slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Die Oscar-Nominierungen stehen fest -- Netflix-Produktionen stark vertreten

Beitrag von slashCAM » Di 14 Jan, 2020 11:12


Wer im Rennen bleibt um die diesjährigen Academy Awards ist nun entschieden. Interessant dabei: Mit insgesamt 24 Nominierungen hat Netflix erstmals mehr als jedes andere ...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Die Oscar-Nominierungen stehen fest -- Netflix-Produktionen stark vertreten




Darth Schneider
Beiträge: 4503

Re: Die Oscar-Nominierungen stehen fest -- Netflix-Produktionen stark vertreten

Beitrag von Darth Schneider » Di 14 Jan, 2020 12:38

Tarantino hat gleich 8 Nominierungen, bischen übertrieben, aber auch verdient, finde ich jetzt, Star Wars hat immerhin noch 3. Der Joker wird wahrscheinlich der Winner sein...Das wäre auch fair so, schon wirklich toller Film, auch Brad Pitt, finde ich hätte schon lange einen Oscar verdient..
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




-paleface-
Beiträge: 2791

Re: Die Oscar-Nominierungen stehen fest -- Netflix-Produktionen stark vertreten

Beitrag von -paleface- » Di 14 Jan, 2020 16:29

Parasite soll ja echt mega sein.

Muss ich noch gucken.

Das Tarantino soviele Nominierungen für so einen langweiligen Film bekommt finde ich auch nicht gut.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Funless
Beiträge: 3486

Re: Die Oscar-Nominierungen stehen fest -- Netflix-Produktionen stark vertreten

Beitrag von Funless » Di 14 Jan, 2020 16:55

Und da sieht man wie sich die Geschmäcker unterscheiden können, denn ich persönlich fand Once Upon A Time ... in Hollywood sehr kurzweilig inszeniert.
MfG
Funless

Federico Fellini hat geschrieben:Kino darf keine Kopie der Wirklichkeit sein.
... und ...
Sundance Film Festival 2020 hat geschrieben:Cameras are not crucial factors.




Salcanon
Beiträge: 158

Re: Die Oscar-Nominierungen stehen fest -- Netflix-Produktionen stark vertreten

Beitrag von Salcanon » Mi 15 Jan, 2020 11:32

Ach Kinders - und der Film, der von seiner Produktionsgeschichte und Mitteln
her diesem Forum am nächsten kommt, bleibt komplett unerwähnt:
„Honeyland“ Land des Honigs. Auf Nikons innerhalb von drei Jahren quasi
DIY neben dem Brotjob in einem mazedonischen Bergdorf gedreht.
Es ist fast absurd, so viel Wahrhaftigkeit neben einem überstilisierten
Produkt wie Joker zu sehen, dass viele Leute tatsächlich als „Autorenfilm” fressen...




BigT
Beiträge: 27

Re: Die Oscar-Nominierungen stehen fest -- Netflix-Produktionen stark vertreten

Beitrag von BigT » Mi 15 Jan, 2020 13:14

Funless hat geschrieben:
Di 14 Jan, 2020 16:55
Und da sieht man wie sich die Geschmäcker unterscheiden können, denn ich persönlich fand Once Upon A Time ... in Hollywood sehr kurzweilig inszeniert.
Finde ich auch. Hatte schon von Beginn weg einen Smile auf dem Gesicht und war am Ende überrascht, wie schnell die fast drei Stunden vorüber gegangen sind. Diese andere Seite von Tarantino, das stille Beobachten menschlicher Regungen, gefällt mir wahnsinnig gut. Und Di Caprio ist bei mir nun definitiv in der allerersten Reihe überzeugender Actors.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Jörg - Sa 10:55
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Sa 10:38
» Metabones Nikon G - BMPCC Speed Booster 0.58x
von Ledge - Sa 10:29
» Nikon AF-S Nikkor 17-55 mm 1:2.8G ED DX mit Follow Focus Gear Ring
von Ledge - Sa 10:28
» Blind Spot Gear Tile Light
von Ledge - Sa 10:28
» Nikon Nikkor 85mm f/2.0 AIS
von Ledge - Sa 10:27
» Ohrwurm 2020
von ruessel - Sa 10:09
» Von Making-OFs zu arte-Produktionen: Im Gespräch mit Dokumentarfilm-DOP Chris Caliman
von Mantas - Sa 10:01
» Mein neues Reel
von Mantas - Sa 9:59
» Spotlight Aufnahme mit Canon XF300 - wie?
von Jott - Sa 9:33
» LEDs zum Filmen gesucht
von phreak - Sa 8:46
» Latenz bei HDMI Ausgängen
von -paleface- - Sa 8:10
» Blackmagic Europatour 2020 bietet kostenlose Lernkurse für DaVinci Resolve
von Darth Schneider - Sa 7:51
» Sony FS700 und Atomos Shoghun Inferno kein SDI-Zugang
von Jott - Sa 7:19
» 2 Trommeln & ein Sound wie 10
von Darth Schneider - Sa 4:57
» RAW Format Vergleich - Ein tabellarischer Funktions-Überblick
von klusterdegenerierung - Sa 2:14
» Kinoflo-Stativanschluss
von pillepalle - Fr 21:18
» HBOs Westworld III (Westworld - Season 3) - offizieller Trailer
von Funless - Fr 20:09
» Altes Final Cut X Projekt wieder öffnen
von srone - Fr 19:55
» BMPCC4K kein echtes 4K
von iasi - Fr 19:36
» MiniDV in Datei umwandeln - bestmögliche Qualität
von srone - Fr 19:26
» Review-Video: Zeapon Micro 2 & Zhiyun Weebill S: "Sliding Gimbal"
von Jott - Fr 17:57
» Consumer Camcorder und Fieldrecorder?
von NorwayM - Fr 17:56
» Stärkere Filme, mehr Besucher -- das Kinojahr 2019 in Zahlen
von carstenkurz - Fr 17:17
» Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale: Filme und Veranstaltungen
von rob - Fr 15:38
» Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
von marty_mc - Fr 14:56
» Budget 5000€
von cantsin - Fr 14:03
» mp4 Bitraten Problem gelöst!
von prime - Fr 12:06
» Lebensdauer von BetaCam Playern
von ruessel - Fr 11:10
» workflow video/audiobearbeitung
von Bluboy - Fr 9:49
» Meine erste Vollformatkamera - Bitte um Empfehlungen
von Dhira - Fr 9:47
» Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer
von iasi - Fr 7:14
» Musik & Video mal anders
von klusterdegenerierung - Fr 0:51
» UFC / Boxing
von 7River - Do 21:32
» Making of Moviesets from Alien
von Bluboy - Do 20:58
 
neuester Artikel
 
Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale

Das 70-jährige Jubiläum der Berlinale ist ein stürmisches: Das Filmfestival ist im Umbruch und dürfte gerade deshalb auch inhaltlich spannend wie selten zuvor werden. Und dann gibt es ja auch noch die Top-besetzten Berlinale Talents 2020 Hier unsere Film- und Veranstaltungs-Empfehlungen (inkl. Trailer!): weiterlesen>>

Von Making-OFs zu arte-Produktionen

Kameramann Chris Caliman hat mit Making-OFs für Fotografen angefangen und filmt mittlerweile beeindruckende Dokumentationen für arte. Außerdem ist er seit vielen Jahren aktiv im slashCAM-Forum unterwegs. Wir haben uns mit ihm über seinen Weg zum erfolgreichen Dokumentar-Kameramann unterhalten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.