slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von slashCAM » Di 01 Sep, 2020 21:18


Nun ist es endlich nach 2 Jahren wieder soweit, dass Nvidia eine komplett runderneuerte GPU Architektur für Desktops vorstellt.



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
News: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt




Jost
Beiträge: 1612

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Jost » Di 01 Sep, 2020 23:50

Nvidia hat zeitgleich auch Cuda 11 angekündigt.
https://developer.nvidia.com/blog/cuda- ... -revealed/

Wenn ich es recht verstanden habe, werden die nun leistungsfähigeren Tensor-Cores einbezogen. Es scheint so, als würde die Hardware besser von der Software unterstützt.




freezer
Beiträge: 2202

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von freezer » Mi 02 Sep, 2020 10:45

Soweit ich das gelesen habe, liegt der höhere Stromverbrauch auch am neuen Grafikspeicher GDDR6X, der bei der 3090 mit 24 GB auf rund 60 Watt geschätzt wird.
HBM2E war Nvidia wohl zu teuer.

Zum Stromverbrauch siehe auch das Whitepaper von Micron:
white-paper/high_performance_memory_white_paper.pdf
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Frank Glencairn
Beiträge: 12320

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 02 Sep, 2020 11:30

Stromverbrauch - im Ernst?

Jetzt mal ehrlich, von wie viel Cent in der Stunde reden wir hier eigentlich?




TomStg
Beiträge: 2266

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von TomStg » Mi 02 Sep, 2020 12:47

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 11:30
Stromverbrauch - im Ernst?

Jetzt mal ehrlich, von wie viel Cent in der Stunde reden wir hier eigentlich?
Den Umweltfetischisten geht es ja bekanntermaßen absolut nicht ums Geld, siehe deutsche Spitzenstellung der Strompreise infolge der Energiewende, sondern um das böse CO2. Allerdings spielt auch dieses Betrachtungsweise so gut wie keine Rolle im Vergleich zu einer Runde der Waschmaschine oder des Geschirrspülers.




freezer
Beiträge: 2202

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von freezer » Mi 02 Sep, 2020 12:47

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 11:30
Stromverbrauch - im Ernst?

Jetzt mal ehrlich, von wie viel Cent in der Stunde reden wir hier eigentlich?
Niemand. Hier geht es um die Wärmeabgabe.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




rush
Beiträge: 10900

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rush » Mi 02 Sep, 2020 13:25

Sehr interessant scheint auch die durchgesickerte RTX3070 Ti zu sein, wenn man Lenovos Ankündigung glauben schenken darf:

Dort ist die 3070 mit 16GB VRAM aufgetaucht - also der doppelten Menge an VRAM gegenüber der Stock-RTX3070

https://www.pcgameshardware.de/Nvidia-A ... t-1357337/
keep ya head up




MrMeeseeks
Beiträge: 1096

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von MrMeeseeks » Mi 02 Sep, 2020 14:09

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 11:30
Stromverbrauch - im Ernst?

Jetzt mal ehrlich, von wie viel Cent in der Stunde reden wir hier eigentlich?
Wenige Cent und eigentlich auch nicht relevant im Desktop-Bereich, zumal die Karten ohnehin sparsam sind im Idle.

Wichtig ist es aber für die kommenden Notebook Varianten und entsprechenden mobilen Workstations.




Frank Glencairn
Beiträge: 12320

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 02 Sep, 2020 15:56

freezer hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 12:47

Niemand. Hier geht es um die Wärmeabgabe.
Solange wir in einem Land mit 8 Monaten Heizperiode leben,
ist mir die Wärmeabgabe genauso egal wie der Stromverbrauch :D

MrMeeseeks hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 14:09

Wichtig ist es aber für die kommenden Notebook Varianten und entsprechenden mobilen Workstations.
Es gibt halt ein gewisses physikalisches Verhältnis zwischen Leistung und Verbrauch, wer die Leistung braucht, der lebt halt damit, nicht 8 Stunden im Auto, 8K Material in Echtzeit und Vollauflösung bearbeiten zu können, und wer 8 Stunden im Auto arbeiten muß, für den ist so ein Bolide halt nix, der kauft sich dann halt ein Sparbrötchen.

Persönlich würde ich sowieso nie unterwegs am Rechner arbeiten wollen. Wenn ich den Laptop irgendwohin mit nehme dann fürs Hotel, oder ans Set, wo Strom sowieso kein Thema ist. Aber ich weiß, es gibt ne Menge Leute die das gerne machen - jedem das seine, gibt ja genug Auswahl.

Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Mi 02 Sep, 2020 16:07, insgesamt 1-mal geändert.




MK
Beiträge: 1440

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von MK » Mi 02 Sep, 2020 16:02

TomStg hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 12:47
Allerdings spielt auch dieses Betrachtungsweise so gut wie keine Rolle im Vergleich zu einer Runde der Waschmaschine oder des Geschirrspülers.
Oder 100 Kilometer mit dem E-Auto, da kann ich die Karte stattdessen 3 Tage auf Volllast laufen lassen ;-)




markusG
Beiträge: 1323

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von markusG » Mi 02 Sep, 2020 16:21

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 15:56
Solange wir in einem Land mit 8 Monaten Heizperiode leben,
ist mir die Wärmeabgabe genauso egal wie der Stromverbrauch :D
Spätestens wenn die Mühle den Lüfter hochdrehen muss wird dir die Wärmeabgabe nicht mehr egal sein^^ erst recht nicht bei Multi-GPU-Setups.




rush
Beiträge: 10900

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rush » Mi 02 Sep, 2020 16:24

markusG hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 16:21

Spätestens wenn die Mühle den Lüfter hochdrehen muss wird dir die Wärmeabgabe nicht mehr egal sein^^ erst recht nicht bei Multi-GPU-Setups.
Im Winter kann das doch ganz praktisch sein - kann man direkt auf die reguläre Heizung verzichten.
Und niemand zwingt einen ja den PC in denselben Raum der Nutzung zu stellen.
keep ya head up




Frank Glencairn
Beiträge: 12320

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 02 Sep, 2020 16:26

markusG hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 16:21

Spätestens wenn die Mühle den Lüfter hochdrehen muss wird dir die Wärmeabgabe nicht mehr egal sein^^ erst recht nicht bei Multi-GPU-Setups.
Weil?




freezer
Beiträge: 2202

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von freezer » Mi 02 Sep, 2020 16:32

Hab vor Jahren einem Kollegen fürs 3D-Rendering einen luftgekühlten Rechner mit 4x GTX780 gebaut, Netzteil mit 1.500 Watt. Wasserkühlung wollte er aus Kostengründen nicht (verständlich, weil in der Wärmeleistungs-Liga wird's echt teuer).Wenn das Ding unter Volllast renderte, dann war der Ausstoß hinten wie bei einem Heißluftfön. Im Winter fanden es die Kollegen im shared Workspace noch nett - im Sommer nicht mehr :-D
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




markusG
Beiträge: 1323

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von markusG » Mi 02 Sep, 2020 16:39

Frank Glencairn hat geschrieben:
Weil?
Lautstärke. Laute Lüfter am Arbeitsplatz sind jetzt nicht so prickelnd.




Frank Glencairn
Beiträge: 12320

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 02 Sep, 2020 17:01

Stört mich persönlich jetzt nicht so.
Wobei ich die Workstations hier schon so gebaut hab, daß die entsprechend beatmet sind.
Von der RTX 2080Ti höre ich nur höchst selten was, die geht kaum mal über 80 Grad, CPU sowieso nicht, der Noctura ist ja recht leise. Das lauteste dürften die beiden RAIDs sein. Aber wie schon gesagt, ich bin da sowieso nicht empfindlich.




klusterdegenerierung
Beiträge: 18392

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 02 Sep, 2020 18:20

Interessiert eigentlich niemanden mehr der Preis?
700-1000€ für eine Graka, da hat man damals einen Rechnern dazu bekommen.

Mal im Ernst, was sollen diese absurden Preise, das ist doch nicht mehr normal?
Ich fand vor Jahren schon 500€ für irgendeine 80er die ich gekauft habe viel zu viel.

Meine 1080 EVGA hab ich mir gebraucht für 350€ gekauft, auch das fand ich schon ganz schön happig!
Ausserdem ist das Alu Case fies grünstichig, hätte man mit einer gtx640 besser hin bekommen.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




rdcl
Beiträge: 1287

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Mi 02 Sep, 2020 18:28

Die Preise sind durchgehend niedriger als bei der 2000er Serie. Teilweise sogar deutlich. Auch die 3090, die ja als Titan-Nachfolger kommt, ist viel günstiger als die Titans. Wer sich über GraKa-Preise beschweren will, kann sich ja mal die Qattros anschauen.




rdcl
Beiträge: 1287

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Mi 02 Sep, 2020 18:31

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 17:01
Stört mich persönlich jetzt nicht so.
Wobei ich die Workstations hier schon so gebaut hab, daß die entsprechend beatmet sind.
Von der RTX 2080Ti höre ich nur höchst selten was, die geht kaum mal über 80 Grad, CPU sowieso nicht, der Noctura ist ja recht leise. Das lauteste dürften die beiden RAIDs sein. Aber wie schon gesagt, ich bin da sowieso nicht empfindlich.
Ist bei mir auch so. Das lauteste ist das Raid. Wenn ich mich entscheiden muss habe ich auch lieber einen schnellen Rechner als einen leisen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 18392

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 02 Sep, 2020 18:32

rdcl hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 18:28
Die Preise sind durchgehend niedriger als bei der 2000er Serie. Teilweise sogar deutlich. Auch die 3090, die ja als Titan-Nachfolger kommt, ist viel günstiger als die Titans. Wer sich über GraKa-Preise beschweren will, kann sich ja mal die Qattros anschauen.
Ich sprach dann auch eher von Zeiten ohne eine Tausend davor, eher ab 600er.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




rdcl
Beiträge: 1287

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Mi 02 Sep, 2020 18:37

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 18:32
rdcl hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 18:28
Die Preise sind durchgehend niedriger als bei der 2000er Serie. Teilweise sogar deutlich. Auch die 3090, die ja als Titan-Nachfolger kommt, ist viel günstiger als die Titans. Wer sich über GraKa-Preise beschweren will, kann sich ja mal die Qattros anschauen.
Ich sprach dann auch eher von Zeiten ohne eine Tausend davor, eher ab 600er.
Wie gesagt, du bekommst jezt wesentlich mehr Leistung für weniger Geld. Dass die Karten am oberen Ende teurer sind als früher liegt vielleicht daran, dass die komplette Technologie neu ist und 24Gb Speicher mit drauf sind. Aber eine Karte für 600€ von heute bietet wesentlich mehr Power als eine für 600€ von damals. Die angekündigte RTX3070 soll für 500$ zu haben sein und schlägt (zumindest laut NVidia) eine RTX2080ti. Es ist ja nicht so als gäbe es nur noch teure Karten. Die Palette ist so groß, da sollte wirklich für jeden was dabei sein.




klusterdegenerierung
Beiträge: 18392

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 02 Sep, 2020 18:44

rdcl hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 18:37
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 18:32


Ich sprach dann auch eher von Zeiten ohne eine Tausend davor, eher ab 600er.
Wie gesagt, du bekommst jezt wesentlich mehr Leistung für weniger Geld. Dass die Karten am oberen Ende teurer sind als früher liegt vielleicht daran, dass die komplette Technologie neu ist und 24Gb Speicher mit drauf sind. Aber eine Karte für 600€ von heute bietet wesentlich mehr Power als eine für 600€ von damals. Die angekündigte RTX3070 soll für 500$ zu haben sein und schlägt (zumindest laut NVidia) eine RTX2080ti. Es ist ja nicht so als gäbe es nur noch teure Karten. Die Palette ist so groß, da sollte wirklich für jeden was dabei sein.
Mit 600 meinte ich die 600er Serie, nicht 600€ :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




markusG
Beiträge: 1323

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von markusG » Mi 02 Sep, 2020 21:35

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 18:20
Interessiert eigentlich niemanden mehr der Preis?
700-1000€ für eine Graka, da hat man damals einen Rechnern dazu bekommen.
Warte erstmal ab...entweder greift man bei Geldmangel zu der Vorgängergeneration, oder wartet auf die Einstiegsmodelle.

rdcl hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 18:31
Wenn ich mich entscheiden muss habe ich auch lieber einen schnellen Rechner als einen leisen.
Meine letzte Kaufentscheidung war Explizit auf einen MIttelweg ausgelegt. D.h. schnell genug für den täglichen Einsatz, aber gleichzeitig gut zu kühlen (mit ordentlich Puffer für heiße Sommermonate). Leider waren damals große, leise Lüfter bzw. deren Einplanung bei den Gehäuseherstellern eher noch exotisch, und meine Grafikkarte (zZt. GTX780) kannte noch keinen Semi-Passiven Betrieb. Klar wenn nur gerendert wird kann einem die Lautstärke quasi egal sein - aber gerade wenn ich mit Sound arbeite will ich nichts vom PC hören. Darüber hinaus finde ich es störend wenn die Lüfter im Studio aufdrehen nur weil einige gerade rendern usw. - das ist immerhin auch ein Stressfaktor. Leistung um jeden Preis sehe ich da eher in Renderfarmen, die eh abgeschottet sind.

Übrigens...gibt wohl einige RAIDs btw. NAS die gut laut werden, bei denen es dann entsprechende Mods gibt:
https://idomix.de/synology-diskstation- ... r-tauschen




rdcl
Beiträge: 1287

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Mi 02 Sep, 2020 21:47

markusG hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 21:35
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 18:20
Interessiert eigentlich niemanden mehr der Preis?
700-1000€ für eine Graka, da hat man damals einen Rechnern dazu bekommen.
Warte erstmal ab...entweder greift man bei Geldmangel zu der Vorgängergeneration, oder wartet auf die Einstiegsmodelle.

rdcl hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 18:31
Wenn ich mich entscheiden muss habe ich auch lieber einen schnellen Rechner als einen leisen.
Meine letzte Kaufentscheidung war Explizit auf einen MIttelweg ausgelegt. D.h. schnell genug für den täglichen Einsatz, aber gleichzeitig gut zu kühlen (mit ordentlich Puffer für heiße Sommermonate). Leider waren damals große, leise Lüfter bzw. deren Einplanung bei den Gehäuseherstellern eher noch exotisch, und meine Grafikkarte (zZt. GTX780) kannte noch keinen Semi-Passiven Betrieb. Klar wenn nur gerendert wird kann einem die Lautstärke quasi egal sein - aber gerade wenn ich mit Sound arbeite will ich nichts vom PC hören. Darüber hinaus finde ich es störend wenn die Lüfter im Studio aufdrehen nur weil einige gerade rendern usw. - das ist immerhin auch ein Stressfaktor. Leistung um jeden Preis sehe ich da eher in Renderfarmen, die eh abgeschottet sind.

Übrigens...gibt wohl einige RAIDs btw. NAS die gut laut werden, bei denen es dann entsprechende Mods gibt:
https://idomix.de/synology-diskstation- ... r-tauschen
Ist natürlich nur meine persönliche Vorliebe, aber ich gewichte Schnelligkeit vs. Lautstärke mit ungefähr 100 zu 0. Es interessiert mich null wie laut der Rechner ist. Wenn ich einen Rechner baue geht es nur um Rechenpower und natürlich den Preis der Komponenten. Mein Rechner wird beim Rendern auch ziemlich laut, mit insgesamt 6 Gehäuselüftern und rieisgem CPU-Kühler. Aber das stört mich nicht. Im Gegenteil. Das Ding soll so schnell rechnen wie nur möglich.
Mittlerweile steht der Rechner aber sowieso in einem separaten Raum in der Wand. Damit hat sich das Thema eh erledigt.
Aber wenn mich die Lautstärke stören würde, würde ich einfach auf Wasserkühlung umsteigen.

Bei meinem Raid sind es die Platten selbst die man hört. SSD-Only ist bei 40 TB doch noch zu teuer.




Rick SSon
Beiträge: 970

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Rick SSon » Mi 02 Sep, 2020 23:26

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 18:32
rdcl hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 18:28
Die Preise sind durchgehend niedriger als bei der 2000er Serie. Teilweise sogar deutlich. Auch die 3090, die ja als Titan-Nachfolger kommt, ist viel günstiger als die Titans. Wer sich über GraKa-Preise beschweren will, kann sich ja mal die Qattros anschauen.
Ich sprach dann auch eher von Zeiten ohne eine Tausend davor, eher ab 600er.
ja, es gab auch mal brötchen für 6 pfennige...

Ich findse im Vergleich zu den letzten Jahren echt billig. Wenn ich bedenke, dass ich mich gefreut habe meine 1080ti unter 900€ geschossen zu haben, dann is die 3080 doch nen schnapper. Bin allerdings gespannter ob diesmal von AMD was richtig Schnelles kommt. Supporte lieber die CEO-Frau, statt den selbstdarstellerischen Lederjackenmann :D Fürs abendliche Gaming sollte dank HDMI 2.1 auch gsync/vsync endlich egal sein. Und ich wollte sowieso endlich mal nen OLED Display :)




klusterdegenerierung
Beiträge: 18392

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 02 Sep, 2020 23:34

Rick SSon hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 23:26
ja, es gab auch mal brötchen für 6 pfennige...
Wenn Du schon so ein Beispiel aufmachst, dann ziehe auch eine derartige Karte zum Vergleich heran, dann funktioniert der Vergleich wenigstens!

Nvidia zielt mit der Geforce GTX 680 auf Spieler, die extrem viel Leistung wünschen, aber auch bereit sind dafür entsprechend zu zahlen: Mit rund 500 Euro kostet die Geforce GTX 680 etwa genausoviel wie die direkte Konkurrenz.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Rick SSon
Beiträge: 970

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Rick SSon » Mi 02 Sep, 2020 23:41

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 23:34
Rick SSon hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 23:26
ja, es gab auch mal brötchen für 6 pfennige...
Wenn Du schon so ein Beispiel aufmachst, dann ziehe auch eine derartige Karte zum Vergleich heran, dann funktioniert der Vergleich wenigstens!

Nvidia zielt mit der Geforce GTX 680 auf Spieler, die extrem viel Leistung wünschen, aber auch bereit sind dafür entsprechend zu zahlen: Mit rund 500 Euro kostet die Geforce GTX 680 etwa genausoviel wie die direkte Konkurrenz.
Worauf willst du hinaus? Änderts was, dass du es teuer findest? :D Es is, wie's is, take it or leave it.




klusterdegenerierung
Beiträge: 18392

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 02 Sep, 2020 23:45

Ja es ändert das es nicht stimmt das sie schon immer so teuer waren, wie ich gesagt habe.
Aber wenn man immerzu eine Serie vorher zum Vergleich heran zieht, wovon ich aber nicht gesprochen habe, dann ist es klar das die neue nicht teuer ist.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von klusterdegenerierung am Mi 02 Sep, 2020 23:45, insgesamt 1-mal geändert.




MrMeeseeks
Beiträge: 1096

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von MrMeeseeks » Mi 02 Sep, 2020 23:45

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 18:44
rdcl hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 18:37


Wie gesagt, du bekommst jezt wesentlich mehr Leistung für weniger Geld. Dass die Karten am oberen Ende teurer sind als früher liegt vielleicht daran, dass die komplette Technologie neu ist und 24Gb Speicher mit drauf sind. Aber eine Karte für 600€ von heute bietet wesentlich mehr Power als eine für 600€ von damals. Die angekündigte RTX3070 soll für 500$ zu haben sein und schlägt (zumindest laut NVidia) eine RTX2080ti. Es ist ja nicht so als gäbe es nur noch teure Karten. Die Palette ist so groß, da sollte wirklich für jeden was dabei sein.
Mit 600 meinte ich die 600er Serie, nicht 600€ :-)
Die 680 hat 499$ gekostet, die 3080 jetzt 699$.


Mal davon abgesehen dass der Preis gerechtfertig ist, fallen für Nvidia wesentlich höhere Kosten an. Die Chips haben viel komplexere Strukturen, sind schwerer herzustellen und der Ausschuss ist größer.

Das Gehalt der Mitarbeiter ist gestiegen, es wurden mehr Experten eingestellt für die Erstellung wesentlich komplexere Architekturen.
Dazu sind die Kühler wesentlich hochwertiger geworden, auch da steckt Forschung drin. Die ganze neue Software die entwickelt wird usw.

Bedenkt man diese Faktoren dann sind ist die kommende 3000er Karten wohl die günstigsten seit langer Zeit. Der letzte Sprung an Leistung dieser Größenordnung ist über 16 Jahre her.




klusterdegenerierung
Beiträge: 18392

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 02 Sep, 2020 23:47

Stimmt, 700-1000€ ist das gleiche wie 500€.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Starshine Pictures
Beiträge: 2550

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Starshine Pictures » Do 03 Sep, 2020 00:07

Glaub da wird es mal Zeit Ende des Jahres meinen i7 3770K + GTX 1060 gegen einen 4000er AMD + RTX 3070 zu tauschen. Auch wenn ich zur Zeit nix mit Filmen und Editing am Hut habe, für den Flight Simulator 2020 wirds richtig cool 😋

Grüsse, Stephan
www.stephanlist.com
*Aktuell in Vaterschaftspause*




rush
Beiträge: 10900

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rush » Do 03 Sep, 2020 03:19

Der macht bereits auf einen 3000er Ryzen nebst betagter GTX1070 durchaus Laune... Aber die GraKa läuft laut Taskmanager im Gegensatz zum 3900x tatsächlich fast konstant unter Volllast - da dürften neue Generation sicherlich deutlich mehr bringen:

https://www.pcgameshardware.de/Microsof ... 1356467/2/

Demnach scheint der FS2020 aktuell noch nicht ideal auf x beliebige Kerne zu skalieren - da bringt vielleicht ein künftiges Update Besserung.


Beinahe ebenfalls wichtig: Den Content idealerweise auf eine SSD installieren damit sich die Ladezeiten im Rahmen halten.
keep ya head up




rdcl
Beiträge: 1287

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Do 03 Sep, 2020 05:53

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 23:34
Rick SSon hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 23:26
ja, es gab auch mal brötchen für 6 pfennige...
Wenn Du schon so ein Beispiel aufmachst, dann ziehe auch eine derartige Karte zum Vergleich heran, dann funktioniert der Vergleich wenigstens!

Nvidia zielt mit der Geforce GTX 680 auf Spieler, die extrem viel Leistung wünschen, aber auch bereit sind dafür entsprechend zu zahlen: Mit rund 500 Euro kostet die Geforce GTX 680 etwa genausoviel wie die direkte Konkurrenz.
499€ ist auch der Preis der RTX3070, die ein Vielfaches der Leistung einer 680 bringt und wesentlich teurere Komponenten verbaut hat.




Frank Glencairn
Beiträge: 12320

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Frank Glencairn » Do 03 Sep, 2020 07:49

MrMeeseeks hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 23:45

Mal davon abgesehen dass der Preis gerechtfertig ist, fallen für Nvidia wesentlich höhere Kosten an. Die Chips haben viel komplexere Strukturen, sind schwerer herzustellen und der Ausschuss ist größer.
Das Gegenteil ist der Fall. Die Karten sind so billig, weil Samsung weniger Ausschuss hat.

Und ja - ich hab billig gesagt. Wenn man bedenkt, daß wir hier von Karten aus der dritten Klasse reden, die schneller sind als die Flaggschiffe der letzten Generation, sind die tatsächlich billig.




klusterdegenerierung
Beiträge: 18392

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 03 Sep, 2020 08:57

rdcl hat geschrieben:
Do 03 Sep, 2020 05:53
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 23:34


Wenn Du schon so ein Beispiel aufmachst, dann ziehe auch eine derartige Karte zum Vergleich heran, dann funktioniert der Vergleich wenigstens!

Nvidia zielt mit der Geforce GTX 680 auf Spieler, die extrem viel Leistung wünschen, aber auch bereit sind dafür entsprechend zu zahlen: Mit rund 500 Euro kostet die Geforce GTX 680 etwa genausoviel wie die direkte Konkurrenz.
499€ ist auch der Preis der RTX3070, die ein Vielfaches der Leistung einer 680 bringt und wesentlich teurere Komponenten verbaut hat.
Ach, jetzt sind wir plötzlich bei AMD? ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» "Komm und sieh" - auf BD
von Darth Schneider - So 6:06
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 1:47
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 1:32
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Sa 23:56
» Zeitdauer aller existierenden Filmclips von Projekt addieren (mit Prelude möglich?)
von klusterdegenerierung - Sa 23:17
» Osmo Pocket - Präzise Steuerung in der Mimo App
von suchor - Sa 19:31
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von nicecam - Sa 18:53
» Streaming-Hardware, was jetzt kaufen?
von prime - Sa 17:55
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von klusterdegenerierung - Sa 16:55
» RØDE Vlogger Kits für Smartphone-Filmemacher
von Sammy D - Sa 16:43
» Brand in ChipFabrik: Keine HighEnd Audio Geräte mehr?
von ruessel - Sa 15:07
» instagram zickt beim video upload.
von Cinemator - Sa 14:12
» Arte: Dokumentarfilm über Islam
von roki100 - Sa 14:01
» 1080 HDMI to 2K SDI ?
von prime - Sa 13:18
» ND Filter Look
von Jörg - Sa 12:58
» Vorher gefilmte leere Szene von Szene mit Handlung abziehen?
von MichaelQuack - Sa 12:39
» Standarddauer für Standbilder verlängern
von Jott - Sa 12:07
» Photokina 2022 auch abgesagt - ohne weiteren Termin
von ruessel - Sa 11:05
» Aktuelle Black Friday, Cyber Monday und andere Rabatt-Angebote für Filmer 2020
von Axel - Sa 9:24
» HD Schnittlaptop bis 500 Euro
von 3Dvideos - Sa 9:24
» Corona Luftreiniger, Maskenreiniger DIY
von Darth Schneider - Sa 4:57
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von iasi - Fr 21:57
» Wie wichtig ist Quicksync?
von TheBubble - Fr 21:56
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Fr 20:58
» Klassische VJ-Kamera (Sony) oder Blackmagic Pocket Cinema Camera 4k?
von Darth Schneider - Fr 20:24
» Pixco Speed Booster für Minolta MD Objektiv auf Fujifilm X in OVP.
von srone - Fr 17:40
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von motiongroup - Fr 17:28
» Actioncam und Proberaummitschnitt: Video und Audio asynchron
von carstenkurz - Fr 14:28
» 10 Bit HDR Dolby Vision Videofiles von iPhone 12 auf Mac/PC übertragen
von Jott - Fr 13:42
» FiLMiC Pro jetzt auch mit 10-Bit-Dolby Vision HDR auf 12er iPhones
von scrooge - Fr 12:24
» Blender 2.91 online
von roki100 - Fr 12:04
» Neue Firmware für DJI RS 2 und RSC 2 Gimbals bringt Unterstützung für neue Kameras
von slashCAM - Fr 10:15
» Samuel L. Jackson: "Enslaved - Auf den Spuren des Sklavenhandels"
von Darth Schneider - Fr 5:40
» Günstige gute cam für foto/video
von roki100 - Fr 1:02
» Effekt über mehrere Spuren in PP
von Jörg - Do 23:57
 
neuester Artikel
 
MacBook Pro 13

Wir erkunden weiter das neue Apple MacBook Pro 13 mit Apple-Silicon in der größeren Ausbauvariante mit 16GB geteiltem Speicher. Diesmal schauen wir uns die Schnittperformance von Videomaterial in Auflösungen zwischen 4K-12K in FCP, DaVinci Resolve und Premiere Pro an. Hier unsere aktuelle Macbook Pro M1 Bestandsaufnahme mit teilweise überraschenden Ergebnissen... weiterlesen>>

Aktuelle Black Friday, Cyber Monday und andere Rabatt-Deals

Jetzt ist wieder die Zeit der Schnäppchen in Tradition des amerikanischen "Black Fridays" gestartet, die auch schon Wochen davor und danach um das eigentliche Datum - dieses Mal der 27.11.2020 - andauert. Deswegen haben wir - wie schon wie die letzten Jahre - wieder unsere Übersicht attraktiver "Black Friday" bzw "Cyber Monday" Deals plus aktuelle andere Rabatt- bzw. Cashback-Aktionen für Euch zusammengestellt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...