Forumsregeln
Hinweis: Die im slashCAM-Forum geschriebenen Beiträge stellen nur eine allgemeine Information dar und können eine rechtliche oder fachliche Beratung nicht ersetzen.

Rechtliches Forum



Rundfunkbeitrag/GEZ-Satz wenn Gewerbe in Wohnung und für Auto?



Fragen zu GEMA, Drehgenehmigungen, Urheberrechte, Aufführungsrechte uä.
Antworten
-paleface-
Beiträge: 2072

Rundfunkbeitrag/GEZ-Satz wenn Gewerbe in Wohnung und für Auto?

Beitrag von -paleface- » Do 04 Mai, 2017 21:09

Das doofe ist ja für Freelancer wie ich es einer bin.
Ich zahle ja auch noch doppelt.

Ich wohne alleine in einem Haushalt. Hab aber mein Gewerbe auf diese Adresse angemeldet.
Sprich ich zahle 2x den GEZ Satz. Privat und Gewerblich.

Das sind solche Verbrecher! Kann ich nicht schön reden! :-/
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Jörg
Beiträge: 6054

Re: Deutliche Erhöhung des Rundfunkbeitrags ab 2020 wahrscheinlich

Beitrag von Jörg » Do 04 Mai, 2017 22:09

Sprich ich zahle 2x den GEZ Satz. Privat und Gewerblich.
Ist bei uns nicht der Fall, obwohl auch hier das Gewerbe und Wohnort derselbe ist.
Wenn sich eine Betriebsstätte in einer privaten Wohnung befindet, muss für das Büro kein eigener Rundfunkbeitrag mehr gezahlt werden. Voraussetzung: Für die private Wohnung wird bereits ein Beitrag entrichtet. Beispiel: Ein freier Programmierer arbeitet von zuhause aus und zahlt bereits für die Wohnung einen Rundfunkbeitrag. Eine doppelte Zahlung ist nicht erforderlich. Für die Betriebsstätte fällt kein eigener Beitrag an.




blickfeld

Re: Deutliche Erhöhung des Rundfunkbeitrags ab 2020 wahrscheinlich

Beitrag von blickfeld » Do 04 Mai, 2017 22:15

-paleface- hat geschrieben:
Do 04 Mai, 2017 21:09
Das doofe ist ja für Freelancer wie ich es einer bin.
Ich zahle ja auch noch doppelt.

Ich wohne alleine in einem Haushalt. Hab aber mein Gewerbe auf diese Adresse angemeldet.
Sprich ich zahle 2x den GEZ Satz. Privat und Gewerblich.

Das sind solche Verbrecher! Kann ich nicht schön reden! :-/
Halte ich auch für ein Gerücht, da ich mein Büro und Wohnung auch zusammen habe.
nur mal so am rande:
Selbstständige und Freiberufler, die von zu Hause arbeiten, brauchen in Zukunft keinen zusätzlichen Rundfunkbeitrag mehr zu bezahlen. Wenn sich das Büro in der Mietwohnung oder im privaten Eigenheim befindet, ist die Beitragspflicht bereits durch den privaten Rundfunkbeitrag abgedeckt.
wenn man schon bashed, dann bitte auf fakten basis...




-paleface-
Beiträge: 2072

Re: Deutliche Erhöhung des Rundfunkbeitrags ab 2020 wahrscheinlich

Beitrag von -paleface- » Fr 05 Mai, 2017 08:10

blickfeld hat geschrieben:
Do 04 Mai, 2017 22:15
-paleface- hat geschrieben:
Do 04 Mai, 2017 21:09
Das doofe ist ja für Freelancer wie ich es einer bin.
Ich zahle ja auch noch doppelt.

Ich wohne alleine in einem Haushalt. Hab aber mein Gewerbe auf diese Adresse angemeldet.
Sprich ich zahle 2x den GEZ Satz. Privat und Gewerblich.

Das sind solche Verbrecher! Kann ich nicht schön reden! :-/
Halte ich auch für ein Gerücht, da ich mein Büro und Wohnung auch zusammen habe.
nur mal so am rande:
Selbstständige und Freiberufler, die von zu Hause arbeiten, brauchen in Zukunft keinen zusätzlichen Rundfunkbeitrag mehr zu bezahlen. Wenn sich das Büro in der Mietwohnung oder im privaten Eigenheim befindet, ist die Beitragspflicht bereits durch den privaten Rundfunkbeitrag abgedeckt.
wenn man schon bashed, dann bitte auf fakten basis...
Es ist doch ein Fakt....ich zahle das doch. Ist kein Gerücht.

Aber ich sehe das eher als positiv das ich das gerade erfahre. Werde mich da direkt heute bei der GEZ melden.
Ich zahle das seit über einem Jahr... ich hoffe ich bekomme das alte erstattet.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




-paleface-
Beiträge: 2072

Re: Deutliche Erhöhung des Rundfunkbeitrags ab 2020 wahrscheinlich

Beitrag von -paleface- » Fr 05 Mai, 2017 08:30

So.... hab gerade mit der GEZ telefoniert.
Bevor es heißt ich laber nur kacke.

Als Gewerblicher MUSS man doppelt zahlen wenn man ein AUTO in seinem Besitz hat, welches Gewerblich genutzt wird.
Man kann sein Auto natürlich auf rein privatliche Nutzung ummelden. Kann dann aber seine Fahrtenbücher nicht mehr Steuerlich gelten machen.

Soviel dazu.

Ich bin weiterhin der Meinung...Verbrecher!
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Jörg
Beiträge: 6054

Re: Deutliche Erhöhung des Rundfunkbeitrags ab 2020 wahrscheinlich

Beitrag von Jörg » Fr 05 Mai, 2017 08:58

Soviel dazu.
nöö, nicht soviel dazu...
Der Beitrag für das Auto fällt erst ab dem 2. als Firmenwagen registrierten KFZ an, beträgt dann irgendwas um 5.-€.
Das Erstfahrzeug ist inbegriffen.
Ein Firmenfahrzeug ist pro Betriebsstätte beitragsfrei im GEZ-Rundfunkbeitrag bereits enthalten. Für jedes weitere Auto muss ein Betrag von 5,83 Euro pro Monat gezahlt werden.




blickfeld

Re: Deutliche Erhöhung des Rundfunkbeitrags ab 2020 wahrscheinlich

Beitrag von blickfeld » Fr 05 Mai, 2017 09:01

-paleface- hat geschrieben:
Fr 05 Mai, 2017 08:30
So.... hab gerade mit der GEZ telefoniert.
Bevor es heißt ich laber nur kacke.

Als Gewerblicher MUSS man doppelt zahlen wenn man ein AUTO in seinem Besitz hat, welches Gewerblich genutzt wird.
Man kann sein Auto natürlich auf rein privatliche Nutzung ummelden. Kann dann aber seine Fahrtenbücher nicht mehr Steuerlich gelten machen.

Soviel dazu.

Ich bin weiterhin der Meinung...Verbrecher!
Deine Ausgangsaussage war:
ich muss doppelt zahlen, da ich sowohl büro als auch wohnung auf die selbe adresse gemeldet habe -> die aussage ist faktisch falsch.
das ein auto, eine andere betriebsfläche, etc einzelt abgerechnet werden, ist schon immer so gewesen. ist für einzelunternehmer halt suboptimal, bei nicht einzelunternehmer macht es durchaus sinn.
und die gez kann ich einfach steuerlich absetzen. wo ist da das problem.
ich persönlich finde fehlinfos und falsche behauptungen eher nerviger, sorry.

@jörg: der erste firmenwagen ist, meines wissens, nur bei mehreren betriebsstätten incl.




Jörg
Beiträge: 6054

Re: Deutliche Erhöhung des Rundfunkbeitrags ab 2020 wahrscheinlich

Beitrag von Jörg » Fr 05 Mai, 2017 09:09

Ein Fahrzeug pro Betriebstätte!
Wir haben zwei zu laufen, zahlen nur das Zweite.




blickfeld

Re: Deutliche Erhöhung des Rundfunkbeitrags ab 2020 wahrscheinlich

Beitrag von blickfeld » Fr 05 Mai, 2017 09:34

-korrektur, weil zu schnell geschrieben-
Scheinst nicht recht zu haben Jörg:
Wissenswertes zu Kraftfahrzeugen
Ein Vorteil für Sie: Für jede beitragspflichtige Betriebsstätte ist ein nicht ausschließlich privat genutztes Kraftfahrzeug beitragsfrei. Jedes weitere Kraftfahrzeug wird mit einem Drittelbeitrag – monatlich 5,83 Euro – berechnet.

Sie sind Freiberufler oder selbstständig? Wenn sich Ihre Betriebsstätte in einer privaten Wohnung befindet, ist sie beitragsfrei. In diesem Fall ist das erste nicht ausschließlich privat genutzte Kraftfahrzeug beitragspflichtig.

Die Anzahl Ihrer Kraftfahrzeuge hat sich geändert? Nutzen Sie folgendes Formular, um die Änderung mitzuteilen.

Wichtiger Hinweis: Bitte geben Sie ausschließlich die beitragspflichtigen Kraftfahrzeuge an.
https://www.rundfunkbeitrag.de/unterneh ... x_ger.html
Zuletzt geändert von blickfeld am Fr 05 Mai, 2017 10:41, insgesamt 1-mal geändert.




Jörg
Beiträge: 6054

Re: Deutliche Erhöhung des Rundfunkbeitrags ab 2020 wahrscheinlich

Beitrag von Jörg » Fr 05 Mai, 2017 09:44

In diesem Fall ist das erste nicht ausschließlich privat genutzte Kraftfahrzeug beitragspflichtig.
nach dieser Formulierung wären allerdings alle KFZ bei uns beitragpflichtig, da beide als Firmenkfz steuerlich betrachtet werden.
Wir zahlen aber nur eins... leise pfeifend ums Eck schleichend
Zuletzt geändert von Jörg am Fr 05 Mai, 2017 09:45, insgesamt 1-mal geändert.




Opera Cator
Beiträge: 42

Re: Deutliche Erhöhung des Rundfunkbeitrags ab 2020 wahrscheinlich

Beitrag von Opera Cator » Fr 05 Mai, 2017 09:45

-paleface- damit auch




Opera Cator
Beiträge: 42

Re: Deutliche Erhöhung des Rundfunkbeitrags ab 2020 wahrscheinlich

Beitrag von Opera Cator » Fr 05 Mai, 2017 09:49

Jörg hat geschrieben:
Fr 05 Mai, 2017 09:44
In diesem Fall ist das erste nicht ausschließlich privat genutzte Kraftfahrzeug beitragspflichtig.
nach dieser Formulierung wären allerdings alle KFZ bei uns beitragpflichtig, da beide als Firmenkfz steuerlich betrachtet werden.
Wir zahlen aber nur eins... leise pfeifend ums Eck schleichend
Es sei denn, bei dir sind Wohnort und Betriebsstätte verschieden.




ksingle
Beiträge: 951

Re: Rundfunkbeitrag/GEZ-Satz wenn Gewerbe in Wohnung und für Auto?

Beitrag von ksingle » Fr 05 Mai, 2017 17:15

Ist die Betriebsstätte nur von der Wohnung aus begehbar, zahlt die betreffende Person nur einen Beitrag. Hat diese Person dann noch ein KFZ, ist auch dafür ein Beitrag fällig. Doppelt (für Wohnung und Betrieb, der nur über die Wohnung erreichbar ist) zahlen nur Unwissende oder Lesefaule und Geizhälse, Sozialschmarozer, ... >>> .-)
https://PRYSMA.de • Webagentur Köln
https://PILOTBASE.de • Branchenverzeichnis Drohnen-Fotografen




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neue L-Mount Alliance: Leica + Panasonic + Sigma kooperieren // Photokina 2018
von Sammy D - Di 15:24
» Neue Firmware für GH5, Gh5s,... angekündigt
von GX8 - Di 15:18
» Exklusiv: weitere Fotos der Panasonic Lumix S1(R) von der // Photokina 2018
von Skeptiker - Di 15:01
» Bildstreifen horizontal und vertikal SONY AVCHD-Handycam (Sony HDR-XR550)
von Jott - Di 14:55
» Panasonic Lumix S1 -- spiegellose Vollformat-Kameras offiziell angekündigt mit 4K/60p // Photokina 2018
von didah - Di 14:18
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Di 13:52
» Ausgabedatei in Davinci Resolve viel zu groß
von cantsin - Di 13:41
» DNxHD SQ oder HQ?
von dienstag_01 - Di 12:52
» "Camera" für Chromakey
von Sammy D - Di 12:37
» Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018
von -paleface- - Di 12:37
» Geht jemand zur NEWI Hausmesse?
von klusterdegenerierung - Di 12:35
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von iasi - Di 12:28
» Cinema Grade: Color Grading auf eine völlig neue Art // IBC 2018
von Axel - Di 12:15
» Kaufberatung Videooptik für Canon 5D Mark IV
von cantsin - Di 11:55
» Hilfe! Timelapse 4 B/s in RAW
von Benny92 - Di 11:54
» DOF / Tiefenschärfe
von klusterdegenerierung - Di 11:37
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von cantsin - Di 11:19
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von Rick SSon - Di 10:56
» externen Ton in Video einbinden
von Rabattaktion - Di 9:28
» Medien bleiben Offline in Resolve
von bmxstyle - Di 8:35
» Venedig - ein weiterer Film
von Bruno Peter - Di 8:28
» HC-X1 Tasche
von gnnyman - Di 8:07
» Anschluss Vorschaumonitor
von Skeptiker - Di 0:09
» Objektiv für Panasonic Lumix G6, Für Nachtaufnahmen - Was ist Eure Empfehlung?
von beiti - Di 0:07
» [BIETE] Zoom H2 Recorder Aufnahmegerät Digital Recorder
von rush - Mo 23:45
» [BIETE] Tascam DR-40 Digital Recorder
von rush - Mo 23:27
» 8 neue Laowa Objektive ua. PL-Mount Laowa OOOM 25-100 t/2.9 Cine Lightweight Zoom // Photokina 2018
von Sammy D - Mo 23:04
» [BIETE] On-Camera Mic Polsen "VM-150" für Camcorder / DSLR / Systemkameras
von rush - Mo 22:42
» [BIETE] Beyerdynamic M58 Dynamisches Reportagemikrofon
von rush - Mo 22:37
» Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
von macaw - Mo 22:28
» Suche gute Audiorecorder-App für Android Smartphone
von beiti - Mo 20:51
» Suche Handstabi / 3-Achsen-Gimbal für RX100VI
von wus - Mo 19:12
» Kann man RHINOCAMERA trauen?
von tom - Mo 19:07
» Suche preisgünstiges Richtmikrofon für Birding u.ä.
von Skeptiker - Mo 18:24
» Mein großer Filterfragen Thread
von -paleface- - Mo 17:52
 
neuester Artikel
 
Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018

Wir haben die IBC 2018 erneut genutzt, um bei unseren Interviews vor Ort neues Equipment zu testen. Diesmal haben wir den Atomos Ninja V in unser GH5S basiertes Interview-Rig integriert. Hier unsere ersten Erfahrungen in Sachen: 5 Screen, neues Menülayout, Akkulaufzeit, Montage-Optionen, u.a. weiterlesen>>

Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018

Blackmagic RAW (BRAW) sollte in der Qualität eigentlich CinemaDNG in nichts nachstehen. Warum der Vergleich jedoch von Anfang an hinkt, zeigt unsere Kurzanalyse... Denn was heißt hier eigentlich RAW? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Mamoon

Auch ein Weg, mehr Materialität in digitale Filmaufnahmen zu bringen: auf Styroporwürfel projiziert erhält man sowohl eine Art Korn-Look als auch eine zusätzliche Räumlichkeit. Erinnert an sehr frühes Kino. (Behind the scenes)