slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11265

Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von slashCAM »



Für viele DOPs gilt aktuell die ARRI ALEXA 35 als ultimative CINE-Kamera. Doch nun wird auch Blackmagic mit der URSA Cine 12K nicht nur ein günstiges, sondern ebenso beeindruckendes Cine-Flagschiff für echten High End Cinema Workflow anbieten...



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Aktuelles: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!



iasi
Beiträge: 25134

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von iasi »

Das klingt alles sehr gut.

Das Video bei der Präsentation sah auch makellos aus.

Kameratechnisch haben wir wohl mittlerweile den Zenit erreicht - zumindest sind wir ihm sehr nah.



-paleface-
Beiträge: 4509

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von -paleface- »

Find es krass das der dicke Body nur soviel wiegt wie die Box.
1.5kg

Das ist 1kg weniger als die Ursa G2.
Find ich gut.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion



Frank Glencairn
Beiträge: 23878

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von Frank Glencairn »

Ich empfehle euch, das Demo Material runter zu laden, und ein bisschen damit rum zu spielen.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Darth Schneider
Beiträge: 20219

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von Darth Schneider »

Wie war das noch, 12K und immer mehr Ks sind fürs filmen schlechter ?
Scheint nicht mehr so zu sein, im Gegrnteil..;)))
Gruss Boris



iasi
Beiträge: 25134

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von iasi »

-paleface- hat geschrieben: Sa 13 Apr, 2024 08:39 Find es krass das der dicke Body nur soviel wiegt wie die Box.
1.5kg

Das ist 1kg weniger als die Ursa G2.
Find ich gut.
Das ist einer der Fehler der deutschen Produktseite.

Knapp 4kg bringt die Ursa Cine auf die Waage.



iasi
Beiträge: 25134

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von iasi »

Nun bin ich wahrlich gespannt auf die ersten Tests.

Auf dem Papier klingt das alles sehr gut.

8k 17:9 ist dann wohl der Sweet-Spot - auch wenn ich noch immer nicht ganz verstanden habe, wie die Zusammenfassung von den 12k herunter auf 8k Raw funktioniert.



Frank Glencairn
Beiträge: 23878

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von Frank Glencairn »

Wie ich schon sagte - Material runter laden und selbst testen.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



rideck
Beiträge: 339

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von rideck »

Sieht gut aus das Material, bin aber vor allem auf die ersten Tests im offenen Feld gespannt. Mir available Light usw. Wäre das für dich eine Anschaffung wert @Frank! Du bist doch seit Jahren sehr zufrieden mit den BM?



Frank Glencairn
Beiträge: 23878

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von Frank Glencairn »

Ja, das bin ich wirklich. Aber ich bin nicht mit BM verheiratet, ich dreh auf allen möglichen Kameras.

Das Material aus der UC sieht aber wirklich vielversprechend aus, und läßt sich extrem gut anfassen - das gilt allerdings für Red, Venice und Alexa Material auch. Auf der anderen Seite hat die Ursa natürlich einen ziemlichen Preisvorteil (vor allem wenn man eine kauft und nicht mietet).

Kaufen werde ich wahrscheinlich keine. In dem Bereich in dem ich arbeite macht nach Bedarf Mieten mehr Sinn.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



iasi
Beiträge: 25134

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von iasi »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 17 Apr, 2024 15:33 Wie ich schon sagte - Material runter laden und selbst testen.
Hab ich gemacht.
Leider stammte es nicht aus diesem Video mit durchaus für die Kamera anspruchsvollen Einstellungen.



Frank Glencairn
Beiträge: 23878

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von Frank Glencairn »

Sapere aude - de omnibus dubitandum



iasi
Beiträge: 25134

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von iasi »

Ja - solch ein Material wäre interessant, um es mal in Resolve durchzukneten.
Screenshot 2024-04-19 at 08-37-12 Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar! - slashCAM Forum.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



-paleface-
Beiträge: 4509

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von -paleface- »

Leider brauch man für das 12k Demo Material das neue Resolve.

Will aber nicht updaten wenn es noch eine Beta ist.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion



Frank Glencairn
Beiträge: 23878

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von Frank Glencairn »

iasi hat geschrieben: Fr 19 Apr, 2024 08:38 Ja - solch ein Material wäre interessant, um es mal in Resolve durchzukneten.

Das Demo Material ist doch von diesem Dreh.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Frank Glencairn
Beiträge: 23878

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von Frank Glencairn »

Anscheinend hat es BM geschafft (wenigstens was die Ursa Cine betrifft) in Hollywood so langsam ein bisschen Akzeptanz zu generieren. Fraser schein wenigstens ganz angetan zu sein.


image_2024-05-14_074746787.png
Sapere aude - de omnibus dubitandum
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



iasi
Beiträge: 25134

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von iasi »

Frank Glencairn hat geschrieben: Di 14 Mai, 2024 07:49 Anscheinend hat es BM geschafft (wenigstens was die Ursa Cine betrifft) in Hollywood so langsam ein bisschen Akzeptanz zu generieren. Fraser schein wenigstens ganz angetan zu sein.


image_2024-05-14_074746787.png
Das wundert mich nicht.

Die Cine 12k lässt es an kaum etwas fehlen (eND, nutzbarer AF).

So richtig Aufmerksamkeit wird dann die 65mm-Version erhalten.



roki100
Beiträge: 15898

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von roki100 »

nutzbarer AF?
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



iasi
Beiträge: 25134

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von iasi »

roki100 hat geschrieben: Mi 15 Mai, 2024 01:29 nutzbarer AF?
Wenn ein AF den Fokus auf die Augen einer sich nähernden Person halten kann, kann man ihn auch für Aufnahmen nutzen.
Mittlerweile sind AF in diesem Fall manueller Fokusierung sogar überlegen.



Darth Schneider
Beiträge: 20219

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von Darth Schneider »

Was ist nutzbar ?
Nutzbar ist der Autofokus jedenfalls bei den Pockets.
Halt nur mit dem Finger über den Touchscreen.
Funktioniert aber zuverlässig.

Aber Autofokus wird bei der Cine Ursa kaum gross ein Thema sein.
Gruss Boris



iasi
Beiträge: 25134

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von iasi »

Darth Schneider hat geschrieben: Mi 15 Mai, 2024 08:45 Was ist nutzbar ?
Nutzbar ist der Autofokus jedenfalls bei den Pockets.
Halt nur mit dem Finger über den Touchscreen.
Funktioniert aber zuverlässig.

Aber Autofokus wird bei der Cine Ursa kaum gross ein Thema sein.
Gruss Boris
Der AF bei den Pockets ist während einer Aufnahme nicht nicht nutzbar.
Und die Vorstellung, dass im Bereich großer Produktionen die Leute sich alle in die alten Methoden verbissen hätten, ist falsch:



Man sollte sich auch nicht nostalgischen Fehleinschätzungen hingeben, denn:
Moderne AF sind Focus Pullern teilweise überlegen.



Frank Glencairn
Beiträge: 23878

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von Frank Glencairn »

Wie oft willst du diese RED Werbeclips hier eigentlich noch posten?
Sapere aude - de omnibus dubitandum



iasi
Beiträge: 25134

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von iasi »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 15 Mai, 2024 10:58 Wie oft willst du diese RED Werbeclips hier eigentlich noch posten?
So lange slashcamer aus deutschen Landen etwas über Großproduktionen in Hollywood erzählen.

Wenn jemand wie Steven Meizler klar und deutlich sagt, dass er von Cine-Cams als nächstes Autofokus will, dann bedeutet dies, dass AF eben doch ein Thema auch bei großen Produktionen ist.

Noch kann Red nicht mit den AF-Systemen von Sony, Canon, DJI & Co. mithalten, also wie kommst du dann darauf, dies sein ein Red Werbeclip?



Frank Glencairn
Beiträge: 23878

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von Frank Glencairn »

Weil er nicht umsonst auf dem Red Werbeclip Kanal ist, und von Red produziert wurde.

Wir sprechen uns wieder wenn ich Jeff und Steven tatsächlich am Set mit AF arbeiten sehe.
Bis dahin - reine Werbeveranstaltung.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



roki100
Beiträge: 15898

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von roki100 »

iasi hat geschrieben: Mi 15 Mai, 2024 08:35
roki100 hat geschrieben: Mi 15 Mai, 2024 01:29 nutzbarer AF?
Wenn ein AF den Fokus auf die Augen einer sich nähernden Person halten kann, kann man ihn auch für Aufnahmen nutzen.
Mittlerweile sind AF in diesem Fall manueller Fokusierung sogar überlegen.
Mit Blackmagic URSA Cine 12K?
iasi hat geschrieben: Di 14 Mai, 2024 08:00 Die Cine 12k lässt es an kaum etwas fehlen (eND, nutzbarer AF).
?
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



iasi
Beiträge: 25134

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von iasi »

roki100 hat geschrieben: Do 16 Mai, 2024 02:31
iasi hat geschrieben: Mi 15 Mai, 2024 08:35

Wenn ein AF den Fokus auf die Augen einer sich nähernden Person halten kann, kann man ihn auch für Aufnahmen nutzen.
Mittlerweile sind AF in diesem Fall manueller Fokusierung sogar überlegen.
Mit Blackmagic URSA Cine 12K?
iasi hat geschrieben: Di 14 Mai, 2024 08:00 Die Cine 12k lässt es an kaum etwas fehlen (eND, nutzbarer AF).
?
Die erste Frage wird doch durch die zweite beantwortet.

BMD hat noch keinen für Aufnahmen nutzbaren AF - ebensowenig wie eND.

Aber gerade bei AF geht aktuell technisch schnell voran.



iasi
Beiträge: 25134

Re: Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!

Beitrag von iasi »

Scheinbar ist es mit der URSA Cine 12K nicht anders als mit der URSA Cine 17K:

Man muss darauf warten, dass man sie auch mal in den Händen halten kann oder zumindest von anderen lesen oder hören kann, die die URSA Cine 12K nutzen konnten.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Eckpunkte einer neuen Filmförderung: mehr Kreativität, weniger Bürokratie?
von markusG - Mi 23:31
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von Bluboy - Mi 23:27
» Werbung - es geht auch gut ;) Sammelthread
von Skeptiker - Mi 23:08
» Erste Alpha von Runway Gen-3 vorgestellt - KI-Videogenerator mit Weltmodell
von macaw - Mi 22:05
» Welches Picture Profil beim Filmen im Dunkeln ? FX3
von Bildlauf - Mi 21:17
» AI Produktion in Deutschland - rechtliche Situation.
von Frank Glencairn - Mi 21:01
» Camera Rig, wo sind die Mikrofone?
von Doc Brown - Mi 20:20
» Google DeepMind wird Videos mit automatisch erzeugter Tonspur unterlegen
von Frank Glencairn - Mi 20:18
» ARRI ALEXA Mini vs Panasonic GH7: ARRI LogC3 im ersten Praxis-Vergleich
von Darth Schneider - Mi 18:09
» Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...
von iasi - Mi 14:36
» Alien: Romulus - Teaser Trailer online - produziert von Ridley Scott, gedreht auf Alexa 35
von Frank Glencairn - Mi 14:09
» Berechnung Zoom durch Post-Crop
von Franz86 - Mi 13:21
» Microsoft und Qualcomm patzen bei der KI-ARM-Windows Einführung
von slashCAM - Mi 12:09
» Professionelles Anfänger Tutos für FCP
von Axel - Mi 10:50
» Visual Effects von Airbender in Resolve
von Frank Glencairn - Mi 9:52
» Filmlook? Wie Regie und Kamera zusammenarbeiten sollten! Mit Hannu Salonen
von Nigma1313 - Mi 9:41
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Mi 9:39
» Was hörst Du gerade?
von pillepalle - Mi 8:11
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Bildlauf - Di 23:06
» Icon Pro Audio stellt drahtloses AirMic Pro Smart Microphone System vor
von Blackbox - Di 22:03
» Fujinon MK mittels Clear Image Zoom an FX 6
von Pianist - Di 13:31
» Adobe - neue Nutzungsrechte: unbegrenzter Datenzugriff
von Alex - Di 12:33
» Kafka - Ein Bericht für eine Akademie
von Darth Schneider - Di 5:56
» BMD Video Assist Kompatiblität?
von klusterdegenerierung - Mo 22:20
» Panasonic GH7 - Sensor-Bildqualität, Rolling Shutter, Dynamik - V-Log oder LogC?
von roki100 - Mo 20:47
» DVR - nützliche Kürzel für deutsche Tastaturen
von Frank Glencairn - Mo 20:25
» !!BIETE!! Sony FS700 inkl. 4K Raw update & viel Zubehör
von klusterdegenerierung - Mo 11:11
» Scavenger Hunt - A Star Wars Fan Tale
von Hranimator - Mo 10:41
» Panasonic LUMIX GH7 - internes ProRes RAW und 32Bit Float Audio-Aufzeichnung
von cantsin - Mo 9:57
» KI verschlimmbessert Hollywood-Klassiker für neue 4K-Versionen
von CineMika - Mo 4:24
» N-RAW, BRAW, cDNG in FCP without transcoding
von Darth Schneider - So 19:55
» Zoom F8..... Hacks, Zubehör, Tricks......
von TomStg - So 18:51
» Immerwieder Audiotrack Probleme
von Frank Glencairn - So 15:52
» was bedeutet dieser Prompt
von rhinewine - So 14:54
» Nikon Z8 Verbindung zu DJI RS4
von Bergspiel - So 13:18