Gemischt Forum



Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
7River
Beiträge: 2105

Re: Unfall bei Dreharbeiten – Schauspieler Alec Baldwin erschießt Kamerafrau

Beitrag von 7River » Fr 22 Okt, 2021 15:21

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 22 Okt, 2021 15:06
Braucht es bei all den vielen Möglichkeiten die wir heute denn in Post haben überhaupt noch gefährliche Filmwaffen an denen mehr dran ist als Plastik und Gummi ?
Ja und nein. Bei Waffen sieht man zum Teil, dass sie nicht echt sein können. Aussehen und Hantieren. Und wie ich oben schon schrieb, bemängeln viele Zuschauer oft falsche Waffen.

Erst mal abwarten, wie es genau zu dem Unfall gekommen ist.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Frank Glencairn
Beiträge: 14839

Re: Unfall bei Dreharbeiten – Schauspieler Alec Baldwin erschießt Kamerafrau

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 22 Okt, 2021 15:36

Deshalb müssen die Waffen ja nicht gleich aus Plastik sein.

Bei uns haben sich Blowbacks bewährt - die sind aus Metall, haben halbwegs vernünftiges Gewicht, Durch eine CO2 Patrone bewegt sich der Schlitten, und es gibt nen gewissen Rückstoß, der nicht ganz so albern aussieht, als wenn es der Schauspieler selbst simuliert.

Beim Dreh ist das natürlich aufwändiger, und dauert länger - Mündungsfeuer und Hülsenauswurf macht dann die Post - kostet dem Kunden halt entsprechend extra, aber nicht so viel wie ein Unfall.

Wird aber auch immer einfacher, das neue BANG von RedGiant geht da schon mal in die richtige Richtung.





Darth Schneider
Beiträge: 8979

Re: Unfall bei Dreharbeiten – Schauspieler Alec Baldwin erschießt Kamerafrau

Beitrag von Darth Schneider » Fr 22 Okt, 2021 15:49

Brad Pitts Füsse bei Close ups in Troja waren fake, gar nicht Brads Füsse.
(Er hat scheinbar ziemlich hässliche Flossen) womöglich stinken die auch noch zum Himmel…;))))
Die Beine und der Hintern von Julia Roberts in Pretty Woman, gehörten auch nicht wirklich immer nur ihr selbst…;)

Fast alles beim Film ist nicht erst seit heute, doch nur fake….oder mit anderen Worten, irgendwie doch künstlich gemacht.

Aber die verdammten Schusswaffen müssen beim Film jetzt unbedingt echt sein, und echt lebensgefährlich abfeuern….wirklich ?

Aber beim Geschlechtsverkehr, auf der anderen Seite, tragen sie dann in Hollywood u.A. Auch schon mal sichtbar hautfarbene, angeklebte Stofffetzen drum herum, das man ja nix sehen kann.
Und niemals darf man im Kino nur eine nackte Brust, nur für eine Sekunde zeigen, oder nur mal aus Versehen, als normaler Mann nur darauf schauen, oder nur daran denken, sonst gleich:
Me to !!!
Aber echte Waffen ?
Gar kein Problem…

Die spinnen doch einfach, die Hollywood Kino Filmemacher.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 22 Okt, 2021 16:14, insgesamt 4-mal geändert.




7River
Beiträge: 2105

Re: Unfall bei Dreharbeiten – Schauspieler Alec Baldwin erschießt Kamerafrau

Beitrag von 7River » Fr 22 Okt, 2021 16:06

Ja, damals gab es bei „Troja“ das Gerücht. Aber scheinbar nur, weil er diese speziellen Sandalen an hatte.

Wie oft gab es denn Unfälle mit Waffen? So oft auch schon wieder nicht.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Zuletzt geändert von 7River am Fr 22 Okt, 2021 16:38, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 8979

Re: Unfall bei Dreharbeiten – Schauspieler Alec Baldwin erschießt Kamerafrau

Beitrag von Darth Schneider » Fr 22 Okt, 2021 16:20

7River
Solche Unfälle mit Schusswaffen, Weltweit ?
Könnte schon einiges zusammen kommen, ich habe keine Ahnung.:)

Aber das mit dem Sohn von Bruce Lee alleine war doch schon sehr heftig…
Sollte zumindest zum Nachdenken anregen…

Jetzt haben wir eine tote Kamerafrau.

Und in Amerika wird jede Woche irgend ein Kind erschossen.
Immer nur aus Versehen.
Auch sonst, die Amis lieben es scheinbar einfach Leute zu erschiessen,
schaut mal die Statistiken an….??

In keinem einzigen Land ist das so schlimm.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 22 Okt, 2021 16:30, insgesamt 4-mal geändert.




macaw
Beiträge: 229

Re: Unfall bei Dreharbeiten – Schauspieler Alec Baldwin erschießt Kamerafrau

Beitrag von macaw » Fr 22 Okt, 2021 16:24

Skurril. Erst gestern "Jagd auf Roter Oktober" angefangen...

Aber wie zum Geier passiert so etwas? Hat der Waffenmensch nebenher noch einen Auftragsmord-Service am laufen oder wie kann es sein, daß echte Waffen und echte Munition in seinem Arsenal sind? Oder war das einer dieser berühmten Freak-Accidents?




cantsin
Beiträge: 9855

Re: Unfall bei Dreharbeiten – Schauspieler Alec Baldwin erschießt Kamerafrau

Beitrag von cantsin » Fr 22 Okt, 2021 16:37

macaw hat geschrieben:
Fr 22 Okt, 2021 16:24
Aber wie zum Geier passiert so etwas? Hat der Waffenmensch nebenher noch einen Auftragsmord-Service am laufen oder wie kann es sein, daß echte Waffen und echte Munition in seinem Arsenal sind? Oder war das einer dieser berühmten Freak-Accidents?
Einfach mal weiter oben (bzw. die erste Seite) im Thread lesen, bevor sich die Diskussion hier im Kreis dreht...




7River
Beiträge: 2105

Re: Unfall bei Dreharbeiten – Schauspieler Alec Baldwin erschießt Kamerafrau

Beitrag von 7River » Fr 22 Okt, 2021 16:40

@Boris Unfälle an einem Filmset / Filmdreh meinte ich.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




cantsin
Beiträge: 9855

Re: Unfall bei Dreharbeiten – Schauspieler Alec Baldwin erschießt Kamerafrau

Beitrag von cantsin » Fr 22 Okt, 2021 16:53

Übrigens ist die Biografie der getöteten Kamerafrau ziemlich beeindruckend und wirklich tragisch, wenn man sieht, wie sie sich durchgebissen hat und wie weit sie gekommen ist:
https://www.theguardian.com/film/2021/o ... atographer


Schnellübersetzung:

"Hutchins wurde 1979 in der Ukraine geboren, als das Land noch Teil der Sowjetunion war, und ihr Weg von der UdSSR nach Hollywood lag nicht auf der Hand. Sie wuchs auf einem Militärstützpunkt am Polarkreis auf, umgeben von Rentieren und Atom-U-Booten. Als 'Armeekind' interessierte sie sich für Filme, weil es 'draußen nicht so viel zu tun gab'.

Hutchins begann ihre Karriere als Reporterin, nachdem sie an der Nationalen Universität Kiew internationalen Journalismus studiert hatte. Sie arbeitete bei mehreren britischen Filmproduktionen in Osteuropa mit, reiste zu abgelegenen Drehorten und sah, wie man als Kameramann/-frau arbeitet.

'Ich war fasziniert von Geschichten, die auf echten Figuren basieren', sagt sie. Als bekennender Adrenalinjunkie dokumentierte Hutchins ihre Ausflüge in Extremsportarten wie Fallschirmspringen und Höhlenerkundungen. Vor etwa zehn Jahren beschloss sie, sich ganz auf das Filmemachen zu konzentrieren und zog nach Kalifornien.

Laut dem American Cinematographer nahm Hutchins jeden Produktionsjob an, den sie finden konnte. Sie versuchte sich auch in der Modefotografie, um mehr über das zu lernen, was sie 'Ästhetik der Beleuchtung' nannte - 'wie man eine Stimmung, ein Gefühl erzeugt'.

Hutchins studierte von 2013 bis 2015 am American Film Institute Conservatory in Los Angeles. 'Das hat mich wirklich zum Umdenken gebracht, wer ich als Künstlerin bin und wie ich arbeiten möchte', sagt sie. Die Erfahrung habe sie gelehrt, wie wichtig es sei, eine 'eigene Vision' zu entwickeln, fügte sie hinzu, aber auch mit einem Regisseur und einem Team zu arbeiten.

Der berufliche Erfolg kam prompt. Sie arbeitete an einer Reihe von erzählerisch geprägten Filmen und wurde 2019 zu einer der American Cinematographer's Rising Stars gewählt. Zu ihren Arbeiten gehörte 2020 der Superhelden-Actionfilm Archenemy, bei dem Adam Egypt Mortimer Regie führte und Joe Manganiello die Hauptrolle spielte.

Weitere Arbeiten sind Blindfire, ein mit Rassenproblemen aufgeladenes Polizeidrama, und Darlin', ein Horrorfilm unter der Regie von Pollyanna McIntosh. Auf Instagram postet sie regelmäßig von Filmsets und Premieren in aller Welt. Letzten Sommer verbrachte sie zwei Monate in Irland und drehte ein Historiendrama, das im Schloss Birr westlich von Dublin spielt."




Frank Glencairn
Beiträge: 14839

Re: Unfall bei Dreharbeiten – Schauspieler Alec Baldwin erschießt Kamerafrau

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 22 Okt, 2021 17:02

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 22 Okt, 2021 16:20

In keinem einzigen Land ist das so schlimm.
Außer in: Süd-Afrika, Guatemala, Uruguay, Mexico, Nicaragua, Slowakei, Georgien, Chile, Paraguay, Venezuela,
Bulgarien, Estonia, Israel, Kyrgyzstan und Brasilien.

Erst dann kommt Amerika auf Platz 16.

Du siehst also, wie weit deine gefühlte Realität von der Wirklichkeit abweicht.

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_c ... death_rate




pillepalle
Beiträge: 4566

Re: Unfall bei Dreharbeiten – Schauspieler Alec Baldwin erschießt Kamerafrau

Beitrag von pillepalle » Fr 22 Okt, 2021 17:25

Ich bin ja weißgott kein Freund der Bild, aber das Interview mit Ralf Möller ist ganz aufschlußreich. Er meinte unter anderem das man normalerweise nie auf die Person zielt, sondern immer ein wenig daran vorbei, weil man es in der Kamera nicht sieht wohin man zielt. Da müssen also wirklich mehrere Dinge schief gelaufen sein. Wahrscheinlich dauert es ein paar Tage bis man die tatsächliche Ursache der Tragodie erfährt.



VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




Pianist
Beiträge: 6892

Re: Unfall bei Dreharbeiten – Schauspieler Alec Baldwin erschießt Kamerafrau

Beitrag von Pianist » Fr 22 Okt, 2021 17:30

Er wird schon nicht direkt gezielt haben, aber daneben gezielt, und dann womöglich eine schief schießende Waffe haben, kann dann auch zu einem Treffer führen. Meiner Meinung nach haben Waffen, mit denen etwas passieren kann, nichts an einem Filmset zu suchen. Meiner Meinung nach haben Schusswaffen sowieso nur etwas in den Händen von Polizisten und Soldaten zu suchen.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




7River
Beiträge: 2105

Re: Unfall bei Dreharbeiten – Schauspieler Alec Baldwin erschießt Kamerafrau

Beitrag von 7River » Fr 22 Okt, 2021 17:51

Ganz interessant...

„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Darth Schneider
Beiträge: 8979

Re: Unfall bei Dreharbeiten – Schauspieler Alec Baldwin erschießt Kamerafrau

Beitrag von Darth Schneider » Fr 22 Okt, 2021 18:02

@ Frank
Wikipedia ist jetzt auch nicht das Mass aller Dinge, sonst hast du natürlich schon recht.
Wobei, wenn man sich die Länder vor Platz 16 mal etwas genauer anschaut ?
Ich weiss auch nicht…

Also wirklich stolz wäre ich persönlich jetzt auch nicht, so als (womöglich nicht mehr lange) Weltmacht Nr.1, Amerika.
Die möchte gern, immer schön Wetter, Welt Vorbild Weltmacht, auf Platz 16, mit genau diesen Ländern davor, hmmm.;)
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von slashCAM » Fr 22 Okt, 2021 21:51


Aus Sicherheitsgründen werden an Filmsets keine echten Waffen eingesetzt, sondern - bei einfachen Produktionen - Attrappen oder, wenn es realistisch und anspruchsvoll wir...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin




macaw
Beiträge: 229

Re: Unfall bei Dreharbeiten – Schauspieler Alec Baldwin erschießt Kamerafrau

Beitrag von macaw » Fr 22 Okt, 2021 23:27

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 22 Okt, 2021 18:02
Also wirklich stolz wäre ich persönlich jetzt auch nicht, so als (womöglich nicht mehr lange) Weltmacht Nr.1, Amerika.
Die möchte gern, immer schön Wetter, Welt Vorbild Weltmacht, auf Platz 16, mit genau diesen Ländern davor, hmmm.;)
Gruss Boris
Vergiss nicht, Amerika ist mit Abstand das beste Land der Welt (laut Homer Simpson's dad) und vieler echter Amerikaner, die noch nie im Ausland waren...




Jalue
Beiträge: 1069

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Jalue » Sa 23 Okt, 2021 01:30

Mannomann, wenn ich das hier so querlese ... "Berufsrisiko/Shit happens/First-world problem" scheint, von Ausnahmen abgesehen, der Konsens zu sein, angereichert mit Expertenwissen aus der deutschen Hobby-/Förderfilm-Grütze über den Waffeneinsatz in Hollywood.

Geht's auch ein bisschen weniger zynisch? Eine Kollegin ist tot, ein Kollege verletzt und Alec Baldwin wird es dafür den Rest seines Lebens zerreißen ... aber okay, wumpe, "Shit happens!"

Ich gehe davon aus, dass ihr auch so toughe, frohgemute Checker seid, wenn ihr selbst z.B. bei ner Demo plattgeknüppelt werdet oder bei einem eurer Imagefilmchen vom Steiger fallt, vielleicht weil der Kunde sich für den billigsten Anbieter entschieden hat.




Darth Schneider
Beiträge: 8979

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Darth Schneider » Sa 23 Okt, 2021 04:14

Auf die eine Seite gebe ich dir natürlich recht, ich war schon zu zynisch.
Auf der anderen Seite wenn in ein und dem selben Land halt andauernd solche Schusswaffen Unfälle passieren, und gleichzeitig halt das tragen von Waffen dort, dann noch von sehr vielen Menschen zelebriert und noch gefördert wird, von allen Seiten, dann werde ich automatisch etwas zynisch.

Ich meine man kann auch wissen, wenn man zuerst schaut, das die Leiter nicht kaputt ist, bevor man 20 Meter hochsteigt, wissen das das Wasser tief und gefährlich ist bevor man blind hinein springt und dann was passiert.
Mit anderen Worten:
Waffen sind überhaupt keine Spielzeuge, das weiss jeder, auch nicht die umgebauten Filmwaffen nicht, was dieser Unfall ja ganz klar aufzeigt.
Das kann man drehen und wenden wie man will.

Ja was suchen dann diese sehr gefährlich Dinger eigentlich auf einem Film Set ?


Und ich bleibe genau darum, bei einem Punkt sehr, sehr Stur.
Mit harmlosen Waffen, Attrappen, die halt gar nicht schiessen können, auch nicht mit Platzpatronen, hätte so etwas furchtbares niemals überhaupt passieren können….
Und die Kamerafrau würde heute noch leben, weiter drehen und Alec Baldwins Leben wäre heute nicht zerstört…
Die viel zu echten Filmwaffen sind schuld.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




7River
Beiträge: 2105

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von 7River » Sa 23 Okt, 2021 05:28

Mittlerweile gibt es ja Neuigkeiten. Einiges schließt daraufhin, dass es am Set Sicherheitsmängel gegeben hat. Wenn das alles stimmt, ist das schon sehr bedenklich.

„Die viel zu echten Filmwaffen sind schuld“

Lies Dir mal die News durch.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Darth Schneider
Beiträge: 8979

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Darth Schneider » Sa 23 Okt, 2021 05:35

https://www.20min.ch/story/regieassiste ... 1300577294

Ich bleibe dabei, eine eh schon überarbeitete, somit auch übermüdete Filmcrew sollte schon gar nicht mit gefährlichen (Film) Waffen herum hantieren müssen.
Da sind doch fatale Fehler eben vorprogrammiert….

Die mit Abstand grössten Sicherheitsmängel sind in den Waffen selber.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




7River
Beiträge: 2105

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von 7River » Sa 23 Okt, 2021 05:41

Da steht ja auch noch mehr dazu. Sicherheitsmängel beim Umgang mit Waffen, die angeprangert wurden... Das ist jetzt das traurige Ende...
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Darth Schneider
Beiträge: 8979

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Darth Schneider » Sa 23 Okt, 2021 05:47

Die National Rifle Association oder ein ähnlicher Club wird schon schauen das die Schuld auf jeden Fall irgend einen armen Unschuldigen trifft, der dann dafür seinen Kopf herhalten muss.

Und was lernen wir daraus ?
Wenn mir einer eine Waffe in die Hand drückt und sagt sie seie nicht geladen, dann schaue ich als erstes nach ob das auch stimmt….
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Sa 23 Okt, 2021 06:04, insgesamt 1-mal geändert.




7River
Beiträge: 2105

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von 7River » Sa 23 Okt, 2021 06:01

Bei Bild steht was von einer scharfen Waffe. Und zwei mit Platzpatronen. Falls wirklich scharfe Munition am Set war, ist das ein eklatanter Fehler gewesen.

https://www.bild.de/unterhaltung/leute/ ... .bild.html
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Darth Schneider
Beiträge: 8979

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Darth Schneider » Sa 23 Okt, 2021 06:06

Erstaunlich das echte Munition überhaupt in eine solche Filmwaffen rein passt..
Das macht es ja dann zu einer echten, geladenen, Waffe…
Dann wird’s wirklich kompliziert…wenn das wirklich so war.
Warum nimmt jemand echte Munition mit zu den Dreharbeiten ?
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




7River
Beiträge: 2105

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von 7River » Sa 23 Okt, 2021 06:23

Da steht was von Low Budget Produktion. Es scheint ja, dass die die Sicherheitsmaßnahmen missachtet haben. Sonst hätten die Leute sich nicht beschwert. Oft scheitern ja Sachen, weil gewisse Regeln nicht eingehalten werden.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Darth Schneider
Beiträge: 8979

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Darth Schneider » Sa 23 Okt, 2021 06:27

Low Budget und Sicherheit Mängel ist sicher nie gut zusammen.
Aber das erklärt trotzdem immer noch nicht die echte Munition am Set ?
Das kann ja dann auch an der Firma liegen die die Platzpatronen herstellt einpackt und verkauft….Oder natürlich am überarbeiteten Requisiten/ Waffen Ausstatter, der alles vorbereiten muss.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




cantsin
Beiträge: 9855

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von cantsin » Sa 23 Okt, 2021 07:10

Aus Gerichtsunterlagen
(bzw. dem Durchsuchungsbefehl für das Filmset) geht hervor, dass der Regieassistent Alec Baldwin eine mit scharfer Munition geladene Waffe gab und ihm dabei bedeutete, dass sie sicher sei:

https://www.theguardian.com/film/2021/o ... a-hutchins




Darth Schneider
Beiträge: 8979

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Darth Schneider » Sa 23 Okt, 2021 07:15

Das war schon im Zeitungsartikel ganz oben auch schon drin.
Es bleibt die Frage:
Wer hat die scharfe Munition in die sichere Waffe geladen, und warum ?
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




cantsin
Beiträge: 9855

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von cantsin » Sa 23 Okt, 2021 07:34

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 23 Okt, 2021 07:15
Das war schon im Zeitungsartikel ganz oben auch schon drin.
Nein.

Bisher konnte man - wie auch hier in diesem Thread - davon ausgehen, dass es sich um eine mit Platzpatronen geladene, aber fehlfunktionierende Waffe handelte. Das scheint nun nicht mehr der Fall zu sein, und es steckte scharfe Schussmunition in der Pistole.

Dann stellt sich auch die Frage, warum Baldwin direkt auf die Kamerafrau zielte.




7River
Beiträge: 2105

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von 7River » Sa 23 Okt, 2021 07:41

cantsin hat geschrieben:
Sa 23 Okt, 2021 07:34
Dann stellt sich auch die Frage, warum Baldwin direkt auf die Kamerafrau zielte.
Und warum der Regisseur getroffen wurde? Ein zweiter Schuss?

Mal abwarten, was da noch kommt...
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Bluboy
Beiträge: 2281

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Bluboy » Sa 23 Okt, 2021 07:44

Positiv ist dass in deutschsprachigen Raum diw letzten 3 Tage nichts erwähnanswertes passiert ist

@7river
mal abwaerten was nich kommt
Kamerafrau, Kiew (ukraine) da ist Klar - Nowitschok war alle

Oder war doch nur Dreck im Lauf ?

Wir ermittekn in allen Richtungen




pillepalle
Beiträge: 4566

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von pillepalle » Sa 23 Okt, 2021 07:49

Was natürlich sein könnte, das er 'nach Vorschrift' am Schauspieler vorbei geschossen hat und die weiter hinten stehende Kamerafrau getroffen hat. Aber das sind alles wilde Spekulationen. Man wird nur abwarten können was an Details bekannt gegeben wird. Wie es genau passiert ist, interessiert mich eigentlich auch weniger. Ich frage mich eher, ob man so einen Film überhaupt zuende drehen kann? Klar ist da viel Geld im Spiel, aber in der Haut der Crewmitglieder möchte ich trotzdem nicht stecken.

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




7River
Beiträge: 2105

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von 7River » Sa 23 Okt, 2021 08:13

Man wird dieses Unglück mit dem Film immer in Verbindung bringen. Das ist keine gute Voraussetzung für eine Produktion, die noch nicht abgeschlossen ist.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




holger_1
Beiträge: 45

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von holger_1 » Sa 23 Okt, 2021 08:39

7River hat geschrieben:
Sa 23 Okt, 2021 07:41
cantsin hat geschrieben:
Sa 23 Okt, 2021 07:34
Dann stellt sich auch die Frage, warum Baldwin direkt auf die Kamerafrau zielte.
Und warum der Regisseur getroffen wurde? Ein zweiter Schuss?

Mal abwarten, was da noch kommt...
https://www.showbiz411.com/2021/10/22/e ... th-victims




Jott
Beiträge: 19809

Re: Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin

Beitrag von Jott » Sa 23 Okt, 2021 08:51

Es soll tatsächlich eine geladene Waffe am Set gewesen sein (wozu - um in Drehpausen auf Coladosen zu ballern?), die wohl aus Versehen Baldwin in die Hand gedrückt wurde. Irre. Irgendwann mal werden die Ermittlungen hoffentlich klären können, was da wirklich los war.

https://www.reuters.com/world/us/alec-b ... 021-10-22/




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» So funktioniert der iPhone 13 Cinematic Mode
von Darth Schneider - So 7:09
» Nanlite Pavo Tube 30C
von Darth Schneider - So 6:59
» Neuer Tascam-Recorder mit 32bit float
von atomic - So 0:08
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Darth Schneider - Sa 23:13
» Dronut X1: besondere Drohne für Innenraum-Einsätze?
von Tscheckoff - Sa 23:04
» "Crystal F - Rote Augen" Musikvideo
von klusterdegenerierung - Sa 22:11
» Was schaust Du gerade?
von Map die Karte - Sa 21:32
» Professionelles LED Licht von Rollei
von Kuraz - Sa 21:00
» Pfad aus X,Y Koordinaten erstellen (Expression)
von Leon_MSK - Sa 19:44
» Rollei Leuchten
von Kuraz - Sa 19:31
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Sa 19:28
» 4 neue Premium-Cine-Objektive von Samyang - XEEN Meister mit T1.3 und ein Anamorphot
von klusterdegenerierung - Sa 19:24
» Mikro für Kirche
von srone - Sa 19:12
» Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P
von 7River - Sa 18:21
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Sa 17:23
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Sa 16:04
» Nachvertonung von Geräuschen - Blick hinter die Kulissen eines Naturfilmers
von phiox - Sa 15:10
» Panasonic präsentiert organischen 8K Sensor im S35-Format - näher an Serie?
von iasi - Sa 14:41
» Sag ich doch...Fuji XT 4 beste Reisecam in ihrer Klasse
von roki100 - Sa 13:17
» In 80 Tagen um die Welt (Around the World in 80 Days) — Caleb Ranson
von Map die Karte - Sa 12:57
» Aktuelle Black Friday, Cyber Monday und andere Rabatt-Angebote für Filmer 2021
von roki100 - Sa 12:13
» Aputure Light Strom 600X
von Mantas - Sa 11:14
» Biete: Panasonic 3.5-5.6/12-60 Power O.I.S. (H-FS12060) mFT
von beiti - Sa 10:38
» Biete: Zhongyi Lens Turbo II (Focal Reducer) Nikon G - mFT
von beiti - Sa 10:38
» !!BIETE!! Smallrig VCT 14 Schulterstütze 1954
von klusterdegenerierung - Sa 9:06
» !!BIETE!! TILTA Top Handle BMPCC ZCam GH
von klusterdegenerierung - Sa 8:59
» Der MONSTER PC kann EINPACKEN! M1 Max vs. RTX 3090
von Jott - Sa 7:52
» Hellbound - Die Koreaner haben´s drauf
von iasi - Fr 22:53
» Kleine Optik für spiegellose Nikon-Kameras -- NIKKOR Z 40 mm 1:2
von pillepalle - Fr 20:49
» Schnäppchenecke
von Franky3000 - Fr 20:22
» Canon XF605 vs. Sony RX100VII
von Funless - Fr 20:22
» Hat Canon eine „Cinema“ EOS R5 mit aktiver Kühlung in der Pipeline?
von iasi - Fr 18:53
» Panasonic HC-X1500
von Mediamind - Fr 17:28
» Neue Audiorecorder für einfache Tonaufnahmen -- Mikme und Instamic
von Mediamind - Fr 16:32
» Dune - in 2 Tagen $8.4 million
von markusG - Fr 15:34
 
neuester Artikel
 
Route 4 - Doku über Seenot-Rettung

Am 24.11 feiert Route 4 in ausgewählten deutschen Kinos seine Premiere. Für diesen Film wurde ein Seenotrettungsschiff von einem Mediateam 15 Monate lang begleitet. Wir konnten den Machern von Boxfish hierzu im Vorfeld schon ein paar Fragen stellen... weiterlesen>>

Black Friday Deals für Filmer 2021

Jetzt ist wieder die Zeit der Schnäppchen in Tradition des amerikanischen "Black Fridays" gestartet, die auch schon Wochen davor und danach um das eigentliche Datum - dieses Mal der 26. November 2021 - andauert. Deswegen haben wir - wie schon wie die letzten Jahre - wieder unsere Übersicht attraktiver "Black Friday" bzw "Cyber Monday" Deals plus aktuelle andere Rabatt- bzw. Cashback-Aktionen für Euch zusammengestellt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...