ruessel
Beiträge: 7101

DJI Pocket 2

Beitrag von ruessel » Di 20 Okt, 2020 15:14

Ich sehe nix, was mich updaten lässt.....

https://www.dji.com/de/products/compari ... oduct-page



Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




cantsin
Beiträge: 8704

Re: DJI Pocket 2

Beitrag von cantsin » Di 20 Okt, 2020 15:33

ruessel hat geschrieben:
Di 20 Okt, 2020 15:14
Ich sehe nix, was mich updaten lässt.....

https://www.dji.com/de/products/compari ... oduct-page
Der Sensor ist größer, das Objektiv weitwinkliger - und es gibt HDR-Videoaufnahmemodi in 2.7K und FHD. Wenn die 10bittig sind, wäre das ein Killerfeature...

Und in dem Influencer-Video klingt das DJI-Wireless Mic ziemlich gut.
Zuletzt geändert von cantsin am Di 20 Okt, 2020 15:39, insgesamt 2-mal geändert.




ruessel
Beiträge: 7101

Re: DJI Pocket 2

Beitrag von ruessel » Di 20 Okt, 2020 15:34

Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 7101

Re: DJI Pocket 2

Beitrag von ruessel » Di 20 Okt, 2020 15:35

HDR-Videoaufnahmemodi
HDR wird doch erst später festgelegt, beim exportieren......
das Objektiv weitwinkliger
Sehe ich eher als Nachteil an.
Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




nicecam
Beiträge: 2017

Re: DJI Pocket 2

Beitrag von nicecam » Di 20 Okt, 2020 15:38

Ach, ich werde mit meiner OSMO 1 auch lange noch glücklich sein. :-)
Gruß Johannes




ruessel
Beiträge: 7101

Re: DJI Pocket 2

Beitrag von ruessel » Di 20 Okt, 2020 15:38

Bin gespannt, der Ton klingt immer noch seltsam "Stereo".
Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von slashCAM » Di 20 Okt, 2020 16:33


Mt dem DJI Pocket 2 stellt DJI den Nachfolger seines populären Mini-Gimbals Pocket Osmo vor. M Vergleich zum Vorgänger verfügt der neue Pocket 2 über einen größeren Sens...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe




iasi
Beiträge: 16609

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von iasi » Di 20 Okt, 2020 18:56

Eine eher mittelmäßige Handy-Cam am Stock.
Dafür ist sie aber reichlich teuer. Schließlich bieten Telefone mittlerweile mehrere Kameras.

Relativ teures Spielzeug.




0v3
Beiträge: 3

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von 0v3 » Di 20 Okt, 2020 21:31

Für mich eine wahre Freude :-)
Etwas weitwinkliger und das wichtigste: raw bei motion timelapse!
Wenn dabei die quali halbwegs passt, ist mir alles andere fast egal!

Ist da jetzt WLAN schon on board?




Valentino
Beiträge: 4765

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von Valentino » Mi 21 Okt, 2020 00:10

iasi hat geschrieben:
Di 20 Okt, 2020 18:56
Eine eher mittelmäßige Handy-Cam am Stock.
Dafür ist sie aber reichlich teuer. Schließlich bieten Telefone mittlerweile mehrere Kameras.

Relativ teures Spielzeug.
Hast du schon mal etwas länger mit einem Smartphone an einem Gimble oder Stick gedreht?
Auch oder gerade wegen dem Display und der Stabilisierung hat so ein Aufbau seine Grenze:
- Die Kamera ist immer sehr stark von der eigentlichen Drehachse entfernt. Das fällt mir gerade bei Schwenks recht deutlich ins Auge.
- Mit der Kamera dreht sich auch das Handy, da hilft auch das beste OLED Display nicht, man muss sich teilweise extrem verdrehen und eben recht blind fokussieren.
- Auch wenn die ganzen Smartphones schon eine recht gute Stabilisierung haben, die von von der Pocket 1 war schon deutlich besser.
- Das ganze Zubehör, wie z. B. die magnetischen Filter und der Joystick gibt es nur mit Gimble und die sind meist deutlich größer und schwerer.
- Die meisten Smartphone Gimbles müssen nach dem Auspacken fast immer wieder neu kalibriert werden.
- Die Datenraten der Smartphones geht selten über 50Mbit, da sind die 100Mbit bei HD bzw. 2,7 eine echte Verbesserung.
Wenn die jetzt endlich noch den H265 Codec implementiert haben und im HDR-Modus 10bit 4:2:0 ist die Pocket 2 gekauft.
- Die Pocket-Serie ist auch ohne Smartphone zu bedienen und schreibt auf Speicherkarten. Einige Geräte haben einen recht limitieren internen Speicher, der dazu meist noch von Apps, Offline-Karten und anderen Medien belagert wird.

Klar es ist keine RED Dragon, aber das ist nicht der Kundenkreis und damit auch eigentlich gar nicht dein Bereich ;-)
Neben den üblichen Verdächtigen wie Influencern oder Doku-Teams, die "verdeckt" arbeiten müssen oder eben Hobbyisten die gerne mal ein paar kurze Urlaubsvideos drehen.
Ganz ehrlich mit einem HDR/Log-Modus kann die Kamera recht gut mit einer R1 MX mithalten, hat am Ende auch so um 10-12 Blenden, kostet nur ein Bruchteil, hat die Optik und Akku schon inkludiert und passt endlich auch in den Fußraum eines PKWs.

Also am Ende doch die perfekte Kamera für dich ;-)
Ach misst die kann ja nur RAW-Foto, damit geht die Pocket2 so was von gar nicht klar. Da verliert man sich besser in seitenlangen Diskussionen über irgendwelche RAW-Formate und zählt gelangweilt Pixel bevor nur eine Sekunden sinnvoller Inhalt entstanden ist. Hast du eigentlich mal ein Show-Reel, das letzte Werk das ich von dir "sogar" auf großer Leinwand bewundern durfte ist auch schon über 6 Jahre her.
Ach und bevor du zum Gegenangriff startest, ich bin unbewaffnet in der Hinsicht und an der Stelle der Gastrohkritiker der eher selten kocht ;-)




Darth Schneider
Beiträge: 7029

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von Darth Schneider » Mi 21 Okt, 2020 07:50

Ich finde das Teil auch sehr cool, wie teuer wird das denn sein ?
Eigentlich auch egal, die Osmo Pocket 1 gibts ja jetzt schon für 200 €...
War mir am überlegen einen grossen Gimbal für die Pocket 4K zu kaufen...jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, warum auch ?
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Cinealta 81
Beiträge: 491

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von Cinealta 81 » Mi 21 Okt, 2020 18:32

Am Ende des Tages, könnte es noch dicker kommen:

https://www.sueddeutsche.de/digital/iph ... -1.5085302

Hier in der Bay-Area haben viele (ehemalige High-End-Apologeten) die kommerzielle Smartphone-Filmerei entdeckt. Weil...die Kohle - sowohl die eigene, als auch die der jeweiligen Kunden - alle ist.

Ich kenne zwei Brüder, die zu Beginn der Covid-Krise ihre 150.000 USD gear verkauft haben und seitdem mit Smartphones und SP-Gimbals unterwegs sind. Sie arbeiten nun für 300-600 USD pro Auftrag, aber sie überleben. Nicht einfach bei Mieten von mindestens 50 USD pro Quadratmeter und Lebenshaltungskosten in der Area.

Und nicht nur das, sie machen es SEHR gut. Sie arbeiten hauptsächlich im Food- (war in der Krise betroffen, aber nicht ganz so wie andere Branchen) und Small Entrepeneurship - Bereich. Aber sie liefern wirklich einen Top-Job und bescheren ihren Kunden signifikante Umsatz- und Kundenzuwächse. Wirklich cool und z.T. hundertfach (für den Betrachter/potentiellen Kunden) kreativer und einladender als deutscher Werbemüll mit High-End-Kameras.

Vor einiger Zeit haben sie bei uns sogar einen eintätigen Workshop abgehalten. War wirklich sehr interessant und lehrreich, gerade was BTS und schnelle Workflows betrifft.




Bruno Peter
Beiträge: 4116

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von Bruno Peter » Mo 11 Jan, 2021 17:16

Es gibt ein Firmwareupdate für die DJI Pocket 2:

https://dronexl.co/2021/01/07/dji-pocke ... re-update/

tolle Sache das kleine Ding, jetzt auch "HDR-Video"...
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




rush
Beiträge: 11472

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von rush » Mo 11 Jan, 2021 17:34

Und kann dieses "HDR-Video" auch was? Oder fängt man sich damit unter Umständen nicht vielleicht sogar eher mal Probleme ein? Besonders bei Menschen im Bild wäre ich da vorsichtig bzw. würde das genau testen/ausprobieren damit da keine Halos oder dergleichen entstehen an den Übergängen...
keep ya head up




cantsin
Beiträge: 8704

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von cantsin » Mo 11 Jan, 2021 17:47

Hat jemand dieses HDR mal getestet? Was genau verbirgt sich hinter dieser Funktion? Echtes HDR (z.B. via 10bit Hybrid Log Gamma) oder nur Dynamikkompression in 8bit SDR/Rec709?!?




Bruno Peter
Beiträge: 4116

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von Bruno Peter » Mo 11 Jan, 2021 17:54

HDR der Pocket 2: ...höhere Aufnahmedynamik, 8 bit bis 2,7K und max. 24,25 und max. 30p
Kannst es z.B. in EDIUS X von BT.709 zu BT.2100/HLG mit der "Primären Farbkorrektur" rechnen lassen.

Bild
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Jan
Beiträge: 9677

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von Jan » Mo 11 Jan, 2021 18:38

Hat schon damals bei Panasonic Consumercamcordern nicht viel gebracht, der Pseudo HDR-Effekt. Ist bei Video ja auch deutlich schwerer umzusetzen, als bei einem Foto.




Bruno Peter
Beiträge: 4116

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von Bruno Peter » Mo 11 Jan, 2021 19:02

Ich finde das sehr gut, man verblitzt sich die Augen nicht wie das bei der Elektroschweißerei mir schon passiert ist.
Mir sind mehr Details in den Lichtern - die man zweifellos damit bekommt - viel wichtiger als Technoblitzer von
allen Seiten her. Gegen die Sonne schaue ich ja auch nur mit der Sonnenbrille.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




rush
Beiträge: 11472

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von rush » Mo 11 Jan, 2021 19:22

Dann wäre das Tool der Wahl ein ND Filter für die Pocket um am Beispiel der Sonne und deinen Augen zu bleiben.

Pseudo HDR kann funktionieren und je nach Situationen auch einen gewissen optischen Mehrwert bringen - es kann Bildinhalte aber auch genauso unrealistisch wirken lassen oder gar zu Fehlern führen je nachdem wie es umgesetzt wird.
keep ya head up




Funless
Beiträge: 4313

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von Funless » Mo 11 Jan, 2021 20:32

Anstatt zu spekulieren schaut doch einfach bei YT ... 😏





MfG
Funless

Leonidas hat geschrieben:THIS!! IS!! SPARTA!!




rush
Beiträge: 11472

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von rush » Mo 11 Jan, 2021 20:51

Krasser Crop - für's Vlogging dann zumindest nicht mehr ganz so ideal... daher stellte sich mir ja auch die Frage wie der "HDR" Mode bei Personen/Menschen reagiert - da gibt es bei solchen Modis häufig Probleme da die Haut dann unnatürlich ausschauen kann.

Sicherlich eine Funktion die man mal nutzen kann - ich würde sie aber sofern ich eine Pocket2 hätte vorher etwas intensiver ausprobieren, denn besonders im ersten Video ist es schwer ohne jeglichen Vergleich wie es ohne den HDR Modus ausgesehen hätte.

Aber dennoch eine nette Addition - Dji bemüht sich Features zu bringen.
Trotzdem finde ich es halt schon auch nicht unwichtig über solche Dinge zu diskutieren. Neue Funktionen sind immer toll, aber nicht immer bringen sie auch wirklich das erhoffte und gehen in dem Fall ja auch mit einigen Nachteilen wie etwa dem Crop und verringerter Auflösung einher - das ging z.b. aus dem verlinkten Changelog von Bruno nicht hervor.
keep ya head up




Bruno Peter
Beiträge: 4116

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von Bruno Peter » Di 12 Jan, 2021 04:31

Pocket 2 ist die günstigste HDR-Videokamera der Welt für Experimentierfreudige.
Finde ich zumindest spannend und interessant um sich damit in der Corona-Zeit zu beschäftigen.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Bruno Peter
Beiträge: 4116

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von Bruno Peter » Mi 13 Jan, 2021 10:37

Der Bildausschnitt der HDR-Videoaufnahmen schrumpft ganz schön,
sinnvoll ist deshalb die Anschaffung des DJI-Weitwinkelvorsatzes für das Pocker 2.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




cantsin
Beiträge: 8704

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von cantsin » Mi 13 Jan, 2021 13:12

Nochmals die Frage - weiß jemand hier, ob mit dem "HDR" der Pocket 2 HDR-Video im Sinne von HLG, HDR10, Dolby Vision etc. gemeint ist, oder nur ein Bildtuning des Rec709-SDR-Bilds?




Bruno Peter
Beiträge: 4116

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von Bruno Peter » Mi 13 Jan, 2021 14:00

Schau mal:

Bild
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




cantsin
Beiträge: 8704

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von cantsin » Mi 13 Jan, 2021 14:02

Bruno Peter hat geschrieben:
Mi 13 Jan, 2021 14:00
Schau mal:

http://www.hennek-homepage.de/video/HDR ... haften.gif
Das sagt leider nichts darüber aus...




Bruno Peter
Beiträge: 4116

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von Bruno Peter » Mi 13 Jan, 2021 14:25

Das ist nicht HLG, HDR10, Dolby Visio...
Das sind lediglich Videos mit einer höheren Aufnahmedynamik.

Daraus kann man in EDIUS HLG oder sonst was machen, in DaVinci Resolve natürlich ebenfalls.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




roki100
Beiträge: 6385

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von roki100 » Mi 13 Jan, 2021 15:39

also wie bei Panasonic Cine-D in 8Bit?

Ich verstehe DJI nicht, können die nicht diese Zenmuse X7 auf nem Gimbal bauen und das zum Verkauf anbieten, das wäre mal eine gute Pocket 3 mit CDNG und alles was dazu gehört. ;)
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Bruno Peter
Beiträge: 4116

Re: DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe

Beitrag von Bruno Peter » Mi 13 Jan, 2021 15:48

Pocket 2 hatte ja schon ein "D-Cinelike Picture Profil", jetzt kommt HDR hinzu.
Ich denke die Eigenschaften sind im Falle HDR mehr auf die Spitzlichtererfassung ausgerichtet.
Würde auch gerne mehr darüber erfahren wollen. Mehr habe ich aber im Netz noch
nicht dazu gefunden.

Und ja Pocket 2 hat eine 8Bit-Kamera, steht ja auch so in den Eigenschaften des HDR-Videos.
Sony liefert ja ebenfalls Camcorder mit 8Bit-Video, allerdings schon in HDR-HLG.
Im Falle der Pocker 2 muss man sich das HDR-HLG selbst per NLE produzieren.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von roki100 - Mo 19:43
» Panasonic HC-X 2000 - 2. Akku/Ersatzakku/Fremdhersteller?
von ice - Mo 19:37
» Automatik Modus bei HX-C 1500
von ice - Mo 19:36
» Audio Plugins auf der GPU berechnen - BRAINGINES GPU Audio
von rush - Mo 19:25
» BMPCC 6k pro und MFT- Objektive
von roki100 - Mo 17:56
» Meine Fränkische
von manfred52 - Mo 17:49
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Mo 17:40
» Sennheiser MKE 600 vs. Rode NTG-3
von pillepalle - Mo 17:39
» Apple stellt den iMac Pro ein
von markusG - Mo 17:36
» Hyperdeck - Lower thirds mit ATEM-Switcher
von Sammy D - Mo 17:09
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mo 16:52
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mo 16:48
» Wie unbedeutend...
von Darth Schneider - Mo 14:59
» Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT
von iasi - Mo 14:37
» Motion Tracking am Pantoffeltier
von Lorbass - Mo 13:33
» Latenz bei Sennheiser AVX-MKE2
von s.holmes - Mo 13:21
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von marty_mc - Mo 11:00
» Atomos Ninja Bild drehen und mit Dauerstrom
von Mediamind - Mo 10:54
» DPReviewTV Fujifilm X-S10 vs Sony a6400
von Funless - Mo 10:03
» Rodelink Lav mit Kabelschaden, reparierbar?
von Mediamind - Mo 9:59
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von VRStudioFranken - Mo 9:55
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von andieymi - Mo 9:51
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von Jalue - Mo 9:34
» How a Film Camera works in Slow Motion
von Axel - Mo 9:01
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von rush - Mo 7:42
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Mo 1:35
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von Mantas - So 21:50
» Neue Phantom TMX Ultrahigh-Speed Kamera mit BSI Sensor: 1.280 x 800 HD mit 76.000 FPS
von medienonkel - So 19:25
» BenQ SW271C: 27" 4K Profi-Monitor mit 99% AdobeRGB und nativen 24P/25P/30P
von Borke - So 18:43
» Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps
von videofreund23 - So 18:28
» Canon EOS R1 Specifications
von iasi - So 18:03
» Agenten sterben einsam
von Kevin Reimann - So 17:30
» Sony Alpha S-Cinetone ähnlich
von sim - So 17:04
» YouTube 4K Video Encoding zu langsam? Mit diesem Hack geht’s schneller …
von r.p.television - So 16:05
» KEP 59 1A Wölfe in Berlin
von Heinrich123 - So 13:49
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...