Postproduktion allgemein Forum



Magix,alle Programme gehören in Müll



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
Frank B.
Beiträge: 6820

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von Frank B. » Do 10 Jul, 2014 16:42

Nix




nachtaktiv
Beiträge: 2632

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von nachtaktiv » Do 10 Jul, 2014 17:43

vascorossy hat geschrieben: bevor ihr hier so etwas negatives reinschreibt kauft Euch erst mal einen Computer, der Videos verarbeiten kann.
ich hatte vor einem jahr einen sechskerner phenom mit 2,7ghz und 8 gb DDR3 ram. dazu ne fette radeon karte mit nem gig speicher drauf, ner kleinen SSD und genug plattenkapazität. habe also schon die voraussetzungen erfüllt, die magix auf der webseite angibt.

trotzdem wars essig mit magix. mittlerweile isses noch nich so ganz kotzig, ich habs noch mal versucht, und schneide die projekte erst mal vor, bevor ich dann ein bissl farbkorrektur für arme mache. denn bei jeder kleinen veränderung ging die karre in die knie. auf nem frisch installiertem system, wohlgemerkt.

magix gefällt mir von der oberfläche und vom arbeiten her. vom technischen her erlebe ich seit 2008, meiner ersten installation, immer wieder enttäuschungen.

jetzt mit dem neuen i7 4790K und nem Z97 board werd ichs noch mal versuchen. ich glaube, magix mag intel lieber ..




motiongroup
Beiträge: 2259

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von motiongroup » Do 10 Jul, 2014 17:46

ich glaube, magix mag intel lieber ..
True




nachtaktiv
Beiträge: 2632

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von nachtaktiv » Fr 11 Jul, 2014 01:16

also mit dem neuen board + prozi rennt die kiste auf einmal. ich muss nicht mal mehr mit proxyschnitt arbeiten. kann in der timeline in der spur rumzappen, wie ich lustig bin und der export läuft ratz fatz. dabei ist die CPU beim rendern grad mal mit 46 % ausgelastet. das is wirklich bemerkenswert. am system hab ich sons noch nix geändert seit letztem jahr.




Chrigu
Beiträge: 860

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von Chrigu » Mo 14 Jul, 2014 13:57

wenigstens hast du selber die Erkenntnis erlangt, dass Software nur so gut wie die benutzte Hardware sein kann. :D
also müsste dein beitragstitel jetzt umgeändert werden... "Magix,alle meine alte Hardware gehören in Müll"




Frank B.
Beiträge: 6820

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von Frank B. » Mo 14 Jul, 2014 15:16

Nein, ich hab neue Hardware und es funzt oft auch nicht.

Wobei ich sagen muss, dass es da mehrere Kandidaten gibt. Ich habe mir neulich das neue Pinnacle Studio 17 erworben, weil es mich so an mein geliebtes und vor allem enorm stabiles Pinnacle Edition erinnerte. Leider waren die Ähnlichkeiten nur optisch. Das Programm ist eine einzige Katastrophe auf meinem Rechner. Es schmiert laufend ab.
Mein Rechner wurde übrigens im letzten Jahr von der Firma Bilgi in Berlin mit Standardkomponenten extra für Videoschnitt optimiert gebaut.




Anne Nerven
Beiträge: 954

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von Anne Nerven » Mo 14 Jul, 2014 16:52

Der Thread ist vom 13. Januar 2009!!! Lag dann knapp vier Jahre im Archiv, wurde Ende 2012 wieder zum Leben erweckt, ging im Sept 2013 wieder ins Archiv und wurde nun erneut beantwortet.

Mich würde interessieren, ob der Thread-Opener denn nun eine Alternative zum "Magix-Müll" gefunden hat. Lebt er überhaupt noch? Firmiert er hier noch unter "recas"?




Frank B.
Beiträge: 6820

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von Frank B. » Mo 14 Jul, 2014 22:10

Manche Sachen ändern sich eben nur langsam oder gar nicht.




Anne Nerven
Beiträge: 954

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von Anne Nerven » Mo 14 Jul, 2014 23:18

Ich probierte mal Magix deluxe, weil ich mehrere Internetschnipsel, DVD-Rips und Codec-Mixes zu einem Clip schnedien sollte. Das Prog fraß Alles! Beim Avid MC (allerdings noch 3.5) hätten fast alle Vorlagen vorher in kompatible Formate/Codecs konvertiert werden müssen und anschl. importiert. Importe von h264 (mov) dauern bei mir 3,5 fache Echtzeit.

So schön der problemlose Import bei Magix auch war, beim Ausspielen hatte ich bei einigen Sequenzen statt Motiven ein grünes Bild. Anzahl und Position änderten sich interessanterweise mit jedem neuen Versuch. Letztlich war kein!!! Master ohne grüne Unterbrechung. Was soll ich mit einem solchen Programm?

Ein Freund von mir schwört dafür auf Magix. Er hat keinerlei Probleme.




tommyb
Beiträge: 4915

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von tommyb » Di 15 Jul, 2014 00:46

Anne Nerven hat geschrieben:So schön der problemlose Import bei Magix auch war, beim Ausspielen hatte ich bei einigen Sequenzen statt Motiven ein grünes Bild. Anzahl und Position änderten sich interessanterweise mit jedem neuen Versuch. Letztlich war kein!!! Master ohne grüne Unterbrechung. Was soll ich mit einem solchen Programm?
Das liegt an instabilen Streams und instabilen Decodern (besonders schlimm bei h264).

Darum transcodiert AVID auch jeglichen Furz. Danach gibt es diese Probleme nicht.




nachtaktiv
Beiträge: 2632

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von nachtaktiv » Di 15 Jul, 2014 02:51

Chrigu hat geschrieben:wenigstens hast du selber die Erkenntnis erlangt, dass Software nur so gut wie die benutzte Hardware sein kann. :D
also müsste dein beitragstitel jetzt umgeändert werden... "Magix,alle meine alte Hardware gehören in Müll"
jein. man könnte seine software ja auch mal so coden, das sie auch auf AMD zufriedenstellend läuft...
Anne Nerven hat geschrieben:Ich probierte mal Magix deluxe.....beim Ausspielen hatte ich bei einigen Sequenzen statt Motiven ein grünes Bild. Anzahl und Position änderten sich interessanterweise mit jedem neuen Versuch. Letztlich war kein!!! Master ohne grüne Unterbrechung. Was soll ich mit einem solchen Programm?

Ein Freund von mir schwört dafür auf Magix. Er hat keinerlei Probleme.
vielleicht sollte man eher umbenennen in "dein magix, das unbekannte wesen" ...




Chrigu
Beiträge: 860

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von Chrigu » Di 15 Jul, 2014 09:18

du meinst also, dass magix extra eine amd version und eine intel version rausbringen müssen? desweiteren für jede grafikkarte eine weitere version, die genau passt und auch jede kombination von cpu/gpu als eigene version? ehrlich?


das grüne bild hat mit dem codec zu tun, nicht mit videodeluxe. um das zu vermeiden musst du zuerst die schnipsel auf ein einheitlichen codec umwandeln, oder vielleicht ist beim exportieren der smart-renderer noch aktiv gewesen.




patrone
Beiträge: 30

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von patrone » Sa 18 Nov, 2017 13:19

Denke es lohnt sich mal wieder eine aktuelle Warnung vor den Magix Produkten zu posten.
Ich muss gestehen, dass ich mir deren Politik (Verkaufsabteilung mit Anhang) lange habe gefallen lassen, weil ich zu faul war umzulernen. Der Einstieg durch VDL ist halt bequem, „Asche auf mein Haupt“. Das sogenannte Magix Video Pro hat mir aber in den letzten Jahren jeden Spaß am Schnitt endgültig verdorben. Lasst Euch bitte nicht blenden von den vielen Extras, denn eines kann man nicht wirklich dauerhaft mit diesem Programm – Videos schneiden.
Ich habe es schon auf drei völlig unterschiedlichen Rechnern installiert (weil der Support jedes Mal meinte es liege an der Hardware) alles vergebens. Das Programm bleibt hängen, stürzt ab, mal gehen keine proxy’s auf PC1 kannst du schneiden und alles läuft flüssig dafür kannst Du nicht rendern, auf PC2 kannst Du rendern, dafür stürzt das Programm beim Schneiden alle 10 min ab. Ich könnte noch unzählige andere Frustquellen hier aufzählen. Habe 4 unvollendete Projekte hier rumliegen und kopiere dauernd zwischen den Rechnern umher. Ach und falls einer auf die Idee kommt ich brauche bessere Hardware, ist 100%ig nicht das Problem. Hab mal Resolve probiert das läuft Problemlos (nur mal zum Vergleich), aber die Lernkurve ist doch sehr flach für mich, halt mehr fürs Color Grading scheint mir.
Vom Magix Support bekommt man nur sinnfreie Tipps, die jeder mit marginalen Hard & Softwareverständnis längst selbst probiert hat. Nach 2-3 Monaten kommt dann ein Update & … alles wird noch schlimmer. Ich hab dieses „Alles gehört in den Müll“ früher selbst beanstandet – aber jetzt unterschreibe ich das auch zu 100%.
Finger weg von dieser Softwareschmiede und vor allem den sogenannten „Pro“ Versionen. Natürlich kennt ihr jemand der einen kennt der von einem gehört hat dessen Schwager mit jemanden geredet hat bei dem es gut läuft. Will ich nicht anzweifeln, es gab Versionen die liefen auch bei mir fast brauchbar. Aber das nützt alles nichts wenn regelmäßig neue Versionen auftauchen die komplett unbrauchbar sind. Dann kann man sein ganzes erworbenes Wissen in die Tonne treten und entweder auf die nächste brauchbare Version warten (was bei mir jetzt schon seit 6 Monaten der Fall ist) oder muss ganz von vorne anfangen.
Ich bin übrigens für jeden Tipp dankbar was eine seriöse Schnittsoftware angeht, zurzeit habe ich Edius im Auge. Hab mir mal ein paar Tutorials reingezogen – scheint sich aber schon sehr zu unterscheiden. Was ich brauche:
4k 50p timeline möglich,
ein paar einfache Blenden
Farbkorrektur (nix dramatisches die Basics halt – Resolve ist der overkill)
Multicameraschnitt
Ton incl. Mischer.
VG, die Patrone




Frank B.
Beiträge: 6820

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von Frank B. » So 19 Nov, 2017 18:26

Mit Edius kannst du das alles machen. Aktuell ist die Version 9. Das Programm ist recht teuer, es lohnt sich über die Jahre die günstigeren Upgradpfade zu nutzen. Ich muss sagen, dass ich auch etwas geschockt war, dass Grassvalley jetzt für das Upgrade auf die Workgroup 9 von der Workgroup 8.5, die ich bisher habe, 435,- Euro aufruft.
Aber das Programm läuft eben auch sehr stabil und ist ein Werkzeug, auf das man sich verlassen kann, anders als dieser Magixschrott.
Außerdem sind dann ja wieder alle Updates bis zur nächsten Vollversion über ca. zwei Jahre kostenfrei. Wenn man die Workgroup nicht unbedingt haben muss, wirds auch deutlich günstiger.




patrone
Beiträge: 30

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von patrone » So 19 Nov, 2017 19:02

Danke für die Info,

ja Edius macht mir einen soliden Eindruck. Der Preis relativiert sich schnell für "Schrottnix" Pro bezahlt man auch 400 Euronen im Jahr von der vielen Arbeitszeit, die Fehler für den Support zu dokumentieren mal ganz zu schweigen. Das könnte sich ein Pro niemals leisten. Ich als Hobbyist hab dafür in den letzter Zeit mehrere WE, auch für völlig nutzlose De & Neuinstallationen in den Sand gesetzt. Bei mir hat es nie was gebracht & ich verstehe auch nicht was das überhaupt soll. Wenn ein Programm voller Bugs ist, was bringt da eine Neuinstallation ? Egal, fehlende Gedult oder Zusammenarbeit mit dem Support kann mir da niemand vorwerfen, jetzt gebe ich auf & steige (endlich) aus. Ich hab den Beitrag nur wiederbelebt, um vieleicht ein paar Leuten Lebenszeit zu retten und mir ein paar Tipps zu holen um nicht beim nächsten Schrott zu landen. Die Werbeabteilung von Magix ist ja ziemlich effizient was das unterbinden von negativen Meinungen angeht. Was mich aber immer noch erstaunt, dass es bei Videoaktiv und anderen Zeitschrifften so top abschneidet. So (Werbe)gekauft kann ich mir die eigentlich nicht vorstellen.

VG, die Patrone




-paleface-
Beiträge: 1713

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von -paleface- » So 19 Nov, 2017 19:15

Hab nur den Magix Music Maker.

Hatte ich mir mal gegönnt, weil Aktion.
Wollte immer mal bis Musik zusammen basteln.

Nachdem ich meinen ersten "Track" fertig hatte und stolz auf Facebook postete las ich einen Kommentar das alle Soundfiles aus Magix seit der 2017 Version Rechtlich so geschützt sind das man sie für nix Kommerzielles nutzen darf...

Tja....da war der Spaß dann bei mir auch vorbei.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




nachtaktiv
Beiträge: 2632

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von nachtaktiv » So 19 Nov, 2017 19:26

Chrigu hat geschrieben:
Di 15 Jul, 2014 09:18
du meinst also, dass magix extra eine amd version und eine intel version rausbringen müssen? desweiteren für jede grafikkarte eine weitere version, die genau passt und auch jede kombination von cpu/gpu als eigene version? ehrlich?
ich muss das auch mal machen. nix raffen und dann alles ins lächerliche ziehn. ich meine, das man es so coden soll, das eben AUCH auf AMD ordentlich läuft. wie die das hin kriegen, is mir relativ latte. von "genau passt" ist ebenfalls keine rede. aber absturzfrei wäre schon mal ne gute idee.




rush
Beiträge: 7684

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von rush » So 19 Nov, 2017 20:41

Vielen Dank für's hochschieben!
Erinnerungen kommen auf beim Zurückblättern...
Wusste gar nicht mehr das ich tatsächlich schon seit 2013 mit Edius 6 unterwegs gewesen bin.

Die 7er hatte ich ja faktisch übersprungen und bin direkt bei der 8er gelandet... Die ich jetzt vermutlich auch noch 2 weitere Jahre fahren werde... Bis dann die 10er ggfs mein Interesse weckt ;-)

Zu Magix... Bis auf die allerersten Versionen der Music Maker bzw hip hop Maker und Co bin ich nie mit deren Kram warm geworden... Tausend Features - die Hälfte davon unbrauchbar oder fehlerbehaftet... Zudem je nach Stimmungslage der Software Mal mehr - mal weniger Abstürze. Ein absolutes Drama was die Berliner da abliefern... Hatte immer Mal wieder auch aktuelle Testversionen von den Schnittprogrammen ausprobiert bzw ausprobieren wollen - aber entweder ließen sie sich erst gar nicht sauber installieren oder machten andere Probleme in Form von Abstürzen.

Super Ansatz und theoretisch bringen sie genau das was man eigentlich benötigen würde - aber die Umsetzung ist wenig überzeugend.

Seinerzeit am meisten geprägt hat mich nach Avid eigentlich Adobe Premiere... Für den Privatier war es mir aber einfach zu teuer und heute mit dem abozwang bin ich auch eher zwiegespalten... Wenn man so liest was einige Updates mit sich bringen.

Edius war für mich dann die Software des geringsten Widerstands... Halbwegs bezahlbar... Und zudem stabil und auch auch auf betagteren Systemen im Direktvergleich durchaus nutzbar wenn man mit seinerzeit modernen Codecs wie avchd hantieren musste...

In Sachen usabilty erinnert es mich eher an Avid und ist auch bei weitem nicht perfekt... Hat hier und da so seine Grenzen und twerks die man kennen sollte.. Aber in der Summe komme ich damit sehr gut klar...
Nach Avid wird es sowieso nur leichter... Zumindest ist das meine Erfahrung... Wer Avid "kann" - den schockt eigentlich nichts ;-) Außer vielleicht Magix... Wo die Haube poliert ist - es unterm Deckel dafür umso mehr kocht.
Edius wirkt dagegen nach außen hin eher altbacken und retro - dafür stimmt das was unter der Haube werkelt... Der Wolfs im Schafspelz sozusagen ;-)
keep ya head up




nachtaktiv
Beiträge: 2632

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von nachtaktiv » So 19 Nov, 2017 20:56

naja. seit ich intel mit reichlich ram und ner neuen grafikkarte gekauft habe (was nu auch schon 2jahre her is, aber ich schneid ja eh nur HD), ist magix erträglich. nich das gelbe vom ei, aber erträglich. ich würde mir mal ne schnittsoftware wünschen, die flüssig läuft, und nicht ständig in die knie geht. oder wo irgendwelch hirnrissige, unverständliche fehlermeldungen geschichte sind. hatte überlegt, komplett auf davinci zu gehen, da man damit ja nun auch schneiden kann, aber ich komm mit der komischen bedienung nicht klar. das geht mir auch bei anderen schnitt proggis oft so. magix is da halt recht bedienungsfreundlich von der oberfläche her.




Frank B.
Beiträge: 6820

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von Frank B. » So 19 Nov, 2017 22:01

@rush

Ich bin auch noch nicht sicher, ob ich so bald auf die 9er umsteige. Hat nur Sinn, wenn man in HDR und 4K produziert. Meine Technik ist zur Zeit noch auf FHD in 25P als Endprodukt ausgelegt. Die 9er würde nen Rattenschwanz an Technikupdates für mich nachziehen, angefangen von der Schnittkarte bis hin zu den Monitoren und der PC Hardware....
Die 8.5er ist im Moment für mich dicke ausreichend.




patrone
Beiträge: 30

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von patrone » So 19 Nov, 2017 22:32

@nachtaktiv,
das ist ja gerade das lächerliche. Ich habe es mit einigen völlig verschiedenen Intel Plattformen probiert vom i7 bis zum Intel Xeon e5, mit 24, 64 und 128GB Ram, Nvidia Karten mit 4GB-8GM Ram Maxwell und Pascal basiert probiert. Ja mal geht das eine mal das andere - wie schon beschrieben. Ich habe beta Tester von Hardwareplattformen für die gemacht. Geht ja vielleicht noch an, wenn ich mal einen - nur einen einzigen sinnvollen Hinweis vom Support bekommen hätte. Da kommt wirklich bis auf die ständige Aufforderung alles mal zu Deinstallieren und von vorne neu aufzusetzen nix. Ich war halt zu blöde zu begreifen dass das nur dazu dient mich zu beschäftigen, denn gebracht hat es (logischerweise) nix.
Es geht mir gar nicht ums Gelbe vom Ei, soll jeder selbst probieren - Lehrgeld bezahlt man halt. Aber vielleicht nicht so viel wie ich. Um das zu vermeiden, hab ich versucht negative Informationen über MAGIX zu bekommen (kannte slashcam damals noch nicht). Erstaunlich ist, dass man da kaum was findet - vor allem in den Video orientierten Zeitschriften. Auch Ein Grund warum ich so lange gekämpft habe. Irgendwie denk man, man ist zu blöde. Ich hab als admin (deshalb komme ich auch an all die Rechner ran) an verschiedenen Stellen schon die unterschiedlichsten Programme zum Laufen gebracht, unter Linux eine Menge selbst kompiliert und das ist auch oft kein Spaß. Bisher am Ende noch alles zum Laufen bekommen nur dieses Magix Zeug nicht. Besonders enttäuschend ist der Support. Ich weiß wie man Fehler so dokumentiert, das ein Entwickler damit was anfangen kann und hab mir da ebenfalls sehr viel Arbeit gemacht – aber bis auf Unsinn und Ablenkungsmanövern kommt da einfach nix zurück.
Es ist schon eine Schande, dass unsere Gesetze beim Verkauf von Software Sachen erlaubt die wir uns woanders niemals gefallen lassen würden. Eine Kamera (Hardware) hätte ich längst wieder umgetauscht. Schon aus diesem Grund müsste Software von Videoaktiv & Co viel strenger als Hardware getestet werden.
Aber vielleicht hilft ja so ein Forum.
VG, die Patrone




nachtaktiv
Beiträge: 2632

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von nachtaktiv » Mo 20 Nov, 2017 00:25

@patrone: danke für die infos :).




Steelfox
Beiträge: 152

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von Steelfox » Mo 20 Nov, 2017 07:08

Ich habe in den späten 90er Jahren mit Pinnacle 8 (später dann 9) angefangen.
Dagegen war Magix Highend-Software...

Neben Apstechern zu Cyberlink und Nero, hab ich es dann auch mit Magix versucht. Ging 'ne Weile ziemlich gut, ab Version 2004 bis 2007.
Dann hatte ich mal ein größeres Projekt und von da an ging nichts mehr. Dauend Abstürze, entweder nach 10 min arbeiten oder nach 2 Stunden. Ich wusste, ständig abspeichern ist Pflicht. Manchmal war man aber so vertieft in das Projekt (und hat vielleicht noch andere Programme z.B. Bildbearbeitung auf) und plötzlich -- zupp -- alles weg. Magix ist entweder eingefroren oder hat sich gleich ganz beendet. Die Arbeit von etlichen Stunden, mal ebenso weg. Und das passierte nicht nur einmal. Wenn durch den Absturz aber die verwendete Projektdatei von letzten Speichern auch noch beschädigt wurde und sich nichts mehr öffnen ließ, dann hört der Spaß auf.

Vor einigen Jahren bin ich mit einem Kamerakauf von Sony an VEGAS gekommen. Seitdem gibts für mich nichts anderes. Bin voll zufrieden damit.
Nervös wurde ich nur, als Magix dann VEGAS aufgekauft hatte (mit einem Teil der alten Entwickler).
Hoffentlich versemmeln die das in Zukunft nicht.




Bruno Peter
Beiträge: 3214

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von Bruno Peter » Mo 20 Nov, 2017 07:21

Frank B. hat geschrieben:
So 19 Nov, 2017 22:01
@rush

Ich bin auch noch nicht sicher, ob ich so bald auf die 9er umsteige. Hat nur Sinn, wenn man in HDR und 4K produziert. Meine Technik ist zur Zeit noch auf FHD in 25P als Endprodukt ausgelegt. Die 9er würde nen Rattenschwanz an Technikupdates für mich nachziehen, angefangen von der Schnittkarte bis hin zu den Monitoren und der PC Hardware....
Die 8.5er ist im Moment für mich dicke ausreichend.
Einen Ratenschwanz an Technikupdates?
Das ist doch völlig übertrieben und gar falsch, wenn Du genauso arbeiten willst wie mit EDIUS 8.5.
EDIUS 9 ist aber zukunftssicherer, nicht nur was die HDR-Bearbeitung betrifft, Du kannst die Vorteile nutzen,
wie hyperschnelles Kodieren in H.264/AVC auf PC-Maschinen ohne QuickSync-Unterstützung und Du wirst
zwei Jahre lang mit kostenlosen Updates 9.xx beliefert, es kommt da allerhand dazu.
Der Upgrade-Preis von EDIUS Pro 8.xx auf EDIUS Pro 9 ist doch sehr entgegenkommend von Grass Valley gestaltet worden!
** S8-Hobbyfilmer seit 1970(zuletzt Nizo 6080), Videofilmer seit 1988(aktuell Panasonic DMC-FZ300) **
www.hennek-homepage.de/video.htm




Frank B.
Beiträge: 6820

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von Frank B. » Mo 20 Nov, 2017 08:03

@Bruno Peter

Naja, ich hab halt die Workgroup und wenn ich die behalten möchte, muss ich 435, Euro für das Update auf die 9.0 zahlen. Dann wird meine vorhandene HD-Storm nicht mehr in der 9er Version unterstützt, heißt ersetzen duch z.B. eine Blackmagic Decklink Mini Monitor 4K. Das sind nochmal 200 Euro. So, damit könnte ich dann weiter arbeiten wie bisher. Aber warum sollte ich das ausgeben, um weiter zu arbeiten wie bisher? Das kann ich ja auch mit meiner vorhandenen Ausstattung. Wenn ich schon bald 650 Euro für die 4K-Ausgabe auf den Tresen lege, möchte ich schon auch 4K ausgeben können. D.h. aber eben nochmal Geld ausgeben evtl. für stärkere PC Hardware und auf jeden Fall für einen 4K Monitor.
Das meinte ich oben mit dem Rattenschwanz.




Bruno Peter
Beiträge: 3214

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von Bruno Peter » Mo 20 Nov, 2017 09:46

Ach, Du arbeitest in einer Arbeitsgruppe?
Die Workgroupversion von EDIUS ist für mich überflüssig, denn ich bin "Alleinunterhalter".
** S8-Hobbyfilmer seit 1970(zuletzt Nizo 6080), Videofilmer seit 1988(aktuell Panasonic DMC-FZ300) **
www.hennek-homepage.de/video.htm




Frank B.
Beiträge: 6820

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von Frank B. » Mo 20 Nov, 2017 09:57

Ja, das war damals glaube ich ein kostenloses Update auf die Workgroup. Sie hat auch für den "Einzelkämpfer" ein paar Vorteile. Z.B. braucht sie keine dauerhafte Internetverbindung und man muss keine UserID erstellen und ist etwas unkomplizierter bei den Registrierungssachen. Bei der 9er Version wird nur die Workgroup eine Ausgabe in 4K 50P mit spezieller I/O Hardware unterstützen. Das ist für mich der Hauptgrund, bei der WG bleiben zu wollen. Wenn schon in Zukunft investieren, dann gleich ordentlich.




patrone
Beiträge: 30

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von patrone » Mo 20 Nov, 2017 10:08

@Steelfox
Ähnelt sehr meinen Erfahrungen. Vegas wollte ich auch probieren - mit dem Kauf durch Magix hat sich das jetzt für mich erledigt. Wenn Du da in nächster Zeit neues berichten kannst, wäre das sicher hilfreich. Wenn die Verkaufs & Werbefirma Magix übernimmt sehe ich allerdings schwarz. Das Geschäftsmodell wird halt übertragen, nennt man Synergyeffekt )-;
VG, die Patrone




Bruno Peter
Beiträge: 3214

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von Bruno Peter » Mo 20 Nov, 2017 10:50

Frank B. hat geschrieben:
Mo 20 Nov, 2017 09:57
Wenn schon in Zukunft investieren, dann gleich ordentlich.
Dann nehme mal den Geldsack in die Hand und sichere dir die 9er Version mit dem 2jährigen Updatevorteil. Damals hast
was geschenkt bekommen von GV, jetzt mußt halt mehr hinlegen. so ist das eben, ändern kannst Du das nicht.
Schau mal ob Dir das zeitlich begrenzte Jump-Upgrade finanziell was bringt...
** S8-Hobbyfilmer seit 1970(zuletzt Nizo 6080), Videofilmer seit 1988(aktuell Panasonic DMC-FZ300) **
www.hennek-homepage.de/video.htm




Frank B.
Beiträge: 6820

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von Frank B. » Mo 20 Nov, 2017 10:57

Wie gesagt, mich drängt im Moment nichts. Aber über kurz oder lang werd ichs wohl machen. Du hast natürlich vollkommen Recht, dass über die Zeitspanne von mehreren Jahren die Leistung den Preis rechtfertigt. Das sehe ich ja auch so. Aber solange mir FHD 25P reicht, hab ich noch etwas Zeit. Vielleicht bietet GV ja auch mal wieder eine Rabattaktion an. ;)




Bruno Peter
Beiträge: 3214

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von Bruno Peter » Mo 20 Nov, 2017 11:10

Das mit der EDIUS-Registrierung und ID-Anmeldung ist total einfach gemacht bei GV, man wird am Händchen
über die Strasse geführ. Diese leichte Aufgabe habe sogar ich im fortgeschrittenen Lebensalter ohne zu stolpern
geschafft...
** S8-Hobbyfilmer seit 1970(zuletzt Nizo 6080), Videofilmer seit 1988(aktuell Panasonic DMC-FZ300) **
www.hennek-homepage.de/video.htm




rush
Beiträge: 7684

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von rush » Mo 20 Nov, 2017 11:35

Welche genauen Vorteile siehst du denn in Edius 9 @ Bruno?

Für mich persönlich ist da momentan noch wenig drin und dran was ich zwingend benötigen würde...

@Frank:
4k 25p aus meiner a7rII kann ich auch problemlos in Edius 8.5x bearbeiten - egal ob die Ausgabe später in full hd oder 4k erfolgen soll... als mp4 wirft er mir beides auch wieder raus...
Nutze aber kein externes Monitoring oder Schnittkarte...
Quicksync ist dank i7 4770 ebenfalls schon in der 8er an Board.

Allein wenn ich eine Kameraumstellung erwäge und dann wieder nativen Kameraimport wünschen würde - könnte ich über ein Upgrade nachdenken... Insofern ist das Argument der Zukunftssicherheit ja immer so eine Sache. Sofern man abwägen kann kurz und mittelfristig nichts umzustellen - bringt ein reines Software-Upgrade eher unnötige Kosten mit die man auch Mal aufschieben kann... Besonders wenn man das ganze nur Just for Fun betreibt.

Aber gibt natürlich Leute die ständig und immer alles Up to Date haben wollen und das ist dann auch okay ;-)

Natürlich kann sich meine Einstellung diesbezüglich auch in den nächsten 48 Monaten ändern... Aber von den reinen Specs her zieht es mich aktuell noch nicht auf die 9er.

Darüber hinaus liest man auch vereinzelt von möglichen Inkompatibilitäten mit gewissen Plugins... Es kann also passieren das manch externe Plugins noch gar nicht "edius9 tauglich" sind.
Öffnet man dann ein 8er Projekt in der 9er Version welches sich auf jene ältere Plugins stützt - kann es zu Problemen kommen. Sollte man eben auch im Hinterkopf behalten bzw im Vorfeld checken.
keep ya head up




Frank B.
Beiträge: 6820

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von Frank B. » Mo 20 Nov, 2017 12:17

Ja, so ist es. 4K 25P kann man in der 8er schon ausgeben mit z.B. der Decklink Mini Monitor 4K. Meine ganzen Kameras können kein 4K 50P, nur max. 25/30P. Es wäre für mich eigentlich sinnvoller, mit der Decklink und einem 4K Monitor mit dem Upgrade meiner Schnittechnik zu beginnen.




Bruno Peter
Beiträge: 3214

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von Bruno Peter » Mo 20 Nov, 2017 12:56

rush hat geschrieben:
Mo 20 Nov, 2017 11:35
Welche genauen Vorteile siehst du denn in Edius 9 @ Bruno?
Die Hauptpunkte habe ich schon genannt, für den GV-vertrieb bin ich nicht zuständig, wer will der kann sich bei dem Distributor oder den Händlern und mit Hilfe der Internet-Angebote und der vielen Vorstellungsvideos informieren.

Ich selbst bin jetzt am Testen wie das mit dem HDR-UHD(HLG) - Workflow in EDIUS funktioniert. Vielleicht benötige ich für mich persönlich die Erfahrungen dazu im nächsten Jahr. Erste Ergebnisse sind eigentlich ermutigend um auf UHD-HDR(HLG) umzusteigen. Wer seinen Zukunfts-Schwerpunkt allerdings in DSR sieht, der kann natürlich darauf verzichten.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970(zuletzt Nizo 6080), Videofilmer seit 1988(aktuell Panasonic DMC-FZ300) **
www.hennek-homepage.de/video.htm




rush
Beiträge: 7684

Re: Magix,alle Programme gehören in Müll

Beitrag von rush » Mo 20 Nov, 2017 13:14

Bruno Peter hat geschrieben:
Mo 20 Nov, 2017 12:56
rush hat geschrieben:
Mo 20 Nov, 2017 11:35
Welche genauen Vorteile siehst du denn in Edius 9 @ Bruno?
Die Hauptpunkte habe ich schon genannt
Schon klar - aber genau diese eher überschaubaren "Hauptpunkte" waren/sind für meine Bedürfnisse definitiv noch kein Upgrade-Grund.
HDR allein ist aktuell kein Thema bei mir... zumal ja selbst die 8.5er schon die passenden HDR-Farbräume BT. 2020 PQ und BT.2100 PQ unterstützt... . das nur mal am Rande. Klar das Edius 9 da mehr wird bieten insbesondere in Hinblick auf HLG...

Zu einem Upgrade müssten sie aber schon auch an anderen Baustellen ran...
Da dürften gern neue und bessere Features in Sachen Auddiobearbeitung kommen oder noch mal einfacheres Handling von Effekt-Ebenen bei denen man bspw. on the Fly die Intensität anpassen kann. Oder habe ich das irgendwo übersehen? :)
Allgemein finde ich das optische Gerüst von Edius noch immer etwas altbacken in Hinblick auf die Effekte... ja - es ist alles simpel und funktionell gehalten, aber etwas mehr "Schwung" wäre an einigen Stellen schon angebracht.

Oder gern auch weiteren Support von RAW-Material... so Sachen wie den Import von komprimierten CDNG etwa würde ich gern sehen. Wie sinnvoll sowas in der Praxis tatsächlich ist steht ja eh auf einem anderen Stern.

Aber bisher macht mich die Produktankündigung von Edius 9 eben keineswegs "heiß" auf ein Upgrade... sie stellen HDR/HLG sowas von immens in den Vordergrund, da fallen so banale Dinge wie nativer C200 RawLight Import fast hinten runter... zumal ich solche Dinge eh erwarte, von einer Software die bekannt dafür ist sich mit einer großen Anzahl verschiedener Codecs gut zu verstehen ;)

Sei es drum... Auch Edius hat Licht und Schatten - das sollte man hier sicher nicht unterschlagen, weil der Threadersteller ja die Augen nach einer MAGIX Alternative offen hält. Am besten einfach mal Testversionen verschiedener Programme ausprobieren... so wie ich persönlich keinen richtigen Draht zu Vegas gefunden habe, kommt eine Kollegin super damit zurecht. Letztlich ist der Workflow eben immer auch ein Argument - neben der Stabilität und Perfomance.
keep ya head up




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Die neuen iMac Pro sind da und kosten von 5.499 bis 15.339 Euro
von Fader8 - Do 21:45
» Kostenlose Software zum Zusammenschneiden von 2 Aufnahmen?
von dosaris - Do 21:39
» Auflösungscharts hier bei SlashCAM
von Bruno Peter - Do 21:37
» Final Cut Pro X 10.4: Neue Farbräder und -kurven, Canon RAW, HDR, 360 VR Video uvm.
von motiongroup - Do 21:17
» Ist mein Setup für VHS digitalisieren in Ordnung?
von blueplanet - Do 21:07
» Steuerliche Frage zu Verkauf von gebrauchtem Equipment
von kamerauser - Do 20:21
» 4/3 Rumors - the new GH5s
von matt82 - Do 19:51
» Kichikus Welt 2.0
von kichiku - Do 19:22
» Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII
von klusterdegenerierung - Do 18:15
» Apple Final Cut Pro 10.4 verfügbar mit neuen Grading-Tools, HDR Support u.a.
von rob - Do 18:05
» Welches WW-Zoom für C100 II
von ShakyMUC - Do 16:51
» Ich suche Uwe Binhack, Binhack-Studios
von Valentino - Do 15:25
» Alte Panasonic hvx200 auf sdi und mit Webpresenter livestreamen
von nopod - Do 15:24
» Leica CL -- kompakte APS-C Kamera mit EVF und 4K
von 20k - Do 14:56
» Extrem merkwürdig - 5D IV+ Sigma 35mm mit "Ringe" im Bild
von 20k - Do 14:54
» A Very Loose History Of Skateboard Shapes - Part 1
von slashCAM - Do 14:51
» Ext.Monitor mit Touch Focus für Canon DSLR
von Jott - Do 14:15
» Vorsteuer/Umsatzsteuer bei Kauf aus den USA
von Jott - Do 13:47
» Das Vermächtnis der Filmemacher: Die frühen Jahre von American Zoetrope
von ruessel - Do 13:25
» Was kann man an diesen Club-Aufnahmen verbessern? (Lichtstarkes WW-Objektiv?)
von JanHe - Do 12:58
» Manfrotto:Nitrotech N12 Fluid-Videokopf jetzt verfügbar
von slashCAM - Do 12:11
» Vegas Pro 14 Edit für 20 Dollar im Humblebundle
von rush - Do 11:09
» Google Appsperimente: aus Videoclips einen Comic zaubern
von slashCAM - Do 10:12
» KipperTie REVOLVA Objektiv-Adapter mit integriertem ND-Filterrad für RED-Kameras
von CameraRick - Do 10:03
» Kostenaufstellung für Aufträge
von wolfgang - Do 9:53
» An alle 10Bit peeper!!
von blueplanet - Do 9:53
» Philips: 32" QHD HDR Monitor mit 99% AdobeRGB und USB-C für 500 Euro
von wolfgang - Do 8:29
» Sony FDR-AX700 - HDR in 8 Bit mit 30fps?
von iMac27_edmedia - Do 3:27
» Spezifikationen TV - 25p zu 25i?
von WoWu - Mi 22:21
» Wie bekomme ich nur den Schleier raus?
von Frank B. - Mi 22:14
» Verbesserungsvorschläge GH5
von klusterdegenerierung - Mi 21:06
» Neuer Patch für VDL (Akt.Vers.) ist da
von patrone - Mi 17:05
» RED VV VistaVision Lens Test
von Jott - Mi 16:12
» Funk-Kopfhörer an der Kamera?
von Auf Achse - Mi 15:19
» Mac Pro / Late 2013 / 3Ghz Xeon / 8 Core / 64GB Ram / 1TB SSD / 2 x AMD Firepro D700 6GB / OVP
von dnalor - Mi 15:17
 
neuester Artikel
 
Final Cut Pro X 10.4: Neue Farbräder und -kurven, Canon RAW, HDR, 360 VR Video uvm.

Mit seinem Dot 4 Release (FCPX 10.4) hat Apple wichtige neue Funktionen in
Final Cut Pro X integriert: Wir haben uns die neuen Farbräder und Kurven, die Canon C200 RAW Verarbeitung, HDR und 360 VR Workflows genauer angeschaut: weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
A Very Loose History Of Skateboard Shapes - Part 1

Spritzig animierter Rückblick auf die Geschichte der Skateboards mit einer unerwarteten und kontrapunktierenden Musikwahl.