coke
Beiträge: 168

Panasonic AG-DVX200 = Run and gun cam?

Beitrag von coke » Mi 13 Jul, 2016 18:24

Hallo Zusammen,

ich benötige in Kürze einen 2ten Henkelmann als Ergänzung zum Equipment.

Ich bin etwas an der Panasonic AG-DVX200 „hängengeblieben" und habe mir hier den Test der Cam und diverse reviews auf yt usw. angeschaut.

Einsatzbereiche sind Industriefilme mit z.T recht rauen Locations und Abläufen, die nicht reproduzierbar sind. (also auf Anhieb sitzen müssen),
aber auch Unternehmensfilme (Büros, Produktionshallen, Aussenaufnahmen usw.)
Mich reizt natürlich auch die Möglichkeit 4K, auch wenn ich das zunächst nicht benötigen werde.

Meine Frage:
Hat jemand die Cam im praktischen Einsatz? Vielleicht ähnliche Bedingungen?
Wie verhält sie sich speziell bei Lowlight und was ist mit Tiefenschärfe/Schärfentiefe (Brauche eine möglichst durchgehende Schärfe/Klarheit im Material.)

Danke im voraus,

coke




Jott
Beiträge: 18430

Re: Panasonic AG-DVX200 = Run and gun cam?

Beitrag von Jott » Mi 13 Jul, 2016 18:55

coke hat geschrieben:Brauche eine möglichst durchgehende Schärfe/Klarheit im Material
Da bist du aber schwer aus der Zeit gefallen! :-)

Du kannst sehr viel Geld sparen, wenn du dazu eine Kamera mit kleinerem Sensor/kleineren Sensoren nimmst - damit ist durchgehende Schärfe viel leichter zu erreichen, ohne stark abzublenden.




coke
Beiträge: 168

Re: Panasonic AG-DVX200 = Run and gun cam?

Beitrag von coke » Mi 13 Jul, 2016 19:14

Jott hat geschrieben:
coke hat geschrieben:Brauche eine möglichst durchgehende Schärfe/Klarheit im Material
Da bist du aber schwer aus der Zeit gefallen! :-)

Du kannst sehr viel Geld sparen, wenn du dazu eine Kamera mit kleinerem Sensor/kleineren Sensoren nimmst - damit ist durchgehende Schärfe viel leichter zu erreichen, ohne stark abzublenden.
...das ist mir auch schon klar!
Aber kleiner Sensor, Henkelmann, gute Lichtstärke + 4K, da wird aber in der Auswahl schon dünner - oder was meinst Du?

coke




Jörg
Beiträge: 8408

Re: Panasonic AG-DVX200 = Run and gun cam?

Beitrag von Jörg » Mi 13 Jul, 2016 19:17

such dir mal die Beiträge von "groover" raus, der hat die cam, und so wie ich es verstehe, ist er zufrieden.




TonBild
Beiträge: 1971

Re: Panasonic AG-DVX200 = Run and gun cam?

Beitrag von TonBild » Mi 13 Jul, 2016 19:24

coke hat geschrieben:
...das ist mir auch schon klar!
Aber kleiner Sensor, Henkelmann, gute Lichtstärke + 4K, da wird aber in der Auswahl schon dünner - oder was meinst Du?

coke
Panasonic AG-UX180
Panasonic AG-UX90

Nach
http://www.videoaktiv.de/2016041914650/ ... order.html
befinden sich die Camcorder noch in der Entwicklung und sollen erst Ende des Jahres erscheinen.

Die
Sony PXW-Z150
ist nach
http://www.videoaktiv.de/2016022314505/ ... tlupe.html
ein ähnliches Produkt (4k, kleiner Sensor) und für ca. 4000 Euro bereits lieferbar.

Wenn Du sofort eine neue Kamera brauchst, würde ich einfach mal eine ausleihen. Auch die Panasonic AG-DVX200 kannst Du leihen.

Aber wenn Du eine möglichst durchgehende Schärfe/Klarheit im Material brauchst, dann sind einfach die Kameras mit kleinerem Sensor besser. Ev. genügt die Panasonic AG-DVX200 trotzdem Deinen Anforderungen.
Zuletzt geändert von TonBild am Do 14 Jul, 2016 19:39, insgesamt 2-mal geändert.




Jott
Beiträge: 18430

Re: Panasonic AG-DVX200 = Run and gun cam?

Beitrag von Jott » Mi 13 Jul, 2016 19:31

Ähnliches gibt's auch bei Sony, je nach Markenpräferenz. Da kam in letzter Einiges in der Richtung von den beiden - vielleicht, weil die Unschärfe-Mode gerade wieder etwas verebbt.




coke
Beiträge: 168

Re: Panasonic AG-DVX200 = Run and gun cam?

Beitrag von coke » Mi 13 Jul, 2016 19:37

TonBild hat geschrieben:
coke hat geschrieben:
...das ist mir auch schon klar!
Aber kleiner Sensor, Henkelmann, gute Lichtstärke + 4K, da wird aber in der Auswahl schon dünner - oder was meinst Du?

coke
Panasonic AG-UX180
Panasonic AG-UX90
Kennst Du jemand, der damit Erfahrungen gemacht hat .. die sind doch noch brandneu?

Die eine noch garnicht lieferbar?

coke




StanleyK2
Beiträge: 985

Re: Panasonic AG-DVX200 = Run and gun cam?

Beitrag von StanleyK2 » Mi 13 Jul, 2016 20:34

coke hat geschrieben:
TonBild hat geschrieben:
coke hat geschrieben:
...das ist mir auch schon klar!
Aber kleiner Sensor, Henkelmann, gute Lichtstärke + 4K, da wird aber in der Auswahl schon dünner - oder was meinst Du?

coke
Panasonic AG-UX180
Panasonic AG-UX90
Kennst Du jemand, der damit Erfahrungen gemacht hat .. die sind doch noch brandneu?

Die eine noch garnicht lieferbar?

coke
Von diesen Modellen gibt es bisher nicht einmal eine endgültige Spezifikation.




videogufi
Beiträge: 123

Re: Panasonic AG-DVX200 = Run and gun cam?

Beitrag von videogufi » Mi 13 Jul, 2016 20:48

Beide (UX180 / UX90) sind noch nicht lieferbar. Daher noch keine Testberichte...
Ich verwende seit ca. 6 Monaten die DVX200 und kann nur sagen (was auch in anderen Berichten steht) die Cam ist sehr robust gebaut. Sollte auch in rauher Umgebung klaglos ihren Dienst versehen.
Zu Lowlight:
Sie ist kein Low Light Gigant, aber um einiges besser als die AG160A/AG130A. Im "Low Light" Modus liefert sie auch bei schlechtem Licht durchaus respektable Ergebnisse. Habe letzte Woche eine Tanzaufführung (Openair) aufgenommen die um 19h begonnen hat (da war ja noch sehr gutes Tageslicht, dann um 21h weiterging, da war es schon weniger hell, und hat um 23h geendet, da war es schon ziemlich finster. Waren keine Scheinwerfer oder andere Strahler aufgestellt, nur normale schwache Parkplatzbeleuchtung. Und ja, es war für die Verhätnisse erstaunlich gut.
Also sollte für Deinen Einsatzzweck eine gute Wahl sein.




mati108
Beiträge: 25

Re: Panasonic AG-DVX200 = Run and gun cam?

Beitrag von mati108 » Do 14 Jul, 2016 11:18

Hab die Kamera jetzt seit November im rauen Außeneinsatz gehabt, die verträgt einiges. (Schneetreiben, Regen, Baustellen, Sägewerk, Abbundanlage, Zimmerei, Holzfällarbeiten, etc.) ist so robust wie meine Canon XF300. Durchgängig Tiefenschärfe ist auch möglich, wenn erwünscht.
Sinnvoll ist natürlich ein Schutzfilter für die Linse.
Fürs schnelle Handling sind auch ausreichend frei belegbare Knöpfe da.
Natürlich muss man sich in die Kamera einarbeiten und Kompromisse zu alten Gewohnheiten eingehen. Für mich eine gute und schnelle Reporterkamera, die als Ersatz für die XF300 angeschafft wurde.




TonBild
Beiträge: 1971

Re: Panasonic AG-DVX200 = Run and gun cam?

Beitrag von TonBild » Do 14 Jul, 2016 17:32

mati108 hat geschrieben:Hab die Kamera jetzt seit November im rauen Außeneinsatz gehabt, die verträgt einiges. (Schneetreiben, Regen, Baustellen, Sägewerk, Abbundanlage, Zimmerei, Holzfällarbeiten, etc.) ist so robust wie meine Canon XF300.
Weißt Du zufällig, ob die Panasonic AG-DVX200 offiziell spritzwassergeschützt ist?




mati108
Beiträge: 25

Re: Panasonic AG-DVX200 = Run and gun cam?

Beitrag von mati108 » Do 14 Jul, 2016 18:42

TonBild hat geschrieben: Weißt Du zufällig, ob die Panasonic AG-DVX200 offiziell spritzwassergeschützt ist?
Nein, hab auch noch nichts darüber gehört. In der Regel sind solche Einsätze wahrscheinlich auch eher die Ausnahme.
Meine XF-300 ist es eigentlich auch nicht, aber die hat jetzt auch schon 5 Jahre überlebt. Ich denke die Henkelmänner sind in der Regel eh robuster gebaut.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von nachtaktiv - Mo 0:20
» Ursa Mini Pro 4.6k EF G1
von Godspeed77 - So 23:39
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 2, 500 bis 1000 Euro)
von Rick SSon - So 23:25
» Welches Win10 habt ihr?
von TheBubble - So 23:16
» Welche 360 Grad Kamera?
von rush - So 23:05
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 22:51
» Frage zu Tilta Fokus Griff
von klusterdegenerierung - So 20:32
» !!BIETE!! Atomos Shogun mit Koffer
von klusterdegenerierung - So 20:29
» Schöne Doku on Pocket 6K
von klusterdegenerierung - So 20:26
» Fragen zum DJI RSC 2 mit Sigma Objektiv
von rush - So 19:49
» Apple iPhone 12 Pro mit Dolby Vision Videoaufnahme, 1.200 nits Display und LiDAR
von roki100 - So 19:34
» Haus am See: "Der Hochzeitsfilmer"
von Mediamind - So 19:31
» RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar
von iasi - So 17:18
» Künstliche Intelligenz morpht Bilder besser mit semantischer Interpolation
von srone - So 17:14
» ** BIETE ** Panasonic GH5 + Zubehör
von ksingle - So 16:27
» ** BIETE ** Andycine C7 - Fieldmonitor
von ksingle - So 16:16
» Spielfilme vor und nach Corona?
von ruessel - So 15:28
» Adobe Premiere Pro: Kein Audio nach Video-Export
von Bluboy - So 15:28
» Ursa Mini + Sigma 50-100
von rush - So 13:47
» Biete INSTA360 ONE R 1-Inch Edition
von hock jürgen - So 13:37
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - So 13:21
» Samyang AF 35mm F1,8 FE und AF 85mm F1,4 RF -- Firmware-Updates für Filmer
von slashCAM - So 13:18
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von lensoperator - So 12:39
» Kann das sein - TV mit 12Bit?
von lensoperator - So 12:38
» Schriften werden bei neustart immer wieder neu gerendert
von R S K - So 12:23
» Kennt sich jemand mit Brother Laserdrucker aus?
von klusterdegenerierung - So 11:18
» Neuer Bürostuhl
von klusterdegenerierung - So 11:09
» Adobe Bridge bekommt Integration in Premiere Pro und Media Encoder
von klusterdegenerierung - So 11:06
» Barszene ausleuchten
von Darth Schneider - So 10:58
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von Kanaloa - So 8:33
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von klusterdegenerierung - So 8:19
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von klusterdegenerierung - So 7:51
» 5G – nur ein Marketingbluff?
von iasi - So 6:40
» !!Biete!! DJI RONIN SC COMBO
von klusterdegenerierung - Sa 23:24
» Schriftzug von Wand entfernen - aber im RGB Flackerlicht?
von klusterdegenerierung - Sa 21:24
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...