Off-Topic Forum



OFFTOPIC: GEZ



Für den unwahrscheinlichen Fall, daß sich jemand für Dinge außerhalb des Video-Universums interessieren sollte :-)
Antworten
Framerate25
Beiträge: 321

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Framerate25 » Fr 18 Mai, 2018 11:22

Ja, ein Bild von all dem kann man sich machen, einen Eindruck vermitteln bestenfalls.

Ein Statement, klärend und evident, wird ausbleiben. Natürlich. Es geht ja auch ein wenig um Hoheitsrechte, innerhalb der Branche.

Von daher, alles spekulativ, versehen mit mehr oder weniger schlüssigen Herleitungen.




Pianist
Beiträge: 5561

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Pianist » Fr 18 Mai, 2018 11:23

lilbarby hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 11:13
Es ist offensichtlich dass in Talkshows und anderen meinungsbildenden Sendungen der ÖR im Vergleich zum Mainstream sehr selten Politiker eingeladen werden die konträre Meinungen zu einem bestimmten Thema vertreten...
In eine Talkshow würde ich solche Leute auch nicht einladen, da sie als Person vollkommen uninteressant sind und zudem auch noch menschenfeindliche Thesen vertreten. Was für einen Nutzen sollte das haben? Damit zerschießt man sich doch jede Sendung. Ich kann nur hoffen, dass die Redaktionen genug Mumm haben, jetzt nicht einfach aus Opportunitätsgründen irgendwelchen rechten Spinnern eine Plattform zu bieten.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




lilbarby
Beiträge: 393

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von lilbarby » Fr 18 Mai, 2018 13:08

Ich bezweifle dass sich irgendwer von den Ignoranten hier die Beiträge von Phoenix angesehen hat. Kauft euch mal vernünftige Datenpakete für eure Smartphones, dann kommt ihr auch in den Genuss aus eurem digitalen Prekariat auszubrechen.

Das einzige was zu 100% sicher ist: die Altparteien werden weiter schrumpfen und die Blauen werden weiter wachsen.

Spätestens dann, wenn hier die Mittel knapp werden weil sich die finanzielle Lage wegen der wirtschaftlichen Situation verschlechtern sollte und Sozialleistungen immer mehr zurückgefahren werden müssen. Nach den Visegradern der Brexit, dann Österreich und nun auch eine "beunruhigende" Regierungskoalition in Italien, das neben Frankreich schon mal ganz lautstark auch noch seine Schulden mit uns Steuerzahlern "vergemeinschaftlichen" möchte. Zusammen mit dem merkelhassenden Trump und seinen Zöllen auf deutschen Stahl bin ich gespannt wie die Situation sich hier im bekloppten Merkel-Europa weiter entwickeln wird. Blubbert mal weiter in eurer kleinen Ignorantenblase, Seife ist noch massig da ;)
...................................Bild




blickfeld

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von blickfeld » Fr 18 Mai, 2018 13:21

lilbarby hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 13:08
Ich bezweifle dass sich irgendwer von den Ignoranten hier die Beiträge von Phoenix angesehen hat. Kauft euch mal vernünftige Datenpakete für eure Smartphones, dann kommt ihr auch in den Genuss aus eurem digitalen Prekariat auszubrechen.

Das einzige was zu 100% sicher ist: die Altparteien werden weiter schrumpfen und die Blauen werden weiter wachsen.

Spätestens dann, wenn hier die Mittel knapp werden weil sich die finanzielle Lage wegen der wirtschaftlichen Situation verschlechtern sollte und Sozialleistungen immer mehr zurückgefahren werden müssen. Nach den Visegradern der Brexit, dann Österreich und nun auch eine "beunruhigende" Regierungskoalition in Italien, das neben Frankreich schon mal ganz lautstark auch noch seine Schulden mit uns Steuerzahlern "vergemeinschaftlichen" möchte. Zusammen mit dem merkelhassenden Trump und seinen Zöllen auf deutschen Stahl bin ich gespannt wie die Situation sich hier im bekloppten Merkel-Europa weiter entwickeln wird. Blubbert mal weiter in eurer kleinen Ignorantenblase, Seife ist noch massig da ;)
immer wieder lustig, dass die afd-clows nie mit fakten kommen. btw, wo wir schon mal einen experten hier haben, welche errungenschaften hat die afd seit ihrem bestehen bisher erlangt. besonders die politischen sind von interesse. bin da mal gespannt ;). im bundestag ist es bisher mauer als mau. bis auf störungen und rassismus kam bisher nicht wirklich viel ;).

immer wieder großartig ist auch https://www.wir-sind-afd.de




Pianist
Beiträge: 5561

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Pianist » Fr 18 Mai, 2018 13:22

lilbarby hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 13:08
Spätestens dann, wenn hier die Mittel knapp werden weil sich die finanzielle Lage wegen der wirtschaftlichen Situation verschlechtern sollte und Sozialleistungen immer mehr zurückgefahren werden müssen.
Das ist typisch für die Neurechten: Ständig werden irgendwelche Horrorszenarien an die Wand gemalt, die jeglicher Grundlage entbehren. Deutschland ist eines der wirtschaftlich stärksten Länder der Welt, und das hat nicht nur was mit unserem Know-How zu tun, sondern auch mit unserer Grundhaltung: Wir gehen mehrheitlich vernünftig mit anderen Menschen um und grenzen niemanden pauschal aus, nur weil er oder sie vielleicht anders aussieht oder anders spricht.

Aber mir ist schon klar, dass Populisten kein Interesse daran haben, dass Dinge gut laufen und Probleme gelöst werden, denn das würde ihnen ja die Grundlagen entziehen...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




acrossthewire
Beiträge: 449

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von acrossthewire » Fr 18 Mai, 2018 16:45

lilbarby hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 13:08
Spätestens dann, wenn hier die Mittel knapp werden weil sich die finanzielle Lage wegen der wirtschaftlichen Situation verschlechtern sollte und Sozialleistungen immer mehr zurückgefahren werden müssen. Nach den Visegradern der Brexit, dann Österreich und nun auch eine "beunruhigende" Regierungskoalition in Italien, das neben Frankreich schon mal ganz lautstark auch noch seine Schulden mit uns Steuerzahlern "vergemeinschaftlichen" möchte. Zusammen mit dem merkelhassenden Trump und seinen Zöllen auf deutschen Stahl bin ich gespannt wie die Situation sich hier im bekloppten Merkel-Europa weiter entwickeln wird. Blubbert mal weiter in eurer kleinen Ignorantenblase, Seife ist noch massig da ;)
Verschiedene Themen unreflektiert in einen Topf werfen und sich dann als selbsternannte Kassandra hinstellen ist kein Journalismus.
Journalismus ist halt nicht Meinung. Und Meinungs/Redefreiheit bedeutet nicht automatisch Recht auf Gehörtwerden. In dem Moment wo gesellschaftliche Strömungen relevant werden wird über sie auch berichtet. Es gibt aber kein Anrecht auf wohlwollende Berichterstattung wie es sich einige wünschen. Die Blauen haben sich gerade erst vom nordamerikanischen König der rechten Meinungsbildung beraten lassen und träumen auch hier von einem Zusammenschluss aller "unabhängigen" konservativen Medien zu einem Netzwerk, um ähnlich wie Trump mit FOX in Amiland, ein Sprachrohr zu haben das ihnen weitgehend wohlgesonnen ist. Was daran dann unabhängig sein soll ist mir schleierhaft.
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




Frank Glencairn
Beiträge: 7887

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 18 Mai, 2018 16:50

Pianist hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 13:22

Aber mir ist schon klar, dass Populisten kein Interesse daran haben, dass Dinge gut laufen und Probleme gelöst werden, denn das würde ihnen ja die Grundlagen entziehen...
Das trifft so ziemlich auf jeden Politiker zu - die sind ja alle quasi zwangsweise Populisten, sonst kommen sie ja erst gar nicht an die Macht.




Pianist
Beiträge: 5561

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Pianist » Fr 18 Mai, 2018 17:12

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 16:50
Das trifft so ziemlich auf jeden Politiker zu - die sind ja alle quasi zwangsweise Populisten, sonst kommen sie ja erst gar nicht an die Macht.
Im Prinzip stimmt das, aber es ist immer noch ein großer Unterschied, ob man gemäßigte Positionen vertritt oder ob man an die extremen Ränder abdriftet. Unter einer gemäßigten Position würde ich zum Beispiel verstehen, dass man Menschen in schwierigen Lebenslagen hilft und ihnen Chancen gibt, aber gleichzeitig darauf achtet, dass unsere Grundwerte eingehalten werden. Also wenn ein Flüchtling zu uns kommt und sich korrekt verhält, dann kann er auch korrekt behandelt werden. Irgendwann kommt dann die Entscheidung, ob er bleiben darf oder nicht. Wenn er nicht bleiben darf, muss er gehen. Wenn er bleiben darf, macht er vielleicht eine Ausbildung, einen Schulabschluss oder studiert was. Und dann steht irgendwann die nächste Weichenstellung an, ob derjenige bei uns bleibt und unserer Gesellschaft dient, oder ob er in die Heimat zurückgeht und dort dabei hilft, das Land wieder aufzubauen. Es gibt da immer viele Varianten und Abstufungen.

Wer aber pauschal sagt, dass das alles Terroristen und Messerstecher sind, der macht es sich ganz erheblich zu einfach.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Frank B.
Beiträge: 7874

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Frank B. » Fr 18 Mai, 2018 17:34

Pianist hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 17:12
Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 16:50
Das trifft so ziemlich auf jeden Politiker zu - die sind ja alle quasi zwangsweise Populisten, sonst kommen sie ja erst gar nicht an die Macht.
Im Prinzip stimmt das, aber es ist immer noch ein großer Unterschied, ob man gemäßigte Positionen vertritt oder ob man an die extremen Ränder abdriftet.
Man kann die Ränder aber nur solange ignorieren, bis sie ins Zentrum rücken. Dann sind sie Zentrum und nicht mehr Rand. So funktioniert politische, vor allem aber revolutionäre Veränderung.




Framerate25
Beiträge: 321

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Framerate25 » Fr 18 Mai, 2018 17:40

Also, ich bin ja auch dafür das Kühe innerhalb eines massentierhaltungverarbeitenden Betriebes, Namen erhalten sollten und bitteschön auch somit angesprochen werden sollten - bei der Fütterungen etc...

Warum tragen Frauen keine Röcke und Zöpfe mehr? Und wenn Frauen Hosen tragen, warum dürfen Männer keine Röcke tragen?

Und wer sagt eigentlich das "die Sendung mit der Maus" immer recht hat?

Das stimmt gar nicht.....kann ja nicht, denn McDonalds ist viel günstiger!

Und wo wir schon beim Thema sind: Was war gleich noch so überflüssig wie die Klöten vom Papst?....harrr, ich komm nicht drauf..irgendwas mit "A" ...und "F"..war da auch ein "D" mit bei? Ich glaub schon... ;-))))))




Pianist
Beiträge: 5561

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Pianist » Fr 18 Mai, 2018 17:49

Frank B. hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 17:34
Man kann die Ränder aber nur solange ignorieren, bis sie ins Zentrum rücken. Dann sind sie Zentrum und nicht mehr Rand. So funktioniert politische, vor allem aber revolutionäre Veränderung.
Die allermeisten Menschen in Deutschland sind aber sehr zufrieden mit ihrem Leben und sehen keinerlei Bedarf für "revolutionäre Veränderungen". Das Problem der "besorgten Bürger" ist ja, dass sie sich unbemerkt in eine Abwärtsspirale begeben, weil sich die anderen Leute nach und nach von ihnen abwenden. Denn die meisten Leute wollen mit Extremisten nichts zu tun haben und finden Leute total nervig, die alles immer nur schlechtreden und in allem immer nur Probleme sehen. Und selbstverständlich wird der Wunsch der Extremisten, irgendwann in die Mitte der Gesellschaft vorzurücken, nicht in Erfüllung gehen. Denn so blöd sind die meisten Menschen in Deutschland dann doch nicht.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Frank B.
Beiträge: 7874

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Frank B. » Fr 18 Mai, 2018 17:57

Das wird alles die Zukunft zeigen. Solange die Gegenwart Sicherheit und Zufriedenheit beinhaltet, ist es keine Zeit für Veränderungen und Revolutionen. Erst wenn die Zeit reif ist, die Zusammenbrüche nicht mehr zu kaschieren sind, die Gegenwart düsterer als die Zukunft, dann rappelts in der Kiste. Ein Sturm beginnt immer mit einem leichten Wind. Man muss die Zeichen deuten können, dann ist alles leichter zu verstehen. ;)

Ich bin ja auch eher ein gemütlicher Mensch und mag überhaupt keine Revolutionen. Weil da meist Menschen zu Schaden kommen. Das mag ich eigentlich nicht. "Guten Tag, Herr Nachbar, schönes Wetter heute."
Das ist das, woran ich mich freue. Andererseits bin ich auch nicht doof und sehe schon richtig dicke schwarze Wolken am Horizont.




Pianist
Beiträge: 5561

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Pianist » Fr 18 Mai, 2018 18:03

Dir macht es offensichtlich Spaß, auf den Zusammenbruch zu warten. Ich dagegen finde es viel schöner, an eine gute Zukunft zu glauben.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Frank B.
Beiträge: 7874

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Frank B. » Fr 18 Mai, 2018 18:12

Nein, macht keinen Spaß. Aber mach doch selbst mal die Augen auf und denke nach. Wenn du da eine goldene Zukunft siehst, hast du in der Tat starken Glauben. Den wirst du brauchen.




Pianist
Beiträge: 5561

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Pianist » Fr 18 Mai, 2018 18:21

Was sagen eigentlich die Leute in Deinem Umfeld zu Deiner Miseritis? Du versaust Dir damit doch das ganze Leben...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Framerate25
Beiträge: 321

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Framerate25 » Fr 18 Mai, 2018 18:23

Frage eins: Warum haben wir einen "Heimatminister" wessen Partei ich noch nicht mal wählen kann? Stichwort *falsches Bundesland*

Frage zwei: Warum ist es demokratisch überhaupt zugelassen eine länderspezifische Partei, Regierungsfunktionen zu zugestehen?

Das ist "UNDEMOKRATISCH", wenn eine Partei Einzug in eine amtierende Regierung erhält welche von der Mehrheit der Wähler nicht gewählt werden kann!

Das ist ein haltloser realistischer Zustand und hat mit Glaskugelpolitik oder Wahrsagen aufgrund von dunklen Wolken welcher irgendwer sehen will, nix zutun!

Und das betrifft auch den Staatsvertrag der Rundfunkanstalten. Ein hinkender Vergleich - aber gleicher Tenor!

Argumente? Ich bin sehr gespannt was da jetzt an "Meinungen" kommt!




blickfeld

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von blickfeld » Fr 18 Mai, 2018 18:36

Framerate25 hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 18:23
Frage eins: Warum haben wir einen "Heimatminister" wessen Partei ich noch nicht mal wählen kann? Stichwort *falsches Bundesland*

Frage zwei: Warum ist es demokratisch überhaupt zugelassen eine länderspezifische Partei, Regierungsfunktionen zu zugestehen?

Das ist "UNDEMOKRATISCH", wenn eine Partei Einzug in eine amtierende Regierung erhält welche von der Mehrheit der Wähler nicht gewählt werden kann!

Das ist ein haltloser realistischer Zustand und hat mit Glaskugelpolitik oder Wahrsagen aufgrund von dunklen Wolken welcher irgendwer sehen will, nix zutun!

Und das betrifft auch den Staatsvertrag der Rundfunkanstalten. Ein hinkender Vergleich - aber gleicher Tenor!

Argumente? Ich bin sehr gespannt was da jetzt an "Meinungen" kommt!
einfach mal mit demokratie beschäftigen, bevor man das wort undemokratisch in den mund nimmt. nennt sich fraktionsgemeinschaft und wurde eigentlich in der schule besprochen. sorry, macht halt echt keinen sinn da noch einzuhaken.




Framerate25
Beiträge: 321

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Framerate25 » Fr 18 Mai, 2018 18:38

blickfeld hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 18:36
einfach mal mit demokratie beschäftigen, bevor man das wort undemokratisch in den mund nimmt. nennt sich fraktionsgemeinschaft und wurde eigentlich in der schule besprochen. sorry, macht halt echt keinen sinn da noch einzuhaken.
Demos - Kratos

Google hilft. Große Klappe weniger!




Frank B.
Beiträge: 7874

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Frank B. » Fr 18 Mai, 2018 18:41

Pianist hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 18:21
Was sagen eigentlich die Leute in Deinem Umfeld zu Deiner Miseritis? Du versaust Dir damit doch das ganze Leben...

Matthias
Das ist wahr. Aber darauf darf man keine Rücksicht nehmen, wenn man ehrlich sein will. Wenn du Krebs hast, muss es dir dein Arzt auch irgendwann sagen und wird dir damit gehörig das Leben versauen. Aber wenn du ehrlich zu dir selbst bist, wirst du erkennen, dass es eigentlich nicht der Arzt ist, der dir das Leben versaut hat. Und was du auf keinen Fall brauchst, ist ein Arzt, der dir sagt, du seist kerngesund und hättest eine rosige Zukunft vor dir. Mit den Rosen hätte er ja vielleicht sogar Recht.




blickfeld

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von blickfeld » Fr 18 Mai, 2018 18:44

Framerate25 hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 18:38
blickfeld hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 18:36
einfach mal mit demokratie beschäftigen, bevor man das wort undemokratisch in den mund nimmt. nennt sich fraktionsgemeinschaft und wurde eigentlich in der schule besprochen. sorry, macht halt echt keinen sinn da noch einzuhaken.
Demos - Kratos

Google hilft. Große Klappe weniger!
wenn bildung nicht hilft, ist es schon schwer. einfach mal mit dem demokratischen system der brd beschäftigen ;).




Framerate25
Beiträge: 321

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Framerate25 » Fr 18 Mai, 2018 18:46

blickfeld hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 18:44
wenn bildung nicht hilft, ist es schon schwer. einfach mal mit dem demokratischen system der brd beschäftigen ;).
Na gut, aber grade habe ich ein Onlineseminar im Synchronschwimmen - muss ich halt nachholen dann! ;-)))))))




Frank Glencairn
Beiträge: 7887

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 18 Mai, 2018 18:47

Pianist hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 17:49
.. Leute total nervig, die alles immer nur schlechtreden und in allem immer nur Probleme sehen.
Nur schlechtreden und Probleme sehen? Kleiner Auszug aus den heutigen Spiegel Schlagzeilen:
"Bremer Flüchtlingsbehörde winkte Schleuser und Geheimdienstler durch - Durch die Unregelmäßigkeiten in der Asylbehörde erhielten auch Straftäter Flüchtlingsschutz."

"Polizisten marschierten vermummt im schwarzen Block mit"

"Zweijährige starb bei Verfolgungsjagd durch Schussverletzung
Mit Schüssen stoppte die Polizei in Belgien einen Kleinbus mit 30 illegal eingewanderten Kurden"

"Oberste Richter verschärfen Forderung nach Dieselfahrverboten"

"Abiturienten bekommen falsche Prüfungsaufgaben"

"Gefälle zwischen Besserverdienern und Billigarbeitern erreicht im aktuellen Aufschwung einen Rekord."

"Für Mieter steigt das Armutsrisiko"

"1000 Euro - schon klappte das Asylverfahren
Ein Flüchtling erzählt, wie einfach es wohl war, in Bremen den gewünschten Bescheid zu bekommen."

"Ehemalige Klosterschüler werfen Abt sexuellen Missbrauch vor"

"Missbrauch in der katholischen Kirche
Chilenische Bischöfe reichen geschlossen ihren Rücktritt ein"

"Staatsanwaltschaft wirft Eltern schwersten Missbrauch vor"

"Nebeneinkünfte
Das sind die Top-Verdiener im Bundestag"

"Schwachstelle verriet Aufenthaltsorte von Millionen Handynutzern"
Nöööö - wir haben keine Probleme, das ist alles nur herbeigeredet.
"Uns" geht's so gut wie noch nie, und quasi alle sind total zufrieden.
Pianist hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 18:03
Ich dagegen finde es viel schöner, an eine gute Zukunft zu glauben.
Jemand der so eng mit Politikern zusamen arbeitet wie du, dem bleibt ja auch nix anderes übrig, als den Kopf in den Sand zu stecken, und die Realität auszublenden.




lilbarby
Beiträge: 393

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von lilbarby » Fr 18 Mai, 2018 18:59

doppelt gepostet - vom User grlöscht.
Zuletzt geändert von lilbarby am Mo 21 Mai, 2018 06:59, insgesamt 3-mal geändert.




Sammy D
Beiträge: 974

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Sammy D » Fr 18 Mai, 2018 19:00

Framerate25 hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 18:23
Frage eins: Warum haben wir einen "Heimatminister" wessen Partei ich noch nicht mal wählen kann? Stichwort *falsches Bundesland*

Frage zwei: Warum ist es demokratisch überhaupt zugelassen eine länderspezifische Partei, Regierungsfunktionen zu zugestehen?

Das ist "UNDEMOKRATISCH", wenn eine Partei Einzug in eine amtierende Regierung erhält welche von der Mehrheit der Wähler nicht gewählt werden kann!

Das ist ein haltloser realistischer Zustand und hat mit Glaskugelpolitik oder Wahrsagen aufgrund von dunklen Wolken welcher irgendwer sehen will, nix zutun!

Und das betrifft auch den Staatsvertrag der Rundfunkanstalten. Ein hinkender Vergleich - aber gleicher Tenor!

Argumente? Ich bin sehr gespannt was da jetzt an "Meinungen" kommt!
Bundespolitiker anderer Landesgruppen kannst Du auch nicht waehlen.




lilbarby
Beiträge: 393

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von lilbarby » Fr 18 Mai, 2018 19:06

lilbarby hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 18:59
Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 18:47

Jemand der so eng mit Politikern zusamen arbeitet wie du, dem bleibt ja auch nix anderes übrig, als den Kopf in den Sand zu stecken, und die Realität auszublenden.
Apropos: "Kopf in den Sand stecken, und die Realität auszublenden"
Warum sollte heute die Realität von unserer geliebten Führerin ausgehebelt worden sein ?
Sie ist genauso real wie die Schwerkraft. Was früher gültig war ist es heute unter gleichen, aber noch viel schlimmeren Bedingungen umso mehr:

Und hier lässt sich Deutschlands zukünftiges Know-How und die damit verbundenen gesellschaftlichen Konsequenzen ablesen:
http://www.achgut.com/artikel/die_schul ... die_gewalt

...................................Bild




Pianist
Beiträge: 5561

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Pianist » Fr 18 Mai, 2018 19:09

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 18:47
Nöööö - wir haben keine Probleme, das ist alles nur herbeigeredet.
Deine Liste ist ja zutreffend, aber glaubst Du im Ernst, dass es irgendwo eine Gesellschaft gibt, in der nichts Böses passiert? Woanders passieren sehr viel mehr böse Sachen als bei uns. Das ist natürlich kein Grund sich zurückzulehnen, aber im weltweiten Vergleich geht es uns wirklich sehr gut.

Glaubst Du, in den paar Ländern, in denen es noch besser läuft als bei uns, zum Beispiel in der Schweiz oder Norwegen, gibt es keinerlei Straftaten oder keinerlei Behördenpannen?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Framerate25
Beiträge: 321

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Framerate25 » Fr 18 Mai, 2018 19:25

Ich finde das „Gif“ in der Signatur von Lilbarby lustig! 😂👍




Frank B.
Beiträge: 7874

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Frank B. » Fr 18 Mai, 2018 19:28

Framerate25 hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 19:25
Ich finde das „Gif“ in der Signatur von Lilbarby lustig! 😂👍
Ein schönes Beispiel dafür, dass es ne Weile dauern kann, ehe es zum Aufstand kommt. ;)
Thema Geduldsfaden.




lilbarby
Beiträge: 393

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von lilbarby » Fr 18 Mai, 2018 19:30

Pianist hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 19:09
Glaubst Du, in den paar Ländern, in denen es noch besser läuft als bei uns, zum Beispiel in der Schweiz oder Norwegen, gibt es keinerlei Straftaten oder keinerlei Behördenpannen?
Dort läuft es so gut dass alle Skandinavier zu Rassisten und Natzis mutiert sind... warum wohl ? Könnte da möglicherweise die böse Realität an diesem Phänomen beteiligt gewesen sein ??

"Norwegen plant drastische Änderungen im Umgang mit Flüchtlingen: Eine gigantische Sammelunterkunft soll in Zukunft alle Flüchtlingsunterkünfte in dem Land ersetzen. Die Regierung erhofft sich dadurch schnellere Entscheidungen im Asylprozess.Wie die Zeitung „Aftenposten“ am Mittwoch berichtete, plant die norwegische Einwanderungsministerin Silvy Listhaug die mehr als 80 über das Land verteilten Flüchtlingsunterkünfte zu schließen."

"Dänemark: Aufnahme von Flüchtlingen komplett gestoppt
Ende letzten Jahres gab Dänemark zudem bekannt, dass es aus dem Quotensystem des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) aussteigen wird. In dem UN-Programm hatte Dänemark sich seit 1989 verpflichtet, jährlich 500 Flüchtlinge aufzunehmen. Mit dem neuen Gesetz hat Dänemark die Aufnahme neuer Flüchtlinge nun komplett gestoppt."

"Schweden, das zu Anfang der Flüchtlingskrise eine offene Willkommenskultur praktiziert hatte, verschärfte in den letzten zwei Jahren seine Asylgesetze. Anfangs hatte Schweden so viele Flüchtlinge in Relation zur Bevölkerungszahl aufgenommen, wie kein anderes EU-Land. Doch im Herbst 2016 änderte die Regierung ihren Kurs, um die Zahl der Schutzsuchenden drastisch zu reduzieren: Schärfere Grenzkontrollen wurden eingeführt und Aufenthaltserlaubnisse wurden nur noch für drei Jahre ausgestellt – ohne Recht auf Familiennachzug."

https://www.focus.de/politik/ausland/ve ... 67005.html

https://www.focus.de/politik/videos/asy ... 65884.html
...................................Bild




Frank B.
Beiträge: 7874

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Frank B. » Fr 18 Mai, 2018 19:43

Dazu passt, dass sich nach neusten Berechnungen die Kosten der deutschen Asylpolitik seit 2015 auf weit über 40 Mrd. Euro belaufen. Komisch, zur Entlastung des Steuerzahlers ist nie Geld da. Viele Familien und Gewebetreibende stehen mit dem Rücken an der Wand. Dazu kommt die Verschleuderung von Volksvermögen durch falsche Politik (Energiewende, Embargopolitik, Verkehrspolitik, ESM, Finanzhilfen für Schurkenstaaten, BER...)

Wir haben unfähige Politiker, die 30 Jahre im Bundestag rumhängen und nix weiter bringen als Forderungen und Reglementierungen und die teilweise nichtmal ein Studium erfolgreich abgeschlossen haben.

Aber wir entfernen uns leicht vom Thema GEZ. Obwohl...




Pianist
Beiträge: 5561

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Pianist » Fr 18 Mai, 2018 19:54

Frank B. hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 19:43
Dazu passt, dass sich nach neusten Berechnungen die Kosten der deutschen Asylpolitik seit 2015 auf weit über 40 Mrd. Euro belaufen.
Na und? Hauptsache, das Geld ist in Bewegung. Bau von Unterkünften, Konzeption von Integrationskursen - da kann man viel Umsatz machen, wenn man entsprechende Leistungen anbietet. Und langfristig dürfte sich das sogar bezahlt machen, denn die Flüchtlinge von heute können ja die Fachkräfte von morgen sein, die Dir Deine Rente sichern.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Frank B.
Beiträge: 7874

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Frank B. » Fr 18 Mai, 2018 20:00

Meine Rente sichern diese Menschen nicht, das kann ich dir versprechen. Ich bin nicht blöd. Und die meiner Kinder wahrscheinlich auch nicht. Ich glaube, ich kann meine Zukunft als rosig bezeichnen, wenn meine Kinder das Rentenalter hier in diesem Land erreichen sollten.




Pianist
Beiträge: 5561

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Pianist » Fr 18 Mai, 2018 20:10

Frank, jetzt mal ehrlich: Du bist eine Nervensäge und hast eine vollkommen bescheuerte Grundeinstellung. Warum zum Teufel sollten Deine Kinder "hier in diesem Land" nicht das Rentenalter erreichen? Deine Kinder werden möglicherweise 100 Jahre alt und erhalten eine exzellente medizinische Versorgung. Kann sein, dass die Pflegekräfte und Ärzte künftig nicht alle blonde Haare und blaue Augen haben. Falls das für Dich ein Problem darstellt, so kann ich Dir wirklich nur dringend empfehlen, an Deiner Grundhaltung zu arbeiten.

Warum beschäftigst Du Dich überhaupt mit Filmthemen, wenn Du was gegen Menschen hast?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Frank B.
Beiträge: 7874

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Frank B. » Fr 18 Mai, 2018 20:12

Ich selbst bin nicht blond. Mannomann...




lilbarby
Beiträge: 393

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von lilbarby » Fr 18 Mai, 2018 20:16

Pianist hat geschrieben:
Fr 18 Mai, 2018 19:54
Na und? Hauptsache, das Geld ist in Bewegung. Bau von Unterkünften, Konzeption von Integrationskursen - da kann man viel Umsatz machen, wenn man entsprechende Leistungen anbietet. Und langfristig dürfte sich das sogar bezahlt machen, denn die Flüchtlinge von heute können ja die Fachkräfte von morgen sein, die Dir Deine Rente sichern.
typisch verblödeter Regierungssprech von Leuten die keine Ahnung von Ökonomie haben...

"Nur 27 Millionen Nettosteuerzahler auf fast 83 Millionen Einwohner. Davon 12 Millionen vom Staat Abhängige, die von den verbleibenden 15 Millionen ebenfalls mitversorgt werden müssen. Und jetzt auch noch Millionen Immigranten zu 90 Prozent ohne adäquate Qualifikation."

https://juergenfritz.com/2017/08/05/wer ... en-karren/
...................................Bild




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von AndySeeon - Mi 19:21
» Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018
von schlaflos011 - Mi 19:21
» 4K Videoschnittrechner - Bitte um Beurteilung
von Jost - Mi 19:11
» Audio-Videobearbeitung, Monitor gesucht
von phreak - Mi 19:01
» Guter Smartphone-Gimbal?
von cantsin - Mi 18:16
» Günstig: 2TB SSD von SANDISC
von ksingle - Mi 18:13
» Stativaufnahmen leichte Bewegungen geben
von vobe49 - Mi 18:06
» Edelkrone - welches Stativ für Slider X Long + Head
von Rick SSon - Mi 18:01
» Sehr Alte Video-Dateien werden teilweise nicht erkannt.
von walang_sinuman - Mi 17:48
» Drohne für Kreisaufnahmen - Mavic Zoom?
von Bergspetzl - Mi 16:29
» Black Friday und Cyber Monday Deals für Videofilmer
von bkhwlt - Mi 15:16
» Media Encoder - Kann man weitere Dienste zur Veröffentlichung hinzufügen ?
von Flo_89 - Mi 14:55
» Atomos Ninja V, Seriendefekt am 3,5 mm Input?
von Mediamind - Mi 14:06
» Neue iPad Pros mit USB-C und Face ID - Performance nähert sich aktuellen MacBook Pro
von R S K - Mi 13:50
» Versetzt Kamerastative in Bewegung -- Edelkrone DollyPLUS (PRO)
von Darth Schneider - Mi 13:41
» Kinofassung vs. Director's Cut auf DVD erkennen
von carstenkurz - Mi 13:15
» Output für DVD Architect Blu-Ray erstellen
von Steelfox - Mi 11:38
» Gimbal Kaufberatung Ronin s oder Crane oder was?
von TheGadgetFilms - Mi 11:35
» Zeitraffer in 16K HDR - und ein erster passender 16K Monitor dazu...
von Jott - Mi 11:26
» Flasher - Material (Official Video)
von CandyNinjas - Mi 11:21
» Predator (1987) vs. Predator (2018)
von Benutzername - Mi 10:51
» Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?
von dosaris - Mi 8:16
» Firmware-Update für DJIs Ronin-S Gimbal
von Roland Schulz - Mi 7:18
» Roland V-02HD: kleiner Multi-Format Videomixer mit vielen Funktionen
von kling - Mi 3:31
» GH5
von jONATAN - Di 23:28
» Ende DNX- und Cineform-Unterstützung unter MacOS
von motiongroup - Di 16:00
» eos 70d - shutter?
von prime - Di 15:40
» Die zwei Gesichter der Canon EOS R - Bildqualität im Videomodus
von rush - Di 14:58
» MAGMOD, wie Cooool!
von Roland Schulz - Di 13:08
» Blackmagic Design: Großes DaVinci Resolve 15.2 Update mit über 30 neuen Funktionen
von Hirni - Di 11:20
» Schreibregel für Spitznamen?
von Alf_300 - Di 10:54
» Film und der Subtext der Bilder (und was hineingelesen wird)
von ffm - Di 9:44
» Wovon Drohnenpiloten hierzulande nur träumen können ...
von dosaris - Di 0:31
» BMPC4K / Panasonic S1 / Fuji TX3 Hochzeit
von Angry_C - Mo 22:06
» Neuer Patch VPX 16.0.2.301
von fubal147 - Mo 18:26
 
neuester Artikel
 
Black Friday und Cyber Monday Deals für Videofilmer

(UPDATE: 21.11.2018 - 13:15 Neu dazu: Datacolor und Edelkrone)
Wie schon letztes Jahr haben wir wieder eine Übersicht attraktiver "Black Friday" bzw. "Cyber Monday" Deals im Bereich Hardware und Software für die Videoproduktion und -bearbeitung für Euch zusammengestellt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Flasher - Material (Official Video)

Fängt ein bißchen lahm an das Musikvideo, aber schaltet nach einigen Sekunden in eine Art Turbomodus, bevor es völlig durchdreht und sich auf der YouTube-Metaebene austobt.