slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

DJI Mini 3 in der Praxis: Günstiger Einstieg in führerscheinfreie Drohne (C0-Specs) ab 439 Euro

Beitrag von slashCAM » Fr 09 Dez, 2022 14:00


Mit der DJI Mini 3 stellt DJI eine abgespeckte Variante seiner (mittlerweile) recht umfassend ausgestatteten DJI Mini 3 Pro zur Seite – und dies quasi zum halben Preis. Die neue DJI Mini 3 verfügt über den gleichen 12 MP 1/1.3-inch CMOS wie die Pro-Version, zeichnet in max 4K 30p oder 2.7K 60p auf und bietet alle QuickShot-Funktionen direkt vom Verlaufsstart ab. Hier unser erster Test mit der neuen DJI Mini 3 in der Fly-More Combo.



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: DJI Mini 3 in der Praxis: Günstiger Einstieg in führerscheinfreie Drohne (C0-Specs) ab 439 Euro




DeeZiD
Beiträge: 717

Re: DJI Mini 3 in der Praxis: Günstiger Einstieg in führerscheinfreie Drohne (C0-Specs) ab 439 Euro

Beitrag von DeeZiD » Mi 14 Dez, 2022 11:06

Die Beispielbilder zeigen die gleichen Probleme, die ich auch mit meiner Mini 3 Pro vor dem letzten Update hatte.

Chroma-Wolken.

Seit dem letzten Update kann man die Rauschunterdrückung allerdings soweit runterfahren, dass das Problem nicht mehr existiert.

Falls die Mini 3 das Runtersetzen von Nachschärfung und Rauschunterdrückung ebenfalls erlaubt, wäre die Drohne der Kracher!




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1454

Re: DJI Mini 3 in der Praxis: Günstiger Einstieg in führerscheinfreie Drohne (C0-Specs) ab 439 Euro

Beitrag von rob » Mi 14 Dez, 2022 12:30

Hallo D.

unsere Preproduction Mini3 hat das Einstellen von Schärfe und NR leider nicht erlaubt.

Aber DJI ist ja bekannt dafür, noch reichlich Funktionen via Firmware-Updates nachzuliefern. S. Ganz aktuell auch hier:
https://www.slashcam.de/news/single/Neu ... 17625.html

Schauen wir mal …

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




DeeZiD
Beiträge: 717

Re: DJI Mini 3 in der Praxis: Günstiger Einstieg in führerscheinfreie Drohne (C0-Specs) ab 439 Euro

Beitrag von DeeZiD » Mi 14 Dez, 2022 12:34

rob hat geschrieben:
Mi 14 Dez, 2022 12:30
Hallo D.

unsere Preproduction Mini3 hat das Einstellen von Schärfe und NR leider nicht erlaubt.

Aber DJI ist ja bekannt dafür, noch reichlich Funktionen via Firmware-Updates nachzuliefern. S. Ganz aktuell auch hier:
https://www.slashcam.de/news/single/Neu ... 17625.html

Schauen wir mal …

Viele Grüße

Rob/
slashCAM
Stimmt, wäre klasse, wenn das käme.
Hatte damals übrigens die Unterschiede vor und nach dem Update (Sharp/NR -2/-2) gepostet. Vorher war die Drohne ab ISO400 nicht mehr zu gebrauchen, jetzt sind selbst ISO1600 noch ordentlich, weil NR und Nachschärfung das Bild nicht mehr eindampfen.

Ich finde das Bild nun gar besser als bei der Mavic 3, was immer noch sehr gekünzelt aussieht.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Bezahlbare Mikrofonspinne für XXL Mikrofon?
von MK - Di 12:24
» Look-Konzept für FX 6
von Alex - Di 12:23
» slashcam-culture
von 7River - Di 11:30
» Runway Gen1: Neue Video-KI stilisiert Videos, maskiert Objekte, rendert 3D-Modelle
von ChillClip - Di 11:01
» gleiche Kameras, unterschiedlicher Speicherbedarf
von Kilatron - Di 10:50
» Fujifilm x-s10 manuellen Fokus einstellen
von Funless - Di 10:49
» Neue Nikon Vollformat Objektive: Pancake Z 26 mm f/2.8 und Z 85 mm f/1.2 S für Pro-User
von slashCAM - Di 10:48
» Neue Einsteigerdrohne von DJI: Mini 2 SE wird das billigste Modell
von Lorphos - Di 10:09
» Was hörst Du gerade?
von Skeptiker - Di 9:19
» Text-zu-Sprache per KI: Ersetzen synthetische Stimmen bald professionelle Sprecher?
von Frank Glencairn - Di 7:56
» Nikon kündigt 1.2/85mm und 2.8/26mm Objektive an
von pillepalle - Di 6:48
» Was macht eigentlich PRR in Resolve?
von pillepalle - Di 5:44
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Di 5:43
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 22:34
» Francis Ford Coppola dreht "Megalopolis" im virtuellen Set von Trilith Studios
von iasi - Mo 21:46
» FiLMiC Pro nur noch im Abo: mobile Kamera-App kostet jetzt mind. 150 Dollar im Jahr
von klusterdegenerierung - Mo 20:23
» Erfahrung mit Zeiss CZ.2 28-80?
von Pianist - Mo 18:26
» Ein paar Resolve-Tricks
von Axel - Mo 16:53
» Zusammenfügen von Videos ohne neu zu Komprimieren
von SamSuffy - Mo 16:52
» Neue Apple Mac mini und MacBook Pro Modelle mit M2, M2 Pro und M2 Max
von DKPost - Mo 16:37
» Neues Samsung Galaxy S23 Ultra Smartphone: 8K, 200MP-Sensor, KI-Nachtmodus und verbesserter Autofokus
von iasi - Mo 15:57
» Buch: Restoration of Motion Picture Film
von ruessel - Mo 15:49
» Anzeige ruckelt extrem wg. VFR oder doch HEVC?
von Jott - Mo 15:09
» Blackmagic DaVinci Resolve (Studio/Fusion/Free) 18.1.3 Update
von Axel - Mo 14:27
» Discussion Pannel - Should I upgrade my wireless?
von pillepalle - Mo 13:24
» Riesen-Touchbar für PCs - Asus ProArt Display PA147CDV
von Frank Glencairn - Mo 12:18
» Sony A7II
von andieymi - Mo 11:59
» Überkopfstativ
von andieymi - Mo 10:28
» Das ist ja mal ein schickes Mikrophon/Recorder
von ksingle - Mo 10:25
» Actioncam um die 200 eur, günstig nicht Billig, zum Spinnfischen und SUP
von DerDirch - Mo 8:55
» Drohnenunfall bei Netflix-Dreh: Schauspieler im Gesicht verletzt
von klusterdegenerierung - Mo 7:57
» 3D Druck & Kamerazubehör, Lichtechnik, Tonequipment
von ruessel - So 16:13
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von klusterdegenerierung - So 15:58
» Reihenfolge der Postproduktion in Davinci Resolve 18
von Bruno Peter - So 15:17
» Beverly Hills Cop: Axel Foley — Mark Molloy/Josh Appelbaum/Will Beall/André Nemec
von Map die Karte - So 14:02
 
neuester Artikel
 
Ersetzen KI-Stimmen bald professionelle Sprecher?

Nach Bild- und Text-generierenden KIs gibt es noch weiteres Feld, in welchem gerade per künstlicher Intelligenz enorme Fortschritte gemacht werden und zwar bei der Synthese von menschlichen Stimmen per DeepLearning. Die Qualität von per KI generierten Stimmen wird immer besser - sie sind kaum mehr zu unterscheiden von echten Stimmen. Sogar existierende Stimmen können anhand von nur wenig Trainingsmaterial inzwischen nahezu realistisch nachgeahmt werden. weiterlesen>>

Asus ProArt Display PA147CDV

Ist dieses besonders breite Touchdisplay von Asus "nur" eine gigantische Touchbar, oder taugt es auch als Tablet oder als Vorschaumonitor für extreme Cinemascope Projekte? Das wollten wir doch mal sehen... weiterlesen>>