CameraRick
Beiträge: 4671

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Do 02 Mär, 2017 16:45

Olaf: zum Speedbooster gibts viele Alternativen, seit Jahren.
Baveyes kam mir viel gemischtes zu Ohren, aber tendenziell eher negativ. Und recht teuer dazu.

Ich besitze einen sehr günstigen aus China, und bin sehr zufrieden; hat seine Schwächen wenn man stark abblendet, aber zugegeben ist das eh nicht das Szenario, wo ich einen Turbo nutzen würde.
Der Mitakon Lens Turbo II erfährt aber auch viel Lob.




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Do 02 Mär, 2017 17:24

...den Zhongyi (Mitakon) lens turbo ii nutze ich ja bereits auf der GH4.

Auf der GH5 möchte ich aber auf jeden Fall einen aktiven reducer verwenden und behalte daher den Kipon mal im Auge.

Falls der was taugt, würde ich durchaus auch die Anschaffung des Sigma 18-35 1.8 in Erwägung ziehen und evtl. auf die Kitlinse verzichten.

Gruß,

Olaf




Uwe
Beiträge: 1310

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » Do 02 Mär, 2017 20:14

Der "Lieblings-Talker" von einigen Leuten hier geht auch auf den C5D Test ein - so zwischen 4:34-10:00

Gruss Uwe




klusterdegenerierung
Beiträge: 15064

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 02 Mär, 2017 21:06

Mich würd mal interessieren, ab wann das eigentlich angefangen hat, das die Amis sich soo gerne Reden hören und aus einer 3 Sätze Nummer ein Abendfüllendes Programm machen?

Das ist ja nicht aus zu halten wie narzisstisch die sind!




SirRollingVonShutter

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von SirRollingVonShutter » Do 02 Mär, 2017 21:12

Und das von jemandem der hier die meisten Beiträge schreibt mit meist selbstbezogenen Themen. Welche Ironie. ^__^




klusterdegenerierung
Beiträge: 15064

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 02 Mär, 2017 23:50

SirRollingVonShutter hat geschrieben:Und das von jemandem der hier die meisten Beiträge schreibt mit meist selbstbezogenen Themen. Welche Ironie. ^__^
Wir hatten uns auf was geeinigt, fluppt das nicht bist Du raus, hast Du es nicht verstanden!




Uwe
Beiträge: 1310

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » Fr 03 Mär, 2017 15:46

Bei den dvxusern gibt es hier ab Seite 4 ein paar gute + interessante Beiträge zum Thema 8/10bit, Datenrate, Kompressionsartefakte...
http://www.dvxuser.com/V6/showthread.ph ... -LUT/page4
Gruss Uwe




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Mo 06 Mär, 2017 16:08

Mit etwas Geraffel:



sieht die kleine fast schon erwachsen aus...

Gruß,

Olaf




CameraRick
Beiträge: 4671

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Mo 06 Mär, 2017 17:29

Olaf Kringel hat geschrieben:Mit etwas Geraffel:



sieht die kleine fast schon erwachsen aus...

Gruß,

Olaf
Verstehe manche Leute nicht so richtig. Mikro wo es nicht hingehört, eine dicke Linse und Kompendium dran und schon haben wir das "krasseste Setup"? Ich glaube die ein- oder andere PL-Linse wird da schon spannender.
Und dann noch den Objektivlink schlecht recherchiert, ist das Ding hier: http://www.slrmagic.co.uk/slr-magic-ana ... s-mft.html
Spannendes Ding, keine Frage, aber das Mikro hätte ich lieber nah an der Tonquelle ... :)




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Mo 06 Mär, 2017 17:33

...über den YT Kanal an sich muss man nich viel sagen denke ich,

aber die "kleine" GH5 schaut so schon irgendwie lecker aus :)

Gruß,

Olaf




CameraRick
Beiträge: 4671

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Mo 06 Mär, 2017 17:36

Ich hab se neulich vorbestellt, im kleinen Kit.

Wenn se nichts ist geht sie halt zurück - viva la Widerruf :)




Jott
Beiträge: 17409

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Jott » Mo 06 Mär, 2017 17:43

Schw...verlängerungs-Rigs für kleine Kameras wird es immer geben. Auch Jungs, die wie hier im Video den verzweifelt suchenden Autofokus hip finden, Hauptsache Blende offen bis zum Anschlag. Jedem das seine.

Jetzt hat die GH5 doch einen Stabilizer an Bord, und man kann daher recht gut ein echtes unauffälliges Handheld-Mini-Setup umsetzen ohne jedes Gewürge drumherum.

Ansonsten: statt GH5 plus Audioteil plus Shogun plus Akkus, Ladestationen, verschiedenen Medien plus Rigverschlag würde ich für das Geld in Summe doch lieber gleich eine richtige Kamera kaufen. Okay, sieht dann vielleicht nicht so cool aus! :-)




CameraRick
Beiträge: 4671

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Mo 06 Mär, 2017 17:46

Jott hat geschrieben: Ansonsten: statt GH5 plus Audioteil plus Shogun plus Akkus, Ladestationen, verschiedenen Medien plus Rigverschlag würde ich für das Geld in Summe doch lieber gleich eine richtige Kamera kaufen. Okay, sieht dann vielleicht nicht so cool aus! :-)
Da würde mich jetzt interessieren, welche. Welche bietet denn gleiches, für das Geld? Und wieso sei ein Shogun so essentiell, dass man ihn bräuchte?

Ein Kompendium hat bisher nur denen geschadet, die keins benutzen. Sicher kann man die Schmalspur-Setups genau so fahren, aber mancheiner hat nicht so gerne Flares




Jott
Beiträge: 17409

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Jott » Mo 06 Mär, 2017 17:55

Bezieht sich auf das Setup im Filmchen. Shogun ist cool, intern aufnehmen ist uncool.

Was die Features angeht, frage ich mich, wer eigentlich 4K 10Bit 422 60fps wirklich so lebenswichtig braucht. Als ob alle zukünftigen GH5-Käufer einen auf Hollywood machen würden! Okay, werden sie natürlich machen, kein Thema. Panasonic hat den Hype echt genial angefacht, Hut ab. Klammer zu.
Zuletzt geändert von Jott am Mo 06 Mär, 2017 18:01, insgesamt 1-mal geändert.




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Mo 06 Mär, 2017 18:01

@Jott: ...irgendwie beschleicht mich das Gefühl, das Dich die GH5 nervt... ich komm bloß nicht drauf wieso :))

Gruß,

Olaf
Zuletzt geändert von Olaf Kringel am Mo 06 Mär, 2017 18:02, insgesamt 1-mal geändert.




CameraRick
Beiträge: 4671

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Mo 06 Mär, 2017 18:01

Achsow, verstehe jetzt was Du meinst.
Trotzdem, welche Cam kriegt man für das Geld, die das gleiche schafft? Würde mich interessieren :)




CameraRick
Beiträge: 4671

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Mo 06 Mär, 2017 18:03

Jott hat geschrieben:Was die Features angeht, frage ich mich, wer eigentlich 4K 10Bit 422 60fps wirklich so lebenswichtig braucht.
Nun, 60p ist sicher nicht so richtig Hollywood, und die schreien nach mehr als 422 10bit... :)
Aber worauf genau spielst Du denn jetzt an? 10bit 422 60fps kriegst Du ja nur mit Shogun, den man mit Sicherheit nicht so dringend braucht.

Wenns nun nur darum geht wer generell 422 10bit braucht: ich habe Featurekritik nie verstanden. Haben ist doch besser als brauchen, und wer so cool ist dass er nie mehr als 8bit 420 braucht, soll sich doch über die immense Marktauswahl freuen und dann wieder unter seine Treppe verschwinden :)




Jott
Beiträge: 17409

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Jott » Mo 06 Mär, 2017 18:04

Nö, wieso soll die mich nerven? Vielleicht findet sich etwas Nerviges, wenn man das Serienmodell selber mal in der Hand hat. Vorher kann ja nichts nerven. Ob die Idee, alle Features auf SD-Kärtchen mit eingeschränkter Datenrate zu zwängen, wirklich so gut ist, muss sich erst noch zeigen.

Super ist der Wechsel von dem unfassbar dämlichen YAGH-Teil zu dem von Sony inspirierten XLR-Aufsatz.

Als aufgeregter Interessent würde ich mich fragen, ob nicht vielleicht Sony nachzieht mit einer - meinetwegen - A6800 in ähnlicher Preisregion, dann aber halt mit S35. Oder einer "FS6". Die NAB naht. Who knows.

Ansonsten imponiert mir - durchaus schon länger in 4K 10Bit 422 Blabla drehend - ein Brandon Li mit den Resultaten aus seinen 8Bit-Popelkameras unendlich viel mehr als jemand, der meint, erst mit einer GH5 endlich gute Filme machen zu können. Aber das ist Philosophie.
Zuletzt geändert von Jott am Mo 06 Mär, 2017 18:40, insgesamt 1-mal geändert.




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Olaf Kringel » Mo 06 Mär, 2017 18:38

Jott hat geschrieben:Als aufgeregter Interessent würde ich mich fragen, ob nicht vielleicht Sony nachzieht mit einer - meinetwegen - A6800 in ähnlicher Preisregion, dann aber halt mit S35. Oder einer "FS6". Die NAB naht. Who knows.
...alles möglich.

Genaugenommen profitieren doch alle user von den specs der GH5, denn dadurch geraten andere Hersteller unter Druck bzw. Zugzwang.

Gruß,

Olaf




CameraRick
Beiträge: 4671

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von CameraRick » Mo 06 Mär, 2017 18:49

Wenn besagte A6800 dann auch einen vertretbaren Rollingshutter bietet, gerne :)

400mbit in moderner Kodierung finde ich nicht so winzig, aber gut.

Ich glaube gute Beispiele für 8bit lassen sich genau so finden wir imposante Beispiele wie selbst 12bit schlecht genutzt werden. Da wir alle ja anscheinend das gleiche machen und Limits auch so erleben ist es aber auch nur anscheinend egal, dass manch einer 10bit zu guten Nutzen bringen könnte.
Was genau ist jetzt das Problem an höherer Bittiefe usw? Weil Herr Li auch so gut klar kommt?




Jott
Beiträge: 17409

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Jott » Mo 06 Mär, 2017 18:52

Du verstehst nicht, was ich meine, aber ist auch egal.




cantsin
Beiträge: 6856

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von cantsin » Mo 06 Mär, 2017 20:08

Jott hat geschrieben: Was die Features angeht, frage ich mich, wer eigentlich 4K 10Bit 422 60fps wirklich so lebenswichtig braucht.
Jeder Hochzeitfilmer scheint 60fps zu brauchen...

Aber mal Scherz beiseite: 10bit 422 + Log-Profil braucht man wirklich, wenn man auch im Videomodus den Dynamikumfang heutiger Sensoren nutzen will. Vor 8 Jahren, als der VideoDSLR-Hype anfing, war das noch nicht so ein Thema, weil da auch die Sensoren real kaum mehr als die 8 Blenden Dynamik geschafft haben, die sich in 8bit-Rec709 abbilden lassen.




Funless
Beiträge: 3638

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Funless » Mo 06 Mär, 2017 21:00

The Dynamic Ranger has spoken. :D
MfG
Funless

Quentin Tarantino hat geschrieben:Rather than spend $600,000 for film school, spend $6,000 for a movie. That‘s the best film school in the world.




cantsin
Beiträge: 6856

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von cantsin » Mo 06 Mär, 2017 21:45

Funless hat geschrieben:The Dynamic Ranger has spoken. :D
Jepp. Interessanterweise brauchen Kinoproduktionen praktisch keinen dynamic range, weil sie alles auf den Dynamikumfang des Aufnahmemediums ausleuchten können.

Für Run-and-Gun, bei dem man das Licht so nehmen muss, wie es ist, kann man aber praktisch nie genug dynamic range haben. Es sei denn, man steht auf weisse Himmel, ausgefressene Strassenlichter und knallschwarze Schatten.

10bit-log gehört daher zu den wenigen echten Vorteilen der neueren Consumer-Technologie (vorausgesetzt natürlich, man hat entsprechende Aufnahmesituationen), während man sich 'Innovationen' wie Pseudo-4K eher schenken kann.




Funless
Beiträge: 3638

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Funless » Mo 06 Mär, 2017 22:07

Dass die GH5 aufgrund ihrer Haptik per se für Run-and-gun die geeignete Wahl wäre, wage ich jedoch zu bezweifeln.
MfG
Funless

Quentin Tarantino hat geschrieben:Rather than spend $600,000 for film school, spend $6,000 for a movie. That‘s the best film school in the world.




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Frank B. » Mo 06 Mär, 2017 22:08

Wofür sonst? Für Kino?




Funless
Beiträge: 3638

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Funless » Mo 06 Mär, 2017 22:43

Woher soll ich das wissen? Ich hab' das Ding nicht entworfen.
MfG
Funless

Quentin Tarantino hat geschrieben:Rather than spend $600,000 for film school, spend $6,000 for a movie. That‘s the best film school in the world.




cantsin
Beiträge: 6856

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von cantsin » Mo 06 Mär, 2017 22:43

Funless hat geschrieben:Dass die GH5 aufgrund ihrer Haptik per se für Run-and-gun die geeignete Wahl wäre, wage ich jedoch zu bezweifeln.
Eine C100/300 oder FS5/7 ist da zweifellos besser - ABER: Wer eine unauffällige und extrem portable Run-and-Gun-Kamera braucht, wird derzeit wohl nichts besseres finden als eine GH5.

(EDIT: Die BM Pocket scheidet wegen Batterieverbrauch, Tonqualität, Infrarot-Filter-Notwendigkeit, schlechterem Grip und fehlender in-Body-Stabilisierung bzw. allgemein höherem Rigging-Bedarf in diesem Bereich eher aus.)




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Frank B. » Di 07 Mär, 2017 12:02

Man kann die GHs mit mem Universalobjektiv wie dem 14-140 ganz schnell zu ner R&GCam machen. Aber eben ggü Camcordern bei Bedarf speziellere Objektive verwenden.




Uwe
Beiträge: 1310

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » Mi 08 Mär, 2017 19:44

Gruss Uwe




xreh
Beiträge: 146

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von xreh » Sa 11 Mär, 2017 13:03

wie ist denn das mit dem 4:3 modus? ist der nur in 24p/25p verfügbar?
fände die kamera mit den 2x anamorphic cine linsen von slr magic spannend, aber ohne zeitlupen wärs dann doch nichts für mich.




Uwe
Beiträge: 1310

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » Mo 13 Mär, 2017 18:22

Kleiner Kit Lens Test Leica 12-60...

Gruss Uwe




Alexeyi
Beiträge: 2

C5D GH5 Test ist offline

Beitrag von Alexeyi » Do 16 Mär, 2017 11:09

Uwe hat geschrieben:Oh oh...
Many people had hopes that the GH5 would solve many of the problems everyone had had with Vlog on the 8-bit GH4. Unfortunately it seems like those problems persist.
https://www.cinema5d.com/panasonic-gh5- ... e-gh5-lut/
PS
Cinema5D hat den GH5 Review nach viel harter, aber berechtigter Kritik wieder runtergenommen:
https://www.cinema5d.com/panasonic-gh5- ... y-offline/




Uwe
Beiträge: 1310

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Uwe » Do 16 Mär, 2017 14:05

Dann bin ich mal gespannt, was beim überarbeiteten Test heraus kommt. - Der Japaner hat jetzt nochmal einen ausführlicheren Testvergleich gemacht zwischen GH5 V-Log L 10bit/8bit:



Bei seinem ersten Test hatte ich ihn schon nach den Originalen gefragt, aber darauf geht er nicht ein....
Gruss Uwe




Starshine Pictures
Beiträge: 2422

Re: Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.

Beitrag von Starshine Pictures » Do 16 Mär, 2017 16:31

Also wenn ich mit meiner C100mkII in C-Log aufnehme habe ich keine Probleme mit solchen massiven Artefakten nach dem Grading. Erst recht nicht bei Tageslicht. V-Log ist eben schon arg flach. Ob man die allerhöchstens 11,5 Blenden die die Gh4 oder GH5 bringen, unbedingt in ein solch flaches Profil quetschen muss ist schon fraglich. Ausser man will am Ende ein sehr farb- und kontrastarmes Bild haben. Dann mag das vieleicht Sinn machen.
www.stephanlist.com
*Aktuell in Vaterschaftspause*




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Lectrosonics MTCR Recorder mit Timecode
von pillepalle - So 14:09
» Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer
von iasi - So 13:40
» Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab
von dienstag_01 - So 13:08
» Berlin: Corona Soforthilfe II mit max. 300 Mio. Euro Zuschüssen für Solo-Selbstständige u.a.
von Jörg - So 12:28
» EB-Look und Workflow für FS5ii
von Jott - So 12:20
» Blackmagic Video Assist 12G HDR 7-Zoll Recorder/Monitor mit RAW-Aufzeichnung
von klusterdegenerierung - So 11:25
» Wiedereinsteiger- GH5 + Welche Schnitthardware?
von Hardrain30 - So 10:57
» Hilf deinem Kino: mit Spenden, Gutscheinen -- und Kinospots daheim
von slashCAM - So 10:39
» Auflösung - Film - Export
von HansImUnglück - So 10:09
» danke...:-)
von Cinemator - So 9:49
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Cinemator - So 9:15
» 1200mm post billig Tele Quali einschätzen?
von srone - Sa 22:58
» Kundenansprache in Zeiten der Pandemie
von srone - Sa 22:54
» >Der LED Licht Thread<
von srone - Sa 21:41
» GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere
von dienstag_01 - Sa 20:26
» Coronavirus: Mikrofon mit Plastikbeutel?
von Blackbox - Sa 19:02
» Resolve öffnet sich nicht bei Arbeit mit zwei Bildschirmen
von srone - Sa 18:24
» Freud auf Netflix (keine Spoiler)
von Axel - Sa 16:40
» Lut macht Bild kaputt?
von roki100 - Sa 16:14
» Videoschnitt auf dem Notebook - Vor- und Nachteile der mobilen Laptop Videobearbeitung
von pillepalle - Sa 15:22
» Festgerammter Step-down-Ring
von Jörg - Sa 13:45
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Sa 12:23
» Wie stark trifft Euch Corona?
von Pianist - Sa 11:45
» Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz
von klusterdegenerierung - Sa 10:38
» Apple Final Cut Pro X und Logic Pro X jetzt für 90 Tage kostenlos
von slashCAM - Sa 9:09
» Einsteiger freut sich über Tips/Hilfe bei (S)VHS Digitalisierung
von prime - Sa 7:14
» Fuji einmal anders...Medizinforschung aktuell
von Jörg - Fr 19:18
» Erbitte Rat zu Fuji XT-AF-Optiken
von markusG - Fr 16:52
» Großes FX-Paket Red Giant Complete jetzt kostenlos für Schüler und Studenten
von slashCAM - Fr 14:24
» Premiere Pro Tutorial Vorschauvideo & Ton ruckelt
von Smilie - Fr 13:21
» Hauptmonitor links oder Rechts?
von rdcl - Fr 10:51
» Apple Pro Display XDR Monitor bekommt benutzerdefinierte Referenzmodi
von slashCAM - Fr 10:09
» App mit Remix-Funktion (wie Audition)?
von PanaTo - Do 23:11
» Resolve Hänger und Acrotray!
von klusterdegenerierung - Do 20:36
» Deutsche Filmproduzenten fordern bundesweites Drehverbot
von nic - Do 19:41
 
neuester Artikel
 
BM Video Assist 12G HDR Test

Auf der IBC 2019 angekündigt ist er nun endlich lieferbar: Der Blackmagic Video Assist 12G HDR 7 ist eine mobile Monitoring- und Aufzeichnungslösung mit einem sehr hellen Wide Color Gamut (WCG) 2500-Nit Touch-Display. Doch reicht dies, um Atomos die Show zu stehlen? weiterlesen>>

Videoschnitt auf dem Notebook

Nicht nur in Zeiten von Corona wollen viele Anwender mit ihrem Schnittplatz flexibel sein. Doch welche Kompromisse geht man bei der Videobearbeitung am Laptop konkret ein? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.