Kranich
Beiträge: 337

Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Kranich » Fr 27 Dez, 2019 17:50

Hallo zusammen,

Ich bin gerade am hin und her überlegen, welchen Monitor ich mir holen soll, klar sind 2000€ nicht viel für einen Referenzmonitor aber leider fällt das Geld nicht vom Himmel.
Ich arbeite sowohl mit hd wie auch mit 4K Material.

Was haltet ihr von folgenden Modellen:
https://www.teltec.de/eizo-cg2730.html? ... param=2730
https://www.teltec.de/swit-s-1243hs.html
https://www.teltec.de/tvlogic-lvm-232w-a.html
https://www.teltec.de/swit-fm-21hdr.html

Welchen würdet ihr nehmen und warum?

Wäre für eure Hilfe sehr dankbar

Viele Grüße




srone
Beiträge: 9225

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von srone » Fr 27 Dez, 2019 17:56

warum dann kein monitor der nativ 4k kann?

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jörg
Beiträge: 8426

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Jörg » Fr 27 Dez, 2019 18:02

Ich habe mich für diesen entschieden

https://www.slashcam.de/news/single/Eiz ... 15441.html

warum? weil ich seit 25 Jahren Jahren nur EIZO Monitore habe, dieser UHD 10 bit anzeigt, und sich wunderbar in mein 4 Monitorsetup einfügen wird
Sobald meine Schnittplatzumstellung fertig ist, wird er gekauft.




Kranich
Beiträge: 337

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Kranich » Fr 27 Dez, 2019 18:12

srone hat geschrieben:
Fr 27 Dez, 2019 17:56
warum dann kein monitor der nativ 4k kann?

lg

srone
Weil es keine unter 4000€ gibt




dustdancer

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von dustdancer » Fr 27 Dez, 2019 18:22

Der Eizo CG kann mit dem entsprechenden Sonden ziemlich genau Kalibriert werden, sollte aber ein Fachmann machen, wenn Du ein verlässliches Bild willst. Ansonsten geht es halt mit der Sony PVM dem "richtigen" kalibrierbaren Monitoren los, wenn OLED interessant ist. Da ist aber der Preis auch schon wieder ein anderer. FSI sind natürlich auch gut.




Kranich
Beiträge: 337

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Kranich » Fr 27 Dez, 2019 18:28

Jörg hat geschrieben:
Fr 27 Dez, 2019 18:02
Ich habe mich für diesen entschieden

https://www.slashcam.de/news/single/Eiz ... 15441.html

warum? weil ich seit 25 Jahren Jahren nur EIZO Monitore habe, dieser UHD 10 bit anzeigt, und sich wunderbar in mein 4 Monitorsetup einfügen wird
Sobald meine Schnittplatzumstellung fertig ist, wird er gekauft.
Wo kann man diesen kaufen?




Jörg
Beiträge: 8426

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Jörg » Fr 27 Dez, 2019 18:36

Das werden wir sehen, wenn er denn angeboten wird...
Bist du in Zugzwang?
Finanzamt?




Kranich
Beiträge: 337

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Kranich » Fr 27 Dez, 2019 19:10

Jörg hat geschrieben:
Fr 27 Dez, 2019 18:36
Das werden wir sehen, wenn er denn angeboten wird...
Bist du in Zugzwang?
Finanzamt?
Neue Firma und neue Projekte stehen vor der Tür, deswegen brauche ich bald das Werkzeug.
Alles andere habe ich schon, dazu kommt noch ein GZW1004 von Panasonic.




Jörg
Beiträge: 8426

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Jörg » Fr 27 Dez, 2019 19:25

Wenn du in Zeitdruck bist, musst du nehmen was auf dem Markt ist...
kannst du mit dem vorhandenen Monitoren nicht solange weiter machen?
srone fragt ja, ich würde jedenfalls keine Monitor kaufen, der die erwartete Auflösung der nächsten jahre nicht nativ abbildet.
Allerdings ist der Preis ja auch noch nicht fix.
Zurücklehnen?




pixelschubser2006
Beiträge: 1682

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von pixelschubser2006 » Fr 27 Dez, 2019 20:04

Ich denke, der Eizo - sofern bald verfügbar -ist hochinteressant und die einzige richtige Wahl. Zwar habe ich noch keine Specs gelesen, wonach der hinsichtlich der Formate und Framerates ähnlich flexibel wie sein Vorgänger oder der klein HD-Bruder CS 2420 ist, doch das setze ich einfach mal voraus.

Darüber hinaus bin ich inwzischen überzeugt, daß Entrylevel-Videomonitore nicht pauschal eeine bessere Bilddarstellung können, als die Eizos. Bezahlbare Videomonitore (die schon in HD-Variante schnell 2000 Euro kosten!) sind robuster ausgelegt, haben teilweise Meßinstrumente wie Audiopegelanzeige oder Vectorscop drin, haben 24V-Spannungsversorgung oder gar V-Mount-Akkuplatte. Alles gut, wenn man es braucht. Am Schnittplatz, wo das alles zweit- bis drittrangig ist, kommt es nur auf die Bildqualität an. Und da machen den Eizos eine super Figur und punkten mit der Kalibrierbarkeit. So diese denn auch an der Videoausgabekarte erhalten bleibt. Worüber sich ja bekanntlich die Gelehrten streiten.




Kranich
Beiträge: 337

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Kranich » Fr 27 Dez, 2019 22:45

hm... Ich könnte zur not noch mit einem anderen arbeiten.
Wann kann man denn aber ungefähr damit rechnen?




Jörg
Beiträge: 8426

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Jörg » Fr 27 Dez, 2019 23:08

wüsste ich auch gern.




Kranich
Beiträge: 337

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Kranich » Mo 06 Jan, 2020 07:39




Kranich
Beiträge: 337

Re: Referenzmonitor bis 2000€

Beitrag von Kranich » Mo 06 Jan, 2020 15:51

Habe mich jetzt in den Lilliput - BM230-12G verguckt oder meint ihr das ist nichts?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» ruckler nach dem rendern
von Darth Schneider - Do 11:39
» CDA-TEK AFX Adapter: Autofocus per LIDAR für jede Kamera
von Darth Schneider - Do 11:32
» CATWEAZLE
von iasi - Do 11:15
» AMD stellt neue Grafikkarten vor: RX 6800 (XT) und RX 6900
von iasi - Do 11:11
» Betrugsmaschen wachsen ständig
von Bluboy - Do 11:03
» Insta360 ONE X2 -- wasserfeste 360° Kamera mit neuen Funktionen vorgestellt
von CandyNinjas - Do 11:01
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - Do 10:18
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von mash_gh4 - Do 10:13
» Neuer Camcorder für die Arbeit
von Addie - Do 9:35
» Sky: Dritte Staffel von "Das Boot" - erste Serie weltweit in 8K und Dolby Atmos
von roki100 - Do 9:34
» Lock playhead - scroll timeline?
von klusterdegenerierung - Do 8:57
» Multicam mit 30 und 25 Frames. Workflow-Hilfe.
von Jott - Do 8:41
» XC-10: HDMI Timecode / Trigger bei 4K
von troescherw - Do 7:25
» Japanischer DSLM-Markt - Canon macht gegenüber Sony viel Boden gut
von pillepalle - Do 4:46
» Verstehe Einwohnerzahlen nicht
von Sammy D - Mi 23:40
» Wozu Kapitelmarken in PP 2020
von videofreund23 - Mi 23:29
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Jörg - Mi 22:07
» !!BIETE!! APPLE Alu Tastatur
von klusterdegenerierung - Mi 21:43
» !!BIETE!! Atomos Shogun mit Koffer
von klusterdegenerierung - Mi 21:24
» Schwarzweiss Projekt mit der Pocket 4k
von cantsin - Mi 21:21
» EXIT - KI im "Ersten"
von nicecam - Mi 21:14
» Lieferschwierigkeiten bei der Alpha 7S III?
von Axel - Mi 20:05
» Tolle Combi
von klusterdegenerierung - Mi 19:53
» Nvidia bringt RTX3070 - RTX2080Ti Leistung zum halben Preis
von fth - Mi 19:48
» Welches Win10 habt ihr?
von TheBubble - Mi 19:15
» Sony HVR-MRC1
von rogerberglen - Mi 18:51
» Adobe Premiere nun mit GPU decoding
von markusG - Mi 18:31
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Mi 18:12
» Objekt entfernen
von klusterdegenerierung - Mi 17:31
» ** BIETE ** Canon 50mm f1,2 L USM
von ksingle - Mi 17:11
» Fujifilm: Firmware Update für X-T3 verbessert u.a. Autofokusperformance und Face Tracking
von Jörg - Mi 16:16
» Empfehlung für lower thirds?
von klusterdegenerierung - Mi 16:10
» ISLANDIA
von Addie - Mi 16:00
» Fujifilm X-T2 zu verkaufen
von Jörg - Mi 15:40
» ++BIETE++ SLR Magic MicroPrime Cine 12mm T2.8 Lens (MFT) CInelens
von panalone - Mi 10:52
 
neuester Artikel
 
Manfrotto Fluid-Videokopf 504X

Die 504er Fluid-Videokopfserie von Manfrotto dürfte zu den bekanntesten Einsteiger-Stativköpfen überhaupt zählen. Für 2020 hat Manfrotto jetzt den 504HD zum 504X weiterentwickelt und dabei so viele grundlegenden Neuerungen eingeführt, dass man fast auch von einem komplett neuen Kopf sprechen könnte... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...