Licht Forum



>Der LED Licht Thread<



Alles rund um Lichtsetzung, Lichtausrüstung uä.
Antworten
andieymi
Beiträge: 1597

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von andieymi »

Tja, ein Power Gems 4kW-Vorschalter wiegt nur 21 statt 30kg vom Godox. Kopfgewicht auch gleich zum M40 (kann auch mit 2,5kW Brenner betrieben werden), mit wohl deutlich mehr Output.

Alles nur, damit man sich die Folien spart? Das sind ja sowieso keine "Schnell mal drinnen allein aufgestellt"-Einheiten mehr und die Gefahr bei Bicolor, dass der an den extremen Enden des Spektrums zur Funse wird auch groß.

Irgendwie versteh ich den Trend nicht mehr. LED auf 120-600 Watt alles cool, so als Panel und mit Softbox innen für ein ITV ok,... aber dass die alle jetzt überzüchtete, völlig unpraktikable (Outputschwankung je nach Temperatur) und teilweise schwerere als vorhandenes Altgerät Modelle auf den Markt schmeißen, zu mutmaßlich Preisen wo LED nicht mehr die günstige Lösung darstellt, naja.



Frank Glencairn
Beiträge: 22134

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn »

Im Prinzip genau ist genau das passiert, was ich schon ganz zu Beginn der ganzen LED Nummer gesagt habe.

In dem Moment wo wir bei vergleichbarer Leistung (zu nem M40 z.B.) sind,
werden die LEDs auch ungefähr so groß, so schwer, so heiß und so teuer sein wie ein M40.

Und ja, Farbtemperatur Regelung und vor allem Dimmen ohne Temperaturänderung sind natürlich prima, wenn's denn wirklich gut und ohne weitere Einschränkungen funktioniert.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



pillepalle
Beiträge: 8258

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle »

Na ja, so ganz stimmt das ja nicht. Eine M40 mit Balast ist immer noch deutlich teurer, wird deutlich wärmer, ist gefährlicher bei der Nutzung (defekte UV-Filter führen zu Hautverbrennungen), ist nicht so gut steuerbar, läuft nicht über Hausstrom, usw. Gib denen nochmal ein paar Jahre Entwicklung und die Vorteile werden noch deutlicher werden.

Godox ist natürlich auch ein Hersteller der in seiner M-Serie mit die massivsten Gehäuse baut. Und klar, gebraucht bekommt man auch Heißlicht günstiger. Aber wirklich zurück zu HMI möchte ich eherlich gesagt nicht. Und für die Sets wo ich meist arbeite wären 2400W sowieso ein Overkill. Wenn es gute LED-Leuchten bis 1200W gibt, ist die Welt für mich in Ordnung :)

VG
Done is better than perfect.



Frank Glencairn
Beiträge: 22134

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn »

Sapere aude - de omnibus dubitandum



pillepalle
Beiträge: 8258

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle »

In Europa kann man die zum Glück auch an normalem Hausstrom verwenden, sofern man keine Vorkriegsleitungen hat :)



VG
Done is better than perfect.



Darth Schneider
Beiträge: 18577

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Darth Schneider »

Jesses Pille, das ist ein Monster kein Licht. Ja willst du denn ein halbes Fussballstadion damit ausleuchten ?
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am So 12 Nov, 2023 09:26, insgesamt 1-mal geändert.



pillepalle
Beiträge: 8258

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle »

Geht ja nur darum zu sehen worauf man sich einläßt, wenn man sich so einen Klopper mal mietet. Demnächst möchte er die nochmal mit einer M40 vergleichen.

VG
Done is better than perfect.



Darth Schneider
Beiträge: 18577

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Darth Schneider »

Mit 150 Watt ist die zwar 10-20x schwächer als die da oben..;))


(Wobei ich hab die Bicolor Version bestellt.)

Ich freu mich dennoch auf die Leuchte, wenn sie mir gefällt bestelle ich dann später gleich noch eine.
Gruss Boris



pillepalle
Beiträge: 8258

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle »

@ Darth

Wirst Spaß damit haben. Zubehör nicht vergessen :) Zwischen Deiner und der oben liegen ca. 4 Blenden. Mit der Leuchte oben kannst Du eben auch mal abblenden, ohne die ISO hochdrehen zu müssen (Macro), oder High-Speed Sachen mit 'ner Phantom machen. Oder eben über größere Distanzen größere Flachen ausleuchten.

VG
Done is better than perfect.



Darth Schneider
Beiträge: 18577

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Darth Schneider »

Hab noch ne Softbox dazu bestellt, auch von Smallrig, später will ich wahrscheinlich noch eine Lantern dazu.
Gruss Boris



pillepalle
Beiträge: 8258

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle »

Gutes Leuchtenstativ (kauft man dann nur einmal und nutzt es bis man in Rente geht), ein paar dünne Styro Platten und Molton/Flags helfen auch um das Licht besser zu kontrollieren.

VG
Done is better than perfect.



Darth Schneider
Beiträge: 18577

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Darth Schneider »

Das Stativ hab ich bestellt, also teurer vermag ich nicht.
https://www.digitec.ch/de/s1/product/wa ... iv-7972943
Und ein Leben lang halten muss es nicht bin ja bald schon 55..;)))
Gruss Boris



pillepalle
Beiträge: 8258

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle »

Ja, hauptsache es hält und läßt sich vernünftig bedienen. Ist so eine Art Babypin-Stativ mit Walimex Grip Arm, wenn ich das richtig sehe. Wird schon gehen :)

VG
Done is better than perfect.



Darth Schneider
Beiträge: 18577

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Darth Schneider »

Einfach nicht ganz ausgezogen draussen bei Wind…:)))
Gruss Boris



bteam
Beiträge: 112

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von bteam »

…draußen mit ner 120w bicolor Lampe…😂



Darth Schneider
Beiträge: 18577

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Darth Schneider »

Nun ja ich meine natürlich wenn es eher dunkel ist, so blöd bin ich auch nicht.
Abgesehen davon, schau mal da unten.;))


Zum eine Person aufhellen zumindest für Close Ups ginge es scheinbar auch bei Tageslicht, natürlich wenn man die Bicolor Lampe auf Tageslicht einstellt.

Gruss Boris



andieymi
Beiträge: 1597

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von andieymi »

pillepalle hat geschrieben: Fr 10 Nov, 2023 15:24 Na ja, so ganz stimmt das ja nicht. Eine M40 mit Balast ist immer noch deutlich teurer, wird deutlich wärmer, ist gefährlicher bei der Nutzung (defekte UV-Filter führen zu Hautverbrennungen), ist nicht so gut steuerbar, läuft nicht über Hausstrom, usw. Gib denen nochmal ein paar Jahre Entwicklung und die Vorteile werden noch deutlicher werden.

Godox ist natürlich auch ein Hersteller der in seiner M-Serie mit die massivsten Gehäuse baut. Und klar, gebraucht bekommt man auch Heißlicht günstiger. Aber wirklich zurück zu HMI möchte ich eherlich gesagt nicht. Und für die Sets wo ich meist arbeite wären 2400W sowieso ein Overkill. Wenn es gute LED-Leuchten bis 1200W gibt, ist die Welt für mich in Ordnung :)

VG
Drum hatte ich ja auch den 2,5er Brenner in einer M40 ins Spiel gebracht, vom Output her wird wohl selbst ein M18 eher über als unter dem Ding liegen.

Du hast viele valide Punkte, aber insbesondere der letzte Punkt wiegt eigentlich am schwersten: Und du sagst das selbst - niemand braucht LED in der Leistungsklasse, weil für den typischen Use-Case innen mit Softbox etc. die Leistung nicht notwendig ist. Und für andere Szenarien wiegen die Nachteile von HMI immer noch quasi kaum:

- Preise sind Verleihern relativ egal - auf 15-20 Jahre Lebensdauer (mindestens) einer Lampe + Vorschalter sind 3-4000€ keine Summen. Die nervts eher, wenn das Ding alle 2 Jahre den Geist aufgibt und da hat LED-Nachteile, bis hin zu völlig ungeklärten Farbstabilitäten in der Zukunft.
- Laufen über Hausstrom wenn überhaupt hatte ich besprochen, da laufen 2,5kW-HMI genau so über Hausstrom wie der.
- Defekte UV-Filter kriegst Du bei keinem ordentlich servicierten Lampenkopf - wie gesagt, wir reden da über eine Leistungsklasse die nicht ursächlich von One-Man-Creator-Betrieben verwendet wird
- Am schwersten würde ich da Steuerbarkeit gewichten, aber auch das ist für den Use-Case sag ich mal vernachlässigbarer. Tausend(e) Watt in 50kg-Paketen laufen selten auf 3% und meiner Erfahrung nach sind die fast immer der budgetäre Kompromiss zur nächsthöheren Leistungsklasse, also eigentlich quasi durchgängig auf 100%.

Es bleibt einfach abzuwarten, ob sich die Verleiher drauf stürzen. Bei allem, was ich so von Fachmessen sehe (die entscheiden letztendlich auch mit, wer die Dinger kauft), fällt v.a. eines auf: Die asiatischen Hersteller, schaffen es mit ganz wenigen Ausnahmen nicht, wirklich nennenswert überhaupt Kontakt zu potentiellen Kunden herzustellen, Godox ist da ein gutes Beispiel. Aputure hat das mittlerweile schon halbwegs drauf, aber die Gesprächstiefe vgl. mit den "alten Anbietern" - Arri, K5600, etc. kommt da einfach nie zusammen. Das gibt letztendlich mit den Ausschlag, ob sich vergleichbare Technologien mit individuellen Vor- und Nachteilen dann am Gesamtmarkt durchsetzen.



freezer
Beiträge: 3231

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer »

andieymi hat geschrieben: Mo 13 Nov, 2023 10:56
Es bleibt einfach abzuwarten, ob sich die Verleiher drauf stürzen. Bei allem, was ich so von Fachmessen sehe (die entscheiden letztendlich auch mit, wer die Dinger kauft), fällt v.a. eines auf: Die asiatischen Hersteller, schaffen es mit ganz wenigen Ausnahmen nicht, wirklich nennenswert überhaupt Kontakt zu potentiellen Kunden herzustellen, Godox ist da ein gutes Beispiel. Aputure hat das mittlerweile schon halbwegs drauf, aber die Gesprächstiefe vgl. mit den "alten Anbietern" - Arri, K5600, etc. kommt da einfach nie zusammen. Das gibt letztendlich mit den Ausschlag, ob sich vergleichbare Technologien mit individuellen Vor- und Nachteilen dann am Gesamtmarkt durchsetzen.
Das mag jetzt noch so sein, aber mit den Aputure Lichtern ist jetzt eine ganze junge Generation an kommenden Lichtleuten eingestiegen und die sehen Aputure dank Youtube anders.
Bei mir im Verleih wird von Jugendlichen bis hin zu Ende 20 ausschließlich nach Aputure Zeug gefragt. Die haben das Marketing schon geschickt betrieben.

Natürlich wird es HMIs in den oberen Leistungsklassen noch sehr lange geben, keine Frage und an großen Sets sowieso.

BTW, heute ist mir kurz vor einem Dreh - nach etwas über 2 Jahren im Einsatz - das erste Aputure 600D Pro Netzteil komplett ausgefallen.
Hab meinen Händler kontaktiert, mal sehen wie das von Aputure gehandhabt wird.
Da bin ich von Dedo nämlich schon eher verwöhnt.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com



freezer
Beiträge: 3231

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer »

Update von Aputure:
Mein Händler hat mir gerade mitgeteilt, dass ich das Netzteil für das 600D Pro nicht einfach als Ersatzteil nachkaufen kann. Außerdem will der Aputure Kundendienst, dass ich das gesamte Paket zur Reparatur einschicke und nicht nur das Netzteil. Ich muss sagen, da hätte ich mir für die "Pro" Schiene mehr Kundenfreundlichkeit erwartet.

Für meine zwei Amaran F22C bietet Aputure seit ein paar Wochen ein kostenloses Austauschprogramm des Spannkreuzes an, gegen eine verbesserte Version.
Aber auch völlig kundenfeindlich. Ich musste beide Spannkreuze zum Händler bringen (halbe Stunde hin, halbe Stunde zurück). Der darf die dann nach Voranmeldung mit Seriennummern zum Austauschprogramm an Aputure einschicken. Die schicken dann irgendwann die neuen Teile, die ich dann beim Händler abholen kann.
In der Zwischenzeit kann ich die F22Cs nicht nutzen, außer ich nagle sie wo an die Wand.

Anstatt per Seriennummer Austausch anmelden und kann in der Zwischenzeit die Dinger nutzen - Aputure schickt die neuen Teile an den Händler, ich hole sie dort ab und gebe die alten zur Rücksendung. Nope.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com



pillepalle
Beiträge: 8258

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle »

@ freezer

Danke für die Info. Ist schon mal gut zu wissen wie das mit Reparaturen bei Aputure läuft. Ich hab' ja zum Glück schon die neuen Kreuze bei meiner f22c gehabt.

VG
Done is better than perfect.



Tscheckoff
Beiträge: 1270

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Tscheckoff »

@freezer: Bez. der Netzteil-Reparatur -> Hatten wir vor kurzem bei einer LS-60x.
Mussten auch das gesamte Paket retounieren. Bekamen dann vom Händler nach einier Zeit ein komplett neues Set zugesendet (sobald Aputure es freigegeben hatte).
Ist wohl wieder nach dem Motto -> Austauschen anstatt reparieren. Deswegen auch Retoure der gesamten Ware / des gesamten Sets nötig.
Gut für den Kunden (man bekommt ne komplett neue Leuchte / ein komplett neues Set) - Schlecht für die Umwelt ^^. LG
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)



pillepalle
Beiträge: 8258

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle »

Hier kommt der große M18, M40 und Nanlux 2400B Vergleich :)



VG
Done is better than perfect.



andieymi
Beiträge: 1597

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von andieymi »

pillepalle hat geschrieben: Mo 20 Nov, 2023 09:14 Hier kommt der große M18, M40 und Nanlux 2400B Vergleich :)
Das ist in der Tat ziemlich beeindruckend!



freezer
Beiträge: 3231

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer »

Weiteres Update von Aputure:

Die Spannkreuze für die F22C sind letzte Woche gekommen. Das neue Design ist zumindest was die Stabilität der Halterung betrifft ein Fortschritt, der Aufbau und Abbau ist allerdings weiter umständlich, halt auf andere Weise.

Bezüglich der Controllerbox (aka Vorschaltgerät) meiner 600D Pro - ich habe ein Angebot für den Austausch bekommen: Aputure will EUR 1.195 netto (1.434 brutto) für die neue Controllerbox. Ich hatte mit rund 600-700 Euro für eine neue Box gerechnet und hätte das auch akzeptiert aber mit 1.195 komme ich mir vera*scht vor.
Eine komplett neue 600D Pro mit Garantie kriege ich derzeit für 1.572 netto und eine Nicht-Pro 600D für 972 netto.

Jetzt lasse ich mir mein Set wieder zurückschicken. Ich kann nur jedem raten, sich gut zu überlegen, ob er in die höherpreisigen Modelle von Aputure investiert, bei dieser Reparaturpolitik.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com



pillepalle
Beiträge: 8258

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle »

@ freezer

Danke für die Info! Klingt ja echt traurig... gottseidank hab' ich seinerzeit nur eine 600D (Non Pro) für 1000.- Netto genommen. Hatte schon überlegt mir eine zweite zu holen (weil viel Bang for Buck) aber jetzt warte ich erst nochmal. Wenn die Dinger nach 3 Jahren den Geist aufgeben und dann praktisch nicht mehr reparabel sind, relativiert sich der Preis ja auch wieder.

VG
Done is better than perfect.



andieymi
Beiträge: 1597

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von andieymi »

freezer hat geschrieben: Mo 04 Dez, 2023 11:16 Ich kann nur jedem raten, sich gut zu überlegen, ob er in die höherpreisigen Modelle von Aputure investiert, bei dieser Reparaturpolitik.
Das wird halt überhaupt ein Thema, je teurer LEDs werden. Irgendwann mal COB-Tausch?

Bei <1000 Netto für eine Lampe ok, die wird schon 3-4 Jahre funktionieren.
Bei mittleren Vierstelligen Beträgen, die jetzt bald für die nächste Leistungsgeneration ausgerufen werden wird das spannend, wenn die 5000€ Lampe nach 3 Jahren was hat.

Tut mir Leid für Dich @Freezer!



Frank Glencairn
Beiträge: 22134

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn »

Ich weiß schon warum ich das größere Zeug nur miete, und selbst nur einen recht einfachen Kit habe.

Generell hab ich in letzter Zeit immer weniger Appetit darauf irgendwas (Gear allgemein) zu kaufen und zu besitzen.
Die Entwicklung geht aktuell so rasend schnell, das meiste ist 12 Monate nach dem Kauf schon veraltet (oder kaputt).
Sapere aude - de omnibus dubitandum



freezer
Beiträge: 3231

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer »

andieymi hat geschrieben: Mo 04 Dez, 2023 12:54
freezer hat geschrieben: Mo 04 Dez, 2023 11:16 Ich kann nur jedem raten, sich gut zu überlegen, ob er in die höherpreisigen Modelle von Aputure investiert, bei dieser Reparaturpolitik.
Das wird halt überhaupt ein Thema, je teurer LEDs werden. Irgendwann mal COB-Tausch?

Bei <1000 Netto für eine Lampe ok, die wird schon 3-4 Jahre funktionieren.
Bei mittleren Vierstelligen Beträgen, die jetzt bald für die nächste Leistungsgeneration ausgerufen werden wird das spannend, wenn die 5000€ Lampe nach 3 Jahren was hat.

Tut mir Leid für Dich @Freezer!
Danke. Ich werde mir die Controllerbox wenn sie zurück ist mal selbst vornehmen. Ist nicht unwahrscheinlich, dass nur ein Kondensator was hat.
Jedenfalls sind meine Pläne mir ein paar der künftigen 2400er von Aputure zuzulegen erstmal auf Eis gelegt und ich werde mich eher bei Nanlux umschauen.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com



Darth Schneider
Beiträge: 18577

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Darth Schneider »

@freezer
Der Preis ist echt übertrieben.
Womöglich wäre es sinnvoller in Zukunft günstigere Leuchten zu kaufen.
Wenn die ja eh nach ein paar Jahren womöglich den Geist aufgeben und die Reparatur so teuer wie 2 Leuchten von einer anderen Firma…

Warum nicht so etwas ?
Hat zwar nur 499.80 Watt, kostet aber auch drei mal weniger.;)
https://www.galaxus.ch/de/s1/product/sm ... t-23207968
Gruss Boris



freezer
Beiträge: 3231

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer »

Mein defektes 600D Pro Set habe ich heute beim Händler wieder abgeholt.
Nach ein bisschen Herumspielen an der Controller-Box und längerem Drücken des Einschaltknopfes, kam plötzlich die Anzeige mit der Meldung "No Firmware" hoch. Danach versuchte ich es mit angesteckten Akkus - und siehe da, die Controller-Box fährt ganz normal hoch - konnte sogar ein Firmwareupdate von 1.5 auf 1.8 machen. Nur mit Wechselstrom klappt es nicht, was einen Defekt des Wechselstromgleichrichters nahelegen würde.
Hab nun im Netz nochmals gestöbert und bei manchen scheint die Controller-Box nach längerer Zeit am Strom wieder hochzufahren. Ob das langfristig geholfen hat, konnte ich nicht herausfinden, werde es aber nun versuchen. Ansonsten kann ich nun zumindest den Fehler eingrenzen und entweder selbst (falls kaputter Kondensator) oder in einem Reparaturbetrieb (falls komplexer) richten lassen.

Jedenfalls danke Aputure für nix.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com



klusterdegenerierung
Beiträge: 27111

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung »

Ohje, ganz schön doof.
Da kauft man schon extra was besseres und steht am Ende genauso doof da.

Aber wenn es tatsächlich nur ein paar Bauteile sind, wird man es bei einem Spezi bestimmt relativ günstig repariert bekommen.
"Wer weit geht, muß weit zurück laufen!"



Frank Glencairn
Beiträge: 22134

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn »

klusterdegenerierung hat geschrieben: Mo 11 Dez, 2023 17:54 Ohje, ganz schön doof.
Da kauft man schon extra was besseres und steht am Ende genauso doof da.
Ja, einfach mehr zahlen, ist leider keine Garantie für irgendwas.
Ich denke von der Vorstellung daß der Preises linear mit Qualität steigt können wir uns verabschieden - oft genug verdient einfach nur jemand mehr dran.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



pillepalle
Beiträge: 8258

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle »

Und ich sage den Leuten die mich nach meinen Aputure fragen immer:' Das sind billige China-Leuchten.' 🙈😅

VG
Done is better than perfect.



klusterdegenerierung
Beiträge: 27111

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung »

pillepalle hat geschrieben: Mo 11 Dez, 2023 18:49 Und ich sage den Leuten die mich nach meinen Aputure fragen immer:' Das sind billige China-Leuchten.' 🙈😅

VG
Das kann garnicht sein, denn Pille und Billig passt so garnicht zusammen.
"Wer weit geht, muß weit zurück laufen!"



pillepalle
Beiträge: 8258

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle »

@ kluster

Wo ich doch nur mit High-End Equipment arbeite ;) Ist aber tatsächlich auch eine gute Methode um Diskussionen mit Technikinteressierten aus dem Weg zu gehen. Ab und zu wird man gefragt was man für eine Kamera nutzt und ich antworte dann immer das es eine sehr günstige und nix besonderes ist (was ja auch stimmt), womit erstmal jede Diskussion beendet ist, denn meist erwartet der Fragende das man jetzt loslegt und erzählt wie toll die eigene Technik ist *g*

VG

PS: Appropos China-Leuchten... :)



Der Listenpreis der CS15 in Amerika beträgt 6990,-U$, der der XT26 7990,- U$. Die F14 Fresnel, und der motorisierte Yoke liegt bei jeweils 2390,-U$. Das dürften bei uns vermutlich die Nettopreise in Euro sein.

https://www.aputure.com/products/electro-storm-cs15/
https://www.aputure.com/products/electro-storm-xt26/
Done is better than perfect.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Speicherkarte für Sony A, speziell Angelbird 1TB
von Franz86 - Do 9:25
» Zusammenarbeit Premiere und Lightroom
von Alex - Do 9:08
» Paramount: Kahlschlag bei deutschen Produktionen
von 7River - Do 9:06
» Licht how to:
von Darth Schneider - Do 8:58
» Fujifilm X100VI mit 40 MP Sensor und Sensorstabilisierung vorgestellt
von Skeptiker - Do 8:35
» Sony Burano in der Praxis: Einzigartige 8K Raw Cine/Doku Kamera mit AF, Vario-ND und IBIS
von Skeptiker - Do 8:24
» Neues Musikvideo Team Drama Doppelsternsystem
von 7River - Do 7:56
» Hollyland Lark Max an Blackmagic Pocket 4K/ 6K
von rush - Do 7:12
» Neues von Atomos - OS11 Upgrade für Ninja (V), Feature Packs und Andeutungen
von roki100 - Do 1:32
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 0:50
» Einfache Video-Kamera gesucht
von clipcat - Mi 22:31
» Sony Burano: Kamerasimulator und offizielle Tutorial Videos online
von medienonkel - Mi 19:35
» In eigener Sache: Willkommen auf den neuen slashCam-Seiten!
von medienonkel - Mi 19:33
» Sony stellt Vollformat Zoom FE 24-50mm F2.8 G vor
von rush - Mi 19:29
» Sigma 15mm F1,4 DG DN DIAGONAL FISHEYE Art und 500mm F5,6 DG DN OS Sports
von slashCAM - Mi 14:15
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Frank Glencairn - Mi 12:01
» Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic ... Welche Kamera wofür? Stand: Februar 2024
von rob - Mi 11:28
» Direkter Upload von Fotos und Videos mit der FX3 und FX30
von slashCAM - Mi 11:24
» OpenAI Sora - das ist der KI-Video Gamechanger!
von Bluboy - Mi 11:06
» Sony FX3 und FX30: Neue Firmware bringt DCI 4K, echtes 24p und mehr
von klusterdegenerierung - Mi 8:39
» Angeblich bestätigt - Sony bringt 24-50mm f/2.8 G Objektiv für 1.299 Euro
von klusterdegenerierung - Mi 8:17
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Di 23:07
» Dauert konvertieren überall gleich lang?
von dienstag_01 - Di 20:57
» Samsungs 990 Evo SSD überzeugt nur noch bedingt
von slashCAM - Di 13:24
» DUNE !
von iasi - Di 8:01
» nach dem umwandeln kleiner Bildausschnit
von TomStg - Mo 23:56
» Canon Camcorder MV600
von Jan - Mo 21:27
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von Darth Schneider - Mo 20:29
» Video Pro X stürzt beim Multi Cam Schnitt ab
von MisterX - Mo 19:44
» Cine-Festbrennweiten 2024
von vago - Mo 18:47
» 128 TB SSDs am Horizont - Erste X2 - Modelle von Phison gesichtet
von SonyTony - Mo 16:43
» S5 II Auto Iso und Belichtungsversatz
von cantsin - Mo 15:22
» Optische Zoom bei Lumix GH6
von cantsin - Mo 15:14
» Einige Fragen zu Talkback und Tally mit SDI/HDMI
von MüllerFilmt - Mo 14:03
» SmallHD stellt Quantum 32 OLED-Monitor für HDR Farbkorrektur und mehr vor
von slashCAM - Mo 14:00
 
neuester Artikel
 
Die Zukunft der Videobearbeitung 2026

Ein Planspiel zum Thema KI-Anwendungen und Rechenleistung: Wenn man Eins und Eins zusammenzählt, sieht man bereits heute sehr deutlich, wohin uns die Reise der Videobearbeitung in den nächsten Jahren führen wird... weiterlesen>>