pillepalle
Beiträge: 5547

Canon R7 & R10

Beitrag von pillepalle » Di 24 Mai, 2022 09:14

Zwei neue von Canon. Einmal APS-C und einmal APS-C Einsteigermodell wenn ich das richtig gesehen habe. Das R7 GEhäuse gibt's für 1499,-€, das der R10 für 979,-€. Die üblichen Reviews sind auch schon online...

https://www.canon.de/cameras/eos-r7/specifications/





https://www.canon.de/cameras/eos-r10/specifications/



VG
Seit die Phönizier das Geld erfunden haben erwarte ich keinen Dank mehr.




slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von slashCAM » Di 24 Mai, 2022 09:42

Nun ist es Fakt: Canon hat heute zwei spiegellose APS-C Kameras vorgestellt, die auf der RF-Mount basieren. Während APS-C in den letzten Jahren bei professionellen Fotog...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?




Funless
Beiträge: 4989

Re: Canon R7 & R10

Beitrag von Funless » Di 24 Mai, 2022 09:49

Nun damit hat Canon hiermit wohl das EOS-M System offiziell zu Grabe getragen.
MfG
Funless


No Cenobites were harmed during filming.




andieymi
Beiträge: 928

Re: Canon R7 & R10

Beitrag von andieymi » Di 24 Mai, 2022 10:03

Funless hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 09:49
Nun damit hat Canon hiermit wohl das EOS-M System offiziell zu Grabe getragen.
War das jemals da außer mit ein bisschen Magic Lantern Spielerei? ;o




Funless
Beiträge: 4989

Re: Canon R7 & R10

Beitrag von Funless » Di 24 Mai, 2022 10:06

andieymi hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 10:03
Funless hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 09:49
Nun damit hat Canon hiermit wohl das EOS-M System offiziell zu Grabe getragen.
War das jemals da außer mit ein bisschen Magic Lantern Spielerei? ;o
Um ehrlich zu sein ... nö, war's nicht. ;o)

PS:

Ist aber strategisch gesehen gar nicht mal so unklug von Canon die R7 eine Woche vor der geplanten Vorstellung der X-H2(s) von Fuji vorzustellen.
MfG
Funless


No Cenobites were harmed during filming.




cantsin
Beiträge: 10980

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von cantsin » Di 24 Mai, 2022 10:56

Macht alles Sinn aus Canons Perspektive, weil sie nun ihre Kamerasysteme wieder auf einen einzigen Mount konsolidieren.

Und tatsächlich ist die R7 die erste bezahlbare 10bit-Log-s35-Kamera mit richtig gutem Videoautofokus (und dürfte daher Sony und Fuji das Leben schwerer machen).

Im Fall der R10 finde ich 979 Euro für einen Einsteiger-APS-C-Body immer noch eine Ansage... Die Zeiten der preiswerten 500/600-Euro-APS-C-Kameras auf dem Mediamarkt-Grabbeltisch dürften endgültig vorbei sein.




Funless
Beiträge: 4989

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von Funless » Di 24 Mai, 2022 11:08

cantsin hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 10:56
Macht alles Sinn aus Canons Perspektive, weil sie nun ihre Kamerasysteme wieder auf einen einzigen Mount konsolidieren.
Sehe ich persönlich auch so.
cantsin hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 10:56
Und tatsächlich ist die R7 die erste bezahlbare 10bit-Log-s35-Kamera mit richtig gutem Videoautofokus (und dürfte daher Sony und Fuji das Leben schwerer machen).
Aus dem Grund bin ich wirklich sehr gespannt ob (und falls ja, wie) sich die Videoautofokusperformance der X-H2s verbessert hat. Insbesondere was die KI gestützten Tracking Funktionen betrifft. Nicht, dass ich den Video-AF meiner X-S10 unterirdisch finden würde, ganz im Gegenteil, doch selbst der Dual Pixel Video-AF der Einsteiger EOS M50 war im Gesamten betrachtet besser und somit wäre bei Fuji was das betrifft noch durchaus Luft nach oben.
cantsin hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 10:56
Im Fall der R10 finde ich 979 Euro für einen Einsteiger-APS-C-Body immer noch eine Ansage... Die Zeiten der preiswerten 500/600-Euro-APS-C-Kameras auf dem Mediamarkt-Grabbeltisch dürften endgültig vorbei sein.
Davon gehe ich persönlich auch aus.
MfG
Funless


No Cenobites were harmed during filming.




dienstag_01
Beiträge: 11768

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von dienstag_01 » Di 24 Mai, 2022 11:10

Was diese Kameras mit dem EOS-M Mount zu tun haben sollen, erschließt sich mir zwar nicht, aber interessant ist die Kamera auch im Vergleich zur C70 aus selbem Hause. Da würde es mich fast wundern, wenn nur RAW und DGO den Unterschied machen sollten.




Funless
Beiträge: 4989

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von Funless » Di 24 Mai, 2022 11:13

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 11:10
Was diese Kameras mit dem EOS-M Mount zu tun haben sollen, erschließt sich mir zwar nicht ...
Wärst du so nett und sagst mir nur einen einzigen betriebswirtschaftlichen Grund weshalb Canon das EOS-M System noch weiterhin in Form von weiteren neuen Kameras und Objektiven am Leben halten sollte?

Mir fällt nämlich leider keiner ein.
MfG
Funless


No Cenobites were harmed during filming.




dienstag_01
Beiträge: 11768

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von dienstag_01 » Di 24 Mai, 2022 11:43

Funless hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 11:13
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 11:10
Was diese Kameras mit dem EOS-M Mount zu tun haben sollen, erschließt sich mir zwar nicht ...
Wärst du so nett und sagst mir nur einen einzigen betriebswirtschaftlichen Grund weshalb Canon das EOS-M System noch weiterhin in Form von weiteren neuen Kameras und Objektiven am Leben halten sollte?

Mir fällt nämlich leider keiner ein.
M-Mount ist kleiner als EF/RF.
Muss nichts bedeuten, kann aber. Z.B. kleinere Objektive/Kameras.

Aber ich will darüber auch gar nicht diskutieren.




Jan
Beiträge: 9881

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von Jan » Di 24 Mai, 2022 12:03

Hier noch die Produktkarten von Canon....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




andieymi
Beiträge: 928

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von andieymi » Di 24 Mai, 2022 12:20

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 11:43
M-Mount ist kleiner als EF/RF.
Muss nichts bedeuten, kann aber. Z.B. kleinere Objektive/Kameras.
Was heißt kleiner? Weniger Mount-Durchmesser? Kürzeres Auflagemaß?

Für ein reines APS-C-System ist der Unterschied geradezu lächerlich gering. 46,5/47 (EOS-M) vs 54mm (RF). Dafür bringt man in letzteres einen FullFrame Sensor und hat nicht die Randstrahlproblematik beim E-Mount. Wenn man nämlich Größe ins Auge fasst, ist Sony das bessere System (als EOS-M), da gehen bei den gleichen Abmessungen (Auflagemaß und Durchmesser, letzterer sogar noch 0,5mm kleiner) dann auch FF-Sensoren rein. So viel zum Thema kleiner heißt kleiner. Man brächte in die gleiche Größe sogar einen 1,6x größeren Sensor. Hat Canon nur nie gemacht. Weil Stiefmütterchensystem.

Hab ich das schon gesagt? EOS-M ist lächerlich groß für ein APS-C-System ohne Bildstabi. Nichts mit kleinere Objektive. Und auch nicht viele. Von Canon gibt es ganze 8 Objektive, von Sigma 3 und ein Tamron Reisezoom. Ja ein paar Chinesen bauen noch mehr in EOS-M, aber untermauert das wirklich die Sinnhaftigkeit dieses Systems?

Oder ist es nicht doch gescheiter, man einigt sich auf einen Mount (der nicht mal größere Objektive bedeutet) und hat da FF und APS-C zur Auswahl?
Oder ist es sogar aus Kundensicht schlauer, sie schleifen ein halbtotes System noch weiter mit?
Funless hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 11:13
Wärst du so nett und sagst mir nur einen einzigen betriebswirtschaftlichen Grund weshalb Canon das EOS-M System noch weiterhin in Form von weiteren neuen Kameras und Objektiven am Leben halten sollte?

Mir fällt nämlich leider keiner ein.
Es gibt auch keinen. Außer man hat damals in ein unausgereiftes und zu jedem Zeitpunkt stiefmütterlich behandeltes System investiert und will jetzt, dass das am Leben gehalten wird.




dienstag_01
Beiträge: 11768

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von dienstag_01 » Di 24 Mai, 2022 12:44

andieymi hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 12:20
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 11:43
M-Mount ist kleiner als EF/RF.
Muss nichts bedeuten, kann aber. Z.B. kleinere Objektive/Kameras.
Was heißt kleiner? Weniger Mount-Durchmesser? Kürzeres Auflagemaß?

Für ein reines APS-C-System ist der Unterschied geradezu lächerlich gering. 46,5/47 (EOS-M) vs 54mm (RF). Dafür bringt man in letzteres einen FullFrame Sensor und hat nicht die Randstrahlproblematik beim E-Mount. Wenn man nämlich Größe ins Auge fasst, ist Sony das bessere System (als EOS-M), da gehen bei den gleichen Abmessungen (Auflagemaß und Durchmesser, letzterer sogar noch 0,5mm kleiner) dann auch FF-Sensoren rein. So viel zum Thema kleiner heißt kleiner. Man brächte in die gleiche Größe sogar einen 1,6x größeren Sensor. Hat Canon nur nie gemacht. Weil Stiefmütterchensystem.

Hab ich das schon gesagt? EOS-M ist lächerlich groß für ein APS-C-System ohne Bildstabi. Nichts mit kleinere Objektive. Und auch nicht viele. Von Canon gibt es ganze 8 Objektive, von Sigma 3 und ein Tamron Reisezoom. Ja ein paar Chinesen bauen noch mehr in EOS-M, aber untermauert das wirklich die Sinnhaftigkeit dieses Systems?

Oder ist es nicht doch gescheiter, man einigt sich auf einen Mount (der nicht mal größere Objektive bedeutet) und hat da FF und APS-C zur Auswahl?
Oder ist es sogar aus Kundensicht schlauer, sie schleifen ein halbtotes System noch weiter mit?
Funless hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 11:13
Wärst du so nett und sagst mir nur einen einzigen betriebswirtschaftlichen Grund weshalb Canon das EOS-M System noch weiterhin in Form von weiteren neuen Kameras und Objektiven am Leben halten sollte?

Mir fällt nämlich leider keiner ein.
Es gibt auch keinen. Außer man hat damals in ein unausgereiftes und zu jedem Zeitpunkt stiefmütterlich behandeltes System investiert und will jetzt, dass das am Leben gehalten wird.
Ich kann deinen Gedanken durchaus etwas abgewinnen, so ist es nicht.




Darth Schneider
Beiträge: 11457

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von Darth Schneider » Di 24 Mai, 2022 12:52

Nun ja wenn die kleinen Canons den selben Mount hätten wie z.B. eine C70 gäbe es womöglich keinen besonderen Grund diese überhaupt noch zu kaufen…..
Also muss da noch ein Haken sein…
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




ChillClip
Beiträge: 221

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von ChillClip » Di 24 Mai, 2022 13:28

Also ich hab mehrere Kameras von Sony und Canon (APS-C und Vollformat) und die, die ich am Liebsten und am Meisten nutze, ist die M50.
Ich hab sie einfach gerne dabei. Hab nicht viele EF-M Objektive dafür ... das 22, 32, 11-22 und das Kitobjektiv 15-45.
Am Meisten kam das 22er zum Einsatz, gefolgt vom 32er.
Finde es schade, dass das System ausstirbt.




MrMeeseeks
Beiträge: 1528

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von MrMeeseeks » Di 24 Mai, 2022 13:50

Jetzt kann man auch endlich der Metabones Speed Booster für den RF Mount sind sinnvoll einsetzen. Eventuell wird der für die C70 ja auch funktionieren.




Darth Schneider
Beiträge: 11457

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von Darth Schneider » Di 24 Mai, 2022 13:57

Endlich kommen die günstigen Super35/Apsc, (intern 10 Bit Rec fähigen) Hybrid Kameras.;)
Und von einem Tag auf den andern stehen Panasonic und Olympus (OM) gar nicht mehr alleine da…
Sony reagiert als Nächstes, nach der Präsentation der neuen Fuji, dann folgt Nikon, wahrscheinlich noch dieses Jahr dann auch noch BMD (mit was auch immer), Wetten ?
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Di 24 Mai, 2022 14:04, insgesamt 1-mal geändert.




iasi
Beiträge: 19417

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von iasi » Di 24 Mai, 2022 14:04

• 4K 30p mit 7K Oversampling
• 4K 60p ohne Crop


Somit bietet die R7 wohl nur max. UHD 30p in bester Qualität.




Darth Schneider
Beiträge: 11457

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von Darth Schneider » Di 24 Mai, 2022 14:05

Genügt doch eigentlich schon für sehr vieles und auch für nur ein bissel mehr als ein Tausender…;)
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




cantsin
Beiträge: 10980

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von cantsin » Di 24 Mai, 2022 14:17

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 13:57
Und von einem Tag auf den andern stehen Panasonic und Olympus (OM) gar nicht mehr alleine da…
Sony reagiert als Nächstes, nach der Präsentation der neuen Fuji, dann folgt Nikon, wahrscheinlich noch dieses Jahr dann auch noch BMD (mit was auch immer), Wetten ?
Könnte aber auch genau anders herum kommen. Bisher hatte man bei MFT und APS-C bzw. in dieser Preisklasse die Wahl zwischen (a) Kameras mit internem 10bit 4:2:2-Log und semiprofessionellen/professionellen Codecs (Panasonic, BMD), aber eingeschränktem Autofokus (b) Kameras mit eingeschränkteren internen Codecs, aber besserem Autofokus (Canon, Sony, in geringerem Maße auch Fuji und Nikon). Wegen Patenten wird der bessere Videoautofokus auf absehbare Zeit Canon und Sony vorbehalten bleiben, bei BMD kommt noch hinzu, dass deren Kameras wegen der Hardwarearchitektur (LPGA statt ASIC) immer klobiger und stromfressender sein werden.

Mit der R7 hebt Canon die Grenze dieser beiden Klassen auf und bringt sozusagen eine Budget-C70 - und dann noch für zwei Drittel des Preises einer GH6. Das ist schon eine Kampfansage. Auch Fuji wird sich warm anziehen müssen, weil sie ihre X-H2 kaum für diesen Preis auf den Markt bringen werden, sondern sicher deutlich oberhalb von 2000 EUR.

Bin mal gespannt, wie sich die R7 in der Praxis bewähren wird, und ob sie sich vielleicht einmal in die historische Reihe von Preis-/Leistungs-Disruptorkameras wie der 5D MK II, GH2 und Pocket 4K einreihen wird.

- Für Stills-Fotografie sehe ich die 32,5 MP übrigens eher kritisch. Der Sensor wird wohl derselbe sein wie bei der EOS 90D?
Zuletzt geändert von cantsin am Di 24 Mai, 2022 14:27, insgesamt 1-mal geändert.




iasi
Beiträge: 19417

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von iasi » Di 24 Mai, 2022 14:23

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 14:05
Genügt doch eigentlich schon für sehr vieles und auch für nur ein bissel mehr als ein Tausender…;)
Gruss Boris
AF und IS sind natürlich (wahrscheinlich) auf sehr hohem Standard, aber eine Pocket 6k ist eben auch kaum teurer und bietet 60p mit voller Sensorauslesung.




dienstag_01
Beiträge: 11768

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von dienstag_01 » Di 24 Mai, 2022 14:37

cantsin hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 14:17
Darth Schneider hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 13:57
Und von einem Tag auf den andern stehen Panasonic und Olympus (OM) gar nicht mehr alleine da…
Sony reagiert als Nächstes, nach der Präsentation der neuen Fuji, dann folgt Nikon, wahrscheinlich noch dieses Jahr dann auch noch BMD (mit was auch immer), Wetten ?
Könnte aber auch genau anders herum kommen. Bisher hatte man bei MFT und APS-C bzw. in dieser Preisklasse die Wahl zwischen (a) Kameras mit internem 10bit 4:2:2-Log und semiprofessionellen/professionellen Codecs (Panasonic, BMD), aber eingeschränktem Autofokus (b) Kameras mit eingeschränkteren internen Codecs, aber besserem Autofokus (Canon, Sony, in geringerem Maße auch Fuji und Nikon). Wegen Patenten wird der bessere Videoautofokus auf absehbare Zeit Canon und Sony vorbehalten bleiben, bei BMD kommt noch hinzu, dass deren Kameras wegen der Hardwarearchitektur (LPGA statt ASIC) immer klobiger und stromfressender sein werden.

Mit der R7 hebt Canon die Grenze dieser beiden Klassen auf und bringt sozusagen eine Budget-C70 - und dann noch für zwei Drittel des Preises einer GH6. Das ist schon eine Kampfansage. Auch Fuji wird sich warm anziehen müssen, weil sie ihre X-H2 kaum für diesen Preis auf den Markt bringen werden, sondern sicher deutlich oberhalb von 2000 EUR.

Bin mal gespannt, wie sich die R7 in der Praxis bewähren wird, und ob sie sich vielleicht einmal in die historische Reihe von Preis-/Leistungs-Disruptorkameras wie der 5D MK II, GH2 und Pocket 4K einreihen wird.

- Für Stills-Fotografie sehe ich die 32,5 MP übrigens eher kritisch. Der Sensor wird wohl derselbe sein wie bei der EOS 90D?
Warum für Stills kritisch?




Jan
Beiträge: 9881

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von Jan » Di 24 Mai, 2022 15:08

Die EOS 90 ist eher weich abgestimmt bei JPEGs trotz ihrer hohen Auflösung. Vielleicht meint er das.




Drushba
Beiträge: 2255

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von Drushba » Di 24 Mai, 2022 16:21

Die perfekte Kamera für Stummfilmer! Ansonsten sicher eine gute B-Cam zur C70, die hat wenigstens XLR. )
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




iasi
Beiträge: 19417

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von iasi » Di 24 Mai, 2022 16:50

Drushba hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 16:21
Die perfekte Kamera für Stummfilmer! Ansonsten sicher eine gute B-Cam zur C70, die hat wenigstens XLR. )
Es gibt mittlerweile auch Audio-Rekorder. ;):)




RedWineMogul
Beiträge: 230

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von RedWineMogul » Di 24 Mai, 2022 17:18

Drushba hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 16:21
Die perfekte Kamera für Stummfilmer! Ansonsten sicher eine gute B-Cam zur C70, die hat wenigstens XLR. )
Das Ding auf den Zubehörschuh, schon hast du XLR:
Bild
Zuletzt geändert von RedWineMogul am Di 24 Mai, 2022 17:25, insgesamt 3-mal geändert.




cantsin
Beiträge: 10980

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von cantsin » Di 24 Mai, 2022 17:22

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 14:37
cantsin hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 14:17
- Für Stills-Fotografie sehe ich die 32,5 MP übrigens eher kritisch. Der Sensor wird wohl derselbe sein wie bei der EOS 90D?
Warum für Stills kritisch?
Weil die jetzt vorgestellten Zooms niemals diese Auflösung bringen. Bei der EF-M-Serie war damals das 32mm/1.8 das einzige Objektiv, das den Sensor adäquat bedienen konnte. - Fuji renoviert ja zur Zeit seine gesamte Objektivpalette, um deren heutigen 26MP-APS-C-Sensoren adäquat zu bedienen. Das sind dann Festbrennweiten, die an die tausend Euro kosten.

Für alle anderen bedeuten die 32 MP vor allem mehr Rauschen auf Pixelebene, und - vor allem - für Video: mehr rolling shutter.




Syndikat
Beiträge: 482

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von Syndikat » Di 24 Mai, 2022 17:26

Drushba hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 16:21
Die perfekte Kamera für Stummfilmer! Ansonsten sicher eine gute B-Cam zur C70, die hat wenigstens XLR. )
Kein XLR? Dann schau dir mal das Video an. Als Option gibt es XLR, zusammen immer noch günstiger als die C70.




dienstag_01
Beiträge: 11768

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von dienstag_01 » Di 24 Mai, 2022 17:26

cantsin hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 17:22
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 14:37

Warum für Stills kritisch?
Weil die jetzt vorgestellten Zooms niemals diese Auflösung bringen. Bei der EF-M-Serie war damals das 32mm/1.8 das einzige Objektiv, das den Sensor adäquat bedienen konnte. - Fuji renoviert ja zur Zeit seine gesamte Objektivpalette, um deren heutigen 26MP-APS-C-Sensoren adäquat zu bedienen. Das sind dann Festbrennweiten, die an die tausend Euro kosten.

Für alle anderen bedeuten die 32 MP vor allem mehr Rauschen auf Pixelebene, und - vor allem - für Video: mehr rolling shutter.
Achso, ich dachte, es wäre was konkretes ;)




Syndikat
Beiträge: 482

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von Syndikat » Di 24 Mai, 2022 17:34

cantsin hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 17:22
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 14:37

Warum für Stills kritisch?
Weil die jetzt vorgestellten Zooms niemals diese Auflösung bringen.
Ja aber es gibt Festbrennweiten, Vollformat Zooms und zig EF Objektive...




iasi
Beiträge: 19417

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von iasi » Di 24 Mai, 2022 18:04

cantsin hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 17:22
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 14:37

Warum für Stills kritisch?
Weil die jetzt vorgestellten Zooms niemals diese Auflösung bringen. Bei der EF-M-Serie war damals das 32mm/1.8 das einzige Objektiv, das den Sensor adäquat bedienen konnte. - Fuji renoviert ja zur Zeit seine gesamte Objektivpalette, um deren heutigen 26MP-APS-C-Sensoren adäquat zu bedienen. Das sind dann Festbrennweiten, die an die tausend Euro kosten.

Für alle anderen bedeuten die 32 MP vor allem mehr Rauschen auf Pixelebene, und - vor allem - für Video: mehr rolling shutter.
Die 7k-Bayer-Auflösung sollen letztlich nur 4k-Details bringen. Dies tun sie dann eben ohne die üblichen Probleme von 4k-Sensoren.
Ein ordentliches Objektiv erreicht bei f4 zudem ein Auflösungsvermögen, das aus 32 MPixel auch etwas herausholen kann.




Franky3000
Beiträge: 74

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von Franky3000 » Di 24 Mai, 2022 20:25

Ich finde die R7 eine wirklich extrem interessante Kamera:

1. Jeder mit einem beliebten Sigma 18-35 1.8 EF kann das an der R7 problemlos zum filmen und fotografieren nutzen und hat eine tolle Ergänzung zu einer BMPCC
2. Es gibt unheimlich viele günstige EF-S Objektive die man adaptieren kann
3. 32,5 Megapixel ist eine echte Ansage und ein toller Crop-Zweitbody für alle Fotografen

Kritisch wird vermutlich der Dynamikumfang, da bin ich gespannt.




elephantastic
Beiträge: 196

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von elephantastic » Di 24 Mai, 2022 20:56

Weiß jemand zufällig, ob man e-mount objektive an die Kameras bekommt?
Weil da gibts ja für wenig Geld mitlerweile viel.




iasi
Beiträge: 19417

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von iasi » Di 24 Mai, 2022 20:57

Franky3000 hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 20:25
Ich finde die R7 eine wirklich extrem interessante Kamera:

1. Jeder mit einem beliebten Sigma 18-35 1.8 EF kann das an der R7 problemlos zum filmen und fotografieren nutzen und hat eine tolle Ergänzung zu einer BMPCC
2. Es gibt unheimlich viele günstige EF-S Objektive die man adaptieren kann
3. 32,5 Megapixel ist eine echte Ansage und ein toller Crop-Zweitbody für alle Fotografen

Kritisch wird vermutlich der Dynamikumfang, da bin ich gespannt.
Arri wird in den nächsten Tagen zeigen, dass Dynamikumfang nicht zwangsläufig mit der Senselgröße zusammenhängt. :)




Drushba
Beiträge: 2255

Re: Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?

Beitrag von Drushba » Mi 25 Mai, 2022 00:54

Syndikat hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 17:26
Drushba hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 16:21
Die perfekte Kamera für Stummfilmer! Ansonsten sicher eine gute B-Cam zur C70, die hat wenigstens XLR. )
Kein XLR? Dann schau dir mal das Video an. Als Option gibt es XLR, zusammen immer noch günstiger als die C70.
Hat die Tascam-Box eine Speisung aus dem Kamerabody? Ansonsten wäre dies ja nichts anderes als die alten Beachteks. Davon hatte ich einige auf, an oder unter der Kamera, Saramonic, Beachtek, Zoom H6... Das Problem war die mangelnde Robustheit sowie das Gefitzel mit Steckverbindungen und zwei Stromquellen, die bei längeren Drehs immer unterschiedlich schnell leer waren.) All das führte immer wieder zu Tonaussetzern. Drum hab ich bei DSLMs auf Panasonic gesetzt und würde eher noch zu Sony greifen, weil da ebenso alles über den Schuh aus dem Kamerakku gespeist wird. Wenn die R7 das kann, dann ist sie definitiv eine Überlegung wert.
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DaVinci Resolve 18 Beta 5 bringt KI-Stabilizer für Gyro-Metadaten und 10 Bit Vorschau
von Frank Glencairn - Mi 9:24
» Xiaomi 12S Ultra: Leica-Kamera mit 1" Sensor und 10bit HDR-Aufnahme in Dolby Vision
von cantsin - Mi 8:41
» Wie wählt Netflix seine Kameras aus? Ein Blick hinter die Kulissen des Netflix Messlabors
von teichomad - Mi 8:40
» Potato Jet & Michael Bay
von pillepalle - Mi 8:33
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Mi 2:26
» Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?
von roki100 - Mi 0:34
» Was hörst Du gerade?
von pillepalle - Mi 0:18
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mi 0:04
» Nikons neue Video-Strategie - Remote-Handgriff (MC-N10) für Z-Kameras in Entwicklung
von pillepalle - Di 23:23
» FUJIFILM X-H2S & NINJA V/V+
von roki100 - Di 21:57
» DV Minikassetten mit Canopus EZDV Easy auf Festplatte übertragen, wie geht ihr vor?
von vaio - Di 21:45
» Erste Erfahrungen Sony A1
von Mediamind - Di 20:42
» Panasonic GH6 Firmware 2.0 bringt 120 fps ProRes RAW mit Ninja V+ und internes DCI 4K ProRes
von roki100 - Di 20:08
» TEARDOWN / MODDING / REPAIR etc.
von Darth Schneider - Di 18:20
» Suche eine Schnittsoftware für Mac, die 4k in voller Datenrate von 160 Mbps​ der Mavic 3 ausgeben kann
von Jott - Di 17:14
» DIY: Sigma DP2 Quattro Zubehör
von cantsin - Di 17:14
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Di 12:55
» Speicherplatzaufteilung bei Studio
von Jasper - Di 12:13
» Super 8 scan verbessern
von MOS - Di 11:24
» Panasonic LUMIX DC-GH5 und Olympus Pro, sehr gepflegt!
von videogo - Di 10:18
» Verkaufe Sigma 30/1.4 für MFT
von 123oliver - Di 7:33
» Suche 3D-Camcorder JVC GY-HMZ 1
von Romius - Mo 22:41
» Inspirierende Bücher und Videos zu Storytelling und Editing?
von berlin123 - Mo 21:23
» Red stellt V-Raptor XL in Vitrine aus
von iasi - Mo 19:31
» FilmLight: Awards für Color Grading
von rkunstmann - Mo 18:53
» Erste Beta Firmware OS5 bringt neue Funktionen für alle SmallHD Monitore
von slashCAM - Mo 18:36
» »Call to Europe« 470 bis 694 MHz sind in Gefahr!
von ruessel - Mo 17:09
» Marina Amaral: Künstlerin koloriert weltbekannte Schwarz-Weiß-Fotos
von ruessel - Mo 16:20
» Umfrage: Wenn Geld keine Rolle spielt - welche DSLM?
von slashCAM - Mo 14:54
» BIETE: Metabones Speed Booster an für Canon EF auf MFT / M43 für Blackmagic, Lumix GH3, 4, 5, 6, etc,)
von Adrian1232000 - Mo 10:11
» Sony FE PZ 16–35 mm F4 G Zoom an der FX3: Traumkombo für Gimbalsetups / DJI RS2?
von godehart - Mo 10:03
» Why did ARRI ABANDON their first digital camera? | ARRIflex D-20/D-21
von andieymi - Mo 9:43
» Hilfe! Streifen im Bild (kein Flicker)
von prime - Mo 9:02
» Blackmagic Video Assist 3.7 Update bringt Unterstützung für Fujifilm X-H2s und Verbesserungen für Panasonic Kameras
von roki100 - So 23:16
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - So 20:16
 
neuester Artikel
 
Rode NTH-100: Professioneller Over-Ear Kopfhörer im Praxiste

Mit dem Rode NTH-100 hat Rode seinen ersten professionellen Over-Ear Kopfhörer für Musikproduktion, Mixing / Audio Editing über Podcasting und Streaming bis hin zu Location Recording / Monitoring vorgestellt. Wir haben uns den neuen Content Creation Kopfhörer von Rode angehört und ihn mit dem Sennheiser HD 25 verglichen ... weiterlesen>>

Dynamic Showdown - R5C, Z9 und S1H

Mit dem Auftritt von TicoRAW in der Firmware 2.0 von Nikons Z9 hat sich die Kamera in unserer Dynamik-Einschätzung für Videofilmer wieder weit nach oben bewegt. Doch wie nah kommt sie unserem aktuellen Dynamik-Liebling Panasonic S1H? weiterlesen>>