Logo Logo
Themen schraeg
Wissen
Codecs· Einführungen· FAQs· Grundlagen· Lexika
Hardware
Camcorder· Computer· DVD· Videoschnittkarten· Zubehör
Software
(S)VCD/DVD· 3D· Compositing· Download· Effekte· Kompression· Player· Tools· Videoschnitt
Filmpraxis
Beleuchtung· Drehbuch· Filmen· Filmlook· Keying· Montage· Regie· Sound· Tips
DV-Film
Distribution· Festivals· Filme· Förderung· Texte
Sonstiges
Händler· Hersteller· Online-Info· Publikationen· Reviews· Streaming· Technik
DV-Kalenderschraeg

Veranstaltung:[Alle Anzeigen]
Veranstaltung: [Neu eingeben]

FESTIVAL 
Max Ophüls Preis
23-29. Januar 2006 / Saarbrücken
Einsendeschluss1 . November 2005
URLhttp://www.max-ophuels-preis.de/
BeschreibungDas Filmfestival Max Ophüls Preis ist seit über 20 Jahren eine feste und angesehene Größe in der deutschen Festivallandschaft. Das Nachwuchsfestival bietet eine wichtige Plattform für junge Talente aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
TeilnahmebedingungenNeben dem MAX OPHÜLS PREIS (18.000 , sowie Verleihförderung von 18.000 ) werden im Rahmen des Festivals weitere Preise vergeben: der Preis für den besten Nachwuchsdarsteller/Nachwuchsdarstellerin (je 3.000 ), der Filmpreis des saarländischen Ministerpräsidenten (5.500 , sowie Verleihförderung von 5.500 ), der Dokumentarfilmpreis (7.500 ), der Förderpreis der DEFA-Stiftung (4.000 ), der Kurzfilmpreis (5.000 ), der Filmmusikpreis (3.000 ), der Publikumspreis (3.000 ), der Interfilmpreis (unter Vorbehalt 2.000 ), der „Kino macht Schule” Preis (2.500 ) und der Drehbuchpreis von SR/ZDF in Höhe von 13.000 .

MAX OPHÜLS PREIS:
Am Wettbewerb können sich deutschsprachige Nachwuchs-Regisseure/Regisseurinnen bis zum dritten abendfüllenden Spiel- bzw. Dokumentarfilm beteiligen. Zur Teilnahme am Wettbewerb sind nur Filme im Format 35mm und auf digitalem Material mit einer Mindestlänge von 60 Minuten zugelassen.

Kurzfilmwettbewerb:
Für den Wettbewerb werden nur Kurzfilme im Format 35mm und auf digitalem Material zugelassen. Für den Wettbewerb werden nur Kurzfilme im Format 35mm und auf digitalem Material zugelassen.
Am Wettbewerb können sich deutschsprachige Nachwuchs-Regisseure/Regisseurinnen mit Kurzfilmen in der Kategorie „kurzer Spielfilm” beteiligen. Eine Lauflänge von 30 Minuten darf dabei nicht überschritten werden. Die Auswahl trifft ein eigens beauftragter Beirat. Der Preis wird dem Regisseur/der Regisseurin zugesprochen, dessen/deren Film in der Jury die meisten Stimmen erhält.
Am Wettbewerb können sich deutschsprachige Nachwuchs-Regisseure/Regisseurinnen mit Kurzfilmen in der Kategorie „kurzer Spielfilm” beteiligen. Eine Lauflänge von 30 Minuten darf dabei nicht überschritten werden. Die Auswahl trifft ein eigens beauftragter Beirat.
VeranstalterPerspectives GmbH
Ort66111 Saarbrücken
Deutschland
Weitere Festivalsmehr










Alle Angaben ohne Gewähr



update am 5.Oktober 2006 - 12:10 - slashCAM ist ein Projekt der channelunit GmbH - mail an slashcam@--antispam273.111502197146--slashcam.de

mail


Specialsschraeg
2. Oktober - 2. November / Hamburg
Panasonic Lumix Lounge
4-8. Oktober / Wien
10. wiener video&filmtage
5-12. Oktober / Hamburg
Filmfest Hamburg
11-14. Oktober / Berlin
3. Zebra Poetry Film Award
weitere Veranstaltungen
Interaktionschraeg
webstar
Open Video Project
iSquint
DVDStyler
Jamendo
CGM Aged Film LE
Mpeg2Cut2
Processing
LiVES - Video Editing System
Movica