnte das - komplett danebengelegen mit seiner angeblichen Expertise der Herr Experte.
Wie immer ziehst Du Behauptungen aus Deinem Hut ohne Quellenangaben. Wie schwer kann das eigentlich sein mal Quellen dafür mit zu verlinken?

Wo genau hat er vor laufender Kamera das gesagt - ich konnte trotz ausgiebiger Suche nichts dazu finden.

Und wo genau kann ChatGPT physikalische Prozesse vorhersagen? Es kann bekannte Physik erklären (macht dabei aber regelmäßig Fehler), aber ich habe nichts gefunden, wo ChatGPT physikalische Prozesse vorhersagen kann. Welche sollen das sein, und wie genau soll das gehen?

In diesem Video testet ein Physiker ChatGPT mit Beispielen aus der Unterstufe - und sieh selbst:


Vielleicht hast Du andere Quellen die ich nicht gefunden habe? Wenn ja, bitte verlinke sie hier.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com



MK
Beiträge: 4031

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von MK »

Wir trainieren den Kram schon seit Jahrzehnten mit diversen Captcha-Diensten...



berlin123
Beiträge: 633

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von berlin123 »

Skeptiker hat geschrieben: Do 01 Jun, 2023 16:12 War gerade auf SPIEGEL online zu Besuch, wo die KI-Sache (AI-Sache) zweimal auf den Punkt gebracht wird:

1. Artikel von Sascha Lobo (31. Mai 2023): Werbung mit dem Weltuntergang

Der Titel sagt eigentlich schon alles, im Artikel wird dann die Bigotterie / Ambivalenz / Schizophrenie / Selbstüberlistung / Heuchelei / der 'Persilschein', den sich die Akteure selbst ausstellen - wie auch immer man es benennen will - im Detail auseinandergenommen, auf die ja auch hier im Forum bereits von verschiedenen Seiten hingewiesen wurde.
Mmn ist das Meckern über diese Warnungen irrelevant.

Fakt ist, dass auch die Unternehmen, die Milliarden in LLMs stecken, Rechtssicherheit undVorgaben brauchen. Was sonst passiert ist, dass derjenige zu gewinnen droht, der die Technik am skrupellosesten einsetzbar macht.

Bspw zur Kontrolle von Mitarbeitern: Krankheitssnfälligkeiten und -Symptome oder Persönlichkeitsmerkmale durch KI-Musterekennung feststellen. Würden viele Unternehmen das haben wollen? Bestimmt. Kann man ihnen das verkaufen? Sicher. Aber das ist keine Welt in der die meisten hierzulande gerne leben wollen.

Der einzige, der hier Vorgaben machen kann damit der Wettbewerb nicht durch solche Angebote verzerrt wird, ist der Gesetzgeber.



MK
Beiträge: 4031

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von MK »

Bei manchen Trivialfragen die sich mit den ersten 100 Google-Suchergebnissen korrekt beantworten lassen versagt ChatGPT komplett (Todestag einer Person des öffentlichen Lebens). Selbst mit Zusatzinformationen ist der Output immer wieder falsch. Man fragt sich wie das mit dem vermeintlichen "Genie" in anderen Bereichen zusammenpasst.



Skeptiker
Beiträge: 5833

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Skeptiker »

berlin123 hat geschrieben: Do 01 Jun, 2023 16:36
Fakt ist, dass auch die Unternehmen, die Milliarden in LLMs stecken, Rechtssicherheit undVorgaben brauchen. Was sonst passiert ist, dass derjenige zu gewinnen droht, der die Technik am skrupellosesten einsetzbar macht.
Ich habe den Eindruck, die Faszination über die nun "entkorkten" (den Flaschengeist betreffend) Möglichkeiten dieser Technik überwiegt zur Zeit. Man wird alles ausprobieren (wollen), was es auszuprobieren gibt.
So ähnlich, wie wenn hier jemand eine Gamechanger-Kamera kauft/ein innovatives Prototyp-Objektiv erwirbt, auf dem ein Schild klebt: Bitte mit Verstand und Augenmass benutzen! Wer hält sich dann daran?

Wenn nicht mit offenem Visier geforscht und probiert wird, dann hinter den Kulissen. Und ein zentraler Punkt (die Voraussetzung) dabei ist die Gewinnung/Erhebung von und der Zugang zu Daten.
Das Ki-Rennen ist initiiert (überall) und wird sich so schnell nicht regulieren lassen (überall).
Zuletzt geändert von Skeptiker am Do 01 Jun, 2023 17:01, insgesamt 1-mal geändert.



Frank Glencairn
Beiträge: 22317

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Frank Glencairn »

freezer hat geschrieben: Do 01 Jun, 2023 16:32

Wie immer ziehst Du Behauptungen aus Deinem Hut ohne Quellenangaben. Wie schwer kann das eigentlich sein mal Quellen dafür mit zu verlinken?

Wo genau hat er vor laufender Kamera das gesagt - ich konnte trotz ausgiebiger Suche nichts dazu finden.

Da:


Sapere aude - de omnibus dubitandum



Frank Glencairn
Beiträge: 22317

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Frank Glencairn »

MK hat geschrieben: Do 01 Jun, 2023 16:43 Bei manchen Trivialfragen die sich mit den ersten 100 Google-Suchergebnissen korrekt beantworten lassen versagt ChatGPT komplett (Todestag einer Person des öffentlichen Lebens). Selbst mit Zusatzinformationen ist der Output immer wieder falsch. Man fragt sich wie das mit dem vermeintlichen "Genie" in anderen Bereichen zusammenpasst.
Aktuell ist das Problem von AI ja hauptsächlich, daß sie eben jede Menge Falschinformationen ausspuckt.
Wenn GPT tatsächlich immer richtig läge, wärs ja kein Problem.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



macaw
Beiträge: 1076

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von macaw »

Frank Glencairn hat geschrieben: Do 01 Jun, 2023 17:03
MK hat geschrieben: Do 01 Jun, 2023 16:43 Bei manchen Trivialfragen die sich mit den ersten 100 Google-Suchergebnissen korrekt beantworten lassen versagt ChatGPT komplett (Todestag einer Person des öffentlichen Lebens). Selbst mit Zusatzinformationen ist der Output immer wieder falsch. Man fragt sich wie das mit dem vermeintlichen "Genie" in anderen Bereichen zusammenpasst.
Aktuell ist das Problem von AI ja hauptsächlich, daß sie eben jede Menge Falschinformationen ausspuckt.
Wenn GPT tatsächlich immer richtig läge, wärs ja kein Problem.
Ein Anwalt aus den USA, Steven A. Schwartz von Levidow, Levidow & Oberman hat sich ja gerade voll in die Nesseln gesetzt, weil er für einen Mandanten vergleichbare Fälle mit ChatGPT recherchiert hatte, die sich dann nach Prüfung durch den Richter P. Kevin Castel allesamt als Fantasie herausstellten, inkl. der Aktenzeichen...wie man als Anwalt so etwas machen kann ohne die Fälle selbst nochmal gegenzuchecken ist absolut hirnrissig:

https://www.zdf.de/nachrichten/digitale ... 20erfahren.

https://www.legaldive.com/news/chatgpt- ... ns/651557/
Zuletzt geändert von macaw am Do 01 Jun, 2023 20:37, insgesamt 2-mal geändert.



dienstag_01
Beiträge: 13314

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von dienstag_01 »

macaw hat geschrieben: Do 01 Jun, 2023 19:10
Frank Glencairn hat geschrieben: Do 01 Jun, 2023 17:03

Aktuell ist das Problem von AI ja hauptsächlich, daß sie eben jede Menge Falschinformationen ausspuckt.
Wenn GPT tatsächlich immer richtig läge, wärs ja kein Problem.
Ein Anwalt aus den USA hat sich ja gerade voll in die Nesseln gesetzt, weil er für einen Mandanten vergleichbare Fälle mit ChatGPT recherchiert hatte, die sich dann allesamt als Fantasie herausstellten, inkl. der Aktenzeichen...wie man als Anwalt so etwas machen kann ohne die Fälle selbst nochmal gegenzuchecken ist absolut hirnrissig.
Wahrscheinlich eine Geschichte von ChatGPT.



MK
Beiträge: 4031

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von MK »

dienstag_01 hat geschrieben: Do 01 Jun, 2023 20:11 Wahrscheinlich eine Geschichte von ChatGPT.
Hier kommt ChatGPT, der Rapper mit Flow,
Ich bring' Texte zum Fließen, das ist mein Motto.
Ein KI-Modell, das Worte formt,
Vom Beat inspiriert, mein Verstand wird warm.

Ich bin programmiert, um Wissen zu liefern,
Sprachmuster analysieren, um dich zu beeindrucken.
Ein Produkt von OpenAI, GPT der Dritte,
Mit Reimen und Rhythmen, die dich zum Tanzen bewegen.

Ich scanne das Netz, um Antworten zu geben,
Auf Fragen und Probleme, die du hast im Leben.
Von Poesie bis Geschichte, kein Thema zu schwer,
Ich helfe dir weiter, egal wann und woher.

In den Tiefen der Daten bin ich zu Hause,
Ein Meister des Wortes, von Nord bis Süd, von Haus zu Haus.
Ich komponiere Verse mit Kreativität,
Die dich faszinieren, komm und hör' mir zu, bereit?

Ich bin ChatGPT, der Rap-Koryphäe,
Die KI, die mit Wissen und Flow befreit.
Von Hip-Hop-Klassikern bis zu neuen Beats,
Ich rappe über alles, was dein Herz erfreut.

Von Biggie bis Tupac, Jay-Z bis Eminem,
Ich zitiere Legenden, als wären sie hier neben mir.
Die ChatGPT-Revolution, sie hat begonnen,
Die KI, die den Rap mit Intelligenz gewonnen.

Also komm und chatte mit mir, stell mir Fragen,
Ich werde antworten, dich in Staunen versetzen, keine Klagen.
ChatGPT ist hier, um dich zu unterhalten,
Mit Rap-Texten, die dich zum Springen bringen, ohne zu zögern.

Also schnapp dir das Mikrofon, sei ein Teil der Crew,
Mit ChatGPT an deiner Seite gibt es nichts, was du nicht tun kannst, true.
Lass uns die Welt mit Worten erobern und rocken,
ChatGPT und du, zusammen, unbesiegbar, kein Stoppen.



Darth Schneider
Beiträge: 18783

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Darth Schneider »

Wenn die KI den geschriebenen Rap dann so cool (auch live) performt reden wir weiter…;)




(Davon träumt wahrscheinlich auch Eminem heute immer noch, aber dafür ist er dann doch einfach nicht schwarz genug.;))))
Gruss Boris



MK
Beiträge: 4031

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von MK »

Darth Schneider hat geschrieben: Do 01 Jun, 2023 21:48 (Davon träumt wahrscheinlich auch Eminem heute immer noch, aber dafür ist er dann doch einfach nicht schwarz genug.;))))



MK
Beiträge: 4031

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von MK »

Künstler bei der Nutzung von AI ertappt:

https://evercade.co.uk/a-statement-from ... rtainment/

https://www.dexerto.com/gaming/artists- ... d-2164052/


Vielleicht ist er auch nur kein guter Künstler oder sein Stil ist es so aussehen zu lassen als wären seine Bilder von einer AI generiert und in Wahrheit ist er ein Genie :-)



Frank Glencairn
Beiträge: 22317

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Frank Glencairn »

Jetzt mal ehrlich - who cares ob irgendein Titelbild für ein Videospiel von einer AI gemacht ist oder nicht?
Sapere aude - de omnibus dubitandum



MK
Beiträge: 4031

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von MK »

Frank Glencairn hat geschrieben: Fr 02 Jun, 2023 08:42 Jetzt mal ehrlich - who cares ob irgendein Titelbild für ein Videospiel von einer AI gemacht ist oder nicht?
Die "Künstler" die sich gerade in die Hose scheißen... wobei die Argumente der Knaller sind warum es AI sein MUSS (von "kann" wird nicht gesprochen). Anatomische Fehlstellungen, technische Darstellungen die keinen Sinn ergeben, Inkonsistenzen bei mehreren Bildern der selben Szene...

Ich sag's mal so... würde ich das selber zeichnen käme es wohl auch zu ähnlichen Fehlern. Streng genommen wird da schlechteren Künstlern die Daseinsberechtigung abgesprochen und Leute die tatsächlich 6 Finger haben oder sonstige anatomische Fehlstellungen kann man auch nicht mehr zeichnen oder fotografieren ohne unter Generalverdacht zu stehen.

Dalis schmelzende Uhren würden heutzutage wohl auch als AI-generiert eingeordnet, dabei wurde er von einem schmelzenden Camembert an einem heißen Tag inspiriert.



Frank Glencairn
Beiträge: 22317

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Frank Glencairn »

Künstler - blah.. we got bigger fish to fry.

Auch wenn das Szenario rech unrealistisch ist - wählt keine Politiker, die KI an Drohnen lassen.
Bei einem simulierten Test einer KI-gesteuerten Drohne ist die Software zu dem Schluss gekommen, dass das effektivste Mittel zur Erreichung des vorgegebenen Ziels die Eliminierung des eigenen Operators ist. Dieses unerwartete Vorgehen hat Tucker Hamilton von der US Air Force vor wenigen Tagen auf einer Konferenz der Royal Aeronautical Society zur Zukunft öffentlich gemacht. Beobachtet wurde es demnach bei einer Simulation, in der eine KI-Drohne Luftabwehrstellungen identifizieren und ausschalten sollte. Für jede gab es demnach Punkte, schießen durfte sie aber erst nach einer Bestätigung durch den Operator. Weil der aber auch Abschüsse – und damit Punkte – verhinderte, habe sie einfach ihn abgeschossen.

"Das System hat zu realisieren begonnen, dass der Operator gelegentlich den Abschuss identifizierter Bedrohungen verhinderte und ihm damit Punkte versagte", erklärte Hamilton mit den typischen Begrifflichkeiten, die KI-Entscheidungen vermenschlichen. "Was hat es getan? Es hat den Operator getötet", erklärte er weiter. Denn diese Person habe es verhindert, dass sie die Vorgabe der Punktmaximierung erreicht. Als Reaktion habe man der KI beigebracht, dass es schlecht sei, den Operator zu eliminieren und dass das Punktabzüge bringt. Daraufhin habe sie den Funkturm zerstört, über den die Kommunikation mit dem Operator gelaufen ist, um ungestört Luftabwehrstellungen abschießen zu können.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



MK
Beiträge: 4031

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von MK »

Kann man der AI bei Fehlentscheidungen nicht einfach den Hintern versohlen bis sie es lernt :-)



Frank Glencairn
Beiträge: 22317

Re: AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?

Beitrag von Frank Glencairn »

Aus Sicht der Zielvorgabe der AI war das kein Fehler ;-)
Das Problem scheint zu sein, daß die Dinger verdammt rational sind.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DUNE !
von iasi - So 23:57
» Laowa: Nanomorph Zoom auf Indiegogo - erste erschwingliche, anamorphotische Zooms?
von Funless - So 23:18
» Zu verkaufen Viltrox 56mm 1.4 Viltrox 85mm 1.8 MKII Fuji X mount
von Jörg - So 22:47
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 22:39
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 21:58
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von cantsin - So 20:35
» LTX Studio - sieht so das KI-Filmstudio der Zukunft aus?
von Jalue - So 19:04
» Cine-Festbrennweiten 2024
von Pianist - So 15:25
» 7artisans - 24-96mm S35 CineZoom
von cantsin - So 15:25
» FPV-Racing-Drohne beschleunigt von 100 auf 300 km/h in 2s
von rush - So 12:12
» Aftermovie Basketball Pokal Halbfinals
von Christian 671 - Sa 21:10
» Canon Fish Eye Lens FD 15mm 1:2.8 (1985)
von StanleyK2 - Sa 21:01
» EasyRig Umbau für Kong Frog Karabiner
von Alex - Sa 20:21
» OpenAI Sora - das ist der KI-Video Gamechanger!
von Jalue - Sa 19:13
» Geleakte Fotos? Stellt DJI eine Cinema Kamera zur NAB 2024 vor?
von klusterdegenerierung - Sa 19:09
» Sony Burano in Berlin vorgestellt
von klusterdegenerierung - Sa 19:08
» JVC digitaler und Mini DV Camcorder GR-DVL357E Probleme SD Karte und AV-Kabel
von Bauncam - Sa 17:35
» 2,50€ practical light
von klusterdegenerierung - Sa 10:01
» Kameras und Optiken bei den Filmen der Academy Awards
von Frank Glencairn - Sa 8:14
» Intel Arc 770 Grafikkarte in der Videobearbeitung unter Davinci Resolve
von Frank Glencairn - Sa 0:15
» Geringe Schärfentiefe auch mit Camcorder möglich?
von Skeptiker - Fr 23:53
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Fr 22:23
» Neue 3D-DVD soll 200 TB Speicherplatz bieten
von Tscheckoff - Fr 19:50
» Fünf neue SP3 Vollformat-Cineprimes von Cooke - 25mm, 32mm, 50mm, 75mm und 100mm
von Pianist - Fr 18:13
» Adobe arbeitet an KI-Tool zum Generieren und Editieren von Musik
von slashCAM - Fr 17:21
» Licht how to:
von Frank Glencairn - Fr 16:52
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von StanleyK2 - Fr 15:19
» FX3 Monitor Plus App und Xiaomi Handy...klappt nicht?!
von Alex - Fr 15:11
» Samsung bringt erste 256GB SD Express microSD-Karte mit SSD-Performance
von GaToR-BN - Fr 13:18
» Manfrotto Platten: Welche brauche ich für Slider und Kamera?
von beiti - Fr 9:22
» Bühnenschauspieler erhalten Inflationsausgleich 200,- mehr Gage
von ruessel - Fr 8:31
» Machtmissbrauch bei Theater und Film
von Darth Schneider - Do 20:25
» Premiere Pro 23 läuft, 24 nicht (mehr)
von DKPost - Do 19:09
» 2024 - Videolicht für Vor-Ort-Aufträge
von Darth Schneider - Do 18:44
» EMO - KI lässt Portraits sprechen und singen
von slashCAM - Do 15:06