Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



Agenten sterben einsam



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
Kevin Reimann
Beiträge: 107

Agenten sterben einsam

Beitrag von Kevin Reimann » So 07 Mär, 2021 17:30

Ich wollte irgendwann mal (wenn es wärmer ist, dann hab ich auch hinterm PC mehr Lust) einen Lego Stop-Motion Clip versuchen. Vorgestellt habe mir das ungefähr so. Das Flugzeug besteht, glaube ich, aus 200 Teilen. Auf den Zusammenbau habe ich keine Lust. Vor allem wie bekomme das grosse Teil mit über 40 cm zum Fliegen? Mit Kran auf der Weide? Oder ich kaufe Figuren und Modelle, mache Fotos davon und bewege die. Dann könnte ich auch den Propeller drehen lassen. Ist noch verbesserungsfähig, aber vom Prinzip würde es mit Windows-Paint und Keyframe setzen funktionieren.




Kevin Reimann
Beiträge: 107

Re: Agenten sterben einsam

Beitrag von Kevin Reimann » Mi 10 Mär, 2021 09:47

Für die Laien unter uns. Ich habe die Propeller mit Paint weg gepinselt. Den Hintergrund von einem Propeller blau ausgepinselt, um ihn unsichtbar zu machen und wieder drauf gesetzt und mit Keyframe animiert. Passt zwar vom Winkel/Perspektive nicht bei einer vollen Umdrehung, aber er bewegt sich.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Kevin Reimann
Beiträge: 107

Re: Agenten sterben einsam

Beitrag von Kevin Reimann » Mo 15 Mär, 2021 16:02

Man könnte auch mit sich selber Bond im Comic-Stil machen. Mein Programm kann das leider nicht. Ich habe die einzelnen Bilder online auf https://photocartoon.net konvertiert. Vielleicht kennt ja jemand noch ein besseres Programm dafür.




Kevin Reimann
Beiträge: 107

Re: Agenten sterben einsam

Beitrag von Kevin Reimann » Fr 19 Mär, 2021 12:53

Ich glaube den Chateau Fight lass ich mal. Das würde wieder Wochen, Monate dauern, um den ansehnlich in Szene zu setzen. Oft funktioniert Ersatz auch besser als der Hintergrund und Personen aus dem Film, zu wuselig und verpixelt.




Kevin Reimann
Beiträge: 107

Re: Agenten sterben einsam

Beitrag von Kevin Reimann » So 21 Mär, 2021 09:45

Theoretisch ist mir eine Idee zur Darstellung von Colonel Bouvar gekommen. Ich könnte mit einem Faschings-Kostüm beide Rolle übernehmen. Beim Umwandeln in Cartoons wären auch beide Figuren vom Stil einheitlicher. Jetzt müsste ich nur noch Lust dazu haben.




7River
Beiträge: 1952

Re: Agenten sterben einsam

Beitrag von 7River » So 21 Mär, 2021 10:35

Machst Du daraus einen kleinen Film? Die Machart hat ja durchaus sein Charme.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Kevin Reimann
Beiträge: 107

Re: Agenten sterben einsam

Beitrag von Kevin Reimann » So 21 Mär, 2021 13:47

Ehrlich gesagt habe ich noch keinen Plan. Ich fang erstmal immer an und eine Idee und Verbesserung ergibt die nächste bis das zum Fass ohne Boden wird. Vielleicht könnte Heinrich noch den Titelsong singen :)




Kevin Reimann
Beiträge: 107

Re: Agenten sterben einsam

Beitrag von Kevin Reimann » Do 25 Mär, 2021 10:17

Bond liegt in der Familie ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Kevin Reimann
Beiträge: 107

Re: Agenten sterben einsam

Beitrag von Kevin Reimann » Fr 26 Mär, 2021 10:07

Um nicht immer mein Sackgesicht in die Kamera zu halten, hatte ich schon die Alternative in Erwägung gezogen, alte schwwarzweiss-Fotos meiner Mutter aus den 60ern auf colorize.com in Farbe umzuwandeln und mit meinem alten Magix-Video nachgebessert.




Am besten funktionieren die Fotos mit Tanja. Nach meinem Geschmack kann sie sich gut schminken und fotografieren. Ihren Oberkörper musste ich schon deswegen weg pinseln, weil sie da ihren "Hello Kitty"-Trainingsanzug trägt ;) Das Bond-Thema hat den grossen Vorteil, kaum Requisite zu brauchen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Darth Schneider
Beiträge: 8180

Re: Agenten sterben einsam

Beitrag von Darth Schneider » Fr 26 Mär, 2021 16:04

Ich denke du brauchst noch definitiv einen Agenten Anzug..;D
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Kevin Reimann
Beiträge: 107

Re: Agenten sterben einsam

Beitrag von Kevin Reimann » Sa 27 Mär, 2021 11:15

Ich habe noch einen guten Anzug im Schrank hängen, aber bei meinen Billigproduktionen wäre das zu starker Stilbruch ;)

Vielleicht mal was in Retro. Die Reihe fand ich als Kind ganz toll vor allem die Titelmusik. Das Lasergewehr für 10 € von Ebay für "Moonraker" könnte ich auch recyceln. Bisschen Rumexperimentieren macht mehr Spass als es komplett auszuarbeiten.





Kevin Reimann
Beiträge: 107

Re: Agenten sterben einsam

Beitrag von Kevin Reimann » Fr 14 Mai, 2021 14:19

Das war vor etlichen Jahren mein erster Versuch in Youtube-Clips was einzuarbeiten.




Kevin Reimann
Beiträge: 107

Re: Agenten sterben einsam

Beitrag von Kevin Reimann » Sa 12 Jun, 2021 21:15

Ein Spuk-Video hatte ich vor 10 Jahren auch mal gemacht. Das Verschwinden der Zewa-Rolle ist kein Trickeffekt mit dem Programm. Das ist mir zufällig unabsichtlich beim Schneiden passiert.




Kevin Reimann
Beiträge: 107

Re: Agenten sterben einsam

Beitrag von Kevin Reimann » Mi 23 Jun, 2021 17:05

Vielleicht könnte ich das Bild an VW verkaufen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Kevin Reimann
Beiträge: 107

Re: Agenten sterben einsam

Beitrag von Kevin Reimann » Do 01 Jul, 2021 14:55

Ich kann die Originalaufnahmen ausn Wald nicht wiederfinden, ist auch nicht so wichtig.




Kevin Reimann
Beiträge: 107

Re: Agenten sterben einsam

Beitrag von Kevin Reimann » Mo 12 Jul, 2021 10:53

Ich hatte übrigens noch das Musikstück geschnitten bzw. verlängert, so dass ich über 4 Minuten komme. Sind die Schnittübergänge jemanden aufgefallen? Scheisse... ich bin soooo gut. Was mach` ich eigentlich noch hier? Ich müsste schon längst beim Rhein-Neckar-TV sein. Nä, gelegentlich als Hobby macht das ja durchaus Spass, aber 24/7 wie einige hier könnte ich mich damit nicht beschäftigen. Ich frage mich ohnehin, was vor allem die Hobbyfilmer hier mit ihrer super-duper-Ausrüstung überhaupt machen. Steht die nur in der Vitrine?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Kevin Reimann
Beiträge: 107

Re: Agenten sterben einsam

Beitrag von Kevin Reimann » Do 16 Sep, 2021 08:39

Ich pack nochmal meinen "Bond arrives in Rio" in meinen Hausthread, dann ist (fast) alles gebündelt. Das einzige Video, das schnell gemacht war. Die Idee hatte ich komplett im Kopf, ich musste nur noch ein bisschen basteln und Dosen sammeln.




7River
Beiträge: 1952

Re: Agenten sterben einsam

Beitrag von 7River » Do 16 Sep, 2021 12:04

Witzig. Hast Du den Tabak alle selbst geraucht?
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Kevin Reimann
Beiträge: 107

Re: Agenten sterben einsam

Beitrag von Kevin Reimann » Do 16 Sep, 2021 18:05

Ja sicher, ich mach doch keine Fakes ;) Ich habe 45 Jahre nicht geraucht und dann Kettenraucher. Was soll man sonst als Rentner den ganzen Tag machen.




MrMeeseeks
Beiträge: 1296

Re: Agenten sterben einsam

Beitrag von MrMeeseeks » Do 16 Sep, 2021 18:19

Kevin Reimann hat geschrieben:
Do 16 Sep, 2021 18:05
Was soll man sonst als Rentner den ganzen Tag machen.
Versuch es mal mit dem Kauf einer Sony FX6 ohne irgendeine Ahnung wie man den Kübel überhaupt bedient. Das bringt definitiv Beschäftigung für de nächsten Jahre.




klusterdegenerierung
Beiträge: 20720

Re: Agenten sterben einsam

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 17 Sep, 2021 13:50

Oder einfach ein paar defekte Pockets kaufen ohne zu wissen was man damit soll, wo man schon mit einer GHirgendwas restlos überfordert war um dann den ganzen Schrott wieder zu verkaufen weil man eh nicht filmen kann und lieber als Rüpel in Foren so lange User kompromittiert bis es dem Ego endlich wieder etwas besser geht.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Gimbal für Tablet???
von DAF - Sa 8:16
» Abgezockt beim Objektivkauf
von ruessel - Sa 8:07
» Netflix eröffnet Büro in Berlin und investiert 500 Millionen Euro in deutsche Produktionen
von iasi - Sa 7:47
» Canon EOS R3: Aufnahmezeiten und Hitzelimits bei 6K 12 Bit 25p/50p RAW und 4K All-I 50p
von WWJD - Sa 7:23
» GoPro Hero10 Black mit neuem Bildprozessor -- schneller, aber auch teurer
von hellcow - Sa 2:02
» Dune - neuer Trailer
von iasi - Fr 22:54
» Die letzten Sommertage
von Darth Schneider - Fr 19:52
» Insel-Hopping im Lago Maggiore - Teil 2
von 3Dvideos - Fr 18:41
» Die Dark Bay: Größtes Virtual Production Studio Europas in Babelsberg
von slashCAM - Fr 17:21
» Agenten sterben einsam
von klusterdegenerierung - Fr 13:50
» Studio Babelsberg wird verkauft
von Bluboy - Fr 13:41
» Externe SSDs in der Videopraxis: SanDisk Extreme Portable SSD V2, Extreme Pro V2 und Samsung T5
von cantsin - Fr 12:36
» Wodurch unterscheiden sich die ganzen Softboxen?
von funkytown - Fr 12:10
» Funkstrecke für den Sony MI Shoe, Hilfestellung
von TomStg - Fr 9:55
» Glidecam Camecrane 200 incl. Manfrotto Stativ
von udostoll - Fr 6:33
» Belichtung "FIXIEREN" WIE?
von hellcow - Fr 1:39
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Fr 0:25
» Grüner Saum um Person durch GreenScreen?
von Jott - Do 22:11
» Taubenkot in Paralaxenflugspiegelung entfernen?
von klusterdegenerierung - Do 22:01
» Verkaufe Xeen 16 und 50 mm E-Mount
von Pianist - Do 19:49
» Tamron kündigt 35-150mm f2-2.8 für Sony E Mount an
von rush - Do 17:40
» Kleine Optik für spiegellose Nikon-Kameras -- NIKKOR Z 40 mm 1:2
von funkytown - Do 14:16
» Automatischer Weissabgleich
von funkytown - Do 12:55
» Apple iPhone 13 Pro ist offiziell mit ProRes-Aufnahme auf bis zu 1 TB Speicher
von teichomad - Do 12:03
» Updates für Maxon One Compositing Tools - ua. Trapcode Suite 17, VFX Suite 2
von slashCAM - Do 11:39
» Verkaufe Blackmagic Cinema 4K EF Mount
von funkytown - Do 11:16
» Konsistente Farben für Filmprojekte - ACES in Theorie und Praxis Teil 1: Die Basics
von macaw - Do 8:34
» Kein Ausgang (Kurzfilm / Thriller 2021)
von srone - Do 0:22
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Do 0:10
» NAB 2021 ist abgesagt
von slashCAM - Mi 20:12
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Mi 19:08
» Suche: Cage für orig. BMPCC
von roki100 - Mi 18:56
» Fotodiox Pro TLT ROKR Tilt/Shift Adapter Nikon F/G zu Fuji-X
von thsbln - Mi 16:03
» Neue Apexcam oder gebrauchte GoPro Hero 3?
von MilloMille - Mi 15:07
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Mi 14:53
 
neuester Artikel
 
Test: Canon EOS R3 - Hitzelimits


Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen - mit ersten Überraschungen ... weiterlesen>>

ACES in Resolve

ACES ist für viele nur ein theoretischer Begriff. Wir wollen zeigen, wie man in DaVinci Resolve einen ACES Workflow korrekt einstellen kann... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...