slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Nikon 10 Bit N-Log LUT ausprobiert: Wie gut ist die offizielle N-Log LUT für Nikon Z6 und Z7?

Beitrag von slashCAM » Di 03 Sep, 2019 13:24

Bild
Nikon hat für seine spiegellosen Vollformat Kameras Z6 und Z7 seine erste eigene LUT herausgebracht, auf die viele Anwender schon ungeduldig gewartet haben. Wir haben die offizielle Nikon N-Log LUT auf 10 Bit Material angewandt, dass wir mit dem Atomos Ninja V extern in 10 Bit ProRes 422 HQ aufgenommen haben. Hier unsere ersten Erfahrungen inkl. Videoclip …



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Nikon 10 Bit N-Log LUT ausprobiert: Wie gut ist die offizielle N-Log LUT für Nikon Z6 und Z7?




Mediamind
Beiträge: 365

Re: Nikon 10 Bit N-Log LUT ausprobiert: Wie gut ist die offizielle N-Log LUT für Nikon Z6 und Z7?

Beitrag von Mediamind » Di 03 Sep, 2019 17:21

Danke erst einmal an Rob für den Artikel, ich bin gespannt, welche Erkenntnisse Ihr noch erzielt.
Ich habe den Lut nun auch erstmals angewandt. Der erste Bildeindruck war schon einmal recht gut. Ich wollte es aber etwas genauer wissen und habe mit dem X-Rite Colorchecker und einer Maske die Vectorscopes angeschaut. Die Vektoren waren im Betrag schon einmal gleich. Die Richtung der Vektoren passte ebenfalls sehr genau zu den Zielfarben. Im Bereich YL gab es einen kleinen unwesentlichen Drift in Richtung R. Dies kann auch andere Gründe gehabt haben, ich habe dies in einer nicht standardisierten Umgebung ad hoc durchgeführt. Mein erster EIndruck ist, dass N-Log mit dem Lut ein recht neutrales und farbechtes Bild erzeugt. Ggf. nehme ich in der Post etwas die Sättigung zurück, ich will aber erst einmal mehr Materila zur Beurteilung haben. Die Hauttöne lagen ebenfalls exakt im gewünschten Bereich. Ich habe nächstes Wochenende, so dass Wetter mitspielt, einen Dreh im Kulturbereich und werde zusätzlich Material in N-Log erstellen.




pillepalle
Beiträge: 1022

Re: Nikon 10 Bit N-Log LUT ausprobiert: Wie gut ist die offizielle N-Log LUT für Nikon Z6 und Z7?

Beitrag von pillepalle » Di 03 Sep, 2019 17:46

Ich habe auch meinen Frieden mit der LUT geschlossen. In den meisten Fällen passt es einigermaßen. Hier und da ist sie mir persönlich noch zu knackig, oder mal zu bunt, aber im großen und ganzen kommt das schon hin.

VG




Mediamind
Beiträge: 365

Re: Nikon 10 Bit N-Log LUT ausprobiert: Wie gut ist die offizielle N-Log LUT für Nikon Z6 und Z7?

Beitrag von Mediamind » Di 03 Sep, 2019 18:13

Hallo Pillepalle,

zu bunt wäre schlecht. Die Farbtreue wäre für mich der wichtigste Aspekt. Ansonsten wird es mit dem "Matchen" schwierig. Mein erster Eindruck ist wie beschrieben eine hohe Sättigung. Wenn Du die zurück drehst, sollte es weniger bunt sein. Oder hast Du wie bei Deinem Beispielclip den Eindruck, es driftet in eine Richtung?
Ich werde bei den anstehenden Aufnahmen (ausnahmsweise) Muße haben und mit dem Colorchecker die Farbtreue grob prüfen.




pillepalle
Beiträge: 1022

Re: Nikon 10 Bit N-Log LUT ausprobiert: Wie gut ist die offizielle N-Log LUT für Nikon Z6 und Z7?

Beitrag von pillepalle » Di 03 Sep, 2019 18:26

Die sehen schon relativ neutral aus. Nur allgemein bin ich eigentlich kein Freund von zu knalliger Farben und die Kontraste mussen bei mir auch nicht immer auf Anschlag sein. Einen Test mit dem Color Checker habe ich aus Zeitgründen auch noch nicht geschafft. Hier ist nochmal ein unbearbeitetes Log Bild und darunter mit der Nikon LUT drauf. Wenn ich nach der LUT gehe wäre es tendenziell leicht unterbelichtet weil das Schwarz etwas zu scharz ist und das Weiß nicht richtig weiß. Aber das bekommt man schnell korrigiert:

Bild

VG




Mediamind
Beiträge: 365

Re: Nikon 10 Bit N-Log LUT ausprobiert: Wie gut ist die offizielle N-Log LUT für Nikon Z6 und Z7?

Beitrag von Mediamind » Mo 09 Sep, 2019 09:36

Nach ersten Tests kann ich nur sagen: die Farben werden gut getroffen. Im Vektorscope mit dem Colorchecker geprüft landen alle Vektoren genau auf der Ziellinie. Die Farbvektoren haben nicht nur die richtige Richtung, auch der Betrag ist identisch. Das Grading sollte künftig hiermit leicht von der Hand gehen. Ich bin auf den Vergleich zu meiner neuen S1 gespannt, wie die beiden Kameras bei Logaufnahmen miteinander verglichen ausschauen.




roki100
Beiträge: 1892

Re: Nikon 10 Bit N-Log LUT ausprobiert: Wie gut ist die offizielle N-Log LUT für Nikon Z6 und Z7?

Beitrag von roki100 » Mi 11 Sep, 2019 08:33

also ich finde es super.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Hollywood-Regisseur: HDR ist ein Desaster und 8K eine Verschwendung und dumm
von iasi - Do 18:30
» Messevideo: Vollformat Canon EOS C500 MKII mit interner 5.9K RAW und verbessertem Dual Pixel AF // IBC 2019
von iasi - Do 18:28
» Komponist für Medien - WE Audio
von WilliamEqual - Do 18:20
» Passion für Lost Places
von Pete O - Do 17:59
» Tentacle Sync Track E Audiorecoder mit Timecode und 32Bit-Aufnahme // IBC 2019
von Abercrombie - Do 17:52
» Bitrate bei Fuji X-T3 Verwirrung
von Pete O - Do 16:58
» 8K kommt – viel schneller, als Sie denken
von Jott - Do 16:42
» Neue China Zooms von DZO
von rush - Do 16:35
» SLR Magic bringt zwei weitere Cine MicroPrimes für MFT -- 21mm T1.6 und 50mm T1.4 // IBC 2019
von blip - Do 16:06
» HP 17 Zoll Pavilion Gaming - vernünftiges Budget Videoschnitt-Notebook?
von rudi - Do 15:17
» Messevideo: Sony FX9: Aufnahmeformate, Ergonomie, Autofokus, Extension Units ... // IBC 2019
von r.p.television - Do 15:09
» Powerdirector bringt 3D weiter
von 3Dvideos - Do 14:19
» DJI Mavic Air Filmeinstellungen
von Bildstabilisator - Do 13:49
» Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt
von mash_gh4 - Do 13:40
» Untertitel / Subtitle in Premiere CS 5.5 einfügen?
von Alf302 - Do 11:44
» Blackmagic ATEM Mini: Kompakter billiger Live-Produktionsmischer // IBC 2019
von godehart - Do 11:40
» Suche Sony A7s
von ksingle - Do 11:25
» Branchenwandel - Absagen für die Photokina 2020 von namenhaften Herstellern
von pillepalle - Do 2:41
» Habt Ihr auch NUR Ärger mit Hermes?
von rush - Mi 23:02
» BMPCC4K/6K Tilt screen+M.2 SSD _DIY Tutorial
von srone - Mi 21:49
» Problem mit Davinci 16
von srone - Mi 21:25
» Objektive an der BMPCC 6k
von suchor - Mi 19:51
» Blackmagic Design IBC 2019 Update
von roki100 - Mi 18:50
» Messevideo: Sigma fp Status Update - CDNG RAW-Aufnahme, LOG, Director-Viewfinder, Preise // IBC 2019
von Drushba - Mi 17:47
» Mavic 2 Firmware ist erschienen v01.00.0510
von StanleyK2 - Mi 17:41
» ARRI ERM-2400: Externes Funkmodul für Remote-Head SRH-3 // IBC 2019
von slashCAM - Mi 16:24
» Atomos Shogun 7: Kostenloses Firmwareupdate verdoppelt Helligkeit auf 3.000 nits // IBC 2019
von R S K - Mi 15:58
» ProRes 422 LT für TV-Doku?
von gekkonier - Mi 15:55
» Sony A7iii Workflow
von davetune - Mi 15:43
» DVR-16 Studio: Timelinejustierung
von Bruno Peter - Mi 15:14
» Canon EOS C500 Mark II - 5,9K-Vollformat im Cinema EOS-Gehäuse // IBC 2019
von Jan - Mi 13:14
» Entering Germany - meine Langzeitdoku wird so langsam fertig.
von r.p.television - Mi 12:26
» Spiegellose Fujifilm X-A7 Kamera mit neuem APS-C Sensor und hellem Dreh-und Klappdisplay vorgestellt
von Jörg - Mi 12:11
» Wovon ernährt der sich?
von rainermann - Mi 11:56
» Die visuell besten Musikvideos
von Steelfox - Mi 11:49
 
neuester Artikel
 
HP Pavilion Gaming - Workstation unter 1000 Euro?

Müssen portable Workstations zur 4K-Videobearbeitung wirklich mehrere tausend Euro kosten oder geht es auch günstiger? Wir versuchen zu beleuchten, welche Kompromisse man unter 1.000 Euro wirklich eingehen muss. weiterlesen>>

Die neue 5.9K Sony FX9 im ersten Hands On

Wir hatten bei einem Sony PRE-IBC Event Gelegenheit zu einem ersten Hands On mit der neuen Vollformat Sony FX9, die über einen 5.9 K Sensor (15+ Stops) verfügt und den aus der Sony Alpha Serie bekannten Fast Hybrid Autofokus erhalten hat. Hier alles zum Thema FX9 Sensorauslesung, Formate, Autofokus, Frameraten, elektronischer Vario ND-Filter, 16 Bit RAW-Optionen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).