slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von slashCAM » Fr 10 Mai, 2019 13:12


Bisher empfanden es viele Anwender als nützliches Feature, auch ältere Versionen von Adobe Applikationen aus der Creative Cloud sogar parallel installieren zu können. Hie...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich




Jörg
Beiträge: 6859

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Jörg » Fr 10 Mai, 2019 13:30

Es könnte sich also eventuell um Codec-Lizenzen handeln. Mit dieser Vermutung fischen wir zwar im Trüben, jedoch denken wir, dass mit der Bereitstellung an Dritte (engl. Original: "Deployment") vielleicht encodierte Videoclips gemeint sein könnten, ohne dies explizit auszusprechen.
Damit liegt ihr absolut richtig, das ist Fischen in glasklarem Wasser ;-))




Alf_300
Beiträge: 8014

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Fr 10 Mai, 2019 13:31

Ich liebe den Updatezwang ;-)

Adobe hat die Lizenzierung (amtlib ) geändert ;-))

Offline Installer, gibts noch bis 2015.3
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Alf_300 am Fr 10 Mai, 2019 13:53, insgesamt 4-mal geändert.




Jörg
Beiträge: 6859

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Jörg » Fr 10 Mai, 2019 13:36

wer zwingt dich?




Alf_300
Beiträge: 8014

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Fr 10 Mai, 2019 13:37

Alle
Alle sind ganz scharf drauf ihre Telemetry zu plazieren.

Und schrecken dabei nicht zurück, aus allen die noch Encore installiert haben, Schwerverbrecher zu machen.

http://m1-page.mail.adobe.com/nl/jsp/m. ... ytYNLeM%3D

;-((




Rick SSon
Beiträge: 826

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Rick SSon » Fr 10 Mai, 2019 16:04

Habe jetzt gerade erst das problem das ich ein altes after effects projekt nicht mit der aktuellen windows version und neuem ae oeffnen kann. Gluecklicherweise habe ich aber noch windows 7 mit ae 14 auf nem notebook rumliegen. Da gehts. Soviel dazu.




MK
Beiträge: 1285

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von MK » Fr 10 Mai, 2019 16:20

Die Frage ist ob man die alten Versionen dann nur nicht mehr über den Installer installieren kann, oder ob einem auch bei einer manuellen Installation die Freischaltung verweigert wird.




pixler
Beiträge: 537

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von pixler » Fr 10 Mai, 2019 16:21

Oh Gott!

Derzeit bin ich daran etwa 400 AE Projekte aus den Jahren 1998 bis 2007 in HD und 4K neu zu Mastern...
Die Projekte müssen zuerst nach CS5 dann nach CC17 konvertiert werden um sie schlussendlich in CC18 bearbeiten zu können - dies wird in Zukunft nicht mehr möglich sein. KEIN ZUGRIFF MEHR AUF ALTE PROJEKTE !!!!!!!

Wer in 2019 eine Arbeit macht und diese nicht kontinuierlich konvertiert kann die Arbeiten also in 4-5 Jahren gar nicht mehr öffnen.

WOW !

Habe ich was komplett falsch verstanden oder ist das wirklich wahr ?




Alf_300
Beiträge: 8014

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Fr 10 Mai, 2019 19:22

Ohne Lizense-Refresh läuft CC noch 180 Tage




hexeric
Beiträge: 22

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von hexeric » Fr 10 Mai, 2019 19:47

damit ist encore also nun auch tot. bleibt nur noch das teure scenarist übrig (win only)




Alf_300
Beiträge: 8014

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Fr 10 Mai, 2019 19:52

In einem anderen Blog steht CS6 ist ausgenommen (weil es mit Seriernnummer aktiviert wird)

obs stimmt ?

Alternativ sind die CC Versionen ohne Validation sofern sie bereits installiert und freigeschaltet sind.




srone
Beiträge: 7533

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von srone » Fr 10 Mai, 2019 20:00

zum glück habe ich noch die cs6 und genau da halt gemacht...;-)

wenns schnell gehen soll, tuts die cs6 immer noch...

und seit der 15 von resolve, werde ich langsam warm damit, die farbkorrektur ist halt schon ein traum..:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




hexeric
Beiträge: 22

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von hexeric » Fr 10 Mai, 2019 20:53

aber cs6 lässt sich ja nicht mehr runterladen – man muss also die installer haben. das ist ja quasi tot-sein.




srone
Beiträge: 7533

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von srone » Fr 10 Mai, 2019 21:30

tja, scheint ja sehr old scool zu sein, einmal gekaufte software varianten, als installer zu archivieren...;-)

doch manchmal hilfts:-)

früher gabs da sogar auch mal medien dazu...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jörg
Beiträge: 6859

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Jörg » Fr 10 Mai, 2019 21:44

doch manchmal hilfts:-)
ich wurde ja immer belächelt, wenn ich offlineinstall angepriesen habe ;-))




srone
Beiträge: 7533

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von srone » Fr 10 Mai, 2019 21:55

Jörg hat geschrieben:
Fr 10 Mai, 2019 21:44
doch manchmal hilfts:-)
ich wurde ja immer belächelt, wenn ich offlineinstall angepriesen habe ;-))
bestimmt nicht von mir...;-))

lg

srone
"x-log is the new raw"




Alf_300
Beiträge: 8014

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Fr 10 Mai, 2019 22:17

...Srone
Adobe macht Nägel mit Köpfen und hat CS6 zur unautrorisierten Software erklärt




srone
Beiträge: 7533

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von srone » Fr 10 Mai, 2019 22:29

Alf_300 hat geschrieben:
Fr 10 Mai, 2019 22:17
...Srone
Adobe macht Nägel mit Köpfen und hat CS6 zur unautrorisierten Software erklärt
dann wirds wohl zeit, eine klage anzustrengen, da läuft gerade mächtig was schief, hat man mir nicht lizensierte codecs verkauft, das wäre ja dann betrug oder versucht ein leider überholtes software unternehmen mittels fragwürdiger juristischer formulierungen sich weiterhin über wasser zu halten? wir werden es erleben...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




KallePeng
Beiträge: 53

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von KallePeng » Sa 11 Mai, 2019 00:38

Ich habe mich über Adobe mit der Einführung des Abomodells und der rigorosen Abschaffung der Permalizenzen so geärgert, dass seit CS6 Adobe von mir keinen Cent mehr gesehen hat.
Bislang habe ich noch Kamera Raw Codecs für meine Nikon D600. Sollte ich mir jedoch demnächst eine Kamera zulegen, für die es keine Kamera Raw Codecs für CS6 geben wird, dann bin ich bei Affinity. 56.-€ kein Abo. Laut einer befreundeten Grafikdesignerin der defacto Standard bei mittelständischen Pro's.
So sieht es für Adobe aus.
Beim Videoschnitt in ich bislang noch bei AVID, weil Premiere nicht Broadcastfähig ist. Ruckler und Bildaussetzer bei der Realtimewiedergabe, bis heute.
Und auch hier warte ich lieber noch die Entwicklung bei Resolve 16 Final ab.
Aber auch da dann kein Abo für die Studio-Lizenz. Bzw. Linux, da kann man dann auch gleich die ganze Bloatware von Apple und Windows über Bord werfen :-P
Als freier Cutter, der regelmäßig für einen öffentlich rechtlichen Sender arbeitet, dessen Entscheider sich von Adobe haben einlullen lassen, bin ich mal gespannt, was der Sender macht, wenn der Support für W7pro ausläuft.
Wir gehen großartigen Zeiten entgegen LOL.
Premiere im Broadcast ist de Facto zeitaufwendiger im Schnitt, in der Administration Personalaufwendiger und unter dem Strich teurer in der Hardware um wirklich Broadcasttauglich zu sein.
Regal, wenn der Sender möchte, dass ich auf Premiere schneide, nicken, lächeln, scheisse denken und die Kohle nehmen.
In dem Sinne: Ich kann es kaum erwarten, dass Adobe die Luft ausgeht.
______________________________________________________________________________________________________________________________
Guter Geschmack ist ganz einfach: "Immer nur das Beste!" (Oscar Wilde)




srone
Beiträge: 7533

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von srone » Sa 11 Mai, 2019 00:51

KallePeng hat geschrieben:
Sa 11 Mai, 2019 00:38
Ich habe mich über Adobe mit der Einführung des Abomodells und der rigorosen Abschaffung der Permalizenzen so geärgert, dass seit CS6 Adobe von mir keinen Cent mehr gesehen hat.
Bislang habe ich noch Kamera Raw Codecs für meine Nikon D600. Sollte ich mir jedoch demnächst eine Kamera zulegen, für die es keine Kamera Raw Codecs für CS6 geben wird, dann bin ich bei Affinity. 56.-€ kein Abo. Laut einer befreundeten Grafikdesignerin der defacto Standard bei mittelständischen Pro's.
So sieht es für Adobe aus.
Beim Videoschnitt in ich bislang noch bei AVID, weil Premiere nicht Broadcastfähig ist. Ruckler und Bildaussetzer bei der Realtimewiedergabe, bis heute.
Und auch hier warte ich lieber noch die Entwicklung bei Resolve 16 Final ab.
Aber auch da dann kein Abo für die Studio-Lizenz. Bzw. Linux, da kann man dann auch gleich die ganze Bloatware von Apple und Windows über Bord werfen :-P
Als freier Cutter, der regelmäßig für einen öffentlich rechtlichen Sender arbeitet, dessen Entscheider sich von Adobe haben einlullen lassen, bin ich mal gespannt, was der Sender macht, wenn der Support für W7pro ausläuft.
Wir gehen großartigen Zeiten entgegen LOL.
Premiere im Broadcast ist de Facto zeitaufwendiger im Schnitt, in der Administration Personalaufwendiger und unter dem Strich teurer in der Hardware um wirklich Broadcasttauglich zu sein.
Regal, wenn der Sender möchte, dass ich auf Premiere schneide, nicken, lächeln, scheisse denken und die Kohle nehmen.
In dem Sinne: Ich kann es kaum erwarten, dass Adobe die Luft ausgeht.
na ganz so eng, würde ich es nicht sehen, aber resolve studio für 300€ füllt da schon eine lücke, die extrem bezahlbar ist und eigentlich "alles" mitbringt, was man so braucht, ich werde zwar nicht auf meine tiffen 4.0 dfx plugins verzichten wollen, aber das ist mein problem... trotzdem auf dauer billiger wie adobe cloud...

lg

srone
"x-log is the new raw"




Alf_300
Beiträge: 8014

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Sa 11 Mai, 2019 02:16

SLASHCAM sollte eine Umfrage starten, wer betroffen ist,




TonBild
Beiträge: 1865

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von TonBild » Sa 11 Mai, 2019 08:02

Also, wenn Encore weg fällt, wie soll ich dann meine DVD und Blu-ray produzieren?




pH0u57
Beiträge: 108

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von pH0u57 » Sa 11 Mai, 2019 08:53

So ein Scheiß, ey..

Ich ärgere mich nur noch maßlos über Adobe. Seit Monaten bringen die große Updates, in denen kleine Bugs nicht gefixt werden. Die letzten 2 Updates haben die Software bei mir fast unnutzbar gemacht, davor lief eigentlich immer alles super. "Mal eben" ein paar Titel für nen Kunden in fünf sub-5-Minuten Clips ändern: 4 Crashes. After Effects beenden: Crash.

Sobald ich eine gute, günstige Möglichkeit gefunden habe EPS öffnen zu können, eine Alternative zu Photoshop habe, irgendwie alle meine Plug-Ins mitnehmen oder günstig neu kaufen kann und mal Zeit habe mir Fusion als AE Alternative angucken zu können, steige ich auf Resolve um. Dafür habe ich ja sogar ne Studio-Lizenz rumfliegen.
(Viele "wenn"s. Da merkt man erst mal, wie abhängig man mittlerweile ist.)

Gibts eigentlich auch gute Pre-Set- / Tutorial-Seiten für Nicht-Adobe-Software?

Nur halt ärgerlich, wenn ich mal für nen Kunden an ein altes Projekt muss.
Kann man für 60€ direkt den Scheiß wieder einen Monat abonnieren.
Zuletzt geändert von pH0u57 am Sa 11 Mai, 2019 08:55, insgesamt 1-mal geändert.




Bischofsheimer
Beiträge: 207

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Bischofsheimer » Sa 11 Mai, 2019 08:54

Ich bin uralter Adobe Premiere Amateur Nutzer. Habe alle Produkte von Adobe ( DV Now 5.5 -6.0 bis Cs 5,5 und als letzte Version vor dem ABO , CS 6.0 . Gekauft bei verschiedenen , die letzten bei Weskamp& Partner.
Als Amateur , der nur Urlaub , Hobby und Reisefilme usw. macht , ist mir das Abo zu teuer.

Auf meinem Schnittrechner , der nicht am Netz hängt ,läuft Win 7.Als C: auf einer SSD.
Ich traue mich nicht dies Win 7 auf Win 10 upzudaten , aus Platzgründen der 250 GB der SSD.
Z Zt. läuft mein 10 Jahre alter PC mit Win 7 und Premiere CS6 noch gut.

Frage
Sollte ich mir mal ein anderen PC leisten, mit mehr Power, Könnte ich da mein gekauftes mit den " Software- Lizenzz- Zertifikat und dem Registrierungsschlüssel , den ich auch habe ,auf dem neuen PC installieren ??
VG Horst




klusterdegenerierung
Beiträge: 12795

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 11 Mai, 2019 09:18

Da lobe ich doch den Resolve USB Dongle, einstecken und los gehts, und wenn ich mal an einem anderen oder fremden Rechner arbeiten möchte, einstecken und los gehts.

Adobe wird mir immer unsymphatischer, ich denke ich werde bald von full CC zu 9€ Photoshop wechseln. Ich werd das Gefühl nicht los, das Adobe seit langem an dem Ast sägt, auf dem sie sitzen!

Hingegen pflanzt BMD immer mehr Bäume. :-) (klar einfach gesagt mit nur einem Programm ;-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




speven stielberg
Beiträge: 117

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von speven stielberg » Sa 11 Mai, 2019 10:04

Bischofsheimer hat geschrieben:
Sa 11 Mai, 2019 08:54
Ich bin uralter Adobe Premiere Amateur Nutzer. Habe alle Produkte von Adobe ( DV Now 5.5 -6.0 bis Cs 5,5 und als letzte Version vor dem ABO , CS 6.0 . Gekauft bei verschiedenen , die letzten bei Weskamp& Partner.
Als Amateur , der nur Urlaub , Hobby und Reisefilme usw. macht , ist mir das Abo zu teuer.

Auf meinem Schnittrechner , der nicht am Netz hängt ,läuft Win 7.Als C: auf einer SSD.
Ich traue mich nicht dies Win 7 auf Win 10 upzudaten , aus Platzgründen der 250 GB der SSD.
Z Zt. läuft mein 10 Jahre alter PC mit Win 7 und Premiere CS6 noch gut.

Frage
Sollte ich mir mal ein anderen PC leisten, mit mehr Power, Könnte ich da mein gekauftes mit den " Software- Lizenzz- Zertifikat und dem Registrierungsschlüssel , den ich auch habe ,auf dem neuen PC installieren ??
VG Horst
Bruder im Geiste! :-)

Auch ich hänge an meiner CS6-Suite und auch für mich war - seit das vor Jahren mit den Erpressungstrojaneren losging und immer schlimmer wurde - klar: alle meine Arbeitsrechner gehen nicht mehr ans Netz!

Ich hab das ganze CS6-Gedöns kürzlich auf einem brandneu zusammengebastelten Rechner (https://www.heise.de/ct/artikel/Der-opt ... 36869.html) unter WIN10 installiert. Problemlos. Auch die Aktivierung klappte problemlos. Nach meinem Rechtsverständnis kann Adobe die Aktivierung von CS6 nie(!) unterbinden, denn immerhin haben die Menschen ja mal Tausende von Euro dafür bezahlt.




Jörg
Beiträge: 6859

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Jörg » Sa 11 Mai, 2019 10:08

Frage
Sollte ich mir mal ein anderen PC leisten, mit mehr Power, Könnte ich da mein gekauftes mit den " Software- Lizenzz- Zertifikat und dem Registrierungsschlüssel , den ich auch habe ,auf dem neuen PC installieren ??
ohne jede (mir bekannte) Einschränkung.
Willst du ganz sicher gehen, lass dir ein dualbootsystem bauen, auf dem WIN 7 mit
deinen Altversionen läuft.
Alternativ: lege eine Virtuelle Maschine deines jetzigen win 7 an, die läuft dann ( vermutlich) mit einigen Einschränkungen auch auf dem neuen Rechner.
Ich habe noch Uraltversionen VOR der Proära auf ner VM, läuft annähernd problemlos.
EDIT speven schreibts schon...




Alf_300
Beiträge: 8014

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Sa 11 Mai, 2019 10:16

Die neuen Recner (Prozessoren) unterstützen Win7 nicht mehr
Treiber für win 7 werden auch nicht mehr angeboten
und MS möchte X86 loswerden
Verlassen kann man sich praktisch auf nix mehr.




Bischofsheimer
Beiträge: 207

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Bischofsheimer » Sa 11 Mai, 2019 13:12

Hallo ihr lieben die meine Fragen beantworten, mir wie TomST mal vor vielen Jahren geholfen haben, auch dir Jörg und Speven
geantwortet haben. !!
Ja ich habe mein Laptop und ein einfachen PC, für E.. und Banking auf Win 10 upgedatet.
Mit dem Win 7 Schnittrechner komme ich iM. noch gut aus. Aber man weis ja nie . Es freut und beruhigt mich das die CS 6 dann auf evtl. neuen Rechner laufen würde.

Resolve hat mir ein Freund , der für das ZDF als Cutter tätig ist , auch schon empfohlen.
Frage : Was kostet dies und wie kommt man an den Resolve Dongle.

Auch das Agument, das speven mit der damals bezahlten Software anspricht , denke ich ist richtig.
In der Kosequenz würde es auf andere Waren bedeuten, ein vor 6 Jahren gekauftes Auto würde vom Produzent( VW-Opel usw.) nicht mehr gemehmigt zur Nutzung und dürfte vom damaligen Käufer nicht mehr gefahren werden.




Syndikat
Beiträge: 428

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Syndikat » Sa 11 Mai, 2019 14:38

Auch ich nutze nur noch die gekaufte CS6 und werde mittelfristig parallel eine andere Software nutzen, etwa Resolve, um up-to-date zu bleiben. Dabei arbeite ich gar nicht als Hobbyfilmer, sondern professionell, aber nur nebenberuflich. Die montlichen Kosten sind durchaus ein Ärgernis - früher habe ich immer eine Version übersprungen - aber nicht das Haupttargument. Es ist die Abhängigkeit in die man sich begibt und nun sieht man mal wieder wohin das führen kann.
Ich habe auf einem alten XP Rechner noch diverse Software aus früheren Zeiten, etwa von Corel, installiert, mit der ich alte Projekte öffnen kann. Hätte es da auch Abo-Zwang gegeben müsste ich immer noch zahlen oder meine Werke kreativen Schaffens wären verloren. Software die man nur selten nutzt will man nicht permanent bezahlen.

Es ist sehr bedauerlich da ich gerne mit Adobe arbeite. Dabei fände ich das Abo als Alternative gar nicht schlecht, für ein einzelnes Projekt oder wenn man mal vorübergehend mehr Lizenzen benötigt.

@ speven stielberg: Ich denke das Problem betrifft nur CS6 Lizenzen, die im Rahmen des Abos installiert wurden. Bei CS6 hatte man ja noch die Wahl. Gekaufte Versionen sollten nach meiner Auffassung davon nicht betroffen sein. Das wäre Enteignung.




MK
Beiträge: 1285

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von MK » Sa 11 Mai, 2019 17:24

Folgende Mail habe ich erhalten, anzumerken wäre aber dass ich Photoshop 16.1 (das ist CC 2015) hier schon lange nicht mehr nutze... scheinen also Seitens Adobe auch noch alte Daten zu sein. Die älteste PS Version die ich einsetze ist die 32 Bit Version von CC 2017 (Version 18.x) weil ich ein Plugin habe wo nur mit 32 Bit läuft und für 64 nicht verfügbar ist und ich bisher keine Zeit hatte zu prüfen ob es mit der letzten 32 Bit Version von CC 2018 auch noch läuft... außerdem noch Media Encoder 2017 wegen Quicktime.


Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir möchten, dass Sie jederzeit optimalen Nutzen aus Ihren Adobe-Applikationen ziehen können. Beispielsweise durch neue Funktionen und Werkzeuge, die durch Anwender angeregt wurden, oder auch mit Patches zur Behebung kritischer Fehler und Sicherheits-Updates. Wir empfehlen Ihnen daher, stets die neuesten Versionen der Creative Cloud-Applikationen zu nutzen.

Bitte beachten Sie, dass bestimmte ältere Versionen der Creative Cloud-Applikationen kürzlich eingestellt wurden. Gemäß Ihrer Lizenzvereinbarung mit Adobe ist die Nutzung der betreffenden Produktversionen nicht länger von Ihrer Lizenz gedeckt. Laut unseren Unterlagen verwenden Sie die folgende(n) Version(en) dieser Applikation(en):

PHOTOSHOP:16.1

Eine weitere Nutzung dieser älteren Version(en) kann eine Rechtsverletzung darstellen und Ansprüche Dritter zur Folge haben.

Bitte führen Sie daher wie nachfolgend beschrieben ein Upgrade auf die neuesten Versionen durch, um weiterhin alle Vorteile von Creative Cloud nutzen zu können.

Nächste Schritte:
•Über den Creative Cloud-Client können Sie die aktuellen Versionen der oben genannten Applikationen auf Ihren Rechner herunterladen und installieren.
•Falls Sie den Creative Cloud-Client (Creative Cloud Desktop-Applikation) noch nicht installiert haben, können Sie ihn hier herunterladen.
•Informationen zur Nutzung des Clients finden Sie unter diesem Link.
•Sie können die gewünschten Applikationen auch hier von der Adobe-Website herunterladen. Dazu müssen Sie sich mit Ihrer Adobe ID anmelden.

Falls Sie Probleme oder Fragen zum Aktualisieren ihrer Creative Cloud-Applikationen haben, können Sie sich an das Supportteam von Adobe wenden. Die Kontaktdaten finden Sie hier. Wir möchten uns für die Unannehmlichkeiten entschuldigen und bedanken uns im Voraus für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Adobe-Team




srone
Beiträge: 7533

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von srone » Sa 11 Mai, 2019 18:15

an all die, welche aktuell mit der cc unterwegs sind, was hat sich den codec-technisch von der vorletzten zur letzten version verändert?

lg

srone
"x-log is the new raw"




srone
Beiträge: 7533

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von srone » Sa 11 Mai, 2019 18:45

KallePeng hat geschrieben:
Sa 11 Mai, 2019 00:38
Ich habe mich über Adobe mit der Einführung des Abomodells und der rigorosen Abschaffung der Permalizenzen so geärgert, dass seit CS6 Adobe von mir keinen Cent mehr gesehen hat.
Bislang habe ich noch Kamera Raw Codecs für meine Nikon D600. Sollte ich mir jedoch demnächst eine Kamera zulegen, für die es keine Kamera Raw Codecs für CS6 geben wird, dann bin ich bei Affinity. 56.-€ kein Abo. Laut einer befreundeten Grafikdesignerin der defacto Standard bei mittelständischen Pro's.
So sieht es für Adobe aus.
Beim Videoschnitt in ich bislang noch bei AVID, weil Premiere nicht Broadcastfähig ist. Ruckler und Bildaussetzer bei der Realtimewiedergabe, bis heute.
Und auch hier warte ich lieber noch die Entwicklung bei Resolve 16 Final ab.
Aber auch da dann kein Abo für die Studio-Lizenz. Bzw. Linux, da kann man dann auch gleich die ganze Bloatware von Apple und Windows über Bord werfen :-P
Als freier Cutter, der regelmäßig für einen öffentlich rechtlichen Sender arbeitet, dessen Entscheider sich von Adobe haben einlullen lassen, bin ich mal gespannt, was der Sender macht, wenn der Support für W7pro ausläuft.
Wir gehen großartigen Zeiten entgegen LOL.
Premiere im Broadcast ist de Facto zeitaufwendiger im Schnitt, in der Administration Personalaufwendiger und unter dem Strich teurer in der Hardware um wirklich Broadcasttauglich zu sein.
Regal, wenn der Sender möchte, dass ich auf Premiere schneide, nicken, lächeln, scheisse denken und die Kohle nehmen.
In dem Sinne: Ich kann es kaum erwarten, dass Adobe die Luft ausgeht.
https://supportdownloads.adobe.com/deta ... ftpID=6641 das tool bindet sich in photoshop ein, so dass du alle aktuellen raw-fotoformate auch mit älteren versionen von photoshop gelesen bekommst...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Alf_300
Beiträge: 8014

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Sa 11 Mai, 2019 19:44

... Srone
Codec-technisch, ändert sich in Premiere oder AME schon seit 2016 nichts mehr.

Aber zurück zu CS6
Premiere hat 5 Updates, AME 3 und Encore 2 - die kann man auch nicht mrhr downloaden.
Zuletzt geändert von Alf_300 am Sa 11 Mai, 2019 20:06, insgesamt 3-mal geändert.




Framerate25
Beiträge: 538

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Framerate25 » Sa 11 Mai, 2019 19:50

Hm, ich hab keine Ahnung was nun der tiefere Sinn in Adobes Strategieplan wäre, kann nur sagen das ich meine Projekte steht’s nach oben konvertiert habe und lediglich mit der 2017er Version von Ae Schwierigkeiten hatte (3D Renderer).

Sonst aber zufrieden und - toitoitoi - Absturzfrei.

Meine bessere Hälfte ist Freiberufler in Sachen Grafikdesign/Digitalfotografie. Sie arbeitet jeden Tag ~10h mit der Cloud - bisher ohne Probleme oder Animositäten seitens der Kunden. Was mich betrifft, ebenfalls ein unproblematischer Workflow.

Vielleicht auch ne Frage der internen Organisationsstruktur. Who knows....




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» 10 Bit 420 vs 8Bit 422
von Jörg - So 14:15
» Kamerawagen (Track)
von Framerate25 - So 14:01
» Sony A7III Video ruckelt
von cktvfilm - So 13:58
» BM Pocket 4k - Lie­fer­ter­min un­be­kannt
von MrMeeseeks - So 13:52
» 4k Filmmaterial Schneiden mit Adobe Pro CS6
von Jörg - So 13:44
» Verkaufe Sony PDW700 / 680 XDCAM HD422 mit Canon WW
von camerastilo - So 12:43
» Welche Fernsehzeitung ist die beste?
von speven stielberg - So 12:19
» LiveCap: Echtzeit-Motion Capturing per Webcam // Siggraph 2019
von balkanesel - So 11:32
» Aftereffects Slideshow Hilfe
von Auf Achse - So 10:40
» EIZO EV2456 oder NEC EA245WMi ?
von Jörg - So 10:26
» Zehn kostenlose DaVinci Resolve Titel-Templates
von Jörg - So 10:18
» MFT Objektive // Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von ksingle - So 9:37
» Sony Alpha 6400 vs Canon EOS C200 - Wer hat den besten Video-Autofokus im S35-Sensor Format?
von Kamerafreund - So 8:21
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von roki100 - So 4:03
» Lenovo mit neuen leistungsstarken mobilen ThinkPad P Workstations
von Karin75 - Sa 23:17
» Race Drohne, GoPro und gute Nerven
von Framerate25 - Sa 18:34
» AMD Radeon VII - der DaVinci Resolve Afterburner
von Kamerafreund - Sa 18:18
» Neuer Höhenrekord Quadrokopter 12.5 km
von Frank Glencairn - Sa 16:21
» Suche Schülerpraktikum in Hamburg (Videoediting)
von kxo - Sa 14:00
» Zuverlässige 4k Kamera für Interviews + Vortragsmitschnitte
von leobaby - Sa 11:23
» Welche Kamera?
von Jott - Sa 7:13
» Optik der Sony hvr s270
von newser1411 - Fr 23:00
» Stephen Kings Doctor Sleep - offizieller Teaser Trailer
von Funless - Fr 22:23
» Akkulaufzeiten eurer Pocket 4K - mit Original LP-E6 (oder Kopien)
von cantsin - Fr 16:43
» [Biete] Panasonic AG-90, Display defekt
von langermann - Fr 16:29
» Blackmagic Pocket BMPCC - SD-Karten
von roki100 - Fr 16:28
» Panasonic stellt 6K DSLM FullFrame Kamera vor
von pillepalle - Fr 15:59
» GH5 - Flimmern auf Tierfellen
von Bildlauf - Fr 15:37
» Da Vinci Resolve 16.03 (Beta) zeigt zu geringe Graphikkartenspeicher an
von cantsin - Fr 15:34
» GH5s Einschalthebel
von Mediamind - Fr 13:11
» DIY DSLR Kamera Rig
von Framerate25 - Fr 12:41
» DeepFakes: Sylvester Stallone als Terminator, Heath Ledger in A Knights Tale
von tom - Fr 12:22
» Die Lichtsetzung von Porträtphotos nachträglich ändern // Siggraph 2019
von slashCAM - Fr 9:40
» YouTube: einige wenige Videos bekommen die überwiegenden Views
von Framerate25 - Fr 8:41
» BMPCC 4K LP-E6 Akkus?
von rush - Do 23:49
 
neuester Artikel
 
AMD Radeon VII - der DaVinci Resolve Afterburner

Mit der AMD Radeon VII ist AMD im Februar eine echte Überraschung geglückt. Als leicht abgespeckte Profikarte für den Gaming- und Content-Creator Markt gibt es unerwartet viel Leistung zum Kampfpreis von 700 Euro... weiterlesen>>

Sony Alpha 6400 vs Canon EOS C200 - Wer hat den besten Video-Autofokus im S35-Sensor Format?

Wir haben den Autofokus im Videobetrieb der aktuellen Sony Alpha 6400 gegen die Referenz im Autofokusbereich, das Canon Dual Pixel AF System in Form der EOS C200, antreten lassen und uns die Frage gestellt: Wer verfügt über das derzeit beste Autofokussystem im S35 Sensorbereich? Sony mit seinem Hybrid AF oder Platzhirsch Canon mit seinem Dual Pixel AF? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.